Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 28 Minuten schrieb koiram:

Die Idee hatte ich auch schon, dass Elon Musk solche entwickeln wird, und ab dann den Bitcoin wieder als klimafreundlich offiziell nutzen kann und wird (inoffiziell nutzt er/Tesla die von seinen Tweets verursachten BTC- und Doge-Kursschwankungen wahrscheinlich weiter). Die Menge an CO2 die die Falcon 9 Raketen raushauen fällt ja wegen der Wasserstoffantriebe seiner neuen SpaceX-raketen weg, und dass der entstehende Wasserdampf auch als Treibhausgas wirkt ignoriert er einfach.

Die Idee scheint gar nicht so schlecht zu sein !

https://www.luxoft.com/blog/apovarov/bitcoins-in-space-solving-blockchains-energy-problem/

  • Thanks 2
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So langsam bin echt etwas verunsichert...ob der Bullenmarkt nicht wirklich schon sein Ende gefunden hat...

Daher habe ich mal Opa gefragt und er sagte: „Junge...kommt Zeit...kommt Pump!“

Ich vertraue meinem Opa. Daher bleibe ich drin😉

🚀

  • Haha 10
  • Thanks 1
  • Like 1
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SisuLa:

Ich verkaufe erst wenn du bullisch wirst :D

Du solltest dir bessere Indikatoren suchen 😉

Er wird so lange den Bärenmarkt ausrufen, bis wir ihn endlich erreicht haben. Wenn ich richtig gelesen hab, sind wir ja schon seit ein paar Wochen drinnen, wir merken es scheinbar nur noch nicht, oder ich zumindest nicht 🤷‍♂️

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Krypto-Patty:

Jetzt wo ich es gelesen habe scheint die Idee die Musk evtl. verfolgt gar nicht soo dumm zu sein. Er bietet ja bald durch Starlink Internet für jeden an, wieso dann nicht auch gleich krypto für jeden ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb H3is3nb3r9:

Du solltest dir bessere Indikatoren suchen 😉

Er wird so lange den Bärenmarkt ausrufen, bis wir ihn endlich erreicht haben. Wenn ich richtig gelesen hab, sind wir ja schon seit ein paar Wochen drinnen, wir merken es scheinbar nur noch nicht, oder ich zumindest nicht 🤷‍♂️

Na, ich merke schon den Unterschied zwischen 54k Euro und 40k Euro. Aber ich bin wohl nicht so reich wie du.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb SisuLa:

Ich verkaufe erst wenn du bullisch wirst :D

Alles klar, Sie haben den Job, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Stelle als Bagholder. Und wegen dem Geschäftlichen melden wir uns dann in ca. 1-2 Jahren noch einmal bei Ihnen. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb NouCoin:

Alles klar, Sie haben den Job, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Stelle als Bagholder. Und wegen dem Geschäftlichen melden wir uns dann in ca. 1-2 Jahren noch einmal bei Ihnen. ;)

Das wird das längste "hab ichs doch gesagt" aller Zeiten 😄

  • Love it 1
  • Haha 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb TodaGround:

Der PoW Algo hat in der heutigen Zeit wenig Daseinsberechtigung...und selbst wenn ein Teil der Energie aus grünen Strom kommt , ändert das nix...Verbrauch ist Verbrauch...

Der nächste, der PoW nicht verstanden hat... 

Man muss ja kein fan von BTC sein und jeder kann in das investieren was ihm gefällt, aber wenn man sich so wenig mit PoW beschäftigt hat, dann sollte man sich einfach die Stammtischparolen sparen, oder eben am Stammtisch erzählen. Die kaufen es dir vl. ab

😉

 

  • Thanks 2
  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Na, ich merke schon den Unterschied zwischen 54k Euro und 40k Euro. Aber ich bin wohl nicht so reich wie du.

Wann merkst Du den Unterschied? Doch nur, wenn Du kaufts oder verkaufts. Solange Du das nicht machst, ist eine Zahl in einer Excel-Zelle oder irgendwo sonst. Auch wenn da 1.000.000 stehen sollte: Solange Du nichts mit dem BTC (oder einem Tel des BTC) machst, ist es eigentlich wumpe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Krypto-Patty:

Jetzt wo ich es gelesen habe scheint die Idee die Musk evtl. verfolgt gar nicht soo dumm zu sein. Er bietet ja bald durch Starlink Internet für jeden an, wieso dann nicht auch gleich krypto für jeden ? 

ist und bleibt ne Schnapsidee... nen Node betreiben ist was anderes als Mining, geostationäre Bahn sichert keine 24h Solarenergie, dazu müsste schon Lagrange Orbit gewählt werden und da ist die Latenzzeit der Tod. Also nahe Umlaufbahn mit Antrieb gegen baldigen Absturz oder hoher Orbit jenseits des van Allen Gürtels... da verreckt aber die irdische Mininghardware ratzfatz. Von Kühlung und entfrosten mal abgesehen (geht alles schon, aber sehr aufwändig und teuer).

Was soll also im All um so viel besser gehen als solar auf der Erde, was den enormen Aufwand rechtfertigen würde ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb TomsArt:

ist und bleibt ne Schnapsidee... nen Node betreiben ist was anderes als Mining, geostationäre Bahn sichert keine 24h Solarenergie, dazu müsste schon Lagrange Orbit gewählt werden und da ist die Latenzzeit der Tod. Also nahe Umlaufbahn mit Antrieb gegen baldigen Absturz oder hoher Orbit jenseits des van Allen Gürtels... da verreckt aber die irdische Mininghardware ratzfatz. Von Kühlung und entfrosten mal abgesehen (geht alles schon, aber sehr aufwändig und teuer).

Was soll also im All um so viel besser gehen als solar auf der Erde, was den enormen Aufwand rechtfertigen würde ?

Ich möchte noch hinzufügen. Wer will schon zentralisiertes Mining einer einzelnen Instanz? Dann wäre Bitcoin tot, egal welcher Name auf den Satelliten steht.

  • Confused 1
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb TomsArt:

ist und bleibt ne Schnapsidee... nen Node betreiben ist was anderes als Mining, geostationäre Bahn sichert keine 24h Solarenergie, dazu müsste schon Lagrange Orbit gewählt werden und da ist die Latenzzeit der Tod. Also nahe Umlaufbahn mit Antrieb gegen baldigen Absturz oder hoher Orbit jenseits des van Allen Gürtels... da verreckt aber die irdische Mininghardware ratzfatz. Von Kühlung und entfrosten mal abgesehen (geht alles schon, aber sehr aufwändig und teuer).

Was soll also im All um so viel besser gehen als solar auf der Erde, was den enormen Aufwand rechtfertigen würde ?

Bin keine Astrophysikerin 🤷🏻‍♀️

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit-zufrieden.thumb.png.ddafa56ae688850e328a1e4725f8680e.png

Ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg. 
Ich bin der Überzeugung FUD und Mopping wird den Ideen des Bitcoin nicht schaden und er bleibt auch weiter hin eine Erfolgsgeschichte.

Sonst gilt, jeder wird das ernten was er säht. Ist auch irgendwie eine Genugtuung. 😉

Bleibt Gesund! 👋

Axiom

  • Love it 10
  • Thanks 3
  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Morama:

Ich möchte noch hinzufügen. Wer will schon zentralisiertes Mining einer einzelnen Instanz? Dann wäre Bitcoin tot, egal welcher Name auf den Satelliten steht.

naja, wenns einer kann und kosteneffizienter wäre werdens viele machen wie beim Mining, dafür sorgt schon der spieltheoretische Ansatz

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb TomsArt:

naja, wenns einer kann und kosteneffizienter wäre werdens viele machen wie beim Mining, dafür sorgt schon der spieltheoretische Ansatz

Ich denke SpaceX wäre klug genug, dafür einen Mining-Token via ICO aufzusetzen, welcher wiederum das ganze Unterfangen finanzieren würden. Dann wäre SpaceX nur Hersteller und finanzieller Nutzniesser des Ganzen.

Ökonomisch wäre das ganze wohl trotzdem nicht - vor allem weniger als eine Solar City in der Wüste, von der du ja offenbar auch nicht viel hältst ;)

Ich fände es ein äusserst cleveres Geschäftsmodell und würde an Musks Stelle genau dies tun, verbunden mit einem eigenen Coin der mir noch zusätzliches Geld aus dem Nichts beschert. Money printer goes brrr

 

Edit: Das ist natürlich alles nur Spekulation und insgesamt vermutlich doch eher unwahrscheinlich. Aber dass wir in Zukunft vermehrt riesige Miningfarmen in der Wüste sehen werden halte ich für äusserst wahrscheinlich.

bearbeitet von BIEBR
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb BIEBR:

vor allem weniger als eine Solar City in der Wüste, von der du ja offenbar auch nicht viel hältst ;)

woher leitest Du das ab?

ob nun Solar City in der Wüste (Kühlungsproblem) oder Mining mit Wasserkraft in Norwegen und Kühlung in Stollen mit Fjordwasser oder Vulkandampf in Island... klar bin ich dafür es möglichst ökologisch zu gestalten.

Der zweite Ansatz wäre die geforderte Arbeit für sowieso anstehende sinnvolle Aufgaben aufzuwenden... da sollte mMn der Gehirnschalz hingehen

bearbeitet von TomsArt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb BIEBR:

Ich denke SpaceX wäre klug genug, dafür einen Mining-Token via ICO aufzusetzen, welcher wiederum das ganze Unterfangen finanzieren würden. Dann wäre SpaceX nur Hersteller und finanzieller Nutzniesser des Ganzen.

das wäre nicht-Dezentralität durch die token Hinterhand... also für die Tonne

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Error: No valid nick:

Kommt jemand auf den 2. Link? Gerne auch über "up" (ja) oder "down" (nö) antworten. Bei erscheint da immer nur "Looks like your are not a human". Auch wenn ich über die Hauptseite gehe und egal ob mit FF (alles mal testweise abgeschaltet) oder Safari...

Danke für ne Rückmeldung

Evtl. KAMERA abschalten.🤭

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Master1980:

Ist die Frage, ob es unbedingt im Weltraum sein muss.

Bei den steigenden BTC-Preisen könnte es ja sogar sinnvoll sein extra dafür irgendwo auf der Welt ein Wasserkraftwerk zu bauen oder Vertäge mit Betreibern von vorhandenen Wasserkraftwerken mit Stromüberschuss abzuschließen um dort Mining-Farmen zu bauen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb TomsArt:

woher leitest Du das ab?

ach nur so ;)

vor 16 Stunden schrieb TomsArt:

ganz schön wirr... so wie die tweets... wohl angesteckt ?

 

------------------------------------------------

 

vor 2 Minuten schrieb TomsArt:

das wäre nicht-Dezentralität durch die token Hinterhand... also für die Tonne

Schon korrekt, heisst aber nicht, dass es nicht doch kommt... Geht ja nicht darum, das ganze Mininggeschäft aufzukaufen, ein Marktanteil von 10 % ermöglicht noch keine 51%-Attacke. Und man kann das ganze ja auch basisdemokratisch verkaufen (auch wenn es das letztlich kaum sein würde).

Wie gesagt, keine Ahnung ob oder was kommen kann. An Musks Stelle würde ich die Synergien der verschiedenen Firmen und die eigene Beliebtheit im Krypto-Bereich zu nutzen versuchen. Sind trotzdem nur Gedankenspielchen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb koiram:

Die Idee hatte ich auch schon, dass Elon Musk solche entwickeln wird, und ab dann den Bitcoin wieder als klimafreundlich offiziell nutzen kann und wird (inoffiziell nutzt er/Tesla die von seinen Tweets verursachten BTC- und Doge-Kursschwankungen wahrscheinlich weiter). Die Menge an CO2 die die Falcon 9 Raketen raushauen fällt ja wegen der Wasserstoffantriebe seiner neuen SpaceX-raketen weg, und dass der entstehende Wasserdampf auch als Treibhausgas wirkt ignoriert er einfach.

Bei der Verbrennung von RP-1 (Falcon 9 Treibstoff) wird aber auch Wasser gebildet. Wie bei jeder Verbrennung von Kohlenwasserstoffen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.