Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bald braucht der Rudi Cerne bei Az. XY nicht mehr nur so langweilige Überfälle auf Juweliere zu senden.😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Fantasy:

Endlich!!! Danke 👍

Ich kenne einen realen Fall, in dem Mitarbeiter eines Tresor-Lieferanten sich - nachdem arbeitslos geworden - an die Adressen der Kunden erinnerten und genauso ihr HartzIV "aufstockten".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Fantasy:

Tresor oder Trezor? ;)

Tresor.

Die Trezor-Fälle kommen, wenn auch Trezor geleakt wurde.😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Philbert:

Sorry, aber diese "Gefahr" halte ich für marginal. 
Das ist doch völlig unrealistisch! Mit der gleichen Berechtigung könnte ich mir dann auch in die Hose machen, dass jemand kommt und meine Kreditkarten-Pins, Onlinebanking Kram,  Tresor-Pin, Handy-Pin für den Google-Authenticator, Stelle im Garten wo mein Gold liegt, usw aus mir oder jedem anderen rausprügelt. Da brauch ich als Mr. XYZ doch keine Adresse von Ledger! Da kann ich in fast jedes Haus in einem relativ soliden Gebiet gehen und es gäbe reichlich zu holen.
Und warum kommt das nicht täglich tausend mal vor? Weil das ein ganz beschissenes Chance-Risiko-Verhältnis für den Verbrecher wäre!

Du stehst ja völlig im Stoff. 😉

Schon mal probiert in der Nacht 100.000 Euro vom Bankautomaten abzuholen? Selbst wenn es Deine eigene Karte ist.
20 Bitcoin räume ich Dir von Dein Wallet aus und die Chance, dass Du was wieder siehst ist sehr gering! Dafür gehe ich nicht mal aus den Haus.

Und hier noch was für Google.

Nein, die Gefahr ist schon real und nicht nur theoretisch!

Axiom

  • Confused 1
  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten schrieb Axiom0815:

Schon mal probiert in der Nacht 100.000 Euro vom Bankautomaten abzuholen? Selbst wenn es Deine eigene Karte ist.

Wieso abheben, man kann doch auch (theoretisch) gezwungen werden, ein paar Millönchen auf ein Nummernkonto zu überweisen?! Oder gibts das nur in Filmen? :lol:

 

vor 15 Minuten schrieb Axiom0815:

20 Bitcoin räume ich Dir von Dein Wallet aus und die Chance, dass Du was wieder siehst ist sehr gering! Dafür gehe ich nicht mal aus den Haus.

1) Erstmal muss man wissen ob überhaupt was auf der Wallet ist und 2) Warum habt ihr dann Angst vor dem Schlägertrupp, wenn diese gar nicht ins Haus müssen? ;)

 

Und hier noch was für Google. (<- Das bitte nicht so ernst nehmen)

bearbeitet von Fantasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Fantasy:

Wieso abheben, man kann doch auch (theoretisch) gezwungen werden, ein paar Millönchen auf ein Nummernkonto zu überweisen?! Oder gibts das nur in Filmen? :lol:

 

1) Erstmal muss man wissen ob überhaupt was auf der Wallet ist und 2) Warum habt ihr dann Angst vor dem Schlägertrupp, wenn ihr nicht aus dem Haus müsst? ;)

 

Und hier noch was für Google.

Ja, alles gut, mach Dir keine Sorgen. 🤦‍♂️
Diskussion beendet. 😉

Axiom

  • Haha 1
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Axiom0815:

mach Dir keine Sorgen

Mach ich mir nicht, keine Sorge ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echte Gefahr sehe ich für die ledger deren Lieferadressen gestohlen wurden, das ist übel.

Über manchen Krypto Besitzer kann ich hier schon einiges über sein Portfolio erfahren. Meta Daten verraten mir dann auch noch was er sonst noch social media mäßig so macht und irgendwo fällt dann mal ne Adresse, Handy Nummer usw...Es ist fahrlässig was macher hier so von sich preis gibt und sich in Sicherheit wähnt!

  • Thanks 1
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Fantasy:

Oder gibts das nur in Filmen?

Das gibt es wirklich nur in Filmen. In der Realität gibt es ein Überweisungslimit. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Axiom0815:

Nein, die Gefahr ist schon real und nicht nur theoretisch!

OK, du hast recht. Jetzt wirst du leider umziehen müssen... ach ne, das ist ja alles nachverfolgbar... Da bleibt wohl nur ein Identitätswechsel. Und ich fürchte um eine Gesichtsoperation kommst du auch nicht herum. Herje, armer Axiom! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich kriminelle Energie hätte gäbe es doch genug bekannte Gesichter von denen man weiß das sie reichlich haben und eine Adresse zu ermitteln ist doch ein Kinderspiel! Warum soll ich mich für einen unsicheren Gewinn bei ledger Kleinkram von Wachhunden beißen lassen?

Risikomanagement ist in der Branche absolut entscheident! 

bearbeitet von leblitzdick
bug fix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Philbert:

Und warum kommt das nicht täglich tausend mal vor? Weil das ein ganz beschissenes Chance-Risiko-Verhältnis für den Verbrecher wäre!

 

In 2017 täglich immerhin 319 Wohnungseinbrüche in Deutschland (in den Jahren zuvor waren es mehr).

https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Deliktsbereiche/Wohnungseinbruchdiebstahl/wohnungseinbruchdiebstahl_node.html

Die meisten davon in gehobeneren Gegenden...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten schrieb leblitzdick:

letztes OT von mir:

Wenn ich kriminelle Energie hätte gäbe es doch genug bekannte Gesichter von dem man weiß das sie reichlich haben und eine Adresse zu ermitteln ist doch ein Kinderspiel! Warum soll ich mich für einen unsicheren Gewinn bei ledger Kleinkram von Wachhunden beißen lassen?

Risikomanagement ist in der Branche absolut entscheident! 

Ich sehe das genauso. Das jemand einen Ledger gekauft hat, sagt erstmal nichts aus. 

Das jemand anfängt tausende zu überfallen, ist sehr sehr unwahrscheinlich. Die Wahrscheinlichkeit geschnappt zu werden, ist beliebig hoch. Es geht ja dabei um Überfall, einfacher Einbruch hilft bei Ledger kaum. 

Etwas Vorsicht ist trotzdem nie falsch. Wenn jemand zum Beispiel bei mir kommen würde, findet er einen Ledger mit wenig drauf. Mehr wäre nicht zu holen. 

Das dürfte bei vielen so sein. 

Ich lass mich deswegen nicht einschüchtern und werde auch keine Nacht deswegen unruhig schlafen... 

Lasst euch nicht in Angst versetzen 😀

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten schrieb leblitzdick:

Warum soll ich mich für einen unsicheren Gewinn bei ledger Kleinkram von Wachhunden beißen lassen?

Risikomanagement ist in der Branche absolut entscheident! 

Wenn der Täter z.B. weiß, dass das potentielle Opfer schon 2013 einen ledger hatte, ist das Chancen-Risiko-Verhältnis doch ausgezeichnet.

Wer solche Daten leakt oder kauft, kennt sich mit der Szene aus und weiß einzuschätzen, was bei so einem alten Hasen zu "holen" sein könnte - seien es coins oder Fiat oder...

Der lässt sich dann nicht mit paar Satoshis abspeisen und kann sehr ärgerlich werden...

 

 

 

bearbeitet von Agoken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Minuten schrieb Agoken:

Wenn der Täter z.B. weiß, dass das potentielle Opfer schon 2013 einen ledger hatte, ist das Chancen-Risiko-Verhältnis doch ausgezeichnet.

letztes OT von mir 🙂

Die Chancen stehen z.B.  bei CW ungleich höher als bei jemand der mal 2013 ne ledger gekauft hat...was wenn er 2017 "ausgecached" hat? Dann wären wir wieder im FIAT Überweisungslimit Dilemma.

 

bearbeitet von leblitzdick
bug fix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs nicht gelesen, allein die Überschrift erzeugt bereits einen leichten Grusel

https://fm4.orf.at/stories/3005421/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Hintertürchen hier, bissel lauschen dort, schon ist die Sicherheit bei Krypto ad acta gelegt.

Wer jetzt übrigens NICHT von dem Ledgerproblem betroffen ist sollte sicherheitshalber einen Trezor kaufen. Da sind die Kundendaten sichererererer.... Ich schwör.

Ich gebe zu das ich bisher immer noch nicht verstanden habe wo der Vorteil des Ledger gegenüber einem Paperwallet ist. Man kann den Privatekey nicht rausbekommen. Ok. Und das ist ein Vorteil? Ick weeß ja nich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Agoken:

 

In 2017 täglich immerhin 319 Wohnungseinbrüche in Deutschland (in den Jahren zuvor waren es mehr).

https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Deliktsbereiche/Wohnungseinbruchdiebstahl/wohnungseinbruchdiebstahl_node.html

Die meisten davon in gehobeneren Gegenden...

 

Ohje, jetzt muss ich meinem Mann viele Küsse geben und mich beim ihm entschuldigen. Er hat letztes Jahr eine Biffar Tür einbauen lassen fürn Haufen Geld. Gab viele Diskussion darüber und er meinte nur „ist ja KFW gefördert“ und „da kommt keiner mehr rein“ 🤦🏻‍♀️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb fjvbit:

Ich lass mich deswegen nicht einschüchtern und werde auch keine Nacht deswegen unruhig schlafen... 

Lasst euch nicht in Angst versetzen 😀

Mit einer geladenen 9mm (Pfefferpatronen) in der Schublade direkt neben dem Bett, schlafe ich wie ein Baby..;) 

bearbeitet von Xaladilnik
  • Haha 1
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Krypto-Patty:

Er hat letztes Jahr eine Biffar Tür einbauen lassen fürn Haufen Geld. Gab viele Diskussion darüber...

Wegen der Kosten für die Tür hast du Theater gemacht? Mit dem Nickname? xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Fabodroid:

Wegen der Kosten für die Tür hast du Theater gemacht? Mit dem Nickname? xD

🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️ Bin eben sparsam und hinterfrage jede Anschaffung meines Mannes 🧏🏻‍♀️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Xaladilnik:

Mit einer geladenen 9mm (Pfefferpatronen) in der Schublade direkt neben dem Bett, schlafe ich wie ein Baby..;) 

Ist alles nix ! Als Jäger hat man Kaliber 8x57 IS 👩🏻‍⚖️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Krypto-Patty:

Ist alles nix ! Als Jäger hat man Kaliber 8x57 IS 👩🏻‍⚖️

Ja gut, ich bin kein Jäger und wir wollen uns ja immer im legalen Bereich bewegen.  

Mit meiner Wahl habe ich immer noch gute Chancen gegen eine Brechstange und einen Klappmesser. 

Aus taktischen und rechtlichen Gründen, wie folgt bestückt: erst Knallpatrone, dann Reizgas und der Rest des Magazins mit Pfeffer. Also erst erschrecken und dann bekämpfen.      

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Xaladilnik:

Aus taktischen und rechtlichen Gründen, wie folgt bestückt: erst Knallpatrone, dann Reizgas und der Rest des Magazins mit Pfeffer. Also erst erschrecken und dann bekämpfen.

 Blöd nur wenn der Einbrecher taub & eine Coronamaske trägt. Da geht die Strategie eben nicht auf 🤷🏻‍♀️
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.