Jump to content

Empfohlene Beiträge

So, wieder mal ein Update vom PO:

Oszillator5plus (18.11.19).jpg

Man sieht sehr schön, wie an der grünen Linie lang gehangelt wird. 
Und dementsprechend unter, das es mal es grün wird, oder über, es blau bleibt. Es scheint also zur Zeit eine Nachfrage zu herrschen ab diesem Kaufsignal.
Ich persönlich würde noch mal so ein richtigen Ausverkauf mit tiefen Kursen wünschen um dann noch mal "dick zuzuschlagen". 
Aber ist wohl nicht. Andere Leute schauen wohl auch auf Kurse.

Auf jeden Fall sollte man sich, sofern man noch nicht investiert ist ein Grundstock einkaufen. Denn, und das zeigt der untere Chart schön, die grüne Linie liefert steigende Kurse.  (Die rote Linie zeigt das "Dilemma". Die Kaufkurse steigen...)
 

18.11.2019.jpg

In Zahlen ausgedrückt:

Wir liegen unter der Trennlinie (10.213,65) mit den jetzigen Kurs (8.509,60).
Weit weg vom "MaxTief" (4.672,32). Der Median (8.778,08) signalisiert grünes Licht zum Kauf

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb KryptoJoe:

im Nachhinein ist das jetzt wieder alles sehr normal und erklärbar. Das große Problem ist doch, dass es so lange ungewiss ist, bis es tatsächlich eintritt. Aber für mich ist hier jetzt keine Diskussion über TA grundsätzlich notwendig. Ich weiß dass es um Wahrscheinlichkeiten geht und das kann auch jeder so handhaben wie er möchte. Nur im Nachgang findet sich eben IMMER die passende "technische" Erklärung, daher finde ich solche Ansagen immer etwas überheblich. Vor allem bei deiner Historie der falschen Prognosen :D.

Ich erinnere mich noch genau, wie es hier eine Art Glaubenskrieg zwischen CA-lern und den vermeintlichen "Bodenkäufern" gab. Was wurde da überheblich argumentiert, dass die Leute die Stück für Stück nachkaufen total bescheuert sein müssen und das der intelligente Mann/Frau erst wieder zur Trendumkehr einkauft. Quasi den Wecker stellen, der Kurs ruft an und sagt Bescheid "ab heute nur noch Aufwärts". Man muss sich mal angucken wo wir jetzt stehen und noch immer weiß niemand ob das nun ein neuer Bullenmarkt oder immer noch der Bärenmarkt ist. Dabei klang das alles so easy. 

Wo es jetzt hingeht? Keine Ahnung. Und was sich jeder hier mal hinter die Löffel schreiben sollte ... das weiß momentan NIEMAND. Aber man kann sicher sein, sobald es in die eine oder andere Richtung geht, wird es Youtube Videos geben ala "ER hat den Kursverlauf GENAU vorhergesagt". 

Wir wissen ja, dass du TA nicht verstehst. Das erwähnst du jedesmal wenn du wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst. Dabei versteckst du dich hinter pauschalen Aussagen ala "Niemand weiß etwas", aber meinst nur dich.

Wer ernsthaft TA betreibt, hat ganz konkrete Regeln und Definitionen die er befolgt. Dabei kann er zu jeder Zeit und in jedem Zeitfenster Marktphasen bestimmen und sein Risiko berechnen, reproduzierbar, ohne auf seine Bauchgefühle zu achten. Genau das ist der Sinn der TA. Nicht um die Zukunft vorher zu sehen (oder damit zu prahlen), sondern um jederzeit angemessen, nach eigenen Vorgaben reagieren zu können. 

PS. Und ja, Stück für Stück ins fallende Messer nachkaufen, ist bescheuert (was nicht heißt, dass es nicht gut ausgehen kann).

  • Like 2
  • Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb coinflipper:

EDIT: Und, dass cost average die falsche Methode ist, seit ATH, ist immer noch umstritten?!

Ich bezweifle das es für die Mehrheit der Marktteilnehmer die falsche Methode ist. Abhängig natürlich wozu man sich zählt. Als Hodler ist CA meiner Meinung nach die beste Methode. Gehört jemand zu den 5% der Tradern die tatsächlich erfolgreich sind, mit dem was sie machen, dann fahren sie insgesamt vielleicht besser, wenn sie sich auf ihre Indikatoren verlassen. 
Falls du der Meinung bist, es wäre anders, dann stellst du meiner Meinung nach den falschen Vergleich an. Ist deine Gleichung nämlich, "wenn" man sehr gut in TA ist + "wenn" man zu den 5% gehört die Gewinn machen + "wenn" man im betrachteten Zeitraum dann die richtigen Kaufpunkte trifft, dann ist das die bessere Strategie als CA. Ja dann hast du Recht, es ist aber zeitgleich für die überwältigende Mehrheit der Marktteilnehmer total unrealistisch. 
Ich habe mir mal die Mühe gemacht den Durchschnittspreis zu errechnen, wenn man seit Januar 2018 jeweils am Monatsanfang eingekauft hätte.
= ca. 7K€ Durchschnittskurs
hätte man nach den ersten großen Kerzen nicht weiter eingekauft (ich hatte mir bspw. die Vorgabe gemacht, dass ich nach dem Bounce über 4K nicht mehr kaufe sondern erst wieder wenn es unter 3K geht) komme ich auf ca. 6,4K€. Das finde ich für ein stressfreies, emotionsloses und zeitsparendes Einkaufen ziemlich gut. Und es ist deutlich weniger Risiko was ich in einen Kauf legen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Wir wissen ja, dass du TA nicht verstehst. Das erwähnst du jedesmal wenn du wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst. Dabei versteckst du dich hinter pauschalen Aussagen ala "Niemand weiß etwas", aber meinst nur dich.

Wer ernsthaft TA betreibt, hat ganz konkrete Regeln und Definitionen die er befolgt. Dabei kann er zu jeder Zeit und in jedem Zeitfenster Marktphasen bestimmen und sein Risiko berechnen, reproduzierbar, ohne auf seine Bauchgefühle zu achten. Genau das ist der Sinn der TA. Nicht um die Zukunft vorher zu sehen (oder damit zu prahlen), sondern um jederzeit angemessen, nach eigenen Vorgaben reagieren zu können. 

PS. Und ja, Stück für Stück ins fallende Messer nachkaufen, ist bescheuert (was nicht heißt, dass es nicht gut ausgehen kann).

Und du kannst anscheinend immer noch nicht lesen. Erzähl mir was Neues du Held:

vor einer Stunde schrieb KryptoJoe:

Aber für mich ist hier jetzt keine Diskussion über TA grundsätzlich notwendig. Ich weiß dass es um Wahrscheinlichkeiten geht und das kann auch jeder so handhaben wie er möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb KryptoJoe:

Ich bezweifle das es für die Mehrheit der Marktteilnehmer die falsche Methode ist.

Du rechnest nur auf den Bitcoin. Mach mal die selbe Rechnung auf Altcoins… da sieht es düster aus, wenn man CA betrieben hat. Zugegeben, diesen Markteinbruch in der Art hat vor 2 Jahren keiner kommen sehen, aber auch wenn man sich nicht wahnsinnig mit TA beschäftigen möchte, so kann man zumindest, wie ein normaler Investor ein wenig versuchen zu ermitteln "wann ist das Ding, was ich kaufen möchte, eher günstig?"

Z.B. Nach einer Blasenbildung, geht ein Asset ca 65-80% zurück. Nach dem die Mehrheit so erheblich daneben gegriffen hat Ende 2017, kann man ja mal dazu lernen.

A. bei erheblichen Gewinnen auszahlen.

B. nach erheblichen Kursschüben sich zumindest einen Fibonacci drauf legen und sich mal ausmalen, was wäre, wenn der Kurs zurück auf die 0,236 zurück kommt.

C. Wenn B eintrifft, was würde es für mich bedeuten, wenn ich CA bis runter auf 0,236 mache? … wäre es nicht schlauer man fängt mit CA ab 0,5 Fibo an? 

Ich meine nur, man kann den Markt auch mal laufen lassen, ohne beteiligt zu sein. Man muss nicht ständig einkaufen. Man kann auch abseits von TA auf das Marktsentiment schauen... mittlerweile wissen wir ja alle, dass dann wenn das große Gejammer ist, Einkaufen nicht verkehrt zu sein scheint.... einfach mal "etwas tun" und sich informieren bevor man investiert. Einfach nur jeden Monat fix ein Geld in den Markt buttern, ist schon ein ziemlich weiter Horizont den man da anstrebt, wenn man damit sagen wir mal, erhebliches Geld machen möchte, dass das Risiko des Totalausfalls berücksichtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Axiom0815:

So, wieder mal ein Update vom PO:

Oszillator5plus (18.11.19).jpg

Man sieht sehr schön, wie an der grünen Linie lang gehandelt wird. 
Und dementsprechend unter, das es mal es grün wird, oder über, es blau bleibt. Es scheint also zur Zeit eine Nachfrage zu herrschen ab diesem Kaufsignal.
Ich persönlich würde noch mal so ein richtigen Ausverkauf mit tiefen Kursen wünschen um dann noch mal "dick zuzuschlagen". 
Aber ist wohl nicht. Andere Leute schauen wohl auch auf Kurse.

Auf jeden Fall sollte man sich, sofern man noch nicht investiert ist ein Grundstock einkaufen. Denn, und das zeigt der untere Chart schön, die grüne Linie liefert steigende Kurse.  (Die rote Linie zeigt das "Dilemma". Die Kaufkurse steigen...)
 

18.11.2019.jpg

In Zahlen ausgedrückt:

Wir liegen unter der Trennlinie (10.213,65) mit den jetzigen Kurs (8.509,60).
Weit weg vom "MaxTief" (4.672,32). Der Median (8.778,08) signalisiert grünes Licht zum Kauf

Axiom

Ich schaue auch gerade aufmerksam wo der Boden ist. Ein wenig Fiat habe ich noch.

Heute um 11:55 war ein kurzer Bericht über Bitcoin auf Deutschlandfunk. Könnt ihr euch vermutlich heute Abend in deren Mediathek anhören. Das Urteil war vernichtend und so dumm das ich am liebsten meinen Kollegen gegenüber von mir hätte würgen können. 

Kritik ist ok, aber plumpe Stimmungsmache ist einfach nur unseriös. Leute hätten ihre Bitcoins verloren weil sie dubiose Internet Anbieter kontaktiert hatten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb KryptoJoe:

.....

Wo es jetzt hingeht? Keine Ahnung. Und was sich jeder hier mal hinter die Löffel schreiben sollte ... das weiß momentan NIEMAND. Aber man kann sicher sein, sobald es in die eine oder andere Richtung geht, wird es Youtube Videos geben ala "ER hat den Kursverlauf GENAU vorhergesagt". 

Es wurde hier schon mal gepostet, habe den Link leider nicht, das TA nur dazu da ist, um "dem Volk" zu sagen, was es zu machen hat! ;) 

Jeder macht die TA, was er meint oder möchte das es passiert und wenn genug daran glaube, könnte es so kommen, oder auch nicht! ;) 

Es reicht, wenn ein Wal genau das Gegenteil macht, von dem was alle erwarten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb coinflipper:

Du rechnest nur auf den Bitcoin. Mach mal die selbe Rechnung auf Altcoins…

Ich meine nur, man kann den Markt auch mal laufen lassen, ohne beteiligt zu sein. Man muss nicht ständig einkaufen. Man kann auch abseits von TA auf das Marktsentiment schauen... mittlerweile wissen wir ja alle, dass dann wenn das große Gejammer ist, Einkaufen nicht verkehrt zu sein scheint.... einfach mal "etwas tun" und sich informieren bevor man investiert. Einfach nur jeden Monat fix ein Geld in den Markt buttern, ist schon ein ziemlich weiter Horizont den man da anstrebt, wenn man damit sagen wir mal, erhebliches Geld machen möchte, dass das Risiko des Totalausfalls berücksichtigt.

Naja das trifft aber nicht auf alle Altcoins zu. Wenn du dir jetzt die rauspickst die ganz besonders schlecht gelaufen sind, kannst du damit natürlich versuchen einen Punkt zu machen... IOTA bspw. lief ziemlich schlecht verglichen zu anderen Alts. Hier kommt man auf 0,79€ als Durchschnittspreis. Schlecht ja, aber wie geht es weiter?
Natürlich kann man sich das Marktumfeld anschauen. Ich habe mir wie gesagt auch ein paar Regeln zurecht gelegt, die diverse Dinge versuchen mit zu berücksichtigen. Aber es ist am Ende doch einfach nur eine Glaubensfrage. Bin ich überzeugt das mein Coin langfristig wieder steigt -> CA beste Strategie für die Mehrheit der Marktteilnehmer. Bin ich davon nicht überzeugt, möchte das Risiko des Totalausfalls minimieren und zähle mich zu den 5% besten Tradern? Dann viel Spaß und Glückwunsch ;). Gerade du hast so oft ins Klo gegriffen, da wäre ein wenig mehr Akzeptanz in diese Richtung sicher auch für dich hilfreich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Solomo:

...

Kritik ist ok, aber plumpe Stimmungsmache ist einfach nur unseriös. Leute hätten ihre Bitcoins verloren weil sie dubiose Internet Anbieter kontaktiert hatten. 

Dazu sage ich nur immer wieder: such mal hier im Forum nach "meine Coins sind weg"

Natürlich gibt es unzählige dubiose Seiten, sogar gefälschte Ledger Nano gab es schon!

Die Möglichkeiten seine Coins zu verlieren sind riesig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb siwun:

Dazu sage ich nur immer wieder: such mal hier im Forum nach "meine Coins sind weg"

Natürlich gibt es unzählige dubiose Seiten, sogar gefälschte Ledger Nano gab es schon!

Die Möglichkeiten seine Coins zu verlieren sind riesig!

Riesig? Wenn du einen orginal verpackten Ledger hast ( ja man muss darauf achten, Folie beschädigt etc.) und du diesen über Ledger selbst bestellst und mit sorgfallt damit umgehst( 24 Wörter sicher aufbewaren) sind deine Bitcoins oder ähnliches save. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb KryptoJoe:

Ich bezweifle das es für die Mehrheit der Marktteilnehmer die falsche Methode ist. Abhängig natürlich wozu man sich zählt. Als Hodler ist CA meiner Meinung nach die beste Methode. Gehört jemand zu den 5% der Tradern die tatsächlich erfolgreich sind, mit dem was sie machen, dann fahren sie insgesamt vielleicht besser, wenn sie sich auf ihre Indikatoren verlassen. 

Jeder Marktteilnehmer ist ein Trader. Ein Hodler geht einen Trade ein mit einer Spekulation auf langfristigen Anstieg. Das kann, aber muss nicht gut gehen.
Wenn nun also 5% der Trader erfolgreich sind und der Rest Hodlt ... dann hilft dir deine CA nicht wirklich was.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb siwun:

Es wurde hier schon mal gepostet, habe den Link leider nicht, das TA nur dazu da ist, um "dem Volk" zu sagen, was es zu machen hat! ;) 

Gut dass du eine Link-Sammlung hast, in der die Wahrheit steht.

 

vor 20 Minuten schrieb siwun:

Es reicht, wenn ein Wal genau das Gegenteil macht, von dem was alle erwarten!

Schön wenn man sich Dank TA genau für solche Fälle abgesichert hat und rechtzeitig rausgeflogen ist.  
Schlecht für alle, die aus dem Bauch heraus ohne Absicherung mit Cost Average noch unterwegs sind... der Wal hat sie an den Eiern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb siwun:

Dazu sage ich nur immer wieder: such mal hier im Forum nach "meine Coins sind weg"
Natürlich gibt es unzählige dubiose Seiten, sogar gefälschte Ledger Nano gab es schon!
Die Möglichkeiten seine Coins zu verlieren sind riesig!

Such mal im Forum nach "meine Coins sind noch da".  Da gibt es kaum Treffer. Aber ich würde trotzdem darauf wetten dass >99% der Leute keine Coins verloren haben. Das wird sich auch nicht ändern.

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Schön wenn man sich Dank TA genau für solche Fälle abgesichert hat und rechtzeitig rausgeflogen ist.  
Schlecht für alle, die aus dem Bauch heraus ohne Absicherung mit Cost Average noch unterwegs sind... der Wal hat sie an den Eiern.

der Wal hat einen sch... Wenn ich als CA-ler langfristig an steigende Kurse glaube, ist es mir egal ob ein Wal mal für steigende oder sinkende Kurse sorgt. Kannst du endlich mal respektieren das es Leute gibt, die diese Strategie wählen, weil sie langfristig an den Erfolg des Projekt glauben? Deine Absicherung gegen den Totalverlust ist ja schön, deshalb muss aber nicht jeder zum Trader werden. 

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber ein abartiges Geschleiche nach unten, das geht mir echt auf den Keks :) Kann das nicht mal wieder schlagartig nach unten oder oben gehen, so wie früher. Da wusste man wenigstens schon am nächsten Morgen das man 5.000 Dollar zu früh gekauft hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb KryptoJoe:

der Wal hat einen sch... Wenn ich als CA-ler langfristig an steigende Kurse glaube, ist es mir egal ob ein Wal mal für steigende oder sinkende Kurse sorgt. Kannst du endlich mal respektieren das es Leute gibt, die diese Strategie wählen, weil sie langfristig an den Erfolg des Projekt glauben? Deine Absicherung gegen den Totalverlust ist ja schön, deshalb muss aber nicht jeder zum Trader werden. 

Aber genau das ist der Punk der am Ende zwischen Gewinn und Verlust entscheidet. 

Absicherung hat nichts mit Schönheit zu  tun. Schlägt ein Wal große Wellen geht man raus. Ist er weg, steigt man wieder ein. Man kann damit fast ohne Risiko den langfristigen Anstieg mitnehmen. Und sollte das Projekt doch scheitern, hat man nur wenig verloren. Aber allein nur daran zu glauben, dass ein Projekt erfolgreich wird ist keine Strategie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin genau vor 2 Jahren in Crypto eingestiegen. Bisherige Bilanz: - tausende von Euros futsch und jeden Tag minimum 1-2 Stunden mit Cryptos beschäftigt 👍🏻

bearbeitet von Bauernsepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bauernsepp:

Bin genau vor 2 Jahren in Crypto eingestiegen. Bisherige Bilanz: - tausende von Euros futsch und jeden minimum 1-2 Stunden mit Cryptos beschäftigt 👍🏻

Kannst auch einfacher haben: Bitcoin kaufen, liegen lassen bis sie im Plus sind.

Hätte ich das letztes Jahr bei meinem Einsteig, als BTC bei ~6500 war, auch gemacht, wäre ich heute dicke im Plus, so aber, Stress, viel Arbeit, dauernd machen tun und gucken, damit ich zumindest mal wieder bei 0 bin.

 

  • Thanks 2
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Aber genau das ist der Punk der am Ende zwischen Gewinn und Verlust entscheidet. 

Nein ist es nicht. Zähle ich nicht zu den 5% der erfolgreichen Tradern, dann verliere ich Punkt! Und dann verliere ich nicht weil das Projekt schlecht ist oder sich nicht durchsetzt sondern weil ich es mit meinen Trades verbocke. Mache ich CA gewinne ich, wenn sich das Projekt langfristig durchsetzt und erfolgreich ist. Tut es das nicht, habe ich meine Investition verloren. So ist das Leben. Es geht auch nicht darum das man bis in alle Ewigkeit monatlich nachschießt. Ich hatte einen Betrag X den ich investieren wollte und mich dazu entschlossen über einen Zeitraum Y kontinuierlich einzukaufen. Das ist sehr wohl eine Strategie, weil man eben nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt alles reinhaut, wobei man selbst das als Strategie bezeichnen kann....
Dein "schägt ein Wal Wellen geht man raus, ist er weg, geht man rein" ist so ein überheblicher Schwachsinn der eben genau der Mehrheit der Leute die Verluste einbringt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Stefan129:

Das ist aber ein abartiges Geschleiche nach unten, das geht mir echt auf den Keks :) Kann das nicht mal wieder schlagartig nach unten oder oben gehen, so wie früher. Da wusste man wenigstens schon am nächsten Morgen das man 5.000 Dollar zu früh gekauft hat.

Etwas für die lange Wartezeit:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Bauernsepp:

Bin genau vor 2 Jahren in Crypto eingestiegen. Bisherige Bilanz: - tausende von Euros futsch und jeden minimum 1-2 Stunden mit Cryptos beschäftigt 👍🏻

wenn du die gekauften Coins noch hast, ist nichts futsch! ;) 

klar könntest du jetzt fürs selbe Geld mehr kaufen, aber es hätte auch anders kommen können.

ist halt eine Langzeitinvestition mit Lotto-Anteil ;) 

 

  • Thanks 1
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb KryptoJoe:

Zähle ich nicht zu den 5% der erfolgreichen Tradern, dann verliere ich Punkt! Und dann verliere ich nicht weil das Projekt schlecht ist oder sich nicht durchsetzt sondern weil ich es mit meinen Trades verbocke. Mache ich CA gewinne ich, wenn sich das Projekt langfristig durchsetzt und erfolgreich ist.

Haben wir auch Statistiken wie viel % der Investoren, die diese Art der Strategie verfolgen langfristig Erfolg haben? Mal bei den Leuten rund um die Dotcom-Blase fragen, wie das so lief in Internet-Startups zu investieren... ich kenne keine Zahlen, aber ob da der Prozentsatz, der erfolgreichen Investoren höher ist?

@DefinierMirCoin hat schon Recht. Auch du bist trader, nur eben ein sehr langfristiger. Auch wenn du im Plus bist, irgendwann kommt der Punkt, wo auch du mal einen Gewinn realisieren wirst und dann wird das dann, dein erster Trade.

Ich finde deine Strategie Geld anzulegen nicht schlecht, aber verbesserungswürdig. Auch wenn du mich kritisierst oft falsch gelegen zu sein, sei so schlau und lern was aus meinen Fehlern ;) 

bearbeitet von coinflipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb KryptoJoe:

...
Dein "schägt ein Wal Wellen geht man raus, ist er weg, geht man rein" ist so ein überheblicher Schwachsinn der eben genau der Mehrheit der Leute die Verluste einbringt. 

genau dafür werde TA ja auch gemacht!

würde jemand die Lotto Zahlen vom kommenden Mittwoch posten, wenn er sie kennen würde?

TA ist "Marketing", nichts anderes als die Pump Gruppen, die TA Ersteller kaufen was und posten dann ihre TA, in der Hoffnung genug "dumme" zu finden die mit machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb coinflipper:

...

Ich finde deine Strategie Geld anzulegen nicht schlecht, aber verbesserungswürdig. Auch wenn du mich kritisierst oft falschen gelegen zu sein, sei so schlau und lern was aus meinen Fehlern ;) 

tut er doch! Er kauft monatlich und behält die Coins. Sein BTC Durchschnittskurs ist bei 7k, besser als zu den 95% Fehltradern zu gehören!

Er macht so gesehen alles richtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb siwun:

TA ist "Marketing", nichts anderes als die Pump Gruppen, die TA Ersteller kaufen was und posten dann ihre TA, in der Hoffnung genug "dumme" zu finden die mit machen!

Das ist doch Blödsinn Mensch. Glaubst du gibt es keine logische Erklärung, um eine Preisbewegung zu analysieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.