Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 48 Minuten schrieb Place75:

Schau Dir die Staking-Coins allesamt an und wie sich deren Wert gegen BTC entwickelte.

Je mehr Coins erzeugt werden, desto weniger sind die dann wert.

Eigentlich logisch solange die Gesetze der Marktwirtschaft nicht auf andere Weise ausgehebelt werden.

Aber vorsicht! In der Anfangsphase steigt der Wert der Stakingcoins weil die Nachfrage groß ist, denn jeder will die staken. In der zweiten Phase stabilisiert sich der Kurs (hier gehört der Mist verkauft!!!). In der dritten Phase fließen die Stakingerträge ins Orderbuch und sorgen für fallende Kurse. In der letzten Phase sind es diejenigen, die frühzeitig ihr Kapital rausgezogen hatten und nur noch Freecoins im Staking haben. Sie haben nix zu verlieren und gewinnen mit jedem Stakingertrag. Diese Erträge werden für geringste Erlöse verkauft und hämmert den Kurs in Grund und Boden.

.... nur Coins, die tatsächlich einen Usecase haben (Dash, ETH2.0, etc.), sind geringfügig weniger riskant.

  • Love it 2
  • Confused 1
  • Thanks 2
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Jokin said:

In der letzten Phase sind es diejenigen, die frühzeitig ihr Kapital rausgezogen hatten und nur noch Freecoins im Staking haben. Sie haben nix zu verlieren und gewinnen mit jedem Stakingertrag. Diese Erträge werden für geringste Erlöse verkauft und hämmert den Kurs in Grund und Boden.

Das stimmt aufgrund des deutschen Steuerrechts leider nicht unbedingt.

Für die Steuer zählt der Wert beim Zufluss (d.h. zu dem Moment, an dem der Stakingzuwachs an das Stakingkonto oder die Stakingwallet ausgeschüttet wird), beim späteren Verkauf erhält man aber nur den "in Grund und Boden gehämmerten Kurswert", also u.U. deutlich weniger, als man versteuern muss.
Insofern ist es sehr empfehlenswert, auf das Compounding zu verzichten (auch wenn der Zinseszinseffekt noch so lockt) und jeglichen Stakingzuwachs sofort zu verkaufen, bevor der Kurs merklich absacken kann.

bearbeitet von PeWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen. 

Ich glaube die Neuzugänge in die Kryotowelt sind immens. 

Mein Bruder hat gestern vier Stunden versucht das KYC per Video Ident zu durchlaufen.

Keine Chance, Warteschleife und dann ab auf die Warteliste.

 

Edit...letztes Jahr im Sommer wollte er von "dem Krytozeug" nichts wissen.

 

bearbeitet von Comtex
Nachtrag
  • Haha 1
  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Comtex:

Guten Morgen. 

Ich glaube die Neuzugänge in die Kryotowelt sind immens. 

Mein Bruder hat gestern vier Stunden versucht das KYC per Video Ident zu durchlaufen.

Keine Chance, Warteschleife und dann ab auf die Warteliste.

 

Edit...letztes Jahr im Sommer wollte er von "dem Krytozeug" nichts wissen.

 

Das kann tausend andere Gründe haben mit dem KYC  ;) vielleicht auch alle CallCenter in China und unter Quarantäne, egal was aber vom Hype ala 2017 sind wir MEINER MEINUNG nach noch weit weit entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Comtex:

Ich glaube die Neuzugänge in die Kryotowelt sind immens. 

  

vor 2 Minuten schrieb mawa73:

Das kann tausend andere Gründe haben mit dem KYC  ;) vielleicht auch alle CallCenter in China und unter Quarantäne, egal was aber vom Hype ala 2017 sind wir MEINER MEINUNG nach noch weit weit entfernt.

https://pbs.twimg.com/media/EQeu_UbX0AEVJpo?format=jpg&name=4096x4096

Meilen entfernt.

bearbeitet von Farnsworth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwelche Prognosen zum aktuellen Rücksetzer? Gibt es einen Chart in dem man sieht wie weit es zurück gehen könnte bevor es wieder steigt (also als trend)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Danielsun:

Irgendwelche Prognosen zum aktuellen Rücksetzer? Gibt es einen Chart in dem man sieht wie weit es zurück gehen könnte bevor es wieder steigt (also als trend)?

Das gibt es 1000 verschiedene Meinungen. Guck mal in Bro´s Topic, Stefan Bode Tradingview, Alessio Rastani Youtube.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb PeWi:

Das stimmt aufgrund des deutschen Steuerrechts leider nicht unbedingt.

Für die Steuer zählt der Wert beim Zufluss (d.h. zu dem Moment, an dem der Stakingzuwachs an das Stakingkonto oder die Stakingwallet ausgeschüttet wird), beim späteren Verkauf erhält man aber nur den "in Grund und Boden gehämmerten Kurswert", also u.U. deutlich weniger, als man versteuern muss.
Insofern ist es sehr empfehlenswert, auf das Compounding zu verzichten (auch wenn der Zinseszinseffekt noch so lockt) und jeglichen Stakingzuwachs sofort zu verkaufen, bevor der Kurs merklich absacken kann.

Das ist natürlich korrekt - da weltweit die Steuergesetzgebung jedoch unterschiedlich ist, hatte ich das vernachlässigt.

Würden Staking-Erlöse direkt wieder in Fiat umgewandelt, wird das natürlich umso kritischer für den Kurs.

Richtige Scam-Projekte animieren ihre Community natürlich ihre Erträge möglichst direkt wieder in ihre Stakingunits einzulagern und bloß nix an die Exchanges zu senden.

vor einer Stunde schrieb Comtex:

Guten Morgen. 

Ich glaube die Neuzugänge in die Kryotowelt sind immens. 

Mein Bruder hat gestern vier Stunden versucht das KYC per Video Ident zu durchlaufen.

Keine Chance, Warteschleife und dann ab auf die Warteliste.

 

Edit...letztes Jahr im Sommer wollte er von "dem Krytozeug" nichts wissen.

 

Ja, ich nehme auch einen immensen Zustrom an Neulingen wahr.

vor 7 Minuten schrieb Danielsun:

Irgendwelche Prognosen zum aktuellen Rücksetzer? Gibt es einen Chart in dem man sieht wie weit es zurück gehen könnte bevor es wieder steigt (also als trend)?

Es könnte auf 9.000 USD zurück gehen. Oder auf 8.000 USD.

Oder auf jeden anderen beliebigen Wert je nachdem wie der TA-Wahrsager seinen Fib-Fächer aufzieht und welchen Zeitraum er betrachtet.
Oder welche lustigen Kaffeesatzformationen er im Chart entdeckt.

Und nein, ich will die TA nicht ins Lächerliche ziehen. Handlesen, Astrologie und FlatEarther sind alles anerkannte Randgruppen mit ihrer Daseinsberechtigung. Und jeder bringt Aspekte, die für jeden komplett einleuchtend sind:

- Aus dem absteigenden Dreieck bricht es nach oben aus
- Am Ende des Lebens erwartet uns der Tod
- Meine Wasserwaage kippelt nicht, dat is flach

 

  • Haha 3
  • Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Jokin:

Und nein, ich will die TA nicht ins Lächerliche ziehen....

Nein natürlich nicht Jokin 😉

Machts wie Jokin, einfach kaufen bevor es hochgeht und verkaufen bevor es runtergeht.

Is doch total easy. Ihr Amateure!

P.S. und falls ihr euch jetzt fragt wie man entscheidet, wie er das ohne TA macht: Flaschendrehen, am besten mit 30 Flaschen, erhöht die Wahrscheinlichkeit.

P.P.S ich möchte Flaschendrehen damit nicht diskreditieren!

bearbeitet von Farnsworth
  • Haha 13
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Farnsworth:

P.P.S ich möchte Flaschendrehen damit nicht diskreditieren!

Vermutlich auch eine anerkannte Randgruppe? 😇🙃

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Farnsworth:

wie er das ohne TA macht: Flaschendrehen, am besten mit 30 Flaschen, erhöht die Wahrscheinlichkeit.

Hm, ist Nutzung von 30 statt 1 Flasche nicht auch schon wieder eine Form der TA?

  • Haha 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Jokin:

Das ist natürlich korrekt - da weltweit die Steuergesetzgebung jedoch unterschiedlich ist, hatte ich das vernachlässigt.

Würden Staking-Erlöse direkt wieder in Fiat umgewandelt, wird das natürlich umso kritischer für den Kurs.

Richtige Scam-Projekte animieren ihre Community natürlich ihre Erträge möglichst direkt wieder in ihre Stakingunits einzulagern und bloß nix an die Exchanges zu senden.

Ja, ich nehme auch einen immensen Zustrom an Neulingen wahr.

Es könnte auf 9.000 USD zurück gehen. Oder auf 8.000 USD.

Oder auf jeden anderen beliebigen Wert je nachdem wie der TA-Wahrsager seinen Fib-Fächer aufzieht und welchen Zeitraum er betrachtet.
Oder welche lustigen Kaffeesatzformationen er im Chart entdeckt.

Und nein, ich will die TA nicht ins Lächerliche ziehen. Handlesen, Astrologie und FlatEarther sind alles anerkannte Randgruppen mit ihrer Daseinsberechtigung. Und jeder bringt Aspekte, die für jeden komplett einleuchtend sind:

- Aus dem absteigenden Dreieck bricht es nach oben aus
- Am Ende des Lebens erwartet uns der Tod
- Meine Wasserwaage kippelt nicht, dat is flach

 

du hats die Wünschelrute, den Pendel und die Geomanten sträflich ignoriert !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Hagen Skolik:

Klaus erläutert mir gerade einen 

seiner größten Fehler beim Traden :

Selbstüberschätzung.....

Danach drängt er mich zu folgendem Trade :

ETH long ab 224,- $

SL  220,- $

Target 1   250,- $

Todsicher, sagt er......

( Keine Kaufempfehlung )

:)

Prost

Noch ein Kalenderspruch :

Keine Sufftrades !!

:)

Oder auf jemanden hören,

der auch stramm ist wie ein Amtmann......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Longbrearh:

Also wenn du es schreibst muss ich noch schnell all in ? 🙈

Das ist eine ganz Einfache Sache: 

Wer den Braten gerochen hat, ein paar Kohlen zusammenkratzt und Erfolg hat, super!

Wer den falschen Riecher hatte, verzockt, naja Lehrgeld bezahlt und abgeschrieben, das Leben geht weiter.

Wer trotz besseren Wissens und vieler Informationen, die Chance seines Lebens verpasst, sehr sehr bitter, für sehr lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Franz:

 

Oder gibt es eine andere Erklärung das 1000 Coins von heute auf morgen alle zeitgleich steigen, egal was für Techniken dahinter stecken?

Ja. Die werden primär gegen btc gehandelt - that's it

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit langer Zeit entwickeln die Alts mal wieder ein eigenständiges Leben. BTC Dominanz sinkt weiter. Da können sich die Alt Hodler freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Schau Dir die Staking-Coins allesamt an und wie sich deren Wert gegen BTC entwickelte.

Je mehr Coins erzeugt werden, desto weniger sind die dann wert.

Eigentlich logisch solange die Gesetze der Marktwirtschaft nicht auf andere Weise ausgehebelt werden.

Aber vorsicht! In der Anfangsphase steigt der Wert der Stakingcoins weil die Nachfrage groß ist, denn jeder will die staken. In der zweiten Phase stabilisiert sich der Kurs (hier gehört der Mist verkauft!!!). In der dritten Phase fließen die Stakingerträge ins Orderbuch und sorgen für fallende Kurse. In der letzten Phase sind es diejenigen, die frühzeitig ihr Kapital rausgezogen hatten und nur noch Freecoins im Staking haben. Sie haben nix zu verlieren und gewinnen mit jedem Stakingertrag. Diese Erträge werden für geringste Erlöse verkauft und hämmert den Kurs in Grund und Boden.

.... nur Coins, die tatsächlich einen Usecase haben (Dash, ETH2.0, etc.), sind geringfügig weniger riskant.

muaha. Siehst du schon die Zukunft durch unsere Banken mit der Verwahrung von Kryptos!

Da werden wohl richtig einige Leute dann ausgebeutet und die Bank fährt fette Gewinne ein. Warts mal ab eh! Ich denke da wird noch so

richtig eine ALTcoins Rally kommen, da einige keine Ahnung haben Hauptsache Billig und viele Coins und auf Kursgewinne hoffen :lol: 

Ich bin gespannt.

Natürlich wird der Markt gedeckt von Bedarf und Nachfrage! 

Bitcoin = Vermögensspeicher + Erweiterung

DASH = schnelle Bezahlmöglichkeiten , wenige Gebühren , Global einsetzbar 

ETH = für die Industrie zu digitalisieren

etc etc.

Ich bin deswegen sehr gespannt, wie sich der Markt in den nächsten 5 Jahren entwickeln wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Place75:

Staking hat nichts mit Zins zu tun und sollte nicht zusammen in einen Topf geschmissen werden.

Beim Staking bekommt der "Stakholder", je nach Menge seiner Einlage einen kleines Stück vom Blockreward. Hält sich der Stakholder nicht an die Regeln des Netzwerks ist seine Einlage weg. Diese so erzwungene Leistung sichert das Netzwerk, so wie das der Energiebedarf bei PoW-Coins tut. Auch die ausgeschüttet Menge, also der Blockreward ist festgeschrieben. Verstehe also @Jokins Einwand nicht, dass PoS-Coins an der Grenze zum Scam sind.

Wenn jemand bei einem PoW-Coin wie eben Litecoin oder Bitcoin Zinsen anbietet, sollte man allerdings hellhörig werden und sich fragen woher denn diese zusätzlichen Coins kommen sollen.

Weiß jemand welche Coins in den Top20 aktuell mit PoS arbeiten? Mir fällt spontan nur Dash und vielleicht irgendwann mal ETH ein.

bearbeitet von Nick Simkop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Nick Simkop:

Weiß jemand welche Coins in den Top20 aktuell mit PoS arbeiten? Mir fällt spontan nur Dash und vielleicht irgendwann mal ETH ein.

Tezos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Farnsworth:

Nein natürlich nicht Jokin 😉

Machts wie Jokin, einfach kaufen bevor es hochgeht und verkaufen bevor es runtergeht.

Is doch total easy. Ihr Amateure!

P.S. und falls ihr euch jetzt fragt wie man entscheidet, wie er das ohne TA macht: Flaschendrehen, am besten mit 30 Flaschen, erhöht die Wahrscheinlichkeit.

P.P.S ich möchte Flaschendrehen damit nicht diskreditieren!

Na, wer ist denn da so angepiekst?

Und nein, ich drehe keine Flaschen - mir ist fast egal ob ich den nächsten Kauf bei 8.500 oder 9.500 Euro mache ... weiß eh niemand wie der Kurs weiter läuft.

Wer's doch weiß sollte dieses Wissen zum Reichwerden nutzen.

  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Nick Simkop:

Diese so erzwungene Leistung sichert das Netzwerk, so wie das der Energiebedarf bei PoW-Coins tut. Auch die ausgeschüttet Menge, also der Blockreward ist festgeschrieben. Verstehe also @Jokins Einwand nicht, dass PoS-Coins an der Grenze zum Scam sind.

Schau Dir die Coins an, dann wirst Du verstehen.

Oder probiere das Staking einfach mal aus - auch dann wirst Du es verstehen.

Wenn deren Code von PIVX abgeleitet ist, frage Dich wieso es diesen Copy-Paste-Coin gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.