Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb siwun:

Nach dem Motto "steter Tropfen höhlt den Stein" kann man evtl Menschen ändern, aber wer im Minus ist, will sicher nicht ständig "ich habe Heute Gewinn xy gemacht" lesen.

Es wird ja auch ständig gesagt "Hin und Her, Taschen leer" und trotzdem versucht sich jeder erst mal als Trader.

Bzw es wird immer gesagt "wer Anfang 2018 eingestiegen ist muss evtl bis 2020 warten um die Preise wieder zu sehen".

Wer das Glück hatte erst Ende 2018 Anfang 2019 einzusteigen, der kann natürlich leicht Gewinne einfahren, aber was soll das den Anfang 2018 Einsteigern helfen?

Das hat nix mit Glück zu tun, im Top einsteigen is schlicht ein Fehler   ...den kann man mit Nachkäufen mildern und mit Geduld aussitzen  ...wenn man auf Coins mit langer Halbwertszeit gesetzt hat.

Und das kann man nicht oft genug betonen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb xyZeth:

Köstlich, Jokin du bist der BESTE (ich habe Tränen gelacht, hoffentlich vertippe ich mich nicht so oft) Man muss doch mal sagen dürfen das man auch Gewinne machen kann

wie gesagt, wer 2019 eingestiegen ist kann sehr wohl Gewinne machen ohne Verluste aus 2018 zu haben!

auch Jokin ist leider kein gutes Beispiel, er zählt zu den 5% die es schaffen mit Traden Gewinne zu machen. Dafür ist er lange dabei und hat seine Lehrjahre hinter sich.

aber das ist nicht die Masse, die (wenn sie überhaupt noch da sind) sind Anfang 2018 eingestiegen und haben extra noch zusätzliche Verluste durch Lehrgeld!

viele die hier vor 2017 angemeldet waren sind gar nicht mehr aktiv, weil sie entweder schon genug Millionen 2017 gemacht haben, oder warum auch immer.

sich hin zu stellen und zu sagen, "warum habt ihr Verluste, man kann doch sehr gut Gewinne machen" halte ich nicht für konstruktiv. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb siwun:

Nach dem Motto "steter Tropfen höhlt den Stein" kann man evtl Menschen ändern, aber wer im Minus ist, will sicher nicht ständig "ich habe Heute Gewinn xy gemacht" lesen.

Es wird ja auch ständig gesagt "Hin und Her, Taschen leer" und trotzdem versucht sich jeder erst mal als Trader.

Bzw es wird immer gesagt "wer Anfang 2018 eingestiegen ist muss evtl bis 2020 warten um die Preise wieder zu sehen".

Wer das Glück hatte erst Ende 2018 Anfang 2019 einzusteigen, der kann natürlich leicht Gewinne einfahren, aber was soll das den Anfang 2018 Einsteigern helfen?

Gewinne machen Spaß, Verluste depressiv

"Hin und Her ......." hier wird viel "gesprochen aber wenig GESAGT

Ich bin im März 2017 eingestiegen, nur BTC. Ich habe Dez 2017 nicht mehr gehandelt, der Ballon war so stramm der mußte platzen. Ich habe 2018 fast gar nicht gehandelt (man muss warten können, als Trader wartet man 90% der Zeit) Ich habe IMMER den BTC Chart beobachtet und bin Ende Januar 2019 ganz vorsichtig wieder eingestiegen (man muss die Chartwellen erst mal wieder aufnehmen mit allen Sinnen) Und ich bin jetzt schon zufrieden mit dem Jahr 2019. Was ich im Sack habe gebe ich nicht mehr her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb xyZeth:

Gewinne machen Spaß, Verluste depressiv

"Hin und Her ......." hier wird viel "gesprochen aber wenig GESAGT

Ich bin im März 2017 eingestiegen, nur BTC. Ich habe Dez 2017 nicht mehr gehandelt, der Ballon war so stramm der mußte platzen. Ich habe 2018 fast gar nicht gehandelt (man muss warten können, als Trader wartet man 90% der Zeit) Ich habe IMMER den BTC Chart beobachtet und bin Ende Januar 2019 ganz vorsichtig wieder eingestiegen (man muss die Chartwellen erst mal wieder aufnehmen mit allen Sinnen) Und ich bin jetzt schon zufrieden mit dem Jahr 2019. Was ich im Sack habe gebe ich nicht mehr her.

TOP, kann man nur gratulieren. Dann hast Du alles richtig gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb xyZeth:

Gewinne machen Spaß, Verluste depressiv

"Hin und Her ......." hier wird viel "gesprochen aber wenig GESAGT

Ich bin im März 2017 eingestiegen, nur BTC. Ich habe Dez 2017 nicht mehr gehandelt, der Ballon war so stramm der mußte platzen. Ich habe 2018 fast gar nicht gehandelt (man muss warten können, als Trader wartet man 90% der Zeit) Ich habe IMMER den BTC Chart beobachtet und bin Ende Januar 2019 ganz vorsichtig wieder eingestiegen (man muss die Chartwellen erst mal wieder aufnehmen mit allen Sinnen) Und ich bin jetzt schon zufrieden mit dem Jahr 2019. Was ich im Sack habe gebe ich nicht mehr her.

Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht was du wirklich willst!

Du bist seit Februar 2019 hier angemeldet, also am BTC Tiefpunkt.

Wenn deine Story so stimmt, gehörst du zu den 1-5% die das hin bekommen, Glückwunsch. Aber was genau willst du? Das man jeden Trade den du machst beglückwünscht?

vor einer Stunde schrieb xyZeth:

Vor ein paar Wochen habe ich meine Käufe und Verkäufe z. T. hier gepostet. Es hat aber Niemand wirklich zur Kenntnis genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb siwun:

wie gesagt, wer 2019 eingestiegen ist kann sehr wohl Gewinne machen ohne Verluste aus 2018 zu haben!

auch Jokin ist leider kein gutes Beispiel, er zählt zu den 5% die es schaffen mit Traden Gewinne zu machen. Dafür ist er lange dabei und hat seine Lehrjahre hinter sich.

aber das ist nicht die Masse, die (wenn sie überhaupt noch da sind) sind Anfang 2018 eingestiegen und haben extra noch zusätzliche Verluste durch Lehrgeld!

viele die hier vor 2017 angemeldet waren sind gar nicht mehr aktiv, weil sie entweder schon genug Millionen 2017 gemacht haben, oder warum auch immer.

sich hin zu stellen und zu sagen, "warum habt ihr Verluste, man kann doch sehr gut Gewinne machen" halte ich nicht für konstruktiv. 

kann ich voll unterschreiben, Traden und Gewinne machen können nicht viele (aber wenn man es kann, macht es einen SAUSPAẞ)

Ich will damit bestimmt niemanden ägern, aber hier ständig nur NEGATIVMELDUNGEN zu lesen ist auch nicht konstruktiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb xyZeth:

kann ich voll unterschreiben, Traden und Gewinne machen können nicht viele (aber wenn man es kann, macht es einen SAUSPAẞ)

Ich will damit bestimmt niemanden ägern, aber hier ständig nur NEGATIVMELDUNGEN zu lesen ist auch nicht konstruktiv.

Deine Strategie klingt für mich eher nach Hodler, mit ab und zu umswitchen.

Die Jammerei wenn die Kurse schuld am eigenen Versagen sind taugen recht gut als Stimmungsbarometer.

Ich habe mich in der langen Durststrecke bis meine Coins wieder erwacht sind garnicht erst im Forum eingeloggt, das hätte mich wohl auch depressiv gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb siwun:

Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht was du wirklich willst!

Du bist seit Februar 2019 hier angemeldet, also am BTC Tiefpunkt.

Wenn deine Story so stimmt, gehörst du zu den 1-5% die das hin bekommen, Glückwunsch. Aber was genau willst du? Das man jeden Trade den du machst beglückwünscht?

Was hier der Einzelne wirklich will, weiß ich auch nicht. Das wissen die user wohl selbst nicht. Helfen können hier nur sehr wenige mit Erfahrung und Wissen. Das meiste ist SELBSTDARSTELLUNG , manchmal ist es auch sehr witzig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb DerUrlauber:

 

 

Passend dazu:

 

https://www.btc-echo.de/bitcoin-boersen-weltweit-sollen-ihre-kunden-offenbaren/

 

Zitat

Bitcoin-Börsen müssen Informationen über die Empfänger von Krypto-Zahlungen sammeln

Besagte Regulierungsrichtlinie sieht vor, dass Bitcoin-Börsen und ähnliche Dienstleister Informationen über alle Kunden sammeln, deren Transaktionen ein Volumen von über 1.000 US-Dollar aufweisen. Brisant daran: Die FATF verlangt nicht nur nach Informationen über den Initiator der Transaktion. Die Börsen müssen auch Daten über den Empfänger sammeln und diese an die Zahlungsdienstleister des Empfängers weiterleiten. Was einfach klingt, könnte sich in der Praxis als überaus schwierig erweisen. Der Haken an der Sache liegt an der technischen NAtur von Kryptowährungen. Wallet-Adressen sind schließlich anonym, die Börsen können also nicht wissen, wer der Empfänger einer Zahlung ist. John Roth, Chief Compliance and Ethics oOfficer bei der Bitcoin-Börse Bittrex, skizzierte gegenüber Bloomberg die zwei einzigen, dann noch möglichen Szenarien:

Entweder wird eine vollständige und grundlegende Umstrukturierung der Blockchain-Technologie erforderlich sein, oder es wird ein globales paralleles System benötigt, das sozusagen unter den etwa 200 Börsen der Welt aufgebaut werden muss.

 
 

Laut Bloomberg erwägen einige Krypto-Börsen tatsächlich die Einrichtung eines derartigen Systems. Dies würde wohl gesteigerte Compliance- und somit auch gesteigerte Transaktionskosten nach sich ziehen. In einem solchen Fall wäre es denkbar, dass Kunden ihre Bitcoin-Geschäfte direkt und ohne die Börsen abwickeln. Fraglich bleibt, wie schnell und mit welcher Härte die Regulierungen umgesetzt werden. Die FATF könnte der Branche durchaus eine Übergangszeit einräumen. Ob ein internationaler Regulierungsrahmen kommt, ist indes gewiss. Erst vor wenigen Tagen verständigten sich die G20-Staaten auf die Notwendigkeit einer multilateralen Lösung.

 

In Dubai sind z.B. anonyme Coins (Monero, Zcash) verboten und aus Exchanges delistet worden. Wie lässt sich das mit anonymen Coins lösen, wenn solche Verbote weltweit kommen sollten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb coinboy:

 

Passend dazu:

 

https://www.btc-echo.de/bitcoin-boersen-weltweit-sollen-ihre-kunden-offenbaren/

 

 

In Dubai sind z.B. anonyme Coins (Monero, Zcash) verboten und aus Exchanges delistet worden. Wie lässt sich das mit anonymen Coins lösen, wenn solche Verbote weltweit kommen sollten?

Dann werden sich andere Quellen etablieren, der Geist is aus der Flasche und lässt sich nicht wieder einfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die EU hat sich doch schon längst auf die Kryptojaner eingeschossen

Die lassen sich doch nicht die Butter vom Brot nehemen

Terrorbekämpfung: EU verabschiedet Richtlinien für Kryptowährungen

EU verabschiedet Richtlinie gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Tauschbörsen und Walletanbieter von Kryptowährungen müssen bei Verdacht Nutzerdaten an Behörden weitergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb xyZeth:

kann ich voll unterschreiben, Traden und Gewinne machen können nicht viele (aber wenn man es kann, macht es einen SAUSPAẞ)

 

Wenn du ein anderes System als buy low and sell high hast, hast du Recht, traden und gewinnen kann nicht jeder. Du hast dich eingedeckt, als der BTC tiefer war und jetzt verkauft, wo der BTC gestiegen ist. Wäre der Kurs nach deinem Kauf gesunken, wärst du wahrscheinlich im Minus? Wenn du auch bei fallenden Kursen Gewinne machen kannst bzw. Gewinne machen kannst, egal wohin der Kurs geht, dann herzlichen Glückwunsch dann zählst wirklich zu den 5%. Ansonsten ist dein "Können" nur an eine Richtung des Kurses abhängig und das alleine ist leider kein Talent. Der Spaß dreht sich dann schnell mit dem Kurs. Außer man kann auch mit Verlusten spaß haben (Zocker). Dann ist dein Spaß auch nicht vom Kurs abhängig.

 

Was man aber als Talent betiteln könnte, wenn man in Ruhe die Zeit aussitzen kann und im Low kauft. Dass aber danach ein Gewinn entsteht, ist ein Zufall, weil der Kurs auch hätte sinken können. Außer man hat selbst gute Indikatoren und Einschätzungen gemacht und für beide Fälle einen Plan aufgestellt. Talent bringt nicht immer Gewinn. Zahlt sich aber trotzdem immer im Leben aus (und nicht immer mit Dollar).

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb coinboy:

 

Wenn du ein anderes System als buy low and sell high hast, hast du Recht, traden und gewinnen kann nicht jeder. Du hast dich eingedeckt, als der BTC tiefer war und jetzt verkauft, wo der BTC gestiegen ist. Wäre der Kurs nach deinem Kauf gesunken, wärst du wahrscheinlich im Minus? Wenn du auch bei fallenden Kursen Gewinne machen kannst bzw. Gewinne machen kannst, egal wohin der Kurs geht, dann herzlichen Glückwunsch dann zählst wirklich zu den 5%. Ansonsten ist dein "Können" nur an eine Richtung des Kurses abhängig und das alleine ist leider kein Talent. Der Spaß dreht sich dann schnell mit dem Kurs. Außer man kann auch mit Verlusten spaß haben (Zocker). Dann ist dein Spaß auch nicht vom Kurs abhängig.

OKey, OKey ich bin nicht Jesus, mir wächs kein Gras aus der Tasche und ich habe alles gepostet, man muss es nur richtig lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

John McAfee’s neue Krypto-Handelsplattform „Magic“ ist live

https://mcafeemagic.com/index.php

was haltet ihr davon? Vlt eine weitere "Vereinfachung" für den Mainstream ?!?!? Wir können gespannt sein :)

Die Webseite sieht etwas "unseriös" aus - oder?!

bearbeitet von *Convinced*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb *Convinced*:

John McAfee’s neue Krypto-Handelsplattform „Magic“ ist live

https://mcafeemagic.com/index.php

was haltet ihr davon? Vlt eine weitere "Vereinfachung" für den Mainstream ?!?!? Wir können gespannt sein :)

Die Webseite sieht etwas "unseriös" aus - oder?!

Naja, bei dem habe ich ehrlich gesagt nichts anderes erwartet 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb *Convinced*:

John McAfee’s neue Krypto-Handelsplattform „Magic“ ist live

https://mcafeemagic.com/index.php

was haltet ihr davon? Vlt eine weitere "Vereinfachung" für den Mainstream ?!?!? Wir können gespannt sein :)

Die Webseite sieht etwas "unseriös" aus - oder?!

Bist du dir sicher, dass diese Webseite von McAfee ist - für mich sieht es sehr stakt nach scam aus - kein Impressum oder sonstige Infos zu den Betreibern..:blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb *Convinced*:

was haltet ihr davon? Vlt eine weitere "Vereinfachung" für den Mainstream ?!?!? Wir können gespannt sein :)

Die Webseite sieht etwas "unseriös" aus - oder?!

Q: How do I purchase memberships?

A: Go to the settings tab, then click membership and pick your desired membership.

 

Q: How do I pay for the Memberships?

A: Deposit Ethereum into your wallet, then purchase your membership on the membership tab.

 

Q: How do I connect my API's to start trading?

A: After you get API from your exchange, on the Magic dashboard click the exchange, then the + button, enter your API and save. Magic will verify if your key is valid.

 

Q: Are my funds directly stored on McAfee Magic?

A: When using Magic, your funds are always on your exchanges, the only funds on the platform are used to fuel the trades.

 

Also eine Friseurin wird sicherlich nicht auf mehreren Exchanges sich registrieren, verifizieren, auf McAfee Magic Ethereum lagern, auf Exchanges API's erstellen und die in McAfee Magic einfügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Xaladilnik:

Bist du dir sicher, dass diese Webseite von McAfee ist - für mich sieht es sehr stakt nach scam aus - kein Impressum oder sonstige Infos zu den Betreibern..:blink:

Hatte mich auch gewundert. hier der Link woher ich die Info habe: https://decentralbox.com/john-mcafees-neue-krypto-handelsplattform-magic-ist-live/

Das mit dem Impressum habe ich gar nicht bemerkt, für mich sieht die Seite (auf den ersten und zweiten Blick) sehr merkwürdig aus - völlig unprofessionell (design, Typo etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Coins for fun:

Dann werden sich andere Quellen etablieren, der Geist is aus der Flasche und lässt sich nicht wieder einfangen.

Das stimmt. Und genau aus diesem Grund muss man verschiedene Projekte fördern und nicht nur für eine Seite sich entscheiden: 100 % anonyme Coins, Hybrid mit der Möglichkeit nicht Anonym und 100% anonym  (BTC, Lightning Network) und Nichtanonym Coins (BCH, BSV). Wie werden Regierungen mit Anonymen und Hybrid Coins in Zukunft umgehen?

Einige werden sicherlich in den Untergrund verjagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb DerUrlauber:

 

30% den Binance-Geldes geht an Prostituierte und Sklaven?

Wie kommt er darauf?

Ich kann den Typen beim besten Willen nicht ernst nehmen.

Aber ich finde seine Versuche spannend dem Bitcoin und anderen Widersachern von ihm zu schaden.

Das werte ich als sehr bullishes Zeichen, denn er müsste nicht so dilettantische Angriffe durchziehen wenn er sich seines Sieges sicher wäre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb *Convinced*:

John McAfee’s neue Krypto-Handelsplattform „Magic“ ist live

https://mcafeemagic.com/index.php

was haltet ihr davon? Vlt eine weitere "Vereinfachung" für den Mainstream ?!?!? Wir können gespannt sein :)

Die Webseite sieht etwas "unseriös" aus - oder?!

Sieht mir hochgradig unseriös aus!!

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Jokin:

Sieht mir hochgradig unseriös aus!!

Dann könnte es doch von Macafee sein! :D

  • Love it 1
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb *Convinced*:

was haltet ihr davon?

Cool, konnte mir gerade den Nutzername "John McAfee" sichern 😎. Bei der Registrierung wird die email-Adresse nicht überprüft, zumindest ist eine Registrierung über tor nicht möglich. Wie das mit KYC und AML unter einen Hut zu kriegen ist, weiß ich nicht.

Das Konzept verstehe ich nicht so ganz. Habe ich es richtig verstanden, kann man dort mit Hilfe sogenannter "Shadow Trader" auf momentan 9 verschiedenen Börsen handeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan kann man nur ETH bei "mcafeemagic" einzahlen. Wollte das gerade mal testen, doch ein Warnhinweis erscheint. Angeblich ist es nur möglich von einer bei der Registrierung angegebenen ETH-Adresse zu überweisen:

  • Only send ETH from your wallet that you entered during registration or your DEPOSIT will be LOST.

  • Funds sent from unregistered wallets can't be retrieved and errors during such transactions are irreversible.

  • Deposit fees are 0.0015 ETH for ETH deposits.

das Problem ist, dass ich bei der Registrierung keine ETH-Adresse angeben musste. In den Einstellungen kann man dies jedoch nachträglich noch machen. Hier wird mir das ganze nun zu doof und ich breche ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.