Jump to content

Empfohlene Beiträge

es ist sehr wichtig zumindest mit 90% drin zu sein bevor über Bakkt die Hipster Ihren 7-Euro-Latte bei Starbucks mit BTC bezahlen 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 57 Minuten schrieb coinflipper:

Jetzt vermisse ich ehrlich gesagt @boardfreak mit seiner Meinung. Was sagt eigentlich das funding aktuell? Wo schaut man das überhaupt nach? Es soll ja heute das erste mal auf die Seite der Bären gewechselt sein, oder?

Funding Rate 0.0100% https://www.bitmex.com/app/contract/XBTUSD
bearbeitet von DrecksackBlase
seit gestern Abend so..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerüchteküche brodelt, es wird gemunkelt das ETFs vor der Zulassung stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb ratzfatz:

Gerüchteküche brodelt, es wird gemunkelt das ETFs vor der Zulassung stehen.

wo gibt es diese Gerüchte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na, da isser doch wieder der gute alte verarsche btc erst links antäuschen, und dann rechts vorbei den elfer versenken.

war wohl nix mit der korrektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb timbosambo:

na, da isser doch wieder der gute alte verarsche btc erst links antäuschen, und dann rechts vorbei den elfer versenken.

war wohl nix mit der korrektur

Nur 'ne kleinere Korrektur innerhalb einer Korrektur im Rahmen einer größeren Korrektur. ;)

  • Haha 7
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Seit über einem Monat befindet sich der Bitcoin im Aufwärtstrend. Die shorts auf Bitfinex sind zeitgleich ebenfalls gestiegen, bis der parabolische Anstieg der letzten drei Tage den "Widerstand aller Widerstände" zerschossen hat. Dies hat (endlich) die shorts abstürzen lassen. Oder andersrum, das Momentum der letzten Tage ist meines Erachtens ua. auf einen massiven Shortsqueeze zurückzuführen. Die nächsten Tage werden spannend, wenn wenn wir wieder dauerhaft unter 6 k fallen, wäre das vielleicht der von mir vor ein paar Tagen schonmal gemutmaßte "false breakout" gewesen. Das könnte bedeuten, dass uns in der nächsten Zeit fallende Kurse bevorstehen. Dennoch war das, was der Bitcoin die letzten Wochen über betrieben hat, mehr als beeindruckend. Ein eindeutiges Zeichen der Stärke. Ziele der möglicherweise bevorstehenden Abwärtsbewegung wären für mich erstmal 4800 - 5000 $, oder gar die Ausbruchszone um 4000 $ herum. Wenn die halten und wir von da aus wieder steigen, erkläre ich den Bullenmarkt für eröffnet :) 

(Alles nur das Resultat meiner Permabärenfantasie und keine Handelsempfehlung. :P )

bearbeitet von Coinator
  • Thanks 4
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb DerNeue:

Abgerechnet wird dann, wenn du wieder rein willst. Was sagen dir deine 20% verkauften BTC wenn der Kurs nach Verkauf weiter steigt? Was sagen sie dir wenn die anschließende Korrektur immer noch weit über deinem Verkaufskurs liegt? Was sagen sie dir 3 Wochen nach Verkauf, wenn dein Wunschkurs (ein Kurs unter Verkaufswert) nicht mehr erreicht wurde und nun sogar 50% drüber liegt? Genau DANN entscheided sich, ob und wie du deine FOMO kontrollierst und wie emotionslos du bist. Ich will deine Entscheidung des gestaffelten Verkaufs gar nicht grundsätzlich kritisieren, aber ein Verkauf mit Gewinn ist bei weitem nicht so schwierig wie die Kontrolle der Emotionen, wenn man dann mit einem bestimmten Anteil nicht mehr positioniert ist und die Kurse nicht das machen, was man möchte :D. DANN kommt die FOMO.

Welche Strategie empfiehlst Du stattdessen? All-In and hodl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb IT-Genosse:

Welche Strategie empfiehlst Du stattdessen? All-In and hodl?

Das mache ich. Alle ALts in btc umgetauscht und in btc rein. Jetzt warte ich auf 100.000 und dann fange ich an peu a peu zu verscherbeln.

  • Haha 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb DerNeue:

Abgerechnet wird dann, wenn du wieder rein willst. Was sagen dir deine 20% verkauften BTC wenn der Kurs nach Verkauf weiter steigt? Was sagen sie dir wenn die anschließende Korrektur immer noch weit über deinem Verkaufskurs liegt? Was sagen sie dir 3 Wochen nach Verkauf, wenn dein Wunschkurs (ein Kurs unter Verkaufswert) nicht mehr erreicht wurde und nun sogar 50% drüber liegt? Genau DANN entscheided sich, ob und wie du deine FOMO kontrollierst und wie emotionslos du bist. Ich will deine Entscheidung des gestaffelten Verkaufs gar nicht grundsätzlich kritisieren, aber ein Verkauf mit Gewinn ist bei weitem nicht so schwierig wie die Kontrolle der Emotionen, wenn man dann mit einem bestimmten Anteil nicht mehr positioniert ist und die Kurse nicht das machen, was man möchte :D. DANN kommt die FOMO.

Ging mir vor ein paar Wochen mit ENJ so: Kurs hatte sich etwa verdoppelt, stieg auf 2000 Sat, ich dann all-out, der Kurs ging aber noch weiter hoch bis 3000 Sat und ich stand ohne meine Enjin Coins da... großartig. :mellow:

Hab' dann natürlich auch voll Panik bekommen, also genau das, was du sagtest: "wenn man dann mit einem bestimmten Anteil nicht mehr positioniert ist und die Kurse nicht das machen, was man möchte" - FOMO-Alarm...! Denn eigentlich wollte ich ja definitiv und weiterhin in ENJ investiert sein, die Coins zwar günstiger zurückkaufen, aber so richtig wollte der Kurs nicht mehr runter. Ein paar Tage später konnte ich sie knapp unter'm Verkaufspreis zurückkaufen, aber das war echt knapp, noch am selben Tag ging's rauf (unter 2000 Sat ging der Kurs dann nicht mehr) und eine Woche später dann der Pump hoch bis 6000 Sat.

Gut, da hätte man dann all-out gehen können. Aktuell ist der Kurs ja wieder unter 2000 Sat gefallen. Aber hinterher ist man natürlich immer schlauer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb ratzfatz:

Gerüchteküche brodelt, es wird gemunkelt das ETFs vor der Zulassung stehen.

Nachdem die SEC die VanEck ETF Entscheidung auf den 21 Mai. und den Bitwise Bircoin ETF auf den 16 Mai verschoben hat, und die anschließende Rally die der Bitcoin danach hingelegt hat.

Ist eine positive Entscheidung sehr ,sehr unwarscheinlich!

Soll heißen, das die nächsten Wochen bzw.ab Mittwoch Abend nicht gerade rosig ausschauen werden,was den Bitcoin betrifft.

Die frage ist ob der Bitcoin die Altcoins mit runterzieht oder es wird umgeschichtet....

 

bearbeitet von Bambo
Kein Grund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Bambo:

Nachdem die SEC die VanEck ETF Entscheidung auf den 21 Mai. und den Bitwise Bircoin ETF auf den 16 Mai verschoben hat, und die anschließende Rally die der Bitcoin danach hingelegt hat.

Ist eine positive Entscheidung sehr ,sehr unwarscheinlich!

Soll heißen, das die nächsten Wochen bzw.ab Mittwoch Abend nicht gerade rosig ausschauen werden,was den Bitcoin betrifft.

Die frage ist ob der Bitcoin die Altcoins mit runterzieht oder es wird umgeschichtet....

 

Shopping ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bambo:

 

Soll heißen, das die nächsten Wochen bzw.ab Mittwoch Abend nicht gerade rosig ausschauen werden,was den Bitcoin betrifft.

Die frage ist ob der Bitcoin die Altcoins mit runterzieht oder es wird umgeschichtet....

 

...oder es geht seitwärts...oder der Kurs steigt...😎

Ich denke nicht, dass aktuell solche Nachrichten den Kurs beeinflussen...Dieses ganze ETF-Thema zieht sich doch schon ewig und dürfte sich ggf. positiv auswirken, wenn mal ein ETF genehmigt werden würde. Die Verschiebungen oder Absagen interessieren doch fast keinen Menschen mehr.

  • Thanks 2
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb ratzfatz:

Gerüchteküche brodelt, es wird gemunkelt das ETFs vor der Zulassung stehen.

Denke auch das irgend etwas in dieser Richtung passieren wird. Wir sind bis jetzt durch alle Widerstände wie ein gleitendes Messer gegangen das Volumen ist wahnsinnig hoch. Irgendwas ist im Busch und das Ging los mit der 1k Kerze aus dem nichts.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Orakel:

...oder es geht seitwärts...oder der Kurs steigt...😎

Ich denke nicht, dass aktuell solche Nachrichten den Kurs beeinflussen...Dieses ganze ETF-Thema zieht sich doch schon ewig und dürfte sich ggf. positiv auswirken, wenn mal ein ETF genehmigt werden würde. Die Verschiebungen oder Absagen interessieren doch fast keinen Menschen mehr.

Nicht umsonst wurde der Bitcoin Kurs ziemlich stabil gehalten bzw.kaum nennenswerte Kursschwankungen und zwar bis kurz nach der ETF Verschiebung.

Erst danach gings richtig los.

Das interessiert sehrwohl einige ,und das dürften nicht wenige sein.

Und zwar die, die viel ,,Kapital"haben.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 3.5.2019 um 18:04 schrieb Raver:

600 wären ja traumhaft

Abwarten!

Bist bestimmt einer von denen die schon längst verkauft haben😳

Bevor der Kurs gestiegen ist .

 Der BCH wird noch um einiges steigen!

 

 

 

bearbeitet von Bambo
Keiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ether in BTC ist übrigens fast am 2-Jahrestief heute... Werde mal Bestand aufbauen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt muss ich auch nochmal meinen Senf dazu geben, nachdem sich hier schon wieder Fantasien vom großen Rücksetzer breit machen, der vermutlich nur davon getrieben ist nochmal günstiger einzusteigen, weil man die letzten 6 Wochen däumchendrehend an der Seitenlinie rumgestanden ist, sowie ich auch leider. Ich glaube diese ganzen ANALysen kann man getrost vergessen. So wie die "Wirtschaftweisen" die jedes Jahr ein Wirtschaftswachstum von xy-Prozent vorhersagen und es ein halbes Jahr später wieder einstampfen müssen, alle fragen sich warum gibt es die überhaupt wenn sie dann doch immer falsch liegen. Diese ganzen Experten gibt es doch nur weil jeder wissen will was die Zukunft bringt, aber da kann man auch zur Wahrsagerin gehen, die wäre vermutlich auch viel billiger als diese selbsternannten Experten.

Schaut man sich den Aktienindex der letzten 50 Jahre an, gab es immer nur eine Richtung, oder das Video vom Chartverlauf des BTC von 2011-2019 das fjvbit heute Nachmittag gepostet hat, es ging immer nach oben mit kleineren und größeren Rücksetzern. Es wird immer ein ATH und wieder einen neuen Boden geben und die werden immer höher liegen als die vorherigen.

Wir hatten gerade einen tiefen Boden, warum sollte der BTC da jetzt schon wieder zurück kehren? Wo doch Kryptowährungen immer mehr Verbreitung und Anwendungen finden, Fidelity und Bakkt steigen ein, Automaten werden aufgestellt, ganze Staaten können damit der Macht des Dollars entkommen, die Blockchain wird immer mehr in Zahlungssysteme, Verträge und Lieferketten integriert, BTC wird ein rares Gut werden (23 % aller bisherigen Coins sind jetzt schon verloren gegangen od. stecken in Wallets fest) und BTC und Co. sind eine echte alternative zu Banken und FIAT-Währungen das nächste Ziel ist ein ATH auch wenn es mal wieder etwas runtergeht, aber so günstig wie jetzt wird es nie wieder, 1000 $ hin oder her, wenn man Hodler ist man kann getrost heute oder morgen einsteigen, je früher desto besser.

  • Sad 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten schrieb Krypton:

Jetzt muss ich auch nochmal meinen Senf dazu geben, nachdem sich hier schon wieder Fantasien vom großen Rücksetzer breit machen, der vermutlich nur davon getrieben ist nochmal günstiger einzusteigen, weil man die letzten 6 Wochen däumchendrehend an der Seitenlinie rumgestanden ist, sowie ich auch leider. Ich glaube diese ganzen ANALysen kann man getrost vergessen.

...

Nun, dein Senf sei dir gegönnt, aber du bist hier nunmal im PROGNOSE-Thread. Da wirst du mit Prognosen leben müssen, ob sie dir passen oder nicht. Was man als wahrscheinlich erachtet und was nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich persönlich bin um jede sachliche Analyse hier dankbar, um mir selbst ein möglichst breites Bild zu verschaffen. Je mehr Anregungen, desto besser. Daher erschließt sich mir der Sinn deines Beitrages nicht so recht. Was erwartest du? Dass jetzt jeder nur noch mit Moon- und Lamboposts um die Ecke kommt? 

Was die Fundamentaldaten angeht, geb ich dir übrigens völlig recht, aber dennoch heißt das nicht, dass es ab jetzt nur noch nach oben geht. Es wird Rücksetzer geben, und die sollte man zu nutzen wissen.

PS: Vielleicht wäre Prognose Hodler was für dich? Dort interessiert man sich nicht für kurzfristige Entwicklungen, da geht es nur um das Big Picture. ;) 

bearbeitet von Coinator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 47 Minuten schrieb Coinator:

Nun, dein Senf sei dir gegönnt, aber du bist hier nunmal im PROGNOSE-Thread. Da wirst du mit Prognosen leben müssen, ob sie dir passen oder nicht. Was man als wahrscheinlich erachtet und was nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich persönlich bin um jede sachliche Analyse hier dankbar, um mir selbst ein möglichst breites Bild zu verschaffen. Je mehr Anregungen, desto besser. Daher erschließt sich mir der Sinn deines Beitrages nicht so recht. Was erwartest du? Dass jetzt jeder nur noch mit Moon- und Lamboposts um die Ecke kommt? 

Was die Fundamentaldaten angeht, geb ich dir übrigens völlig recht, aber dennoch heißt das nicht, dass es ab jetzt nur noch nach oben geht. Es wird Rücksetzer geben, und die sollte man zu nutzen wissen.

PS: Vielleicht wäre Prognose Hodler was für dich? Dort interessiert man sich nicht für kurzfristige Entwicklungen, da geht es nur um das Big Picture. ;) 

Aber je breiter das Bild ist desto weniger weisst du ja dann hinterher, dann kann man es auch gleich lassen. Welche der Millionen Prognosen hat denn bisher zugetroffen, warum verlieren denn 95% regelmässig ihr Geld wenn die Prognosen zutreffen würden? Es läuft doch immer auf das gleiche hinaus, der Kurs steigt, sinkt oder geht seitwärts und irgendwas davon wird dann immer zutreffen, aber genau wissen tut doch keiner was. Niemand kann vorhersagen wann jemand 100 Millionen$ investiert oder 40.000 BTC verkauft und was als nächstes passieren wird, oder hast du gewusst dass der BTC ab 1. April 100% steigen wird, vermutlich nicht. Weder die Hacks noch ungedeckte 800 Millionen$ Tether haben sich ausgewirkt, jeder Experte hätte einen Kursturz erwartet, passierte aber nicht, das zeigt doch wie obsolet die Prognosen sind.

Moon od. Lambopost sind genauso unserös, ich dachte eher an die an die langfristige Entwicklung als an die Weisheiten von Youtube-Experten auf die sich ja manche berufen.

Verstehe es einfach als eine weitere Anregung und Analyse, ist ja nicht völlig fehlplatziert wie du hier glauben machen willst, das war meine Prognose, ich weiss gar nicht was dir daran nicht passt, du kannst ja gerne weiter im trüben fischen. Ich habe nichts anderes beschrieben was auch andere hier schon ausgedrückt haben, soll ja nicht deine Daseinsberechtigung in Frage stellen, die Wirtschaftsweisen gibt es ja auch immer noch obwohl sie immer falsch liegen.

bearbeitet von Krypton
Falsches Datum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner Meinung nach... werden wir die 7k+ Zone lange Zeit nicht mehr sehen...

Wir werden wieder auf 4,4 Bereich runter fallen, vielleicht sogar noch tiefer und dann werden wir vielleicht ein halbes Jahr da rum gammeln. Auch altcoins werden noch fallen und auch diese werden über ein halbes Jahr noch in der Zone ab jetzt, bis zu ihrem neuen Tief, den sie demnächst bilden herumfahren.

Ihr könnt euch noch auf die 2 Monate seitwärts beim btc im Herbst 18 erinnern? Stellt euch mal auf eine längere Zeit genau so ein.

2015 dauerte es über 7 Monate nach dem parabolischen Move bis der btc wieder diese Höhen erreicht hat. Das wird nun auch so ähnlich sein.

ETH wird sein neues Tief suchen und btc in einer Range zwischen 4k und 6k herum eiern... 

Gut, dass binance nun bald leverage trading rein haut, damit überhaupt noch was los sein wird am Markt.

  • Haha 2
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Krypton:

Aber je breiter das Bild ist desto weniger weisst du ja dann hinterher, dann kann man es auch gleich lassen. Welche der Millionen Prognosen hat denn bisher zugetroffen, warum verlieren denn 95% regelmässig ihr Geld wenn die Prognosen zutreffen würden? Es läuft doch immer auf das gleiche hinaus, der Kurs steigt, sinkt oder geht seitwärts und irgendwas davon wird dann immer zutreffen, aber genau wissen tut doch keiner was. Niemand kann vorhersagen wann jemand 100 Millionen$ investiert oder 40.000 BTC verkauft und was als nächstes passieren wird, oder hast du gewusst dass der BTC ab 1. April 100% steigen wird, vermutlich nicht. Weder die Hacks noch ungedeckte 800 Millionen$ Tether haben sich ausgewirkt, jeder Experte hätte einen Kursturz erwartet, passierte aber nicht, das zeigt doch wie obsolet die Prognosen sind.

Prognosen, die auf technischer Analyse beruhen, sind dann obsolet, wenn man sie als "Vorhersage der Zukunft" betrachtet. Denn sie sind nichts anderes als Wahrscheinlichkeiten verschiedener Szenarien. Niemand hat gewusst, dass am 2. April der Kurs explodiert, aber so unwahrscheinlich war es nicht. Seit Dezember höhere Tiefs, der Kurs "klebte" am Schluss regelrecht an der trendbegrenzenden Linie bei ca 4000 $, dann schließlich kam der Ausbruch. 

Was Hacks und Tether-FUD angeht, so sind das News in den Medien, die sich nicht zwingend auf den Kurs auswirken müssen. Das hat nichts mit technischer Analyse zu tun.

vor 24 Minuten schrieb Krypton:

Verstehe es einfach als eine weitere Anregung und Analyse, ist ja nicht völlig fehlplatziert wie du hier glauben machen willst, das war meine Prognose, ich weiss gar nicht was dir daran nicht passt, du kannst ja gerne weiter im trüben fischen. Ich habe nichts anderes beschrieben was auch andere hier schon ausgedrückt haben, soll ja nicht deine Daseinsberechtigung in Frage stellen, die Wirtschaftsweisen gibt es ja auch immer noch obwohl sie immer falsch liegen.

Deine Prognose aufgrund von Fundamentals ist völlig in Ordnung und korrekt. Was mir nicht passt, ist dein durchaus etwas provokant anmutender Kommentar:

Zitat

 Ich glaube diese ganzen ANALysen kann man getrost vergessen.

Wir sind hier im Prognose Thread und jeder, der sich an TA versuchen möchte, oder generell einen fundierten Beitrag zur kurz- mittel- oder langfristigen Preisentwicklung abgeben will, sollte dies tun dürfen, ohne dafür beleidigt zu werden. Es ist ja schließlich niemand gezwungen, sich von hier abgegebenen Prognosen beeinflussen zu lassen, oder danach zu handeln. Wer keine Prognosen lesen will, kann sich jederzeit in anderen Bereichen dieses Forums tummeln :) 

Und ich möchte an dieser Stelle mal ein großes DANKESCHÖN an alle richten, die hier immer wieder ihre Prognosen abgeben, denn es ist nicht selbstverständlich, sein Wissen teilen zu wollen obwohl man Gefahr läuft, öffentlich falsch zu liegen. Macht bitte weiter so!

Und jetzt würde ich vorlschlagen, belassen wirs dabei, denn ich denke im großen und ganzen haben wir die gleiche Meinung bzgl Krypto. Langfristig bin ich genauso bullisch, nur erhoffe ich mir durch das Chartgekritzel und den Informationsaustausch hier im Forum, den nächsten Dip wieder gut zu erwischen. Denn je mehr BTC, desto besser. Ich glaube halt, dass TA ihre Daseinsberechtigung hat und funktioniert, du darfst natürlich gern vom Gegenteil überzeugt sein. Hauptsache 2021 sehen wir die 100 k :) 

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 11 Minuten schrieb coinflipper:

Also meiner Meinung nach... werden wir die 7k+ Zone lange Zeit nicht mehr sehen...

Wir werden wieder auf 4,4 Bereich runter fallen, vielleicht sogar noch tiefer und dann werden wir vielleicht ein halbes Jahr da rum gammeln. Auch altcoins werden noch fallen und auch diese werden über ein halbes Jahr noch in der Zone ab jetzt, bis zu ihrem neuen Tief, den sie demnächst bilden herumfahren.

Ihr könnt euch noch auf die 2 Monate seitwärts beim btc im Herbst 18 erinnern? Stellt euch mal auf eine längere Zeit genau so ein.

2015 dauerte es über 7 Monate nach dem parabolischen Move bis der btc wieder diese Höhen erreicht hat. Das wird nun auch so ähnlich sein.

ETH wird sein neues Tief suchen und btc in einer Range zwischen 4k und 6k herum eiern... 

Gut, dass binance nun bald leverage trading rein haut, damit überhaupt noch was los sein wird am Markt.

Der folgende Chart dürfte deine Meinung unterstützen.  Eine mögliche Interpretation: Der Abwärtstrend dürfte noch lange nicht vorbei sein, solange die Wochenkerze nicht auserhalb des Abwärtskanals schliesst:      http://prntscr.com/nnpjt5

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.