Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Minuten schrieb robosapiens:

Im Prinzip hat Bitfinex also kein Interesse daran, dass der Preis steigt (weil damit auch Ihre Schulden wachsen). Im Moment ist die Anzahl Coins auch noch zu hoch. Entsprechend würde ich mir nicht zu viel Hoffnungen machen, auf einen starken Anstieg. Ich würde eine Investition in Leo eher als Solidaritätsbekundung ansehen.

Die Tokens wurden doch schon alle verkauft. Die Investoren, die alles gekauft haben, verkaufen jetzt und je nach Umsatz/Gewinn von iFinex (bitfinex gehört dazu) will Bitfinex jeden Monat einige Coins zum Marktpreis zurückkaufen und verbrennen, bis eine bestimmte Menge im Umlauf ist. Da kann der Kurs niedrig oder hoch sein, dürfte Bitfinex egal sein. Und den LEO auch in zukünftige Projekte einbeziehen. So wie BNB. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

https://www.bitfinex.com/wp-2019-05.pdf

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

https://coingeek.com/bitcoin-creator-craig-s-wright-satoshi-nakamoto-granted-us-copyright-registrations-for-bitcoin-white-paper-and-code/

Achdu scheiße..... Bitcoin Sv direktmal mitnem 50% Plus im Stand. Ich hege eigentlich keinen Hass gegen einen Coin aber Bitcoin SV wünsch ich den selben Tod wie Bitconnect Token. Nur mit dem Unterschied das alle irgendwie rechtzeitig abspringen.

 

Satoshi Nakamoto, das hast du nicht verdient 💔

bearbeitet von Thealb648
  • Haha 4
  • Confused 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb coinboy:

Die Tokens wurden doch schon alle verkauft. Die Investoren, die alles gekauft haben, verkaufen jetzt und je nach Umsatz/Gewinn von iFinex (bitfinex gehört dazu) will Bitfinex jeden Monat einige Coins zum Marktpreis zurückkaufen, bis eine bestimmte Menge im Umlauf ist. Da kann der Kurs niedrig oder hoch sein, dürfte Bitfinex egal sein. Und den LEO auch in zukünftige Projekte einbeziehen. So wie BNB. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

iFinex hat 1mil Tokens verkauft zum Festpreis von 1$ und damit jetzt 1mil$ auf ihrem Konto. Steigt der Kurs jetzt z.B. auf 2$ bräuchten sie insgesamt 2mil$ um alle diese wieder zurück zu kaufen. In der Praxis wird sich dadurch einfach die Zeit, bis der Rückkauf abgeschlossen ist, verlängern. Ich als iFinex hätte aber interesse daran, die Tokens so schnell und günstig wie möglich zurück kaufen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Flir:

Wow, soviele gute Posts an einem Tag, ich musste eben alles nochmal lesen, da ich auf der Arbeit oft nur zwischendurch mal kurz durchscrollen kann. So macht das Spaß hier, danke!:)

Nö, ich bin nicht böse;) Ich bin aber garnicht sicher, ob ich mit dem Chart Kursziele interpretiert hatte, ist aber auch nicht wichtig. Lustigerweise habe ich den Chart auch noch. War mir damals etwas unangenehm, da er so zusammengefrickelt ist und ich den BLX-Chart noch nicht entdeckt hatte, aber es geht nur ums Prinzip, dass eben die unteren "Trendlinien", die man so in den vorherigen Bullenmärkten zeichnen konnte, in den Korrekturphasen durchbrochen und danach nicht mehr erreicht wurden. Und da hat sich was ergeben:

https://www.tradingview.com/x/HVBoYL29/

Eine untere Linie wurde erreicht und durchbrochen.

So siehts auf dem BLX aus (Geht nur um die gestrichelten Linien):

https://www.tradingview.com/x/iZxkFXXe/

Somit wurde die "erste Linie" aus 2010/2011 in die Unendlichkeit entlassen, die "zweite" aus 2011-2013 fast nochmal angelaufen (Je nach Chart und "gutem Willen" wurde sie mit dem ATH 2017 sogar erreicht^^) und die "dritte" aus 2015-2017 jetzt schon sehr früh durchbrochen.

Was das für zukünftige Kurse bedeutet, weiß ich logischerweise nicht, aber ich dachte das Thema wird erst in vielen Wochen/Monaten interessant und ich feiers grad voll ab;)

Das mit der Trendlinie, welche nun wieder nach oben durchbrochen wurde, ist wirklich interessant! Hatte diesen Chart in der letzten Zeit gar nicht mehr so im Blick.. Aber was das bedeuten mag.. schwierig. Ich kann mich erinnern, dass Brian mal gesagt hat, dass es bei den Trendlinien immer darauf ankommt, wie sich der Kurs "auf der anderen Seite", also nach dem ersten augenscheinlichen Durchbrechen, verhält. Wenn wir zB nach einer Konsolidierung oder Retest jetzt mit Volumen weitersteigen und uns im Weekly weiterhin über der Trendlinie halten können, dann wäre der Bruch nach oben wohl valide. Das wäre schon erstaunlich und würde wahrlich nicht so recht in das mittlerweile doch sehr gefestigte Bild der sich langsam abschwächenden Zyklen passen. Sind das etwa die sagenumwobenen "Institutionellen", die endlich eingestiegen sind, und den Preis "unnatürlich" befeuern? Oder Bakkt-Fomo? Generell ist der Anstieg der letzten Zeit doch fast zu schön um wahr zu sein.

Ach was solls.. Ich weiß, dass ich nichts weiß.. oder so. Vielleicht sollte ich mal zwei Monate lang keinen Chart mehr angucken. Kryptofasten für nen klaren Kopf. :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb timbosambo:

wieso redet hier eigentlich keiner über bnb?

das ist doch eigentlich kein shitcoin, und der hat mal wieder ein neues ath hingelegt.

Habe ich da irgendwas übersehen, oder interessiert das niemand?

 

Ja, Du hast übersehen, das echte Crypto-Coins dezentral sind. Sonst können wir auch bei VISA, Master oder PayPal bleiben.
Außerdem hat der Chef beim Bitcoin-Diebstahl durchblicken lassen, wie er tickt. Er stellt sich "Reorganisation" von Blockchain vor, was ja so das absurdeste ist, was man bei Kryptos vertreten kann. Die ganze Stärke kommt aus der Unveränderbarkeit von der Blockchain.

Informiere Dich mal dazu.

Axiom

  • Love it 1
  • Thanks 3
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Thealb648:

Satoshi Nakamoto, das hast du nicht verdient 💔

Worauf genau bezieht sich die Buchstabenfolge "Satoshi Nakamoto" in deiner Aussage...? -- Auf Craig Wright? Craig Wright, du hast es nicht verdient, Craig Wright zu sein? :lol:

Doch offenbar also erst einmal nur auf eine Vorstellung, die du unter der Bezeichnung "Satoshi Nakamoto" im Kopf mit dir herumträgst (wie auch immer deine Vorstellung von "Satoshi Nakamoto" aussehen mag...). Und nun hoffst du, dass es irgendwo auf der Welt jemanden gibt, der genau deiner (Wunsch-)Vorstellung von "Satashi Nakamoto" entspricht und sich eines Tages als der "wahre" Satoshi Nakamoto offenbart. :lol:

Ach, Leute, werdet erwachsen. Hört auf, wie Teenies irgendwelchen Idolen hinterher zu rennen, die sie nun einmal nicht sind!

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ibins_180:

Um 22:10 Uhr kommt auf ntv wieder die Bitcoin Dokumentation: Bitcoins- Die Digitale Wunderwährung.

Also sell...? :(

Naja, ich warte mit dem Verkaufen vielleicht lieber noch, bis Pro7 Galileo einen Beitrag zu Bitcoin bringt... Und Verkaufssignal sicherheitshalber bestätigt durch einen Artikel in der BILD-Zeitung... 🤔

  • Haha 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool, genau die beiden Coins - von zwölfdrilliarden - in die ich gestern eingestiegen bin, sind bei Binance in den letzten 24h am heftigsten runtergekracht. F**k doch die Henne, echt... :mellow:

  • Sad 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Also das war jetzt wirklich keine Neuigkeit.

Beschäftigt euch lieber mit den Hintergründen anstatt "moon/lambo" zu rufen oder fake coins hinterherzulaufen.
Wer neutral geblieben und kein "CSW is fraud"-Nachplapperer ist, kennt sicher schon seine lesenswerten (und erhellenden) Medium Artikel: https://medium.com/@craig_10243


Ein Paar (langfristige) Gedanken dazu:
- CSW patentiert nur BSV Entwicklungen (z.B. bezüglich Skalierung und Security etc.), d.h. andere Coins dürfen diese nicht verwenden.
- BSV legt Wert auf die tägliche Zirkulation/Anwendung des Coins (Stichwort Metanet), nicht als Goldersatz.  (Der Wert kommt dann mit der Anwendung)
- BSV legt Wert auf Legalität, alles Gesetzeskonform, nur OnChain.
- BTC geht nur in Richtung 2ndLayer-Wertspeicher mit Schwerpunkt Anonymität

Frage: Alle warten auf institutionelle Investoren. Glaubt ihr wirklich, die investieren offiziell in Coins, die anonymisiert/gewaschen werden können?
Frage: Was passiert spätestens 2030, wenn die BTC Miner nichts mehr zu schürfen haben? Wie verdienen die ihr Geld, wenn BTC nicht zirkuliert? 

Weisst Du da, was Du schreibst? Irgendwie kann man das nicht ernst nehmen. 😂
Tipp: https://www.btc-echo.de/klartext-zum-vermeintlichen-satoshi-nakamoto-craig-wright-und-das-bitcoin-copyright/

Wenn Du diesen Shitcoin nicht geschafft hast rechtzeitig zu verkaufen, Pech! Hier im Forum wurde ja nun oft zum Ausstieg geklingelt. 😉

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb robosapiens:

iFinex hat 1mil Tokens verkauft zum Festpreis von 1$ und damit jetzt 1mil$ auf ihrem Konto.

Mit 1 mil meinst du 1 Milliarde?

 

vor 2 Stunden schrieb robosapiens:

Steigt der Kurs jetzt z.B. auf 2$ bräuchten sie insgesamt 2mil$ um alle diese wieder zurück zu kaufen.

 

Entweder hast du oder ich die Sache falsch verstanden.

 

->Bitfinex will gar nicht alle 1 Milliarde Leos zurück kaufen. Diese soll langfristig in iFinex Produkte integriert werden (Vorteile auf Bitfinex 15% Taker Gebühr-Reduzierzung, weniger gebühren für lending, deposit withdrawal, für die neue IEO Plattformen Tokinex und zukünftige Projekte wie z.B. Betfinex Online-Casino oder in Bitcoin Lightning-Netzwerk). Soetwas wie BNB von Binance

->iFinex (bitfinex, ethfinex usw. ) will mit 27% ihrer monatlcihen Gewinne monatlich LEOs zum Marktpreis kaufen und vernichten, bis irgendwann 100 Millionen LEO im Umlauf sind

->Wenn die 850 Millionen Dollar von Crypto Capital wieder von den Behörden freigegeben werden, will Bitfinex mit 95%, also für 807 Millionen Dollar, zum Marktpreis verteilt LEOs kaufen

->Bitfinex verspricht, wenn die gestohlenen Coins aus dem Hack von 2016 wieder zurückerlangt werden, mit diese LEO zu kaufen. 2016 sollen 120000 BTC geklaut worden sein und bis jetzt konnten sie nur 28 zurück kriegen. Alle zu kriegen ist sehr unwahrscheinlich, ein paar Tausend könnten eventuell über die Jahre drinne sein und bei hohen Kursen auch viel Wert sein.

 

vor 2 Stunden schrieb robosapiens:

Ich als iFinex hätte aber interesse daran, die Tokens so schnell und günstig wie möglich zurück kaufen zu können. 

Das Geld wollten sie sich ja so beschaffen, um die Lücke zu schließen. Sofort können die das wohl nicht zurückkaufen.

Zur Zeit bietet der Markt in Orderbüchern z.B. bei USD 7,1 Millionen, bei USDT 7 Millionen, bei BTC 650k, bei ETH 2,1 Millionen und bei EOS 2,2 Millionen LEOS zum Verkauf an. Also insgesamt ca. 19 Milllionen LEOs zum Verkauf an. Bei steigenden Kursen dürfte die Bereitschaft für das Verkaufen steigen.

 

 

 

 

 

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal sehen, ob meine inverse KSK nun aufgeht.

Jetzt bis 04.00 h müsste eine grosse Bewegung passieren, denn die Formation hat sich exakt fertig gebildet..

Kann mir vorstellen, dass wir zuerst in den Bereich 7'600 - 7'550 vordringen um dann dort abzuprallen und nach oben schiessen hoffentlich dann über 8'400.

http://prntscr.com/nrn8ow

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb dandy:

LINK wird möglicherweise gleich abgehen.. LINK/BTC Widerstand ist fast gebrochen.. könnte zum Zuschauen amüsant werden ;)

yeahhhhhh LINK fliegt.. +27% :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Amsi @Axiom0815 @Jokin und @fjvbit ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Craig Wright  und Nakamoto Satoshi gehört. Der BSV Ansieg ist schon extrem und ist an der Geschichte etwas dran? Ich muss ehrlich sagen habe keine Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Solomo:

@Amsi @Axiom0815 @Jokin und @fjvbit ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Craig Wright  und Nakamoto Satoshi gehört. Der BSV Ansieg ist schon extrem und ist an der Geschichte etwas dran? Ich muss ehrlich sagen habe keine Ahnung.

+1 und auch warum genau deshalb jetzt BSV so abgeht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb dandy:

Kann mir vorstellen, dass wir zuerst in den Bereich 7'600 - 7'550 vordringen um dann dort abzuprallen und nach oben schiessen hoffentlich dann über 8'400.

 

 

die einen sagen so

https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/dmDmrgjk-Very-similar-pattern/

die anderen so

https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/0qO2zwnF-Bitcoin-12-000-Progress-Bar/

 

  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Solomo:

@Amsi @Axiom0815 @Jokin und @fjvbit ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Craig Wright  und Nakamoto Satoshi gehört. Der BSV Ansieg ist schon extrem und ist an der Geschichte etwas dran? Ich muss ehrlich sagen habe keine Ahnung.

Craig Wright ist ein Spinner mit einer Profil Neurose. Er ist ganz sicher nicht Satoshi Nakamoto. Einen Nachweis konnte er auch nie bringen. Der echte Satoshi könnte das. Man könnte zum Beispiel eine Nachricht mit einem Private Key signieren, der garantiert im Besitz von Satoshi ist. Außer Geschwätz kann Craig wohl nichts.

Die Börsen halten so viel von BSV, dass er bei einigen großen aus dem Programm genommen wurde...

=> Da steckt gar nichts dahinter. Für mich ist Craig Wright eine Art Anti Satoshi Nakamoto. Er ist das Gegenteil. Satoshi Nakamoto wollte nicht in Rampenlicht stehen, er schon

BSV ist nun wieder etwas in die Schlagzeilen durch die Aktion. An einen nachhaltigen Anstieg glaube ich nicht.

Zum Bitcoin Kurs:
Für mich sieht es so aus, als hätte er eine Dreiecksformation gebildet auf Tagesbasis. Ich vermute einen Ausbruch in 1-3 Tagen.

bearbeitet von fjvbit
  • Love it 4
  • Thanks 1
  • Like 4
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Solomo:

@Amsi @Axiom0815 @Jokin und @fjvbit ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Craig Wright  und Nakamoto Satoshi gehört. Der BSV Ansieg ist schon extrem und ist an der Geschichte etwas dran? Ich muss ehrlich sagen habe keine Ahnung.

In Wirklichkeit bin ich Satoshi.


Das schöne, in der Kryptowelt kann man soetwas so einfach beweisen - ich muss nur eine Nachricht signieren, bin ich aber zu faul grad.
Ich behaupte überall ich sei Satoshi, aber nehme mir nicht die Minute um das einfach kryptografisch zu beweisen? Ah ja ...

Ich verfolge das ja nicht mal genau, weil es lächerlich ist ... hat er schon mal erklärt warum er genau das nicht macht? Keinen Zugang mehr zu seiner Wallet? :D:D

  • Haha 4
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Thealb648:

https://coingeek.com/bitcoin-creator-craig-s-wright-satoshi-nakamoto-granted-us-copyright-registrations-for-bitcoin-white-paper-and-code/

Achdu scheiße..... Bitcoin Sv direktmal mitnem 50% Plus im Stand. Ich hege eigentlich keinen Hass gegen einen Coin aber Bitcoin SV wünsch ich den selben Tod wie Bitconnect Token. Nur mit dem Unterschied das alle irgendwie rechtzeitig abspringen.

 

Satoshi Nakamoto, das hast du nicht verdient 💔

Es ist logisch absolut unmöglich, dass "alle" "rechtzeitig" abspringen.

Es muss zwangsläufig Menschen geben, die auf teuren BSV hocken bleiben, die nur noch den halben Wert haben während andere Coins verkaufen, die den doppelten Wert zum Verkauf haben.

Ich denke, die meisten können sich an drei Fingern abzählen, wer nun gerade BSV abstößt.

Die anderen kaufen ihm diese gerade ab. Welch mieses Spiel.

Ich hab selber hab die meisten BSV längst verkauft und nur noch ganz wenig BSV, die ich einfach liegen lasse - mir wurscht was damit passiert - waren eh geschenkt.

vor 9 Stunden schrieb ChillBit:

Diese 8K - echt ein zähes Ding. Vielleicht liegts an dieser "sell half on double" - Methode. Das würd zum Anstieg der letzten Wochen ganz gut passen. Pssssssst @Jokin...sonst gehts nicht weiter ;)

Auch hier halte ich es für absolut wichtig, dass zwischendurch auch mal eine Ruhephase eintritt in der sich alle Marktteilnehmer sammeln und sortieren können. Portfolio ausbalancieren, Seitenlinie wieder auffüllen.

Und natürlich ganz wichtig damit es rauf geht: Mehr Menschen müssen sich ihren ersten Bitcoin kaufen "wollen" und darauf hinarbeiten. Wann immer ein Wal mal wieder Tausende BTC in den Markt kippt, sollen diese von möglichst vielen Menschen aufgenommen werden. Dazu braucht es gut gefüllte Fiat-Seitenlinien auch bei steigenden Kursen.

Das Gesamtsystem kann nur ins Gleichgewicht kommen wenn sehr, sehr viele Menschen die Orderbücher füllen.

Daher mein Aufruf: Jeder sollte eine Buy-Order und eine Sell-Order platzieren um die Volatilität zu bremsen.

(ich mache das auch, aber um Geld zu verdienen. Das Bremsen der Volatilität ist nur ein Nebeneffekt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Solomo:

@Amsi @Axiom0815 @Jokin und @fjvbit ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Craig Wright  und Nakamoto Satoshi gehört. Der BSV Ansieg ist schon extrem und ist an der Geschichte etwas dran? Ich muss ehrlich sagen habe keine Ahnung.

Soweit mir bekannt kann jeder etwas als Patent anmelden ohne dass er der Urheber ist.

Jeder kann eine Erfindung für sich reklamieren auch wenn ein anderer sie gemacht hat.

Wenn jemand herausfinden will, wer Satoshi Nakamoto wirklich ist, dann muss er ihn aus seiner Deckung locken.

Eine Möglichkeit ist ihm sein geistiges Eigentum wegzunehmen und es als eigenes Eigentum zu vereinnahmen.

Der echte Eigentümer muss nun Einspruch erheben und den Nachweis erbringen, dass CSW eben nicht der "tatsächliche" Eigentümer ist.

Dass CSW nun "rechtmäßiger" Eigentümer wurde indem er den Rechtsweg beschritten hat ist für mich ein ganz klarer Beweis, dass CSW eben NICHT Satoshi Nakamoto sein kann.

Es gab keine Notwendigkeit den teuren Rechtsweg zu gehen. Eine einfache Signierung der Zeitung von heute hätte gereicht. 

Ich bin mir fast sicher, dass SN seine Deckung nicht verlassen wird und den Rechtsweg nicht gehen wird, er wird die Welt in einiger Zeit jedoch wissen lassen, dass CSW nicht der geistige Eigentümer ist. Und das ohne jegliche Spuren über die wahre Identität des Satoshi Nakamoto zu hinterlassen.

Der aktuelle BSV-Hype zeigt mir wie unreif die Kryptogemeinde in Teilen noch ist.

Da der BSV aber auch nicht extrem hoch geschossen ist, ist nur einwinziger Teil der Gemeinde naiv genug CSW die Story abzunehmen.

(nur meine persönlichen Gedanken dazu)

  • Thanks 1
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen, Ihr Lieben B)

Ob Spaghettimonster, Satoshi Nakamoto, Craig Wright oder J.L. van der Velde, BNB, LEO, LINK, ... Einerlei. Das ist nichts als Hintergrundrauschen. Für mich als mittelfristig (2 bis 5 Jahre) orientierten Investor lenken all diese Diskussionen und Hypes nur ab. Wesentlich ist, dass der Bitcoin eine Zukunft hat, weiterentwickelt wird und die umgebenden Infrastruktur (Handelsplätze, Wallets, etc.) ausgebaut wird. Ich bin guter Dinge.

  • Thanks 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach auch,

offtopic: Happy Bitcoin Pizza Day an alle! 8 Jahre isses nun her... zur Feier werde ich heute Abend erstmal ne schöne Frutti di Mare einatmen... muahhhh

https://bitcointalk.org/index.php?topic=137.0

ontopic ausm Bauch raus: wenn der Pizzaday als Anlass genommen wird, dass der ein oder andere Mainstreamkanal bedient wird, knackt Burschi kurzfristig die 8.4k, dann weiter zu den 10k... (ich trade nicht und kaufe in diesem Monat bis jetzt nicht)

Cheerio

B

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Stunden schrieb Jokin:

...Jedes Halving hat denselben Effekt: Es werden nach dem Halving nur "halb so viele" frische Coins alle 10 min auf den Markt geworfen als vor dem Halving.

Da schwächt sich nix ab - und jedes Halving spielte sich auf einem vielfachen Preisniveau ab als das vorherige Halving. Wäre es nur das "doppelte" Preisniveau würde ich sagen: Ok, der Effekt ist derselbe ... aber bei einem vielfachen Preisniveau gehe ich von einer ebenso vielfach gestiegenen Nachfrage aus. und die bestimmt nunmal den Preis.

...

Na ja, für die Frage nach der Bedeutung des Halvings muss man die Menge an Coins (gerne umgerechnet in Fiat), die durch das Mining auf den Markt kommen, vergleichen mit der Menge an Coins, die der Markt aufgrund von hinzugekommener Nachfrage absorbiert.

Der Preisanstieg ist durch eine überlinear (exponentiell?) wachsende Nachfrage verursacht worden.

Kann da die Reward-Höhe mithalten?

Ich bin skeptisch. Will aber nichts ausschließen. Je länger ich darüber nachdenke umso komplizierter scheint es mir.

bearbeitet von drjazz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.