Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 42 Minuten schrieb kater:

gleichzusetzen mit "habe ich doch schon vorher gewusst" und das lieber @TomsArt wäre dann auch Hellsehen oder?

ja na klar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jokin:

Hat der Fahrer es denn übertrieben?

Steht technisches Defekt.  Wenns stimmt, kann Lambo neues Lambo liefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Axmlm:

Steht technisches Defekt.  Wenns stimmt, kann Lambo neues Lambo liefern.

Kaufste billig, kaufste zweimal... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FÜR ALLE ;DIE ZU FAUL SIND ;SICH ÜBER COIVCID19),ENTWICkLUMGEN;INFORMATIONENN ÜBER IMPFUNGEN ETC; LINKS und n QUELLEN etc.pp. zu INFORMIEREN:

BbEREITS Am 22.April (!!!!!!!!) habe ich auf die Gefahr von Covid19 eindringlich hingewiesen und in weiteren Posts, Quellen,Links und Zitate , etc.pp.angegeben-

Es wurden daraufhin jedoch nimmer wieder/oder sehr oft  Irrelavantes,Laberposts und Nichtssagendes gepostet,

 

Daher mein Rückzug hier

 

  • Haha 2
  • Confused 9
  • Sad 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Australia Post Now Lets Customers Buy Bitcoin at Over 3,500 Outlets

https://www.coindesk.com/australia-post-now-lets-customers-buy-bitcoin-at-over-3500-outlets

The postal service will accept cash and card payments for digital currency purchases made via Bitcoin.com.au, a cryptocurrency exchange based in Cremorne, Victoria.

“This is a major milestone for digital currency in Australia and around the world. It proves that there are established businesses and organizations that want to learn about new technologies by doing, and not by blocking,” said the exchange’s CEO, Holger Arians.

  • Thanks 1
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb segeln:

 

 

Daher mein Rückzug hier

 

Mir tut es sehr leid...Deine Entscheidung 

werde dich vermissen,hab dich gerne gelesen 

  • Thanks 2
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 59 Minuten schrieb segeln:

Es wurden daraufhin jedoch nimmer wieder/oder sehr oft  Irrelavantes,Laberposts und Nichtssagendes gepostet,

 

Daher mein Rückzug hier

ehrlich ? ich habs nicht verstanden.

Aber Danke das Du nicht alle Deine 4000 Beiträge hier nochmal drangehängt hast.

 

Die Einen sehen in Covid19 eine grosse Gefahr (für sich persönlich und oder die Gesellschaft / Wirtschaft), die Anderen ein übertrieben aufgebauschtes Problem.

Die Einen sehen BTC to moon, die Anderen to ZERO

Die Einen wollen Bitcoin, die Andreren präferieren ihren ALT

Die Einen traden btc um ihr FIAT Konto aufzumotzen, die Anderen halten ihn da sie denken das das FIAT-System crasht.

macht 7000 Seiten der unterschiedlichsten Meinungen... ist ja kein Gleichschaltung-Propaganda-Forum - oder?

bearbeitet von TomsArt
  • Love it 3
  • Thanks 4
  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb segeln:

Daher mein Rückzug hier

Was ist schlimmer ... :dass Huhn oder dass Ei...?

Bleib locker ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TomsArt:

ehrlich ? ich habs nicht verstanden.

 

vielleicht wirst Du es mal irgedwann mal vestehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb segeln:

 

Hab mich nur schon immer gefragt ob die Massnahmen nicht schlimmer sind als dass problem und die konzekuenzen zum eigentlichen Problem werden.

Fahr in Urlaub geh an den Strand und geniesse ... ...

 

  • Like 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie die Briten gerade? da entsteht wieder ein neuer Herd.

Es gibt halt eben auch Leute wie mich..die am Anfang fest davon ausgingen das alles mit Covid19 nicht schlimmer ist/wird als mit einer Grippe. Tjo, ich wurde eines besseren belehrt und hab dazu gelernt. Jetzt bin ich der, der sich über Leute aufregt die sich nicht an die Schutzmaßnahmen halten. 

  • Thanks 1
  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Man kann auch in den Urlaub/Strand mit Abstand.

in Italien wurden jetzt nur 1/3 der Strandschirme aufgestellt, mir ist es recht, hab ich schon meine Ruhe.

ihr könnt euch natürlich auch einschließen und zuhause verstecken 

bearbeitet von Simon6592

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

..ich hab mit Touri Orten so gar nix am Hut. Da wo ich Urlaub mache, sind keine Menschen  ;)

Leider beeinflussen gerade die Touri Menschen ob ich in den Urlaub darf oder nicht..zB wegen Grenzschließungen

bearbeitet von Skogen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist 9200 das neue 6300?

Schreibt schnell 2000 Seiten voll, dann geht es aufwärts. Das war bei 6300 doch genau so.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb segeln:
vor 6 Stunden schrieb TomsArt:

ehrlich ? ich habs nicht verstanden.

 

vielleicht wirst Du es mal irgedwann mal vestehen

Hmm, ich verstehe es auch nicht, aber vielleicht habe ich etwas nicht mitbekommen... 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Mal wieder was zum eigentlichen Thema "Prognose":

https://blockchain-hero.com/traurige-nachrichten-chancen-auf-ein-neues-btc-allzeichthoch-liegen-bei-nur-5-prozent/

Zitat

... hat sich die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin 2020 ein neues Allzeithoch erreicht, drastisch verringert. ... dass die Chancen eine Leistung wie 2017 zeigt, sehr gesunken sind und sogar nur bei 5 Prozent liegen. ...

Also alles ok, nächstes ATH wie geplant 2021... :D  🚀

bearbeitet von koiram
  • Like 1
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tesla ist höher bewertet, als alle BTC zusammen, Facebook sogar viermal höher, Google sechsmal höher, Amazon achtmal höher, Apple oder Microsoft neunmal höher.

Daran erkennt man, wie billig BTC noch ist.

  • Confused 1
  • Thanks 2
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Coins:

Tesla ist höher bewertet, als alle BTC zusammen, Facebook sogar viermal höher, Google sechsmal höher, Amazon achtmal höher, Apple oder Microsoft neunmal höher.

Daran erkennt man, wie billig BTC noch ist.

Unterschiedliche Anlageklassen aufgrund des Wertes zu vergleichen, ist nicht sinnvoll.

Guck mal, wie billig Gold ist...oder der Euro...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ulli:

Guck mal, wie billig Gold ist

Alles Gold der Welt ist 44 mal so viel wert wie alle BTC zusammen. Mir erscheint BTC im Vergleich billig.

vor einer Stunde schrieb Ulli:

Unterschiedliche Anlageklassen aufgrund des Wertes zu vergleichen, ist nicht sinnvoll.

Kann sein, aber man kann die Größenordnungen verstehen und für sich selbst abschätzen, ob eine Bewertung hoch oder niedrig erscheint. In einer Welt mit endlosem Geld sind Marktkapitalisierungen meiner Meinung nach nur noch relativ zueinander zu sehen. Amazon und Microsoft kosten zusammen mehr, als die Höhe der deutschen Staatsverschuldung beträgt. Sind die beiden Aktien nun teuer oder aber die Schulden niedrig? Für mich drücken solche Zahlen und Relationen sehr viel aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal etwas zum Kurs / Halving. 

2016 hat es rund 6 Monate gedauert, bis die Party damals langsam losging. Sollte es wieder so sein, könnte ein erster Anstieg etwa im November kommen. 

Dann nochmal ein fetter Rücksetzer und die Party geht richtig los. Aber vermutlich wird sich die Geschichte natürlich nicht genau wiederholen, aber es dürfte ein guter Anhaltspunkt sein. Wobei jetzt das Umfeld viel besser ist, als 2016.

Ich bin, wie die meisten hier, sehr gespannt 😀

  • Love it 1
  • Confused 1
  • Like 2
  • Up 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb fjvbit:

Mal etwas zum Kurs / Halving. 

2016 hat es rund 6 Monate gedauert, bis die Party damals langsam losging. Sollte es wieder so sein, könnte ein erster Anstieg etwa im November kommen. 

Dann nochmal ein fetter Rücksetzer und die Party geht richtig los. Aber vermutlich wird sich die Geschichte natürlich nicht genau wiederholen, aber es dürfte ein guter Anhaltspunkt sein. Wobei jetzt das Umfeld viel besser ist, als 2016.

Ich bin, wie die meisten hier, sehr gespannt 😀

Im zweiten HJ 2016 (Halving war ja ca. Mitte 2016) war China ziemlich bewegend.

Der fette Rücksetzer war dann direkt zum Jahreswechsel 2016/2017 aufgrund des Chinabans von Bitcoin. Auch alle weiteren Rücksetzer hingen mit spezifischen Ereignissen im Weltgeschehen zusammen. Im März war irgendwas los und im September auch nochmal.

Das Jahr 2017 an sich war weniger das Jahr des Bitcoin sondern das Jahr von Ethereum, da ging es richtig heftig nach oben:

https://coinmarketcap.com/currencies/ethereum/
... sehr schön zu sehen wenn man seinen Blick auf den Kurs ETH/BTC richtet (die orangene Linie), da geht ETH richtig nach oben bis Mitte 2017 und erst dann kommt der Bitcoin massiv nach oben.

Das lag daran, dass auf Ethereum zahlreiche Shitcoins als Token erstellt worden sind und die Menschen Unsummen von Fiatgeld in ETH tauschten um davon dann die Shitcoins zu kaufen. 

Bei Bitcoin war's der BTC-BCH-Split im Sommer 2017 mit dem sich der Bitcoin dem zähen nervigen Streit entledigen konnte und BCH wie ein Klotz am Bein entledigen konnte. Damit war der Hype dann da. Der Bitcoin wurde medial durch jedes Dorf getrieben und selbst der ärmste Bauer musste quasi in Bitcoin einsteigen.

 

... DIESE Geschichte wiederholt sich mit ABSOLUTER SICHERHEIT kein weiteres Mal. Und damit sind sämtliche Prognosen, die auf der Historie beruhen absoluter Bullshit.

 

Dahingegen ist die Stock-to-flow-Analyse handfeste Mathematik und somit nachvollziehbar - und genau darauf vertraue ich auch, denn was knapper wird, wird in der Regel wertvoller - solange das Angebot nicht schneller fällt als die Nachfrage.

Auf der Nachfrageseite nehme ich jedoch verstärkte Aktivitäten bei Vermögensverwaltern und Assetmanagern war (das ist dasselbe, oder?!?) - und genau die sorgen dafür, dass der Bitcoin bei Vermögenden zur ernstgenommenen Anlageklasse wird.

Ich weiß nicht in wiefern der Streit mit CSW und seinem BSV den Ruf des Bitcoin belastet - aber wenn vielleicht doch mal geklärt ist, dass er nur Müll labert, dann sollte sich Bitcoin einem weiteren Klotz am Bein entledigt haben.

 

Stabile Kurse wie sie es derzeit sind, helfen den Vermögensverwaltern um den Bitcoin für Vermögende schmackhaft zu machen - je länger wir kurz vor 10.000 rumdümpeln, desto besser.

  • Love it 4
  • Thanks 4
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Jokin:

... DIESE Geschichte wiederholt sich mit ABSOLUTER SICHERHEIT kein weiteres Mal. Und damit sind sämtliche Prognosen, die auf der Historie beruhen absoluter Bullshit.

ich sehe das genauso !

Die Grossen Investoren nehmen BTC als Versicherungs-Asset wahr und manch leidgeplagter Schwellenland-Bürger wird einen Teil seiner Währungsreserve in Kryptos und damit auch BTC lagern. Die Unsicherheiten helfen dabei.

Somit rechne ich auch eher mit einem gemütlichen Anstieg ohne grossen Hype.

Eine parabolische Entwicklung ist nicht auszuschliessen, wird uns aber nicht gefallen, da dann unser reales Wirtschaftsleben gerade im Chaos versinkt.

Also : lieber NICHT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 26 Minuten schrieb Jokin:

Im zweiten HJ 2016 (Halving war ja ca. Mitte 2016) war China ziemlich bewegend.

Der fette Rücksetzer war dann direkt zum Jahreswechsel 2016/2017 aufgrund des Chinabans von Bitcoin. Auch alle weiteren Rücksetzer hingen mit spezifischen Ereignissen im Weltgeschehen zusammen. Im März war irgendwas los und im September auch nochmal.

Das Jahr 2017 an sich war weniger das Jahr des Bitcoin sondern das Jahr von Ethereum, da ging es richtig heftig nach oben:

https://coinmarketcap.com/currencies/ethereum/
... sehr schön zu sehen wenn man seinen Blick auf den Kurs ETH/BTC richtet (die orangene Linie), da geht ETH richtig nach oben bis Mitte 2017 und erst dann kommt der Bitcoin massiv nach oben.

Das lag daran, dass auf Ethereum zahlreiche Shitcoins als Token erstellt worden sind und die Menschen Unsummen von Fiatgeld in ETH tauschten um davon dann die Shitcoins zu kaufen. 

Bei Bitcoin war's der BTC-BCH-Split im Sommer 2017 mit dem sich der Bitcoin dem zähen nervigen Streit entledigen konnte und BCH wie ein Klotz am Bein entledigen konnte. Damit war der Hype dann da. Der Bitcoin wurde medial durch jedes Dorf getrieben und selbst der ärmste Bauer musste quasi in Bitcoin einsteigen.

 

... DIESE Geschichte wiederholt sich mit ABSOLUTER SICHERHEIT kein weiteres Mal. Und damit sind sämtliche Prognosen, die auf der Historie beruhen absoluter Bullshit.

 

Dahingegen ist die Stock-to-flow-Analyse handfeste Mathematik und somit nachvollziehbar - und genau darauf vertraue ich auch, denn was knapper wird, wird in der Regel wertvoller - solange das Angebot nicht schneller fällt als die Nachfrage.

Auf der Nachfrageseite nehme ich jedoch verstärkte Aktivitäten bei Vermögensverwaltern und Assetmanagern war (das ist dasselbe, oder?!?) - und genau die sorgen dafür, dass der Bitcoin bei Vermögenden zur ernstgenommenen Anlageklasse wird.

Ich weiß nicht in wiefern der Streit mit CSW und seinem BSV den Ruf des Bitcoin belastet - aber wenn vielleicht doch mal geklärt ist, dass er nur Müll labert, dann sollte sich Bitcoin einem weiteren Klotz am Bein entledigt haben.

 

Stabile Kurse wie sie es derzeit sind, helfen den Vermögensverwaltern um den Bitcoin für Vermögende schmackhaft zu machen - je länger wir kurz vor 10.000 rumdümpeln, desto besser.

Naja das Umfeld 2012 war komplett anders als 2016, 2020 ist wieder ganz anders. Die einzige Gemeinsamkeit ist die dauerhafte Halbierung der neuen Bitcoin. 

2012 und 2016 war der Kursverlauf danach dennoch sehr ähnlich. 

Ich bleibe dabei, ich rechne mit neuem Hoch 2021 (> 20k). Auch wenn das Umfeld jetzt komplett anders (sogar besser) ist. 

Aber warten wir ab, wir werden sehen. Ich finde es wichtig zu verstehen. Geduld zahlt sich beim Bitcoin aus. Warten wir ab 😀

bearbeitet von fjvbit
  • Love it 3
  • Thanks 1
  • Like 3
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb fjvbit:

Ich bleibe dabei, ich rechne mit neuem Hoch 2021 (> 20k).

Ja, das denke ich auch - aber eben nicht aufgrund der Historie sondern aufgrund der Mathematik und dem derzeitigen Marktgeschehen wie auch der zu erwartenden Rezession aufgrund instabiler Märkte.

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die nächste Rallye hat starke Beine. 

Es könnte in nächster Zeit zwischen 10.4 und 10.5k gehen ... Jetzt ist es Zeit, sich Diagramme anzusehen und zu sehen, wohin es als nächstes geht ... Ich plane einen Ausflug zum Mond oder vielleicht nur einen Spaziergang im Park.👀😎

Es ist schwer zu spüren, dass wir alle "noch zu früh" sind.  Statistisch gesehen sind wir es immer noch. Die Welt 🌎 braucht Zeit um aufzuwachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.