Jump to content

Empfohlene Beiträge

Keine Indikatoren haben sich grundlegend verändert. Die Notenbanken drucken fleissig weiter Papiergeld. Hilfspakete in Milliardenhöhen werden weiterhin geschnürt (hauptsächlich für große Konzerne 😉). Aktionäre saufen Puffbrause, wundern sich über die dummen Steuerzahler und freuen sich über sprudelnde Dividenden. Schuldenberge häufen sich weltweit weiter an (werden eh nie zurückbezahlt). Den Behörden isses egal, weil alle im Corona-Urlaub. Die arme Von der Leyen bekommt nur nen Platz auf der Couch. Geimpfte bekommen Ihre Freiheit zurück (alle anderen bleiben Gefangene). Die Kunden von Grayscale haben keinen Bock mehr auf BTC und der BTC-Saylor steuert mit weiteren 150 Mio § dagegen. Putin und die Chinesen machen Ihr eigenes Ding und die Future-Zocker wetten auf 80K Ende des Monats. Eindeutige Prognose: noch ein paar Tage Seitwärtsgerödel mit kleinen dumps und spätestens ab dem 20.04 wieder leicht bis mittelmässig steigende Kurse mit vorsichtig neuen ATH 😉

bearbeitet von ChillBit
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Raver:

Heute früh noch alles grün und dann endet der Tag wieder so

Was war schlimm in den letzten 24 Stunden? Der BTC ist um etwa 4% gesunken, hält sich aber immer noch weit über 50.000 US$.

Bei diversen ALTS hats gerumpelt. Aber bei vielen ALTS waren die Steigerungsraten der letzten Wochen ja etwas sehr exorbitant. Gesunde Korrektur würde ich mal sagen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Plumpaquatsch:

Das denke bzw. hoffe ich auch.

Was ich eben sagen wollte, nur weil letztes Jahr so wahnsinnig gelaufen ist, kann man das nicht als Vorgabe für die Zukunft nehmen. Wenn das alles so verhersehbar wäre, hätte ich vor 1 Jahr 30K in Theta gesteckt und könnte mich jetzt auf meiner Finca auf Malle zur Ruhe setzen. Hätte.

Schränken wir mal die Sache so ein, dass ist Deine Sicht der Dinge. Und es ist okay, jeder kann seine eigene Meinung haben. Es wird, so viel ich weiß,  auch keiner gezwungen Bitcoin zu kaufen. Er im Gegenteil, es wird unnötig schwer gerade hier in Deutschland gemacht (Bitcoinautomaten).

Nun kannst Du aber nicht von Deiner Meinung auf alle schließen. (Dunning-Kruger-Effekt)

Es gab durch aus Leute die dies nicht nur vorhergehenden haben und begründet, sondern auch eine schlichte Anleitung (Ampel - grün, gelb, rot) gegeben haben. Wenn Du willst, wirst Du hier im Forum fündig. 😉

Große Abhandlung muss also dazu nicht hier schreiben.

Wo ich Dir Recht gebe, hier sind sehr unterschiedliche Leute im Forum unterwegs. Und meine Meinung: Das ist auch gut so. 👍

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Pappnase:

Geilo. 

Heute Nacht den Einsatz in BTG rausgeholt. Plus die gleiche Summe als Gewinn ebenfalls rausgenommen. Und immer noch zwei Drittel der Coins im Besitz. Jetzt den Rest einfach laufen lassen. Meine Güte, was hat mich dieser coin schon aufgeregt. Aber einfach nur abwarten und geduldig sein, zahlt sich oftmals aus. Alles richtig gemacht. 😊

 

 

Wenn man nicht gerade auf BSV sitzt, steigt doch gefüllt eigentlich alles. 😉

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Axiom0815:

Wenn man nicht gerade auf BSV sitzt, steigt doch gefüllt eigentlich alles. 😉

Axiom

BCH schleppt sich ähnlich träge wie BSV. Ist nicht der Monat des Bitcoin Cash. Und genau das macht die beiden Coins so interessant für die nächsten Wochen oder Monate.

bearbeitet von GutGeschätzt
  • Like 2
  • Down 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb GutGeschätzt:

BCH schleppt sich ähnlich träge wie BSV. Ist nicht der Monat des Bitcoin Cash. Und genau das macht die beiden Coins so interessant für die nächsten Wochen oder Monate.

Ich wünsche Dir, wie jeden anderen hier viel Glück.

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb TomsArt:

mich macht das schon nachdenklich... BTC hockt auf der Stelle (zwar hohes Niveau) oJetzt fehlen nur noch die üblicheder leicht rückläufig, aber in völlig sinnfreien ALTs wird gezockt.

Die Institutionellen halten sich zurück und das Möchte-Morgen Millionär-Volk steckt die ganze Kohle in den Schrott.

Jetzt fehlen nur noch die üblichen (neuen) Abzockmodelle (NFTs bieten sich da an statt ICOs) und irgendwer zieht dann mal wieder den Stecker.

Ich fürchte ohne die Institutionellen und den wirklichen Bedarf nach Absicherung wäre BTC schon wirklich wieder im Bärenmarkt.

zumindest ist diese Entwicklung mehr als ungesund

 

 

Die Leute, wohin das Geld der "klugen Leute" landet, werden selbst dann wieder richtige Werte kaufen. Das macht ja dann den Unterschied. 

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb GutGeschätzt:

Tagesfazit: Das war ein ziemlicher Rednesday.

Ja, sehr öde.

Haben wir jetzt endlich mal einen Boden bei 47k ?

Ich wollte eigentlich bei 51k mal etwas versilbern, aber das wollen wohl viele.  :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb TomsArt:

die Institutionellen und das smart money wird nicht so schnell von BTC ablassen... das ist ein Unterschied zu 2017/18.

Doch was löst die Blasenkorrektur bei den Shitcoins dann aus, wenn es eine heftige korrektur bei BTC nicht ist ?

Wann kommt der erste auf den Trichter, das er einen Sack heisser Luft im Portfolio hält, solange die Preise steigen is ja alles gut.

Erst menn es hier keinen Zustrom von spekulativem Geld mehr gibt und gewinnmitnahmen einsetzen und es einen Käuferstreik gibt bricht es zusammen.

Das kann dauern und die Fallhöhe noch erheblich steigen....wer weiss.

Ich denke BTC wird es aber nicht so sehr mitnehmen wie 2018, da das meiste spekulative Geld sich schon in den ALTs austobt und umso mehr die aktuelle Konsolidierung in BTC anhält, umso mehr Coins wandern von den spekulationsfreudigen (die ihre Performance in ALTs suchen) zu den langfristig orientierten Investoren.

Das ist gesund...wenigstens etwas

Es wird bitter bei der nächsten 51%-Attacke, wenn der stolze 10x User feststellt, dass die Coins gar nicht mehr in seiner Wallet liegen, sondern wo anders.

Es wird dann vorher wahrscheinlich massiv geshortet werden, weil man ja so seine Beute vorher verkaufen kann und später dann die wertlosen Coins zurück gibt.

Also, schauen wir weiter gespannt zu. Wobei, der, der sein Einsatz und/oder schon etwas Gewinn raus gezogen hat, hat nichts falsch gemacht. 👍

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.