Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 6 Minuten schrieb Axiom0815:

Sorry, es ist wohl wahrscheinlich, dass Du noch ganz andere Probleme hast, so wie Du Dich hier ereifert. 🤷‍♂️ Wo Du noch nicht mal angesprochen wurdest. Aber wenn man nicht im Mittelpunkt ist, muss man eben dort hin springen. 🤣

Axiom

 

Den letzten Satz könntest Du ggf. auch noch einmal für Dich reflektieren.

Deine Posts sind in letzter Zeit für mich schon recht häufig an der Grenze von süffisant zu geht gar nicht. Das verstehe ich zwar nicht so ganz, aber ok...

  • Love it 1
  • Thanks 3
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb dani229:

Das ist für mich wahrer Luxus und für mich mein persönliches langfristiges Ziel ! Es sind nicht nur die materielle Dinge sondern morgens Gesund aufstehen und selbst entscheiden können was ich mit dem Tag anstelle möchte. Sei es ins Restaurant zu fahren sich verwöhenn zu lassen oder einfach irgendwo mit den liebsten den Tag verbringen. Zurzeit sehe ich mich jedoch eher als "zuviel um zu sterben und zuwenig um nach der Freiheit zu greifen" :D Aber ich find es schön das Ziel überhaupt verfolgen zu können und gönne es es denen die es erreicht haben durch eigene Kraft !

Das ist in unseren Zeiten aber wieder möglich, sich solche Wünsche zu erfüllen. Man muss nur eben differenzieren, auf welche Ratschläge man hört.

Auf Traumdeuter, Möchtegerne, Besserwisser oder auf Leute, die es geschafft haben. Ist zum Schluss nicht nur jeden seine eigene Wahl, sondern auch sein Schicksal.  👍

Dementsprechend muss man das dann auch "ertragen", wenn "Irgendwer" aus den Hintergrund plötzlich hier auf taucht und heftig rum motzt, ohne ein bisschen Substanz zu liefern, was anderen nützt. Kann man aber auch einfach belächeln. 😉

Axiom

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb user2748:

Wie nicht mal mehr die 50k geknackt werden, also das ist kein gutes Zeichen. Auf der ganzen Welt gibts so viele Bitcoin-Profiteure, Pusher, Exchanges usw.  und man kann davon ausgehen, dass die fast alles unternehmen um die wichtige 50k-Marke zu knacken und damit den Bullrun zum fortsetzen zu bewegen und es reicht trotzdem nicht. Und je länger das so weiter geht, desto wahrscheinlicher kommt dann irgendwann die richtig fette Abwärtsbewegung nach unten (Pusher geben irgendwann auf, sagen sich, ok, alles versucht, reicht halt nicht und dann werden die Seiten gewechselt und dann gibts halt nichts mehr was den Kurs noch irgendwie halten könnte und dann gehts massivst abwärts...).

in wieviele Gullilöcher biste denn heute wieder geplumpst?

  • Haha 10
  • Thanks 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Axiom0815:

Sonst wiederhole ich mich: Große Geister diskutieren über Ideen. Durchschnittliche Geister diskutieren über Geschehnisse. Kleine Geister diskutieren über Menschen." Eleanor Roosevelt

"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung." Albert Einstein
 

 

  • Love it 3
  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb user2748:

Wie nicht mal mehr die 50k geknackt werden, also das ist kein gutes Zeichen. Auf der ganzen Welt gibts so viele Bitcoin-Profiteure, Pusher, Exchanges usw.  und man kann davon ausgehen, dass die fast alles unternehmen um die wichtige 50k-Marke zu knacken und damit den Bullrun zum fortsetzen zu bewegen und es reicht trotzdem nicht. Und je länger das so weiter geht, desto wahrscheinlicher kommt dann irgendwann die richtig fette Abwärtsbewegung nach unten (Pusher geben irgendwann auf, sagen sich, ok, alles versucht, reicht halt nicht und dann werden die Seiten gewechselt und dann gibts halt nichts mehr was den Kurs noch irgendwie halten könnte und dann gehts massivst abwärts...).

Es kommen auch immer die selben aus den Löchern gekrochen. Erinnere mich das du ähnliche Prophezeiungen auch schon bei 15k gemacht hast. Es muss schwer sein. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Raver:

Wieso gerade 40 Tage?

der 50 Tage SMA war im downmove aus Januar eine Unterstützung, bevor es zum ATH hochging. Bisher hat btc ihn noch nicht berührt. Das Szenario kann in den nächsten Wochen eintreten, muss nicht, dennoch rechne in diesem Fall mit einer längeren Konsolidierung. Das können auch 30 Tage sein. Dann Ostern, wo m.M.n. nicht viel passieren wird. Im Moment liegt er knapp bei 41k $  ...  beim Test bei ca. 42-43 k$ 

bearbeitet von inyourmind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb coincierge:

Ich denke nicht.

Ich denke nicht.

Wer zwischen den Zeilen lesen kann erkennt welche, die immer wieder "rumzicken", "schrill sind", "streiten" und welche, die "Gelassenheit", "Weitblick" und "Ruhe" ausstrahlen. 

Jetzt muss man nur noch 1 und 1 zusammen zählen. 😉

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Axiom0815:

Große Geister diskutieren über Ideen. Durchschnittliche Geister diskutieren über Geschehnisse. Kleine Geister diskutieren über Menschen." Eleanor Roosevelt

Super Spruch! 👍

vor 1 Minute schrieb Axiom0815:

Wer zwischen den Zeilen lesen kann erkennt welche, die immer wieder "rumzicken", "schrill sind", "streiten" und welche, die "Gelassenheit", "Weitblick" und "Ruhe" ausstrahlen.

;)

  • Haha 3
  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Hagen Skolik:

Mit 23 Jahren war ich 3 Monate auf Sozialhilfe angewiesen,

das war nicht lustig, das wünsche ich niemandem.

Du solltest n Buch schreiben 🤷🏻‍♂️
 

klausi und ich 

bearbeitet von Longbrearh
  • Haha 4
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Axiom0815:

Das ist in unseren Zeiten aber wieder möglich, sich solche Wünsche zu erfüllen. Man muss nur eben differenzieren, auf welche Ratschläge man hört.

Auf Traumdeuter, Möchtegerne, Besserwisser oder auf Leute, die es geschafft haben. Ist zum Schluss nicht nur jeden seine eigene Wahl, sondern auch sein Schicksal.  👍

Dementsprechend muss man das dann auch "ertragen", wenn "Irgendwer" aus den Hintergrund plötzlich hier auf taucht und heftig rum motzt, ohne ein bisschen Substanz zu liefern, was anderen nützt. Kann man aber auch einfach belächeln. 😉

Axiom

 

es ist möglich richtig. ich habe such stets ideen und plane um dies möglich zu machen jedoch denke ich muss man gewisse ressourcen bereits verfügen. für mich war der anfang schwer auch jetzt ist es noch harzig jedoch kommt man langsam vom fleck. denke jedoch das man auch ein gewisses glück haben oder in der richtigen zeit am richtigen ort sein. 

kann nicht aus erfahrung sprechen aber ich denke es macht sinn das viele sagen die erste million ist die schwerste... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Warum wollen eigentlich so viele Leute etwas über die Verteilung wissen? Was bringt mir dass, wenn ich z. B. weiß, dass 36% der User mehr als X btc haben? Wo ist da der Mehrwert?

Man kann sein Neid besser kanalisieren. 

Manche Leute haben 2 dominierende "Gefühle": Neid und Schadensfreude

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Raver:

Im März 2017 gab es wohl auch eine Korrektur bevor es ab April dann abging

nach dem steilen Anstieg der letzten Wochen ist es ganz gut, wenn sich die Indikatoren etwas abkühlen 😉 und dann gerne mit neuem Schwung hoch 

  • Thanks 1
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb R3ap3r:

...Erinnere mich das du ähnliche Prophezeiungen auch schon bei 15k gemacht hast...

vor 13 Minuten schrieb user2748:

Da erinnerst du dich leider falsch!

 

Vielleicht meint er diesen Post, als BTC bei ca. 15.000,- stand:

Am 7.11.2020 um 12:26 schrieb user2748:

Wird bei Bitcoin evtl. noch einmal ein Aufbäumen oder Push nach oben geben, daher finde ich es auch vollkommen legitim hier die kurz/mittelfristigen Spekulations-Chancen zu nutzen, als Langfrist-Anlage/Strategie finde ich es dagegen Wahnsinn, aus folgenden Gründen:

a) Staaten/Regierungen/Banken haben kein Bock auf so was, sie wollen hier selbst gestalten und die Kontrolle und Macht behalten und eine private/dezentrale Ersatzwährung ist da ein Dorn im Auge. Und wenn man mal sieht wie schnell alleine durch Corona alle möglichen Freiheiten eingeschränkt wurden, also im Ernst, glaubt ihr wirklich dass Politiker, falls Bitcoin sich zu einem ernzunehmender Faktor gegen ihre Interessen entwickelt, nicht einschreiten würden? Und wenn ihr mal schaut, wie massiv die Corona-Freiheitseinschränkungen sind und wie trotzdem nur relativ wenige Menschen hier aktiv Widerstand leisten (sich dagegen engagieren, auf Straßen gehen und demonstrieren...), dann muss man schwarzsehen für Bitcoin. Also ernsthaft, kann sich hier irgendwer vorstellen dass bei einem Bitcoin-Verbot Menschen auf die Straße gehen, dagegen demonstrieren und unsere Medien dann positiv und regierungskritisch darüber berichten? Ich nicht!

b) Bitcoin wird mit jedem Halving tendenziell unsicherer, das wurde bereits hier diskutiert, Link. Kurzfristig ist das nicht besonders wichtig und da dreht sich mehr oder weniger sowieso fast alles um Spekulation, nur langfristig hat es noch nie ein Produkt gegeben, dass tendenziell immer unsicherer/schlechter wurde und sich aber dann trotzdem gegen zunehmende Konkurrenz durchgesetzt hat!

c) In 5-10 Jahren wirds vermutlich genug funktionierende Quantencomputer geben und das gesamte Bitcoin-Konzept so nicht mehr funktionieren. Wurde hier bereits diskutiert, Link

Fazit: Auf Bitcoin (mit Ziel allgemeines Zahlungsmittel und Vermögensschutz) als Konkurrenz zur staatlichen Währung zu setzen, ist langfristig gesehen absoluter Selbstmord! Anders siehts dagegen bei anderen Krypto/Blockchain-Produkten aus, für passende Bereiche (und wo wie gesagt das staatliche Geld-Monopol nicht direkt angegriffen wird)  ists interessante Entwicklung und hier kann gut sein dass sich Fortschritt und neue überlegene Techniken sich durchsetzen, wenn es Sinn macht und entsprechende Vorteile bringt. 

Um nur mal 2 Beispiele zu nennen, a) ETH mit Smart-Contracts, dApps und die Möglichkeit Dienstleistungen und Vermögenswerte in Form von Token zu digitalisieren, ist ein großer Fortschritt mit vielen Möglichkeiten. Es ist aber kein direkter Angriff auf das staatliche Geld-Monopol, sondern ganz grob könnte man sagen, eine Art neuer digitaler Handelsplatz/Börse, gesichert mit dezentraler Basisdemokratie, wo einfach Trades abgewickelt werden und b) VeChain, hier gehts z. B. einfach darum Lieferketten zu verfolgen und so alles transparenter und sicherer zu machen (evtl. so auch Umweltauflagen sicherzustellen oder das Produktion nachhaltig und ethisch korrekt erfolgte, z .B. ohne Kinderarbeit, Ausbeutung usw.). Insgesamt sieht das hier für mich vollkommen anders aus und bei so was kann man evtl. wirklich eine Langfrist-Strategie! verfolgen

 

Oder diesen Post, als BTC bei ca. 30.000,- stand:

Am 2.1.2021 um 19:55 schrieb user2748:

Man darf halt nicht vergessen, evtl. wird das jetzt Bitcoins letztes aufbäumen sein. Viele Privatanleger haben ja bereits 2018 erlebt was nach dem Boom folgt, wer durchgehalten hatte wurde noch einmal gerettet weil die Institutionellen halt vorher nicht dabei waren, jetzt auch mal mitspielen wollen, ok, nur wenn jetzt irgendwann Höhepunkt erreicht wurde und es monatelang nur noch abwärts geht, wer soll dann die Kurse wieder hochtreiben um die Institutionellen zu rettten? Also evtl. müßten dann schon Aliens auf der Erde landen und einen Heißhunger auf Bitcoins entwickeln^^.

;) 

Ich denke das Aufbäumen geht noch laaaaaaange munter so weiter. 

;) 

 

bearbeitet von Exodus
  • Haha 9
  • Thanks 6
  • Like 3
  • Up 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Longbrearh:

Du solltest n Buch schreiben 🤷🏻‍♂️
 

klausi und ich 

meine Gattin  könnte auch ein Buch schreiben, über alle die von mir oben genannten Personengruppen ;)
Es wäre inhaltlich nicht nur schmeichelhaft (Ausnahmen gibt es immer).

Ich könnte auch ein Kapitel beitragen, Inhalt das, was sie mir Abends mit nach Hause brachte (wenig schmeichelhaft)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb PeppaWutz:

Naja, 1. Die meisten haben Schulden. Jeder wie vielte?...

2. Bring mal genügend Kapital ein. Vorallem bei den aktuellen Kursen. Das bisschen was die noch haben, geben die bestimmt nicht für btc aus. Es sei denn die glauben wirklich fest daran. Ansonsten A) unsicher/Angst, lassen sich evtl. von der Volatilität und den schlechten Artikeln beeinflussen B ) kein Geld C) kennen btc gar nicht oder D) sind schon investiert und haben kein Geld mehr zum nachkaufen. Oder E) leben vom Amt.

 

Die die genug haben  ja das sind die wahren Gewinner! Da mehr Kapital zum spielen.

Hi Peppa,

wurde hier schon öfter diskutiert, aber es ist schon wieder eine Weile her. Viele Neuanmeldungen kennen also das Video vielleicht noch nicht. Also wieder mal...

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Haha 2
  • Thanks 1
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Exodus Sehe da keinen Widerspruch, ganz im Gegenteil, ist doch eine Bestätigung Zitat "Wird bei Bitcoin evtl. noch einmal ein Aufbäumen oder Push nach oben geben...", genau das gabs doch und bei ca. 58k war dann halt Schluss und jetzt gehts abwärts!

Und wer Bitcoin nach dem nächsten Crash wieder hochtreiben soll, bleibt halt ungewisse Frage und Risiko (zumindest für die wo nicht gerade auf die Alien-Hoffnung ihr Geld verwetten wollen^^).

bearbeitet von user2748
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.