Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 12 Stunden schrieb coinflipper:

@Axiom0815 und @battlecore was macht ihr, sollten sich Regierungen hierzulande gegen den BTC aussprechen und den Handel damit verbieten? Was passiert, wenn es zum Crash kommt, Kapitalflucht in Richtung btc statt findet und der aber dann verboten wird. Es reicht, wenn deine Hausbank keine Transaktion an einer Exchange mehr annimmt, dann steht man mit den Coins schon blöd da. Ein Wert haben, den man dann nicht kapitalisieren kann, wäre schon eher blöd oder?

Wenn es in Deutschland verboten ist, was juckt mich das? Handeln kann ich die überall auf der Welt. kaufen und verkaufen auch. Damit man nirgends mehr mit Euro BTC kaufen kann müsste schon bissel was passieren. Es ist ja nicht automatisch sicher das da alle Länder auf der Welt mitmachen. Denn nur dann könnte man das durchsetzen. Aber selbst dann könnte ich immer noch Euro in USD tauschen und dann USDT besorgen und damit bei Binance BTC kaufen und die mir auch auf meine Wallet schicken. Oder sonstwohin. Und auch wieder verkaufen. Dann bekomm ich halt USD dafür und tausch die in Euro auf mein Konto. Oder ich schieb es von Coinbase zu paypal und kann das Geld dann wieder von da aus nutzen. Oder ich verticker meine Seeds oder Keys gegen Bargeld, oder bei ebay, oder sonstwo. Ist ja nicht so das man sowas wie ebay nur innerhalb Deutschland nutzen könnte.

In China ist echt einiges verboten. Und wird trotzdem gemacht. Und die haben da schon andere Möglichkeiten alles zu kontrollieren vermute ich mal so. Selbst in Nordkorea wird alles mögliche gemacht was verboten ist. Und niemand kann es verhindern.

vor 11 Stunden schrieb Bauernsepp:

Ich bin Long! Ihr Amateure !

Ui. Das ist aber ne gute idee :D

vor 4 Stunden schrieb mawa73:

1. Du meinst sicher nach unseren JETZIGEN Gesetzen. Wenn man will kann man sehr schnell neue Gesetze verabschieden und diese auch drastisch durchsetzen. Die Situation von der wir hier reden wäre ein gewaltiger Crash und da bleibt auch in unserr Demokratie kein Stein auf den anderen.

2. Du kannst dir sicher sein das man BTC auch technisch in die Schranken weisen kann, der gesamte Netzwerktraffic läuft im Endeffekt über wenige Haupt-Knoten hier im Land und wer die kontrolliert, kontrolliert was geht und was nicht geht. Dazu noch ein paar exemplarische Schauprozesse mit übertriebenen Urteilen und schon ist das Thema BTC Geschichte für die Masse. Das ist ja das schlechte an virtuellen Gütern, man kann es nicht nachts um halb 1 in einer dunklen Kaschemme ohne Strom und Internet von Hand zu Hand handeln.

3. Goldverbot ist etwas ganz anderes auch bei der Durchsetzung weil hier wieder "Hardware"(Geldscheine) gegen "Hardware"(Gold) getauscht werden und dazu brauche ich im Notfall weder Strom noch Internet.

1. Wenn ein Problem auftaucht, dann setzt man sich dran und löst es auf oder umgeht es. Erfindungsreichtum ist unendlich. Auch wenns vielleicht erstmal etwas Qual sein kann, aber irgendwie wird man auch sowas lösen.

2. GRIN kannst du per USB-Stick handeln. Da brauchste nix weiter für. Irgendwann muss man es dann in die Blockchain übertragen, stimmt schon. Aber es wird sicher nich für alle Ewigkeit alles abgeschaltet. Und selbst wenn haste bis dahin schon drölfzigmal Transaktionen offline durchführen können.

Strom brauchste, aber selbst wenns den nicht mehr gibt kann man ihn selber herstellen. Ein Auto erzeugt auch Strom. Und wenns kein Benzin mehr gibt dann kann man immer noch ne alte Lichtmaschine nehmen und selber drehen und ne Batterie laden. Solarzellen gibts auch. Autobatterien auch.

vor 3 Stunden schrieb coinflipper:

Genau das dachte ich auch. Am Provider hängt alles. Bitcoinanweisungen laufen über das Internet, oder kann man die irgendwie anders senden? Somit können sie alle solche Anweisungen auch zurück halten? 

Smartphones sind ja auch nicht sicher, weil man dafür ein App braucht, um bitcoins zu senden und zu empfangen, da die generell alle Geräte kontrollieren können, wie bekommst solche Apps unbemerkt rauf? 

Alles was mal später in Richtung illegal gehen wird, ist schwerer zu bewerkstelligen als gemeint. 

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten um etwas illegales zu verhindern?? Das wär mir ja vollkommen neu :D

vor 41 Minuten schrieb mawa73:

 

Wie kommen denn nun die Transaktionen in die Blockchain ? 

Es gibt Coins die man auch erstmal offline handeln kann. Irgendwann muss alles wieder in die Blockchain, wie ich schon schrieb wird wohl kaum alles für alle Ewigkeit abgestellt werden.

 

vor 39 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Forscher deckt auf: tödliche Schwachstelle bei Mimblewimble gefunden
https://blockchain-hero.com/forscher-deckt-auf-toedliche-schwachstelle-bei-mimblewimble-gefunden/

 

Ist schon bissle alt, also mit Bart sozusagen. Die Grundursache war in diesem Fall wo das demonstriert wurde aber nicht Mimblewimble sondern ein Mixer der die IP-Adressen nicht gelöscht hat.

vor 23 Minuten schrieb siwun:

Ich mache es ja auch so, aber meine Kfz Steuer wurde fällig als der Kurs unter 4k fiel!

Ich habe es so hin genommen, aber ich könnte es keinem Freund/Bekannten mit gutem Gewissen empfehlen!

Also ganz so extrem mach ich das nicht. Ich weiss ja nu wann Steuer fällig ist und plane das mit ein. Ich nehm ja nicht alles Geld jeden Monat un tausch das in Coins. Ich nehm das was am Ende übrig ist und tausch es in Coins.

vor 15 Minuten schrieb coinflipper:

Wenn das so "einfach" geht, wieso war der Preis von bitcoin 2x so hoch in Iran eine lange Zeit wie auf dem restlichen Globus? 

Alle meinten, es sei schwer btc dort zu erhalten bzw. außer Landes zu bringen. Waren die zu "dumm und konnten nur Knöpfchen drucken?" 

Es war nicht schwer die ausser Landes zu bringen, es war nur schwer für die Iranische Währung welche zu bekommen. Es gibt halt nicht für jede Währung aus Kleinpüttelhausen eine Exchange wo ich was bekomme. Die Mehrheit ist halt in USD. Und wenn man die nicht hat wirds halt schwierig. Der Preis dort war auch nicht wirklich höher sondern die Iranische Währung was nur so derb abgewertet. In Dollar hast du da genausoviel BTC bekommen wie überall sonst. Es wollte halt niemand das Iranische Geld haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb battlecore:
vor 1 Stunde schrieb mawa73:

 

Wie kommen denn nun die Transaktionen in die Blockchain ? 

Es gibt Coins die man auch erstmal offline handeln kann. Irgendwann muss alles wieder in die Blockchain, wie ich schon schrieb wird wohl kaum alles für alle Ewigkeit abgestellt werden.

In die Blockchain bringen das die Miner. Ich muss nur die RAW Trasaktion(Eigene Adresse, Zieladresse, Anzahl, signiert, gehashed) in den Mempool bringen. Zur Not die 230 Byte in Schiefer ritzen und mit der Eselkarawane ins Land des Internets

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja da überlegt man seit einem Monat in DASH zu investiert und jetzt das...

BlackRock (größter Vermögensverwalter der Welt) investiert in Neptune DASH... 11% haben die sich an dem Unternehmen gegönnt. Also Masternode bei DASH gar nicht mal sooo unschlau.

https://crypto-invest.io/blackrock-investiert-in-krypto-11-prozent-anteil-an-neptune-dash/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

Der Preis dort war auch nicht wirklich höher sondern die Iranische Währung was nur so derb abgewertet. In Dollar hast du da genausoviel BTC bekommen wie überall sonst

Das ist nicht wahr, Google danach. Der Preis war fast 3x so hoch in USD. Jetzt muss ich googlen, ob der Rest von dem was du sagst, stimmt 😉

Probleme gab es bei denen weil deren Banken keine Auslandstransaktionen an exchanges erlaubt haben. Und ich weiß nicht, welche Marktplätze sie für bitcoins hatten. Offensichtlich keine, die einen Handel nach außen ermöglichten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.10.2019 um 17:51 schrieb Bauernsepp:

Der BTC ist und bleibt ein krankes Asset!  Immer wieder Crazy!!!!!!

 

vor 22 Stunden schrieb Bauernsepp:

Bin genau vor 2 Jahren in Crypto eingestiegen. Bisherige Bilanz: - tausende von Euros futsch und jeden Tag minimum 1-2 Stunden mit Cryptos beschäftigt 👍🏻

 

vor 13 Stunden schrieb Bauernsepp:

Ich bin Long! Ihr Amateure !

:D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb coinflipper:

Das ist nicht wahr, Google danach. Der Preis war fast 3x so hoch in USD. Jetzt muss ich googlen, ob der Rest von dem was du sagst, stimmt 😉

Probleme gab es bei denen weil deren Banken keine Auslandstransaktionen an exchanges erlaubt haben. Und ich weiß nicht, welche Marktplätze sie für bitcoins hatten. Offensichtlich keine, die einen Handel nach außen ermöglichten. 

Naja warum denn wohl? Denk mal scharf nach. Weil die Währung so abgewertet war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb battlecore:

Naja warum denn wohl? Denk mal scharf nach. Weil die Währung so abgewertet war?

Wenn @coinflipper den BTC in US$-Kurs nennt, ist das iranische Geld völlig außen vor.

Das Problem im Iran ist, dass über Dollar nicht laufen kann, weil Sanktionen usw. alle Bankaktivitäten blockieren. Es ist also nur noch über den Bitcoin, das wahre, freie Geld, möglich weltweit zu agieren. Sei es, um Rechnungen  im Ausland zu bezahlen, sonst kommt die Ware nicht, oder sein eigenes Vermögen zu schützen.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Axiom0815 dass es Mittel und Wege geben wird, wie man btc handeln können wird, bestreite ich nicht, aber einfach wird es in einem extremen Krisenfall nicht.

Ich war neulich im Museum der österreichischen Nationalbank, da haben sie eine Ausstellung zum Thema Geld und es waren geschichtlich diverse Fälle gezeigt, wo es zu Hyperinflationen kam, wo es zu Tauschhandel anstatt Geld kam und einiges mehr. Letzter Fall war von Zimbabwe die Milliarden % Inflation pro Monat hatten. Das muss man sich mal vorstellen, wie wertlos Geld wurde. Da braucht es natürlich einen Ersatz. 

Andererseits, kann ich dir sagen, als einer, der in Rumänien zu Kommunismus - Zeiten geboren wurde, dass ein Staat durchaus, heftige Beschränkungen erlassen kann und dass Knappheit in der Verteilung, und " am Staat vorbei" arbeiten, definitiv nicht lustig ist. Da können Griechen sicher auch ein Lied von singen.

Und ich glaube nicht, dass es mit digitalem Wertegut besser ist, als mit materiellem. Da kann ich dir von einem irakischen Bekannten berichten, der meinte, dass man dort der eigenen Bank nicht trauen kann. Sobald man da versucht Transaktionen zu tätigen, die nicht erlaubt sind, nimmt sich schonmal die eigenen Bank einfach dein Geld, da du selbst bei "versteckten Geld" eh niemanden zu Rechenschaft ziehen kannst. 

Vertrauen wird zu einem wichtigen Faktor, und wenn die Bank nicht mitspielt, brauchst bei digitalen Transaktionen eine vertrauenswürdige Person/Institution. Krypto löst das, aber sobald man Krypto zu Echtgeld tauschen muss, gibt es den Knackpunkt. Und ganz ohne verifizierbare Transaktionen, kann der Umbruch nicht statt finden,... Weil Steuerflucht passieren würde. Also als Zahlungsmittel ist es noch ungeeignet, gerade in Krisen, wo man versuchen muss Vertrauen und Regeln aufrecht zu erhalten, da sonst die Spirale der Inflation sich immer schneller drehen wird. 

Ich sage mal so, jetzt in Krypto fliehen, und in absoluten Krisenzeiten hoffen, dass man super reich wird, kann sich komplizierter darstellen als man jetzt meint. Nicht unmöglich, aber sicher nicht einfach so für jedermann machbar. 

bearbeitet von coinflipper
  • Thanks 1
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich eine berechtigte Frage,

 

wieviel Kostet BTC am Black Friday?🤣 😅

bearbeitet von Stefan129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Axiom0815:

 

Bist Du nur als Spekulant hier und wills schnell reich werden. Okay, sei auch herzlich willkommen. Dann höre einfach weg, bzw. setze bewusst auf die Gegenposition. 

Axiom

 

Nein, ich halte BTC seit Ende 2009/ Anfang 2010. Ich halte 99,9% meines Vermögens in BTC - was aber nicht bedeutet, dass ich es nicht auch für ein realistisches Szenario halte, dass der BTC mal ganz rasant wieder unter 100$ rennen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Kadinger:

 

Nein, ich halte BTC seit Ende 2009/ Anfang 2010. Ich halte 99,9% meines Vermögens in BTC - was aber nicht bedeutet, dass ich es nicht auch für ein realistisches Szenario halte, dass der BTC mal ganz rasant wieder unter 100$ rennen kann.

Signiere doch mal "QWER-Coin 2019 abcxyz" mit einer Adresse, wo Bitcoin aus 2009 drauf liegen, bzw drauf lagen. Kann jetzt durchaus leer sein.
Bitcoin ist eine herrliche Sache. Man muss nicht vertrauen. Man kann beweisen. 😉

Beispiel:

QWER-Coin 2019 abcxyz

1D51AEUvJZtoBp8Ppdj75MYJbyrf7J26DH

HyAO3mBWpQkg6P1d62oC4ITGycmmEVkGz9uLClB/zA0rGk4qXSxD8pBe/g2nsJYJG564C/WImLeur4jSm3VqvD4=

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Haha 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Axiom0815:

Signiere doch mal "QWER-Coin 2019 abcxyz" mit einer Adresse, wo Bitcoin aus 2009 drauf liegen, bzw drauf lagen. Kann jetzt durchaus leer sein.
Bitcoin ist eine herrliche Sache. Man muss nicht vertrauen. Man kann beweisen. 😉


Beispiel:

QWER-Coin 2019 abcxyz

1D51AEUvJZtoBp8Ppdj75MYJbyrf7J26DH

HyAO3mBWpQkg6P1d62oC4ITGycmmEVkGz9uLClB/zA0rGk4qXSxD8pBe/g2nsJYJG564C/WImLeur4jSm3VqvD4=

Axiom

Rate doch mal. Genau das wird er nicht machen. Er muss kann/nichts beweisen etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb CashInvest:

Tja da überlegt man seit einem Monat in DASH zu investiert und jetzt das...

BlackRock (größter Vermögensverwalter der Welt) investiert in Neptune DASH... 11% haben die sich an dem Unternehmen gegönnt. Also Masternode bei DASH gar nicht mal sooo unschlau.

https://crypto-invest.io/blackrock-investiert-in-krypto-11-prozent-anteil-an-neptune-dash/

DASH (Evolution) ist technisch gesehen der stärkste PayCoin. Wird interessant ob sich das zukünftig positiv auf den Kurs auswirkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Forscher deckt auf: tödliche Schwachstelle bei Mimblewimble gefunden
https://blockchain-hero.com/forscher-deckt-auf-toedliche-schwachstelle-bei-mimblewimble-gefunden/

 

Wer stirbt denn durch die Schwachstelle?

Niemand?

Doch nur Clickbait?

vor 2 Stunden schrieb DefinierMirCoin:

Why Blockstream Destroyed Bitcoin

 

Das Video ist fast 1 1/2 Jahre alt. Offenbar ist der Bitcoin noch nicht zerstört worden.

Also auch nur irgendwie Clickbait von Dir?

Clickbait nervt und hat hier im Forum nun wirklich nix zu suchen.

Danke.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb CashInvest:

Tja da überlegt man seit einem Monat in DASH zu investiert und jetzt das...

BlackRock (größter Vermögensverwalter der Welt) investiert in Neptune DASH... 11% haben die sich an dem Unternehmen gegönnt. Also Masternode bei DASH gar nicht mal sooo unschlau.

https://crypto-invest.io/blackrock-investiert-in-krypto-11-prozent-anteil-an-neptune-dash/

Spannend ist die Reaktion er Aktie auf diese Ankündigung:

https://www.finanzen.net/aktien/neptune_dash_technologies-aktie

Mal eben +60% ... hui!

Der Dashkurs zeigt sich dadurch unbeeindruckt.

vor 18 Minuten schrieb Solomo:

DASH (Evolution) ist technisch gesehen der stärkste PayCoin. Wird interessant ob sich das zukünftig positiv auf den Kurs auswirkt. 

Das sehe ich auch so - zumal Dash bereits in Venezuela genutzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Kadinger:

 

Nein, ich halte BTC seit Ende 2009/ Anfang 2010. Ich halte 99,9% meines Vermögens in BTC - was aber nicht bedeutet, dass ich es nicht auch für ein realistisches Szenario halte, dass der BTC mal ganz rasant wieder unter 100$ rennen kann.

Nice, also haltest du Bitcoin seit einem Preis von unter 0.10 Eurocent und bist wohl ein Teil von satoshi, weil sehr viel mehr Leute hatten damals nix mit Bitcoin am Hut. Nachdem du wohl tausende Wallets hast, würdest du eine alte Adresse signen?

Weiters bist du wohl eine der reichsten Personen Deutschlands wenn du seit damals hodelst, cool das du noch immer in diesem Forum hier abhängst. Würdest du mal ein AMA machen wie die Bitcoin Szene damals so war, als noch jeder trade über Bitcointalk oder IRC gelaufen ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Jokin:

Also auch nur irgendwie Clickbait von Dir?

Ich habe weder den Artikel verfasst noch das Video gedreht. Beschwer dich bei den Verfassern.
Ich übermittle nur Informationen. Dachte es ist für einige Aluhut-Träger hier interessant: Blockstream ist der Teufel und hat den BTC kastriert. Und Mimblewimble ist gescheitert bevor gestartet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Axiom0815:

Signiere doch mal "QWER-Coin 2019 abcxyz" mit einer Adresse, ...

 

vor 16 Minuten schrieb Quintall:

Nachdem du wohl tausende Wallets hast, würdest du eine alte Adresse signen? ...

Warum denkt ihr Egomanen eigentlich jemand anders müsse euch etwas beweisen?

bearbeitet von DefinierMirCoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Solomo:

DASH (Evolution) ist technisch gesehen der stärkste PayCoin. Wird interessant ob sich das zukünftig positiv auf den Kurs auswirkt. 

Instamine DASH? Gehört für mich in die gleiche Kategorie wie Ripples Gelddruckmaschine dump-XRP

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum zum Teufel, sollte ich meine Wallet mit einem Forennamen in Verbindung bringen?

Und warum zum Teufel sollte ich irgendjemand sagen, wie viele Coins ich halte?

 

 

Wer ganz viel Langeweile hat, findet in meinem Verlauf hier meinen Bitcointalk Nutzernamen und sieht wie lange ich da regged bin.

bearbeitet von Kadinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb DefinierMirCoin:

Ich habe weder den Artikel verfasst noch das Video gedreht. Beschwer dich bei den Verfassern.
Ich übermittle nur Informationen. Dachte es ist für einige Aluhut-Träger hier interessant: Blockstream ist der Teufel und hat den BTC kastriert. Und Mimblewimble ist gescheitert bevor gestartet. 

Ich oute mich hier und jetzt : 

Ich unterstütze das Recht von bisexuellen gemischtrassigen Frauen, ihre privat finanzierten bitcoin-betriebenen Abtreibungskliniken mit vollautomatischen Maschinengewehren zu verteidigen, die an von Flüchtlingen gebauten Panzern montiert sind, während sie Blunts rauchen, die aus brennenden Fiat Geld hergestellt sind 

 

Bleib dran. ✌🏼

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.