Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb Jokin:

Und wenn nicht, dann nicht.

Ich hab meine Schäfchen im Trockenen und bin für alle Richtungen positioniert.

Selbst wenn der Kurs aller Coin morgen auf "0" fällt - ist zwar doof, aber einen Verlust habe ich nicht.

Irgendwie beschäftigt mich die post von Dir. Aber nicht, weil ich Deine Aussage anzweifle, sondern weil Du mM. schon oft auch sehr "schlüssige" Aussagen machst. Und anscheinend auch einen gewissen "wirtschaftlichen" "Plan" hast. Ist jetzt auch etwas persönlich und würde es verstehen, wenn Du darauf hier nicht eingehen möchtest. Du hast Deine Schäfchen im Trockenen, peilst aber ein Vermögen um die 3 - 4 Mio € an, um für die restliche Lebenszeit über die Runden zu kommen. Das Ziel sollte in ein paar Jahren erreicht sein. Aber eben noch nicht Jetzt. Davon ausgehend, dass Du im Besitz von paar BTC + diverses bist, spielt die Krypto-Investition auch ne erhebliche  Rolle auf dem Weg zum Ziel. Trotzdem wäre es für Dich kein Verlust (ok, spielgeld vom tisch und geschenkte coins), wenn BTC auf "0" fallen würde? Auch wenn Du die eigentlich geplante Ertrag bringende Kryptokohle anderweitig (durch Arbeit oder Investments) aufholst, wäre es doch mit mehr Aufwand verbunden, um Dein Zeil zu erreichen, was wiederum einen zeitlichen Verlust bedeuten würde. Sorry OT, aber mich interessiert dazu einfach Deine Sichtweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb ChillBit:

Irgendwie beschäftigt mich die post von Dir. Aber nicht, weil ich Deine Aussage anzweifle, sondern weil Du mM. schon oft auch sehr "schlüssige" Aussagen machst. Und anscheinend auch einen gewissen "wirtschaftlichen" "Plan" hast. Ist jetzt auch etwas persönlich und würde es verstehen, wenn Du darauf hier nicht eingehen möchtest. Du hast Deine Schäfchen im Trockenen, peilst aber ein Vermögen um die 3 - 4 Mio € an, um für die restliche Lebenszeit über die Runden zu kommen. Das Ziel sollte in ein paar Jahren erreicht sein. Aber eben noch nicht Jetzt. Davon ausgehend, dass Du im Besitz von paar BTC + diverses bist, spielt die Krypto-Investition auch ne erhebliche  Rolle auf dem Weg zum Ziel. Trotzdem wäre es für Dich kein Verlust (ok, spielgeld vom tisch und geschenkte coins), wenn BTC auf "0" fallen würde? Auch wenn Du die eigentlich geplante Ertrag bringende Kryptokohle anderweitig (durch Arbeit oder Investments) aufholst, wäre es doch mit mehr Aufwand verbunden, um Dein Zeil zu erreichen, was wiederum einen zeitlichen Verlust bedeuten würde. Sorry OT, aber mich interessiert dazu einfach Deine Sichtweise.

Jokin hatte von Anfang an den Durchblick 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb ChillBit:

aber mich interessiert dazu einfach Deine Sichtweise.

Sein Lebensziel macht @Jokin doch immerwieder deutlich...      ....keine Steuern zahlen :P

Und das erreicht er bei 0 perfekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Coins for fun:

Jeder der an dem Punkt verkauft verschlechtert die Basis für das folgende ATH. Interessiert egoistische Zocker natürlich nicht. Auf alle Fälle erreicht man sein Ziel auch mit hodlen.

Nein, mit (alleinigem) Hodlen erreichst Du Deine Ziele nicht. Es sind andere, die Dich Deine Ziele erreichen. Bei 10.000 USD kaufen und hoffen, dass der Kurs auf 20.000 USD geht? Das haben auch andere Hodler schon versucht. Das wird nix.

Dagegen haben "Longtermtrader", die bei steigenden Kursen immer mal wieder was rausgenommen haben und bei fallenden Kursen was reingesteckt haben bereits nach nur einem Jahr beim Kurs von 10.000 USD ihr Vermögen nennenswert erhöht.

vor 5 Stunden schrieb Heineken:

-.- was dann deiner Meinung nach... in Tether... USDC....DAI??? an was sollte ich sonst denken. Noch kann man noch nicht alles mit BTC kaufen 😡😤

Es geht in der Tat darum seine BTC zu erhöhen, nicht sein Fiat - und genau das gelingt dem Hodler nicht.

Der hat einen BTC zu 10.000 USD gekauft und "Longtermtrader" hat nach einem Jahr 1,4 BTC auch wenn der Kurs immernoch bei 10.000 USD steht.

vor 4 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Na ja, zur Zeit fällt ja alles auf breiter Front. Da muß man schon ein sehr guter Trader sein, um da Gewinne zu realisieren. Ich bin es jedenfalls nicht.

Derzeit ist das wirklich richtig hart - meine Balancebots vermehren derzeit zwar ihre Coinbestände, aber deren Gesamtportfoliowert ist massiv am Sinken ... in BTC und ETH ausgedrückt - in USD ausgedrückt stehen sie deutlich im Plus, aber Fiat interessiert mich nicht.

vor 2 Stunden schrieb ChillBit:

Irgendwie beschäftigt mich die post von Dir. Aber nicht, weil ich Deine Aussage anzweifle, sondern weil Du mM. schon oft auch sehr "schlüssige" Aussagen machst. Und anscheinend auch einen gewissen "wirtschaftlichen" "Plan" hast. Ist jetzt auch etwas persönlich und würde es verstehen, wenn Du darauf hier nicht eingehen möchtest. Du hast Deine Schäfchen im Trockenen, peilst aber ein Vermögen um die 3 - 4 Mio € an, um für die restliche Lebenszeit über die Runden zu kommen. Das Ziel sollte in ein paar Jahren erreicht sein. Aber eben noch nicht Jetzt. Davon ausgehend, dass Du im Besitz von paar BTC + diverses bist, spielt die Krypto-Investition auch ne erhebliche  Rolle auf dem Weg zum Ziel. Trotzdem wäre es für Dich kein Verlust (ok, spielgeld vom tisch und geschenkte coins), wenn BTC auf "0" fallen würde? Auch wenn Du die eigentlich geplante Ertrag bringende Kryptokohle anderweitig (durch Arbeit oder Investments) aufholst, wäre es doch mit mehr Aufwand verbunden, um Dein Zeil zu erreichen, was wiederum einen zeitlichen Verlust bedeuten würde. Sorry OT, aber mich interessiert dazu einfach Deine Sichtweise.

Ganz einfach: Ich schrieb, dass ich bei einem Kurs von "0" keinen Verlust habe.

Dass ich mein Ziel von 3-4 Mio. Euro dadurch nicht erreiche, ist klar.

Aber auch hier: Zum Leben benötige ich derzeit auch noch Euros, daher drücke ich mein langfristiges Ziel in Euro aus.

Dann kann ich mir meinen Coinbestand zusammenrechnen und überlegen welches Vielfache ich bei welchem Coin zur Zielerreichung benötige.

Mit der Zeit vermehre ich meine Coins und dieses Vielfache sollte stetig dinken.

Das gilt massiv für ETH, intensiv für BTC, neuerdings auch für Dash. Nur Iota hab ich im August 2017 gekauft, im Oktober 2017 nochmal umgewälzt um steuerliche Verluste geltend zu machen, jedoch entgegen meiner Strategie nicht im Januar 2018 verkauft, da das meine Hoffnung war  um meine Steuernachzahlung zu begleichen - naja, der Absturz um 90% war dann "doof" ... da musste ich eben meine Steuer snders begleichen.

vor 2 Stunden schrieb Coins for fun:

Sein Lebensziel macht @Jokin doch immerwieder deutlich...      ....keine Steuern zahlen :P

Und das erreicht er bei 0 perfekt.

Exakt das ist auch mein Ziel - mit Iota hatte ich jedoch auf's falsche Pferd gesetzt. Nun sind die so wenig wert, dass ich die lieber liegen lasse als damit irgendwas zu machen.

Meine neue Hoffnung liegt bei ETH und Dash (und BTC natürlich). Wertmäßig müsste ich 3/4 BTC haben. Diese Aufteilung erscheint mir halbwegs zukunftssicher. 

Aber nun zurück zur Prognose: Ich hab absolut keine Ahnung. :D

 

  • Love it 1
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Jokin:

Nein, mit (alleinigem) Hodlen erreichst Du Deine Ziele nicht. Es sind andere, die Dich Deine Ziele erreichen. Bei 10.000 USD kaufen und hoffen, dass der Kurs auf 20.000 USD geht? Das haben auch andere Hodler schon versucht. Das wird nix.

Sagt @Jokin 😊

Ein Holdler hat bei 187€/BTC eingekauft und sieht das ganz anders. Okay, wir waren auch schon bei 15.000€ und mehr, aber auch jetzt bei 7.500€ ist die Sache "ganz hübsch".
(Über 4.000%😉

Das man in der zwischenzeit mit diversen Fork-Coin vollgespamt wurde, die man dann ich Bitcoin gewechselt hat, erwähne ich mal gar nicht.
Da ist so ganz nebenbei auch aus 1 Bitcoin 1,x Bitcoin geworden. Und paar schöne Stunden Lebenszeit mit guten Essen usw. ...

Leider bekommen bei so einer Strategie Profi-Trader von den Hodler kein Gewinn ab. Keine Mining-Gebühren beim hin und her, und alles natürlich Steuerfrei. 
Das nennt man dann wohl "Gewinn-Maximierung". 

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Coins for fun:

Natürlich, als der Coin 2$ erreichte konnte es auch nichmehr höher gehen weil natürlich alle verkauften. Bei 10$ war auch Ende und bei 1200$ dann aber wirklich. Niemals kann der Kurs den aberwitzig hohen Preis toppen.

Es ging darum das eben genau diese Anstiege, die du auch nennst, nicht nachhaltig sind, also dauerhaft. Oder ist BTC immer noch bei 20000?? Nö, weil dieser Anstieg nicht nachhaltig war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bayerische Landesbank prognostiziert Bitcoin-Kurs von 90.000 US-Dollar im kommenden Jahr

https://de.cointelegraph.com/news/state-backed-german-bank-says-bitcoin-will-leap-to-90-000-in-2020

"Die Bayerische Landesbank (BayernLB) hat eine Studie veröffentlicht, in der sie prognostiziert, dass Bitcoin (BTC) Gold den Rang ablaufen wird."

Na sowas, jetzt ist eine Landesbank schon fast optimistischer als ich :D

Sollte ich mir nun Sorgen machen? :D

  • Haha 3
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb fjvbit:

Sollte ich mir nun Sorgen machen? :D

wahrscheinlich... was die wohl ihren Kunden raten?

bearbeitet von TomsArt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb fjvbit:

Bayerische Landesbank prognostiziert Bitcoin-Kurs von 90.000 US-Dollar im kommenden Jahr

https://de.cointelegraph.com/news/state-backed-german-bank-says-bitcoin-will-leap-to-90-000-in-2020

"Die Bayerische Landesbank (BayernLB) hat eine Studie veröffentlicht, in der sie prognostiziert, dass Bitcoin (BTC) Gold den Rang ablaufen wird."

Na sowas, jetzt ist eine Landesbank schon fast optimistischer als ich :D

Sollte ich mir nun Sorgen machen? :D

Hab ich auch gelesen - was bezwecken die mit ihrer Studie?

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.sparkassenzeitung.de/finanzmärkte/bitcoin-vor-dem-naechsten-sprung.html

Merkwürdig.

Die scheinen vielleicht irgendwas in der Pipeline zu haben was sie ihren Kunden aufdrängen können. Ich vermute das kann für Kunden nur in die Hose gehn. Bezüglich Gebühren usw., ich glaub nicht das die einem direkt BTC zum kaufen anbieten würden. Warscheinlich eher was wie einen BTC-Fonds oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Jokin:

was bezwecken die mit ihrer Studie?

Die haben wohl heimlich im Keller geschürft. Jetzt sollen die Kunden einen Teil der antizyklischen Investments von gold nach BTC switchen damit das nächste having nicht in die Hose geht...

gut so, den Link zur Studie sollte man möglichst weit posten

  • Up 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb battlecore:

https://www.sparkassenzeitung.de/finanzmärkte/bitcoin-vor-dem-naechsten-sprung.html

Merkwürdig.

Die scheinen vielleicht irgendwas in der Pipeline zu haben was sie ihren Kunden aufdrängen können. Ich vermute das kann für Kunden nur in die Hose gehn. Bezüglich Gebühren usw., ich glaub nicht das die einem direkt BTC zum kaufen anbieten würden. Warscheinlich eher was wie einen BTC-Fonds oder so.

Die kündigen ja gerade die gut dotierten Sparverträge. Vielleicht haben sie eine Strategie die verärgerten Kunden mit der freien Kohle bei der Stange zu halten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen. 

Schon seltsam wenn auf einmal die, die ja eigentlich eher gegen Kryptos sind, sowas veröffentlichen. 

Ich bin sehr skeptisch, da von solchen Institutionen in aller Regel dem Kunden nur das Geld aus der Tasche geleiert werden soll.

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, ich finde das passt ganz gut in den Prognose-Thread und stellt sehr schlüssig und detailliert die aktuelle und kommende Situation insbesondere des Euroraums dar. Ich weiß das Video ist sehr lange, mit einer Stunde, dennoch ist es meines Erachtens hinsichtlich der Einbeziehung der Verstrickungen der EZB m. der Wirtschaft u. Politik sehr wertvoll und einzigartig. Weiß jetzt auch nicht ob das schon mal gepostet wurde.. 

Soll auf jeden Fall noch mal Awareness schaffen und motivieren zu Hodln, denn wenn die Krise erst mal einschlägt profitieren wir.

In diesem Sinne, kaufe zur Zeit jeden Tag im 3-stelligen Bereich, schön wäre es zu sehen, wenn alle hier im Forum sich dazu entscheiden alles Geld, welches nicht in den nächsten 2 Monaten (zwecks Liquidität) gebraucht wird, abzuheben und:

entweder: zu Hause lagern (schlechte Alternative) oder in Sachwerte investieren, um so früher der Bankrun kommt umso besser, ich finde es schade, dass alle Vermögenden (Oberschicht) ihre Schäfchen schon längst im Trockenen haben und der brave Bürger solange manipuliert wird und im Glauben gelassen - alles sei Safe (Banken,Wirtschaft uvm.) - bis er dann beim Einschlagen der Krise in Ohnmacht verfällt, da handlungsunfähig..

Lieber jetzt agieren, also später reagieren, aber wem ich sag ich das, was meint ihr, so eine coinforum-Bankrun-Aktion wäre doch mal ganz nice oder :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Comtex:

Moinsen. 

Schon seltsam wenn auf einmal die, die ja eigentlich eher gegen Kryptos sind, sowas veröffentlichen. 

Ich bin sehr skeptisch, da von solchen Institutionen in aller Regel dem Kunden nur das Geld aus der Tasche geleiert werden soll.

Dirk

Versteh ich auch noch nicht ganz was die vorhaben.

Ich hatte gestern auch einen Anruf von der Sparkasse, ein Beratungstermin weil sich ja so viele Sachen geändert haben und es so viel neues gibt bei der Sparkasse. Ja ne is klar.

Da hab ich der gesagt wenn ich mal Geld verbrennen will weil ichs nicht loswerde würde ich mal vorbeikommen und was abschliessen. Weil es mit Zinsen und Gebühren ja nur noch ins Minus gehen kann. Da meinte die das ich da natürlich kein Geld mit rausbekomme.

Super.

  • Haha 5
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Philippofernandes:

Hi Leute, ich finde das passt ganz gut in den Prognose-Thread und stellt sehr schlüssig und detailliert die aktuelle und kommende Situation insbesondere des Euroraums dar. Ich weiß das Video ist sehr lange, mit einer Stunde, dennoch ist es meines Erachtens hinsichtlich der Einbeziehung der Verstrickungen der EZB m. der Wirtschaft u. Politik sehr wertvoll und einzigartig. Weiß jetzt auch nicht ob das schon mal gepostet wurde.. 

Soll auf jeden Fall noch mal Awareness schaffen und motivieren zu Hodln, denn wenn die Krise erst mal einschlägt profitieren wir.

In diesem Sinne, kaufe zur Zeit jeden Tag im 3-stelligen Bereich, schön wäre es zu sehen, wenn alle hier im Forum sich dazu entscheiden alles Geld, welches nicht in den nächsten 2 Monaten (zwecks Liquidität) gebraucht wird, abzuheben und:

entweder: zu Hause lagern (schlechte Alternative) oder in Sachwerte investieren, um so früher der Bankrun kommt umso besser, ich finde es schade, dass alle Vermögenden (Oberschicht) ihre Schäfchen schon längst im Trockenen haben und der brave Bürger solange manipuliert wird und im Glauben gelassen - alles sei Safe (Banken,Wirtschaft uvm.) - bis er dann beim Einschlagen der Krise in Ohnmacht verfällt, da handlungsunfähig..

Lieber jetzt agieren, also später reagieren, aber wem ich sag ich das, was meint ihr, so eine coinforum-Bankrun-Aktion wäre doch mal ganz nice oder :)

 

 

Ach diese Untergangspropheten / Buchautoren...

Das ist eine prima Business, sie erzählen alle seit 12 Jahren das gleiche, es bringt aber alles nichts. Ist aber ein prima Geschäftsmodell für die.

Wenn es knallt, dann als Überraschung für alle (auch für die Propheten). Sie wissen auch nicht mehr als wir..

  • Love it 1
  • Thanks 3
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb battlecore:

Merkwürdig

Ja - ich würde in der aktuellen Phase eher erwarten, dass Aktien und ETFs massiv beworben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb TomsArt:

Die kündigen ja gerade die gut dotierten Sparverträge. Vielleicht haben sie eine Strategie die verärgerten Kunden mit der freien Kohle bei der Stange zu halten ?

Das macht den Leuten aber scheinbar nix aus. Bei der Arbeit ist das immer großes Thema und alle regen sich drüber auf. Es sind ja auch fast alle die bei einer Sparkasse.

Jetzt sagen sie das sie dann eben was anderes bei der Sparkasse abschliessen. Läuft doch super. Die lassen sich freiwillig mehrmals das Geld aus der Tasche ziehn. Ein Kollege hat dies Jahr auch freudig was abgeschlossen (weiß nicht mehr wie das heisst) wo ihm schriftlich ein Minus von über 5 Prozent garantiert wird durch Gebühren und Zinsen nahe Null. Er wollte das unbedingt weil ja alles schriftlich garantiert ist und das wäre ja gut wenns schriftlich ist.

Also von daher seh ich keine Gefahr für die Sparkassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb fjvbit:

Wenn es knallt, dann als Überraschung für alle (auch für die Propheten). Sie wissen auch nicht mehr als wir..

Ja und wenn es 2020 nicht knallt, dann halt 2021, usw. 😉

Natürlich knallt es irgendwann, dafür muss man kein Prophet sein, aber schaut euch doch alle "Krisen" mal an, beim Trading würde man Shake out sagen.
Das waren immer nur kurzfristige Ereignisse, die Kurse usw. auf das "reale" Niveau gebracht haben und danach ging die Party weiter. So wird es auch beim nächsten "Crash" kommen.

Das einzige was man tun kann, ist zu schauen, dass man selbst möglichst wenig betroffen ist, betroffen sein wird man aber so oder so. Und wer genug Kohle hat, kann die Krise dazu nutzen noch mehr Kohle zu machen. Alle ohne genügend Schotter haben auch weiterhin kein Geld. Also alles beim alten.

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb battlecore:

Versteh ich auch noch nicht ganz was die vorhaben.

Ich hatte gestern auch einen Anruf von der Sparkasse, ein Beratungstermin weil sich ja so viele Sachen geändert haben und es so viel neues gibt bei der Sparkasse. Ja ne is klar.

Da hab ich der gesagt wenn ich mal Geld verbrennen will weil ichs nicht loswerde würde ich mal vorbeikommen und was abschliessen. Weil es mit Zinsen und Gebühren ja nur noch ins Minus gehen kann. Da meinte die das ich da natürlich kein Geld mit rausbekomme.

Super.

hast Du Deiner Beraterin nicht gesagt, Du würdest gerne in den Kryptomarkt investieren weil das Deiner Ansicht nach noch das einzig aussichtsreiche Asset wäre und ob sie nicht ein passendes Anlageprodukt hätte ?

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb TomsArt:

hast Du Deiner Beraterin nicht gesagt, Du würdest gerne in den Kryptomarkt investieren weil das Deiner Ansicht nach noch das einzig aussichtsreiche Asset wäre und ob sie nicht ein passendes Anlageprodukt hätte ?

Ja hatte ich der schonmal gesagt, bzw. ihm, die Berater wechseln ja zur Zeit wieder alle einmal durch. Aber die hätten da nix anzubieten. Welch Überraschung.

Seit zig Jahren wollen die mir jedesmal Betriebliche Altersvorsorge anbieten, also Beiträge vor Steuern abgeführt, die Einzahlung in die Rentenkasse sinkt dadurch, Nachgelagerte Besteuerung, der Arbeitgeber ist der Vertragspartner so das man Null Einfluss hat usw.

Letztes Jahr hat mein Berater mir das mit bis zu 6 Prozent Zinsen durchgerechnet. Was ein Schwachsinn. Aber 99 Prozent der Leute glauben das vermutlich einfach ohne selber nachzudenken. Wenn man ihnen dazu was rät sind se auch noch beleidigt. Von daher sag ich zu sone Sachen auch garnix mehr.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb battlecore:

Ja hatte ich der schonmal gesagt, bzw. ihm, die Berater wechseln ja zur Zeit wieder alle einmal durch. Aber die hätten da nix anzubieten. Welch Überraschung.

Seit zig Jahren wollen die mir jedesmal Betriebliche Altersvorsorge anbieten, also Beiträge vor Steuern abgeführt, die Einzahlung in die Rentenkasse sinktdadurch, Nachgelagerte Besteuerung, der Arbeitgeber ist der Vertragspartner so das man Null Einfluss hat usw.

Letztes Jahr hat mein Berater mir das mit bis zu 6 Prozent Zinsen durchgerechnet. Was ein Schwachsinn. Aber 99 Prozent der Leute glauben das vermutlich einfach ohne selber nachzudenken. Wenn man ihnen dazu was rät sind se auch noch beleidigt. Von daher sag ich zu sone Sachen auch garnix mehr.

tja, sind halt Verkäufer und keine Berater

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb fjvbit:

Bayerische Landesbank prognostiziert Bitcoin-Kurs von 90.000 US-Dollar im kommenden Jahr

https://de.cointelegraph.com/news/state-backed-german-bank-says-bitcoin-will-leap-to-90-000-in-2020

"Die Bayerische Landesbank (BayernLB) hat eine Studie veröffentlicht, in der sie prognostiziert, dass Bitcoin (BTC) Gold den Rang ablaufen wird."

Na sowas, jetzt ist eine Landesbank schon fast optimistischer als ich :D

Sollte ich mir nun Sorgen machen? :D

Ohne den Steuerzahler wären die schon Pleite! Ich würde mir Sorgen machen! 😂

https://www.br.de/nachricht/spezial/bayernlb-krise-chronologie100.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.