Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb xyZeth:

NEIN ! warum sollte sich das auf den BTC auswirken?

Die Frage hab ich mir eben auch gestellt. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, sind schon viele hier dieser Meinung.

 

Gibt ja sogar Member die denken, dass der BTC-Support auf dem Samsung S10 irgendwas bewirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 17 Minuten schrieb ribbl:

Glaubt ihr eigentlich echt, dass die Rezession dem BTC Aufwind beschert?

Yep.

Traditionell flüchten Anleger bei drohender und erst recht bei einer veritablen Rezession in Edelmetalle.

Da es sich nicht empfiehlt, mit seinem gesamten Kapital in ein asset zu investieren, sucht der Anleger nach möglichen Alternativen, um zu streuen.

Im Gegensatz zu früheren (drohenden) Rezessionen, stehen ihm nun Kryptos, allen voran natürlich der BTC zur Verfügung. 

https://www.google.com/amp/s/www.newsbtc.com/2019/07/24/as-global-recession-risk-grows-bitcoin-gold-2-0-narrative-strengthens/amp/

Sollte die SEC im Oktober BTC-basierte ETFs genehmigen, gäbe das nochmal einen zusätzlichen Schub.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb ribbl:

Glaubt ihr eigentlich echt, dass die Rezession dem BTC Aufwind beschert?

Klar wirkt sich das aus, in einer Rezession kommen Regierungen auf die "tollsten" Ideen, da ist man doch froh, wenn man einen Teil seines Geldes weltweit ohne Probleme abrufen kann.

Der Bitcoin-Markt hat mickrige 200 Milliarden, man überlege sich mal die weltweit verfügbaren Geldsummen und wenn nur ein Bruchteil der Leute einen Bruchteil ihres Geldes umschichten wollen.

Oder glaubt hier jemand, dass der Goldpreis aus Jux und Spaß einfach so steigt?

bearbeitet von Farnsworth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe ihr habt Recht, aber die Argues klingen schon einleuchtend 🙃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Statistik "Verbreitung der BTC in Länder...." ist doch auffällig das viele Länder mit einer instabilen Währung den BTC benutzen . Und in Japan (seit 2 J ist der BTC als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt) sind es nur 5% (coole Kryptofreaks) Das die Türken den BTC benutzen wundert mich gar nicht. 1. Türken und Geld ist "eine Einheit, unzertrennlich" 2. Sicherheit, "jeder" türkische Autoverkäufer hat auch mindestens einen 20 oder 50g Goldbarren in der Hosentasche, und 3. wenn mein Lohn nächste Woche 5% weniger Wert ist , dann suche ich mir eine sichere Alternative , USD, Euro, BTC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 9 Minuten schrieb ribbl:

Die Frage hab ich mir eben auch gestellt. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, sind schon viele hier dieser Meinung.

 

Gibt ja sogar Member die denken, dass der BTC-Support auf dem Samsung S10 irgendwas bewirkt.

Das bewirkt jetzt direkt natürlich noch nichts, ist aber ein weiterer ganz kleiner Schritt in die richtige Richtung - die BTC-Adaption...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun wird es aber schon spannend. Entweder es geht noch eine Etage tiefer, oder wir nehmen noch mal ordentlich Anlauf auf die 12.5k

Bets opened.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BTC dieses WoEnd 9653$ (99er MA - 1d) mir wäre seitwärts auch lieber, dann kommen wenigstens einige auserwählte S-Coins, wobei ich MATIC, LINK und ALGO schon als TOP-Shit-Coins bezeichnen würde

  • Confused 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb xyZeth:

NEIN ! warum sollte sich das auf den BTC auswirken?

 Ich würde eigentlich gerne einen längeren Text schreiben aber da ich im Ausland bin und nur über das Handy schreiben kann wäre mir das zu viel Arbeit ^^ 😉 

 Derzeit wird ja viel  philosophiert wann  BTC wodurch steigt...Rezession, Adoption, Halving, McAfee 😉 usw 

um Richtung 50k zu kommen,  bedarf es schon eines gewaltigen Schub. Vergleichbar mit Autos  die man „problemlos“ bis 250km\h bekommt,  aber eine unfassbar hohe Energie nötig ist um 300 km\h zu erreichen. 

Meines Erachtens  braucht es in jedem Fall eine Initialzündung (böses Wort). 2017  waren es ja auch die Futures  (wenn auch umstritten),  welche den Schub gegeben hat. 

Ich denke der ETF wird irgendwann kommen und ggf. wird es in der Rezession tatsächlich Flucht von Kapital in BTC geben. 

Gerne können dann auch die Immobilienpreise herunterrattern😉 Mehr Beton für steuerfrei ausgecashten BTC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb xyZeth:

wobei ich MATIC, LINK und ALGO schon als TOP-Shit-Coins bezeichnen würde

ALGO - Rang 1900

MATIC - Rang 120

Was ist daran nochmal TOP? TOP-Coins die die Welt nicht braucht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb ribbl:

Glaubt ihr eigentlich echt, dass die Rezession dem BTC Aufwind beschert?

Ja, weil es eine "einfache" Möglichkeit ist das frisch gedruckte Geld in etwas zu umzutauschen, welches nicht "garantiert entwertet" wird.

Weitere Möglichkeiten sind Immobilien, Gold, Aktien, Auslandsdevisen - alles mit gewissem Aufwand und ebenfalls mit Risiken und Kosten verbunden.

Wobei das frisch gedruckte Geld ja nun auch nicht direkt beim "kleinen Mann" ankommt sondern direkt "beim großen Mann" - und da sehe ich das größte Problem, aber eben auch das geringere Risiko einer kurzfristigen Inflation.

Ich bin gespannt, wie das noch weiter geht - aber mir ist klar, dass das derzeitige Finanzsystem nicht durch das bloße Erhöhen der Geldmenge gerettet werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Xaladilnik:

ALGO - Rang 1900

MATIC - Rang 120

Was ist daran nochmal TOP? TOP-Coins die die Welt nicht braucht :D

eine Woche stabiler oder steigender Kurs ist für mich TOP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Igo:

Sollte die SEC im Oktober BTC-basierte ETFs genehmigen, gäbe das nochmal einen zusätzlichen Schub.

Da ja u.a. die Volatilität als Hauptgegenargument für die Genehmigung eines BTC-basierten ETFs angegeben wird und wir grade das letzte halbe Jahr wieder fast ungebremste Kursanstiege beobachten durften, bin ich da eher skeptisch. Weiterhin äusserten sich, angefacht durch die "Libra" - Diskussion,  erst in jüngster Zeit etliche Politiker contra Kryptowährungen. Warum sollte ein SEC gerade jetzt bzw. im Okt. noch zusätzliches Öl ins Feuer giessen? ;)

 

...es müssten schon sehr viele Verwandte, Enkel, Kinder, Neffe, Omas und Opas, Cousinen und enge Freunde von SEC-Mitgliedern in Kryptos investiert sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb ChillBit:

Da ja u.a. die Volatilität als Hauptgegenargument für die Genehmigung eines BTC-basierten ETFs angegeben wird und wir grade das letzte halbe Jahr wieder fast ungebremste Kursanstiege beobachten durften,

Da könnte man auch Gegenargumentieren: der Kurs ist ja nur vorher so stark gefallen, weil die SEC gegen ETF war und das den Markt verunsichert hat. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 6 Minuten schrieb ChillBit:

Da ja u.a. die Volatilität als Hauptgegenargument für die Genehmigung eines BTC-basierten ETFs angegeben wird und wir grade das letzte halbe Jahr wieder fast ungebremste Kursanstiege beobachten durften, bin ich da eher skeptisch. Weiterhin äusserten sich, angefacht durch die "Libra" - Diskussion,  erst in jüngster Zeit etliche Politiker contra Kryptowährungen. Warum sollte ein SEC gerade jetzt bzw. im Okt. noch zusätzliches Öl ins Feuer giessen? ;)

 

...es müssten schon sehr viele Verwandte, Enkel, Kinder, Neffe, Omas und Opas, Cousinen und enge Freunde von SEC-Mitgliedern in Kryptos investiert sein ;)

Ja, die Wahrscheinlichkeit, dass die Genehmigung versagt wird, sehe ich auch als höher an.

Aber ganz klar ist es nicht, sonst wäre die Entscheidung nicht so oft vertagt worden...

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Jokin:

Ja, weil es eine "einfache" Möglichkeit ist das frisch gedruckte Geld in etwas zu umzutauschen, welches nicht "garantiert entwertet" wird.

Weitere Möglichkeiten sind Immobilien, Gold, Aktien, Auslandsdevisen - alles mit gewissem Aufwand und ebenfalls mit Risiken und Kosten verbunden.

Wobei das frisch gedruckte Geld ja nun auch nicht direkt beim "kleinen Mann" ankommt sondern direkt "beim großen Mann" - und da sehe ich das größte Problem, aber eben auch das geringere Risiko einer kurzfristigen Inflation.

Ich bin gespannt, wie das noch weiter geht - aber mir ist klar, dass das derzeitige Finanzsystem nicht durch das bloße Erhöhen der Geldmenge gerettet werden kann.

...frisches Geld... in Gold, Immo, Aktien und ganz zum Schluß vielleicht BTC

eine Rezession dauert ja nicht ewig (vielleicht ein halbes Jahr

Finanzsytem + Geldmenge, logo wird es an die Wand gefahren. Die ist ist wann? und wie hart wird der Aufschlag? (2008 Rettung in letzter Minute)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses ganze Gerede von Shit Coins und Top Coins.

Welchen Coin habe ich persönlich seit 01/18 am meisten benutzt und wofür?

Eigentlich nur 1 und zwar ETH!

Damit kaufe ich meine Coins in Euro und schicke sie nach binance, wo ich sie dann in meinen Coin der Wahl tausche.

Außerdem nutze ich BNB um die Gebühren bei binance zu senken, da ich aber kein Trader bin, ist das vernachlässigbar!

Somit ist ETH der einzige Coin, der für mich wirklich eine reale Anwendung hat und das seit nunmehr 20 Monaten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb siwun:

Dieses ganze Gerede von Shit Coins und Top Coins.

Welchen Coin habe ich persönlich seit 01/18 am meisten benutzt und wofür?

Eigentlich nur 1 und zwar ETH!

Damit kaufe ich meine Coins in Euro und schicke sie nach binance, wo ich sie dann in meinen Coin der Wahl tausche.

Außerdem nutze ich BNB um die Gebühren bei binance zu senken, da ich aber kein Trader bin, ist das vernachlässigbar!

Somit ist ETH der einzige Coin, der für mich wirklich eine reale Anwendung hat und das seit nunmehr 20 Monaten!

....so mach ich das auch, ETH kaufen und versenden (geht am schnellsten) ein paar BNB und traden bis der Draht glüht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 8 Minuten schrieb Igo:

Ja, die Wahrscheinlichkeit, dass die Genehmigung versagt wird, sehe ich auch als höher an.

Aber ganz klar ist es nicht, sonst wäre die Entscheidung nicht so oft vertagt worden...

Wenn der SEC die Option "verschieben" nun nicht mehr offen steht und seit einem Jahr die SEC nicht zur Option "genehmigen" bereit war ...

... vollkommen klar, dass die Wahrscheinlichkeit der Option "ablehnen" bei weit über 90% liegen dürfte.

Ich denke, dass der Markt genau dies bereits vorhersieht.

Eine Genehmigung hingegen würde einen neuen Hyperhype auslösen, was zur Folge hätte, dass die SEC-Kriterien zur Genehmigung nicht erfüllt sind.

Daher steigt die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung auf über 99%.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Farnsworth:

Da könnte man auch Gegenargumentieren: der Kurs ist ja nur vorher so stark gefallen, weil die SEC gegen ETF war und das den Markt verunsichert hat. ;)

na ja - wenn man sich den Kursanstieg Ende 2017 anguckt, war das eher abnormal. Die SEC für den (fast vorhersehbaren) Kurseinbruch verantwortlich zu machen, weil sie die ETFs verschoben hat, halte ich für doch etwas abenteuerlich ;)

...aber klar - auch das wird zT. mit reingespielt haben.

bearbeitet von ChillBit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 33 Minuten schrieb Jokin:

 

Wenn der SEC die Option "verschieben" nun nicht mehr offen steht und seit einem Jahr die SEC nicht zur Option "genehmigen" bereit war ...

... vollkommen klar, dass die Wahrscheinlichkeit der Option "ablehnen" bei weit über 90% liegen dürfte.

Ich denke, dass der Markt genau dies bereits vorhersieht.

Eine Genehmigung hingegen würde einen neuen Hyperhype auslösen, was zur Folge hätte, dass die SEC-Kriterien zur Genehmigung nicht erfüllt sind.

Daher steigt die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung auf über 99%.

Die Krypto-Mom (eine von 5 zur Entscheidung berufenen Kommissare) ist zäh 😉:

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/regulierung-dringend-noetig-34-krypto-mom-34-zu-sec-krypto-branche-braucht-raum-fuer-innovation-7876623

Im Ernst: Es ist in der Tat mit einer Zurückweisung der Anträge zu rechnen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal muss ich die letzte Zeit echt nur noch den Kopf schütteln, was hier von sich gegeben wird.

Die die Geld haben ( ich meine richtiges Geld, so im 6-7 stelligen Bereich) haben Ihr Geld als Spielgeld in Kryptos drinnen, sozusagen als Hobby.

Die meisten die hier im Forum unterwegs sind, haben eine 4-5stellige  Drinnen, und ich gehe davon aus bei der nun kommenden Rezession werden wohl die wenigsten hier Ihr Geld reinstecken, jeder wird versuchen, das bisschen was er hat, irgendwo anzulegen, wo es morgen nicht mal gerade so nur noch die Hälfte wert ist.

Ich arbeite in einer Branche in der wir den Abschwung schon seit letztem Jahr merken, und weiß daher das wir schon längst in der Rezession drin sind, nur jetzt wird es endlich auch mal laut ausgesprochen, denn unsere Politiker können ja nicht immer alles verstecken, nur ist das Kind schon längst in den Brunnen gefallen. Ich gehe davon aus, es wird schlimmer als 2009, liegt aber daran das sich einfach die Gesellschaft seitdem stark verändert hat, und die heutige junge Generation keinen Bock mehr hat etwas zu arbeiten, und die ältere hat die Schnauze voll von dem neuen Zeugs.

Und deswegen glaube ich nicht, das wir jetzt einen Riesenboom in Krypto haben, mit Glück wird er sich zwischen 10-20k halten können, bis das ganze vorbei ist.

und die letzte Kriese dauerte fast 2 jahre, bzw. war eigentlich nie richtig vorbei, sondern wurde einfach nur künstlich am leben erhalten, bis es jetzt zum großen Knall kommt.

Nur jetzt sind keine Möglichkeiten mehr da, um da noch irgendeine Wirtschaft anzukurbeln, weil die letzten jahre einfach nur gepennt wurde, und absolut nichts in D auf den Weg gebracht wurde.

Und jetzt wo eine Greta schlagmichtot einen auf dicke Welle macht, meint unsere Politik auf den Zug aufspringen zu müssen, nur jetzt ist das viel zu spät. Und diese ganze Faulenzergeneration bewirkt auch nichts mit Ihren Demos, da Sie nämlich auch keine Lösungen haben, sondern nur fordern und nicht merken, das sie alles kaputt machen mit Ihrem Quatsch.

Sorry, Text ist etwas ausufernd geworden, aber hier stimmt doch gar nichts mehr in unserer Welt!

 

  • Thanks 3
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Minuten schrieb timbosambo:

Manchmal muss ich die letzte Zeit echt nur noch den Kopf schütteln, was hier von sich gegeben wird.

Die die Geld haben ( ich meine richtiges Geld, so im 6-7 stelligen Bereich) haben Ihr Geld als Spielgeld in Kryptos drinnen, sozusagen als Hobby.

Die meisten die hier im Forum unterwegs sind, haben eine 4-5stellige  Drinnen, und ich gehe davon aus bei der nun kommenden Rezession werden wohl die wenigsten hier Ihr Geld reinstecken, jeder wird versuchen, das bisschen was er hat, irgendwo anzulegen, wo es morgen nicht mal gerade so nur noch die Hälfte wert ist.

Ich arbeite in einer Branche in der wir den Abschwung schon seit letztem Jahr merken, und weiß daher das wir schon längst in der Rezession drin sind, nur jetzt wird es endlich auch mal laut ausgesprochen, denn unsere Politiker können ja nicht immer alles verstecken, nur ist das Kind schon längst in den Brunnen gefallen. Ich gehe davon aus, es wird schlimmer als 2009, liegt aber daran das sich einfach die Gesellschaft seitdem stark verändert hat, und die heutige junge Generation keinen Bock mehr hat etwas zu arbeiten, und die ältere hat die Schnauze voll von dem neuen Zeugs.

Und deswegen glaube ich nicht, das wir jetzt einen Riesenboom in Krypto haben, mit Glück wird er sich zwischen 10-20k halten können, bis das ganze vorbei ist.

und die letzte Kriese dauerte fast 2 jahre, bzw. war eigentlich nie richtig vorbei, sondern wurde einfach nur künstlich am leben erhalten, bis es jetzt zum großen Knall kommt.

Nur jetzt sind keine Möglichkeiten mehr da, um da noch irgendeine Wirtschaft anzukurbeln, weil die letzten jahre einfach nur gepennt wurde, und absolut nichts in D auf den Weg gebracht wurde.

Und jetzt wo eine Greta schlagmichtot einen auf dicke Welle macht, meint unsere Politik auf den Zug aufspringen zu müssen, nur jetzt ist das viel zu spät. Und diese ganze Faulenzergeneration bewirkt auch nichts mit Ihren Demos, da Sie nämlich auch keine Lösungen haben, sondern nur fordern und nicht merken, das sie alles kaputt machen mit Ihrem Quatsch.

Sorry, Text ist etwas ausufernd geworden, aber hier stimmt doch gar nichts mehr in unserer Welt!

 

Komisch, dass die Menschen in echten Krisengebieten wie Hongkong und Argentinien derzeit bereit sind, Aufschläge von 300 bzw. 1000 USD pro 1 BTC zu zahlen.

https://www.google.com/amp/s/de.cointelegraph.com/news/hong-kong-is-paying-higher-prices-for-bitcoin-amid-political-unrest/amp

Meines Erachtens unterschätzt du das Potential des BTC in der Krise.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"timbosambo" ich stimme Dir voll zu ,

die Jugend, mein Sohn ist Anfang 20 , nach Lehre IT Admin , einige seiner Kumpels arbeiten ebenfalls - denen braucht auch keiner mir Klima-Greta oder anderen FfF Unfug zu kommen - allerdings sind da noch einige übrig die sich nach Abi und ersten Studienversuchen nicht entscheiden können was sie eigentlich wollen und wahrscheinlich mit 30  es auch noch nicht wissen, die laufen dann gern mal mit den Schulschwänzern durch die Gegend .... 

-----------------------------------------------------

allerdings mit einer Range von 10-20k beim Btc kann man leben ....

------------------------------------------------------

ja die derzeitige Politik von Merkel & Co + EU macht unsere Industrie kaputt , nach dem Desaster mit der Solarbranche  hat man nun die Axt an das Rückrat , der Autoindustrie gelegt - ohne Sinn und Verstand / Notwendigkeit wird hier eine Umwelt/Klima Hysteriewelle gefahren ,   die Bankenwelt ruinieren wir gleich auch noch mit der EZB Nullzins Politik - wo nur die Gelddruckmaschienen laufen  - Hintergründe wurden schon oft genug erklärt , der leidtragende ist der dt. Sparer , das Rentensystem .... da fragt man sich schon arbeiten Merkel & Co für oder gegen uns ? 

Weil ein kleines schulschwänzendes Mädel ja soooo Klimaaktiv ist , mann sollte sich mal mit dem Hintergrund der Klima-Greta befassen - wie der Hype inszeniert und aufgebaut wurde - Ziel Geld verdienen !

  • Confused 1
  • Like 5
  • Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.