Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Xaladilnik:

 

Richtig, viele Projekte sind aufrund der Token aus unternehmerischer Sicht "unbrauchbar" und Hyperledger interessanter. 

"Der Blocktrainer" hat das mal gut erklärt und zusammengefasst.

   

Ich kenne das Projekt bisher nicht.

Das dürfte unter anderem direkt mit IOTA konkurrieren. 

Vermutlich funktioniert es sogar :D

IOTA sollte sich da mal ganz warm anziehen...

Edit:
Mit dem Tool dürften sich die viele der Spezialcoins mit speziellen Lösung universell mit relativ kleinem Aufwand neu für Unternehmen entwickeln lassen. Dann auch noch kompatibel untereinander. Geniales Teil.

=> Das dürfte viele der Speziealcoins überflüssig machen, wenn sie es nicht vorher nicht auch schon waren.

Edit2:
Ein anderes Projekt was genial für die Industrie ist: OPC UA.
Darüber kann man praktisch jede Industriesteuerung mit praktischer jeder Anwendung verbinden. Das setzt sich gerade durch ist einfach genial.
Das passt zu dem anderen Projekt und lässt sich mit Sicherheit prima kombinieren.
Es ist unabhängig vom Betriebssystem läuft auch prima mit Linux. Neue moderne Industriesteuerung haben das heute serienmäßig mit dabei. Unter anderem Siemens mit der S7-1500...
Der Vorgänger OPC DA war Grütze im Vergleich und lief nur mit Windows.
Das ist zufälligerweise mit täglicher Arbeitsbereich, da kenne ich mich "etwas" aus...

Es hat nur nichts mit Blockchain zu tun, aber extrem wichtig für die Industrie der Zukunft. Man braucht kein Iota um irgendwelche Sensordaten auszulesen und zu speichern...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten schrieb Master1980:

@Xaladilnik   Mal so ne frage am Rande. Siehst du denn ne Chance, das sich irgendwelche kryptos durchsetzen oder am Markt bleiben? 

Klar. Die bei den ich langfristig investiert bin :P

Nachtrag:

Spaß bei Seite. Es werden sich bestimmt ein paar Projekte durchsetzen, nur welche ist die große Frage. 

BTC ist klar, der bleibt. 

Vielleicht noch sowas wie Monero, weil anonym. 

Und vielleicht noch 2-3 andere aus der top 20 wie ETH und noch ein Konkurrent , LTC, (IOTA?) - alles andere ist für mich Schrott.  

bearbeitet von Xaladilnik
  • Love it 2
  • Haha 1
  • Confused 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten schrieb Xaladilnik:

Wem würdest du als großer Unternehmer mehr trauen bzw. zumuten? Hyperledger, wo schon einige Namhafte Big Player im Boot sitzen und an mehreren Lösungen arbeiten oder einer "Garagenfirma" in Timbuktu die Token vertickt, von den schon der Großteil im Besitz von irgendwelchen Nerds und Millionärskiddies ist?   

Die Coins erfüllen schon die ganze Zeit "noch" keinen wirklicher Zweck und die Kurse explodieren. Warum sollte ein Projekt da die Oberhand gewinnen und dann eine Monopol Herrschaft sein? Das funktioniert in der heutigen Zeit nicht mehr. Wir sind in einer Wettbewerb Gesellschaft...einige Coins werden sich durchsetzen komme was wolle.

bearbeitet von Heineken
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Xaladilnik:

Klar. Die bei den ich langfristig investiert bin :P

Und die wären?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch hier finden sich Projekte, in die einige Menschen langfristig investieren wollten... https://deadcoins.com/

Aufpassen...

Manchmal ist „big“ wirklich „beautiful“...😉

  • Haha 1
  • Sad 1
  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Orakel:

Auch hier finden sich Projekte, in die einige Menschen langfristig investieren wollten... https://deadcoins.com/

Aufpassen...

Manchmal ist „big“ wirklich „beautiful“...😉

schon eine verdammt lange Liste ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Heineken:

schon eine verdammt lange Liste ^^

Und da ist noch verdammt viel Platz 😉

  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb Heineken:

schon eine verdammt lange Liste ^^

und sie verdoppelt sich regelmäßig...

Edit:
Aber die Liste ist weder vollständig noch wirklich ernst zu nehmen, die ist wohl nicht geprüft und enthält viel Schrott.
Die Menge an toten Coins ist vielleicht sogar noch zu wenig aber aktuelle Coins werden da auch geführt...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es auch noch eine Liste... https://www.coinopsy.com/dead-coins/

Klar...auch nicht geprüft...wie fjvbit richtig schrob 👍

Es soll einfach nur aufzeigen, dass nicht alles, was sich säxy anhört auch säxy ist...

Lieber den Spatz in der Hand 😁

...mit 40X...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Orakel:

wie fjvbit richtig schrob

Da hast dich aber gewaltig verschroben😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Heineken:

Warum sollte ein Projekt da die Oberhand gewinnen und dann eine Monopol Herrschaft sein? Das funktioniert in der heutigen Zeit nicht mehr. 

Dann wird es eben noch einen "hyperledger" geben als Konkurrenten. 

Und wie es heute funktioniert.. schaue doch einfach auf nur die letzten 20-30 Jahre zurück. Es gibt so gut wie keine "Tante Emma"-Läden, Hinterhof Werkstätten usw. mehr, sie wurden alle von riesen Konzernen verdrägt. Und diese Konzerne wiederum kaufen sich gegenseitig auf, bis irgendwann nur noch 2-3 übrig bleiben. Private sowie Firmenvermögen konzentrieren sich immer mehr und mehr und das lässt sich nicht aufhalten. 

bearbeitet von Xaladilnik
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Xaladilnik:

Dann wird es eben noch einen "hyperledger" geben als Konkurrenten. 

Und wie es heute funktioniert.. schaue doch einfach auf nur die letzten 20-30 Jahre zurück. Es gibt so gut wie keine "Tante Emma"-Läden und Hinterhof Werkstätten usw. mehr, sie wurden alle von riesen Konzernen verdrägt. Und diese Konzerne wiederum kaufen sich gegenseitig auf, bis irgendwann nur noch 2-3 übrig bleiben. Private sowie Firmenvermögen konzentrieren sich immer mehr mehr und das lässt sich nicht aufhalten. 

20-30 Jahre später...da habe ich  dann genug von den Coins gemacht :P 

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Heineken:

20-30 Jahre später...da habe ich  dann genug von den Coins gemacht :P 

In der digitalen Welt verläuft dieser Prozess noch um einiges schneller. Als Beispiel: vor wenigen Jahren gab es noch hunderte verschiedene sozial-Media Seiten - heute gibt es nur noch Facebook. 

Im Kryptouniversum geht die Zeit noch etwas schneller 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Master1980:

So, jetzt mal was zu hyperledger. Bin da heute irgendwie drüber gestolpert und werde das Gefühl nicht los, das dies einige krypto unbrauchbar machen könnte. Habe ich das so richtig interpretiert? 

Ich bin zwar etwas betrunken (naihn, ischbinisch wirlisch betruhnkn), aber ich sach ma: ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Jokin:
vor 4 Stunden schrieb Master1980:

So, jetzt mal was zu hyperledger. Bin da heute irgendwie drüber gestolpert und werde das Gefühl nicht los, das dies einige krypto unbrauchbar machen könnte. Habe ich das so richtig interpretiert? 

Beschreibe bitte Deine Interpretation.

Ich sehe da keinen wirklichen Zusammenhang zwischen Hyperledger und Bitcoin.

Master1980 redet von Hyperledger vs. Kryptos, du von Hyperledger vs. Bitcoin... auch gut... :lol:

Hyperledger ist insbesondere das: private blockchain. Hyperledger wird häufig als Konkurrenz zu Ethereum gesehen, wobei Ethereum wiederum genau das ist: public blockchain. Hyperledger zielt damit insbesondere auf B2B-Applikationen ab (Business-to-Business), Ethereum eher eher auf B2C-Applikationen (Business-to-Customer). Die Partnerschaften mit Hyperledger sind übrigens überwältigend, sollte man definitiv nicht unterschätzen...

  • Thanks 2
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da greift Craig einige Raspberry Betreiber aus dem Forum an und macht ihnen beim Reden nach 🤣🤑

 

"I feel empowered because I helped build Bitcoin. (...) you don't need to run a raspberry pie and feel self-important about being part of the network to be important."

 

 

Einiges was er sagt hört sich nicht schlecht an das muss man schon sagen. Habe seine Aussage zur Unterhaltung aus dem Kontext gerissen. Achja ab 52 äußert er sich zu IOTA "it's a technology from the 90s that has been redone to pump something that is not worth shit" 🤣🤣. Was sagen die IOTA Jünger dazu?

  • Haha 1
  • Confused 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb Orakel:

Auch hier finden sich Projekte, in die einige Menschen langfristig investieren wollten... https://deadcoins.com/

Aufpassen...

Manchmal ist „big“ wirklich „beautiful“...😉

EOS und tether sehen mir aber nicht so aus als wären sie dead.

@coinboy bsv übrigens auch dabei.

bearbeitet von BL4uTz
  • Thanks 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb fjvbit:

Es hat nur nichts mit Blockchain zu tun, aber extrem wichtig für die Industrie der Zukunft. Man braucht kein Iota um irgendwelche Sensordaten auszulesen und zu speichern...

Kann man Sensordaten über OPC UA auch monetarisieren, also Dritten für ein Entgelt zur Verfügung stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb coinboy:

Achja ab 52 äußert er sich zu IOTA "it's a technology from the 90s that has been redone to pump something that is not worth shit" 🤣🤣. Was sagen die IOTA Jünger dazu?

Manche Menschen reden über das eigene Projekt um die Stärken herauszustellen. Sie stellen ihr eigenes Projekt positiv dar und heben es über andere damit es sichtbar ist.

Andere Menschen reden über andere Projekte um diese niederzuknüppeln damit  ihr eigenes Projekt sichtbar ist.

Mit letzterer Strategie erreicht man die weniger intelligenten Menschen, die auch sonst lieber meckern als schaffen.

Ich hoffe nur, dass in der Kryptowelt ausreichend intelligente Menschen sind, die die CSW-Aussagen durchschauen und dessen Ziel und Absicht erkennen.

bearbeitet von Jokin
  • Like 10
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Kadinger:

Das gute alte, lieber keine Steuern bezahlen und nichts verdienen, anstatt Gewinne machen und etwas abgeben.

Oder anders: wenn du Glück hast, sind wir nächstes Jahr dreistellig und du kannst sogar noch Verluste gegenrechnen. Klingt das nicht super? :P 

Musste auch mal anders sehn. Es gibt ja Leute die nicht so viel Geld über haben das sie gleich mal Fünfstellig investieren könnten. Da sind es eben jeden Monat mal 50, 100 oder auch mal 200 Euro. Da bekommt man in einem Jahr also keine ordentliche Summe zusammen, wenn du das dann anschliessend auch nocht versteuern musst dann ist das schon irgendwie bitter. Da ist man froh wenn man ein Jahr Steuerfrei bis zum ATH bekommt.

vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Kann man Sensordaten über OPC UA auch monetarisieren, also Dritten für ein Entgelt zur Verfügung stellen?

Ja da gibts doch dieses mit den Sensoren. Aber ich weiß nicht mehr welcher Coin bzw. welches Projekt das war. Hab das letztes Jahr mal gesehen als es erste Sensoren dafür gab, der anfang war da hauptsächlich erstmal so Wettersensoren, Meteorologische Sensoren usw. Ich glaub man hat dann Coins als Reward bekommen wenn die Sensordaten von anderen abgerufen werden. Das war hier im Forum von jemand gepostet worden, mir fallen da jetzt spontan auch keine Schlagworte ein um das zu suchen.

Ja also da schaut man morgens im Halbschlaf mal kurz was und dann springt einem gleich sowas ins Gesicht auf der Startseite bei Firefox ne:

https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Niemand-sieht-Dein-YouTube-Video/Uploadmoeglichkeiten-massiv-einschraenken/posting-34654643/show/

Leute gibts, die verstehen es echt nicht. Letzte Woche auch so ne Diskussion gehabt wegen dem Rezo-Video. So einige ältere: "Das geht doch nicht das einfach jeder einen Film machen kann, das darf doch nur das Fernsehn"..."Es kann doch nicht jeder einfach seine Meinung sagen"..."Das geht doch nicht das jeder einfach über die CDU meckert"...

Sachen gibts..da kannst nur schreiend wegrennen.

  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Jokin:
vor 9 Stunden schrieb fjvbit:

Es hat nur nichts mit Blockchain zu tun, aber extrem wichtig für die Industrie der Zukunft. Man braucht kein Iota um irgendwelche Sensordaten auszulesen und zu speichern...

Kann man Sensordaten über OPC UA auch monetarisieren, also Dritten für ein Entgelt zur Verfügung stellen?

Im Prinzip schon. Auf einen Sensor kann man in der Regel auch nicht direkt zugreifen. Das läuft sowieso so, dass eine Steuerung (SPS) die Sensordaten "einsammelt" und dann weiter zur Verfügung stellt. Das ist alles Technik die man üblicherweise nicht zu Hause einsetzt sondern in Produktionsanlagen, große Windkraftanlagen, Klärwerke usw...

OPC UA ist auch praktisch der Standard mit dem sich zum Beispiel eine IoT Anwendung die Daten "besorgt" und dann vielleicht irgendwie weiter zur Verfügung stellt. Es ist wie eine Schicht der Kommunikation und unabhängig vom Hersteller.

Die Industrie ist übrigens extrem konservativ. Man setzt auf bewährte Techniken und macht nicht gerne Experimente. Es muss zuverlässig über Jahre (Jahrzehnte funktionieren). OPC UA gibt es schon mehr als 10 Jahre, scheint sich aber jetzt erst wirklich durchzusetzen.

OPC UA wird von der OPC Foundation entwickelt wo alle wichtigen Firmen weltweit der Industrie Mitglied sind.

https://opcfoundation.org/

bearbeitet von fjvbit
  • Thanks 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb coinboy:

....Was sagen die IOTA Jünger dazu?

Bin zwar kein IOTA Jünger, aber am spannensten finde ich, dass IOTA interessant genug ist, dass es auch ungefragt immer wieder zum Thema gemacht wird :D. Siehe dieser Thread. So lange das so ist, dürften sich die "Fans" ganz gut fühlen.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Musste auch mal anders sehn. Es gibt ja Leute die nicht so viel Geld über haben das sie gleich mal Fünfstellig investieren könnten. Da sind es eben jeden Monat mal 50, 100 oder auch mal 200 Euro. Da bekommt man in einem Jahr also keine ordentliche Summe zusammen, wenn du das dann anschliessend auch nocht versteuern musst dann ist das schon irgendwie bitter. Da ist man froh wenn man ein Jahr Steuerfrei bis zum ATH bekommt.

Komische Logik.

Die Versteuerung erfolgt prozentual. Daher ist es vollkommen egal wieviel da zusammen kommt.

Eher das Gegenteil ist der Fall: Wenn eine ordentliche Summe zusammenkommt, erhöht sich dadurch das steuerpflichtige Jahreseinkommen signifikant und es wird ein deutlich höherer Einkommensteuersatz fällig. Und der greift auch auf das Einkommen aus dem Angestelltenverhältnis. Dann biste nämlich richtig am Arsch, wenn Du nicht nur 40% auf die Kryptogewinne abdrücken darfst, sondern nochmal weitere 10% auf Dein normales Gehalt.

... daher rate ich auch jedem einfach pauschal mit "50%" Steuern auf Kryptogewinnen zu rechnen um jederzeit auf der sicheren Seite zu sein.

Und nein, die Vergangenheit zeigt bei sehr vielen Coins, dass sich das HODLn definitiv nicht auszahlte. Es sind ein paar große Coins in den TOP10 der Marktkapitalisierung - aber der ganze andere Rest hat eher das Potenzial abzuschmieren.
... was ja auch vollkommen logisch ist, denn von den x-tausend Coins können nur 10 in die TOP10 kommen - mehr Platz ist dort einfach nicht.

IOTA, BCH, TRX, XVG ... ganz viele Hodler haben die noch in ihrem Portfolio rumliegen. Ich selber halte auch noch einen nicht unbeträchtlichen Anteil an Iota ... vom USD-Wert sind die nicht im Minus, das mag schön für Hodler sein. Für mich jedoch zählt der Wert in BTC und da haben die nur noch 1/5 des damaligen BTC-Wertes. Aber egal ... es sind Freecoins und die Verluste sind ohnehin nicht mehr steuerrelevant, also bleiben die nun einfach mal da rumliegen.

Nur XRP und ETH zeigten sich, dass diese beiden Ende 2016 besser hätten in meinem Portfolio bleiben sollen :D

 

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Jokin:

Nur XRP und ETH zeigten sich, dass diese beiden Ende 2016 besser hätten in meinem Portfolio bleiben sollen :D

Das ist jetzt etwas einseitig dargestellt. Kurzer Blick auf die TOP 15 Ende 2016 und man hätte auch jetzt noch mit allen riesen Gewinne eingefahren. Factom von Rang 14 mittlerweile auf Rang 104. Who cares, immer noch x3 🤣. Augur Rang 9 auf Rang 43 trotzdem x5.
Reden wir jetzt nur darüber, dass man bei einem x100 lieber verkauft und Steuern zahlt, als dann bei x2 steuerfrei zu verkaufen... ja... dann sind wir uns natürlich einig. Aber die Zukunft kennt nun mal keiner. Ich glaube die TOP 20 ALTS Hodler werden noch einiges an Spaß haben. Mit BTC schläfts sich aber definitiv ruhiger.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Jokin:

Und nein, die Vergangenheit zeigt bei sehr vielen Coins, dass sich das HODLn definitiv nicht auszahlte. Es sind ein paar große Coins in den TOP10 der Marktkapitalisierung - aber der ganze andere Rest hat eher das Potenzial abzuschmieren.

Das setzt aber voraus, dass man Ahnung vom Trading hat und die notwendige Zeit dafür aufwenden kann.

Ohne Ahnung vom Trading geht die Wahrscheinlichkeit einer positiven Tradingperformance gegen Null. Heißt das eingesetzte Kapital ist zwar nicht weg, aber in der Tasche eines anderen.
Da ist der Hodlansatz dann sicherlich vernünftiger.

 

BG

G.

  • Thanks 3
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.