Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 23 Minuten schrieb StorckRiesen:

Macht dir das eigentlich nichts aus, zu wissen, dass man im Jahr 2011, ohne irgendwas zu investieren, an einem Tag mehr schürfen konnte, als mit 'nem S17 in einem ganzen Jahr?

 

und 0,03 btc für nen Werbespot... 30 Vids und 1 Coin im Sack !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb freemount:

Kann ich nicht beantworten die Frage, da jeder "Rücksetzer" anders definiert. Für mich wäre eine einmonatige Konsolidierung nach einem 30+% Rücksetzer ein "Rücksetzer". Gehts allerdings runter und in der Folge direkt wieder drüber, ist das nur ein Dip - quasi egal wie tief er fällt.

Für Dich wiederum ist vielleicht schon 2k ein Rücksetzer...

Was ich nur sagen wollte, ist, dass es möglicherweise nicht einfach ist, gute Rücksetzer zu finden und Dir dann evtl. der Kurs davon läuft.. wenn wir bei 30...40k stünden, wozu dann noch verkaufen, wenn Du es nicht brauchst? Ich würde dann nur noch auf fundamentale Konkurrenz achten, die BTC vielleicht den Rang abläuft. Ansonsten: Lass doch laufen und schwimm die Welle/den Markt mit und vor allem: Behalte die Fiat-Entwicklung im Auge.

Ja richtig. Deswegen war das ja alles auf Basis der 4chan-Prognose durchgespielt.

Dennoch erwsrte ich natürlich das ein oder andere Hoch und wenn es Zeitlich mit 1 Jahr passt würd ich die Steuerfreien Coins vertickern. Die Coins die noch nicht Steuerfrei sind rühr ich nicht an.

vor 1 Stunde schrieb TomsArt:

und 0,03 btc für nen Werbespot... 30 Vids und 1 Coin im Sack !

Bekomme ICH auch 0,03 btc wenn ich mir den Werbespot angucke? Also ich hätt Zeit :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Ja langfristig entfernt sich der BTC vom Bitcoin (dem "Peer 2 Peer Cash System"). Mit sinkendem Reward und weniger Anwendung, ohne zusätzliches Fee-Einkommen suchen sich die Miner andere Wege an Geld zu kommen. 

Zum Glück gibt es BSV (dem "Peer 2 Peer Cash System"), der bereits jetzt den BTC in "Daily Block Size" und "Daly Transactions" eingeholt hat. Und es wird mehr, ist ein organisches Wachstum.  Der auch gezeigt hat, dass bereits heute 255MB Blöcke und mehr möglich sind. Und das trotz geringer Fees, durch viele Transaktionen pro Block mehr Einnahmen zustande kommen als der Block Reward zukünftig hergibt. Wer da 1+1 zusammenrechnet, ist den meisten voraus.

Das mag für Leute die 1+1 zusammenrechnen können genau das richtige sein.

Wer noch multiplizieren kann, rechnet noch die Rechenpower für die Blockchain mit ein und den wirklichen Wert der Coins. Dann wird er wahrscheinlich schreiend weg laufen oder falls man noch BSV hat, diese den 1+1 Anleger freudig andrehen. 😉

Axiom

  • Love it 1
  • Thanks 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb battlecore:

Bekomme ICH auch 0,03 btc wenn ich mir den Werbespot angucke? Also ich hätt Zeit :lol:

klar... beame Dich nach 2012 zurück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Orakel:

BTC ist wie ein guter Wein...je älter...desto besser😁

Da rostet nix!

Ach wie schön ist doch der heutige Tag...die TULPEN sprießen mal wieder so richtig gen Himmel 😉

Zeit für Sommerreifen...der Winter ist vorbei...

Chooooo Chooooo Motherf...... 😎🚀

bin schon längst auf ALL Wetter Reifen umgestiegen.. da kann dich nichts mehr überraschen! Du rutscht nicht weg wenn Starkregen aufkommt  und wenn die Sonne durchbricht, hast genug grip die grünen Berge hoch zufahren! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SEC lehnt ETF Antrag von Bitwise ab...wer hätte das gedacht. 😄 Ich denke bis der ETF jemals genehmigt wird ist der Bitcoin vermutlich wirklich tot. 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb BenJam:

SEC lehnt ETF Antrag von Bitwise ab...wer hätte das gedacht. 😄 Ich denke bis der ETF jemals genehmigt wird ist der Bitcoin vermutlich wirklich tot. 😂

Nicht wirklich überraschend. Dürfte entsprechend auch keine große Auswirkung auf den Kurs haben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb NullToreSturm:

Nicht wirklich überraschend. Dürfte entsprechend auch keine große Auswirkung auf den Kurs haben....

Hat es auch nicht, weil dieser Antrag gefühlt schon 1000Mal abgelehnt wurde, frag mal Boardfreak. Schon 2015 wurde der ETF abgelehnt, damals noch von den Winkelvoss Twins. Die haben es anscheinend schon längst aufgegeben mit Ihrem Antrag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ablehnung von der täglichen 200 EMA sieht nicht gut aus $BTCUSD . Bitcoin muss über 8.700 bis 8.800 USD durchbrechen, um Anzeichen von Stärke zu zeigen. Wenn nicht, wird es ein paar nervöse Wochen für Bitcoin geben , und es bleiben 5.900 USD als Kursziel nach unten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Lavista:

Ablehnung von der täglichen 200 EMA sieht nicht gut aus $BTCUSD . Bitcoin muss über 8.700 bis 8.800 USD durchbrechen, um Anzeichen von Stärke zu zeigen. Wenn nicht, wird es ein paar nervöse Wochen für Bitcoin geben , und es bleiben 5.900 USD als Kursziel nach unten. 

Es kommt drauf an. Es kann Ablehnung, und dann mega Durchbruch geben. 

Es kann auch ein mega Durchbruch kommen und das ganze nur als Fake. 

Es könnte aber auch recht unspektakulär stetig steigen. Letzteres ist übrigens, am gefährlichsten zu traden, weil man nie so recht weiß, ob es nicht doch nur fake ist, und es kräftig nach unten krachen wird. So Anstiege als auch so Abstiege sind rising wedges, die aber auch in Trend Richtung ausbrechen können. 

Im Grunde kann, so blöd es klingt, immer noch alles passieren, aber der RSI-Trend-Bruch seit 8k ist nicht mehr weg zureden. 

bearbeitet von coinflipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lavista:

Ablehnung von der täglichen 200 EMA sieht nicht gut aus $BTCUSD . Bitcoin muss über 8.700 bis 8.800 USD durchbrechen, um Anzeichen von Stärke zu zeigen.

Hm, sehe ich nicht so.

Kein Problem, so lange wir den Bereich 8,5k im Daily halten - das zeigt Stärke genug. Bis dahin: seitwärts / weitere Abarbeitung der oberen Widerstände und Abkühlung der Oszillatoren.

https://www.tradingview.com/x/to4LJ8Ie/

Fallen wir kurzfristig durch, gucken was im 8,3k-Raum (+/-50$) passiert. Bouncen wir auf 8,5k+ zurück > grün, gehts direkt da durch sehe ich eher wieder tiefere Tiefs.

Aber nach wie vor alles kaum ein Problem, da die 7k-Zone weiter eine starke Unterstützung bieten sollte nach dem Triple Bottom und anschließendem Higher High.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, freemount said:

Aber nach wie vor alles kaum ein Problem, da die 7k-Zone weiter eine starke Unterstützung bieten sollte nach dem Triple Bottom und anschließendem Higher High.

Naive (aber ehrlich gemeinte)  Frage eines TA-Laien:

Hätte die ca. $6.500-Zone Mitte Mai 19 nicht massiven Widerstand bieten müssen, wurde aber durchbrochen wie nichts? Inwiefern kann man sich auf die Sicherheit von Zonen stützen? Oder war das im Mai 19 die berühmte Ausnahme von der Regel (kann ja auch sein)?

bearbeitet von PeWi
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb PeWi:

Naive (aber ehrlich gemeinte)  Frage eines TA-Laien:

Hätte die ca. $6.500-Zone Mitte Mai 19 nicht massiven Widerstand bieten müssen, würde aber durchbrochen wie nichts? Inwiefern kann man sich auf die Sicherheit von Zonen stützen? Oder war das im Mai 19 die berühmte Ausnahme von der Regel (kann ja auch sein)?

Das hat auch mit Psychologie zu tun, die Angst der Marktteilnehmer.

Die 6,5k hat mehrmals gut gehalten und es ging wieder hoch. Aber je öfter diese Unterstützung angetestet wird umso mehr steigt natürlich die angst das sie beim nächsten Mal nicht mehr reicht. Der Boden wird dann löchrig, er hält dann irgendwann nicht mehr. Das ist oft nach dreimaligem Test einer Unterstützung der Fall das es dann durchfällt. Die Marktteilnehmer haben aufgrund etwas Angst und auch Gier dann z.b. ihre Kauforder tiefer gesetzt, dadurch ist die Unterstützung dann logischerweise geringer. Es wird dann schon quasi darauf gehofft das es noch tiefer fällt um dann nochmal billig zu kaufen.

Andere haben ihre Stoploss tiefer gesetzt weil sie befürchten das ihre Coins zu schnell weg sind wenn der Kurs die 6,5k nur einen Hauch durchbricht um dann sofort wieder zu steigen, die hätten dann Verlust gemacht. Wenn es genug sind die so denken dann kann dadurch ein weiterer Rutsch begünstigt werden weil die SL dann in Kaskaden ausgelöst werden.

Kombiniert man beides, kann man Gewinn machen. Die coins werden vom SL zügig abgestoßen und dann weiter unten von der Kauforder wieder eingesammelt.

Man könnte das schon sowas wie eine selbsterfüllende Prophezeiung nennen.

  • Confused 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb battlecore:

Die 6,5k hat mehrmals gut gehalten und es ging wieder hoch. Aber je öfter diese Unterstützung angetestet wird umso mehr steigt natürlich die angst das sie beim nächsten Mal nicht mehr reicht. Der Boden wird dann löchrig,

Im Mai 19 rauschte der Kurs von unten durch die 6500. Die Rede war von Widerstand, nicht von Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

Hätte die ca. $6.500-Zone Mitte Mai 19 nicht massiven Widerstand bieten müssen, würde aber durchbrochen wie nichts?

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Meiner Meinung nach muss diese Zone auch aus diesem Grund nochmal getestet werden. Meine Kaufzone liegt seit Mitte August zwischen 6500$ und 7000$.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Nick Simkop:

Meine Kaufzone liegt seit Mitte August zwischen 6500$ und 7000$.

und meine bei $3200... noch 2 mal testen und dann nach unten durchfallen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Iota-Juenger:

Seit wann wird denn auf bitcoin.de btc/iota angeboten? Auf die schnelle finde ich dazu auch noch keine News.. 

ist mir auch neu aber finds gut. Nur gegen FIAT wär besser, will ja nicht meine BTC hergeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jungs ganz ehrlich wenn irgendwann das alte ATH übertroffen wird, kommt das in allen Zeitungen und Fernsehsendungen und dann ciao Welt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Coins for fun:

Im Mai 19 rauschte der Kurs von unten durch die 6500. Die Rede war von Widerstand, nicht von Unterstützung.

Die Funktion ist aber dieselbe. Diese Marken ergeben sich durch Order, ob nun Kauforder, oder Sellorder.

Vor ein paar Monaten hatte ich auch einen Chart gemacht in dem man deutlich sah wie ehemalige Supports später zu Widerständen wurden. Umgekehrt kann das ebenso funktionieren.

Das liegt einfach daran das Menschen ein Gedächtnis haben und sich solche Werte auch mal merken. Sie wissen das ein Support oder ein Widerstand vor ein paar Monaten lange gehalten hat, also mutmaßen sie das dies nochmal der Fall wird. Um das jetzt mal so einfach darzustellen.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.