Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb TomsArt:

Prognose zur besinnlichen Zeit:

Guru 

 
ist der Meinung die BTC Investoren und Projekte müßten erst den Bach runter gehen bei $1000 als Basis für neuen ATH Run
 
Er soll ja so einige Male richtig gelegen haben ?
Steile These

Sehen mehrere so. z. B. Peter Brandt und  hier aktuell... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Kennt einer von Euch bitsons? Habe heute zufällig Sportschau gesehen. Und beim Spiel Hertha gegen Dortmund kam als Bandenwerbung bitsons.io.

Website ist jetzt nicht soooooo aussagekräftig, ist eine Berliner Firma. Aber schon erstaunlich, dass diese Firma Bandenwerbung bei Hertha kauft. Ist ja bestimmt nicht so preiswert.

 

Rainer

seltsame Firma - hab mal ein bisschen google befragt.

1) wie du bereits sagst - auf der Homepage steht eigentlich nichts relevantes / konkretes

2) Die Firma heißt Bitsons Management GmbH - ich hatte bis dato noch mit keiner "tollen" Firma zu tun, die "Management GmbH" enthalten hat.

3) Adresse: Kufürstendamm 50A, 10707 Berlin, Ansprechpartner ein gewisser Emrah Belim 

interessant weil (ich vermute daneben) Kufürstendamm 48-49, 10707 Berlin ist, die Firma "MyTax Steuerberatungsgesellschaft mbH" (https://www.mytax-steuerberatung.de/ ) mit dem Ansprechpartner....

..Emrah Belim

Der ist lt. Linkedin Profil Berater dort. https://www.linkedin.com/in/emrah-belim-a96161123/

 

Hier noch Instagram von Emrah: https://www.instagram.com/emrahbelim/?hl=de

Da gibt er noch das an:

 • CEO & Founder Bitson Management GmbH
• CEO & Founder MYPROPERTY Immobilienmanagement
• Blockchain Investor

seine 3.Firma - myproperty ist ebenso am Kudamm 48 

https://myproperty.de/impressum/

 

ein kollege / freund / bekannter von Ihm (mao lal) hat vor ein paar jahren ein buch geschrieben, emrah wird in der danksagung erwähnt

https://books.google.at/books?id=bMZgAwAAQBAJ&pg=PT140&lpg=PT140&dq=Emrah+Belim&source=bl&ots=6Iqwf572hY&sig=ACfU3U0UuFXAAKDXR159j6CTdKP1QZb5-w&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjS36e48JLmAhU54KYKHc2aCnQ4ChDoATACegQIChAB#v=onepage&q=Emrah Belim&f=false

Mao Lal ist übrigens lt. Hertha Pressemeldung auch GF bei Bitsons

 

Also was die Firma genau macht..keine Ahnung..aber er hat 3 Stück davon.

Lustig: mytax und myproperty haben quasi das selbe logo

 

Meine Vermutung: Die Firmen bringen mehr oder minder keine Dienstleistung sondern sind nur für...andere Zwecke da ;)

Aber..das waren jetzt ein paar Minuten googeln...und was weiß ich schon..

 

 

 

bearbeitet von Swebbo
  • Haha 1
  • Like 10
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Swebbo:

Aber..das waren jetzt ein paar Minuten googeln...und was weiß ich schon..

 

Nicht schlecht.... So auf die schnelle 🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

Kennt einer von Euch bitsons? Habe heute zufällig Sportschau gesehen. Und beim Spiel Hertha gegen Dortmund kam als Bandenwerbung bitsons.io.

Website ist jetzt nicht soooooo aussagekräftig, ist eine Berliner Firma. Aber schon erstaunlich, dass diese Firma Bandenwerbung bei Hertha kauft. Ist ja bestimmt nicht so preiswert.

 

Rainer

Nö, im über 50k Breich...

Ich meinte damit, nö, alles andere als „preiswert“...

bearbeitet von Screamy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Swebbo:

seltsame Firma - hab mal ein bisschen google befragt.

1) wie du bereits sagst - auf der Homepage steht eigentlich nichts relevantes / konkretes

2) Die Firma heißt Bitsons Management GmbH - ich hatte bis dato noch mit keiner "tollen" Firma zu tun, die "Management GmbH" enthalten hat.

3) Adresse: Kufürstendamm 50A, 10707 Berlin, Ansprechpartner ein gewisser Emrah Belim 

interessant weil (ich vermute daneben) Kufürstendamm 48-49, 10707 Berlin ist, die Firma "MyTax Steuerberatungsgesellschaft mbH" (https://www.mytax-steuerberatung.de/ ) mit dem Ansprechpartner....

..Emrah Belim

Der ist lt. Linkedin Profil Berater dort. https://www.linkedin.com/in/emrah-belim-a96161123/

 

Hier noch Instagram von Emrah: https://www.instagram.com/emrahbelim/?hl=de

Da gibt er noch das an:

 • CEO & Founder Bitson Management GmbH
• CEO & Founder MYPROPERTY Immobilienmanagement
• Blockchain Investor

seine 3.Firma - myproperty ist ebenso am Kudamm 48 

https://myproperty.de/impressum/

 

ein kollege / freund / bekannter von Ihm (mao lal) hat vor ein paar jahren ein buch geschrieben, emrah wird in der danksagung erwähnt

https://books.google.at/books?id=bMZgAwAAQBAJ&pg=PT140&lpg=PT140&dq=Emrah+Belim&source=bl&ots=6Iqwf572hY&sig=ACfU3U0UuFXAAKDXR159j6CTdKP1QZb5-w&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjS36e48JLmAhU54KYKHc2aCnQ4ChDoATACegQIChAB#v=onepage&q=Emrah Belim&f=false

Mao Lal ist übrigens lt. Hertha Pressemeldung auch GF bei Bitsons

 

Also was die Firma genau macht..keine Ahnung..aber er hat 3 Stück davon.

Lustig: mytax und myproperty haben quasi das selbe logo

 

Meine Vermutung: Die Firmen bringen mehr oder minder keine Dienstleistung sondern sind nur für...andere Zwecke da ;)

Aber..das waren jetzt ein paar Minuten googeln...und was weiß ich schon..

 

 

 

Vielleicht ein enger Bekannter von dem „windigen“ Herrn Windhorst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb battlecore:

2017 war extrem in vielerlei Hinsicht. Ich glaub einige waren auch froh das es ein anderes Thema gab wie Angie, Schulz, Asyl usw.

Durch den Hype war auch jeder ein Radio- und Ferseh-Experte der schonmal nen Computer gesehn hat, bei den Sparkassen gabs gleich mit nem dicken Schinken "Tulpenblase" auf die Fresse bei dem Wort "Bitc...auaa".

Mittlerweile isses da ruhig geworden. In diversen TV-Sendungen fällt alle zwei Monate beiläufig das Wort Bitcoin.

Das Interesse in der Öffentlichkeit wird eher kleingehalten denk ich.

Wenn bei Arbeitskollegen mal das Thema aufkommt sag ich schon nix mehr. Sonst meinen alle ich wär nen Alien.

Ich habs dchonmal geschrieben, ich kenn zuhauf Leute die wissen nichtmal wie der Automat bei der Bank bedient wird um was zu überweisen. Ein paar denken sogar das sowas gar nicht geht weil die halt mit jeder Furzüberweisung an den Schalter zum Berater gehn. Geschweige denn was selber im internet bestellen "Was istn dies Päipol jetzt wieder??" Übrigens ne Frage von vor einigen Monaten.

Als ich vor kurzem mal sagte das der E-Euro schneller kommen kann als man "Oh scheisse" sagen kann meinten alle das sowas doch gar nicht geht. Und da werden viele Scheisse schrein. Wie soll man da mal eben jemand nen Hunni fürn bisschen mithelfen geben oder mal entrümpeln und bei Kleinanzeigen vertickern ohne gleich das Amt an den Hacken zu haben. Für jemand mit H4 die absolute Katastrophe.

Ich bin echt gespannt wie einige Banken und vor allem die Sparkassen da die Kurve kriegen wollen wenn die nu Bitcoin verkaufen dürfen. Nach dem  gehate. Obwohl...JP Morgan hats ja auch urplötzlich gemacht und die waren ja wie auf nem Kreuzzug gegen Bitcoin. Ist absehbar das die zügig Angebote schmieden. Die Kohle lassen die sich doch auch nicht entgehen.

verdammte Axt, entschuldige. Hatte ich vor einiger Zeit schon mal gefragt. Ist mir nur vorhin wieder aufgefallen, da einige Beiträge zuvor @user2748 meinte die Umsätze seien so stark eingebrochen. Ich finde die Umsätze extrem hoch im Gegensatz zu den Vorjahren. Sollte ich vieleicht auch etwas globaler betrachten, dass einfach mehr Interesse an Cryptos da ist, sofern man CMC trauen kann.

Kurze Prognose: BTC steht demnächst wieder bei 7860 $, schätze auch das wir vor Weihnachten noch die 8K Range abfrühstücken werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Bachstelzechen:

@user2748 meinte die Umsätze seien so stark eingebrochen.

Kommt wohl darauf an, wo man schaut. Auf Seite "Kryptowährung" (Link) sind die Umsätze extrem zurückgegangen. BTC und ETH habe ich dort schon genannt, anderes Beispiel ist noch iota, lt. der Seite hats nur noch so ca. 5 Millionen Umsatz pro Tag (vorher wars bei iota auch schon relativ wenig, verglichen mit anderen Coins, nur trotzdem wars zumindest bei ca. 50 Mio).

Kürzlich auch mal wo gelesen, dass 95% der Umsätze, Fake-Umsätze sein sollen, die irgendwie künstlich erzeugt werden, also evtl. ists so dass manche Börsen-Seiten versuchen das rauszufiltern und evtl. z. B. nur noch von seriösere Börsen die Umsätze mitgezählt werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb user2748:

Kürzlich auch mal wo gelesen, dass 95% der Umsätze, Fake-Umsätze sein sollen, die irgendwie künstlich erzeugt werden, also evtl. ists so dass manche Börsen-Seiten versuchen das rauszufiltern und evtl. z. B. nur noch von seriösere Börsen die Umsätze mitgezählt werden. 

Habe ich auch gelesen, sollen bei manchen coins erhebliche Anteile sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist eben ähnlich wie bei allen Blasen, am Anfang wird alles gehypt und künstlich aufgeblasen und irgend wann kommt die Realität!

Aber wie schon bei der .com Blase setzen sich gute Projekte langfristig durch, so wird es auch hier sein!

Und bevor wieder jemand fragt warum ich dann hier bin, weil ich von Anfang an dabei sein will (wenn auch erst seit 2018) und hoffe die guten Projekte rechtzeitig zu erkennen! ;) 

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Longbrearh:

Kann man aufgrund der blockchain nicht den tatsächlichen Umsatz in Erfahrung bringen ?

Wenn eine Börse Umsätze von einer Wallet zur anderen über ihre Börse verschiebt, erzeugt sie kostenlosen Fake Umsatz der wie echter aussieht!

Es steht ja an keiner Wallet dran wem sie gehört, jeder kann so viele erstellen wie er will!

Wenn jemand mit sich selber handelt bezahlt er natürlich Gebühren, aber wenn die Börse das selber macht, bekommt sie auch selber die Gebühren.

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb siwun:

Wenn eine Börse Umsätze von einer Wallet zur anderen über ihre Börse verschiebt, erzeugt sie kostenlosen Fake Umsatz der wie echter aussieht!

Alles klar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine kurze Frage in die Runde,

funktioniert bei euch die Binance App aufm iPhone aktuell korrekt?
Ich kann mir zwar mein Wallet anschauen aber die Reiter Kurse und Trade bleiben ein leerer Screen und wird nix geladen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Scriper:

Mal eine kurze Frage in die Runde,

funktioniert bei euch die Binance App aufm iPhone aktuell korrekt?
Ich kann mir zwar mein Wallet anschauen aber die Reiter Kurse und Trade bleiben ein leerer Screen und wird nix geladen. :(

Bei mir funktioniert alles - hin und wieder gibts aber Aussetzer, ich nutze die App nurnoch sehr selten, vorallem aus Sicherheitsgründen. Lieber am Desktop rumdaddeln.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Stunde schrieb Longbrearh:

Kann man aufgrund der blockchain nicht den tatsächlichen Umsatz in Erfahrung bringen ?

Nein. Man kann nicht erkennen, ob die Coins vom Nutzer nur auf eine andere Adresse verschoben werden (mehr Blockchain-Transaktionen als Umsatz).

Auch Umsatz, der auf mögliche Gewinne spekuliert und nur die Bitcoin nur innerhalb der Börse verschoben werden, sind auf der Blockchain nicht abgebildet (weniger Blockchain-Transaktionen als Umsatz).

Die Blockchain ist nur insoweit transparent, als dass Transaktionen zwischen den Adressen dargestellt werden. Die rechtlichen Eigentumsverhältnisse (und damit ebenfalls den Handel innerhalb einer Börse) stellt sie nicht dar.

Ein einfaches Beispiel, warum dies so ist: A zahlt aus seinem Wallet auf bitcoin.de ein(1), A verkauft an B (2), B verkauft wenige Stunden später an C(3), C verkauft nach einer Weile an D(4), D lässt von bitcoin.de auf seine Wallet auszahlen(5) und überschreibt sie nach kurzer Zeit auf eine andere ihm gehörende Adresse(6).

Umsatz ist bei 2, 3 und 4 gegeben, die Blockchain zeigt jedoch nur 1, 5 und 6.

Für andere Börsen und Altcoins sinngemäß.

bearbeitet von Chrisl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb user2748:

Kommt wohl darauf an, wo man schaut. Auf Seite "Kryptowährung" (Link) sind die Umsätze extrem zurückgegangen. BTC und ETH habe ich dort schon genannt, anderes Beispiel ist noch iota, lt. der Seite hats nur noch so ca. 5 Millionen Umsatz pro Tag (vorher wars bei iota auch schon relativ wenig, verglichen mit anderen Coins, nur trotzdem wars zumindest bei ca. 50 Mio).

Kürzlich auch mal wo gelesen, dass 95% der Umsätze, Fake-Umsätze sein sollen, die irgendwie künstlich erzeugt werden, also evtl. ists so dass manche Börsen-Seiten versuchen das rauszufiltern und evtl. z. B. nur noch von seriösere Börsen die Umsätze mitgezählt werden. 

Das hatte ich vor einiger Zeit auch gelesen, deshalb bin ich auch sehr skeptisch was die angezeigten Umsätze angeht, egal auf welcher Seite.

Kann mir sehr gut vorstellen das Börsen mit sich selbst handeln um einen spitzenmäßigen Traffic zu erzeugen um neue Leute anzulocken. 

Auffälig ist auch der extrem angestiegende Traffic von Theter - das sieht für mich so aus, als ob die Cryptocommunity nur mit sich selbst traded und kein neues Money in den Markt fließt.

Vor einem Jahr waren es 3,2 Mrd. Daily Traffic und heute sinds knapp 21 Mrd. 

Irgendwas haut da mMn nicht hin bzw. sieht sehr manipuliert aus.  Aber gut, dass man in einen manipulativen Markt handelt ist mir doch schon länger bewusst, damit habe ich mich auch abgefunden und weiß es mittlerweile für mich zu nutzen.

Schauen wir mal wie es weitergeht, es bleibt spannend.

 

Besten Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb siwun:

Wenn jemand mit sich selber handelt bezahlt er natürlich Gebühren, aber wenn die Börse das selber macht, bekommt sie auch selber die Gebühren.

Nur wenn du die Börsen-Gebühren meinst.  Die Blockchain Fees gehen an die Miner.

bearbeitet von DefinierMirCoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb siwun:

Wenn eine Börse Umsätze von einer Wallet zur anderen über ihre Börse verschiebt, erzeugt sie kostenlosen Fake Umsatz der wie echter aussieht!

Es steht ja an keiner Wallet dran wem sie gehört, jeder kann so viele erstellen wie er will!

Wenn jemand mit sich selber handelt bezahlt er natürlich Gebühren, aber wenn die Börse das selber macht, bekommt sie auch selber die Gebühren.

So ein Blödsinn

Exchange-Umsätze sind die Umsätze, die am Handelsplatz gemacht werden. Da sind überhaupt keine Transfers von Wallet zu Wallet nötig.

 

Nur für Ein- und Auszahlungen werden Umsätze auf der Blockchain erzeugt, die wiederum nicht an Coinmarketcap berichtet werden, da das keine "Handelsumsätze" sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.11.2019 um 00:28 schrieb Lavendelwolke:

Die wenigen Menschen, die Holz verheizen, schaden der Umwelt kaum.

 

In Deutschland gibt es rund elf Millionen Holzöfen....ob das "wenige Menschen" ?
Genug zum Holzofen :)

Schönen ersten Advent und gute Kurse für den Monat Dezember allen zusammen

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab sie gefunden!!!

Dipfabrik

Und der Typ war total nett. Er hat sogar nach meiner Telefonnummer gefragt. Er meinte, er ruft mich an, wenn er den nächsten fertig hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Mr. Risiko:

Kurze Frage: was ist denn an dem coin denn so interessant?

welchen Grund hatte der rasante Anstieg?

https://coinmarketcap.com/currencies/mindol/

Ich habe jetzt nicht gegoogelt, weil das hast du ja sicher schon getan?

zu 99% ist der Grund, das Leute auf den Coin aufmerksam werden, denken oh der muss ja gut sein, ihn trotz des Anstieges kaufen und ihr Geld verlieren! ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jokin:

So ein Blödsinn

Exchange-Umsätze sind die Umsätze, die am Handelsplatz gemacht werden. Da sind überhaupt keine Transfers von Wallet zu Wallet nötig.

 

Nur für Ein- und Auszahlungen werden Umsätze auf der Blockchain erzeugt, die wiederum nicht an Coinmarketcap berichtet werden, da das keine "Handelsumsätze" sind.

und handelsumsätze kann eine börse auch selber erzeugen.

sie kann an so viele kaufen und verkaufen wie sie will, wer kann kontrollieren ob der verkauf/kauf echt ist oder nicht?

wenn ich einen onlineshop mit kerzenständern hätte kann ich die auch selber kaufen und dann schreiben "schon 10 diese stunde verkauft"

bearbeitet von siwun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.