Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 29 Minuten schrieb battlecore:

Mit deinem SL versemmelst du aber eher alles wie mit einer Woche warten. Du weisst doch wie schnell mal eine rote Kerze so richtig tief geht und wie schnell es dann wieder zurück auf den vorigen Kurs schnellt. Nur das du dann nicht mehr dabei bist sondern zum Tiefpreis verkauft hast.

Das bedeutet das du sehr kurzfristig handelst, im Gegensatz zu anderen, auch mir, die seit 6-12 Monaten langfristig handeln. Also nachkaufen und hodeln.

So hab ich z.b. noch meine erste Wallet übriggehabt die ich nach und nach geleert habe immer wenn der Kurs mal stieg, um das Geld wieder freizubekommen. Also bewusst Verluste realisiert und das Geld reinvestiert. Nun habe ich noch einen kleinen Rest in der Wallet übrig. Aber wenn das nächste Hoch nur so wie das letzte ATH wird, wären das auch wieder 500 Euro in der Wallet.

Deswegen ja nur noch sl bei Tagestrades,

z. bsp letzte Woche eos sah ja eigentlich recht gut aus, dachte der könnte die 6$ knacken,  daher bei knapp etwas über 5 rein, wäre ein hunni gewesen, bei 500 Einsatz.

sl bei 4,9 gesetzt, wurde logischerweise auch ausgelöst, da letzte Woche die alts mal wieder nachgaben, aber dadurch jetzt kaum verlust. Das habe ich gemeint mit sl.

andere coins habe ich vor 2,3 Wochen auf dem hoch verkauft(nur den Einsatz, rest laufen lassen), und jetzt kaufe ich die wieder günstiger zurück, und habe auch noch jede menge Spielraum nach unten, da setze ich dann kein sl, weil das neo z. bsp wieder auf 6$ runterkracht, glaube ich jetzt nicht.

Wie gesagt 70-80% stecken in btc und eth, die ich anfangs gekauft hatte, und die ich auch nicht anrühre.(wo ich aussteige, weiß ich aber auch noch nicht,btc bin ich bei 11k, eth bei 400 ek)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Solomo:

Wie sagen wir hier im Nord-Westen... ? Denn mann tau :)

Naja oder kennst du ein einziges Beispiel wo ein Wunsch von Investoren den Kryptomarkt in irgendeiner Form beeinflusst hat?

Warren Buffet ist ja nun quasi gefürchtet, wenn er sagt T-Online ist Kagge dann schmiert T-Online erstmal kurz ab, er ist halt ein großer Investor.

Über Bitcoin hat er gesagt es wäre kagge. Hat Bitcoin das irgendwie gejuckt?

Meiner Meinung nach ist der Markt noch Lichtjahre davon entfernt das allein ein Wunsch ausreicht um den Markt zu beeinflussen. Das wäre erst der Fall wenn die Massenadoption schon eine halbe Ewigkeit erfolgt ist so das eben auch Massen von Investoren im Markt drin sind. Erst dann würden eben diese Investoren auch reagieren wenn jemand wie W.B. etwas äussert. Und erst dann würde man so eine Reaktion auch im Markt spüren.

Wobei Buffet jetzt nur ein Beispiel ist was mir gerade einfiel.

Spüren tut man heute nur wenn eine große Exchange einen Coin delistet, dann gehts mit ihm abwärts. Aber das ist dann auch nicht ein reiner Wunsch sondern bereits eine Handlung. Glücklicherweise sind aber etliche Coins schon soweit im Einsatz das es im Prinzip fast egal ist wie hoch der Kurs sich bewegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Orakel:

 

Der Kurs war recht lang um die 3k beim BTC...immer wieder dieses...ach könnte doch noch mal ein Dip kommen, damit ich einkaufen kann...ich kann es einfach nicht mehr lesen. 

 

Stimmt schon. Jeder gefühlte 15. Beitrag lautet: "Wenn der Dip kommt, dann kaufe ich nach". Wenn das wirklich so wäre und alle würden tatsächlich so handeln, dann würde ja der Kurs sofort wieder steigen. Da das aber nicht passiert, lautet der logische Umkehrschluß: Es kaufen nur wenige Leute nach.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Solomo:

https://blockchain-hero.com/wenn-bitcoin-btc-kryptowaehrung-bis-2021/

Eins der größten Risikokapital-Unternehmen der Kryptoindustrie setzt alles auf Bitcoin. Das Unternehmen Heisenberg nennt es “Verdoppelung des Bitcoin-Maximalismus mit neuem Kapital”, wobei die Todesglocke bei den Altcoins läutet.

In Zukunft soll es keine Altcoins auf dem Markt geben laut dem Fond, das einige der größten Krypto-Startups wie Kraken, Bitfinex und ShapeShift finanziert hat. Der Markt soll Ethereum, XRP und die derzeit performanteste Altcoin BNB ablehnen. Max Keiser und Stacey Herbert, beide Heisenberg-Gründer, sind der Meinung, mit ihrem ausgeprägten Höchstsatz an Bitcoin eine lange Vision zu verfolgen. Diese Auffassung dürfte die einzige Motivation für Entscheidungen über ihre Investitionen sein.

Ich hoffe das die meisten Hodler ihren größten Anteil in Bitcoin investiert haben. Ich denke nicht das alle Altcoins verschwinden werden, aber vermutlich der größte Teil. Die meisten Investoren auf Twitter sehen das ähnlich.

Die Investoren übersehen dabei das für jeden verschwundenen Coin auch wieder ein neuer nachkommt. Ob die Sinnvoll sind oder nicht.

Trotzdem verschwinden viele Coins nicht im eigentlichen Sinne sondern werden geswapt in einen neuen Coin der weitere Funktionen bekommt, so als Beispiel. Wenn man sich das z.b. bei Bitcointalk in den Announcements anschaut dann findet man da Coins die ein tolles Projekt haben, aber dennoch werden sie irgendwann auch mal geswapt in einen anderen Coin. Manche von ihnen sind 2018 auch verschwunden, schade bei manchen. 2018 war eben ein schlechtes Jahr für neue Coins weil den Projekten nach und nach das Geld ausging. Aber aus manchen wurden dann auch Community-Coins die weiterentwickelt werden, zwar langsam, aber oft sehr stetig.

Und es wird übersehen das es allmählich weggeht von immer neuen Bezahlcoins hin zu richtigen Anwendungen für verschiedenste Bereiche.

Naja, also jedenfalls können auch die mächtigsten Investoren das nicht einfach so "wegwünschen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb siwun:

Ja ich denke du übersiehst etwas wesentliches, nämlich die Koppelung von Coins und Dollar. Zwar zahlst du mit Coins, zB Iota, aber der Betrag wird Sekunden genau auf einen Dollar/Euro Betrag umgerechnet. Dh die Parkgebühr/Ladestation Gebühr ist in Dollar/Euro immer gleich, nur der Wert an Coins schwankt.

Warum sehe ich das so? Nun ich habe zB einen Blizzard Account (Wow, Hearthstone, Diablo) der in Britische Pfund läuft. Normalerweise müsste ich jetzt von den Schwankungen profitieren können und mal mehr oder weniger in Euro bezahlen, tu ich aber nicht, weil Blizzard immer so viele Pfund nimmt, wie ich auch Euro bezahlen müsste. (Blizzard wird in Großbritannien die Abo-Gebühren von World of Warcraft anheben. 30 Tage werden 9,99 britische Pfund (12,4 Euro) statt 8,99 (11,2 Euro) kosten, 90 Tage 28,17 Pfund (35 Euro) statt 25,17 (31,4 Euro) und 180 Tage 52,14 Pfund (65 Euro) statt 46,14 (57,6 Euro). Damit passen sich die britischen Gebühren mehr den europäischen bzw. Euro-Preisen an. Wie es heißt, prüfe man regelmäßig die weltweite Preisgestaltung und unternehme von Zeit zu Zeit Änderungen bezüglich der lokalen und regionalen Marktbedingungen.) https://www.giga.de/spiele/world-of-warcraft-warlords-of-draenor/news/world-of-warcraft-blizzard-erhoeht-abo-gebuehren-in-grossbritannien/

Genau so werden es Parkhausbesitzer und Ladetationenbetreiber machen. Der Coin zB Iota darf also Volatil bleiben und derjenige der mit seinem Auto ins Parkhaus fährt, braucht nicht mal iota besitzen, er zahlt normal mit Euro und die Parkuhr rechnet intern mit iota. Wer iota auf seinem Handy zB hat kann auch in iota zahlen, zahlt letztendlich aber den selben Betrag wie der Euro Zahler.

Wozu dann überhaupt der ganze "Quark" mit den Coins? Nun es gibt ja nicht nur Zahlungsmittel, es gibt ja auch Coins die die ganze Welt (Lebensmittel, Medikamente, etc) etwas sicherer machen sollen und es Produktfälschern zukünftig schwerer machen sollen. Ich persönlich sehe in solchen Anwendungen ein weit größeres Potential, als in den "Währungscoins".

Danke für die ausführliche Antwort. Mir bleibt unklar, weswegen irgendjemand das so kompliziert machen soll, wenn es doch viel einfacher geht. 

Ich möchte aber nicht missverstanden werden: IOTA und ähnliche Projekte sind durchaus sinnvoll. Nur können sie eben m.M.n. nicht gleichzeitig ihren technischen Zweck erfüllen und Spekulationsobjekt sein. 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Krypton:

Ich denke das ist vielen so gegangen die nach dem Jan. 2018 eingestiegen sind, nachdem fast jeder Coin ungeahnte Höhen erreichte ging jeder davon aus, dass viele Coins ihr ATH bald wieder erreichen würden, die Stimmung für viele Altcoins war überwiegend positiv und viele dachten, mit viel weniger Einsatz könnte man viel mehr herausholen als bei BTC. Jetzt ist die Stimmung leider eine ganz andere, die Altcoins bewegen sich kaum noch von der Stelle und sind weiter weg denn je von ihrem ATH, nicht mal die Trendwende beim Bitcoin konnte bisher daran etwas ändern. Wer hätte das vor einem halben Jahr noch gedacht, dass IOTA, DOGE, XLM, XRP, ETH, XMR und wie sie alle heissen mal so verlieren werden und aus ihrem Loch nicht mehr rauskommen?

Ich befürchte nun allen ernstes, dass die Altcoins immer mehr an Bedeutung verlieren werden, es sind einfach zuviele davon auf den Markt gekommen. Wenn ich jetzt Neueinsteiger wäre und die werden ja dringend gebraucht um die Kurse zu steigern und für eine Verbreitung zu sorgen, ich würde mich kaum mehr für einen der Altcoins interessieren, irgendwie haben diese nicht mehr die Anziehungskraft wie noch bis Herbst 2018. Als Neueinsteiger würde ich mich derzeit nicht mehr darauf einlassen. Kann sich natürlich auch mal wieder ändern aber nicht wenn die weiterhin so vor sich hin dümpeln, für Neueinsteiger ist aktuell nur Bitcoin interessant u. das könnte vielleicht noch lange so bleiben.

Ich bin ein Neueinsteiger seit März 19 erst. Ich kann dir voll und ganz zustimmen. ich investiere schon jeden Tag 2-3 Stunden meiner Zeit um nach und nach den BTC "mehr zu verstehen", und stecke wissenstechnisch nach wie vor in den Kinderschuhen, zumal ich auch nie zuvor Finanz Sektor tätig war. Mein Wissen basiert sogesehen auf Grundkurs Wirtschaftslehe 12. Klasse :D  Ein weiterer Einstieg in Altcoins würde mich total überfordern.

bearbeitet von Maw1979

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Jeder gefühlte 15. Beitrag lautet: "Wenn der Dip kommt, dann kaufe ich nach". Wenn das wirklich so wäre und alle würden tatsächlich so handeln, dann würde ja der Kurs sofort wieder steigen. Da das aber nicht passiert, lautet der logische Umkehrschluß: Es kaufen nur wenige Leute nach.

Ich glaube auch dann würde man es im Kurs nicht bemerken.

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Wert von Altcoins:

Die meisten Altcoins sind Utility Token, haben also einen "Use Case" bzw. Nutzen (ich gehe hier zunächst nur von der Theorie aus, nicht von der Praxis). Mit dem Nutzen entsteht gleichzeitig Nachfrage. Das Angebot wiederum ist, wie wir wissen, begrenzt (=> Total Supply). Damit ergibt sich bei steigendem Nutzen gemäß Grundlagen der Preistheorie auch ein steigender Preis. It's that fu**ing simple, isn't it...? :huh:

Für mich stellt sich also letztendlich nur noch die Frage, welche Altcoins in Zukunft und in der Praxis auch einen tatsächlichen Nutzen haben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Krypton:

Jetzt ist die Stimmung leider eine ganz andere, die Altcoins bewegen sich kaum noch von der Stelle und sind weiter weg denn je von ihrem ATH, nicht mal die Trendwende beim Bitcoin konnte bisher daran etwas ändern.

Tut mir leid, ich musste gerade lachen, nix für ungut... :lol:

Schon einmal ROI verglichen...? ;)

https://imgur.com/a/22dpOJa

vor 5 Stunden schrieb Krypton:

Wer hätte das vor einem halben Jahr noch gedacht, dass IOTA, DOGE, XLM, XRP, ETH, XMR und wie sie alle heissen mal so verlieren werden und aus ihrem Loch nicht mehr rauskommen?

Wer hätte Anfang des Jahres noch gedacht, dass RVN, BAT, ENJ, BNB, XTZ - und wie sie alle heißen - so durch die Decke gehen? ;)

vor 5 Stunden schrieb Krypton:

Ich befürchte nun allen ernstes, dass die Altcoins immer mehr an Bedeutung verlieren werden, es sind einfach zuviele davon auf den Markt gekommen.

Trotz allem ein super Beitrag, der recht gut zeigt, in welcher Marktphase wir uns gerade ungefähr befinden, thx... :)

https://ritholtz.com/wp-content/uploads/2010/06/Psychology-of-Market-Cycles.jpg

  • Thanks 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Krypton:

Hab neulich mal nachgesehen was das ATH von Peercoin gewesen ist (PPC 9,95 $), heute spielt der Coin keine Rolle mehr.

Gut so. Ist immer gut, sich auch ein bisschen mit der Historie zu beschäftigen. Anderes schönes Beispiel wäre etwa Omni, der zwar durchaus eine Rolle spielt (Omni-Layer-Protokoll, Tether...), aber irgendwo auf den hinteren Rängen rumschwirrt. Alle Altcoins pauschal über einen Kamm zu scheren, wäre allerdings falsch.

Aber ja, man kann natürlich nicht einfach in irgendeinen x-beliebigen Altcoin investieren und langfristig garantierte Preissteigerung erwarten...

Naja whatever, ich wollt' heute eigentlich mal früher ins Bett... 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb siwun:

... Dh die Parkgebühr/Ladestation Gebühr ist in Dollar/Euro immer gleich, nur der Wert an Coins schwankt.

Hm, wenn man sich dann noch vorstellt, der Wert wäre auch an allen Stationen der gleiche und nicht nur an einer, dann wäre das ... wie im Paradies ... ähm,  ich meine wie in der guten alten DDR. Egal wo man war, auf eines konnte man sich verlassen: die Preise waren identisch. Ein einfaches Brötchen überall 5 Pfennig, ein Doppelbrötchen 10 Pfennig.* Mehr gab es nicht zu Auswahl, mehr brauchte man aber auch nicht. 

*Mehr zu den Preisen, siehe hier: https://www.ziltendorf.com/service/Rezepte/DDR/preise.htm

Leider schwankte irgendwann die dahinter liegende "echte" Währung so stark, dass ganze Mauern einbrachen.

 

 

 

Wer Ironie findet, darf sie behalten.

 

bearbeitet von StorckRiesen
  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Maw1979:

Ich bin ein Neueinsteiger seit März 19 erst. Ich kann dir voll und ganz zustimmen. ich investiere schon jeden Tag 2-3 Stunden meiner Zeit um nach und nach den BTC "mehr zu verstehen", und stecke wissenstechnisch nach wie vor in den Kinderschuhen, zumal ich auch nie zuvor Finanz Sektor tätig war. Mein Wissen basiert sogesehen auf Grundkurs Wirtschaftslehe 12. Klasse :D  Ein weiterer Einstieg in Altcoins würde mich total überfordern.

"verstehen" ist immer so eine Sache. Die Kurse können schließlich (gerade bei vielen Alts) leicht manipuliert werden - da kommt man mit "verstehen" oft nicht weit ;)

Ich denke außerdem, dass dir "zu viel" vorhandenes Wissen aus dem "klassischen" Finanzsektor im Krypto Markt nicht immer helfen kann. Auch wenn es viele Parallelen gibt, Krypto ist schon irgendwie speziell :D 

 

Frohes Schaffen wünsch ich dir auf jeden Fall - und nicht die Nerven wegwerfen wenns mal an einem Tag 20 % runterknallt ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Maw1979:

Mein Wissen basiert sogesehen auf Grundkurs Wirtschaftslehe 12. Klasse :D  Ein weiterer Einstieg in Altcoins würde mich total überfordern.

Mach' dir nix d'raus. Wir haben alle unsere Stärken und Schwächen. Und ja, dir als Neueinsteiger würde ich ebenfalls raten, lieber die Finger von Altcoins zu lassen.

Bin jetzt seit über einem Jahr dabei, hab' bereits unglaublich viel gelernt, aber trotzdem immer noch das Gefühl, mich irgendwie einfach nicht so richtig auszukennen... :( Oder anders ausgedrückt: Ich investiere ebenfalls immer noch jeden Tag ca. 2-3 Stunden meiner Zeit (oder gar mehr...), um auf den Chart zu glotzen weiter dazu zu lernen, die News zu verfolgen, hier im Forum mitzulesen usw. Und auch für mich ist es zum Teil manchmal immer noch schwierig zu verstehen, was manche Projekte (Altcoins) eigentlich genau machen usf., hab' auch schon in "Shitcoins" investiert, Geld verloren, naja, alles nicht so einfach... gn8.

  • Love it 2
  • Thanks 1
  • Like 6
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb coinmasterberlin:

Es hätte genauso gut noch eine Etage tiefer gehen können. Und ja in den letzten 6 Wochen hat sich der Kurs etabliert, was aber auch insbesondere auf einen bullischen Kauf am 2.April zuruck zu führen ist. Der war der entscheidende Stoß (meiner Meinung nach). Konnte man das ahnen? Eher nicht...

Ich habe daher wie benannt alles von der Seitenlinie verfolgt und denke auch das sich der Kurs jetzt etabliert hat. Einen Rücksetzer halte ich für möglich, vielleicht nochmal auf 4k...tiefer jedoch nicht mehr. Mir persönlich war alles zu unsicher und ich habe halt nicht bestens gehandelt, aber wie erläutert sind die 4,2k halt daher nochmal mein Wunsch :) sonst muss ich halt für 5k kaufen 😉 hauptsache wir rutschen nicht mehr darunter und landen bei 50k 😉

Bin ich auch "fast" völlig bei Dir. Nur bin ich mir eben unsicher, ob wir uns momentan nochmal über Kurse von 4,2K freuen sollten? mM. gibt es in der Kryptowelt nun mal keine Garantie - für nichts. Wenns tatsächlich nochmal auf 4K runterkracht, würdest Du dann wirklich "all in" gehen? Oder gehts wieder los mit Panik, "weak hands", die Hoffnung auf institutionelle Anleger, halving, etc...oder gibts bei 4,2K die nächsten Prognosen Richtung 2$, weil noch mehr Vertrauen in Kryptos (erst mal wieder) verspielt ;) würde die Entscheidung, bei nem Kurssturz auf 4,2K einzukaufen, dann um so vieles leichter? 

 

 

 

  • Like 4
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb ChillBit:

..., würdest Du dann wirklich "all in" gehen? ...

Bin zwar nicht gefragt aber ja, zu 90%
Dann passt es zu meinem Plan im Kopf wie sich der BTC verhalten soll :D

 

und so wie 99% der Leute hier..ist mein Plan bestimmt falsch weil niemand hellsehen kann

  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Skogen:

ist mein Plan bestimmt falsch weil niemand hellsehen kann

...an der Stelle einfach mal das imaginäre Pastewka Astro TV - Video von Herrn @boardfreak  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EOS Token ??? gibt es etwas dazu zu sagen?   Ich habe mir den Chart heute mal genauer angesehen.  Tiefststand, aber könnte nach oben klettern. Irgendwie habe ich ein gutes Gefühl. In ein, zwei Monaten vielleicht 6$, schauń wir mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb coinmasterberlin:

aber wie erläutert sind die 4,2k halt daher nochmal mein Wunsch :) sonst muss ich halt für 5k kaufen 😉 

Und genau dann kommen die 4.2k😁

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Amsi:

Ich glaube auch dann würde man es im Kurs nicht bemerken.

Doch ich habe nach gekauft bei durchschnittlich  3200€ und der Kurs ist gestiegen :-))

  • Love it 1
  • Haha 3
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es übrigens klasse das ETH Bitcoin nicht die ganze Arbeit machen lässt und heute einen ordentlichen Spike hingelegt hat, Respekt, geht doch hier etwas unter. Ist ja auch ein Altcoin und bestimmt nicht der schlechteste im Vergleich zu manch anderen altcointokenmoon  Phantsien

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb NouCoin:

 

Bin jetzt seit über einem Jahr dabei, hab' bereits unglaublich viel gelernt, aber trotzdem immer noch das Gefühl, mich irgendwie einfach nicht so richtig auszukennen...

Genau wie bei mir. Hatte mir vorgenommen, nichtmehr all in zu gehen.

Und irgendwie habe ich auf einmal das Gefühl bekommen, all in zu gehen und habs auch gemacht😲. Mal gucken wo es hinführt. Ob zum Mond oder Keller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb timbosambo:

z. bsp letzte Woche eos sah ja eigentlich recht gut aus, dachte der könnte die 6$ knacken,  daher bei knapp etwas über 5 rein, wäre ein hunni gewesen, bei 500 Einsatz.

 sl bei 4,9 gesetzt, wurde logischerweise auch ausgelöst, da letzte Woche die alts mal wieder nachgaben, aber dadurch jetzt kaum verlust. Das habe ich gemeint mit sl.

Die typische Lernkurve von Tradern:

1. Yeah, all-in, der Kurs kann nur steigen! .. oh, kacke - nun ist er unter meinen Einkaufspreis gefallen.

2. Ok, dann werde ich halt Hodler.

Oder:

2. Ich mache nun einen Stoploss bei knapp unter Einkaufspreis und begrenze meine Verluste.

3. Yeah, nur wenig Verlust gemacht und bei noch niedrigeren Kursen wieder eingestiegen ... but, wait - wtf ... Kurse fallen ja immer wieder und mit jedem SL vergrößere ich meine Verluste!

4. Ok, es stimmt also - hin und her macht Taschen leer, ich werde Hodler.

Oder:

4. Ok, ich hab's nun begriffen - bei steigenden Kursen muss ich meinen SL nachziehen und über meinen Einkaufspreis legen damit ich auf jeden Fall Gewinne mitnehme.

5. Oh, das geht ja nicht nur in die eine Richtung, sondern ich setze auch meine Limit-Buy-Order immer gepaart mit einer Stoploss-Buy-Order und ziehe die bei fallenden Kursen zügig nach.

6. Oh man, das ist mir zu viel Arbeit, 24h am Tag ständig Order anpassen und immer wenn ich schlafe, passiert was - ich werd Hodler.

Oder:

6. Ok, ich hab zwar keine Ahnung, aber das kann man doch sicher auch automatisieren - ich werde Programmierer und lasse meine BUY-Orderpärchen immer tiefer setzen und meine SELL-Pärchen immer höher.

 

So einfach ist das 🙂

 

bearbeitet von Jokin
  • Love it 1
  • Haha 5
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.