Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb Black-Angel:

Und die 10k hat uns wieder.... :)

und wieder drunter :D Also Bouncetechnisch ist da mal ganz schwach aktuell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, da man nun überall liest das es keine Altseasen mehr geben wird, kann es nicht mehr lange dauern bis es soweit ist. Gleich nochmals ein wenig Iota, ADA, Nano und LTC nachlegen!

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Jokin:

Wenn Bitcoins auf einer separaten Adresse abseits der Exchange gehalten werden, sind diese von FIFO ausgenommen.

Coins im "Steuerschlaf" gehören somit in Wallets außerhalb von Exchanges.

Wo kann ich das nachlesen?

Ich dachte immer, es ist egal. wo die lagern und es gilt immer FiFo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Gibt es irgendwo einen Ort, an dem Altcoins akzeptiert oder gehandelt werden, BTC jedoch nicht?

Sollte die Antwort „Nein“ lauten, werden Alts weiterhin nur auf BTC reagieren. Solch ein Hype konnte nur einmalig sein, als Altcoins neu und aufregend waren und noch nie einen Absturz erlebt hatten. Kurze Minihöhenflüge sind nie auszuschließen.

Edit: Ein Luftschloss aus Altcoins, falls BTC kurz vor 20.000 $ stehen sollte, halte ich doch für möglich. Vielleicht steigen die größten Coins dann kurzfristig kräftig an. Aber sie werden auch wieder schnell und stark fallen, denn das wäre ein Anstieg durch reine Gier ohne Sinn und Verstand. -> Wer darauf spekuliert, der kauft jetzt zu teuer.

bearbeitet von Coinle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Master_of_Coindesaster:

Wo kann ich das nachlesen?

Ich dachte immer, es ist egal. wo die lagern und es gilt immer FiFo.

Ich habe bei meiner Steuererklärung "Last in, first out" angewandt. Wurde vom Finanzamt so akzeptiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Master_of_Coindesaster:

Wo kann ich das nachlesen?

Ich dachte immer, es ist egal. wo die lagern und es gilt immer FiFo.

Du kannst doch anhand der separaten Adressen auf der Blockchain nachweisen, das diese Coins nicht bewegt wurden. Einen plausibleren Nachweis gibt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie verhält es sich wenn man die Coins von Börse X zu Börse Y verschiebt? Gilt das dann auch als "verkaufen" und der Steuerschlaf ist dahin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Jokin:

Wenn Bitcoins auf einer separaten Adresse abseits der Exchange gehalten werden, sind diese von FIFO ausgenommen.

Coins im "Steuerschlaf" gehören somit in Wallets außerhalb von Exchanges.

Ich hab was dazu gefunden. Du hast Recht:

https://cryptomonday.de/bitcoin-steuer-guide-3-wie-optimiere-ich-die-steuern-meiner-krypto-gewinne/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Coinle:

Fernab meiner ironischen Provokationen, mit denen ich den Sinn des ganzen hinterfragen möchte, die ernst gemeinte Frage:

Warum eigentlich nicht 8.5K und nicht 8.0 oder 7.5?

8.5K sind ja nicht auf meinem Misst gewachsen, lese die in den letzten Tagen nur immer wieder. 7.5K fällt auch des öfteren.

8.5 wäre das 50er Retracement seit dem Anstieg im 1W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Black-Angel:

Und wie verhält es sich wenn man die Coins von Börse X zu Börse Y verschiebt? Gilt das dann auch als "verkaufen" und der Steuerschlaf ist dahin?

Nein. Ein Transfer gilt nicht als Veräußerung und ist somit steuerrechtlich nicht relevant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mawa73:

..... Das geht bei keinen Aktienhändler schneller. Da braucht es keine 20 Mails mit  Coinbase, das sind typische Übertreibung wenn Argumente fehlen!

Naja aber damit ist es ja nicht erledigt. Abgesehen von bitcoin.de und bis in sind im Ausland. Erste Hemmschwelle die Kohle da irgendwohin überweisen woher weiß ich dass das Geld nicht einfach weg ist irgend ne briefkastenfirma oder so.  Also erstmal Recherche. Dann wohin mit den Coins? Dort liegen lassen soll man nicht also was jetzt ? Verwirrende Auswahl von Desktop-/ handy-/ hardware- wallets. Dann diese dubiosen Wörter als Sicherung meines Zugangs. Wie überweise ich das überhaupt richtig dorthin irgend ein Fehler und Kohle ist weg .blöd. Aktien dagegen super easy. Bank meines Vertrauens im Inland, Depot eröffnen ,kaufen, liegen lassen und fertig. Glaube für einen Großteil der Leute ist das so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten schrieb Farnsworth:

8.5K sind ja nicht auf meinem Misst gewachsen, lese die in den letzten Tagen nur immer wieder. 7.5K fällt auch des öfteren.

8.5 wäre das 50er Retracement seit dem Anstieg im 1W.

Für mich hat die Argumentation kein schlüssiges Fundament, es ist eher Wunschdenken.

Das 50er Retracement wäre vor 2W noch 10k gewesen...

Für mich ist der Kurs gerade nach oben und unten frei für die nächste politische oder realwirtschaftliche Meldung.

bearbeitet von Coinle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten schrieb Seraph:

Naja aber damit ist es ja nicht erledigt. Abgesehen von bitcoin.de und bis in sind im Ausland. Erste Hemmschwelle die Kohle da irgendwohin überweisen woher weiß ich dass das Geld nicht einfach weg ist irgend ne briefkastenfirma oder so.  Also erstmal Recherche. Dann wohin mit den Coins? Dort liegen lassen soll man nicht also was jetzt ? Verwirrende Auswahl von Desktop-/ handy-/ hardware- wallets. Dann diese dubiosen Wörter als Sicherung meines Zugangs. Wie überweise ich das überhaupt richtig dorthin irgend ein Fehler und Kohle ist weg .blöd. Aktien dagegen super easy. Bank meines Vertrauens im Inland, Depot eröffnen ,kaufen, liegen lassen und fertig. Glaube für einen Großteil der Leute ist das so.

Also bitte bei der Hälfte deines Posts habe ich aufgehört zu lesen. Gehst du beim Aktienkauf auch zum Aktienhändler Pawl Kroschinski ? Also bitte was soll der lächerliche Scheiß mit  Kryptos sind weg bei Überweisung auf Exchange ins Ausland weil evtl. Briefkastenfirma. Genau wie beim Aktienhandel suchst du dir auch im Kryptobereich was solides ( Binance z.B. ). Das kostet dich entweder ein paar google Anfragen oder man fragt halt wen der sich schon länger damit beschäftigt und den man vertraut. Genau wie im Aktienhandel! P.S. und Beschiss findet nun einmal auf allen Rängen und Bereichen statt , kannst ja mal die Lehmann oder HRA Kunden fragen genauso wie die MtGox Mintpal Kunden :)

 

bearbeitet von mawa73

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Coins for fun:

Mit Leuten wie euch gäbe es im Land weder Straßen noch Schulen :(

 

...erwähnte ich das schon? :D

 

Ja. Allerdings fehlt mir die Erleuchtung dahinter.

Was möchtest du ausdrücken? Ich zahle jeden Euro Steuern, der gefordert wird.

Deine Aussage impliziert, dass diejenigen, die steuerfrei verkaufen wollen, gleichzeitig Steuern hinterziehen oder dem Staat Steuern vorenthalten? Warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Igo:

Achte doch bitte mal auf meine "".

Ich hab übrigens auch schon deutlich mehr als 3,5 % erlebt.

 

Du kannst auch heute noch Anleihen mit einer Rendite von über 11% kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Black-Angel:

Und wie verhält es sich wenn man die Coins von Börse X zu Börse Y verschiebt? Gilt das dann auch als "verkaufen" und der Steuerschlaf ist dahin?

Nein.

Du musst es nur absolut eindeutig nachweisen können.

Der Nachweis über die Blockchain ist naturgemäß einfacher als die Verschieberei von Exchange zu Exchange.

vor 5 Minuten schrieb Coins for fun:

Mit Leuten wie euch gäbe es im Land weder Straßen noch Schulen :(

 

...erwähnte ich das schon? :D

 

Wenn Du wüsstest, was ich an Steuern grad gezahlt hab ... :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Seraph:

Naja aber damit ist es ja nicht erledigt. Abgesehen von bitcoin.de und bis in sind im Ausland. Erste Hemmschwelle die Kohle da irgendwohin überweisen woher weiß ich dass das Geld nicht einfach weg ist irgend ne briefkastenfirma oder so.  Also erstmal Recherche. Dann wohin mit den Coins? Dort liegen lassen soll man nicht also was jetzt ? Verwirrende Auswahl von Desktop-/ handy-/ hardware- wallets. Dann diese dubiosen Wörter als Sicherung meines Zugangs. Wie überweise ich das überhaupt richtig dorthin irgend ein Fehler und Kohle ist weg .blöd. Aktien dagegen super easy. Bank meines Vertrauens im Inland, Depot eröffnen ,kaufen, liegen lassen und fertig. Glaube für einen Großteil der Leute ist das so.

Hast Du schonmal Aktien übertragen ohne einem Dritten vertrauen zu müssen?

Der Aufwand Bitcoins zu übertragen ohne einem Dritten vertrauen zu müssen rechtfertigt durchaus einen Extraschritt.

Derzeit hat das der kleine Mann noch nicht verstanden wo da die Vorteile sind.

Es muss erstmal wieder zu Massenenteignungen von Sparguthaben kommen damit es jeder begreift.

Ich stimme Dir jedoch zu - Auslandsüberweisungen von Fiat ist echt ein Abenteuer - auch Aktienübertragungen.

Vielleicht stimmst Du mir zu, dass eine Bitcointransaktion ins Ausland mit geringeren Gebühren, weniger Nervenstress und deutlich schneller abläuft?

Bitcoins sind ein beschissenes Zahlungsmittel auf dem Dorf-Flohmarkt. Im Welthandel ist das aber schon ganz ok, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seraph hat durchaus recht. Das sind anfängliche Ängste und Hemmschwelle, die einige Menschen haben dürften. Bei einem meiner ersten BTC-Käufe Geld nach Finnland zu überweisen und auf die Bestätigung zu warten, damit mir die BTC übertragen werden, war Anfangs ein kleiner Nervenkitzel, wenngleich auf einer seriösen Plattform unbegründet.

Vielen ist gar das Onlinebanking als solches unheimlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Coinle:

Für mich ist der Kurs gerade nach oben und unten frei für die nächste politische oder realwirtschaftliche Meldung.

Das ist halt genau das gleiche Wunschdenken, gedeckt ohne irgendwas. 🙂 

Jeder muss für sich selbst entscheiden, welchen Daten / Fakten / Meinungen er verwendet und was man selbst für wahrscheinlicher hält.

Kurzfristig (Tage, könnten auch Stunden sein) halte ich eine Bewegung nach unten für wahrscheinlicher, wegen der Kursentwicklung der letzten 3 Tage und da wir ein kleines Double-Top im 1D schon bei 13k hatten, ein Tripple-Top ist ja doch eher selten. Volumen hat auch abgenommen, dass kann natürlich auch explosionsartig wieder steigen.

Wie das in 1 oder Wochen aussieht, keine Ahnung, sehen wir dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Jokin:

Es muss erstmal wieder zu Massenenteignungen von Sparguthaben kommen damit es jeder begreift.

Die letzten Jahre dürften belegt haben, dass der kleine Mann das nicht versteht, seit Jahren werden Sparer enteignet und ich sehe kaum jemanden auf der Straße.

Und mit dem kommenden Kurs der EZB wird das garantiert nicht besser.

Der große Knall kommt bei Renteneintritt der Boomer-Generation. Gott sei dank bin ich privat abgesichert. Aber auch das wird sich der Michel gefallen lassen.

  • Sad 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Ulli:

Ja. Allerdings fehlt mir die Erleuchtung dahinter.

Was möchtest du ausdrücken? Ich zahle jeden Euro Steuern, der gefordert wird.

Deine Aussage impliziert, dass diejenigen, die steuerfrei verkaufen wollen, gleichzeitig Steuern hinterziehen oder dem Staat Steuern vorenthalten? Warum?

Nein, wir sind hier um Werte zu erwirtschaften und haben da längst noch nicht unser Ziel erreicht. Da stört einfach die typisch deutsche Mentalität zuerst an die Steuervermeidung zu denken. Das mag bei Jokin angebracht sein, der is aus dem gröbsten raus und kann so seine Zukunft planen, samt Risikoausgleich und weil er Coins hat die er entsprechend lange schon hält.

Bei vielen anderen sehe ich, daß sie sich selbst in ihrer Handlungsfreiheit beschneiden wenn ihre erste Priorität die Steuervermeidung ist bevor sie überhaupt Geld verdient haben.

  • Up 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Jokin:

Wenn Du wüsstest, was ich an Steuern grad gezahlt hab ...

Weil man Dich gezwungen hat :P  Zum viel Steuern zahlen gehört bisher noch viel Geld verdienen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Farnsworth

Erwischt. Letztendlich ist das auch Wunschdenken. ;)

Ich wollte damit nur sagen, dass ich momentan nichts sehe, was eine Kursbewegung nach oben oder unten rechtfertigen könnte. Der Kurs stagniert passend dazu tatsächlich.

Ein Triple-Top ist eher selten. Ein zweites die Regel. Jedoch könnte es im Prinzip nach Top und Drop auch mal dauerhaft nach oben gehen (falls es erklärbar ist).

Meine langfristige Theorie:

Gestoppt wurde der Aufschwung durch Gewinnmitnahmen nach seinem Aufschwung von 3500 auf 10.000 $. Das darauf folgende Regulierungsinteresse der Notenbanken und der Politik sorgte für einen Einbruch. Die US-Kongressanhörungen waren harmloser als befürchtet, daher gab es eine leichte Kurserholung. Momentan gibt es keine Impulstreiber. Und da der Bitcoin realwirtschaftlich keine Währung ist, sinkt er ohne Kaufimpulse tendenziell. Wir erleben demnach einen langsamen Abwärtstrend.

Interessant wäre zu wissen, ob das Halfing von den Großinvestoren bereits eingepreist ist. Ich weiß nicht, wie es bei den letzten Halfings war.

Den größten Aufwärtstrend gäbe es, wenn Meldungen die Runde machen, dass mehr reale Güter mit Kryptowährungen bezahlt werden. Das meine ich mit realwirtschaftlicher Relevanz als Währung. Den größten Crash würde eine harte, staatliche Regulierung verursachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.