Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 10 Minuten schrieb sim:

Aber du hast schon feste verkaufs Ziele:

Sell half on a double und so ähnlich ,oder bei 100x oder so.

Sonst muss man aufpassen dass einen die gier nicht packt.

Meine Ziele sind fest ja, erst kommt der Führerschein vom Sohn, dann von der Tochter etc .... 😂

Natürlich werde ich vorher versuchen Gewinne zu realisieren, da es immer Hoch und Tief Zeiten gibt. ATH 2021 ist mir zu früh das werde ich "aus sitzen" denke ich, evtl verkaufe ich ne Kleinigkeit, um Später billiger einkaufen zu können, aber ich werde nie alles verkaufen. Nächste ATH dann 2025/26? da werde ich auf jeden Fall was verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Woche die letzte Möglichkeit für 4stellige Kurse einzukaufen ( Bitte nicht als Kaufempfehlung sehen, zitieren dürft ihr mich im Nachgang aber gerne 🤣)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte mich mal bei den alten Hasen hier bedanken. Ich weiß nicht mehr wer es geschrieben hat, aber vor ein paar Monaten habe ich gelesen, man soll kaufen wenn Blut in den Straßen fliesst. Habe nicht verkauft und sogar noch gestaffelt nachgekauft. Bei 5200 und bei 3400. Also vielen dank nochmal, endlich mal wieder Freude seit langer Zeit. :)

Jetzt Frage ich mich nur, wann ich bei welcher Höhe meinen Einsatz rausziehen sollte und nur noch mit ein bisschen Spielgeld weiter spielen sollte? Will nicht wie Ende 2017 den Absprung verpassen und wieder nichts zählbares aus der Geschichte raus holen? 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

https://www.teltarif.de/htc-exodus-s1-bitcoin-blockchain-kryptowaehrung/news/76600.html

Also wenn das Handy kommt und wenn es Zukunftssicher sein soll, dann bringt es sicher 1TB an Speicher mit. Und das für ca. 220,- Euro.
Nicht schlecht. Das hol ich mir, schmeiss den Node runter und habe endlich Platz für alle meine MP3's. Hatte schon mit dem Galaxy S10 spekuliert, den gibts auch mit 1TB, aber kostet das 5 Fache

bearbeitet von DefinierMirCoin
Link geändert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Und das für ca. 220,- Euro.

300$ + Zoll + Märchensteuer = 350 - 380€ - aber immer noch ok. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 38 Minuten schrieb Arminiab:

Ich wollte mich mal bei den alten Hasen hier bedanken. Ich weiß nicht mehr wer es geschrieben hat, aber vor ein paar Monaten habe ich gelesen, man soll kaufen wenn Blut in den Straßen fliesst. Habe nicht verkauft und sogar noch gestaffelt nachgekauft. Bei 5200 und bei 3400. Also vielen dank nochmal, endlich mal wieder Freude seit langer Zeit. :)

Jetzt Frage ich mich nur, wann ich bei welcher Höhe meinen Einsatz rausziehen sollte und nur noch mit ein bisschen Spielgeld weiter spielen sollte? Will nicht wie Ende 2017 den Absprung verpassen und wieder nichts zählbares aus der Geschichte raus holen? 🤔

Du kannst 2020/21 steuerfrei teilweise auscashen

so würde ich es machen. 

Ich rechne mit Kursen > 30000 pro BTC (neues ATH) dann...
am besten dann gestaffelt auscashen. Die Kurse muss man dann sehen, wie der Kurs steht. Vor 12/2020 würde ich schön die Füße still halten. Das Halving muss erst wirken, das dauert ... 

Edit:
Zum 175 Mal gesagt: Nur den letzten Bitcoin würde ich niemals verkaufen, den muss man für "immer" behalten, wenn es denn geht...
Der reicht vermutlich für eine prima Altersvorsoge....

bearbeitet von fjvbit
  • Love it 3
  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fragen von Einsteigern scheinen so langsam zu kommen wie beim ATH, mal abwarten ob das noch deutlich mehr wird. Für mich ein guter FOMO-Indikator, dann haben wir diese oder nächste Woche vielleicht ja sogar 15000 statt nur 10000.

Hach ick bin ja so uffjerecht.

  • Haha 4
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb battlecore:

Die Fragen von Einsteigern scheinen so langsam zu kommen wie beim ATH, mal abwarten ob das noch deutlich mehr wird. Für mich ein guter FOMO-Indikator, dann haben wir diese oder nächste Woche vielleicht ja sogar 15000 statt nur 10000.

Hach ick bin ja so uffjerecht.

15k ohne Rücksetzer? Ne erst geht es Runter auf 6k oder 5,6k und die Alts bluten noch ein Bischen weiter ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb siwun:

Wer aber nur zocken möchte und zu denen zähle ich dazu, der setzt eben auf Alts.

(...)

Ich möchte in 10 Jahren Jahren zu mir selber sagen können, "ich habe alles versucht, das maximale raus zu holen, ich hatte Spass, ich bereue nichts" Ob ich mit BTC only mehr raus geholt hätte interessiert mich dabei nicht. Ich könnte auch mehr arbeiten um mehr Geld zu haben, ich könnte 3 Jobs 16 Stunden am Tag machen, aber macht mir das Spa?? Nö und genau so macht mir persönlich BTC keinen Spaß (außer ich hätte vor paar Jahren ne Hand voll kaufen können).

Ich zocke lieber Alts, mit meinem Zocker Geld, ich habe nur investiert was ich bereit bin zu verlieren, das ist schon mal Grundvoraussetzung. Und ich lasse mich auch nicht mehr beirren was ich kaufen soll, ich höre da nur noch auf mein "Bauchgefühl".

Lass mich raten, du hast vorher auch gezockt (Poker, Sportwetten, Pferde oder Hunderennen)

Denke genauso wie du, dennoch will ich ein Teil irgendwann länger anlegen wenn ich es schaffe (und hoffentlich nicht zu spät ist). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb siwun:

15k ohne Rücksetzer? Ne erst geht es Runter auf 6k oder 5,6k und die Alts bluten noch ein Bischen weiter ;) 

Wunschdenken.

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Motto des diesjährigen Bullruns lautet: Anlauf statt Gleitgel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb fjvbit:

Du kannst 2020/21 steuerfrei teilweise auscashen

so würde ich es machen. 

Ich rechne mit Kursen > 30000 pro BTC (neues ATH) dann...
am besten dann gestaffelt auscashen. Die Kurse muss man dann sehen, wie der Kurs steht. Vor 12/2020 würde ich schön die Füße still halten. Das Halving muss erst wirken, das dauert ... 

Edit:
Zum 175 Mal gesagt: Nur den letzten Bitcoin würde ich niemals verkaufen, den muss man für "immer" behalten, wenn es denn geht...
Der reicht vermutlich für eine prima Altersvorsoge....

Ok vielen Dank für deinen Tipp. Dann werde ich mal weiter die Füße still halten auch wenn es schwer wird. 😁

  • Like 2
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb btc-me:

Wir sind doch von 4k auf 8k prinzipiell auch ohne größeren Rücksetzer.

Edit: geht eher an siwun^^

und genau so schnell kann es jederzeit abwärts gehen ;) 

Inzwischen glaube ich, das der Markt genau das Gegenteil von dem macht, was die meisten erwarten! ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb siwun:

Inzwischen glaube ich, das der Markt genau das Gegenteil von dem macht, was die meisten erwarten! ;) 

Oder was DU erwartest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten schrieb siwun:

Inzwischen glaube ich, das der Markt genau das Gegenteil von dem macht, was die meisten erwarten! ;) 

Das war übrigens schon immer so:
Und wie auch schon 197 Mal geschrieben: Am sichersten ist ein Anstieg unter Angst. Solange die Angst da ist, kommt die große Korrektur NICHT.

Sind auf einmal alle positiv "to Moon", "400k noch dieses Jahr" usw. Dann ist die nächste schwere Korrektur meist nicht mehr fern. Aber short gehen sollte man trotzdem NICHT....

Edit:
Sollten übrigens die 8500 auch noch fallen, dann wäre das nächste Ziel schon die 10 000 US$
Aber ich mag gar nicht daran glauben, dass dies nun ohne Korrektur passieren wird. Aber bei Bitcoin kann viel passieren, vor allem wenn noch viele zittrige Hände draußen sind und rein wollen....

bearbeitet von fjvbit
  • Thanks 1
  • Like 3
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb fjvbit:

Du kannst 2020/21 steuerfrei teilweise auscashen

so würde ich es machen. 

Ich rechne mit Kursen > 30000 pro BTC (neues ATH) dann...
am besten dann gestaffelt auscashen. Die Kurse muss man dann sehen, wie der Kurs steht. Vor 12/2020 würde ich schön die Füße still halten. Das Halving muss erst wirken, das dauert ... 

Edit:
Zum 175 Mal gesagt: Nur den letzten Bitcoin würde ich niemals verkaufen, den muss man für "immer" behalten, wenn es denn geht...
Der reicht vermutlich für eine prima Altersvorsoge....

Ich bin schon am überlegen ob ich meine BTC überhaupt verkaufen soll. Da bin ich bei @fjvbit 

Bis Ende 2020 unternehme ich nichts. Zum Verkauf habe ich noch ein wenig Altcoins in den Top 20, wenn ich dann der Meinung bin verkaufen zu müssen.

Die Überlegung dies als Altersvorsorge zu betrachten ist sportlich, aber ein Gedankengang den man in Betracht ziehen kann. 

Aber es ist wie so oft im Leben, häufig kommt es anders als man denkt. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb fjvbit:

Sind auf einmal alle positiv "to Moon", "400k noch dieses Jahr" usw. Dann ist die nächste schwere Korrektur meist nicht mehr fern.

Na dann kommts ja bald, wenn man sich den Prognose-Thread so durchliest! :ph34r:

  • Haha 1
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb Amsi:

Na dann kommts ja bald, wenn man sich den Prognose-Thread so durchliest! :ph34r:

ich rechne auch mit einer Korrektur (vielleicht so -20% bis -40%) jederzeit, aber warten wir es ab. Darauf wetten würde ich trotzdem nicht... 

Edit:
Es wäre auch denkbar, dass der Kurs bis 10 000 US$ steigt und dann einen "Crash" auf 8500 US$ macht....
Darauf zu wetten halte ich für reine Glücksache....
=> nicht machen

bearbeitet von fjvbit
  • Like 3
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

 

Ich hatte mal den Traum einen ganzen Goldbarren zu besitzen - ich hatte ihn nie verwirklich, weil das Ding so unhandlich ist.
 

Ein Goldbarren ist unhandlich? Hohoho..! 🥳🥳 Ich hab einen 100g- und einen 50g- Barren. Die sind so groß wie ein Feuerzeug oder Ähnliches. Ich habe darüber hinaus noch einige Krügerränder und noch einige andere Goldmünzen mit jeweils 1 Unze Gewicht. 

Weil ich neulich von Dir gelesen habe, dass Du Gold hodelst, würde ich Dir auch empfehlen, Silber nicht außer Acht zu lassen. Der Silberpreis ist jetzt richtig im Keller. Der Silberpreis wird bei einem Anstieg der Edelmetalle 3x stärker nach oben knallen als der Goldpreis. Von dem hohen Spread (Differenz An-  Verkauf ) sollte man sich nicht beirren lassen.

Über den Sinn und Zweck dieser Edelmetalle muss ich Dich nicht aufklären......(hoffentlich🤫).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich aber ein btc für die Altersversorgung übrig behalten soll und Ende 2020 verkaufen will, dann muss ich wohl nochmal nachkaufen. Bisher habe ich "erst" einen btc. 😀😥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Arminiab:

Wenn ich aber ein btc für die Altersversorgung übrig behalten soll und Ende 2020 verkaufen will, dann muss ich wohl nochmal nachkaufen. Bisher habe ich "erst" einen btc. 😀😥

Jeden Monat für einen kleinen Betrag BTC kaufen und bis ende 2020 hast du vermutlich 2 davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 2 Stunden schrieb siwun:

Kommt immer drauf an, ob man sein sauer verdientes Geld Investiert um relativ sicher Gewinne zu machen, dann ist BTC sicher die Wahl Nummer 1.

Wer aber nur zocken möchte und zu denen zähle ich dazu, der setzt eben auf Alts.

Ja, ok - klar, wenn zwei Leute mit 1.000 Euro Altcoin-Zockereien machen, jedoch der erste sonst nix in der Kryptowelt hat, der andere jedoch nochmal 100.000 Euro in BTC, dann zocken beide mit Vermögen in derselben Größenordnung - der zweite jedoch sagt, dass ihm das Altcoin-Zocken zu heikel ist, weil er eben keine 100.000 Euro auf's Spiel setzen will.

vor 23 Minuten schrieb Berlina 60:

Ein Goldbarren ist unhandlich? Hohoho..! 🥳🥳 Ich hab einen 100g- und einen 50g- Barren. Die sind so groß wie ein Feuerzeug oder Ähnliches. Ich habe darüber hinaus noch einige Krügerränder und noch einige andere Goldmünzen mit jeweils 1 Unze Gewicht. 

Weil ich neulich von Dir gelesen habe, dass Du Gold hodelst, würde ich Dir auch empfehlen, Silber nicht außer Acht zu lassen. Der Silberpreis ist jetzt richtig im Keller. Der Silberpreis wird bei einem Anstieg der Edelmetalle 3x stärker nach oben knallen als der Goldpreis. Von dem hohen Spread (Differenz An-  Verkauf ) sollte man sich nicht beirren lassen.

Über den Sinn und Zweck dieser Edelmetalle muss ich Dich nicht aufklären......(hoffentlich🤫).

Auch hier: Ja, ok - ich dachte an einen 1kg-Barren, also die "übliche" Barrengröße. Und die finde ich schon sehr unhandlich.

Kleinere Goldbarren + Krügerrand + Spaß-Goldmünzen hab ich auch - aber auch da sind 10 kg Gold weit unhandlicher als dessen Gegenwert in Bitcoins.

Silber hatte ich auch schon als Überlegung. So eine Masterbox kann man sich ja mal "irgendwo" hinstellen ... ich wüsste nur halt nicht "wo". Wenn ich mir Silber im selben Wert von Gold hinlegen will, brauche ich grob den 100-fachen Platz zum Lagern.  Ob ich mir also 100 Gramm Gold oder 10 kg Silber hinlege, musste ich mir ein paar mal massiv überlegen. Die mögliche Wertsteigerung von Silber juckt mich nicht, denn Gold ist für mich nicht mehr als eine Versicherung falls das Finanzsystem derart explodiert, dass es eine Weile keinen Strom mehr gibt. Und in solchen Zeiten will ich lieber 100 Gramm Gold rumtragen als 10 kg Silber.
(abgesehen von Mehrwertsteuer und so ...) ... das mit dem Silber sollte sich jeder gut überlegen.

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Farnsworth:

Hab die ganze Zeit das Gefühl, dass alle aus den Alts raus wollen und von Alts -> BTC umschichten, sobald es sich lohnt und dann von BTC -> USD aber nicht mehr zurück in Alts.

Ja, diese Erkenntnis war auch meine. Ob sie stimmt oder nicht weiß ich nicht. 😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.