Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 45 Minuten schrieb robosapiens:

Übrigens, bald gibt es ein deadcross bei BTC: https://www.tradingview.com/x/9yWmpVkW/

lg euer Permabär ;)

P.S. When 2$?

Ach das lieb ich so bei der TA. Da kann man "solange an den Knöpfen drehen" bis man das hat was man will. 😜🤦‍♂️
Schalte mal auf Wochenbasis und dann 100 und 50. Da kommt gerade das Goldene Kreuz
Und irgendwann hatte ich mal gehört, die höhere Zeitbasis schlägt die kleinere. Wie beim Skat. 😉

Da lobe ich doch mein PO. Da ist nichts mit Knöpfe drehen. 👍

Axiom

  • Haha 1
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Mike Litoris:

Liest sich immer so als wäre alles andere als BTC schlecht. Lasst doch einfach jeden investieren wie er will und hört mit dem Shitcoin-Gelabere auf.

Vielleicht nimmst Du Deine rosarote Shitcoinbrille mal ab und liest meinen Beitrag noch einmal. Insbesondere den BTC-Teil.

vor 5 Stunden schrieb siwun:

ETH ist schneller und billiger von Börse zu Börse geschickt als mit BTC und Doge noch billiger, nur kann ich mit Doge nicht direkt überall kaufen!

komm mal von deinem "Hohen Roß" runter!

Ich könnte BTC genau so gegen Fiat kaufen, nur warte ich dann länger und es ist teurer!

Ich hab nirgendwo geschrieben, dass ETH ein Shitcoin wäre. Und auch nicht, dass BTC supertoll zum Transferieren von Exchange zu Exchange wäre.

Hör mal auf Dinge in Texte hineinzuinterpretieren, die da nicht stehen!

vor 5 Stunden schrieb siwun:

https://medium.com/vechain-foundation/vechain-together-with-asi-group-and-dnv-gl-announced-the-first-cross-continental-logistics-and-e2e65a0d562

Xinhua (Chinese State Media) Chinese President Xi Jinping and French President Emmanuel Macron in conversation after enjoying Limousin Label Rouge Beef tracked using Foodgates.

Und wo kann man nun sehen wie genau das funktioniert? Woher kommt denn deren Fleisch? Was steht denn da in der Blockchain drin?

Und wieso ist VET dafür sinnvoller als z.B. BSV?

bearbeitet von Jokin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb siwun:

Ich benutze ETH oder auch Doge regelmäßig um Alts zu kaufen ! ;) 

Und auch wenn es schon paar mal genannt wurde, VET wird benutzt, um Rindfleisch aus Frankreich, für den Chinesischen Markt transparent zu machen! ;) 

Du benutzt also Altcoins um andere Altcoins zu kaufen, welche eine genialer nutzen darauf hat die Welt gewartet oder

 

vor 9 Stunden schrieb Kein Mensch:

Dein erstes Problem ist, dass du von dir auf andere schließt. 

Wenn ich von mir auf andere schließen würde dann würde ich doch nicht fragen, was ist ist dass also für ein Schwachsinn.

Warum beantwortest du nicht einfach die frage und bleibst beim Thema.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Exodus:

Ganz einfach:

VET erinnert an Veterinär, 

BSV erinnert eher an einen Ableger von BSE...

;)

So simpel und lustig es klingen mag...der richtige Markenname kann über Erfolg und Misserfolg maßgeblich mit entscheiden. Vor allem, wenn das Produkt für die breite Masse gedacht ist. Nicht nur bei Kryptos so...aber bla marketing Gelaber 😉

bearbeitet von ChillBit
  • Like 2
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb BL4uTz:

Dann erzähle mir doch mal welchen Coin du regelmäßig nutzt und wofür? 

Kennst du die Abra Wallet? Dort kannst Du in tokenisierte Aktien investieren, läuft meines Wissens über die Ethereum - Plattform. Der Vorteil ist, dass man auch in Bruchteile von Aktien investieren kann und sich so mit kleinsten Summen an Unternehmen wie Amazon oder Google beteiligen kann. Das geht vom Handy aus, stehend in einem chinesischen Reisfeld 24 h 7 Tage die Woche ohne Gebühr und Wartezeit. Könnte dafür sorgen, dass die Depotbanken Probleme kriegen, auch die Traditionellen Aktienbörsen. Habs selber am Start und bin beeindruckt.

Kennst du Celsius - Network? Da kann man Kryptos beleihen oder Zinsen für seine Einlagen erwirtschaften, also dem DDR 2.0 -  EZB - Nullzinsdiktat ( = Enteignungssteuer zur Vernichtung des Mittelstandes und Verarmung des Steuerzahlers) mit marktwirtschaftlichen Prinzipien trotzen. Mach ich, läuft.

Kennst Du die Kukoinshares Plattform? Auf der kannst Du anonym Kryptos tauschen. Klappt auch ganz gut, die Umsätze könnten besser sein.

Wenn der Usecase Bankdienstleistungen für Milliarden Menschen zur Verfügung zu stellen, die bisher davon ausgeschlossen waren, nichts wert ist dann weiß ich es nicht. Wenn anonymes Bezahlen nichts wert ist bitte. Die Inder sehen das bestimmt anders (Bargeldabschaffungsversuch vor 2 Jahren).

Das alles kann Bitcoin allein nicht leisten. Welche Projekte Erfolg haben werden, werden wir sehen . Die Branche ist sehr jung.

Meine Favoriten sind Cardano, Iota, Dash, Neo, Ethereum, Kucoinshares, Komodo, Maker + Dai, Monero, Ontology (sind nicht der Reihenfolge nach geordnet!). Meine Prognose lautet, dass diese "Shitcoins" und speziell das DeFi dem traditionellen Bankensystem den Todesstoß versetzen werden. Das Bankensystem ist nebenbei bemerkt auch eine Branche die schon lange nichts Nennenswertes mehr beiträgt zur Mehrung des Wohlstandes der Menschheit. In dieser Branche sind kreative Köpfe und Milliarden Dollar an Kapital gebunden und der Nutzen für die Gesellschaft ist eher gering .  Trotz sozialistischer Lobbyarbeit und dem Versuch die Menschen weiter zu versklaven werden sich die Marktkräfte letztlich ihre Bahn brechen und den alten Muff wegfegen, das ist meine Prognose. Ob man mit einem schmalen, frühen Investment letztlich zum gemachten Mann wird durch diese Entwicklung ist dabei nicht sicher denke ich. Ich hoffe das natürlich wie die Meisten hier sicher auch, aber es ist nicht sicher ob das richtige Pferdchen mit im Stall steht.

bearbeitet von thomas70513
  • Like 2
  • Up 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Jokin:

....

Und wieso ist VET dafür sinnvoller als z.B. BSV?

Wieso ist VHS besser als Video200 oder Betamax? Was es nicht ist!

Vet wird von den Chinesen gefördert und BSV nicht!

Manchmal muss ich mich echt wundern hier! 🙄

Es hat sich noch nie in der Menschheitsgeschichte das Beste durchgesetzt (leider) und das wird leider auch so bleiben. Deshalb wird es auch nie DEN BESTEN Coin geben, sondern jeder kocht sein eigenes Süppchen.

Deswegen predige ich ja hier seit Monaten, das evtl ihr (Shitcoinschreier) mal eure rosarote Brille abnehmen solltet!

Coins werden sich aus den verschiedensten Gründen durchsetzen, ob wir das verstehen oder es uns gefällt oder nicht, wird nicht hier entschieden!

bearbeitet von siwun
  • Haha 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb coinmasterberlin:

wolltest du nicht noch ursprünglich dieses Jahr neue Höchststände sehen? 

Ja, richtig.

Die wollte ich auch 2018 sehen.

... leider kam es nicht so, und nun haben wir diese Phase in der mal wieder alles mögliche passieren kann. Aber damit komme ich klar 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Jokin:

Ja, richtig.

Die wollte ich auch 2018 sehen.

... leider kam es nicht so, und nun haben wir diese Phase in der mal wieder alles mögliche passieren kann. Aber damit komme ich klar 🙂

So bleibts zumindest spannend oder? Ich habe eigentlich fix damit gerechnet, dass BTC Ende Oktober / Anfang bzw. Mitte November auf ~ 14k geht...(bevor er davor Schwung holt)

Nachdem das nicht eingetreten ist, blicke ich jeden Tag mit Spannung auf die Charts :D  Nun kann ich zumindest länger und mit gutem Gewissen Cryptos shoppen nachdem sich nix tut :D

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb thomas70513:

Kennst du die Abra Wallet? Dort kannst Du in tokenisierte Aktien investieren, läuft meines Wissens über die Ethereum - Plattform. Der Vorteil ist, dass man auch in Bruchteile von Aktien investieren kann und sich so mit kleinsten Summen an Unternehmen wie Amazon oder Google beteiligen kann. Das geht vom Handy aus, stehend in einem chinesischen Reisfeld 24 h 7 Tage die Woche ohne Gebühr und Wartezeit. Könnte dafür sorgen, dass die Depotbanken Probleme kriegen, auch die Traditionellen Aktienbörsen. Habs selber am Start und bin beeindruckt.

Kennst du Celsius - Network? Da kann man Kryptos beleihen oder Zinsen für seine Einlagen erwirtschaften, also dem DDR 2.0 -  EZB - Nullzinsdiktat ( = Enteignungssteuer zur Vernichtung des Mittelstandes und Verarmung des Steuerzahlers) mit marktwirtschaftlichen Prinzipien trotzen. Mach ich, läuft.

Kennst Du die Kukoinshares Plattform? Auf der kannst Du anonym Kryptos tauschen. Klappt auch ganz gut, die Umsätze könnten besser sein.

Wenn der Usecase Bankdienstleistungen für Milliarden Menschen zur Verfügung zu stellen, die bisher davon ausgeschlossen waren, nichts wert ist dann weiß ich es nicht. Wenn anonymes Bezahlen nichts wert ist bitte. Die Inder sehen das bestimmt anders (Bargeldabschaffungsversuch vor 2 Jahren).

Das alles kann Bitcoin allein nicht leisten. Welche Projekte Erfolg haben werden, werden wir sehen . Die Branche ist sehr jung.

Meine Favoriten sind Cardano, Iota, Dash, Neo, Ethereum, Kucoinshares, Komodo, Maker + Dai, Monero, Ontology (sind nicht der Reihenfolge nach geordnet!). Meine Prognose lautet, dass diese "Shitcoins" und speziell das DeFi dem traditionellen Bankensystem den Todesstoß versetzen werden. Das Bankensystem ist nebenbei bemerkt auch eine Branche die schon lange nichts Nennenswertes mehr beiträgt zur Mehrung des Wohlstandes der Menschheit. In dieser Branche sind kreative Köpfe und Milliarden Dollar an Kapital gebunden und der Nutzen für die Gesellschaft ist eher gering .  Trotz sozialistischer Lobbyarbeit und dem Versuch die Menschen weiter zu versklaven werden sich die Marktkräfte letztlich ihre Bahn brechen und den alten Muff wegfegen, das ist meine Prognose. Ob man mit einem schmalen, frühen Investment letztlich zum gemachten Mann wird durch diese Entwicklung ist dabei nicht sicher denke ich. Ich hoffe das natürlich wie die Meisten hier sicher auch, aber es ist nicht sicher ob das richtige Pferdchen mit im Stall steht.

Früher waren die Banken für die Wirtschaft da, heute ist die Wirtschaft für die Banken da 😉

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Swebbo:

So bleibts zumindest spannend oder? Ich habe eigentlich fix damit gerechnet, dass BTC Ende Oktober / Anfang bzw. Mitte November auf ~ 14k geht...(bevor er davor Schwung holt)

Ich weiß, ihr findet TA dow :D 

aber eigentlich, wenn man rein nach Handbuch geht, ist das, was jetzt passiert doch recht normal

- am Weekly chart gab es ein Double top bei 14k.

- der RSI im daily ging bearish divergent bereits beim erstmaligen Touch des 14k.

- allein daraus ergibt sich, dass das erste Top ein Erreichen eines targets war, das zweite zur Distribution.

- daraus abgeleitet war klar, es kommt eine Korrektur

- Die Frage war, ob diese eine bullische Korrektur werden wird oder nicht

- mit dem Bruch runter von 10k, war es ziemlich sicher, dass es echt mies aussieht... es hätte unmittelbar danach ein Push wieder über 10k, der auch dort bleibt, passieren müssen. Was aber nicht passiert ist. 

- nach der bullishen Divergenz bei 7,7k, dem Test der 99er-SMA im daily war ein Retest des vorherigen bullishen Dreiecks bei 10k auch zu erwarten. Aber es fand auch da keine Nachhaltigkeit statt. man kann alles Gesehene nur als bearish werten. Wir klemmen zwar immer an der oberen Linie des Downtrend-Kanals, aber wir sind immer noch klar bearish. Immer tiefere Lows und immer tiefere Highs.

Das ist was wir aktuell sehen. Also erkennen wir klar eine Kehrtwende bei 14k als bearish. (Distribution nach Handbuch) Ein hinterher folgender bearisher Trend (nach Handbuch: breakdown, bearish retest, lower highs und lower lows). Im RSI keine sichtbare Trendwende im weekly.

Im Daily sehen wir das Erreichen eines wichtigen RSI_Supports. Im Stoch klar eine Bodenbildung, die nach Rebounce schreit. Somit könnte man hier wieder einkaufen. Sollte der RSI-Support aber brechen, dann geht es rasant runter.

Was tun? Meiner Erfahrung nach, kann man auf etwas Rebounce hoffen und schauen, wie sich der entwickelt, aber einen klaren Trend zu missachten, ist irgendwie ein Fehler. Es ist so verlockend, zu hoffen, "jetzt wird es drehen", obwohl man klar am Kurs und auf den Indikatoren noch keine Anzeichen dafür findet. Eigentlich ist das "Abwarten" bis sich klare Kehrtwende-Signale ergeben viel besser. Anbessa (ein Twitter-Account) meint, es ist jetzt Zeit wieder rein zu gehen. Er meint, bis nach Weihnachten kann man ab hier laufen lassen. (der Typ lag die letzten Monate eigentlich immer richtig).

Ein Altcoin, der mMn (und hoffentlich :D ) mit btc mitsteigen könnte, ist VIBE. Beide ähneln sich in der Situation.

bearbeitet von coinflipper
  • Love it 1
  • Thanks 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb coinflipper:

Ein Altcoin, der mMn (und hoffentlich :D ) mit btc mitsteigen könnte, ist VIBE. Beide ähneln sich in der Situation.

VIBE? Neben Binance nur auf HitBTC gelistet? ca. 300k USD 24h-Volumen ... seit dem ATH gefallen wie ein Stein?

hmmm ... ernsthaft ähnelnde Situation zum Bitcoin?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Jokin:

VIBE? Neben Binance nur auf HitBTC gelistet? ca. 300k USD 24h-Volumen ... seit dem ATH gefallen wie ein Stein?

hmmm ... ernsthaft ähnelnde Situation zum Bitcoin?

Er ist jetzt in einer ähnlichen Situation. (sitzt am RSI-Support, sollte bouncen und ging die letzten Wochen relativ konform mit btc, hat eigentlich einen downtrend, seit seinem letzten Hoch, bildet aber Kerzentechnisch eine Option auf rebounce, was er aktuell gerade scheinbar angeht. Aber es gibt mehr solche coins aktuell).

Generell, ahne ich seit Wochen, dass wir uns in langsameren Zyklen befinden. Das sage ich auf twitter auch öfter. Man sieht Altcoins über Wochen hinweg einfach nur steigen. Die pressen die Indikatoren an den Anschlag, dafür hatten wir in den letzten Wochen mehrere Altcoins die dreistellige Prozente hingelegt haben... da die Situation so ist, sollte man mMn. die Indikatoren auch so deuten, dass sie auch mal längere Zeit über- oder unterverkauft anzeigen könnten. (Beispiel: TNT, LUN, VET, HC, RLC, u.s.w.)

EDIT: der Bullrun der Altcoins Ende 2017, war in fast allen Fällen, ein heftiger Run, der auf den Indikatoren bearish-divergent angezeigt wurde. D.h. hätte man sich auf Indikatoren verlassen, wäre man am Anfang der Rally ausgestiegen. Gleichzeitig hätte man sich auf diese verlassen und die Coins nach Anzeigen von Schwäche also nach den ersten bearishen Tops verlassen, hätte man so ziemlich an den ATHs ausgecasht…. soll heißen: Indikatoren sind gut, aber lernen sie zu deuten ;) 

bearbeitet von coinflipper
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb coinflipper:

aber eigentlich, wenn man rein nach Handbuch geht, ist das, was jetzt passiert doch recht normal

im Nachhinein ist das jetzt wieder alles sehr normal und erklärbar. Das große Problem ist doch, dass es so lange ungewiss ist, bis es tatsächlich eintritt. Aber für mich ist hier jetzt keine Diskussion über TA grundsätzlich notwendig. Ich weiß dass es um Wahrscheinlichkeiten geht und das kann auch jeder so handhaben wie er möchte. Nur im Nachgang findet sich eben IMMER die passende "technische" Erklärung, daher finde ich solche Ansagen immer etwas überheblich. Vor allem bei deiner Historie der falschen Prognosen :D.

Ich erinnere mich noch genau, wie es hier eine Art Glaubenskrieg zwischen CA-lern und den vermeintlichen "Bodenkäufern" gab. Was wurde da überheblich argumentiert, dass die Leute die Stück für Stück nachkaufen total bescheuert sein müssen und das der intelligente Mann/Frau erst wieder zur Trendumkehr einkauft. Quasi den Wecker stellen, der Kurs ruft an und sagt Bescheid "ab heute nur noch Aufwärts". Man muss sich mal angucken wo wir jetzt stehen und noch immer weiß niemand ob das nun ein neuer Bullenmarkt oder immer noch der Bärenmarkt ist. Dabei klang das alles so easy. 

Wo es jetzt hingeht? Keine Ahnung. Und was sich jeder hier mal hinter die Löffel schreiben sollte ... das weiß momentan NIEMAND. Aber man kann sicher sein, sobald es in die eine oder andere Richtung geht, wird es Youtube Videos geben ala "ER hat den Kursverlauf GENAU vorhergesagt". 

  • Like 2
  • Up 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb KryptoJoe:

im Nachhinein ist das jetzt wieder alles sehr normal und erklärbar. Das große Problem ist doch, dass es so lange ungewiss ist, bis es tatsächlich eintritt. Aber für mich ist hier jetzt keine Diskussion über TA grundsätzlich notwendig. Ich weiß dass es um Wahrscheinlichkeiten geht und das kann auch jeder so handhaben wie er möchte. Nur im Nachgang findet sich eben IMMER die passende "technische" Erklärung, daher finde ich solche Ansagen immer etwas überheblich. Vor allem bei deiner Historie der falschen Prognosen :D.

Ich erinnere mich noch genau, wie es hier eine Art Glaubenskrieg zwischen CA-lern und den vermeintlichen "Bodenkäufern" gab. Was wurde da überheblich argumentiert, dass die Leute die Stück für Stück nachkaufen total bescheuert sein müssen und das der intelligente Mann/Frau erst wieder zur Trendumkehr einkauft. Quasi den Wecker stellen, der Kurs ruft an und sagt Bescheid "ab heute nur noch Aufwärts". Man muss sich mal angucken wo wir jetzt stehen und noch immer weiß niemand ob das nun ein neuer Bullenmarkt oder immer noch der Bärenmarkt ist. Dabei klang das alles so easy. 

Wo es jetzt hingeht? Keine Ahnung. Und was sich jeder hier mal hinter die Löffel schreiben sollte ... das weiß momentan NIEMAND. Aber man kann sicher sein, sobald es in die eine oder andere Richtung geht, wird es Youtube Videos geben ala "ER hat den Kursverlauf GENAU vorhergesagt". 

So gesehen hast du Recht ;) aber frage mich, wie ich vor 2 Jahren bei jeder Treppe nach unten "das ist der Boden" geschrien habe und frage mich jetzt :) Vor 1,5 Jahren habe ich mich mit  @freemount hier dauernd gestritten, warum er keine klare Aussage trifft in welche Richtung es geht und nun stehe ich auch da mit "es kann das oder das passieren". ;)

Die oben geschriebenen Rückschlüsse sind Dinge, auf die ich mich mittlerweile verlasse. Überheblichkeit hat mir der Markt sicher abgewöhnt ;) Hier ist kein Platz für Ego, entweder du packst dein Ego weg, oder der Markt macht dich fertig.

EDIT: Und, dass cost average die falsche Methode ist, seit ATH, ist immer noch umstritten?!

bearbeitet von coinflipper
  • Like 1
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.