Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb dac:

Schau dir mal eins der letzten videos von sunny decree an, zwar nicht von 3.2 auf 8.2 aber von ca. 5 glaub ich (100er hebel über 2000% gewinn soweit ich mich erinnere)😂

Da der Hebel nicht nur in die Nord- sondern auch in die Südrichtung des Kursverlaufs wirkt...eine mental eher anspruchsvolle Situation 😎

P.S. Chuck Norris tradet mit 500x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Altcoins nehmen ziemlich stark am Volumen ab könnte nochmal runter gehen!! Was meint ihr? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb dxtr:

Was ist eure Definition des HODLns? ;)

Keine Ahnung. Aber ein berühmter Philosoph sagte einst:

"hodl, ergo sum"

("ich hodl, also bin ich")

  • Haha 3
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb dac:

Schau dir mal eins der letzten videos von sunny decree an, zwar nicht von 3.2 auf 8.2 aber von ca. 5 glaub ich (100er hebel über 2000% gewinn soweit ich mich erinnere)😂

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

Bei einem 100x Hebel, kann er seinen Zuschauern ja nur dicke Profite zeigen! Denn sollte BTC nur ein Prozent nach unten gehen, wird er gleich liquidiert.

Da hat er wohl mehrere Anläufe für diesen eine gute trade gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb NouCoin:

Keine Ahnung. Aber ein berühmter Philosoph sagte einst:

"hodl, ergo sum"

("ich hodl, also bin ich")

Ein anderer sagte:

 

Coito, ergo sum

 

Rainer

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant, wie sich die Coins so gegenseitig den Staffelstab in die Hand geben ... fast schon eine Rotation, die man sehen kann. Nachzügler laufen zu neuer Hochform auf, während Frontrunner erstmal etwas verschnaufen dürfen. Allerdings hat man das Gefühl, dass die Frontrunner selbst beim verschnaufen mit den Hufen scharren; als wenn sie es kaum erwarten könnten, wieder ins Rennen geschickt zu werden.

Ich habe heute nochmal etwas ETH nachgelegt. Gefällt mir sehr gut, wie er mit der Make-or-Break-Marke $262 im Clinch liegt. Evtl. kommt er nochmal zurück, aber aufhalten -glaube ich- wird ihn diese Marke nicht. Ziele darüber wären dann schon $344 (61.8% Extension) bzw. $838 (100% Extension). Normalerweise bin ich nicht der prozyklische Anleger, bei Aktien bin ich immer mit antizyklischem Vorgehen sehr gut gefahren ... aber hier will ich es mal mit Prozyklik versuchen (wahrscheinlich kriege ich gleich eine aufs Dach, ob dieser Aussage) 👀

  • Thanks 2
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Bullenmarkt (falls es denn einer ist 🤐) gibts nur eine richtige Strategie: Neibuttern was geht und am besten noch mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

In 2 Jahren wird euch ein Preis von 8000 US$ (oder Euro könnt ihr euch aussuchen) super billig vorkommen.
... viele werden sagen, ach hätte ich doch damals nur, ich warte auf den Dip auf 12000 US$, dann schlage ich zu und kaufe...

so etwas ähnliches habe ich übrigens vor ein paar Jahren mal bei rund 600 US$ raussgelassen, hat mir damals aber auch fast keiner geglaubt :D
Warum sollte es dieses Mal also anders sein :D

bearbeitet von fjvbit
  • Love it 4
  • Thanks 2
  • Like 4
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ribbl:

Im Bullenmarkt (falls es denn einer ist 🤐) gibts nur eine richtige Strategie: Neibuttern was geht und am besten noch mehr!

 

vor 7 Minuten schrieb fjvbit:

In 2 Jahren wird euch ein Preis von 8000 US$ (oder Euro könnt ihr euch aussuchen) super billig vorkommen.
... viele werden sagen, ach hätte ich doch damals nur, ich warte auf den Dip auf 12000 US$, dann schlage ich zu und kaufe...

so etwas ähnliches habe ich übrigens vor ein paar Jahren mal bei rund 600 US$ raussgelassen, hat mir damals aber auch fast keiner geglaubt :D
Warum sollte es dieses Mal also anders sein :D

Habt ihr eigentlich nicht zumindest ab und zu mal Zweifel oder seht ihr überhaupt kein Risiko? 

Diese ATH - Korrektur - ATH Geschichte kann doch nicht unendlich so weitergehen oder? Seit dem letzten ATH war BTC ja so richtig in den Medien, davor war er bei der breiten Masse eher unbekannt. 

Ich glaube schon, dass sich der Zyklus nochmal wiederholen lässt, aber wo seht ihr die Grenzen? Gerade diese extremen Schwankungen werden doch nicht ewig so weitergehen oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Stefan129:

Kommt auf die Summe des Geldes an. Ich kann nichts rausnehmen aktuell weil Steuern sofort fällig werden und die bin ich nicht bereit abzudrücken, also laufen lassen.

 

Hat zu diesem Thema jemand einen Link,oder App  eine Software etc, mit der man die Gewinne/Verluste der Trades berechnen kann? Sorry zwecks off topic, aber ist für meine persönliche Prognose (evtl Gewinnmitnahme dieses Jahr noch etc. ) daher interessant. Sollten wir 5 tellig werden spiele ich mit dem Gedanken 600€ mitzunehmen. Bin erst seit 2 Monaten dabei, daher würde sich das anbieten, sowohl wegen steuerfreiheit und 1 Jahr Haltefrist verschiebt sich dann grad mal um ca 3-4 Monate (je nachdem ob und wann wir 5 stellig werden.....Wunschdenken :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Picco:

7800$ hält. Action gibt es dann wohl erst pünktlich zum Wochende. 

kann ich mir auch vorstellen, dass sich pünktlich zum Wochenende wieder was bewegt, weiss nur noch nicht in welche Richtung :D

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb NouCoin:

 

Und ich erinnere mich auch noch dunkel daran, wie mich damals u.a. @Fantasy davon abhalten wollte, weiter ins Verderben zu rennen. Und für dieses "Goldstück" musste ich jetzt gerade ganz schön suchen, aber hab's tatsächlich gefunden... :)

(ja, an sowas erinnere ich mich noch...)

 

Krass :o Dass du das noch weißt...

Also am Anfang fand ich dich echt komisch, vor allem dein (ehemaliges) Avatar 🤢

Ich hab Prognose echt verpasst die letzten Wochen (das hier lese ich nur, weil ich erwähnt wurde). Aber deine Fähigkeiten in Mathematik und deine weitere Intelligenz habe ich nicht übersehen. Du bist echt ein starker Typ! Und sehr talentiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 24 Minuten schrieb Antares1337:

 

Habt ihr eigentlich nicht zumindest ab und zu mal Zweifel oder seht ihr überhaupt kein Risiko? 

Diese ATH - Korrektur - ATH Geschichte kann doch nicht unendlich so weitergehen oder? Seit dem letzten ATH war BTC ja so richtig in den Medien, davor war er bei der breiten Masse eher unbekannt. 

Ich glaube schon, dass sich der Zyklus nochmal wiederholen lässt, aber wo seht ihr die Grenzen? Gerade diese extremen Schwankungen werden doch nicht ewig so weitergehen oder? 

natürlich geht das nicht endlos so weiter.

Der Einfluss vom Halving wird auch jedes Mal kleiner.  Das letzte Mal war Unterschied zwischen den beiden ATH rund Faktor 20. Sollte es wieder Faktor 20 sein, wären es > 300 000 US$. Das wird es sicher NICHT werden. Aber Faktor 2-5 halte ich für realistisch aus meiner Erfahrung.
=> Kursziel 40 000US$ bis 100 000 US$ in rund 2 Jahren

Ich denke 2-3 abschwächende Zyklen werden wir noch genießen dürfen. Das schöne ist, man weiß es vorher und kann sich entsprechend positionieren...

Der Kurs hat sich erst gerade erst vom Boden gelöst. Das Risiko sehe ich im Moment als relativ niedrig an (wenn man langfristig > 2 Jahre orientiert ist).

Das betrifft aber alles nur Bitcoin und nicht Altcoins. Bei Altcoins bin gar kein Freund vom Hodeln. Da sehe ich es als sinnvoller an, nach einem starken Anstieg dort in BTC zu sichern. Aber das muss jeder für sich wissen...

Was man auch nicht vergessen sollte, unser Fiat Geldsystem ist dem Tode geweiht. Bisher ist jede Fiat Währung wertlos geworden, bzw. hat den Großteil an Wert verloren.

Wenn die bekannten Fiatwährungen zusammenbrechen werden, (die Frage ist nicht ob, sondern nur wann). Dann werden die Menschen nach einer Alternative suchen.
Vielleicht werden sie erkennen, dass die Alternative schon da ist und Bitcoin heißt. Gold würde auch gehen (ich bin auch Gold Bug, aber Gold ist einfach viel unpraktischer in der Handhabung).
Sollte das passieren, bekommt Bitcoin Kursziele (auch nach Kaufkraft), dich ich hier nicht sagen möchte, weil mich dann dann die meisten hier für einen Spinner halten....:D

bearbeitet von fjvbit
  • Love it 5
  • Thanks 5
  • Like 4
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Thealb648:

ich halt auch schon lange keine TRX mehr. :)

Weiß nicht... TRX könnte durchaus Potential haben. Was die Massen wollen, ist nicht Dezentralisierung, sondern Entertainment. Und wenn ich im Leben eines lernen musste, dann das: Idealismus ist zwar löblich, verkauft sich aber (leider) nicht so gut. Tron fokussiert sich mit seinen DApps bspw. auch stark auf's Gambling. Schlaue Leute wissen, wie's läuft: Bei Gewinnspielen gewinnt langfristig immer das "Haus", während der Spieler verliert - wer braucht also so'n Schrott...? Nichtsdestotrotz ist TronBet im DApp-Ranking in puncto Anzahl der User weit oben und es ist echt der Wahnsinn, was die Leute da an Geld verpulvern. Die Leute wollen das eben! Außerdem können sie nicht rechnen. Und sie stehen halt irgendwie darauf, ihr Geld zu verbrennen im Glauben an den "schnöden Mammon" und das große finanzielle Glück. Deshalb spielen sie Lotto, zocken in Kneipen an Automaten, setzen ihr Geld auf irgendwelche Fussballwetten, versuchen sich im Daytrading oder verballern ihr Geld in Gambling-Apps...

...oder investieren in Kryptowährungen... ;)

Und auch Justin Sun selbst wirkt zwar manchmal etwas unbeholfen, unreif und unerfahren, aber er geht mittlerweile auch schon auf die 30 zu, denkt langfristig, steckt sich ambitionierte Ziele und könnte die Tron Foundation über die Jahre durchaus zum Erfolg führen. Außerdem wird Tron schon lange nicht mehr so gehypt wie früher. Zu sehr eilt Tron der schlechte Ruf voraus, nur von anderen Projekten zu kopieren, keine wirklich brauchbaren DApps vorzeigen zu können, nicht wirklich dezentral zu sein usw., aber das ist im Kurs größtenteils schon eingepreist.

Meine ersten TRX hatte ich im September gekauft. Im November kam ja der große "Krypto-Knall" und der Markt krachte ordentlich nach unten, riss dabei natürlich auch Tron mit, Anfang Dezember hatte ich dann ein paar TRX zum halben Preis nachgekauft, alles in allem bin ich mit TRX nun ganz gut im Plus, denn - im Gegensatz zu unzähligen anderen Coins - liegt der aktuelle Kurswert (TRX/USD) 50% über dem von September '18, was für 'nen "Shitcoin" schon ziemlich gut ist.

Ach ja, und dann wäre da auch noch die Sache mit BitTorrent...

Oh, und dann natürlich von Zeit und Zeit auch immer mal ein paar News, in denen Tron etwas auf sich aufmerksam machen kann... Noch ganz frisch, von heute morgen:

https://www.btc-echo.de/webbrowser-opera-wird-tron-integrieren/

Es geht also voran, wenn auch "nur" in kleinen Schritten.

vor 20 Stunden schrieb Thealb648:

musste mich dann mehr um das Studium kümmern

Dito.

Studiengang: Blockchain & Kryptowährungen.

;)

Okay, klar, das Studium geht vor...! Und die Beschäftigung mit Blockchain & Kryptowährungen, den ganzen News und der Recherche zu irgendwelchen Projekten frisst leider viel Zeit, ist also tatsächlich gewissermaßen ein Selbststudium... :mellow: Zwei Studiengänge gleichzeitig zu belegen, ist natürlich etwas viel. Aber ich hoffe mal, dass du irgendwann noch die Zeit findest, dich intensiver mit der ganzen Thematik rund um Blockchain & Kryptowährungen auseinanderzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Antares1337:

Habt ihr eigentlich nicht zumindest ab und zu mal Zweifel oder seht ihr überhaupt kein Risiko?  

kommt auf die Lage drauf an... wenn ein paar Jahre Zeit vorhanden sind, NEIN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 49 Minuten schrieb Maw1979:

Hat zu diesem Thema jemand einen Link,oder App  eine Software etc, mit der man die Gewinne/Verluste der Trades berechnen kann? Sorry zwecks off topic, aber ist für meine persönliche Prognose (evtl Gewinnmitnahme dieses Jahr noch etc. ) daher interessant. Sollten wir 5 tellig werden spiele ich mit dem Gedanken 600€ mitzunehmen. Bin erst seit 2 Monaten dabei, daher würde sich das anbieten, sowohl wegen steuerfreiheit und 1 Jahr Haltefrist verschiebt sich dann grad mal um ca 3-4 Monate (je nachdem ob und wann wir 5 stellig werden.....Wunschdenken :D )

Klar, hier gibt es sogar eine ganze Rubrik darüber.

https://coinforum.de/forum/33-recht-und-steuern/

Cointracking.info ist für den Anfang zu empfehlen.

Es ist definitiv sinnvoll, sich damit zu beschäftigen.

bearbeitet von Ulli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten schrieb Maw1979:

kann ich mir auch vorstellen, dass sich pünktlich zum Wochenende wieder was bewegt, weiss nur noch nicht in welche Richtung :D

Ich glaube @fjvbit hat recht. Bereich 6000-7000 könnte schon naher Zukunft ein Schnäppchen sein, bin ich überzeugt. Jeder Dip wird aufgekauft werden. Wer auch immer dahinter steckt, ist froh, wenn Leute egal ob Kleinanleger oder Wale BTC verkaufen. Ich wage es sogar mal zu behaupten, dass sie noch einiges versuchen werden, damit Private ihre BTC verkaufen. Sei es durch den Nachrichtendienst oder plötzliche auftretende Dips, mit der Hoffnung Panikverkäufe zu erzeugen.

Wer auch immer BTC verkauft + auf günstigere Kurse spekuliert ist selber schuld wenn der Kurs plötzlich in Höhe schiesst. Darum werde ich als nächstes mindestens ein BTC aus dem Markt herausnehmen und auf Ladger Nano x Speichern. Nicht, dass ich an Binance nicht traue. Nein, ich traue meinen Emotionen nicht, was Panik-BTC-Verkauf-FOMO-Dasein angeht.

bearbeitet von dandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb nixahnung:

Wenn ich teilweise so mitbekomme, was für niedrige Beträge die Leute beim Traden hin und herschieben, überleg ich immer wieder, ob ich den Bezug zur Realität verloren hab. Handle mindestens 4-Stellig und das als Student haha. 

Meinst du Traden oder Zocken? Erfolgreiche Trader riskieren zw. 0.5 und 2% des Eigenkapitals. Gratulation, wenn du als Student schon angehender Millionär bist.
Wenn das nicht der Fall ist, ist dein Name Programm und du solltest schleunigst Hilfe suchen, bevor alles weg ist.

  • Haha 4
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Antares1337:

Habt ihr eigentlich nicht zumindest ab und zu mal Zweifel oder seht ihr überhaupt kein Risiko? 

Doch, sehr häufig sogar...! Hatte zuletzt erst am Wochenende wieder ein ziemlich ungutes Gefühl und dachte mir, dass das hier alles doch niemals gutgehen kann und auf irgendeine Art und Weise böse enden wird... :mellow:

vor 38 Minuten schrieb Antares1337:

Diese ATH - Korrektur - ATH Geschichte kann doch nicht unendlich so weitergehen oder? Seit dem letzten ATH war BTC ja so richtig in den Medien, davor war er bei der breiten Masse eher unbekannt. 

Nein, natürlich nicht. Die Zyklen werden vermutlich zunehmend länger dauern, das ROI wird zunehmend weniger werden usw.

Sunny Decree hatte es erst neulich mal beispielhaft "vorgerechnet" (ab dem Timestamp):

 

vor 45 Minuten schrieb Antares1337:

Ich glaube schon, dass sich der Zyklus nochmal wiederholen lässt, aber wo seht ihr die Grenzen? Gerade diese extremen Schwankungen werden doch nicht ewig so weitergehen oder? 

Ich halte es bspw. für durchaus möglich, dass wir früher oder später weltweit eine massive Inflation der Fiatwährungen sehen werden. Ja, im Vergleich zum Dollar oder Euro ist Bitcoin dann zwar eines Tages vielleicht ein paar Milliarden oder Billiarden Wert, aber was nützt das dann...? Willst du auscashen, um als Fiat-Milliardär einer hyperinflationären Währung dazustehen? Sollte Bitcoin sich tatsächlich als weltweites Zahlungsmittel durchsetzen und die Fiat-Währungen verdrängen... gegenüber welcher Währung macht Bitcoin dann ein neues ATH...? Unter gewissen Umständen könnte es dann so sinnfrei sein, wie von einem Dollar- oder Euro-ATH zu sprechen.

Aber ich bin kein Ökonom, tue mich mit sehr langfristigen Vorhersagen daher eher schwer.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DerNeue:

...Dennoch auch eine Prognose von mir: wir steigen jetzt auf 50K....

Warum so bescheiden? ;)

 

vor einer Stunde schrieb Antares1337:

...Diese ATH - Korrektur - ATH Geschichte kann doch nicht unendlich so weitergehen oder?...

In diesem Markt ist alles möglich. Erst wenn sich alle Werte in BTC spiegeln ist ein theoretisch maximaler Höchststand (in Kaufkraft) erreicht. Geld ist Vertrauen, dieses wurde in der Vergangenheit immer wieder missbraucht. BTC ist überprüfbar, es ist viel weniger "Vertrauen" nötig. Das merken immer mehr Leute. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt kommen wir allmählich auf den Punkt.was bedeutet ath?  Gegenüber was? Einem Hardcore holdler ist es egal, ob der Kurs auf 2.00 $ oder 20.000 $ steht. Er will die maximal mögliche Anzahl von btc haben. Es soll auch Leute geben, die haben beim letzten ath nicht einen einzigen btc verkauft haben, obwohl sie in Relation zum einstiegskurs 10000 oder noch mehr Prozent gemacht hätten. Die freuen sich einfach über die Menge an btc, die sie vor 5 oder 6 Jahren für einen Appel und ein Ei gekauft haben

 (So glaube ich zumindest aus einigen Beiträgen es herauszulesen) 

Rainer

 

  • Haha 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NouCoin

Es werden zwei Dinge immer gern übersehen, von verschiedenen Seiten, von "uns" und von "den anderen".

Wenn Bitcoin als neues Zahlungsmittel dienen würde, dann würde der Kurs drölfstellig und schon 1 Satoshi wär zu gross um damit z.b. ein Brot zu kaufen. Denn das gesamte Fiat würde auf nur 21 Millionen BTC aufgeteilt werden logischerweise.

Und BTC kann dies genausowenig werden wie jeder andere bereits existierende Coin.

Denn es würde ja ein neuer Coin herausgegeben werden der den Euro ersetzt. Vielleicht auch nationale Coins der Länder. Und ich denke es wird keine echte Blockchain werden, dezentral sowieso nicht denn kein Staat und keine Bank will die Kontrolle über ihreWährung verlieren. Darf sie auch nicht denn das führt zu feindlichen Angriffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

... Es soll auch Leute geben, die haben beim letzten ath nicht einen einzigen btc verkauft haben, obwohl sie in Relation zum einstiegskurs 10000 oder noch mehr Prozent gemacht hätten.

 

Ja, im ATH waren das 10695%. Kommastelle lasse ich mal weg. 😉
 

  • Haha 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wie hat boardfreak mal gesagt : " ich trade viel grössere wellen als bro un co "

die einheit der zeit ist der grösste unterschied der mitglieder dieses forums 

bearbeitet von lula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.