Jump to content

Empfohlene Beiträge

Einschub

Eine Bekannte ist heute vorbei gekommen und alle ihre Cash Reserven in BTC getauscht, weil der Kurs runter gegangen ist...

Sie ist seit 2014 dabei und will die Position ausbauen.

Ausschließlich BTC.

Die verkauft die nächsten 10 Jahre sicher nichts

bearbeitet von fjvbit
  • Like 4
  • Up 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb siwun:

und handelsumsätze kann eine börse auch selber erzeugen.

sie kann an so viele kaufen und verkaufen wie sie will, wer kann kontrollieren ob der verkauf/kauf echt ist oder nicht?

wenn ich einen onlineshop mit kerzenständern hätte kann ich die auch selber kaufen und dann schreiben "schon 10 diese stunde verkauft"

Es ging um Wallet-Transaktionen.

(dass Börsen selber Handelsumsätze vorgaukeln können, ist doch ein alter Hut, das macht Coinsbit und viele weitere, dabei werden jedoch keine Order aus dem Orderbuch bedient.

Wenn Du einen Onlinshop mit Kerzen hättest, ist das nicht mit einer Exchange vergleichbar, da die Exchsnge keine eigenen Coins verkauft und somit auch keine Coins kauft - sie heißt daher auch "Exchange" und nicht "An- und Verkauf"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Jokin:

Es ging um Wallet-Transaktionen.

(dass Börsen selber Handelsumsätze vorgaukeln können, ist doch ein alter Hut, das macht Coinsbit und viele weitere, dabei werden jedoch keine Order aus dem Orderbuch bedient.

Wenn Du einen Onlinshop mit Kerzen hättest, ist das nicht mit einer Exchange vergleichbar, da die Exchsnge keine eigenen Coins verkauft und somit auch keine Coins kauft - sie heißt daher auch "Exchange" und nicht "An- und Verkauf"

ok sie verkaufen keine eigenen, aber wenn meine coins da liegen, kann die börse mit denen handeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Mr. Risiko:

Kurze Frage: was ist denn an dem coin denn so interessant?

welchen Grund hatte der rasante Anstieg?

https://coinmarketcap.com/currencies/mindol/

Vermutlich ist da gar nix interessant.

Hier das Whitepaper von der Homepage: https://mindol.net/pdf/WP_eng.pdf

Da steht nicht wirklich etwas verwertbares drinnen :D

Hier noch lt. CMC die gelisteten Börsen: https://coinmarketcap.com/currencies/mindol/markets/

Sind vermutlich den meisten nicht bekannt - ich weiß nur, dass Cointiger richtig heftig washtraded :D Zumindest sind sie dafür bekannt.

Hier noch das Twitter Profil von denen: https://twitter.com/MINDOLPROJECT

Ein Coin mit 370 Millionen MCAP und 6 Millionen USD Volumen....ohne echtes Whitepaper, ein Twitter Account mit 1980 Followern (was gar nix ist)..

ähm ja..finger weg :D ich such jetzt nicht mehr weiter nach Red Flags :D

 

Edit: nur mein persönliche Meinung natürlich 🙂 

 

bearbeitet von Swebbo
  • Thanks 3
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb fjvbit:

Eine Bekannte ist heute vorbei gekommen und alle ihre Cash Reserven in BTC getauscht, weil der Kurs runter gegangen ist...

Sie ist seit 2014 dabei und will die Position ausbauen.

Ausschließlich BTC.

Die verkauft die nächsten 10 Jahre sicher nichts

Wenn das mal nicht die Merkel oder die Knarrenbauer ist 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb siwun:

ok sie verkaufen keine eigenen, aber wenn meine coins da liegen, kann die börse mit denen handeln!

Ja, das könnte sie tun. Aber wozu?

Die Coins liegen in deren Wallets und es ist diesen Total egal wie oft die getradet werden - das Traden erfolgt allein über die Datenbank.

Daher werden auch die Handelsumsätze durch Datenbankaktionen erzeugt.

Die Handelsumsätze haben nichts mit den Walletumsätzen zu tun!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Swebbo:

Vermutlich ist da gar nix interessant.

Hier das Whitepaper von der Homepage: https://mindol.net/pdf/WP_eng.pdf

Da steht nicht wirklich etwas verwertbares drinnen :D

Hier noch lt. CMC die gelisteten Börsen: https://coinmarketcap.com/currencies/mindol/markets/

Sind vermutlich den meisten nicht bekannt - ich weiß nur, dass Cointiger richtig heftig washtraded :D Zumindest sind sie dafür bekannt.

Hier noch das Twitter Profil von denen: https://twitter.com/MINDOLPROJECT

Ein Coin mit 370 Millionen MCAP und 6 Millionen USD Volumen....ohne echtes Whitepaper, ein Twitter Account mit 1980 Followern (was gar nix ist)..

ähm ja..finger weg :D ich such jetzt nicht mehr weiter nach Red Flags :D

 

 

Klar kann man mit Shitcoins höhere Gewinne einfahren (evtl irgend wann) aber ich persönlich kaufe fast nur bei binance!

Um so höher man in Ranking geht, um so niedriger die evtl Gewinne, aber um so sicherer. Wobei ich persönlich eben BTC da ausschließe.

Top 50 bei binance halte ich persönlich für sicher, aber man muss die Coins beobachten und auf Delistings achten.

Und ja es gibt Shitcoins jede Menge, aber nicht jeder Alt ist Shit! ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb siwun:

Klar kann man mit Shitcoins höhere Gewinne einfahren (evtl irgend wann) aber ich persönlich kaufe fast nur bei binance!

Um so höher man in Ranking geht, um so niedriger die evtl Gewinne, aber um so sicherer. Wobei ich persönlich eben BTC da ausschließe.

Top 50 bei binance halte ich persönlich für sicher, aber man muss die Coins beobachten und auf Delistings achten.

Und ja es gibt Shitcoins jede Menge, aber nicht jeder Alt ist Shit! ;) 

Derzeit würd ich das MCAP für nicht so relevant halten..je nach Coin / Token natürlich. Aber der Markt ist noch richtig jung - da könnten noch Preise / Mcaps auf uns zukommen die man jetzt gar nicht fassen könnte...aber..das weiß eben keiner ;)

Das Problem mit manchen Shitcoins ist eben, dass man eventuell Geld reinschmeissen kann aber nicht mehr rausbekommt..gibts ja auch ab und zu, dass man auf seltsamen Exchanges auf einmal keine Transaktionen mehr machen kann..etc :D

Sollte man langfristig Alts kaufen muss man nun mal Recherchieren, sich informieren..und up2date bleiben..gibt ja auch öfter mal Swaps...buy and forget wäre da ganz schlecht :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb siwun:

Um so höher man in Ranking geht, um so niedriger die evtl Gewinne, aber um so sicherer. Wobei ich persönlich eben BTC da ausschließe.

Top 50 bei binance halte ich persönlich für sicher...

Also eins muss man Dir lassen - konsequent biste 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT

Falls jemand im Karatgoldcoin investiert ist, wäre jetzt vielleicht der Zeitpunkt um über einen Ausstieg nachzudenken😀

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/dubiose-kryptowaehrung-auf-crashkurs-mit-der-aufsicht-karatbars-chef-ignoriert-anweisung-der-bafin/25275532.html

bearbeitet von ratzfatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb ratzfatz:

OT

Falls jemand im Karatgoldcoin investiert ist, wäre jetzt vielleicht der Zeitpunkt um über einen Ausstieg nachzudenken😀

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/dubiose-kryptowaehrung-auf-crashkurs-mit-der-aufsicht-karatbars-chef-ignoriert-anweisung-der-bafin/25275532.html

jop - die haben nicht nur in DE probleme :D

https://blockportal.at/karatbars-oekosystem-unter-regulierungsdruck/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb fjvbit:

 

Eine Bekannte ist heute vorbei gekommen und alle ihre Cash Reserven in BTC getauscht, weil der Kurs runter gegangen ist...

 

All-IN

Respekt^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb coinmasterberlin:

All-IN

Respekt^^

Nööööö...die Rede war von „Cash“...nicht all in...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb siwun:

Top 50 bei binance halte ich persönlich für sicher, aber man muss die Coins beobachten und auf Delistings achten.

Ja, also "sicher" oder mit "Delisting-Risiko"?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Eine Bekannte ist heute vorbei gekommen und alle ihre Cash Reserven in BTC getauscht, weil der Kurs runter gegangen ist...

Hmm, das wären bei mir nichtmal 100 Euro :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Jokin:

Ja, also "sicher" oder mit "Delisting-Risiko"?

 

immer die aktuellen Top 50 sicher aber mit Delisting Risiko, ist doch einfach zu verstehen ;) 

Sicher heißt nicht kaufen und vergessen! ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb fjvbit:

Eine Bekannte ist heute vorbei gekommen und alle ihre Cash Reserven in BTC getauscht, weil der Kurs runter gegangen ist...

1. Hast du ihr etwa deine BTC verkauft?
2. Was machst du jetzt mit dem wertlosen Cash?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb DefinierMirCoin:


2. Was machst du jetzt mit dem wertlosen Cash?

Natürlich den einzig wahren Bitcoin kaufen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BTC B)

  • Haha 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb siwun:

Sicher heißt nicht kaufen und vergessen!

Du meinst:

Sicher heisst nicht: "kaufen und vergessen"

bearbeitet von battlecore
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb battlecore:

Du meinst:

Sicher heisst nicht: "kaufen und vergessen"

Nein!

Sicher heißt: “Nicht kaufen und vergessen“

😎

  • Love it 1
  • Haha 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb TomsArt:

also ich habe mit diesem TA Indikator und der Signalgebung so meine Probleme... den Backtest kann ich auch nicht so recht nachvollziehen:

https://www.btc-echo.de/bitcoins-on-chain-verhalten-fuers-investment-nutzen-neuer-ta-indikator/

irgendwelche Meinungen hierzu ?

Schon im ersten Abschnitt steht Quark:
"... Damit kann man in den täglich aktiven Adressen ein gutes Maß für die Anzahl an Nutzern und für die Netzwerk-Aktivität sehen..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, TomsArt said:

also ich habe mit diesem TA Indikator und der Signalgebung so meine Probleme... den Backtest kann ich auch nicht so recht nachvollziehen:

https://www.btc-echo.de/bitcoins-on-chain-verhalten-fuers-investment-nutzen-neuer-ta-indikator/

Problem 1) Kommt man an die DAA vernünftig und preiswert ran? Laut Webseite der anbietenden Firma sieht es nicht so aus. Über einen Gratis-Account bekommt man nur Daten für die letzten drei Monate; das hätte nicht gereicht, um die Strategie des Artikels zu entwickeln. Um die Auswertung des Artikels selber nachvollziehen zu können, braucht man bereits einen kostenpflichtigen Account - der billigste liegt schon bei stolzen $107 pro Monat ...

Problem 2) Der Backtest ist vollkommen wilkürlich. Weder wird begründet, warum das Zeitfenster, über das die DAA gemittelt wird, drei Wochen betragen soll, noch gibt es Hinweise, wie man den Grenzwert, ab wann eine Divergenz "signifikant" wird, bestimmt. Der Artikel wirkt, als hätte man den Backtest solange mit unterschiedlichen Werten durchprobiert, bis endlich schöne Ergebnisse rausgekommen sind. (Mit anderen Worten: Optimieren für die Vergangenheit - genau so soll man Backtests eben nicht machen!)

Problem 3) Man sieht an den Grafiken des Artikels, dass manche Täler /Berge schön mit Kaufs- und Verkaufssignalen erwischt werden und andere Tal-Berg-Kombinationen nicht. Sprich, es ist reine Glückssache, ob's mit den Signalen klappt oder nicht.

(EDIT: Problem 4 war kein echtes Problem, deswegen habe ich es wieder gelöscht.)

Fazit: Mit Vorsicht zu genießen, auf keinen Fall ein Wundermittel. :D

 

bearbeitet von PeWi
Problem 4 gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 hours ago, DefinierMirCoin said:

Schon im ersten Abschnitt steht Quark:
"... Damit kann man in den täglich aktiven Adressen ein gutes Maß für die Anzahl an Nutzern und für die Netzwerk-Aktivität sehen..."

Sie schreiben ja nicht, dass jede aktive Adresse genau einem User entspräche, sondern nur "... ein gutes Maß ..." darstelle. Bei der hohen Zahl an täglichen Transaktionen könnte sich das IMHO ganz gut ausmitteln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.