Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten schrieb nattyflo:

Ich hab nämlich heute auch einen Anruf von meinem Bruder bekommen deswegen... der aber rumheult dass es ihm zu aufwendig und kompliziert ist, sich an einer Börse anzumelden und sich mit den Basics was Lagerung etc angeht, zu beschäftigen. 

Jetzt überleg ich, ihm einfach auf ne paperwallet oder nen legder was draufzupacken und ihm das dann zur eigenen Verwahrung zu geben (entweder aus meinen Altbeständen und direkt bei bitcoin.de/kraken nachgekauft, oder gleich zum aktuellen Kurs besorgt und auf seine Wallet geschoben). So wie er sich das vorstellt, gibt er mir nämlich nur Fiat und ich soll das dann für ihn verwalten bis in alle Ewigkeit und jederzeit auszahlen. Und da hab ich absolut keine Lust drauf. Keine Ahnung warum ich Idiot überhaupt solche Sachen überlege, eigtl sollte ich aus Prinzip hart bleiben und ihm lediglich sagen, wo er sich anmelden soll...

Achtung: Wenn er dir einen Betrag in Fiat überweist, ist das steuerrechtlich eine Schenkung. Wenn nachher Bitcoins zurückgehen, ist das wieder eine Schenkung. Je nach Betrag ist dann Schenkungsteuer fällig. 

Solltest du die Bitcoins vorher verkaufen, bist du steuerlich dafür verantwortlich. Das könnte insbesonders dann ungünstig werden, falls in der Zukunft Bitcoins wie Aktien besteuert werden sollten. 

Da dies keine Steuerberatung ist, solltest du auf jeden Fall vor einem solchen Schritt einen Steuerberater kontaktieren! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb CostaMarques:

Was ich mich hier Frage ist, was passiert mit den Ganzen Margin Trades falls Tether platzt und wertlos wird? Es gibt etliche Trader welche mit bis zu 125x Hebel den BTC shorten oder long gehen, die haben dann Schulden welche meistens in USDT sind. Falls dieser platzt, wer verliert dann das Geld ? Die, welche die Cryptos leihen ? Die Börsen ? Wenn tether z.B 10 cent wert sein würde könnte der Trader ganz einfach diese bei 10 cent dann zurückzahlen und hätte bei einer Long Position eine Win Win Situation. Soweit ich das verstanden habe, kommt die Leihe für solche Positionen von den Defi Staking Verträge somit würden Personen welche ihre BTC auf Binance ''leihen'' damit den Schaden tragen, da diese in USDT gewandelt wurden und nun wertlos sind ?

Ich habe testweise vor paar Tagen zwei kleine Positionen geöffnet mit x3 und x10 Hebel einfach weil ich optimistisch war, dass der BTC die Tage steigen wird. Ich hätte aber gedacht, dass wenn man mit Hebel arbeitet, BTC geliehen bekommt und die Schuld in BTC zurückzahlt aber zumindest auf Binance ist dem nicht so.

 

Wäre froh falls jemand ein Input gäbe, der sich da besser auskennt.

Gute Frage.

Aber ich vermute wenn Tether wertlos wird oder halt extrem sinkt, dann ist 1 BTC halt nicht 30000 USDT wert, sondern halt 5000000 USDT. In anderen Stablecoins ist er dann nach wie vor 30000 PAX, USDN, BUSD usw. wert.

Aber es könnte einen Schluckauf im Kurs geben, je nachdem wieviele Leute dann plötzlich BTC verkaufen.

  • Thanks 2
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb battlecore:

Man muss ja bedenken,

ein kleiner regionaler Stromausfall, der einen Computer aus diesem System lahmlegt, lässt das ganz Kartenhaus zusammenkrachen. Wenn jetzt alle gleichzeitig verkaufen, dann gibt es einen Megacrash!

Was ist davon zu halten wenn es in einen Jahr um 386 Prozent steigt , nichts.
Ich bleib lieber beim Biblischen Zinssatz .

Wie ein Pyramidenspiel. Wenn er auf 300000 Dollar ist verkaufen die Ersten die Zugriff haben und die anderen 95 % fallen durch den Rost!

Irgendwann wird abgerechnet ! Einige werden alles haben und der Großteil wird nichts mehr haben !

Und irgendwann kommt dann der "Black Friday". Aber nicht einer, wo billig eingekauft werden kann. Und dann werden wieder ein Haufen Spekulanten heulen was das Zeug hält.

Die Blase dehnt sich immer weiter aus, bis sie platzt. Es ist Glücksspiel. Nichts anderes!

SO!

Dahastu!

(Frei ziitert von Krone.at https://www.krone.at/2308511 und  https://www.krone.at/2288556) :D

nee, sowas...

$2 ante portas

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Axiom0815:

Klar, wenn alle zum 3.1. ihre Coins abziehen, wird mal schnell dicht gemacht.
Was das stark vermuten lässt ist ja wohl klar, oder?

Axiom

also ich habe weder auf kraken noch auf coinbase probleme mich einzuloggen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 7 Minuten schrieb ngt:

Achtung: Wenn er dir einen Betrag in Fiat überweist, ist das steuerrechtlich eine Schenkung. Wenn nachher Bitcoins zurückgehen, ist das wieder eine Schenkung. Je nach Betrag ist dann Schenkungsteuer fällig. 

Solltest du die Bitcoins vorher verkaufen, bist du steuerlich dafür verantwortlich. Das könnte insbesonders dann ungünstig werden, falls in der Zukunft Bitcoins wie Aktien besteuert werden sollten. 

Da dies keine Steuerberatung ist, solltest du auf jeden Fall vor einem solchen Schritt einen Steuerberater kontaktieren! 

zudem ist es brüderliche Geldwäsche :lol:

bearbeitet von TomsArt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb ngt:

Achtung: Wenn er dir einen Betrag in Fiat überweist, ist das steuerrechtlich eine Schenkung. Wenn nachher Bitcoins zurückgehen, ist das wieder eine Schenkung. Je nach Betrag ist dann Schenkungsteuer fällig. 

Solltest du die Bitcoins vorher verkaufen, bist du steuerlich dafür verantwortlich. Das könnte insbesonders dann ungünstig werden, falls in der Zukunft Bitcoins wie Aktien besteuert werden sollten. 

Da dies keine Steuerberatung ist, solltest du auf jeden Fall vor einem solchen Schritt einen Steuerberater kontaktieren! 

Wenn der Bruder ihm Fiat überweist, damit er für ihn (den Bruder) BTC erwirbt und in des Bruders Interesse verwaltet, ist das keine Schenkung, sondern ein Geschäftsbesorgungsvertrag.

bearbeitet von Gast
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb CostaMarques:

Mining lohnt sich nicht für Kleinanleger. Du machst einen gewaltigen Fehler weil du die Difficulty nicht miteinberechnest. Heisst, du machst  einen Nettogewinn von 685€ im ERSTEN MONAT. Im Zweiten sinds vielleicht noch 640. im dritten 600. im vierten 560. usw. 

Daran habe ich bereits auch schon gedacht. Wann und wie ändert sich die Difficulty? Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ngt:

Achtung: Wenn er dir einen Betrag in Fiat überweist, ist das steuerrechtlich eine Schenkung. Wenn nachher Bitcoins zurückgehen, ist das wieder eine Schenkung. Je nach Betrag ist dann Schenkungsteuer fällig. 

Solltest du die Bitcoins vorher verkaufen, bist du steuerlich dafür verantwortlich. Das könnte insbesonders dann ungünstig werden, falls in der Zukunft Bitcoins wie Aktien besteuert werden sollten. 

Da dies keine Steuerberatung ist, solltest du auf jeden Fall vor einem solchen Schritt einen Steuerberater kontaktieren! 

Es würde nur um max. 0,1 btc gehen... also weit unter den 20.000 euro bei Schenkung.  Sollte doch dann passen oder? 

Würde ihm auch unbedingt dazu raten, min. ein Jahr nichts davon anzurühren, weil ja auch nicht ganz klar ist, ob er meine Haltefrist dann einfach übernehmen könnte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Agoken:

Wenn der Bruder ihm Fiat überweist, damit er für ihn (den Bruder) BTC erwirbt und in des Bruders Interesse verwaltet, ist das keine Schenkung, sondern ein Geschäftsbesorgungsvertrag.

lässt sich zwar gestalten. grundsätzlich verstößt es auch gegen den geschlossenen Vertrag "nicht für Dritte"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ngt:

Achtung: Wenn er dir einen Betrag in Fiat überweist, ist das steuerrechtlich eine Schenkung. Wenn nachher Bitcoins zurückgehen, ist das wieder eine Schenkung. Je nach Betrag ist dann Schenkungsteuer fällig. 

Solltest du die Bitcoins vorher verkaufen, bist du steuerlich dafür verantwortlich. Das könnte insbesonders dann ungünstig werden, falls in der Zukunft Bitcoins wie Aktien besteuert werden sollten. 

Da dies keine Steuerberatung ist, solltest du auf jeden Fall vor einem solchen Schritt einen Steuerberater kontaktieren! 

Ich steh vo ähnlichem Problem irgendwie.

Meiner Schwester ist das alles zu kompliziert und sie versteht nicht wieso der Kurs steigt usw. blablabla. Sie hat mal insgesamt 150 Euro investiert vor über einem Jahr. Und sie will das schon ne Weile einfach nur loswerden. Ich hab ihr gesagt sie soll warten.

Ich würd ihr gern ermöglichen das sie etwas mehr rausbekommt. Aber mit 150 Euro...dit wird man so janüscht wa.

Jetzt bin ich am überlegen ob ich ihr meine Wallet vom 1 Quartal 2020 gebe. Allerdings nicht wirklich gebe, sondern wenn ich mal verkaufe, ihr das Geld zu geben. Wobei das Geld an sich auch kacke ist, das wird irgendwann ausgegeben und is weg. Besser wärs ihr die BTC zu geben.

 

vor 4 Minuten schrieb TomsArt:

nee, sowas...

$2 ante portas

Genau, Hannibal ist out, 2$ ist in :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

Grad nen kurzen Herzstillstand gehabt. Hab bei Binance rumgeklickt und denn BTC/EUR angeklickt...

Ist auf Binance auch kein Wunder so unübersichtlich wie es wurde in den letzten Jahren..

 

vor einer Stunde schrieb kryptor:

Mal eine Frage an alle hier die so pessimistisch denken und davon reden das der Bitcoin evtl. bald wieder fallen wird...

Hat sich irgend etwas an der Weltwirtschaftslage geändert? Oder ist da vieleicht etwas am Horizont was alle monetären Probleme von heute auf morgen lösen wird?

Meiner Ansicht nach: Nö, da ist nix in Sicht. Nicht mal Ansatzweise.

Das Einzige was ich da sehe ist eine Absicherung des eigenen Vermögens in Bitcoin, Gold und Silber.

Danke. Das scheinen viele hier vergessen. keine Ahnung ob wirklich viele schonmal bei der Kriese von 2017 oder dessen von 2013 dabei waren oder diese nur nachgelesen haben, aber die heutige Situation ist UNVERGLEICHBAR.

Schaut euch an wie viel Geld momentan weltweit gedruckt wird. Unser Geld wird entwertet und alle Vermögenden Flüchten in Aktien Immobilieren Gold Crypto usw. Schaut euch mal die Aktien an. So gut wie jede Unternehmung ist seit dem März im Plus. Sogar Unternehmen welche bald aussterben werden, haben einen grösseren Börsenwert. Das zeigt nur wieviel Geld momentan fliesst in andere Assets und da ist Bitcoin nun mal allen anderen voraus. Der Beste Wertspeicher ist Bitcoin. Die ersten 20 Institutionen haben den Schritt gewagt mit Bitcoin, was denkt ihr geschieht momentan bei denen die noch keine BTC halten? Schaut euch mal die Milliarden an flüssige Mittel welche Apple & Co liegen haben und nun denkt euch mal aus was es bedeuten würde, wenn nur 1% davon in BTC gesteckt wird.

Klar sollte man sich vor allem bei Bitcoin bewusst sein, dass es mal schnell nach unten gehen kann. Aber die Weltwirtschaft ist in einer komplett anderen Situation wie 2017 oder ende 2013. Auch wenn es etwas tragisch ist, aber Bitcoin hat und wird dank der Coronakrise ordentlich profitieren und wie wir alle wissen, ist noch lange nichts vorbei. Das FIAT-Drucken hat kein Ende und alle paar Tage wird bekannt, dass wieder ne halbe Billion gedruckt wurde. Solange dies der Fall ist, handelt jeder fahrlässig der sein FIAT nicht in Bitcoin schützt.

 

So das sind meine Worte und soll niemanden als Handelsempfehlung dienen. Habe meine Meinung zu 2021 schon mehrmals kundgegeben und diesen Anstieg seit den 14-15k als anderst bezeichnet, weil viele hier gerne 2017 als Beispiel nehmen.

  • Thanks 1
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Agoken:

Wenn der Bruder ihm Fiat überweist, damit er für ihn (den Bruder) BTC erwirbt und in des Bruders Interesse verwaltet, ist das keine Schenkung, sondern ein Geschäftsbesorgungsvertrag.

Aha. Und was bedeutet das dann?

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Agoken:

Wenn der Bruder ihm Fiat überweist, damit er für ihn (den Bruder) BTC erwirbt und in des Bruders Interesse verwaltet, ist das keine Schenkung, sondern ein Geschäftsbesorgungsvertrag.

wenn du das Geld aber nicht schenkst, muss der andere Kryptos in fremden Namen Kaufen und sie eine gewisse Zeit für Dritte verwahren... ohne Lizenz.

Da hast Du dann schnell mehr Probleme als Schenkungssteuer (war da nicht ein Freibetrag von €13k ?)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 2 Minuten schrieb Iota-Juenger:
vor 30 Minuten schrieb CostaMarques:

Mining lohnt sich nicht für Kleinanleger. Du machst einen gewaltigen Fehler weil du die Difficulty nicht miteinberechnest. Heisst, du machst  einen Nettogewinn von 685€ im ERSTEN MONAT. Im Zweiten sinds vielleicht noch 640. im dritten 600. im vierten 560. usw. 

Daran habe ich bereits auch schon gedacht. Wann und wie ändert sich die Difficulty? Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Da ging es um Bitcoin Mining mit Grafikkarten oder?

Das ist schon seit Ende 2013 / Anfang 2014 komplett sinnfrei. Besser Bitcoin kaufen...

  • Thanks 1
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Auch Tulpenzwiebelexperten (Wo bleiben die übrigens? schon lange keinen mehr hiergehabt :D )

Ich will endlich den Tulpenzwiebel-Vergleich! Das ist ein wichtiger Indikator.  Wo sind die ganzen Experten, die Bitcoin 2018 den Tod an Hals gewünscht haben?

Na ja, vielleicht noch zu früh. Warten wir erst mal auf die 100.000 und dann kommen sie schon.

Klappt, wie wenn man im Sommer auf der Terrasse den Tisch deckt und die Lebensmittel offen sind. 

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Haha 3
  • Thanks 1
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb fjvbit:

 

Da ging es um Bitcoin Mining mit Grafikkarten oder?

Das ist schon seit Ende 2013 / Anfang 2014 komplett sinnfrei. Besser Bitcoin kaufen...

Da frag mal die 3080 Generation.

 

Tante Edit: Okay, vertan. ETH isset.

bearbeitet von ZineX
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Iota-Juenger:

Daran habe ich bereits auch schon gedacht. Wann und wie ändert sich die Difficulty? Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Du überlegst Mining zu betreiben, hast Dich aber mit der Difficulty bisher nicht beschäftigt... au Backe

wird alle 2 Wochen an die existierende Hashrate angepasst, sodas wieder im Schnitt alle 10 Minuten ein Hash für einen neuen Block gefunden wird

  • Haha 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb nattyflo:

Aha. Und was bedeutet das dann?

 

 

vor 1 Minute schrieb TomsArt:

wenn du das Geld aber nicht schenkst, muss der andere Kryptos in fremden Namen Kaufen und sie eine gewisse Zeit für Dritte verwahren... ohne Lizenz.

Da hast Du dann schnell mehr Probleme als Schenkungssteuer (war da nicht ein Freibetrag von €13k ?)

Mein Gott wieso so kompliziert??

Besorg ein billiges Auto, irgendeins für 250 Euro. Ihr macht einen Kaufvertrag über ein Auto das du ihm, oder er dir verkauft und dann Geld her. Fertig. Dann isses legal und okay. Was mit dem Geld dann passiert ist völlig Banane. Lass die Karre ne Weile stehn und im April verscheuerste die wieder, dann sind die Käufer unterwegs die die ganzen Winterkarren aufkaufen. Wenn du ganz gewitzt bist, dann holste dir noch 5 Tage Kennzeichen, da braucht die Karre kein TÜV haben. Dann haste sogar nen Nachweis über die Karre.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb nattyflo:

Aha. Und was bedeutet das dann?

 

ganz einfach, kauf selbst für den betrag btc und verkauf sie ihm etwas später, zb. in ner woche. müsst euch da aber über die steuer Gedanken machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.