Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 18 Minuten schrieb Lavendelwolke:

Du meinst sicherlich: мелкий хxx, oder vereinfacht, melkiy kxxx? 

Du hättest Dir schon ein bisschen mehr Mühe mit der russischen Rechtschreibung geben können.😉

 

Tsss. Musste schon ein wenig die Suchmaschine bemühen, um meine ersten zwei russischen Wörter zu lernen. 

Es richtet an alle Poster nicht nur anLavendelwolke

 

Euch ist schon bewusst, dass ihr hier Ausdrücke postet welche absolut unterste Schublade sind.

Egal welche Sprache, wenn man sowas postet ist man entweder 12 Jahre alt oder bei 12j hängen geblieben.

bearbeitet von Axmlm
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant. Wusste ich auch noch nicht mit Lieferando. 
 

  1. Online mit Bitcoin
    Wähle bei 'Bestelldaten' die Option 'Bitcoin' aus. Im Anschluss klickst Du auf 'Bestellung aufgeben'. Du wirst zu Bitpay, unserem Bitcoin-Zahlungsanbieter weitergeleitet. Auf der Seite wird Dein Bitcoin Wallet (Deine virtuelle Geldbörse) für die Zahlungsanfrage geöffnet. Hier kannst Du Deine Bestellung bezahlen. Der Bitcoinbetrag wird immer nach dem aktuellen Wechselkurs von Bitpayumgerechnet. Nach der Bezahlung wirst Du von Bitpay zurück zu unserer Website geleitet.
    Deine Bestellung wird in unserem System bearbeitet und direkt an das Restaurant weitergeleitet. Bei der Zahlung mit Bitcoin berechnen wir keine zusätzlichen Kosten. Um mit Bitcoin zahlen zu können, musst Du ein Bitcoin Wallet installieren. Diese virtuelle Geldbörse kannst Du mit Hilfe verschiedener Apps und Programme, die Du im Internet zum Download findest, einrichten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

image.png.8c39ce089e3e23a4c2775c806d2ad97a.png

https://decrypt.co/60434/indias-bitcoin-exchanges-breathe-sigh-of-relief-as-government-reconsiders-crypto-ban

India's Bitcoin Exchanges Breathe Sigh of Relief As Gov Reconsiders Crypto Ban
Indiens Bitcoin-Börsen atmen auf, da Regierung Krypto-Verbot überdenkt

Nach vielen Spekulationen darüber, ob Indien ein pauschales Verbot von Krypto einführen wird, hat die Regierung schließlich einen wichtigen Hinweis fallen gelassen, dass sie dies nicht tun wird. Vertreter der indischen Kryptoindustrie sagten Decrypt, dass sich ihr konstruktives Engagement mit der Regierung ausgezahlt hat.

Nirmala Sitharaman, Indiens Finanzministerin, sagte gestern im indischen Wirtschaftssender CNBC-TV18, dass die Position der Regierung zu Krypto "kalibriert" sein wird und sie sicherstellen will, dass es "ein Fenster für alle Arten von Experimenten in der Kryptowelt gibt."

Das ist in der Tat ein großer Fortschritt. Ein sehr großer Staat wie Indien mit einer bedeutenden IT-Industrie wäre äußerst schlecht beraten, sich selbst aus einer der vielversprechendsten IT-Zukunftstechnologien auszusperren. Für die Nachfrage in der Kryptowelt ist es ebenfalls hifreich.

Gut, dass die fortschrittsfeindlichen Betonköpfe sich offensichtlich nicht durchsetzen konnten. 

bearbeitet von ngt
  • Thanks 5
  • Like 16
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb ngt:

image.png.8c39ce089e3e23a4c2775c806d2ad97a.png

https://decrypt.co/60434/indias-bitcoin-exchanges-breathe-sigh-of-relief-as-government-reconsiders-crypto-ban

India's Bitcoin Exchanges Breathe Sigh of Relief As Gov Reconsiders Crypto Ban
Indiens Bitcoin-Börsen atmen auf, da Regierung Krypto-Verbot überdenkt

Nach vielen Spekulationen darüber, ob Indien ein pauschales Verbot von Krypto einführen wird, hat die Regierung schließlich einen wichtigen Hinweis fallen gelassen, dass sie dies nicht tun wird. Vertreter der indischen Kryptoindustrie sagten Decrypt, dass sich ihr konstruktives Engagement mit der Regierung ausgezahlt hat.

Nirmala Sitharaman, Indiens Finanzministerin, sagte gestern im indischen Wirtschaftssender CNBC-TV18, dass die Position der Regierung zu Krypto "kalibriert" sein wird und sie sicherstellen will, dass es "ein Fenster für alle Arten von Experimenten in der Kryptowelt gibt."

Das ist in der Tat ein großer Fortschritt. Ein sehr großer Staat wie Indien mit einer bedeutenden IT-Industrie wäre äußerst schlecht beraten, sich selbst aus einer der vielversprechendsten IT-Zukunftstechnologien auszusperren. Für die Nachfrage in der Kryptowelt ist es ebenfalls hifreich.

Gut, dass die fortschrittsfeindlichen Betonköpfe sich offensichtlich nicht durchsetzen konnten. 

Die haben bestimmt drauf gewartet ob andere Regierungen nachziehen, dem ist nicht so darum sollte man evtl. doch nicht gleich Den Stecker ziehen 😅

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb ngt:

image.png.8c39ce089e3e23a4c2775c806d2ad97a.png

https://decrypt.co/60434/indias-bitcoin-exchanges-breathe-sigh-of-relief-as-government-reconsiders-crypto-ban

India's Bitcoin Exchanges Breathe Sigh of Relief As Gov Reconsiders Crypto Ban
Indiens Bitcoin-Börsen atmen auf, da Regierung Krypto-Verbot überdenkt

Nach vielen Spekulationen darüber, ob Indien ein pauschales Verbot von Krypto einführen wird, hat die Regierung schließlich einen wichtigen Hinweis fallen gelassen, dass sie dies nicht tun wird. Vertreter der indischen Kryptoindustrie sagten Decrypt, dass sich ihr konstruktives Engagement mit der Regierung ausgezahlt hat.

Nirmala Sitharaman, Indiens Finanzministerin, sagte gestern im indischen Wirtschaftssender CNBC-TV18, dass die Position der Regierung zu Krypto "kalibriert" sein wird und sie sicherstellen will, dass es "ein Fenster für alle Arten von Experimenten in der Kryptowelt gibt."

Das ist in der Tat ein großer Fortschritt. Ein sehr großer Staat wie Indien mit einer bedeutenden IT-Industrie wäre äußerst schlecht beraten, sich selbst aus einer der vielversprechendsten IT-Zukunftstechnologien auszusperren. Für die Nachfrage in der Kryptowelt ist es ebenfalls hifreich.

Gut, dass die fortschrittsfeindlichen Betonköpfe sich offensichtlich nicht durchsetzen konnten. 

Ich bin da skeptischer... eine Sandboxlösung, Firmen dürfen entwickeln aber Indische Bürger nicht nutzen macht doch recht wenig Sinn. Für ein paar international tätige vielleicht, aber wenn man seine neu entwickelten Produkte nicht mal auf dem lokalen Markt testen kann, bleiben das insellösungen... und die indischen Bürger gucken immer noch in die Röhre.

das ist wie wasch mich, aber mach mir den Pelz nicht nass

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Lavendelwolke:

Du meinst sicherlich: мелкий хуй, oder vereinfacht, melkiy khuy? 

nur gut, dass die Mods hier kein Russisch verstehen, tz tz :rolleyes:

Zum Kurs:
Das (Kampf um die 50 US$) erinnert mich irgendwie an die den Fall der 10 US$ pro mBTC. Daran haben wir uns auch beliebig lange festgehalten. Ich bin gespannt, wie lange das mit den 50 US$ so laufen wird.

Auch wird es irgendwann heißen, die letzte Möglichkeit unter 50 US$ an einen mBTC zu kommen :D

bearbeitet von fjvbit
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb fjvbit:

nur gut, dass die Mods hier kein Russisch verstehen, tz tz :rolleyes:

Zum Kurs:
Das (Kampf um die 50 US$) erinnert mich irgendwie an die den Fall der 10 US$ pro mBTC. Daran haben wir uns auch beliebig lange festgehalten. Ich bin gespannt, wie lange das mit den 50 US$ so laufen wird.

Auch wird es irgendwann heißer, die letzte Möglichkeit unter 50 US$ an einen mBTC zu kommen :D

bis die Miner genug abgegeben haben, oder durch eine Hype Nachricht massive Nachfrage in den Markt kommt

bearbeitet von TomsArt
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Einsparen von 0,01 Bitcoin ( BTC ) kostet heute möglicherweise nur 500 US-Dollar, aber angesichts der aktuellen globalen Vermögensverteilung und des begrenzten Angebots des digitalen Vermögens reicht 0,01 BTC möglicherweise aus, um einen in Zukunft zum Millionär zu machen.

https://cointelegraph.com/news/want-to-be-rich-bitcoin-s-limited-supply-cap-means-you-only-need-0-01-btc

  • Love it 4
  • Haha 1
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb ratzfatz:

Das Einsparen von 0,01 Bitcoin ( BTC ) kostet heute möglicherweise nur 500 US-Dollar, aber angesichts der aktuellen globalen Vermögensverteilung und des begrenzten Angebots des digitalen Vermögens reicht 0,01 BTC möglicherweise aus, um einen in Zukunft zum Millionär zu machen.

https://cointelegraph.com/news/want-to-be-rich-bitcoin-s-limited-supply-cap-means-you-only-need-0-01-btc

das übersteigt meine vorstellungskraft 😅

  • Haha 2
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb dani229:

das übersteigt meine vorstellungskraft 😅

Der Typ, der vor 10 Jahren 10.000 BTC für zwei Pizzen bezahlt hat, konnte sich sicherlich auch nicht vorstellen, dass er zehn Jahre später dafür einen kleinen Wolkenkratzer hätte erwerben können...

Übrigens...am 22.05. ist wieder Pizza-Day. Lecker 😋 

  • Haha 2
  • Like 1
  • Up 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Orakel:

Der Typ, der vor 10 Jahren 10.000 BTC für zwei Pizzen bezahlt hat, konnte sich sicherlich auch nicht vorstellen, dass er zehn Jahre später dafür einen kleinen Wolkenkratzer hätte erwerben können...

dem Verkäufer dürfte es ähnlich ergangen sein. ;) 

Wen es interessiert, hier der Eintrag in der Blockchain: https://www.blockchain.com/btc/address/17SkEw2md5avVNyYgj6RiXuQKNwkXaxFyQ

bearbeitet von Exodus
  • Love it 2
  • Thanks 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb n00b:

One-Time-Pad https://de.wikipedia.org/wiki/One-Time-Pad Das ist ja cool! Da muss ich in der Vorlesung gepennt haben. Danke, dass du mir Keywords geliefert hast, mit denen ich eine Bildungslücke angehen kann

Wenn Dich das interessiert, solltest Du Dich für "informationstheoretisch sicher" Kryptografie interessieren. Sehr interessant, aber man hat auch böse Gegenspieler.
Kurz, alles nicht so "gesund"!

Fange mit den Arbeiten von Prof. Dr. rer. nat. Andreas Pfitzmann an. In seiner Zeit sehr fortschrittlich und offen geredet. 

Ich möchte an dieser Stelle mal an ihm erinnern! 😢

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb TomsArt:

Du wolltest 1 BTC geben und in 5 Jahren diesen BTC zurück haben + das 10 fache des heutigen Wertes in Fiat.

wie soll das gehen? 

Dein Angebot müsste lauten: ich gebe Dir nun 1 BTC und bekomme in 5 Jahren $500k in Fiat, egal wo der BTC Preis dann steht.

...ein überlegenswertes Angebot

ok. ich dachte, wenn btc sowieso ganz sicher x100 macht, könnt ich meinen schweren herzens verliehenen 1 btc zurückbekommen. rest fiat. würden ja immer noch 98 btc gewinn für @Anevay übrigbleiben.

egal. will mal nicht so sein und würd den deal so anbieten, wie von dir beschrieben 😉

(voraussetzung: FIAT auszahlung muss gesichert sein, auch wenn der btc kurs in 5 jahren bei 2$ steht)

  • Confused 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Anevay:

Und das ist das absolut gegenteilige Verhalten von Leuten, die bei Kursverlusten in die roten Kerzen ihrer Altcoin reinkaufen und immer mehr Geld in ihre Bags werfen und immer frustrierter und frustrierter werden.

War man bei BTC jahrelang auch. Kann sogar jetzt mit BTC so sein, wenn die nächsten 2-3 Jahre die Kurse sinken.. Es macht schon Sinn, bei sinken Kursen zu kaufen.. Wer bei sinkenden Kursen gekauft hat, ist bis jetzt mit fast allen Altcoins gut damit gefahren. Das macht dauerhauft natürlich nicht bei jedem Coin Sinn.. Es gibt inzwischen über 8700 Coins..

 

vor 22 Stunden schrieb Anevay:

Dir wird nicht entgangen sein, dass Vermögenssicherung wichtiger ist als Vermögensvermehrung.

Richtig. Für Leute die Vermögen haben. Leute die kein Vermögen haben, sollten riskieren, wenn sie Vermögen haben wollen. Sonst werden sie kein Vermögen haben. Immobilienkauf auf Kredit ist z.B. ein Risiko.

 

Wenn jemand im Rentenalter eine abbezahlte Immobilie hat und 50.000 Euro auf Konto (in 20, 30 Jahren), weil er nicht riskiert hat, bringt ihn nicht weiter. Wenn einer riskiert hat und wegen einer Fehlinvestition weiterhin eine abbezhalte Immobilie hat und nur 20.000 Euro, an seiner Lebenssituation hat sich weiterhin nichts verändert. Die 30.000 Euro Verluste sind verkraftbar und nicht Existenz bedrohend. Auch wenn von dem 50.000 Euro 0 Euro bleiben, ändert sich nichts an seiner Lebenssituation.

 

Was aber wenn man abbezahlte Immobilie und durch Investition 400.000 Euro hat? Oder 2 Millionen? Vielleicht nicht in 20, 30 Jahren, sondern in 5 oder 10 Jahren?

 

Ich brauche für 50.000 Euro keine Vermögenssicherung... Damit lässt sich in 30 jahren nichtmal eine Garage kaufen (schon heute kann man in manchen Gegenden damit keine Garage kaufen)..

 

vor 22 Stunden schrieb Anevay:

Wer nicht sichert riskiert zu viel und wird definitiv viel verlieren. Früher oder später.

Ich kann auf die 50k verzichten.. Fühlt sich nicht wie verlieren an.. Verlieren fühlt sich für mich an, wenn man vor alles schiss hat, zu sehr an sein Geld klebt, wichtige Erfahrungen ausbleiben (Schmerzensgelder die man zahlt, Erfahrungen bei Geld Vermehrung und Verlust)...

 

vor 17 Stunden schrieb Anevay:

Was nützt einem ein Vermögen von 10 Mio. USD wenn das Risiko besteht dass auf einmal alles futsch ist?

Was nützt es ein Vermögen zu sichern, mit dem man nichtmal eine Garage kaufen kann? Oder wo es egal ist, ob man die Summe hat oder nicht? Weil sich nichts an der Lebenssituation und Qualität ändert?

bearbeitet von coinboy
  • Thanks 6
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was gibt es besseres als die Woche mit der Wahrheit zu starten.

Sehr gut gemachte Doku , vor 9 Jahren, sehr viel Erkenntnis für heutige Situation.

Inzwischen wird man direkt als "Verschwörungstheoretiker" gecancelt wenn man solche Dinge anspricht. 

 

 

 

  • Thanks 4
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb coinboy:

Für Leute die Vermögen haben. Leute die kein Vermögen haben, sollten riskieren, wenn sie Vermögen haben wollen. Sonst werden sie kein Vermögen haben. Immobilienkauf auf Kredit ist z.B. ein Risiko.

Ja, wir kommen uns näher.

Immobilienkauf auf Kredit ist ein Risiko.

Der Kauf von Bitcoin ist auch ein Risiko.

Beide Risiken bewerte ich unterschiedlich: Im Fall der Immobilie ist ein Wert vorhanden, der nicht so stark schwankt wie Bitcoin.

Es ist somit vertretbar eine Immobilie mit 50% zu beleihen um das Totalverlustisiko zu senken.

Beim Kauf von Bitcoin würde ich auf 20% Beleihung gehen um das Risiko mit der Immobilie vergleichbar zu machen.

(Jeweils +/- 20 Prozentpunkte)

Hier zeigt sich bereits wie wichtig die "Vermögenssicherung" ist. Der Kreditfinanzierte Teil wird durch Ratenzahlung abgesichert deren Raten nicht das gesamte Einkommen betragen sondern weitere Rücklagen möglich sind.

vor 1 Stunde schrieb coinboy:

Ich brauche für 50.000 Euro keine Vermögenssicherung... Damit lässt sich in 30 jahren nichtmal eine Garage kaufen (schon heute kann man in manchen Gegenden damit keine Garage kaufen)..

Wir kommen immer dichter zusammen!

Um ein Vermögen von 50.000 Euro zu sichern genügt es deiner Auffassung nach nicht diese auf dem Sparbuch zu erhalten sondern man sollte sich davon Garagen kaufen.

Super. Genau das ist ein wichtiger Schritt zur Vermögenssicherung!

Man braucht eine grobe Abschätzung welche Assets an Wert gewinnen oder verlieren.

Und schon kommt man ganz automatisch zur Diversifizierung. 

vor 2 Stunden schrieb coinboy:

Was aber wenn man abbezahlte Immobilie und durch Investition 400.000 Euro hat? Oder 2 Millionen? Vielleicht nicht in 20, 30 Jahren, sondern in 5 oder 10 Jahren?

Was aber wenn man nichts mehr hat?

Ich sagte nur, dass Vermögenssicherung wichtiger ist als Vermögensvermehrung.

Ich sagte nicht, dass "ausschließlich" Vermögen gesichert werden muss.

Du sagst ebenso wenig, dass "ausschließlich" Vermögen vermehrt werden muss.

Vielleicht drehe ich das mal um um eine absolute Aussage einfacher verständlich zu machen:

Wer sein Vermögen "nie" sichert, der wird bei der Vermögensvermehrung mehrere Totalverluste hinnehmen müssen und mit seinem "aktiven Einkommen" erneut von Null beginnen.

Daher ist die Vermögenssicherung wichtiger als die Vermehrung.

vor 2 Stunden schrieb coinboy:

Oder wo es egal ist, ob man die Summe hat oder nicht? Weil sich nichts an der Lebenssituation und Qualität ändert?

In diesem Fall hat man sein Vermögen bereits gesichert.

Das Vermögen umfasst nicht nur Fiatwährungen. Das Vermögen wird lediglich in Fiatwährung zum aktuellen Zeitpunkt bewertet und ausgedrückt.

  • Thanks 3
  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb coinboy:

War man bei BTC jahrelang auch. Kann sogar jetzt mit BTC so sein, wenn die nächsten 2-3 Jahre die Kurse sinken.. Es macht schon Sinn, bei sinken Kursen zu kaufen.. Wer bei sinkenden Kursen gekauft hat, ist bis jetzt mit fast allen Altcoins gut damit gefahren. Das macht dauerhauft natürlich nicht bei jedem Coin Sinn.. Es gibt inzwischen über 8700 Coins..

 

Richtig. Für Leute die Vermögen haben. Leute die kein Vermögen haben, sollten riskieren, wenn sie Vermögen haben wollen. Sonst werden sie kein Vermögen haben. Immobilienkauf auf Kredit ist z.B. ein Risiko.

 

Wenn jemand im Rentenalter eine abbezahlte Immobilie hat und 50.000 Euro auf Konto (in 20, 30 Jahren), weil er nicht riskiert hat, bringt ihn nicht weiter. Wenn einer riskiert hat und wegen einer Fehlinvestition weiterhin eine abbezhalte Immobilie hat und nur 20.000 Euro, an seiner Lebenssituation hat sich weiterhin nichts verändert. Die 30.000 Euro Verluste sind verkraftbar und nicht Existenz bedrohend. Auch wenn von dem 50.000 Euro 0 Euro bleiben, ändert sich nichts an seiner Lebenssituation.

 

Was aber wenn man abbezahlte Immobilie und durch Investition 400.000 Euro hat? Oder 2 Millionen? Vielleicht nicht in 20, 30 Jahren, sondern in 5 oder 10 Jahren?

 

Ich brauche für 50.000 Euro keine Vermögenssicherung... Damit lässt sich in 30 jahren nichtmal eine Garage kaufen (schon heute kann man in manchen Gegenden damit keine Garage kaufen)..

 

Ich kann auf die 50k verzichten.. Fühlt sich nicht wie verlieren an.. Verlieren fühlt sich für mich an, wenn man vor alles schiss hat, zu sehr an sein Geld klebt, wichtige Erfahrungen ausbleiben (Schmerzensgelder die man zahlt, Erfahrungen bei Geld Vermehrung und Verlust)...

 

Was nützt es ein Vermögen zu sichern, mit dem man nichtmal eine Garage kaufen kann? Oder wo es egal ist, ob man die Summe hat oder nicht? Weil sich nichts an der Lebenssituation und Qualität ändert?

 

vor 52 Minuten schrieb Anevay:

Ja, wir kommen uns näher.

Immobilienkauf auf Kredit ist ein Risiko.

Der Kauf von Bitcoin ist auch ein Risiko.

Beide Risiken bewerte ich unterschiedlich: Im Fall der Immobilie ist ein Wert vorhanden, der nicht so stark schwankt wie Bitcoin.

Es ist somit vertretbar eine Immobilie mit 50% zu beleihen um das Totalverlustisiko zu senken.

Beim Kauf von Bitcoin würde ich auf 20% Beleihung gehen um das Risiko mit der Immobilie vergleichbar zu machen.

(Jeweils +/- 20 Prozentpunkte)

Hier zeigt sich bereits wie wichtig die "Vermögenssicherung" ist. Der Kreditfinanzierte Teil wird durch Ratenzahlung abgesichert deren Raten nicht das gesamte Einkommen betragen sondern weitere Rücklagen möglich sind.

Wir kommen immer dichter zusammen!

Um ein Vermögen von 50.000 Euro zu sichern genügt es deiner Auffassung nach nicht diese auf dem Sparbuch zu erhalten sondern man sollte sich davon Garagen kaufen.

Super. Genau das ist ein wichtiger Schritt zur Vermögenssicherung!

Man braucht eine grobe Abschätzung welche Assets an Wert gewinnen oder verlieren.

Und schon kommt man ganz automatisch zur Diversifizierung. 

Was aber wenn man nichts mehr hat?

Ich sagte nur, dass Vermögenssicherung wichtiger ist als Vermögensvermehrung.

Ich sagte nicht, dass "ausschließlich" Vermögen gesichert werden muss.

Du sagst ebenso wenig, dass "ausschließlich" Vermögen vermehrt werden muss.

Vielleicht drehe ich das mal um um eine absolute Aussage einfacher verständlich zu machen:

Wer sein Vermögen "nie" sichert, der wird bei der Vermögensvermehrung mehrere Totalverluste hinnehmen müssen und mit seinem "aktiven Einkommen" erneut von Null beginnen.

Daher ist die Vermögenssicherung wichtiger als die Vermehrung.

In diesem Fall hat man sein Vermögen bereits gesichert.

Das Vermögen umfasst nicht nur Fiatwährungen. Das Vermögen wird lediglich in Fiatwährung zum aktuellen Zeitpunkt bewertet und ausgedrückt.

NEU!!! DER VERMÖGENSSICHERUNGS-THREAD!!! SEI DABEI!!! JETZT!!! EXKLUSIV!!! NUR IM COINFORUM ERHÄLTLICH!!! ;-)

Hier gehts zum -> Vermögenssicherungs-Thread

  • Haha 3
  • Thanks 4
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.