Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Der Punkt ist doch: Niemand weiss, wann ein ATH ein ATH ist....

Ein ATH ist immer ein ATH. Was denn sonst?

 

vor 2 Stunden schrieb timbosambo:

So, habe es jetzt extra rausgesucht. Gilt das jetzt 4 Wochen später plötzlich nicht mehr?

Oder war das nur für Krypto gemeint?

Uns sorry fjvbit ich habe auf die schnelle nur deine antwort gefunden, geschrieben hatte es glaube ich jemand anders

 

Hatte auch mal was auf Rückfragen geschrieben:

 

Am 26.12.2019 um 19:49 schrieb Exodus:

ja, fast richtig:

das erste ATH nach einer Zeit (Jahre) ohne neuem ATH ist ein starkes Kaufsignal. Beispiel Bitcoin:

2014, 2015 und 2016 gab es kein ATH.

Das nächste kam erst Anfang 2017 (NICHT ENDE 2017) und lag bei ca. 1200,- $. DAS war das Kaufsignal.

Wer da kaufte, zum ATH also, der ist bis heute IMMER im Plus gewesen.

Das ATH mit ca. 20k war lange danach und ist hier nicht gemeint.

Die 20k werden erst in Zukunft ein Kaufsignal sein - nachdem es 2018, 2019, .... kein neues ATH gab. 

 

Ich hoffe es ist so verständlich, ich mache die Regeln nicht. ;)

 

 

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Raver:

Der BSV hat sicher wieder viele Leute arm gemacht 

Der BSV "wird" sicher wieder viele Leute arm machen.

... dafür macht BSV auch einige Leute sehr reich.

Aber schauen wir auf die Fakten um eine Prognose abzuleiten:

1. Hashrate:

https://coin.dance

... BSV ist wieder auf 1,4% zurückgefallen

2. Anzahl Netzwerknodes:

Bitcoin: 10736 (https://coin.dance/nodes) ... Tendenz steigend
BSV: 414 (https://sv.coin.dance/nodes) ... Tendenz fallend

3. Anzahl der Transaktionen

https://coin.dance/blocks/transactions

... nanu? Bei BSV steigt die Anzahl an bis sie knapp über dem Bitcoin liegt und dann bleibt die Anzahl gleich? Das stinkt doch zum Himmel ?!?

https://bitcoinblocks.live

... aha, wie schön zu sehen ist, laufen die verschiedenen Transaktionen absolut inhomogen da durch. Und es fallen immer mal wieder Fake-Payment-Transaktionen auf, die große zusammenhängende Blöcke bilden.

Oder auch die "Preev"-Transaktionen, die sehen dann so aus: https://blockchair.com/bitcoin-sv/address/1AwMcnp7yPUeTmoVy5Cfnzekeef7dwmHx9 und im Detail stehen dann Kurse von ein paar Exchanges. Wozu das Ganze? Um einen "Simple Bitcoin Converter" mit Daten zu füttern: http://preev.com

... das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, da knallt jemand mit jedem neuen Kurs Gebühren an die Miner um Kurse zu sammeln und anzeigen zu lassen, die er auch gratis über die APIs der Exchanges erhalten würde.

Ja, so lassen sich wunderbar die Transaktionszahlen frisieren und die Miner mit den Fees bei Laune halten.

 

... mag jeder für sich selbst bewerten ob ein "seriöses Projekt" solche Datenfakereien nötig hat. 

Und bitte nicht falsch verstehen: Es spricht nichts dagegen den Hypetrain namens BSV mitzufahren - solange man rechtzeitig den Absprung schafft. Da ich nicht in der Lage bin zum richtigen Zeitpunkt auf- und wieder abzuspringen lasse ich das lieber bleiben, BSV sind mir echt 'ne Nummer zu heiß.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb PeWi:

kaufen, sobald das bisherige ATH nach einem Tal wieder erreicht (und minimal überschritten) wird

 

vor 8 Minuten schrieb Exodus:

Das ATH mit ca. 20k war lange danach und ist hier nicht gemeint.

Die 20k werden erst in Zukunft ein Kaufsignal sein

Genau das ist der entscheidende Punkt: es geht um das Überschreiten des letzten bis dahin gültigen ATHs und nicht um's Kaufen auf einem Preisniveau weit drüber...

Den Unterschied wollten vor 4 Wochen schon viele nicht sehen...

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb mogger:

...Den Unterschied wollten vor 4 Wochen schon viele nicht sehen...

Wie lange hat eigentlich @siwun noch Stubenarrest? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Exodus:

Wie lange hat eigentlich @siwun noch Stubenarrest? ;)

Lass uns doch lieber beim Thema ATH bleiben, das hat so schön die Jammerei verdrängt :P

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Heineken:

Es reicht wenn ich 2x nachkaufe, wenn ich meine es ist für mich am Günstigen!

Außerdem beachte ich bei den Aktien das diese Zukunftsorientiert sind. Diese müssen einfach Sinn machen. @Stefan129  hat ja schon eine genannt mit dem Bee VectoringWas noch kommen wird ist eben Wasserstoff. Aber egal hier ist der Coin Prognose Thread!

 

[[[[ "BTC muss erst mal aus den Löchern kommen! Erzählt und gezeigt durch Diagramme ist viel. Ich hab genug drin, dass ich vom Kuchen dann was abbekomme! Aber es muss mal was kommen! Ich sehe leider nach dem Halving von LTC auch nichts und ich hab mein Bestand von einigen LTC (von 2018). Es hieß auch das LTC wie Silber wäre....aber nichts. Wie Socken die im Eck liegen und noch mehr herum stinken!

Es wird einfach von der breiten Masse nicht Akzeptiert! Das ist ein grundlegendes Problem. Da werden wir wenige auch nicht wirklich  mitreden können. Abgesehen von dem so gesagten Dezentralen Netzwerk. Super geil. Aber wenn die 10 Wale schon wieder mehr haben wie der Rest  von uns, dann hat das mit Dezentral nichts mehr zutun! Weil dann wissen wir ja alle hier, wer hier wirklich bestimmt wo der Markt hingeht! "]]]]

 

 

 

Ich bin nicht frustriert wegen dem Kurs ...aber manchmal denkt man halt auch über solche Situationen nach und möchte jemand zum diskutieren haben :lol:

Ja, ist doch okay. Dafür ist das Forum da, das man sich austauscht und wenn es eine lange Durststrecke ist sich gegenseitig Mut macht. Oder eben, mal mit einem Schmunzeln oder Ironie sich gegenseitig hilft.

Bitcoin ist nicht LTC und ich bin mir sicher, das werden wir auch dieses und nächstes Jahr erleben.

Sonst, nichts gegen Aktien. Das ist aus meiner Sicht das Produktivvermögen, was Werte schafft. Ich haben den Aktien viel zu verdanken.

Erfahrungsgemäß sind die Aktien im Frühjahr stark und im Hochsommer/Herbst geht es abwärts. Vielleicht ist es auch dieses Jahr so. Vorrausgesetzt die Löcher werden immer wieder mit Notenbankgeld zugestopft. Bricht das weg, könnte es gewaltig abwärts gehen. Solange Katastrophenhausse. 😉

 

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Coins for fun:

Lass uns doch lieber beim Thema ATH bleiben, das hat so schön die Jammerei verdrängt :P

 

Gut. Also ein ATH ist ein Höchstpunkt eines Kurses zu einem ganz bestimmten Datum. Soweit klar. Die Frage ist doch: Was passiert NACH dem ATH? Steigt der Kurs weiter oder fällt er danach? Nur als Beispiel, weil es eben gerade ein paar Tage her ist: BSV hatte sein ATH bei 441 USD am 14. Januar. Wer sagt, dass es nicht weitergehen würde? Auf 500 oder 700 oder 1000? Das ist die Kunst, zu sagen, was mache ich an einem ATH? Kaufen, verkaufen, Halten?

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Axiom0815:

Ja, ist doch okay. Dafür ist das Forum da, das man sich austauscht und wenn es eine lange Durststrecke ist sich gegenseitig Mut macht. Oder eben, mal mit einem Schmunzeln oder Ironie sich gegenseitig hilft.

Bitcoin ist nicht LTC und ich bin mir sicher, das werden wir auch dieses und nächstes Jahr erleben.

Sonst, nichts gegen Aktien. Das ist aus meiner Sicht das Produktivvermögen, was Werte schafft. Ich haben den Aktien viel zu verdanken.

Erfahrungsgemäß sind die Aktien im Frühjahr stark und im Hochsommer/Herbst geht es abwärts. Vielleicht ist es auch dieses Jahr so. Vorrausgesetzt die Löcher werden immer wieder mit Notenbankgeld zugestopft. Bricht das weg, könnte es gewaltig abwärts gehen. Solange Katastrophenhausse. 😉

 

Axiom

Was ich meine ist, dass ich nun das letzte mal größere Summen in den BTC stecken werde. Dann verteile ich mal ein wenig meine Investitionen! Da bekanntlich ja Kleinvieh auch Dreck macht :D

Wo ich mich gerade bisschen eingelesen habe ist bei dem Nem Coin. Der ist auch sehr interessant und anderem das man in der Art einen eigenen Coin auf derer Basis machen kann! Da möchte ich mich mal etwas genauer Informieren ^^ Ich hatte da zu einem Coin ja auch mal eine Idee :D

 

Die Welt der Kryptos ist groß und wir werden ja noch sehen, wer überleben wird. Meistens diese, die sich am schnellsten anpassen können :P 

bearbeitet von Heineken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

...BSV hatte sein ATH bei 441 USD am 14. Januar. Wer sagt, dass es nicht weitergehen würde? Auf 500 oder 700 oder 1000? ...

Nach dem ATH ist vor dem ATH. ;) 

In dem Fall am Beispiel der 500: sobald der Kurs bei 441,01 USD steht ist das alte ATH bei 441,- USD Geschichte. Jeder Cent in Richtung 500 ist ein neues ATH. 

Die Kunst ist es zu wissen wann diese immer neuen ATH´s wieder länger pausieren bzw. korrigieren. Denn das letzte ATH vor dieser längeren Pause bzw. Korrektur ist der perfekte Verkaufszeitpunkt. Hat man den erwischt kann mann entspannt auf "buy same for half, or less" warten. ;) 

 

vor 2 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

...Das ist die Kunst, zu sagen, was mache ich an einem ATH? Kaufen, verkaufen, Halten?

Eine Frage der Einstellung. Ich weiß ganz genau was ich bei einem neuem BTC ATH tun werde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Exodus:

Nach dem ATH ist vor dem ATH. ;) 

In dem Fall am Beispiel der 500: sobald der Kurs bei 441,01 USD steht ist das alte ATH bei 441,- USD Geschichte. Jeder Cent in Richtung 500 ist ein neues ATH. 

Die Kunst ist es zu wissen wann diese immer neuen ATH´s wieder länger pausieren bzw. korrigieren. Denn das letzte ATH vor dieser längeren Pause bzw. Korrektur ist der perfekte Verkaufszeitpunkt. Hat man den erwischt kann mann entspannt auf "buy same for half, or less" warten. ;) 

 

Eine Frage der Einstellung. Ich weiß ganz genau was ich bei einem neuem BTC ATH tun werde. 

Ich auch....weil es wird definitiv wieder Fallen :lol:  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Gut. Also ein ATH ist ein Höchstpunkt eines Kurses zu einem ganz bestimmten Datum. Soweit klar. Die Frage ist doch: Was passiert NACH dem ATH? Steigt der Kurs weiter oder fällt er danach? Nur als Beispiel, weil es eben gerade ein paar Tage her ist: BSV hatte sein ATH bei 441 USD am 14. Januar. Wer sagt, dass es nicht weitergehen würde? Auf 500 oder 700 oder 1000? Das ist die Kunst, zu sagen, was mache ich an einem ATH? Kaufen, verkaufen, Halten?

Rainer

Es ist eben immer alles entscheident, was da drin ist. Beim BSV Pump haben alle schnell die letzten Reste rausgekramt und verkauft. Wer da wieder erlebt hat, wie lange man warten musste (Bestätigungen), bis man dann endlich verkaufen kann, dem war klar, das es der Coin auf keinen Fall ist.

Das alles entscheidene ist also immer, was ist drin! Man muss sich also damit beschäftigen und es ganz persönlich Werten. Denn zum Schluß trifft es auch ein ganz persönlich.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Exodus:
vor 27 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

...Das ist die Kunst, zu sagen, was mache ich an einem ATH? Kaufen, verkaufen, Halten?

Eine Frage der Einstellung. Ich weiß ganz genau was ich bei einem neuem BTC ATH tun werde. 

Is ja nicht schwer, so wie man gestaffelt einkauft wird gestaffelt rausgegangen. Nach der Schlacht kann man die Toten zählen und entscheiden wie es weitergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Heineken:

Ich auch....weil es wird definitiv wieder Fallen :lol:  

Hier was zum Thema "fallen nach einem neuen ATH":

 

 

Das neue ATH war erreicht:

Am 4.1.2017 um 19:13 schrieb boardfreak:

neues usd ath (btc-e) :)

 

Es war sofort von einem kommenden Crash die Rede:

Am 4.1.2017 um 19:52 schrieb ngt:

Das Level, auf das der Kurs nach dem bevorstehenden Crash zurückfallen wird. B)

 

Es wurde gezweifelt:

Am 4.1.2017 um 19:58 schrieb fjvbit:

ich glaube auch, das kann kaum Bestand haben....

Eine Korrektur ist ja sowas von überfällig....

 

Aber es wurde dann verstanden und gekauft, kurz nach dem ATH von ca. 1150,-:

Am 11.1.2017 um 13:41 schrieb fjvbit:

so, ich habe mal ein paar gestaffelte Kaufaufträge eingestellt (1. ist ausgeführt). Vielleicht klappt es ja wieder :D

Und dann ging es erst so richtig los! ;) :

 

Am 11.6.2017 um 17:37 schrieb Sockenbart:

ding ding ding

https://bitcoinwisdom.com/markets/bitfinex/btcusd

3k auf finex.. :rolleyes:

Am 2.9.2017 um 09:28 schrieb SkaliertDoch:

Immer wenn Board was von Bewegung schreibt, geht's runter. "Ding ding ding" = reich werden, "Bewegung" = Geduld haben.

Eigentlich ganz einfach.

Am 18.9.2017 um 14:31 schrieb matthiasftl:

Jetzt möcht ich auch mal. Ding ding ding.... Finex 4000$

Am 27.9.2017 um 12:18 schrieb Babolero:

Ding Ding Ding:D

Am 2.11.2017 um 11:40 schrieb matthiasftl:

Und genau das ist die Spirale die immer weiter nach oben geht. Gewinne realisieren und neu einsteigen. Darum gehts immer weiter nach oben.

DING DING DING 7100 US$ 100$ in 30 Minuten.

Am 16.11.2017 um 19:59 schrieb MieloMelo:

ding ding ding 7800 auf finex gebrochen!

Am 29.11.2017 um 22:57 schrieb Gärtner:

äh DING DING DING (wieder) 10.000$ Coinbase & Bitstamp & Bitfinex - alles wird gut :)

Am 6.12.2017 um 23:52 schrieb matthiasftl:

DING DING DING!!!.....Bit"pump" 17.500 US$ !!!!

Pro 10 Sekunden 100$ nach oben weiter

tbc... ;) 

bearbeitet von Exodus
  • Love it 3
  • Haha 3
  • Thanks 1
  • Like 5
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Exodus:

Hier was zum Thema "fallen nach einem neuen ATH":

 

 

Das neue ATH war erreicht:

 

Es war sofort von einem kommenden Crash die Rede:

 

Es wurde gezweifelt:

 

Aber es wurde dann verstanden und gekauft, kurz nach dem ATH von ca. 1150,-:

Und dann ging es erst so richtig los! ;) 

und das ist wo ich mir  eigentlich sage...ich kaufe nicht, wenn er steigt sondern wenn ca. bei .10% liegt. Und seit letztem Jahr klappt das gut ^^ 

 

Geduld eben...aber eben nicht die Geduld das der BTC 100.000 knackt ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb PeWi:

Auch nach fast drei Jahren "Erfahrung" bin ich davon weiterhin nicht überzeugt. @coinflipperhatte vor etlichen Monaten ebenfalls ähnliches Unbehagen ausgedrückt.

Meine Lieblingstheorie ist weiterhin sowas wie die Dual-Momentum-Methode aus der Aktienwelt, auch, wenn meine Bots das 2019 überhaupt nicht vernünftig hinbekommen haben.

Die Idee in Kürze:

a) Performt ein Alt gegenüber BTC?
   - wenn ja, dann merke ihn vor
   - wenn nein, dann merke BTC vor

b) Performt das vorgemerkte gegen USD (bzw EUR)?
   - wenn ja, dann kaufe das vorgemerkte
   - wenn nein, dann wechsle in Cash (USD bzw EUR)

Das spielt sozusagen die beiden Bezugssysteme BTC und FIat gegeneinander aus. Das in Cash Gehen enspricht einem Shorten mit Hebel Eins, man vermehrt also auch dabei BTC.

mMn. verdient man wesentlich! mehr, wenn man sich als Bezugssystem USD hernimmt. Man braucht eine Konstante Größe, auf die man sich beziehen kann. Der BTC ist zu volatil. Nehmen wir heute $VIBE als Coin her. Er stieg bis zu 6 % gegen BTC im heutigen daily und ist aber nun 0,42% im Minus gegen USD. Bester Einstiegszeitpunkt war 14:00 gegen BTC, aber der BTC selbst fiel dann immer noch, sodass ein maximaler Gewinn in einem kurzen Zeitraum von vielleicht 2% da war und das nur für 1h oder so.

Ihr könnt mMn gegen Muscheln vergleichen, oder gegen Gold oder was auch immer, was man erreichen will, ist eine Wert-Vermehrung, egal wie ausgedrückt. Da der USD relativ Wertstabil ist, ist das die Basisgröße. Ich für meinen Teil schaue seit Monaten IMMER den umgerechneten USD-Chart eines alts an bevor ich den handle und nie mehr nur den BTC-Chart.

Es gibt für mich keine Basis-Größe BTC. Wie soll das denn auch gehen, wenn dieser allein heute 3,2% verloren hat. Nochdazu rechne ich auch anders. 3,2% Verlust am btc, bedeutet für mich, dass nur altcoins, die mehr als 3,2% gewonnen haben, heute gestiegen sind, der Rest ist in Wahrheit im Minus und dann sehen wir, wie immer eigentlich an roten Tagen, dass vielleicht weniger als ein Dutzend positiv waren, der Rest liegt im Minus.

Nochdazu trade ich kaum noch altcoins, weil die so langsam sind. Ich handle mit Hebel coins gegen USD. 3% Bewegung im BTC würde bei x5 15% bedeuten. Welcher altcoin hat sich heute 15% bewegt gegen USD? Nur ENJ und COCOS, wobei COCOS nicht zählt weil der bei 7 sats ist. D.h. eigentlich keiner. Wenn ich nun den größten mit Hebel handelbaren Coin anschaue, dann war das heute ETC mit -9%, diesen mit x5 shorten hätte 50% bedeutet an einem Tag.

Wie lange wartest du auf einen altcoin in letzter Zeit, dass er 50% fährt? Da musst du schon echt gut charten, einen guten und passenden Einstieg finden und dann fährt der eventuell über 7 Tage 50%...

Auch wenn man nicht ETC 50% gemacht hätte, sondern nur 5% irgendwo, hast 50% immer noch schneller zusammen, als wenn du hoffst den besten alt-trade zu erwischen. Ich für meinen Teil, rechne Bewegungen nun, in mögliche Gewinne gegen USD und bin meistens nur in USD. Heute habe ich keinen Trade gemacht, weil ich keine Zeit hatte, aber ich wette mit der Seitenlinie war ich immer noch besser dran, als die meisten.

bearbeitet von coinflipper
  • Thanks 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie scheine ich auch die chinesische Grippe zu haben, keiner versteht was ich will.

Ich wollte eigentlich mit dem ath fragen, ob das nun auch für Aktien gilt. der dax hatte gestern sein ath. So, nach dem hier aufgeführten zitat heißt das nun, man sollte jetzt in den dax investieren oder nicht?

Oder war das Zitat nur auf Kryptos bezogen.

So vielleicht hat es jetzt jemand verstanden!

  • Haha 1
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was sehr interessant an altcoin aktuell ist, wenn wir schon drüber reden, dann sind das deren USD-Charts: viele schauen genau so aus:

https://imgur.com/a/zm64KyR

und gegen BTC schauen sie so aus, als wäre sie am Boden.

Das ist ein gutes Anzeichen dafür, dass mMn in den kommenden Tagen immer wieder vereinzelt coins mal ausbrechen und so 15-50% pumps machen können. Diese laufen auch etwas gegensätzlich zum BTC aktuell. Das liegt daran, dass wenn btc fällt, die aber gegen USD ausbrechen, sie logischerweise umso mehr gegen btc steigen, wenn btc fällt. Es korreliert gut.

Nun hat man aber das Problem mit dem Zeitfenster…

Je mehr man drüber nachdenkt, also ich, desto eher komme ich zum Schluss, dass altcoins handeln, außerhalb von echt guten und klaren Setups, ziemlich schwierig ist. Sollte alt-season ausbrechen, was durchaus bald passieren kann, dann ist es natürlich einfach und auch ich springe dann auf Züge auf. Es ist nicht schwierig, weil es schwierig ist, es ist nur langsam und bevor ich in ein altcoin-trade gehe und ewig warte, dass sich der bewegt, schaue ich lieber von der Seitenlinie zu und schieße genau dann, mit leverage, wenn ich das setup für sehr wahrscheinlich halte.

In letzter Zeit handle ich viel Dash, weil der in kleinen Zeiteinheiten sich gut bewegt. Alleine von 19:00 bis jetzt hätte man 3 gute Signale bekommen können, mit Bewegung von 2x 1% und 1x 3% … mit leverage ist das mehr als genug. Es reduziert meine Bildschirmzeit, es macht mich komplett immun gegen den Preis und ich muss nicht 180 Coins anschauen... Mir ist der Preis von BTC, DASH und co vollkommen egal.

EDIT: zur Veranschaulichung, macht euch in tradinview eine Liste mit allen Trading-Paaren, die man auf eurer Exchange handeln kann. btc und USD-Paare. Man kann die Liste dann auf der Seite sortieren, nach Gewinner und Verlierer. Heute liegt auf Platz 3 der Gewinner BEARUSDT (das ist ein X3 Short bei binance). Ein ziemlich interessantes Trading-Paar für all die, die nicht gehebelt handeln wollen, es aber dann doch tun können :) Das zeigt genau was ich meinte. Zum besten Play gehörte es btc zu shorten, oder diesen X3-Trading-Paar zu handeln. Gäbe es einen X3 auf ETC dann wäre der, der beste Coin des Tages gewesen.

@PeWi wenn du einen bot baust, dann bringe ihm bei, nichts zu tun. Nichts zu tun, ist wichtig.

 

bearbeitet von coinflipper
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb coinflipper:

mMn. verdient man wesentlich! mehr, wenn man sich als Bezugssystem USD hernimmt. Man braucht eine Konstante Größe, auf die man sich beziehen kann.

Ja, und da brauch man gar nichts machen EZB und FED schütten ja ständig neues Geld in den Markt. Kurse werden hochgekauft. 

FIAT mit seiner Inflation ist ein Garant für "Gewinn". Wenn auch nur die Zahlen auf den Scheinen sind.

Simbabwe ist da ganz führend. Die Leute sind da alle schwer reich!

164066701_100TrillionSchein.jpg.fbda357a2e91086ef4d82071133b16aa.jpg

Also, weiterhin viel Glück bei der Anlage. 

Axiom

 

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Axiom0815:

Also, weiterhin viel Glück bei der Anlage. 

Du verstehst den Ansatz falsch. Ich rede von Wertsteigerung. Ich steigere Werte. Du kannst sie ausdrücken, wie du willst. Aber mit mehr USD kann ich in meiner "realen" Welt mir jeder Zeit mehr BTC kaufen... Wenn der BTC nämlich an Wert verliert, dann kann ich durch das halten von Papiergeld mir mehr BTC kaufen. 

Du kannst nicht sagen, wie viel ein BTC Wert ist, außer du hast eine Skala daneben, dessen Einheiten "genormt" sind, oder aber du vergleichst BTC mit irgendwas anderes.

Als Beispiel: Wenn wir alle einen Ball (jeder einen anderen) haben und um die Wette diesen Ball weit werfen, dann wissen wir wer gewinnt, in dem wir einfach nachschauen, wessen Ball am weitesten vorne ist. Ob du dann auf den Boden einen metrische Skala, eine Zoll-Skala, oder irgendwelche Stecken in regelmäßigen Abständen steckt, als Bewertung ist das irrelevant. Was zählt ist, wer am weitesten geworfen hat. Du hängst dich an der Skala auf, betrachtest aber immer nur den Ball und nicht den Weitwurf.

bearbeitet von coinflipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Axiom0815:

Ja, und da brauch man gar nichts machen EZB und FED schütten ja ständig neues Geld in den Markt. Kurse werden hochgekauft. 

FIAT mit seiner Inflation ist ein Garant für "Gewinn". Wenn auch nur die Zahlen auf den Scheinen sind.

Simbabwe ist da ganz führend. Die Leute sind da alle schwer reich!

164066701_100TrillionSchein.jpg.fbda357a2e91086ef4d82071133b16aa.jpg

Also, weiterhin viel Glück bei der Anlage. 

Axiom

 

Alles schön und gut Mark Friedrich ist echt ein cooler Typ und er hast echt viele Fakten etc. Aber in meinem Urlaub hab ich mich ein wenig mit dem Beschäftigt und der redet echt schon seit 8 Jahren das selbe. Im letzten Buch nannte er eine Zeitspanne, wann wie wo was Anfangen sollte! Man merkt es schon an den Negativ Zinsen, die wir schon zahlen müssen bald auf unseren Konto.

Ich war mir auch am überlegen....bevor an so einem Mann Recht gibt ( einem einzelnen) da wird Europa denke ich doch eher die Schulden erlassen. Weil wo würde man enden, wenn jemand das Ende des Fiat System herauf beschwören hat lassen?

  • Love it 1
  • Sad 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb timbosambo:

Irgendwie scheine ich auch die chinesische Grippe zu haben, keiner versteht was ich will.

Ich wollte eigentlich mit dem ath fragen, ob das nun auch für Aktien gilt. der dax hatte gestern sein ath. So, nach dem hier aufgeführten zitat heißt das nun, man sollte jetzt in den dax investieren oder nicht?

Oder war das Zitat nur auf Kryptos bezogen.

So vielleicht hat es jetzt jemand verstanden!

Konkrete Frage, konkrete Antwort.

Schau Dir den DAX Chart an für 1 Jahr.

Das ATH ist jetzt nicht eine Schranke, um alte Widerstände zu überwinden, also aus einer Korrektur gestärkt hervorzugehen, sondern mehr eine Folge von immer wieder neuen Hochs! Hier gilt die Regel nicht. Das erste Hoch wäre im Februar 2019 gewesen und Du siehst, wie es danach auch gestiegen ist.

Zoomen wir zurück und gehen wir auf 3 Jahre. Wir sehen ein Hoch im Jan 2018 und danach die Korrektur. Der Dax hat jetzt dieses alte Hoch überwunden. Hier würde die Regel ein Signal zum Einstieg geben.

Zoomen wir noch weiter zurück bis Januar 2010. Wir sehen, dass es unter Schwankungen eigentlich immer aufwärts geht. Die Regel kann man nicht anwenden.

Also je nach den verschiedenen Zeitfenstern haben wir unterschiedliche Sichtweisen. Du musst Dein eigenes Zeitfenster finden.

Aber man sollte eine Kaufentscheidung nicht nur von einer Regel abhängig machen. 

Zur Katastrophenhausse würde ja schon viel geschrieben. Man kann also noch die Welle mitreiten. Wahrscheinlich wird ein böser Absturz folgen und die Kunst ist vorher raus zu sein.

Ich gehe kaufe lieber wieder ein, nach den Crash, wo die Kurse sehr billig sein werden, und man sieht, wer oder was überhaupt überlebt hat. Solange wichte ich den "sicheren Hafen" höher.

Axiom

 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch ein Beispiel @Axiom0815 … die Definition von Wert ergibt sich immer durch den Handel. USD oder BTC sind immer nur das Wert, was der andere bereit ist zu zahlen. Du sammelst BTC, um den Wertverlust von FIAT entgegen zu wirken. Was legitim ist, aber der aktuelle Wert, die Momentaufnahme, ist es, was ausschlaggebend ist UND dann die Menge dessen, was du davon besitzt. Dass auf einem Geldschein 100000000 Nullen drauf sind, sagt nichts aus, wenn man entsprechend viele von diesen Scheinen besitzt. Vielleicht sammle ich USD, das irgendwann minimal an Wert haben wird, aber solang ich verflucht viel davon sammle, mehr als den Werteverlust, fahre ich gut.

EDIT: Wenn du sagen wir mal 10 btc hast, die aktuell einen Wert von 84k USD haben und wenn dann der USD krachen geht und ein Dreck Wert sein wird, dann werden deine 10 BTC möglicherweise 10 Millionen USD Wert sein... aber dessen Wert wird vielleicht immer noch der Gleiche sein. Das kann passieren. Und dann kannst du dir um 10 btc, eventuell das Gleiche, oder weniger, als heute kaufen, auch wenn sie 10 Millionen USD Wert sein sollten. Denk mal drüber nach ;) 

Es kann sein, dass wenn du dir heute keine Wohnung um 10 btc kaufen kannst, es dann in der Krise auch nicht möglich sein wird, wenn die Krise ein Verfall des FIAT-System bedeuten sollte.

Du wirst eine Wertsteigerung nie ohne Handel erreichen ;) 

bearbeitet von coinflipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb coinflipper:

Und noch ein Beispiel @Axiom0815 … die Definition von Wert ergibt sich immer durch den Handel. USD oder BTC sind immer nur das Wert, was der andere bereit ist zu zahlen. Du sammelst BTC, um den Wertverlust von FIAT entgegen zu wirken. Was legitim ist, aber der aktuelle Wert, die Momentaufnahme, ist es, was ausschlaggebend ist UND dann die Menge dessen, was du davon besitzt. Dass auf einem Geldschein 100000000 Nullen drauf sind, sagt nichts aus, wenn man entsprechend viele von diesen Scheinen besitzt. Vielleicht sammle ich USD, das irgendwann minimal an Wert haben wird, aber solang ich verflucht viel davon sammle, mehr als den Werteverlust, fahre ich gut.

 

Na ich meine, dass Du eher meinst durch Trading mehr Gewinn zu machen als den Wertverlust in FIAT.

Das ist dann okay. Kommt aber immer darauf an, in welchen Boot man sitzt.

Du bist vielleicht mit paar 100 Dolar untetwegs und kannst mit ein kleinen Motorboot immer schnell von A nach B flitzen. Ich sitze auf ein Öl-Tanker, der allein zum Stoppen km braucht.

So ist natürlich die Sichtweise verschieden. Logo!

Pass nur auf, dass Du nicht irgendwann vor mein Bug kommst. Mit meinen Tanker kann ich nicht bremsen. Und das geht den Kapitänen auf  anderen Tankern genau so. 😉

Machst Du Deine Sache gut, wird Dein Schiff auch langsam immer größer. Also schon mal auch mit der anderen Sichtweise vertraut machen, dass es zur keinen Kollision kommt. Gerammt und blub blub,  weg ist er. Und auf den Tanker bekommt es keiner mit.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Haha 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fällt eigentlich einem von euch auf, das seit kurzer Zeit wieder sehr viel Pinke in Altcoins aka Shitcoins gepumpt wird?

Ab und an überkommt es mich und ich Zoome auf coin360.com hinein — und noch weiter hinein, immer tiefer wie Alice im Wunderland.

Da gehen sie hin die BTC. Und später fließen sie wieder zurück. Wie an der Ostsee wo ich mich gerade noch befinde. — Kein Stillstand.

Note: SHVR +444%; ZPR +130%; BSTN +98%; ORS +90%; ... etc.

PS. Take it easy — easy like sunday morning. ;o))

bearbeitet von ..::. o.Z.o.n.e .::..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.