Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 13 Minuten schrieb Exodus:

Kleine Forenkunde über benutzte Wörter:

sollte = 18.870

hätte = 21.018

könnte = 17.920

Bitcoin = 49.565

BTC = 36.041

Altcoin = 1.505

Shitcoin = 690

Wallet = 17.683

Node = 1.367

Fiat = 5.159

Dollar = 5.374

Geld = 17.095

boardfreak = 1.633

Asiaten = 554

Amis = 391

Boden = 2.219

ATH = 2.731

Lambo = 754

Moon = 1.315

Blase = 1.464

ETF  = 779

Wal = 405

Wahl = 920

Prognose = 4.336

Bier = 423

hey hey heeeey = 4

Das verbotene Wort mit "H" = 324

;)

woher hast du diese Daten? Bietet dieses Forum eine API?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb robosapiens:

woher hast du diese Daten? Bietet dieses Forum eine API?

;) Suche, Treffer, fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb robosapiens:

woher hast du diese Daten? Bietet dieses Forum eine API?

das ist sein seed aber pssst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Jokin:

Durch Deine Hodl-Käufe verdienen die VER-Käufer Geld, nicht der Käufer.

Aha...

vor 16 Stunden schrieb Jokin:

Da geht noch was ...

... ich kaufe grad gestaffelt nach 🙂

... und so wie es scheint kaufe ich auch Altcoins nach. Hmm ... na gut, schaun ma mal.

Aber auf deine Käufe trifft Obiges natürlich nicht zu...

vor 15 Stunden schrieb Jokin:

Heute werden sicher viele von Euch im fetten Minus stecken und zu Hodlern werden.

Und dass du in zwei, drei Tagen ebenfalls im fetten Minus stecken könntest, ist natürlich ebenfalls völlig ausgeschlossen... Okay, vielleicht wolltest du ja mit Stop-Loss gestaffelt nachkaufen...

Ach, Jokin... manchmal liebe ich dich für deinen Humor! 😂👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Exodus:

Kleine Forenkunde über benutzte Wörter:
...
Wal = 405
Wahl = 920

OMG, es ist schlimmer als ich befürchtet hatte. Das können keine vertipper mehr sein.

  • Haha 5
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ersten Asiaten stehen auf. Jetzt geht es wieder hoch. "Asiaten" geht auch auf 556 hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade habe ich alle restlichen Unfung coins die ich noch bei binance liegen hatte in BTC getauscht und schon gibt's ne kleine Kerze, ab jetzt nenne ich mich Nar(r)wal

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo lebt Chuck Norris? 

In seiner Walheimat;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Flir:

 

@FIATFUTURA Ein paar Fragen...Island-Gap höre ich zum ersten mal... Wenn der Kurs es am Wochenende wieder auf 6k runtermachen sollte, gäbe es im CME-Chart dieses Island Gap... Was passiert üblicherweise wenn ein ganzer Kursabschnitt getrennt wird oder wie beurteilt man sowas? Der Dump erfolgte ja jetzt zu "normaler" Handelszeit... warum reicht ein wick nicht aus um ein gap zu schließen? Hier ein Chart für die, die nicht wissen worum es geht: https://www.tradingview.com/chart/BTC1!/IcWUelSM-is-Dump-Coming-CME-FUTURE-GAP/

Tja, es gibt mehr Begriffe da draußen in der "Fachwelt" als wir kennen.....(Findet man in div. alten Tradingbüchern aus dem letzten Jahrhundert)

Wenn man die Longbewegung der letzten Wochen als wahrscheinlich und z. Zt. als erschöpft ansieht, dann enden solche Bewegungen nun mal gern in einer Übertreibung. So entstehen die Island-Gaps.

Demnach gibt es mit einer über 80 %igen Wahrscheinlichkeit ein Gap-close, womöglich schon bald, nächste Woche. Preis unter USD 6300.

Ich shorte BTC nicht aus Prinzip. Aber ansonsten JA, ich würde drauf wetten! Das Gap wird er schließen. Schön sauber zum Vorwochen-Freitag-Abend-Schluß-Kurs.

Da wird sich der BTC von keinem anderen underlying unterscheiden. Denn es sind immer die gleichen, die für die Preise verantwortlich sind = Menschen, in Form von Käufern und Verkäufern. Ändert sich NIE das grundlegende Verhalten, somit auch nicht die Chart-Muster und - Formationen.

Mit Worten wie Dump und Pump kann und will ich nichts anfangen; ist nur Sprach-Mode. Preise entstehen nur durch Angebot und Nachfrage, somit durch abgeschlossene Kursgeschäfte. Wer es nicht versteht sollte sich unbedingt das Prinzip aller Börsen von Anfang an unter die genaue Lupe nehmen, und studieren. Vom reden und schreiben entstehen keine Preise/Kurse.

Aber nach den Handelsgeschäften folgen dann erst später die News, die alles so einfach erklären. Stimmt aber nicht wirklich. Es heißt traden und nicht schätzen.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb NouCoin:

Aha...

Aber auf deine Käufe trifft Obiges natürlich nicht zu...

Und dass du in zwei, drei Tagen ebenfalls im fetten Minus stecken könntest, ist natürlich ebenfalls völlig ausgeschlossen... Okay, vielleicht wolltest du ja mit Stop-Loss gestaffelt nachkaufen...

Ach, Jokin... manchmal liebe ich dich für deinen Humor! 😂👍

Rvn   startet mal wieder  einen Versuch. 

 

Hast du den  eigentlich  noch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die tatsächliche Verteilung von Anteilswerten auf Bevölkerung oder kleine oder Große Konten spielt gar nicht so die Violine. Eine BMW-Aktie - wie viele andere auch - ist zur Hälfte im Besitz einer Familie, seit ewigen Zeiten. Hier sieht man zunächst dann auf den Freefloat an der Börse, also was frei handelbar verfügbar ist. Selbst von diesem Teil wird nur ein recht bescheidener Teil täglich gehandelt. Da der meiste Anteil der Aktien fest im Depot gehalten wird.

War schon immer so, wenn für einen bestimmten Moment, zuviel Ware auf den Markt kommt, also mehr Ware als Kaufangebote allgemein da sind, dann fällt der Preis. Ggf. auch mal ein paar %Punkte mehr. Sagt aber nix über den tatsächliche Wert aus, oder über den zukünftigen.

Wenn also demnächst mehr BTC zum Verkauf anstehen als Käufer wird der Preis sinken; solange bis die Mehrheit der Betrachter der Meinung sind, nun muß gekauft werden. Wenn dann die Ware von den Zittrigen zu den starken Händen wechselt, dann gibt´s langsam und danach einen starken Anstieg, eine EW 3 Richtung AZH oder mehr. Schwache Hände = 90% der Bevölkerung, 10% = starke Hände. Die ängstlichen bleiben auf Dauer draußen, die Mutigen und Zuversichtlichen sahnen ab. The winner takes it all. Wie in der Natur. Ist BTC Natur? Ja, BTC ist die Natur.

  • Love it 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Minuten schrieb FIATFUTURA:

Preise entstehen nur durch Angebot und Nachfrage, somit durch abgeschlossene Kursgeschäfte. Wer es nicht versteht sollte sich unbedingt das Prinzip aller Börsen von Anfang an unter die genaue Lupe nehmen, und studieren

Da geb ich dir Recht, aber nur zum Teil. Einzelne Aktionäre können im herkömmlichen Markt nicht solche (Wal)wellen auslösen.

Des weiteren gibt es im herkömmlichen Finanzsektor eine andere Gesellschaftsschicht als im Kryptomarkt. Ich habe damals, als ich mich anmeldete bei Bitcoin.de innerhalb 45MInuten alles fertig gehabt. FidorKonto, Zugang Bitcoin.de. 6 Stunden später den ersten Zahlungseingang , und los gings mit Null Ahnung. Ich bin Otto Normalverdiener der Mittelschicht, der mal Hi und da ein paar Hunnis übrig hat, und dann aber auch mal wieder mau ist. Bin jetzt nach nunmehr 3 Monaten täglicher Recherhe (weils mich auch wahnsinnig interessiert) immer noch komplett in den "Kinderschuhen" des Verständnisses. Aber was ich verstehe, Leute wie ich, handeln anders, wie der AKtionär, dr erst mal Depot braucht, erst mal ein gewisses Kapital, damit er überhaupt am Markt teilnehmen kann.....

Denke aufgrund dieser Hintergründe driften die Bewegungen hier sehr weit ab vom  Markt den du kennst, auch wenn manche Gesetzmäßigkeiten sicherlich auch zutreffen. Aber anhand deiner Aussage letztes Wochenende (das ja am WE die Leute  im Wochenende sind, und sich da nix bewegt) hast du bestimmt bemerkt, dass nicht alles des dir bekannten Marktes im Crypto Markt auch immer zutreffen muss

bearbeitet von Maw1979
  • Thanks 1
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb enderlin5:

Ich weiß nicht wie schnell bitstamp so etwas macht, aber mehrere Minuten ist jetzt nicht sooo viel, könnten die sukzessiven Verkäufe nicht die Stop-Loss-Orders anderer Benutzer sein, die nach und nach abgearbeitet werden?

Nur ergibt das irgendwie keinen Sinn. Wenn zum Marktpreis verkauft wird, werden die im Orderbuch platzierten Buyorders instantan ausgelöst, was vielleicht den Bruchteil einer Sekunde dauert.

vor einer Stunde schrieb enderlin5:

Und dass die anderen Börsen sofort reagieren ist doch klar. Da gibt es genügend Bots die den Kurs beobachten und sofort reagieren. Wäre doch auch sehr dumm, einen so großen Preisunterschied nicht zu traden. Finde ich zumindest.

Finde den Fehler (rot markiert). ;)

Ja, die Bots reagieren zwar (und sicherlich auch sofort), aber sicherlich nicht auf einzelne Orders, sondern eher auf diverse Indikatoren usw. (bspw. Jokin weiß das vllt. genauer als ich...) Und in jedem Fall kann das Verhalten von Marktteilnehmern (Menschen oder Bots) durchaus auch mal zu Kaskaden- oder (negativen/positiven) Rückkopplungseffekten führen, wie sie für komplexe dynamische ("chaotische") Systeme eben typisch sind. Im Prinzip eine ähnliche Dynamik, wie sie auch hinter dem klassischen "Teufelskreis" steckt.

Es gab erst vor ein paar Tagen einen ähnlichen Fall...

https://cryptomonday.de/crypto-news-ungluecklicher-investor-zahlt-100-000-fuer-1-litecoin-ltc/

Im Minutenchart sieht das dann so aus:

https://www.tradingview.com/x/9PHP84Go/

DAS ist - klar erkennbar - eine einzelne Order. Und hätte heute Nacht tatsächlich ein einzelner Wal eine einzelne große Order ausgeführt und auf einen Schlag 5000 BTC verkauft, hätten wir im Chart haargenau die gleiche Dynamik gesehen. Haben wir aber nicht:

https://www.tradingview.com/x/GWhfXFiK/

 

bearbeitet von NouCoin
  • Love it 1
  • Confused 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten schrieb Maw1979:

... Ich bin Otto Normalverdiener der Mittelschicht, der mal Hi und da ein paar Hunnis übrig hat, und dann aber auch mal wieder mau ist. Bin jetzt nach nunmehr 3 Monaten täglicher Recherhe (weils mich auch wahnsinnig interessiert) immer noch komplett in den "Kinderschuhen" des Verständnisses.

Laut diesem Artikel dürftest du dich gar nicht so sehr für Cryptos interessieren 🙂

https://cryptoticker.io/de/hassen-bitcoin

"Das Problem mit Kryptowährungen ist, dass diese den intellektuellen Mittelstand relativ wenig ansprechen." ... "Auf der anderen Seite der Skala stehen Menschen, die über weniger Hintergrundwissen verfügen, Kryptowährungen jedoch auf Grund der Wertsteigerung attraktiv finden. Diese sehen Kryptowährungen meist als ihr goldenes Ticket, aus ihren bisherigen Leben heraus, an" ... "Zudem locken Kryptowährungen auf Grund ihres pseudonymen Charakters immer wieder zwielichtige Gestalten an, die meinen einen schnellen Reibach an den preisfixierten, tendenziell ungebildeteren Kryptoanhängern machen zu können."

Mag jeder selbst entscheiden, zu welcher Gruppe er sich zählt, hihi

Nachtrag: Mir fällt jetzt erst auf, dass die Gruppe der Wale mit keinem Wort erwähnt wird. Und ich frage mich in welche Gruppe z.B. ein Warren Buffett zählt, etwa ungebildete High Society? 

 

bearbeitet von StorckRiesen
Nachtrag hinzugefügt
  • Love it 1
  • Haha 4
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb dennw3:

Rvn   startet mal wieder  einen Versuch.  

 

Hast du den  eigentlich  noch  

Ja, hat sich ja die ganze Zeit wacker über meinem EK gehalten und mein "Investment" war irgendwann auch mal 36 Euro wert. 😂

Hatte mich erst vorgestern auch noch geärgert gehabt, zwischenzeitlich nicht mal nachgekauft zu haben. Ging ja nach dem 14. Mai gut hoch...

Und danke für die Erinnerung, ein paar Euro könnte ich jetzt am Wochenende eigentlich mal nachlegen, mal schauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 12.5.2019 um 22:24 schrieb Bambo:

Nachdem die SEC die VanEck ETF Entscheidung auf den 21 Mai. und den Bitwise Bircoin ETF auf den 16 Mai verschoben hat, und die anschließende Rally die der Bitcoin danach hingelegt hat.

Ist eine positive Entscheidung sehr ,sehr unwarscheinlich!

Soll heißen, das die nächsten Wochen bzw.ab Mittwoch Abend nicht gerade rosig ausschauen werden,was den Bitcoin betrifft.

Die frage ist ob der Bitcoin die Altcoins mit runterzieht oder es wird umgeschichtet....

 

Nun ist es soweit.

War vorauszusehen das es so kommt!

Jetzt gehts wieder bergauf.

Die möglichkeit das es die Tage noch zu dem viel erwarteten😛 Rücksetzer bis. 6500-6400 USD kommt ,bleibt immer noch bestehen!

Und wird höchstwahrscheinlich auch  eintreten ...

bearbeitet von Bambo
Kein Grund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ist dieses Asia-Time heute noch aktuell? Vorm ATH wurde dort ja noch mit BTC bezahlt, heute nicht. Ist dieses ASIA-Time heute ein Fake?
China unterbindet heute noch BTC oder nicht?

BTC hebt ab....naja 🦋

bearbeitet von jamallo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöner Bericht da über die "Hater". Meiner Lebenserfahrung nach sind Menschen immer gegen Etwas, was sie nicht verstehen, untersucht haben, kennen. Und das haben alle Gruppen gemeinsam, gleich welcher Schicht.

Daher bedarf es des Verständnisses über die Technik (Blockchain), aber auch über Märkte (FIAT-Währungen, Verschuldung), aber auch über Trading der Massen(Gier und Angst). Erst diese Kombi macht einen wahrscheinlich viel sicherer in BTC.

Es ist ein großes Glück für uns, dass Warren Buffett dieses  "Ding" nicht versteht, und auch niemanden ihn das verständlich erklären läßt. Dieser Typ ist reich geworden, weil er statt Konsum immer den zukünftigen Value einer Firma(Aktie) erkannt hat. Er hat Konsumverzichtet; könnt Ihr alles nachlesen in Bücher über ihn. Er sah nie die heutigen 20.000, er sah immer die zukünftigen 100.000. Er erkannte den Wert von Marken. "Coca-Cola braucht nicht den Kiosk, sondern der Kiosk braucht Coca-Cola".

Nicht vergessen, die Ware BTC ist begrenzt und schon fast vollständig vorhanden, sprich verteilt! Und diese abwartenden NOCH-Nichtkäufer mit Knete-ohne-Ende sind diejenigen, an denen wir den BTC zum Preis von 25´oder50´ oder 100´ oder 1.xxx.´ dann abgeben. Wenn sie es dann verstanden haben. Für diesen Teil eine funktionierende Crypto-Welt.

  • Thanks 4
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Axiom0815:

Weißt Du denn wirklich, was sie wollen? Oder spiegelte Du unbewust nur Propaganda wieder?

Ich fürchte, da müssten wir hier ein zu großes Fass aufmachen und entfernen uns zu weit vom Thema

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Exodus:

Kleine Forenkunde über benutzte Wörter:

sollte = 18.870

hätte = 21.018

könnte = 17.920

Bitcoin = 49.565

BTC = 36.041

Altcoin = 1.505

Shitcoin = 690

Wallet = 17.683

Node = 1.367

Fiat = 5.159

Dollar = 5.374

Geld = 17.095

boardfreak = 1.633

Asiaten = 554

Amis = 391

Boden = 2.219

ATH = 2.731

Lambo = 754

Moon = 1.315

Blase = 1.464

ETF  = 779

Wal = 405

Wahl = 920

Prognose = 4.336

Bier = 423

hey hey heeeey = 4

Das verbotene Wort mit "H" = 324

;)

Ich sollte jetzt auch mal was dazu sagen:

hätte ich nur 2010 schon gekauft, dann

könnte ich endlich tun und lassen was ich will.

Bitcoin ist halt unberechenbar.

Ein BTC kostet derzeit 6.500,- EUR. Soll ich einsteigen?

Und welchen Altcoin lege ich mir zu?

Stellt sich eh nachher als Shitcoin heraus.

Ich pack auf jeden Fall alles in die Wallet.

Ein Node will ich nicht, kostet zu viel

Fiat, bzw. schon einiges an

Dollar.

Und ich hab nun mal nicht so viel Geld wie

boardfreak,

oder diese ganzen reichen Asiaten

und Amis.
 

Der Boden ist längst erreicht, und ein neues

ATH ist schon in Sicht.

Ob ich mir einen Lambo zulege?

Warten wir es ab, wir sind noch nicht to da Moon angekommen.

Hihi, und alle dachten es wäre Blase.

Bald gibt es doch schon ETF auf Kryptowährungen.

Dann hat es ein Wal nicht mehr so einfach.
 

Ob ich an der Europa-Wahl teilnehme? Ja klar.

Aber meine dunkle Prognose: es werden wieder fragwürdige Parteien vertreten sein.

So, jetzt brauche ich erstmal ein Bier.

hey hey heeeey, das schmeckt ja richtig gut.


"H" = Hier ist das Ende :)

 

  • Love it 7
  • Haha 3
  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Fantasy:

"H" = Hier ist das Ende :)

Wahre Cryptopoesie - Danke!

  • Love it 1
  • Haha 2
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 35 Minuten schrieb Fantasy:

Bitcoin ist halt unberechenbar.

Ein BTC kostet derzeit 6.500,- EUR. Soll ich einsteigen?

Und welchen Altcoin lege ich mir zu?

Ja solltest bei 6500  Euro unbedingt einsteigen 🙄

Altcoins ja,  natürlich BCH und ETH solltest du dir zulegen !

 

bearbeitet von Bambo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb FIATFUTURA:

Tja, es gibt mehr Begriffe da draußen in der "Fachwelt" als wir kennen.....(Findet man in div. alten Tradingbüchern aus dem letzten Jahrhundert)

Wenn man die Longbewegung der letzten Wochen als wahrscheinlich und z. Zt. als erschöpft ansieht, dann enden solche Bewegungen nun mal gern in einer Übertreibung. So entstehen die Island-Gaps.

Demnach gibt es mit einer über 80 %igen Wahrscheinlichkeit ein Gap-close, womöglich schon bald, nächste Woche. Preis unter USD 6300.

Ich shorte BTC nicht aus Prinzip. Aber ansonsten JA, ich würde drauf wetten! Das Gap wird er schließen. Schön sauber zum Vorwochen-Freitag-Abend-Schluß-Kurs.

Da wird sich der BTC von keinem anderen underlying unterscheiden. Denn es sind immer die gleichen, die für die Preise verantwortlich sind = Menschen, in Form von Käufern und Verkäufern. Ändert sich NIE das grundlegende Verhalten, somit auch nicht die Chart-Muster und - Formationen.

Mit Worten wie Dump und Pump kann und will ich nichts anfangen; ist nur Sprach-Mode. Preise entstehen nur durch Angebot und Nachfrage, somit durch abgeschlossene Kursgeschäfte. Wer es nicht versteht sollte sich unbedingt das Prinzip aller Börsen von Anfang an unter die genaue Lupe nehmen, und studieren. Vom reden und schreiben entstehen keine Preise/Kurse.

Aber nach den Handelsgeschäften folgen dann erst später die News, die alles so einfach erklären. Stimmt aber nicht wirklich. Es heißt traden und nicht schätzen.

Danke für Deine Antwort, ich bin zwar mittlerweile seit Anfang letzten Jahres dabei, aber was die Materie angeht noch ambitioniertes Greenhorn. Ich versuche in meiner zum Teil knappen Freizeit so viel wie möglich zu lernen und zu begreifen aber das Feld ist unglaublich weit und beim letzten Jahrhundert anzufangen sprengt echt den Rahmen...;) Nee im Ernst, dass Gaps gefüllt werden konnte ich auch schon feststellen, aber mir fehlt halt die Erfahrung um so Fälle beurteilen zu können. Gerade weil es ein spezifischer Fall ist, es ist kein Ausreißer-Gap oder ähnliches, der Handel setzt ja auch an den Börsen nicht am Wochenende aus, sondern nur der eine Futures-Markt...

Alessio Rastani hat auch immer einen Chart ohne Wochenende, ich denke der weist recht viele Gaps auf, keine Ahnung ob die immer geschlossen wurden..?

Ganz unwahrscheinlich wäre es ansonsten nicht, das Wochenende kommt, die Stimmung ist schon nicht mehr so euphorisch, wenn der Kurs fallen sollte und die Montagskerze bei beispielsweise 6.2 öffnen sollte, haben wir doch genau dieses Island-Gap im Chart, somit wäre die komplette Handelsbewegung der letzten Woche quasi abgekapselt. Die Frage war, was passiert nach Lehrbuch nachdem so ein Island Gap ausgebildet wurde? Google spricht unbefriedigend kurz angebunden von einem Reversal, aber sollte die Lücke dann nicht trotzdem geschlossen werden? Der Handel "auf der Insel" fand ja trotzdem statt und kann nicht ignoriert werden..? Gibt es weitere übliche Schlussfolgerungen, also ähnlich wie bei irgendwelchen Kurspattern? Ich frage aus Interesse, nicht nach Handlungsempfehlung;)

Brian Beamish sagt immer "wicks & tails are gonna be eaten", wobei ja nicht jeder Spike und langer Docht immer nochmal "bestätigt" wird. Grundsätzlich finden sich ja im Nachhinein immer viele Gründe warum alles genauso hätte kommen müssen, ja klar auch News, meistens zum Schluss...

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Boah..tobt da ein FOMO in den Alts.

Edit: Axiom, hast du das Video gerade eben selber gelöscht? 

Edit2: Leute ASIA Time!

 

bearbeitet von jamallo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.