Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 40 Minuten schrieb DerUrlauber:

Bist du Blind oder machst du Charttechnik im Kaffeesatz? 6.2k- 6.4k ist die Hauptwiderstandzone des ganzen letzten Jahres. Natürlich kann die nochmal getestet werden.

Falsch! Diese Linie ist in der Zwischenzeit auf +/- 7600$ hoch gewandert (und dort aktiv). Guck meinen Chart in der Signatur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb timbosambo:

Haha, ich kann dich toppen, ich habe ltc so ziemlich genau an der ath kerze am 19.12 für 294€ gekauft, den habe ich immer noch bei den hodlcoins dabei.

 

Mein Beileid 😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb robosapiens:

Falsch! Diese Linie ist in der Zwischenzeit auf +/- 7600$ hoch gewandert (und dort aktiv). Guck meinen Chart in der Signatur.

Als Falsch würde ich das nicht bezeichnen.
Nur weil es mehrere Widerstände gibt, sind die "unteren" (die du nicht im Chart hast) nicht ungültig. Du solltest definitiv das Volume Profile mit einbeziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 58 Minuten schrieb Jokin:

Benennst Du bitte diese "vielen" Coins mit Potenzial?

(schon interessant, dass gerade Bitcoin eher das Potenzial zum Kurssturz und die Shitcoins das Potenzial zum Steigen)

Na ja wie war dass im dezember da sind doch auch erst die altcoins gestiegen.

Und ich sehe dass aus TA sicht ,wenn sich w im wochen und tages chart bilden.

Demnach könte bitcoin seitwärts altcoins hoch.Und dann btc 10k hürde...

Und ob bitcoin nochmall auf 6k geht?Wenn dann erwartet man es nicht.

Frag mich ob wir mitten im bullrun sind und  in desbelief this is a suckers Rally...

Ps. NPXS HOT DOGE SC VET XVG FUEL DGB BCPT ADA? POLY XLM XRP NANO ETHnur ein par beispiele.Alle gegen btc.Natürlich keine garantie.

bearbeitet von sim
Ps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb timbosambo:

Haha, ich kann dich toppen, ich habe ltc so ziemlich genau an der ath kerze am 19.12 für 294€ gekauft, den habe ich immer noch bei den hodlcoins dabei.

 

In ein bis zwei Jahren werden Dich die kommenden Neueinsteiger eventuell um diesen Schnapperkurs beneiden 😉

  • Haha 2
  • Like 4
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guckt eigentlich außer mir noch jemand den Wochenchart?

Da sieht man schön, dass wir uns in einem schönen stabilen langfristigen Aufwärtstrend befinden. Deshalb glaube ich auch nicht , dass die Widerstandzone bei rund 6500 US$ noch einmal getestet wird. Vielleicht hat auch die Korrektur bald ein Ende.

Jemand hat geschrieben, dass der Anstieg dieses Mal nicht mit 2017 vergleichbar sein wird. Da bin ich mir nicht so sicher, ich denke dieses Mal kommen die Profis auch und die spielen in einer ganz anderen Liga. Die können so eine Performance nicht einfach ignorieren, deshalb war der Anstieg auch sehr früh dieses Mal. Mir eigentlich sogar zu früh.

Also ich würde das Risiko nicht eingehen auf fallende Kurse zu setzen, das dürfte meist ins Auge gehen und man schaut staunend den sprunghaften Anstiegen hinterher und denkt nur:
"Das ist aber falsch, so ein Anstieg darf einfach nicht sein. Der Kurs muss wieder runter kommen"...

... macht er aber vielleicht nicht. Die Chance ist vielleicht für immer vertan da mitzumachen...

  • Thanks 2
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb fjvbit:

Guckt eigentlich außer mir noch jemand den Wochenchart?

Da sieht man schön, dass wir uns in einem schönen stabilen langfristigen Aufwärtstrend befinden. Deshalb glaube ich auch nicht , dass die Widerstandzone bei rund 6500 US$ noch einmal getestet wird. Vielleicht hat auch die Korrektur bald ein Ende.

Jemand hat geschrieben, dass der Anstieg dieses Mal nicht mit 2017 vergleichbar sein wird. Da bin ich mir nicht so sicher, ich denke dieses Mal kommen die Profis auch und die spielen in einer ganz anderen Liga. Die können so eine Performance nicht einfach ignorieren, deshalb war der Anstieg auch sehr früh dieses Mal. Mir eigentlich sogar zu früh.

Also ich würde das Risiko nicht eingehen auf fallende Kurse zu setzen, das dürfte meist ins Auge gehen und man schaut staunend den sprunghaften Anstiegen hinterher und denkt nur:
"Das ist aber falsch, so ein Anstieg darf einfach nicht sein. Der Kurs muss wieder runter kommen"...

... macht er aber vielleicht nicht. Die Chance ist vielleicht für immer vertan da mitzumachen...

Du bist wohl auch eher der Trader :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.2.2019 um 11:11 schrieb zimhi:

btw. LTC:

Halving in 165Tagen im Auge behalten!

 

ICO Drop on Binance chain:

FET tokensale am 25.02.19, kann ausschließlich mit BNB erworben werden😎

Ich hoffe ihr reitet alle den LTC-Ritt mit😁

50Tage noch, ich denke der Wahnsinns-Run kommt noch...

  • Like 5
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb zimhi:

Ich hoffe ihr reitet alle den LTC-Ritt mit😁

50Tage noch, ich denke der Wahnsinns-Run kommt noch...

Auf jeden Fall :D

  • Love it 1
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langfristige Prognose (nächste 2-3Jahre):

Wir werden eine letzte große Rallye der Shitcoins sehen, danach sollte Schluss sein. Marketcap wird dann so groß sein , dass ein paar Neulinge nicht mehr reichen um die Kurse zum Mond zu schießen. Tausende von Coins aber null nutzen, dass wird auch so bleiben, Litecoin gibt es schon seit 6 fucking Jahren , immer noch kein einzigen Nutzen. Niemand würde diese nutzlosen Shitcoins halten wenn er wüsste es wird keinen gierigeren geben der sie einem teurer abkaufen könnte. BTC als Absicherung gegen denn möglichen Fiatcrash ist die Ausnahme, aber auch hier würden die meisten Marktteilnehmer kein BTC halten wenn sie wüssten es wird keine Wertsteigerung geben. 

Zusammenfassung :

-einziger Faktor der den Markt treibt ist die Gier 

-Marktteilnehmer werden nicht klüger da immer neue Neulinge ohne Wissen dazu kommen, nach der nächsten großen Rallye ist damit Schluss da die Masse am einsteigen ist

-Coins dienen nur einem Zweck , Geld zu vermehren

-alte Hasen erkennen die Entwicklung und stoßen langsam aber sicher ab und investieren in andere Dinge

-wer darauf hofft das big money kommt und seine shitcoins teuer abkauft ist total verblendet 

  • Thanks 3
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Guckt eigentlich außer mir noch jemand den Wochenchart?

Da sieht man schön, dass wir uns in einem schönen stabilen langfristigen Aufwärtstrend befinden. Deshalb glaube ich auch nicht , dass die Widerstandzone bei rund 6500 US$ noch einmal getestet wird. Vielleicht hat auch die Korrektur bald ein Ende.

Jemand hat geschrieben, dass der Anstieg dieses Mal nicht mit 2017 vergleichbar sein wird. Da bin ich mir nicht so sicher, ich denke dieses Mal kommen die Profis auch und die spielen in einer ganz anderen Liga. Die können so eine Performance nicht einfach ignorieren, deshalb war der Anstieg auch sehr früh dieses Mal. Mir eigentlich sogar zu früh.

Also ich würde das Risiko nicht eingehen auf fallende Kurse zu setzen, das dürfte meist ins Auge gehen und man schaut staunend den sprunghaften Anstiegen hinterher und denkt nur:
"Das ist aber falsch, so ein Anstieg darf einfach nicht sein. Der Kurs muss wieder runter kommen"...

... macht er aber vielleicht nicht. Die Chance ist vielleicht für immer vertan da mitzumachen...

Ja da kann man nur die videos von Bob Loukas empfehlen.

Falls bitcoin so performt wie bisher müsste der Preis wenn er dass ATH durchbricht nicht mehr drunter gehen.

Irgendwie unglaublich aber da kann man schon etwas berechtigte Fomo haben.

Und negative altcoinstimmung sagt mir dass diese bald interessant werden könten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wer den H1-Chart BTCUSD über mehrere Tage ab dem 30.05.19 auf den Bildschirm bekommt sieht,

dass wir seit dem 05.06. eine "Bärenflagge " haben. Das bedeutet ein seitwärts, leicht aufwärts gerichteter Preisverlauf, im Korrekturmodus der Impuls-Short-Welle.

Hier ist auch ein A-B-C-Muster erkennbar, das diese Annahme bestätigt.

Das 50%-Retracementziel für den kompletten Anstieg in 2019 liegt bei ca. 6.140 USD.

Dieses Preisniveau sehe ich als mehr als wahrscheinlich an, dass es erreicht wird. Diesen Sommer noch.....

To Do: Don´t short the BTC, aber koof dir´n Stück vom fallenden Kuchen.

Und seid hier bitte nicht so total überrascht, wenn es mal richtig im Preis runter geht. (bis 6.000) Auch heftige Abgänge sind nur eine Korrektur, die gesund ist.

bearbeitet von FIATFUTURA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das letzte Jahreshoch (9096) war am 30. Mai. Das sind mal gerade 14 Tage her. 14 Tage seitwärts sind für Kryptojaner eine Ewigkeit. Ich hatte ja auch die Hoffnung das es einen kräftigen Rutsch nach unten gibt (6400 - 6100) Das würde diese träge zähe Stimmung bereinigen. Aber es steigt langsam, aber kraftlos. Die folge Aufträge fehlen. Langfristig ist alles i O Wie der Kurs Ende Juni steht ????  50 : 50 6400 oder 9000 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Skogen:

LTC läuft wie er soll :) nach oben....

Klick

Ja, LTC macht z Zt richtig Spaß und die 156$ schaffen wir, nächste Ziel 185$

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb timbosambo:

Haha, ich kann dich toppen, ich habe ltc so ziemlich genau an der ath kerze am 19.12 für 294€ gekauft, den habe ich immer noch bei den hodlcoins dabei.

 

Manche Leute sind ja enorm LEIDENSFÄHIG Ich hätte spätensen bei 280 vk und hätte bei 25 neu gekauft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb sim:

Also auch bei dem ganzen schitcoingerede:

Vielle coins haben momentan potenzial und sind gegen btc eher am low als am top. 

 

Ich vermute DA BLEIBEN SIE AUCH Jede Woche kommen zig NEUE DAZU  totaler Schwachsinn. So verteilt sich das Geld auf immer mehr coins. Das ist wie Lotto. Ich spiele dann auch lieber Lotto weil die Gewinnchance und der Gewinn höher ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Coins for fun:

Jetzt wo Du es sagst, ja. Hier kann jeder Millionär werden, entweder durch Talent oder durch namhaftes investieren und abwarten.

COOLE OMA

Mit 30.000 Euro Startkapital 81-Jährige verrät: So machte mich die Börse zur Millionärin

09.06.2019 - Finanzen100

Sie ist Börsianerin aus Leidenschaft und seit fünf Jahren Selfmade-Millionärin. Wie und mit welchen Verzehnfacher-Aktien Beate Sander (81) die Million knackte, verrät sie im FOCUS-MONEY-Interview

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/81-jaehrige-verraet-so-machte-mich-die-boerse-zur-millionaerin_H1710777041_10625410/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

die agile Omi gibt´s auch auf youtube:

wie immer auf yt, da ein Kanalbetreiber damit Geld verdient.

Kommt also nicht auf den Beruf an, wie oben mit der Friseurin angeführt, sondern immer auf das Geld-Management.

Ist natürlich OT.

bearbeitet von FIATFUTURA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb FIATFUTURA:

Kommt also nicht auf den Beruf an, wie oben mit der Friseurin angeführt, sondern immer auf das Geld-Management.

Richtig.

Und das zeigt wieder: HODLn allein macht nicht reich.

Wobei man in den 20 Jahren auch noch weitere Effekte reinrechnen sollte. Wie hoch ist die Inflation seitdem gewesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte noch mal kurz auf das Thema vom Vergleich Hodln zu Traden was sagen.

Zum einen gilt das Gesetz: Hin und Her macht Taschen leer. Und was man auch bedenken sollte beim Traden. Sicher ist es schön, wenn man am Ende doch Gewinne macht mit dem Traden (welches man am Ende noch versteuern muß). Allerdings muß man erst mal dahin kommen, die richtigen Trades zu machen und überhaupt Gewinne zu erwirtschaften. Dazu gehört nicht nur eine Menge Glück, sondern auch Stahlharte Eier. Und ich glaube die meisten von uns würden bei den ersten Trades, die nach hinten losgehen, nervös werden und Nachts nicht mehr schlafen können. Daher sehe ich das Hodln für mich als beste Lösung an. Zumindest ein Jahr werde ich warten. Danach kann ich jederzeit verkaufen, wenn ich möchte. OHNE Steuern zu zahlen. Denke anders wäre die Situation, wenn ein Coin innerhalb von 3 Monaten um 2000% steigen würde. Dann sollte es einem egal sein, ob man versteuert. Aber die Zeiten sehe ich aktuell und auch in Zukunft nie wieder so kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achtung - mein Beitrag wirkt spaltend. Auf die einen: "Boah, was für ein arrogantes Arschloch" und auf die anderen "Hmm, wenn ich genauer drüber nachdenke, sehe ich das so und so" ... bitte versucht nicht zu ersteren zu gehören sondern nachzudenken.

vor 49 Minuten schrieb Master1980:

Zum einen gilt das Gesetz: Hin und Her macht Taschen leer.

Nein, das ist kein "Gesetz". Es ist die Erfahrung von Neulingen, die nicht ausreichend darüber nachdenken was sie tun.

Bevor jemand zum Hodler wird, kauft er Coins. Es geht nicht ohne den Kauf von Coins. Niemand wird Hodler ohne Coins!

Wer beim Verkauf von Coins die Gebühren nicht berücksichtigt, der erlebt das "hin und her macht Taschen leer". Wer jedoch Gebühren und Gewinnmarge berücksichtigt, der erlebt: "Hin und her macht Bitcoins mehr".

Es liegt in der Natur der Dinge, dass in Summe beide Gruppen bei "0" liegen. Da die Gewinner selten über ihre Gewinne reden, die Verlierer jedoch umso mehr ist nicht klar ob es wenige Verlierer und viele Gewinner gibt oder viele Verlierer und nur wenige Gewinner, jedoch diese mit deutlichen Gewinnen.

Meine ganz persönliche Theorie: Die dicken Fische mit viel Geld haben viel Geld, weil sie es von den vielen kleinen Fischen einsammeln - daher gehe ich von sehr vielen Verlierern aus und nur von sehr wenig Gewinnern.

vor 49 Minuten schrieb Master1980:

Und was man auch bedenken sollte beim Traden. Sicher ist es schön, wenn man am Ende doch Gewinne macht mit dem Traden (welches man am Ende noch versteuern muß). Allerdings muß man erst mal dahin kommen, die richtigen Trades zu machen und überhaupt Gewinne zu erwirtschaften.

Gewinne macht man nur wenn der Kurs steigt. Man kann bei fallenden Kursen nachkaufen und den Einstiegskurs senken, auch dann steigt der Kurs.

Und natürlich muss mana uch die Steuer beachten - aber die hilft einem, denn von Ertragszeitpunkt bis zur Fälligkeit der Steuer kann man mit diesem Geld wunderbar arbeiten.
(... genau dies brach mir Ende 2018 fast das Genick, daher auch hier aufpassen .... dank Risikomanagement hab ich mich mit einem Notverkauf retten können - auch wenn der im Nachhinein nicht nötig gewesen wäre)

vor 49 Minuten schrieb Master1980:

 Dazu gehört nicht nur eine Menge Glück, sondern auch Stahlharte Eier.

Ersetze "Glück" durch "Risikomanagement" und ersetze "stahlharte Eier" durch "Emotionslosigkeit".

Verlierer glauben, dass ei kein Glück und keine Eier haben ... richtig ist jedoch, dass sie weder über ein Risikomanagement noch über Emotionslosigkeit verfügen.

Interessanterweise kommt beides von ganz allein, wenn man sich zu Beginn diszipliniert und schnellstmöglich seinen Einsatz wieder vom Tisch nimmt.

Den "Einsatz vom Tisch nehmen" können HODLer nur wenn sie einen Teil der Coins verkaufen - die wenigsten tun dies. Erst wenn nur noch "Freecoins" in der Kryptowelt unterwegs sind, lässt es sich einfacher das Risikomanagement aufbauen und an der Emotionslosigkeit arbeiten.

vor 49 Minuten schrieb Master1980:

  Und ich glaube die meisten von uns würden bei den ersten Trades, die nach hinten losgehen, nervös werden und Nachts nicht mehr schlafen können.

Durch diese Phase muss jeder durch - ich hatte sie von Anfang 2016 bis Anfang 2017. Das war hart, bitter und sehr lehrreich. Ich hab nichtmal 5.000 Euro verloren gehabt, aber es hatte mich angespornt gut zu werden.

vor 49 Minuten schrieb Master1980:

  Daher sehe ich das Hodln für mich als beste Lösung an. Zumindest ein Jahr werde ich warten. Danach kann ich jederzeit verkaufen, wenn ich möchte. OHNE Steuern zu zahlen. Denke anders wäre die Situation, wenn ein Coin innerhalb von 3 Monaten um 2000% steigen würde. Dann sollte es einem egal sein, ob man versteuert. Aber die Zeiten sehe ich aktuell und auch in Zukunft nie wieder so kommen.

Fehler aller HODLer: Wunschdenken und Träumereien.

Das kann gut gehen, muss aber nicht und gleicht einem Roulettespiel bei dem man alles auf rot oder schwarz setzt.

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder hat zu dem Thema seine Meinung. Ich sehe das teilweise anders, aber da kann man stundenlang drüber diskutieren. Auf jeden Fall sollte jeder die Einstellung des anderen akzeptieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Jokin:

(....)  und schnellstmöglich seinen Einsatz wieder vom Tisch nimmt.

Den "Einsatz vom Tisch nehmen" können HODLer nur wenn sie einen Teil der Coins verkaufen - die wenigsten tun dies. Erst wenn nur noch "Freecoins" in der Kryptowelt unterwegs sind, lässt es sich einfacher das Risikomanagement aufbauen und an der Emotionslosigkeit arbeiten.

(....)

Den Einsatz vom Tisch nehmen kannst Du aber auch nur dann, wenn Du vorher genügend Gewinn gemacht hast. Viele der Späteinsteiger Dezember 17/Januar18-Einsteiger schätzen sich glücklich, wenn sie heute plus/Minus 0 oder möglicherweise mit einem kleinen Gewinn von 5% oder so dastehen. Aber wenn Du nur 5% Gewinn gemacht hast, dann lohnt es ja kaum, den Einsatz vom Tisch zu nehmen. Und wenn Du heute noch 50% in den miesen bist, dann kannst Du zwar alles verscherbeln, den Verlust realisieren und mit 50% deines eingesetzten Kapitals von vorne anfangen.

(Von daher: ein leicht arroganter Unterton)

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.