Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb battlecore:

 

Eigentlich hab ich für heut Morgen eher was vierstelliges erwartet, so um 8000 rum. Aber ist ja Wochenende, also lahm, da geht bestimmt noch was. Also abwärts mein ich.

 

Vom Bauchgefühl bezweifle ich das es das schon gewesen sein soll.

3 Monate von 3k auf 13k Anstieg und 2 Tage Abwärts mit nur 2k down?

Zumindest die 8,5k sollten nochmal mittelfristig auftauchen 

bearbeitet von coinmasterberlin
  • Sad 1
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb timbosambo:

hatten wir den  G20 Gipfel nicht auch letztes Jahr ausgemacht als Abwärtstrend. und wann ist eigentlich diese consesus da sollte doch auch immer was passieren.

und die Boni der WallstreetBanker und keine Ahnung was es npoch für Erklärungen gibt.

Also ganz Ehrlich Leute, wir haben doch letztes Jahr schon gelernt, der Kurs lässt sich von solchen Sachen nicht beeindrucken.

Also eher sollte man die Monatskerze am Sonntag im Auge behalten, die müsste über 10,3xx schließen, damit wir ein höheres Hoch im Monatschart haben.Besser noch 11.7xx aufgrund der Dochte im Feb/Mrz 18

Korrekt - man sucht eben oft ne (logische) Erklärung wenn man Dinge nicht erklären kann - was vermutlich an mangelnder Informationsversorgung liegt.

Man müsste wohl extrem viele Insiderinfos haben oder kA

Außerdem: letztes Jahr waren wir in nem Bärenmarkt - jetzt in nem Bullenmarkt. Der wird wie immer wohl mit nem irren Bullrun abgeschlossen werden und dann fängt das Spiel von vorne an.

Derzeit kann man denk ich beim Kauf von zB BTC und ETH nur wenig falsch machen..mittel bis langfristig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb coinmasterberlin:

Nicht sieben Möbelhäuser an einem Tag^^ insgesamt das siebte Möbelhaus...ich glaub seit ungefähr 6- 8 Wochen

Immer noch keine gekauft 😉

Bei Gott, hoffen wir mal, dass ihr Krypto-Investitions-Entscheidungen nicht zusammen trefft 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Nick Simkop:

Verstehe die Aufregung über den Rücksetzer nicht. Das waren doch gerade mal 25% (bis jetzt). Im letzten Bullenmarkt 2016/17 hat er das zig-mal gemacht. Habe gerade versucht nachzuzählen und habs aufgeben, hier in meiner Dachgeschosswohnung ist es einfach zu heiß.

10 waren es mit durchschnittlich 30% , wir hatten jetzt 25% also läuft alles wie es gehabt und wie es sein soll , langsam müsste man wieder long gehen aber die negative Stimmung von manchen hat mich leicht verunsichert vor allem die Beiträge von @fjvbit deshalb wollte ich nochmal fragen welche Gründe es für die negative Stimmung gibt? 

1529456336_bitcoinkorrektur.thumb.png.d2f9039306e3ffd3b374c6b2ebe158cd.png

 

  • Love it 1
  • Thanks 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb timbosambo:

hatten wir den  G20 Gipfel nicht auch letztes Jahr ausgemacht als Abwärtstrend. und wann ist eigentlich diese consesus da sollte doch auch immer was passieren.

und die Boni der WallstreetBanker und keine Ahnung was es npoch für Erklärungen gibt.

Also ganz Ehrlich Leute, wir haben doch letztes Jahr schon gelernt, der Kurs lässt sich von solchen Sachen nicht beeindrucken.

Also eher sollte man die Monatskerze am Sonntag im Auge behalten, die müsste über 10,3xx schließen, damit wir ein höheres Hoch im Monatschart haben.Besser noch 11.7xx aufgrund der Dochte im Feb/Mrz 18

In den Jahren 2017 und 2018 spielten News für den Kursverlauf überhaupt keine Rolle. Es gab nur eine Nachricht, die wirklich wichtig war: der Kursverlauf selbst. Darauf hatte ich bereits mehrfach hingewiesen. 2018 klammerten sich viele Marktteilnehmer an die Hoffnung, dass bestimmte Ereignisse (insbesondere die  Consensus), den Abwärtstrend stoppen könnten.

Seit April 2019 haben wir einen neue Situation. Der starke Anstieg seither läßt sich mit unseren vertrauten Erklärungsansätzen (4-Jahreszyklus, Halving, TA) nicht erklären. Ich vermute 3 wesentliche Treiber:

  1. Einstieg von institutionellen Investoren (insb. der Kurssprung Anfang April)
  2. Der USA-China-Handelskonflikt und die gelockerte Haltung der chinesischen Behörden gegenüber Bitcoin.
  3. Der Facebook-Coin, der für eine ungeheure Medienaufmerksamkeit sorgte und damit das Interesse der breiten Öffentlichkeit wieder auf Kryptos lenkte.

Mag sein, dass das alles Quatsch ist. Nur stochern wir alle im Dunkeln und wundern uns über den krassen Anstieg der letzten Wochen. Oder fällt Dir etwas besseres ein?

  • Thanks 1
  • Like 9
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb BL4uTz:

10 waren es mit durchschnittlich 30% , wir hatten jetzt 25% also läuft alles wie es gehabt und wie es sein soll , langsam müsste man wieder long gehen aber die negative Stimmung von manchen hat mich leicht verunsichert vor allem die Beiträge von @fjvbit deshalb wollte ich nochmal fragen welche Gründe es für die negative Stimmung gibt? 

 

 

Ich habe meinen Short geschlossen. 

Es ist nicht direkt negative Stimmung, eine Korrektur ist nun mal überfällig. Keine Ahnung, wie weit es noch runter geht.

Mit relativ viel Fiat fühle ich mich nicht wohl, deshalb habe ich den Short beendet.

  • Love it 2
  • Haha 2
  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sind die 12.000 wieder überwunden. Die schlechte Stimmung kann ich nicht nachvollziehen, Korrekturen sind doch normal.

Und seit gestern Abend wieder ~15% plus.

Guckt euch mal den 1D Chart an, die Steigerung der letzten Tage war mir da eher nicht geheuer. Sowas kennt man ja sonst nur von kleinen Alts, die relativ leicht solche Steigerungen haben können.

bearbeitet von Farnsworth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 
ich habe das Gefühl, dass wir das "Gröbste" vorerst überstanden haben...(wie gesagt, ist nur ein Gefühl)

Der BTC-Kurs hat sich stabilisiert und kämpft sich langsam nach oben, und neben dran macht Litecoin sich auch wieder stark - was in den letzten Wochen meist positiv auszulegen war.

Klar sollten wir noch 1-2 Tage ausharren um sicher gehen zu können, jedoch ärgere ich mich über mich selbst, gestern nicht eine kleine Position nachgekauft zu haben :/ 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht eigentlich wieder nicht schlecht aus. Hab zwar bei 11.400 zu früh gekauft, aber naja, den Boden erwischt man nie und allemal besser als zu lange warten und jetzt hinterherschauen wenn es das war. Eigentlich gutes Beispiel das zu lange warten auch mist sein kann.  Aber erst mal abwarten ob es wirklich überstanden ist.

bearbeitet von Stefan129
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Niveau dieses Forums hat Höchststände erreicht in letzter Zeit. Das stimmt mich bullisch.

  • Love it 1
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Stefan129:

Sieht eigentlich nicht schlecht aus wieder

Solang Bitcoin nicht über das Fibo 50er Retracement von Jahreshoch zu Korrekturwert steigt, seh ich nur die Korrektur der Korrektur der Korrektur.

Soll heißen: Solang das nicht übertroffen wird, steht für mich weiterhin der kurzfristige Abwärtstrend als derzeitiger Kursgeber fest.

 

Zur Verdeutlichung: Ich nehm hier jetzt mal Bitfinexwerte: Jahreshoch 13729 zu Korrekturwert 10411 zu Fibo50er 12070 -> 12070 müssen also übertroffen werden, bestenfalls in einem Rutsch noch 12461, also das 61er Retracement aus dem Spiel nehmen.

bearbeitet von GutGeschätzt
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Stefan129:

Sieht eigentlich wieder nicht schlecht aus. Hab zwar bei 11.400 zu früh gekauft, aber naja, den Boden erwischt man nie und allemal besser als zu lange warten und jetzt hinterherschauen wenn es das war. Eigentlich gutes Beispiel das zu lange warten auch mist sein kann.  Aber erst mal abwarten ob es wirklich überstanden ist.

Nochmal:  hier sind also viele der Meinung nach einem Aufwärtstrend von drei Monaten  reicht eine zweitägige Korrektur mit circa 20 % aus ,  damit es anschließend wieder drei Monate nach oben gehen soll ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb coinmasterberlin:

Nochmal:  hier sind also viele der Meinung nach einem Aufwärtstrend von drei Monaten  reicht eine zweitägige Korrektur mit circa 20 % aus ,  damit es anschließend wieder drei Monate nach oben gehen soll ? 

War auch keiner hier der Meinung das wir überhaupt so schnell so hoch kommen . Es kommt am Ende immer anders als die meisten Denken.  Aber bringst mich auf die Idee beim Nachkauf einen SL bei 11.400 einfach mal zu setzen, kann ja nicht schaden. 

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Technik-Blabla:

 

Ihr kennt ja "meinen" Trendkanal:

https://www.tradingview.com/x/QqnWh8Va/

 

Ich wollte nur mal zeigen, wie akribisch genau die obere Trendlinie des Kanals auch im 5m funktioniert:

https://www.tradingview.com/x/zAsiPNt7/

(schwarze Linie)

 

Bitte nicht falsch verstehen. Kein Eigenlob oder sonst was.. ich bin selbst einfach nur total verdutzt wie akribisch sich aktuell an diese Linie gehalten wird, sowohl beim Auftreffen von oben als auch von unten.

Den Ausbruch um 10:45 hab ich übrigens getraded, allerdings schon den Großteil wieder Sub 11,8k abgeworfen, da ich ein Waschlappen und Angsthase bin.

 

Die beiden roten Linien übrigens ein bisher theoretischer, möglicher Trendkanal, der sich noch je nach Kursentwicklung etwas verschieben kann oder ganz entfernt wird.

 

Falls wir den Tag so in diesem Bereich schließen, wäre das imho ein vorsichtiges, bullisches Zeichen:

Kursschluss über 50er Fib zwischen ATH und 3,2k

Kursschluss über 23,6er Fib zwischen 13,7k und 3,2k

Kursschluss oberhalb des Trendkanals

 

Entscheidend wird imho sein, ob wir die 11.780$ (Finex) als Unterstützung gewinnen können:

https://www.tradingview.com/x/yVGm38Op/

11.780 war am 25.06. das Tageshoch im Daily. Anschließend (wie hier im 4h-Chart zu sehen) vorgestern in der 22 Uhr-Kerze sehr massive Unterstützung im 1. Anlauf, schloß dann gestern in der 14-Uhr-Kerze allerdings darunter, was zu einer weiteren Abverkaufswelle führte.

 

Noch irgendwas vergessen?

 

Achja: Wisst Ihr noch was @Alextline schrieb ? Er war bullisch, wenn wir über 11,3k schließen, also oberhalb des 23,6er Fib aus 13,7k und 3,2k. Wir schlossen unter 11,2k (Finex) und es ging, so wie in meiner Antwort auf sein Posting in der Theorie beschrieben, trotzdem hoch.

Immer merken: Ein Bruch auf Schlusskurs-Basis (egal welcher time frame) wird erst dann zum Bruch, wenn der Kurs durch ein tieferes Tief und Schlusskurs bestätigt wird.

 

 

PS: Hat eigentlich irgendwer beim 23,6er aus 13,7k und 3,2k gekauft, dem aktuellen Kernsupport aus meiner Sicht und von dem ich immer spreche? Naja, der liegt aktuell jedenfalls knapp unter 11,3k (blaues Fibo)

https://www.tradingview.com/x/yoh5arHE/

und man hätte jetzt schon wieder schlappe 500$ Gewinn pro BTC gemacht. Für einen Winner-Trade hat dieses Fibo nun also schon ein glaube 6. Mal funktioniert.

Dieser Chart ist (in meinen Augen!) bisher immer noch genauso bullisch wie vor 2 Wochen und auch 2 Monaten, solange das 23,6er Fib aus aktuellem ATH (13,7k) und 3,2k nicht klar und deutlich gebrochen wird!

Ihr dürft nicht vergessen: Je höher wir im Preis steigen je mehr Preisvitalität haben wir natürlich auch. Wenn wir bei 100.000$ pro BTC stünden und es geht zum 23,6er Fib zurück dann sind das bei angenommen mal 0$ als Boden eben eine Preisbewegung von 23.600$. Dagegen wären es bei einem Hoch von 10.000$ eben gerade mal 2.360$ nach unten. Das spielt keine Rolle, weil es in beiden Fällen 23,6% sind. Als wir von 8,4k auf 7k gefallen sind war das genau das gleiche wie jetzt, aber da der Preis viel niedriger war, war natürlich auch die Preisänderung deutlich geringer.

Versucht Euch bitte dran zu gewöhnen in % zu denken und nicht nur den Preis zu sehen. Sollten wir jemals auf 100k kommen und die Vitalität bleibt wie bisher bestehen, wären  Tagesbewegungen von 5.000$ und mehr völlig normal.

  • Thanks 1
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Swebbo:

Korrekt - man sucht eben oft ne (logische) Erklärung wenn man Dinge nicht erklären kann - was vermutlich an mangelnder Informationsversorgung liegt.

Man müsste wohl extrem viele Insiderinfos haben oder kA

Außerdem: letztes Jahr waren wir in nem Bärenmarkt - jetzt in nem Bullenmarkt. Der wird wie immer wohl mit nem irren Bullrun abgeschlossen werden und dann fängt das Spiel von vorne an.

Derzeit kann man denk ich beim Kauf von zB BTC und ETH nur wenig falsch machen..mittel bis langfristig.

 

Das stimmt.

Habe ich auch schon gestern 17 -18 Uhr festgestellt.

Spätestens nächste Woche sind wir wieder  über  13000 USD. 

Glaubt ja eh keiner hier.

Und wie immer sind's die gleichen die den Zug verpassen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb coinmasterberlin:

Nochmal:  hier sind also viele der Meinung nach einem Aufwärtstrend von drei Monaten  reicht eine zweitägige Korrektur mit circa 20 % aus ,  damit es anschließend wieder drei Monate nach oben gehen soll ?  

Whoa, bitte sieh in den Chart. Dies ist bisher weiterhin keine Korrektur, sondern nur ein Dip/Abbau einer kurzfristigen Übertreibung, was wir schon mehrfach gesehen haben. Die Korrektur startet, wenn, dann erst unterhalb von 10,4k!

Wir hatten bis jetzt folgende Dips (Bullrun startete am 08.02., ich denke da sind wir uns einig):

10% 24.02.

10% 10.04.

10% 24.04.

15% 16.05.

20% 31.05.

25% 26.06.

Einzige was auffällt: Richtig, die Dips werden größer. Es werden also mehr Gewinne rausgezogen.

Es gab aber im aktuellen Bullrun nach einem Dip bisher nie ein tieferes Tief und eine Korrektur besteht mind. aus mehreren, tieferen Tiefs.

 

Meine Meinung.

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb freemount:

Whoa, bitte sieh in den Chart. Dies ist bisher weiterhin keine Korrektur, sondern nur ein Dip/Abbau einer kurzfristigen Übertreibung, was wir schon mehrfach gesehen haben. Die Korrektur startet, wenn, dann erst unterhalb von 10,4k!

Wir hatten bis jetzt folgende Dips (Bullrun startete am 08.02., ich denke da sind wir uns einig):

10% 24.02.

10% 10.04.

10% 24.04.

15% 16.05.

20% 31.05.

25% 26.06.

Einzige was auffällt: Richtig, die Dips werden größer. Es werden also mehr Gewinne rausgezogen.

Es gab aber im aktuellen Bullrun nach einem Dip bisher nie ein tieferes Tief und eine Korrektur besteht mind. aus mehreren, tieferen Tiefs.

 

Meine Meinung.

Jep, verdeutlich sieht man das auch in der Korrektur vom letzten ATH:

Erster Dip war 10,8k. Erstes Tief lag bei 5,8-6,1k, das zweite Tief bei 3,2k. Danach war die Korrektur aus jetziger Sicht vorbei. (auf Tagesbasis gesehen)

Aktueller Kursverlauf:

Auf kurze Sicht hatten wir bis jetzt einen Dip und ein Tief. Fehlt also noch das zweite Tief. (auf Stundenbasis gesehen)

Eine richtige Korrektur müsste man aber mindestens im 4Stundenchart ausmachen können.

bearbeitet von GutGeschätzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb freemount:

Entscheidend wird imho sein, ob wir die 11.780$ (Finex) als Unterstützung gewinnen können:

https://www.tradingview.com/x/yVGm38Op/

11.780 war am 25.06. das Tageshoch im Daily. Anschließend (wie hier im 4h-Chart zu sehen) vorgestern in der 22 Uhr-Kerze sehr massive Unterstützung im 1. Anlauf, schloß dann gestern in der 14-Uhr-Kerze allerdings darunter, was zu einer weiteren Abverkaufswelle führte.

https://www.tradingview.com/x/yRUml4yX/

Genau so meinte ich das, auch wenn das jetzt erst mal nur kurzfristig über den Tag ist und damit nicht viel bedeutet.

 

Und nun höre ich auf mit der Spammerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das müsste jetzt ein super Zeitpunkt zum Alts einkaufen sein, jetzt wo sich viele über die Tiefstände beklagen. In 2-3 Jahren wünschen sich bestimmt viele heute zugeschlagen zu haben.

Meine Vermutung es geht nochmal runter auf 9K, seitwärts und langsam nach oben: https://ibb.co/K6jkP8t

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb freemount:

Whoa, bitte sieh in den Chart. Dies ist bisher weiterhin keine Korrektur, sondern nur ein Dip/Abbau einer kurzfristigen Übertreibung, was wir schon mehrfach gesehen haben. Die Korrektur startet, wenn, dann erst unterhalb von 10,4k!

Wir hatten bis jetzt folgende Dips (Bullrun startete am 08.02., ich denke da sind wir uns einig):

10% 24.02.

10% 10.04.

10% 24.04.

15% 16.05.

20% 31.05.

25% 26.06.

Einzige was auffällt: Richtig, die Dips werden größer. Es werden also mehr Gewinne rausgezogen.

Es gab aber im aktuellen Bullrun nach einem Dip bisher nie ein tieferes Tief und eine Korrektur besteht mind. aus mehreren, tieferen Tiefs.

 

Meine Meinung.

Ich hätte "Korrektur" in "" "" setzten sollen 😉

du bist also der Meinung das wir keinen massiven Rücksetzer mehr unter 10.000 Dollar mehr bis Überschreitung des alten ATH sehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb SkaliertDoch:

Und ich konnte gestern nahe der 12.000 Euro Grenze Bitcoin verkaufen. Bin damit im Moment sehr selbstzufrieden. Nächster Verkauf wird dann über 20.000 Euro stattfinden. 

Ich auch 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb GutGeschätzt:

Erster Dip war 10,8k. Erstes Tief lag bei 5,8-6,1k, das zweite Tief bei 3,2k. Danach war die Korrektur aus jetziger Sicht vorbei. (auf Tagesbasis gesehen)

Jap, genau so und schau Dir an wie die horizontale Unterstützung des Initial-Dips im weiteren Kursverlauf zum Widerstand wurde. Wenn Du sowas siehst, kannst Du Dich auf eine Korrektur einstellen.

Im aktuellen Verlauf würde das bedeutet, wir fallen unter den Dip (10,4k) auf bspw. 9,7k, testen dann immer wieder die 10,4k und fallen dann unter die 9,7k. Das würde dann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine rote Stange bilden und damit eine Korrektur bereiten.

 

vor 17 Minuten schrieb GutGeschätzt:

Eine richtige Korrektur müsste man aber mindestens im 4Stundenchart ausmachen können.

Für mich klar mind. Daily-Basis. Das big money schaut nicht in den 4h, sondern mind. Daily und gerne auch Weekly.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im tages chart grad mal sie oberen EMA berührt. 

Wenigstens ein doubel top sollte drinn sein.

Aber vieleicht gibt es den nächsten Bären washout und 0.78 fib 16 bis 18k.

Dass volume bei den alts gibt mir etwas hoffnung dass bald verkäufer ausgehen...

Kaufen wenn blood on the street...eigentlich ja... aber dass sentiment ist so schlecht...also kaufen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb freemount:

Jap, genau so und schau Dir an wie die horizontale Unterstützung des Initial-Dips im weiteren Kursverlauf zum Widerstand wurde. Wenn Du sowas siehst, kannst Du Dich auf eine Korrektur einstellen.

Würde es jetzt runtergehen, hätten wir genau dieses Szenario.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb coinmasterberlin:

Nochmal:  hier sind also viele der Meinung nach einem Aufwärtstrend von drei Monaten  reicht eine zweitägige Korrektur mit circa 20 % aus ,  damit es anschließend wieder drei Monate nach oben gehen soll ? 

Wir sind immer noch im Aufwärtstrend, wie von freemount beschrieben, wir haben immer noch nicht das alte Ath gebrochen, ich gehe auch davon aus, es wird jetzt hochgehen bis zu den 20k in den nächsten 6 - 12 Monaten, wie schon beschrieben eine richtige Korrektur war das was wir 2018 hatten, und seit dez 18 sind wir dadurch und es geht hoch. Natürlich gibt es zwischendurch auch nochmal Hänger, aber im Großen und ganzen wird es aufwärts gehen.

ich für meinen Teil bin bei 11.5K raus und bei 9k € wieder rein (allerdings nur mit einem kleinen 4stelligen betrag) Ich versuche diese Schwankungen mitzunehmen, und werde diese dann auch nicht mehr aussitzen, zumindest solange bis ich mein EK merklich gesenkt habe.

bei den alts habe ich leider nur neo gespielt, weil ich die anderen nicht so im Auge hatte. XRP, trx, eos hätten Spaß gemacht, wären gute Profite sogar mit kleinem Geld gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.