Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb SkaliertDoch:

 

Ich sehe es genauso wie fjvbit. Im März 2016 so am 17./18. kam es zu einem für damalige Verhältnisse ziemlichen Kursrückgang, bedingt durch das Gerücht eines bevorstehenden Coinsplits. Ich war damals noch nicht so cool wie heute, bin in Panik verfallen und habe meine BTC sämtlich verkauft, nur um sie dann weitere 48 Stunden später zu einem höheren Preis zurückzukaufen. Die Folge: Ich habe meine BTC Zahl von März 2016 niemals wieder erreicht und habe obendrein auch noch mein Steuerhaltejahr zerschossen. Halte also deine BTC wirklich konsequent, wenn du dich fürs hodlen entschieden hast und bleib cool, was kommt. 

Und denk dran, auch wenn dir jetzt die Kurse hoch vorkommen und du gerne bei 4.000,- Euro eingekauft hättest: Die Kurse werden noch viel, viel höher und in drei Jahren stehen Leute an deiner Stelle und werden sich wünschen bei unter 10.000,- Euro eingekauft zu haben.

Danke für diesen Tip!

Ich habe noch eine Frage zu dem Steuerhaltejahr. Anfang April habe ich mir einen einen kleinen BTC Anteil verkauft (ca. 60€ Gewinn), welchen ich aber auf der Börse gelassen habe und direkt wieder reinvestiert habe. Hatte mal gelesen, dass man für unter 600€ Gewinn keine Steuern zahlen muss. Stimmt das? Und wie sieht das beim "Steuerhaltehahr" aus? Ist es so, dass man gekaufte BTC's 1 Jahr halten muss, damit man sie steuerfrei verkaufen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Stefan129:

Naja es gibt ja Rücksetzer, waren gerade eben auch 400 Dollar runter und jetzt wieder hoch, davor waren es die Tage auch 500 runter. Sie gehen nur alle verdammt schnell und gleich wieder hoch. 

Da werden zu knapp gesetzte SL Order abgefischt. Das ist Teil der Einkaufsstrategie um BTC zu vermehren. Das sind keine Korrekturen im eigentlichen Sinne. 

  • Thanks 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb DefinierMirCoin:

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich der Preis schon eingependelt hat?
Da werden noch einige Vola-Sprünge kommen bei denen dir das Hören und Sehen vergeht, auf dem langjährigen Weg zur Mrd/Btc.

Natürlich nicht. Der Preis wird sich nie einpendeln. Dennoch wollte ich meinen Senf dazu geben, dass es nicht sonderlich gut ist was wir im Moment erleben. Mir ists auch nur Recht im Minutentakt zwei Tausender zu gewinnen und dann wieder nen Tausender innert 1 Minute zu verlieren. Ich glaube längerfristig an den BTC und solche Volitalität hilft nicht unbedingt das Vertrauen der Menschen zu gewinnen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Leute! Was für ein Ritt. Lass jetzt ma ne Runde durchschnaufen und Kurs für 3 (!) Tagen halten. Dann kann es weitergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich nutze zur Orientierung für SL @ BTC/USDT z.Zt. einen timeframe von 30 min. auf Binance.
Da finde ich die MA 25 und 99 ganz interessant.  Gefischt wird bis kurz unter die 25er Linie. Ginge es unter die 99er, dann könnte es weiter "teuer" abrutschen. 

Meinen ersten SL halte ich mittig der 25 und 99er. Den zweiten mittig der 99er und 200er. Wenn die zuschnappen sind 50% BTC raus, 50% drin. 
Den 200er MA sehe ich derzeit als Supportlinie. Wenn der BTC da ankommt bimmeln hier schon alle Wecker 😉

bearbeitet von jamallo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb CostaMarques:

Natürlich nicht. Der Preis wird sich nie einpendeln. Dennoch wollte ich meinen Senf dazu geben, dass es nicht sonderlich gut ist was wir im Moment erleben. Mir ists auch nur Recht im Minutentakt zwei Tausender zu gewinnen und dann wieder nen Tausender innert 1 Minute zu verlieren. Ich glaube längerfristig an den BTC und solche Volitalität hilft nicht unbedingt das Vertrauen der Menschen zu gewinnen....

Naja, das ist doch das ,warum doch viele hier sind, diese Schwankungen und im Minutentakt Geld zu gewinnen oder zu verlieren, erinnere dich doch 17/18, da waren diese Sprünge normal.

Ob Btc sich jemals als Zahlungsmittel durchsetzt, steht in den Sternen. ich sehe es mittlerweile definitiv nur als Spekulationsobjekt, Am Anfang stand zwar eine andere Idee dahinter, aber ich denke durch diese Sprünge wird dies nie passieren, denn wir hatten ja hier schon öfters diese Grundsatzdiskussion, kaufe ich jetzt ein Brötchen beim Bäcker für 1 BTC(Coin xyz), und 5 min später bekomme ich für die gleiche Menge 10 Brötchen, das wird nie ein Verkäufer mitmachen wollen.

Die Technologie dahinter die ist ok, und wird sich auch irgendwann durchsetzen, aber dafür gibts dann irgendeinen stapelcoin xyz, der nicht diesen Schwankungen unterliegt.

Und daher denke ich, sollte jeder versuchen das beste daraus zu machen, seht zu wie sich euer Fiat vermehrt, verpasst aber den Ausstieg nicht.

Ich werde jetzt sobald sich btc etwas beruhigt hat, die altcoin seasson noch mitnehmen und dann zumindest versuchen meinen Einsatz rauszunehmen, den rest laufen lassen, und versuchen unten wieder einzusammeln, wenn der Zug wieder etwas langsamer wird. Zumindest werde ich diesmal keine 90% Verluste aussitzen, lieber falls das der Höhepunkte gewesen sein sollte, werde ich ab einem Bestimmten Punkt aussteigen, und unten wieder einsammeln.

hätte ich das 17/18 gemacht, und bei 3k eingesammelt, hätte ich meinen Einsatz jetzt draußen, und einen schönen Gewinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb btc-me:

Es wurde ja hier auch schon erwähnt. Viele können sich keinen ganzen BTC mehr leisten. Daher suchen viele nach Altcoins. Ich habe den Eindruck, jeder will auf einmal noch einen ganzen BTC besitzen. Wer einen hat, behält ihn. Und außerdem ist diese Sichtweise Unfug und grenzt an Aberglaube. Nehmt das Geld was ihr ausgeben wollt/könnt und kauft euch BTC, egal ob größer oder kleiner 1 BTC. Aber deswegen in einen anderen Coin zu investieren, obwohl ihr lieber BTC hättet ist totaler Quatsch.

Ich hatte mal den Traum einen ganzen Goldbarren zu besitzen - ich hatte ihn nie verwirklich, weil das Ding so unhandlich ist.
Eine ganze Immobilie, einen ganzen Oldtimer und eben einen ganzen Bitcoin.

All das sind so psychologische Dinge des "Ganzen", also nix Halbes zu machen, sondern etwas Ganzes. Insbesondere wenn es nur 21 Mio. Stück gibt, wollte ich auch einen ganzen Bitcoin haben .... ok, das war 2017, den hab ich daher natürlich. Und damit das mit dem Gold verquikt wird, habe ich eine physische Bitcoin-Münze auf der der PrivateKey zu einem ganzen Bitcoin ist.

Ich halte es für großen Quatsch nur weil man sich jetzt keinen BTC leisten kann auf Altcoins zu setzen, weil die ja so enorm steigen können.
Natürlich können die das, einer oder ein paar - aber nicht alle. Und nun seine 7.300 Euro auf 10 Alt-Coins zu je 730 Euro zu streuen damit einer mal den 10-fachen Kurswert zu BTC erreicht damit man dann bequem die Erlöse in BTC umschichten kann ... naja ... das wage ich schwer zu bezweifeln, dass das die Mehrheit hinbekommt.

Natürlich - wer auf BNB gesetzt hatte, der hat später einen fetten Reibach machen können. Genauso war das mit einzelnen Altcoins in der Vergangenheit - die breite Masse jedoch riss die Vermögen in den Keller und es hat mit Sicherheit weit mehr Altcoin-Hodler die Portfolios zerrissen als BTC-Trader.

vor 2 Stunden schrieb Thealb648:

Mal ne andere Frage, meistens beginnt doch die Altcoinseason erst nach einem starken Bitcoinansteig. Da die Leute dann von einem starken BTC in billige Altcoins switchen. Ist das Richtig? Oder haben mich die letzten Zyklen getäuscht? oO

Ja, das denke ich auch - ich warte derzeit auch darauf.

vor 1 Stunde schrieb siwun:

Ich bin bekennender Altcoin Hodler und das zu 100%, ich wünsche allen das sie bei Ihrer Strategie bleiben, egal ob ihr nun BTC Maximisten oder 100% Altcoiner seid, lasst euch nicht verunsichern, zieht euer Ding durch! 😋 (und immer dran denken "nur die Harten kommen in den Garten") 😂

Wenn ich "100%" lese, dann sehe ich darin ein "all-in" oder "all-out" und das hat bisher nur Glückspilzen gut getan - eine gesunde Strategie sehe ich darin nicht.

Ich denke, dass es nur sehr, sehr wenige Leute gibt, die zu >90% auf Altcoins setzen. Wer mit >90% nur auf BTC setzt, der hat meist keine Lust sich mit Altcoins auseinander zu setzen. Sobald er jedoch sein ursprüngliches Eigenkapital aus dem Markt gezogen hat und nur noch Freecoins rennen hat, der traut sich auch mal was auf Altcoins zu streuen ... so bin ich im August 2017 zu einem Häufchen IOTA gekommen, die nun ein HODL-Dasein fristen, weil sich deren Verkauf überhaupt nicht lohnt - aber es hätte ja auch sein können, dass ich die steuerfrei in x-mal so viele BTC zurücktauschen kann. Da das aber eh nur Gewinne von Freecoins waren, juckt mich der Haufen da nicht und er bleibt einfach mal liegen.

vor einer Stunde schrieb btc-me:

Es ist eigentlich normaler "Menschenverstand", dass eine Korrektur kommen muss. Aber BTC überrascht einen da immer und immer wieder.  Ich denke auch, dass eine Korrektur kommt, kommen muss - wie man sagt wäre das ja gesund.  Von daher hast du eigentlich alles richtig gemacht. Ist nur suboptimal gelaufen.

Schau Dir den langfristigen Trend an und vielleicht erkennst Du wie ich, dass der Kurssprung nach oben die "Korrektur" ist und es keinen plausiblen Grund für einen Sprung nach unten gibt.

Natürlich wird's ein wenig wieder runter gehen, denn Gewinnmitnahmen gegenüber dem 1. Quartal 2019 wird's geben - aber als "Korrektur" würde ich das nicht bezeichnen.

Eventuell liege ich mit meiner Einschätzung auch völlig daneben, aber die Zeichen stehen schon länger auf "Uptrend" ....

  • Thanks 1
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten schrieb Xaladilnik:

Geht binance schon?

Wurde heute schon von @reneventsberichtet

 

bearbeitet von leochrisi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BTC shorts steigen, longs gehen zurück. Aktien und Indexe werden (bei mir) wieder grün. 
Mal schauen ob Amerika heute Gewinne mitnimmt. Wenn ja, könnte es heute Nacht noch rot werden.
Ob Binance da ne Rolle spielt weiß ich nicht. Könnte sein, wenn eine Fahrt nach unten in Bewegung gesetzt wird und dann die Tore wieder geöffnet werden. 
6800 ist mein Kaufziel. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube ich gehe zum testen mal eiinfach mit einem ETH raus und nehm den Gewinn mit. Mal schauen ob es dann mit einem

tieferen Wiedereinstieg klappt. :) 

Nur so, damit ich auch mal sagen kann ich bin Trääääädaaar ;) 

bearbeitet von Secator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Das Handelsvolumen dürfte bei BTC Rekord sein.

Langsam ärgere ich mich, dass ich meine Alts nicht mit Verlust die letzte Woche verkauft hab und alles in BTC geballert habe, da wären meine gesamten Verluste jetzt schon fast weg.

bearbeitet von Farnsworth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten schrieb jamallo:

BTC shorts steigen, longs gehen zurück. Aktien und Indexe werden (bei mir) wieder grün. 
 

Wo siehst du das? Auf Tradingview bleiben die Shorts fast konstant und die Longs gingen hoch.

bearbeitet von Farnsworth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Farnsworth:

Langsam ärgere ich mich, dass ich meine Alts nicht mit Verlust die letzte Woche verkauft hab und alles in BTC geballert habe, da wären meine gesamten Verluste jetzt schon fast weg.

...zumal nicht klar ist, was mit den Alts passiert wenn der BTC wieder abschmieren sollte. "Eigentlich" sollten sie steigen, weil umschichten und so. Aber "eigentlich" hätten sie mit dem BTC auch steigen müssen. Ich war in der gleichen Situation wie du und habe die Reißleine gezogen als meine Schmerzgrenze (in BTC) erreicht war. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Farnsworth:

Wo siehst du das? Auf Tradingview bleiben die Shorts fast konstant und die Longs gingen hoch.

Das sollte den Finex-Handel abbilden. Insgesamt scheint noch mehr Liquidität in den longs zu stecken.
Aber auf Tagesbasis scheint eine Trendumkehr stattzufinden.
(Hab aber keinen richtigen Plan davon) 
https://datamish.com/d/000000004/btcusd?refresh=20s&orgId=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum geht der BTC durch die Decke geht wieder das Theater mit den Wartezeiten los (Coinbase). Heute Morgen ein wenig BTC an Bitmex gesendet und die Transaktion steht seit Stunden auf Pending! Vor paar Wochen ging das in 10min.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Jokin:

 

....

Ich halte es für großen Quatsch nur weil man sich jetzt keinen BTC leisten kann auf Altcoins zu setzen, weil die ja so enorm steigen können.
Natürlich können die das, einer oder ein paar - aber nicht alle. Und nun seine 7.300 Euro auf 10 Alt-Coins zu je 730 Euro zu streuen damit einer mal den 10-fachen Kurswert zu BTC erreicht damit man dann bequem die Erlöse in BTC umschichten kann ... naja ... das wage ich schwer zu bezweifeln, dass das die Mehrheit hinbekommt.

......

Kommt immer drauf an, ob man sein sauer verdientes Geld Investiert um relativ sicher Gewinne zu machen, dann ist BTC sicher die Wahl Nummer 1.

Wer aber nur zocken möchte und zu denen zähle ich dazu, der setzt eben auf Alts.

Jetzt kommen wir wieder zu den Millionären von denen jeder 1 BTC haben möchte (sollen möchte), auch da gibt es Zocker und es gibt Millionärs Söhnchen und Töchterchen die in jedem Handy Spiel tausende von Euros/Dollar/Rubel was auch immer versenken, denen ist es egal ob sie mal schnell 5k $ versenken, aber der "Spass" mit dem Einsatz großen Reibach zu machen, der ist "unbezahlbar".

Es wird Alts immer geben und die Lust am Zocken wird es auch immer geben, daher werden die Alts auch wieder steigen!

Mag sein das im Moment Pensionskassen etc den BTC Kurs hoch treiben, aber es kommen auch wieder welche denen das zu wenig, zu langweilig, was auch immer ist!

Ich möchte in 10 Jahren Jahren zu mir selber sagen können, "ich habe alles versucht, das maximale raus zu holen, ich hatte Spass, ich bereue nichts" Ob ich mit BTC only mehr raus geholt hätte interessiert mich dabei nicht. Ich könnte auch mehr arbeiten um mehr Geld zu haben, ich könnte 3 Jobs 16 Stunden am Tag machen, aber macht mir das Spa?? Nö und genau so macht mir persönlich BTC keinen Spaß (außer ich hätte vor paar Jahren ne Hand voll kaufen können).

Ich zocke lieber Alts, mit meinem Zocker Geld, ich habe nur investiert was ich bereit bin zu verlieren, das ist schon mal Grundvoraussetzung. Und ich lasse mich auch nicht mehr beirren was ich kaufen soll, ich höre da nur noch auf mein "Bauchgefühl".

Und ganz ehrlich, selbst wenn ich vor Jahren dabei gewesen wäre und BTC günstig gekauft hätte, würde ich jetzt trotzdem Alts zocken! 😂

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@siwun: Das ist dein gutes Recht und wenn der Erfolg stimmt ist doch alles in Butter. Es macht ja auch Spaß, wenns läuft.
Ich werde vorerst keinen Handel mehr mit Altcoins machen, weil ich keine Logik in den Kursen, Verläufen und Abhängigkeiten entdecken konnte, sondern nur das Gefühl hatte, mich inmitten einem Heer von Promille-Gewinne-Trade-Bots  zu befinden. 
Da ich nicht weiß, wie ein Großteil der Algorithmen dieser Bots programmiert wurde, ist manuelles Alts traden die hohe Kunst der Mathematik und TA. Dafür habe ich aber noch andere Jobs, um die ich mich kümmern muss. 😉
Auch das Ripple nicht besser dasteht, obwohl der Nutzen vorhanden lässt Zweifel aufkommen. 
 

bearbeitet von jamallo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Royal:

Kaum geht der BTC durch die Decke geht wieder das Theater mit den Wartezeiten los (Coinbase). Heute Morgen ein wenig BTC an Bitmex gesendet und die Transaktion steht seit Stunden auf Pending! Vor paar Wochen ging das in 10min.

Ja dass ist mein hauptkritikpunkt bei btc.Deswegen nehme ich inter exchanges xrp (wenn es geht).Da dauert dass secunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten schrieb jamallo:

@siwun: Das ist dein gutes Recht und wenn der Erfolg stimmt ist doch alles in Butter. Es macht ja auch Spaß, wenns läuft.
Ich werde vorerst keinen Handel mehr mit Altcoins machen, weil ich keine Logik in den Kursen, Verläufen und Abhängigkeiten entdecken konnte, sondern nur das Gefühl hatte, mich inmitten einem Heer von Promille-Gewinne-Trade-Bots  zu befinden. 
Da ich nicht weiß, wie ein Großteil der Algorithmen dieser Bots programmiert wurde, ist manuelles Alts traden die hohe Kunst der Mathematik und TA. Dafür habe ich aber noch andere Jobs, um die ich mich kümmern muss. 😉
Auch das Ripple nicht besser dasteht, obwohl der Nutzen vorhanden lässt Zweifel aufkommen. 
 

Na ja ich trade ja auch nicht, ich kaufe Heute und verkaufe 2027/28 ;) 

Natürlich beobachte ich meine "Schäfchen" zwecks Delistung und so, aber ich kaufe erst mal um es zu behalten, nicht für kurzfristige Gewinne.

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass ist doch immer dass selbe:

Als btc 4k wollte ihn auch keiner.

Wenn die alts dann bis zu 1000x machen dann jammern alle hätte ich doch bloss...

  • Like 2
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb jamallo:

...zumal nicht klar ist, was mit den Alts passiert wenn der BTC wieder abschmieren sollte. "Eigentlich" sollten sie steigen, weil umschichten und so. Aber "eigentlich" hätten sie mit dem BTC auch steigen müssen. Ich war in der gleichen Situation wie du und habe die Reißleine gezogen als meine Schmerzgrenze (in BTC) erreicht war. 

Ja zum verrückt werden. Wenn BTC fällt, dann gehen die 100% auch wieder mit runter, das Spiel mach ich schon seit Monaten mit.

POLY war gestern ein erster Lichtblick, heute bin ich wieder in der Realität angekommen, POLY auch ;)

Hab die ganze Zeit das Gefühl, dass alle aus den Alts raus wollen und von Alts -> BTC umschichten, sobald es sich lohnt und dann von BTC -> USD aber nicht mehr zurück in Alts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb siwun:

Na ja ich trade ja auch nicht, ich kaufe Heute und verkaufe 2027/28 ;) 

Natürlich beobachte ich meine "Schäfchen" zwecks Delistung und so, aber ich kaufe erst mal um es zu behalten, nicht für kurzfristige Gewinne.

Aber du hast schon feste verkaufs Ziele:

Sell half on a double und so ähnlich ,oder bei 100x oder so.

Sonst muss man aufpassen dass einen die gier nicht packt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.