Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

 

Wie kommst du auf 1 Stunde? Das hat ca 1.5 Tage gedauert.

Nein, laut cmc hatte es nur eine Stunde heute Nacht gedauert. Die hatten wohl Probleme mit ihrer Anzeige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Skogen:

Schließe nicht von dem lahmen und trägen Deutschland auf andere Länder die es deutlich besser machen können.
Ich fahre seit über 20 Jahren mind einmal im Jahr für ein Monat nach Skandinavien und gerade Norwegen ist mit der Infrastruktur soweit uns voraus!

Letztes Jahr fast 9000km mit dem Bulli gemacht und am Arsch der Welt in der Finnmark an einem Tante Ema Laden wo man das nötigste kaufen konnte und nur Diesel+ Super zur Auswahl hat gehe ich mir bissl die Beine vertreten und siehe da...

Hinter diesem Häuschen was fast auseinander fällt, stehen 6 Tesla Supercharger! 

https://www.tesla.com/de_DE/findus#/bounds/65,55,34,-11,d?search=supercharger&name=Europe&place=sorkjosensupercharger


So muss das eben sein und sogar in der Pampa am Rande von Nationalparks an den letzten Fjällstationen stehen die Supercharger mit Strom für Lau.

Deutschland pennt...mal wieder

Das wird sich auch nicht so schnell ändern. Deutschland bzw. seine Regierung will nicht, dass das E-Auto hier Einzug hält. Auf diesem Sektor hat momentan nämlich China die Nase vorne und würde unseren Markt mit unseren Luschen-E-Autos recht schnell übernehmen. Ich glaube es war AUDI welche sich gerade gefeiert hat weil sie einen e-Motor mit stolzen 500 Km (!) Reichweite  entwickelt haben.  Was ein schlechter Witz, so weit waren wir vor Jahren bereits. Außerdem hat ein Elektromotor nur ca. 200 Bauteile wohingegen ein Benzinmotor ca. 1200 Teile hat.

 

Die Zukunft in Deutschland heißt: Wasserstoffauto. Das wird gefördert und in Zukunft den Markt hier übernehmen. In dem Bereich sind die Chinesen nämlich nicht führend und der Motor hat ähnlich viele Bauteile wie ein Benzin-Motor ---> Arbeitsplätze. Wir haben sehr viele Arbeitsplätze in der Autoindustrie bzw. bei den Zulieferern. Mit einem E-Auto würden die meisten ihren Job verlieren während beim Wasserstoffmotor in etwa gleich viele Zulieferer und Mitarbeiter gebraucht werden.

 

Also: Erwartet nicht dass das Netz in Deutschland bald für e-Autos optimiert wird. Das wird so nicht passieren.

  • Thanks 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb Skogen:

Schließe nicht von dem lahmen und trägen Deutschland auf andere Länder die es deutlich besser machen können.
Ich fahre seit über 20 Jahren mind einmal im Jahr für ein Monat nach Skandinavien und gerade Norwegen ist mit der Infrastruktur soweit uns voraus!

Letztes Jahr fast 9000km mit dem Bulli gemacht und am Arsch der Welt in der Finnmark an einem Tante Ema Laden wo man das nötigste kaufen konnte und nur Diesel+ Super zur Auswahl hat gehe ich mir bissl die Beine vertreten und siehe da...

Hinter diesem Häuschen was fast auseinander fällt, stehen 6 Tesla Supercharger! 

https://www.tesla.com/de_DE/findus#/bounds/65,55,34,-11,d?search=supercharger&name=Europe&place=sorkjosensupercharger


So muss das eben sein und sogar in der Pampa am Rande von Nationalparks an den letzten Fjällstationen stehen die Supercharger mit Strom für Lau.

Deutschland pennt...mal wieder

Norwegen will in 6 Jahren keine Verbrenner mehr auf den Straßen haben und tut auch einiges dafür das es funktioniert. Deutschland schafft sich eh ab. Das Made in Germany, davon lebst hier nicht mehr so lange. Bei allem nötigen wird nichts investiert und damit wirst automatisch abgehängt irgendwann. Bildung, Breitbandausbau, Infrastruktur usw usw. Irgendwann merkt dann der Michel auch noch das ein Japaner Auto nicht viel schlechter ist als ein deutsches obendrein noch teilweise 7 Jahre Garantie hat, während BMW nicht mal Garantie aufs Auto hat (kein Scherz). Bei den Chinesen musst aufpassen das du nicht umgefahren wirst, weil jeder Roller elektrisch ist und du Ihn nicht hörst und hier?? ABER

die schwarze Null steht :D

bearbeitet von Stefan129
  • Love it 2
  • Thanks 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Aber das läuft nicht auf dem Raspberry Pi 

Vermutlich ist der Raspberry noch deutlich leistungsfähiger als das was in so manchem AKW zur Zeit eingesetzt wird.

Nicht nur Deutschland pennt da, ist in der Schweiz nicht besser. Ein eAuto wär für die tägliche Fahrt zur Arbeit für mich optimal, nur aufladen kann ich es nirgends.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Skogen:

Deutschland pennt...mal wieder 

Nein, pennen tun die nicht. Deutschland wird halt nur von der Mafia aus Wolfsburg regiert.

  • Sad 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

So mein Gesamtportfolio ist gerade auf Grün geschwappt, mal ein schönes Gefühl. Einzig XRP bei 36 Cent gekauft zieht das etwas runter.

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@latebird

@Stefan129

und das ist leider die traurige Wahrheit die mich immer wieder ärgert und teils resignieren lässt was die "Menschheit" angeht. Die Uhr schlägt für uns alle kurz vor 12....egal welche Hautfarbe wir haben, egal wo wir geboren wurden. Die globale Intelligenz und Bewusstsein dafür fehlt grundsätzlich da Arbeitsplätze und Wachstum über allem steht.

Wir fordern im kleinem Kreise Veränderung, gehen evtl sogar dafür auf die Strasse aber strafen die Politiker in den nächsten Wahlen mit unserem Stimmzettel ab sofern sich dann doch einer findet, der durchgreifen möchte. Deshalb ist die Politik so wie sie ist.. kein aufstehen mehr, kein Rückgrat, kein Standpunkt den man durchsetzen will da der Bürger dann doch unzufrieden ist wenn es an seine eigene Tasche geht. 

Reformen und Revolution bedeutet auch Verzicht... und leider ist dies das große Thema, wenige sind bereit zu verzichten für das Wohl der Vielen.

bearbeitet von Skogen
kG
  • Love it 1
  • Confused 1
  • Thanks 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Skogen:

@latebird

@Stefan129

und das ist leider die traurige Wahrheit die mich immer wieder ärgert und teils resignieren lässt was die "Menschheit" angeht. Die Uhr schlägt für uns alle kurz vor 12....egal welche Hautfarbe wir haben, egal wo wir geboren wurden. Die globale Intelligenz und Bewusstsein dafür fehlt grundsätzlich da Arbeitsplätze und Wachstum über allem steht.

Wir fordern im kleinem Kreise Veränderung, gehen evtl sogar dafür auf die Strasse aber strafen die Politiker in den nächsten Wahlen mit unserem Stimmzettel ab sofern sich dann doch einer findet, der durchgreifen möchte. Deshalb ist die Politik so wie sie ist.. kein aufstehen mehr, kein Rückgrat, kein Standpunkt den man durchsetzen will da der Bürger dann doch unzufrieden ist wenn es an seine eigene Tasche geht. 

Reformen und Revolution bedeutet auch Verzicht... und leider ist dies das große Thema, wenige sind bereit zu verzichten für das wohl der Vielen.

Kann man so unterschreiben. Ich mach schon was ich kann. Fahre mein Auto lange und lease nichts mehr, nutze Handys/Laptops usw usw so lange es geht. Lass mich blöde anschauen im Supermarkt weil ich mein Obst/Gemüse lose auf dem Band liegen habe. Klar hab auch Ich wie viele andere noch mehr Potenzial. Aber so lange von da oben nichts kommt wird sich Grundlegend nichts ändern.

Irgendwer hat mal den Satz gesagt "die nachfolgende Generation wird uns Barbaren nennen". Trifft es eigentlich ganz gut. Die Wirtschaft muss brummen, das man dabei die Grundlage für alles zerstört ist anscheinend egal, am besten nichts mehr austauschen können. Am besten bei einem defekten Scheibenwischer, muss gleich ein Neuwagen geordert werden. Ich frage mich nur immer, haben die alle keine Kinder? Natürlich muss es gleich ein SUV sein, wo ein Kachelofen im Windkanal ne bessere Aerodynamik hat. Früher gab es solche Autos ja auch, aber die waren im Wald und wurden von Leuten gefahren die sich Förster nannten.

Hach Ich fang schon wieder an mich über die Menschen aufzuregen, nicht gut :ph34r:

 

  • Thanks 1
  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt zähneknirschend mit ETH doch bei 121,8 EUR wieder rein. Sicher ist sicher.. Meine 91 EUR / ETH sehen irgendwie schlecht aus. War ich vielleicht ein bisschen zu optimistisch.

Zwar immer noch Gewinnzone, aber nicht so groß, wie ich mir erträumt hatte..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist das es einfach viel zu viele Menschen auf dem Planeten gibt.  Alles andere sind nur Details.

Heute sieht es ja wieder richtig freundliche aus auf dem Kryptomarkt. XRP dürfte aber mal ein wenig aufholen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Comtex:

Schöne neue Welt...alle sollen E-Autos fahren, aber es können gar nicht alle E-Autos fahren weil einfach die Infrastruktur gar nicht zur Verfügung steht.

Das ist, neben der Batteriekapazität der E-Autos, was für Pendler wie mich auch schon ein Grund ist beim Diesel zu bleiben, ein weiteres Hindernis was für mich auf blinden Aktionismus deutet.

Und nun stelle man sich mal vor Millionen E-Autos gehen gleichzeitig an die Ladesäule...wird es dann dunkel in der BRD?

Ich meine unsere Nachbarländer freuen sich weil wir dann ja deren Strom kaufen um ihn in unser Netz einzuspeisen. 

Wir schalten ja schließlich auch nach und nach unsere Kraftwerke ab um noch grüner zu werden... 

 

Ich war letztes Jahr auf der Future Mobility Summit in Berlin, da war ein der größten Fragen: "Erst Infrastruktur oder erst Autos?".

Es wird eher in die Richtung gehen: Je mehr E-Autos gekauft werden, desto mehr wird auch die Infrastruktur gesteckt.

Deshalb bin ich auch der Meinung, dass es mit dem Wechsel von Verbrennungsmotor zum Elektromotor im Fahrzeug sehr lange dauern wird. Passieren wird es aber auf jeden fall. Gerade bei dem Wechsel sollte auch mehr auf die Alternativen geschaut werden und nicht nur auf E-Autos, wie z.B. Brennstoffzellen, Hybride oder Gas.

Zum Thema Stromnetz: Ein großen Problem ist auch die Verteilung der Energie. Das Stromnetz in Deutschland fehlt momentan die Inteligenz und Kapazität überschüssige Energie dort hin weiterzuleiten wo es benötigt wird. Lösungsansatz: Smarte Transformatoren.

Stellt euch mal eine inteligente Stadt vor wo nur Elektroautos fahren. Die Energie Wird z.B. durch die benachbarte Windkraftanlagen erzeugt. Überschüssige Energien können so druch am Netz steckende E-Autos gespeichert werden. Fehlende Energie könnte wiederum von den Fahrzeugen gezogen werden. Geregelt du Inteligente Transformatoren und der Blockchain Technologie :D .

Eine weitere Problem: Werden die erneuerbaren Energien ausreichen um die menschlichen Bedürfnisse du befriedigen? Beschränkung ist hier die Lösung. Da fällt mir noch ein Interview mit dem Wissenschafter Prof. Dr. Harald Lesch ein.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Minuten schrieb Stefan129:

Kann man so unterschreiben. Ich mach schon was ich kann. Fahre mein Auto lange und lease nichts mehr, nutze Handys/Laptops usw usw so lange es geht. Lass mich blöde anschauen im Supermarkt weil ich mein Obst/Gemüse lose auf dem Band liegen habe. Klar hab auch Ich wie viele andere noch mehr Potenzial. Aber so lange von da oben nichts kommt wird sich Grundlegend nichts ändern.

Irgendwer hat mal den Satz gesagt "die nachfolgende Generation wird uns Barbaren nennen". Trifft es eigentlich ganz gut. Die Wirtschaft muss brummen, das man dabei die Grundlage für alles zerstört ist anscheinend egal, am besten nichts mehr austauschen können. Am besten bei einem defekten Scheibenwischer, muss gleich ein Neuwagen geordert werden. Ich frage mich nur immer, haben die alle keine Kinder? Natürlich muss es gleich ein SUV sein, wo ein Kachelofen im Windkanal ne bessere Aerodynamik hat. Früher gab es solche Autos ja auch, aber die waren im Wald und wurden von Leuten gefahren die sich Förster nannten.

Hach Ich fang schon wieder an mich über die Menschen aufzuregen, nicht gut :ph34r:

 

Da muss ich dir leider recht geben, aller 2 Jahre ein neues Handy, aller 3 Jahre ein neues Auto ist heute Standard geworden und neben bei mal schnell die Brüste und die Oberarme straffen lassen. Aber meine Mutter toppte das ganze mal, sie hatte nur bekloppte Arbeitkolleginnen und statt den Irrsinn nicht mit zu machen, meinte sie mal "das kann ich nicht mehr anziehen, das haben meine Kolleginnen schon gesehen"

Wirklich ohne Witz, "schon gesehen" 🙄

Weißt, in Bangladesch fallen die Arbeitgeberinnen Tod vom Stuhl, weil sie so lange schuften müssen um uns noch billigere Sachen nähen zu können und dann so ein Spruch.

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

So Anlauf 4k 

vor 19 Minuten schrieb geronimo:

Das Problem ist das es einfach viel zu viele Menschen auf dem Planeten gibt.  Alles andere sind nur Details.

Der Meinung war Ich auch mal, hatte mir auch selbst das Thema Überbevölkerung für ein Englisch Referat im Abendstudium genommen. Leider kam Ich dann zu einem anderen Schluss.

Nicht die Überbevölkerung ansich ist das Problem. Sondern das zb. wir in Europa ein Xfaches höheres CO2 Ausstoß Pro Kopf Volumen haben als in vielen anderen Ländern der Welt. Da haben 5 arme Leute weniger Verbrauch als ein Europäer. Wir Industrienationen machen den Planeten hauptsächlich kaputt, nicht die vielen Milliarden Menschen in ärmeren Gebieten. Es gibt ansich genug Ressourcen für jeden auf dem Planeten, nur werden Sie nicht dafür genutzt.  

Nur mal aus 2014, da war  der Verbrauch an CO2 Emissionen 6x so hoch in Europa wie in ganz Afrika, Energieverbrauch 8x so hoch. Europa hat aber gut 1/3 weniger Einwohner. Sollte einem zu Denken geben.

 

Mal kurz und knapp, so lange woanders Leute kein Trinkwasser haben, wir aber hier unsere Scheisse mit Trinkwasser runterspülen, muss man nichts mehr hinterfragen, was schief läuft.

 

@raze92 ja der Harald, super Kerl, auch wenn er manchmal etwas übertreibt.

Aber empfehle jeden mal seinen Vortrag an der TU Ilmenau auf Youtube. 

Geht aber gut 2h, also nur mal anschauen, wenn man Zeit hat.

 

bearbeitet von Stefan129
  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Stefan129:

Mal kurz und knapp, so lange woanders Leute kein Trinkwasser haben, wir aber hier unsere Scheisse mit Trinkwasser runterspülen, muss man nichts mehr hinterfragen, was schief läuft.

..und solange wir Europäische Tomaten günstiger in Nordafrika anbieten als die Frau die mit Mühe und Not ihre Tomaten hochgezogen hat und sie auf dem Markt nicht mehr los wird da sie teurer sind als "unsere", brauchen wir uns auch net wundern, das so viele zu uns flüchten. 

Wir sind der Auslöser des Übels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Skogen:

..und solange wir Europäische Tomaten günstiger in Nordafrika anbieten als die Frau die mit Mühe und Not ihre Tomaten hochgezogen hat und sie auf dem Markt nicht mehr los wird da sie teurer sind als "unsere", brauchen wir uns auch net wundern, das so viele zu uns flüchten. 

Wir sind der Auslöser des Übels

Jup und der Milchbauer in Peru ist ebenfalls arbeitslos, weil die EU Subventionierte Milch dort billiger ist, als die eigene. Sorry aber da muss man sich doch zwangsweise gewaltig vor die Stirn hauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb Stefan129:

Mal kurz und knapp, so lange woanders Leute kein Trinkwasser haben, wir aber hier unsere Scheisse mit Trinkwasser runterspülen, muss man nichts mehr hinterfragen, was schief läuft.

 

Besser kann man es nicht in einen Satz packen....

 

 

Ich freue mich schon auf Mai - da kommt das neue LeMonde-Werk raus....

bearbeitet von Kinski

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Skogen:

Reformen und Revolution bedeutet auch Verzicht... und leider ist dies das große Thema, wenige sind bereit zu verzichten für das Wohl der Vielen.

Das ist ja leider das Problem. 

Verzichten sollen immer diejenigen die eh schon kaum was zum verzichten haben. Nicht der Millionär, Milliardär oder Wohlhabende. 

Guck dir mal eine Talkshow an wo nur gewagt wird den Satz Spitzensteuersatz um ein paar Prozent anheben erwähnt wird. Dann setzt bei den Bonzen sofort Schnappatmung ein und man könnte meinen diese müssten nach der Erhöhung am Hungertuch nagen. 

Guck dir Trumps Steuerreform an. Beim gemeinen Volk sind Peanuts angekommen, abgesahnt haben die Bonzen und das im großen Stil. Hier wird einfach per Gesetz Geld (was einfach ohne Gegenwert gedruckt wird) vom Staat in die Taschen der oberen 1% geschleust. Staatshaushalt mit noch mehr Schulden aufgebläht, der wenn er irgentwann implodiert vom gemeinen Volk beglichen werden muss. 

Durch diese ganze unersättliche Gier weltweit, warum muss ich wenn ich schon aber und aber Millionen oder Milliarden habe noch mehr scheffeln, fühlen sich ganze Bevölkerungsgruppen ausgegrenzt und ausgenutzt. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Comtex:

Und nun stelle man sich mal vor Millionen E-Autos gehen gleichzeitig an die Ladesäule...wird es dann dunkel in der BRD?

 

Nee, das wird allgemein erzählt, da ist aber nicht viel dran.

Deutschland produziert im Jahr 650 Terawattstunden an Strom. Davon wird in etwa 530 Terawattstunden verbraucht. 

Würde man auf einen Schlag die 45 Millionen PKW in Deutschland auf Elektoantrieb umstellen, wäre das ein zusätzlicher Verbrauch von ca. 100-150 Terawattstunden. Wir würden also nur den eh schon zuviel erzeugten Strom für die E-Autos nutzen. Und selbst wenn man einen Puffer weiterhin produziert, um Spitzen abdecken zu können, würde Deutschland mit ca. 10-20 Prozent mehr Strombedarf sicherlich nicht dunkel werden. Zumal die Umstellung ja nicht von jetzt auf sofort passiert, wie ein BTC-Dump.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztens eine Reportage über ein sehr wohlhabendes Rentnerehepaar  auf Schiki Miki Urlaub in  St. Moritz gesehen. 

Die Abendgarderobe samt Schmuck der Dame, nur für diesen Abend, hat mal eben so viel gekostet wie mein Eigenheim! 

Selbst wenn ich soviel Geld hätte würde ich austicken wenn meine Frau sich sowas dekadentes kauft und dann auch noch damit angibt. 

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Cimbom:

Selbst wenn ich soviel Geld hätte würde ich austicken wenn meine Frau sich sowas dekadentes kauft und dann auch noch damit angibt. 

Menschen mit solchen Vermögen haben den Boden zur Realität verloren.....sehe ich auch an meinem Chef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb siwun:

Aber meine Mutter toppte das ganze mal, sie hatte nur bekloppte Arbeitkolleginnen und statt den Irrsinn nicht mit zu machen, meinte sie mal "das kann ich nicht mehr anziehen, das haben meine Kolleginnen schon gesehen"

Wirklich ohne Witz, "schon gesehen" 🙄

Du kennst die Kolleginnen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten schrieb Cimbom:

Letztens eine Reportage über ein sehr wohlhabendes Rentnerehepaar  auf Schiki Miki Urlaub in  St. Moritz gesehen. 

Die Abendgarderobe samt Schmuck der Dame, nur für diesen Abend, hat mal eben so viel gekostet wie mein Eigenheim! 

Selbst wenn ich soviel Geld hätte würde ich austicken wenn meine Frau sich sowas dekadentes kauft und dann auch noch damit angibt. 

Das Problem ist gar nicht mal das viele Geld. Wer es verdient hat Respekt und Ich hab da auch keinen Neid, neid ist eh so ein typisch deutsches Ding, da musst dich für Erfolg schämen manchmal. Problematisch ist das einfach Massen an Kapital nur auf Konten rumliegt bei den Reichen, das fließt einfach nicht wieder in die Wirtschaft zurück.

Edit: ok jetzt mit dem Angeben noch gelesen, das verachte Ich dann wiederum auch :) 

 

Zum Kurs, knacken wir die 4k oder gibst da nen Abverkauf?

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Wo soll man morgens rechtzeitig ankommen? ..." - fixed: monatlich ;) kredithai4life ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.