Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb BL4uTz:

https://bitinfocharts.com/de/bitcoin/address/33VukC9ReF5bkDvPNUTy5j6VEbzMc9JFt3

So macht man das richtig, ein perfektes Beispiel von einem großen Investor der weiß wie der Hase läuft. Ist bereits am nachkaufen aber sehr sehr gering. (für seine Verhältnisse) , mal sehen ob und wann er wieder richtig einsteigt. Beobachte viele solcher wallets , bis jetzt halten sie sich sehr zurück. Entweder sie sind bereits satt oder warten noch auf den großen selloff.

Nicht schlecht.

Hallte uns auf dem Laufenden 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Royal:

Hast du nicht erst grad gesagt du bereust es nicht auf deinen Bauch gehört zu haben als ETH bei 113 Euro stand :D....!


Volumen ist die letzten Tage echt mies auf Finex!

Jep und ich scheine gelernt zu haben nicht mehr auf meine Wampe zu hören ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Coinator:

Geduld ist bei dem Spiel, das wir spielen, mitunter fast das wichtigste. :) Noch sind wir lange nicht so weit, dass man ernsthaft Angst haben muss, dass einem der Kurs auf nimmer wiedersehen davonrennt.

ETH hat jetzt die 61,8 Retracementmarke des letzten Anstiegs gerissen, wenn wir da nicht schleunigst wieder drüber steigen, gehe ich von noch tieferen Kursen aus. Vielleicht Doppelboden bei ca 100 $.. Nachdem das Constantinople Update jetzt durch ist, würde das auch ins Bild passen, nach dem Motto "Buy the rumor, sell the news".

Na ja mir jucken schon die Finger, kreise schon seit Tagen wie @Royal schon geschrieben hat um den Nachkaufbutton :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Secator:

Na ja mir jucken schon die Finger, kreise schon seit Tagen wie @Royal schon geschrieben hat um den Nachkaufbutton :) 

Wenn man ETH unbedingt kaufen wollte in der letzten Zeit, ist jetzt der Moment, wo man beginnen kann, ernsthaft darüber nachzudenken (61,8 % Retracement). Ich persönlich warte immer ganz gern erstmal ab, wie sich der Kurs an solchen Marken schlägt, laufe dann aber Gefahr, dass mir plötzlich eine große grüne Kerze einen Strich durch die Rechnung macht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Secator:

Jep und ich scheine gelernt zu haben nicht mehr auf meine Wampe zu hören ;)

Sehr gut. Du bist auf dem besten Weg zur Traumfigur. Eine gute Alternative zu Kryptowährungen, um schnell Geld zu verdienen: Online-Fitnesscoach auf YouTube werden. Schwöre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja HODLER und kein Trader, von daher ist es nicht so schlimm aber ich bin auch ein Sparbrötchen und hab auch keine 2 € pro ETH zu verschenken ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb qeight:

Ich hab mich in den letzten Jahren an zwei Dingen hart verbrannt: Margin-Trading und Hodln. Zweiteres fußte auf der Ideologie, die hier auch stark vertreten wird, eine 12 monatige Haltefrist zu durchlaufen, um steuerfrei auscashen zu können. Damit sind mir 10.000e € flöten gegangen, während kluge Bekannte zu Zeiten des Runs Ende 2017/ Anfang 2018 Stop-Positionen großzügig hinterherzogen und Gewinne absicherten. Seit Mai arbeite ich ähnlich (qua Swing-Trading) und bin trotz dieses volatilen und unberechenbaren Markts sowie der Berücksichtigung steuerlicher Abzüge wieder im Plus. Wie ich schon mal schrieb und wofür ich kritisiert wurde: Ohne Stops würde ich keine Orders mehr schalten, erst recht nicht, wenn der Markt nach meinem Einstieg drehte und ich am nächsten Tag fünf Prozent oder mehr absichern könnte. 

Das kann man aber eben erst hinterher sagen. Stell dir vor, der Kurs wäre von Januar 18 bis Dez 18 auf 5ok geklettert, dann sähe deine Rechnung ganz anders aus und hodln wäre genau das richtige gewesen.

Daher ist es immer nur hinterher möglich zu sagen was richtig gewesen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb siwun:

Daher ist es immer nur hinterher möglich zu sagen was richtig gewesen wäre.

Am Besten immer alles machen :-) ... dann liegt man zwar nie ganz richtig aber auch nie ganz falsch.

Zwischendrin immer nochmal nachjustieren und dann passt das schon.

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Comtex:

Mein Moin.

Da stellt sich mir als Anfänger jetzt die Frage nachkaufen oder noch abwarten ob es noch weiter runtergeht?

Kaufen...immer kaufen! Nicht immer soviel zögern.

Setz dir ein Limit. Mit einem Teil steigst du ein, kaufst monatlich nach, bis dein Limi erreicht ist. Liegen lassen, freuen.

  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb mawa73:

Das meine ich, man muss Gewinnen realisieren damit es Gewinne werden sonst bleiben es Buchwerte oder werden Verluste. Selbst im nächsten Bullrun, wenn er denn kommt, und der BTC sagen wir auf 20k geht werden wieder viele die Gewinnen nicht realisieren sondern lieber auf die Jackpotversprechen der YT-ClickBait Typen hören die ihnen was von 100.000 oder gar 1 Millionen erzählen .... Gier frisst Hirn 

Gier frisst Hirn. Aber wenn du bei 20k den Gewinn mitnimmst und dadurch den 100k Gewinn sausen lässt, frisst du auch noch einen Besen.

Am besten ist es den Markt darüber entscheiden zu lassen, ob und wann ein Gewinn realisiert wird. Das müssen nicht immer solche psychologischen Marken (20,50,100) sein. Ansonsten gilt: Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Gier frisst Hirn. Aber wenn du bei 20k den Gewinn mitnimmst und dadurch den 100k Gewinn sausen lässt, frisst du auch noch einen Besen.

Am besten ist es den Markt darüber entscheiden zu lassen, ob und wann ein Gewinn realisiert wird. Das müssen nicht immer solche psychologischen Marken (20,50,100) sein. Ansonsten gilt: Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen.

Welcher Besen schmeckt denn schlechter? Der ich habe 20k Gewinn mitgenommen oder BTC fällt auf 100€ und bleibt da? Wie gesagt es nützt nichts wenn man den Gewinn im Buch hat oder gar den Gewinn plant wenn man in drei Wochen "6feetUnder" ist! Wer sagt denn das der BTC auf 100k steigt? Das ist bisher alles nur heiße Luft und Wunschdenken. Natürlich kann man das Erfüllungsdatum immer wieder neu setzen, wenn 2020 nicht dann bestimmt 2022 und wenn dann nicht aber echt sicher 2025 etc.pp Die Frage wird nur sein ob man dann noch da ist um den vermeintlichen Jackpot auszugeben und zu genießen oder was noch schlimmer ist warum bei 100k verkaufen, könnte doch 2-3 Jahre später, so malt es sicher irgendeiner in ein Chart doch 1Millionen sein oder halt nein 2035 sollen es ja schon 10Millionen sein .....ahhh wieder nicht verkaufen weil 2040 sollen es aber 100% 1Milliarde für ein BTC sein. Wer das System immer noch nicht verstanden  hat schaut sich "The Wolf of Wall Street" an dort wird es sehr genau erklärt ... immer den Investor mit neuen Versprechen im Markt halten ... das schlimmste was passieren könnte wäre es will den Gewinn realisieren :) Die, die diese ganzen Versprechen geben verdienen so oder so ( YT , Analysten etc.pp ). Es sagt niemand das man "All Out" gehen soll aber Gewinne  müssen realisiert werden damit es REALE Gewinne sind und vor allen man auch etwas davon hat!

bearbeitet von mawa73

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja so is das ne. Kaufen, nicht kaufen, verkaufen, ach so viele Entscheidungen.

Ich hab alle meine NEO vertickert, bin zwar nur so plusminus Null raus, aber falls dies Jahr NEO 3.0 mit einem neuen Coin anstelle von NEO kommen sollte (ist ja noch nicht bekannt was genau kommt), dann wäre meine Steuerfreiheit dahin. Das wäre extrem ärgerlich wenns dann so kurz vor knapp so passiert.

Also dacht ich mir das ich das Geld dann mal für einen anderen Coins nutze, bis zum ATH was dann hoffentlich auch erst in frühestens einem Jahr kommt sind die dann wieder Steuerfrei wa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Minuten schrieb battlecore:

Ja so is das ne. Kaufen, nicht kaufen, verkaufen, ach so viele Entscheidungen.

Ich hab alle meine NEO vertickert, bin zwar nur so plusminus Null raus, aber falls dies Jahr NEO 3.0 mit einem neuen Coin anstelle von NEO kommen sollte (ist ja noch nicht bekannt was genau kommt), dann wäre meine Steuerfreiheit dahin. Das wäre extrem ärgerlich wenns dann so kurz vor knapp so passiert.

Also dacht ich mir das ich das Geld dann mal für einen anderen Coins nutze, bis zum ATH was dann hoffentlich auch erst in frühestens einem Jahr kommt sind die dann wieder Steuerfrei wa.

Glaube Neo ist eh erst nach 10 Jahren Steuerfrei. Wegen GAS. Ist ja so eine Art Dividende. Aber bin mir nicht 100% sicher. 

bearbeitet von Cimbom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb mawa73:

Welcher Besen schmeckt denn schlechter? Der ich habe 20k Gewinn mitgenommen oder BTC fällt auf 100€ und bleibt da? Wie gesagt es nützt nichts wenn man den Gewinn im Buch hat oder gar den Gewinn plant wenn man in drei Wochen "6feetUnder" ist! Wer sagt denn das der BTC auf 100k steigt? Das ist bisher alles nur heiße Luft und Wunschdenken. Natürlich kann man das Erfüllungsdatum immer wieder neu setzen, wenn 2020 nicht dann bestimmt 2022 und wenn dann nicht aber echt sicher 2025 etc.pp Die Frage wird nur sein ob man dann noch da ist um den vermeintlichen Jackpot auszugeben und zu genießen oder was noch schlimmer ist warum bei 100k verkaufen, könnte doch 2-3 Jahre später, so malt es sicher irgendeiner in ein Chart doch 1Millionen sein oder halt nein 2035 sollen es ja schon 10Millionen sein .....ahhh wieder nicht verkaufen weil 2040 sollen es aber 100% 1Milliarde für ein BTC sein. Wer das System immer noch nicht verstanden  hat schaut sich "The Wolf of Wall Street" an dort wird es sehr genau erklärt ... immer den Investor mit neuen Versprechen im Markt halten ... das schlimmste was passieren könnte wäre es will den Gewinn realisieren :) Die, die diese ganzen Versprechen geben verdienen so oder so ( YT , Analysten etc.pp ). Es sagt niemand das man "All Out" gehen soll aber Gewinne  müssen realisiert werden damit es REALE Gewinne sind und vor allen man auch etwas davon hat!

Du hast nicht gelesen was ich geschrieben habe. Ich sage ja nicht, dass man keine Gewinne realisieren soll. Man lässt sie nur laufen und zieht den StopLoss (anhand der Markttechnik) nach. Du beißt dich so sehr an diesen 100k (oder anderen Prognosen) fest. Niemand weiß vorher wie weit hoch/runter der Preis geht. Das spielt auch keine Rolle.

Aber ja, wenn du dein Wissen aus einem Film hast, wird einiges klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Cimbom:

Glaube Neo ist eh erst nach 10 Jahren Steuerfrei. Wegen GAS. Ist ja so eine Art Dividende. Aber bin mir nicht 100% sicher. 

Wenn ich die GAS verkaufe dann ja, aber doch nicht wenn ich nur NEO verkaufe?? Ich bekomme ja nicht NEO als Dividende sondern GAS. Oder wie? Würde mich jetzt sehr wundern.

@Jokin Weißt du das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Wenn ich die GAS verkaufe dann ja, aber doch nicht wenn ich nur NEO verkaufe?? Ich bekomme ja nicht NEO als Dividende sondern GAS. Oder wie? Würde mich jetzt sehr wundern.

@Jokin Weißt du das?

Gibt sogar was im Forum hier. 

Aber so recht werde ich daraus nicht schlau. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 26 Minuten schrieb Cimbom:

Gibt sogar was im Forum hier. 

Aber so recht werde ich daraus nicht schlau. 

Kam bei TRX auch zur Sprache beim Vote, bzw beim erhalten von BTT. : Seite 227

So richtig eindeutig war da nix...

bearbeitet von Daywalker.14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Coins die monatliche Gewinne abwerfen wie NEO und TRX werden steuerlich anders behandelt, so habe ich es verstanden.

Also musst du sie  10 Jahre halten, oder versteuern.

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb battlecore:

Wenn ich die GAS verkaufe dann ja, aber doch nicht wenn ich nur NEO verkaufe?? Ich bekomme ja nicht NEO als Dividende sondern GAS. Oder wie? Würde mich jetzt sehr wundern.

@Jokin Weißt du das?

Der Kursgewinn der NEO ist definitiv nach 10 Jahren steuerfrei. GAS ist eine "Einnahme" deren Wert zum Zeitpunkt steuerpflichtig an dem Du sie verkaufen könntest. Weitere Kursgewinne sind nach einem Jahr steuerfrei.

Eventuell gibt es zukünftig auch Festlegungen, die für den Steuerpflichtigen angenehmer sind - derzeit sollte man jedoch vom Worst-Case ausgehen.

Ich zumindest gehe lieber sicher.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb siwun:

Coins die monatliche Gewinne abwerfen wie NEO und TRX werden steuerlich anders behandelt, so habe ich es verstanden.

Also musst du sie  10 Jahre halten, oder versteuern.

Bei TRX is es aber für BTT eher ein Airdrop, da festgelegte Anzahl an auszuschütenden Coins oder nicht?. Nur beim Vote könnte es sein, dass 10 Jahre gehalten werden muss.

`Bei Neo sehe ich es auch so.

bearbeitet von Daywalker.14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was ist wenn ich das GAS nicht claime? Hab von meinen Neos Hälfte auf Walett (bisher nix geclaimed) und Hälfte auf Binance. Da bekommt man Gas ja automatisch. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Aber ja, wenn du dein Wissen aus einem Film hast, wird einiges klar.

Meinst du. die Leute die diesen Film gedreht haben lassen sich nicht beraten? Evtl. sogar von Leuten die damit direkt was zu tun haben? Natürlich sticht das nicht gegen YT und Forenwissen! Ein schön gemalter Chart mit einer Geschichte und viel Fremdwörtern und Belegen aus der VERGANGENHEIT ist natürlich das Maß aller Dinge. Deshalb malen sie ja auch seit Jahren und sitzen nicht auf einer tropischen Insel zusammen mit zwei Blonden, eine im Arm das andere in der Hand!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, dann fällt ETH also auch aus als Hodlcoin, mit POS bekommt man direkt ETH dazu per Staking.

Was ein Scheiss. Dann kann ich zusehn das ich meine ETH auch noch loswerde.

Und das ausgerechnet jetzt wo wir 2020/21 mit ATH rechnen. Wenn ich Pech hab kommts früher. Am besten so 1-2 Monate bevor das Jahr rum ist.

Das ist so richtig scheisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Minuten schrieb battlecore:

Tja, dann fällt ETH also auch aus als Hodlcoin, mit POS bekommt man direkt ETH dazu per Staking.

Was ein Scheiss. Dann kann ich zusehn das ich meine ETH auch noch loswerde.

Und das ausgerechnet jetzt wo wir 2020/21 mit ATH rechnen. Wenn ich Pech hab kommts früher. Am besten so 1-2 Monate bevor das Jahr rum ist.

Das ist so richtig scheisse.

Nur wenn man mehr als 40  Eth hat oder? 

bearbeitet von Cimbom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.