Jump to content

Diversifizierung: Gold Kauf


q1221q
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

leider habe ich bislang selbst keine Erfahrung zum Thema Gold Kauf.

Dies würde ich jedoch ebenfalls gerne zu einem kleinen Teil meinem Portfolio zufügen.

 

Nun gibt es ein paar wichtige Fragen:

- Goldkauf ist immer von der MwSt. befreit, soweit ich es gelesen habe? (Bei Silber ist dies schon nicht mehr der Fall)

- Wo kaufen (online / Lokal)?

- Wie kann ich als Laie die Echtheit bestätigen?

- In welcher Form sollte ich kaufen (es gibt ja reichlich viele Unterschiede, von Barren zu Münzen etc.)?

 

Wobei ich bei dem letzten Punkt weniger auf den Wertzuwachs / Werterhalt von "Schmuck/Sammlerware" setzen möchte, sondern eher auf möglich reines Gold aus bin.

Danke vorab für eure Tipps!

Link to comment
Share on other sites

Tach auch,

guter Plan!

vor 51 Minuten schrieb q1221q:

Nun gibt es ein paar wichtige Fragen:

- Goldkauf ist immer von der MwSt. befreit, soweit ich es gelesen habe? (Bei Silber ist dies schon nicht mehr der Fall)

- Wo kaufen (online / Lokal)?

- Wie kann ich als Laie die Echtheit bestätigen?

- In welcher Form sollte ich kaufen (es gibt ja reichlich viele Unterschiede, von Barren zu Münzen etc.)?

1. Gold ja, bei Silber drauf achten, dass der Händler differenzbesteuert anbietet...

2. ist egal, ich hab ne Philoro-Filiale in der Stadt, da spart man halt Versandkosten. Ansonsten habe ich auch schon hier gekauft, wenn ich was wollte, was Philoro  nicht auf Lager hatte:

https://www.goldsilbershop.de  (die haben auch einen Youtube-Kanal und bieten über die Homepage ausführliche Infos zum Kauf.)

3. wenn du dich an die beiden genannten Händler hälst, sollte das kein Problem sein.

4. Ich kaufe Silber in Münzen (1oz) und Gold in Barren (mind. 5g).

Lass das Zeug in der Verpackung. Also den Barren im Blister und die Münze in der Kapsel. Bei Philoro gibt's die Kapsel dazu, beim Goldsilbershop leider nicht.

Ist ein schönes Hobby... manchmal krame ich meinen Lindnerkasten raus und erfreue mich an meinem Schatz :)

Cheerio

B

Edited by ThirtyThirty
Rechtschreibung
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 5.11.2019 um 08:45 schrieb ThirtyThirty:

Tach auch,

guter Plan!

1. Gold ja, bei Silber drauf achten, dass der Händler differenzbesteuert anbietet...

2. ist egal, ich hab ne Philoro-Filiale in der Stadt, da spart man halt Versandkosten. Ansonsten habe ich auch schon hier gekauft, wenn ich was wollte, was Philoro  nicht auf Lager hatte:

https://www.goldsilbershop.de  (die haben auch einen Youtube-Kanal und bieten über die Homepage ausführliche Infos zum Kauf.)

3. wenn du dich an die beiden genannten Händler hälst, sollte das kein Problem sein.

4. Ich kaufe Silber in Münzen (1oz) und Gold in Barren (mind. 5g).

Lass das Zeug in der Verpackung. Also den Barren im Blister und die Münze in der Kapsel. Bei Philoro gibt's die Kapsel dazu, beim Goldsilbershop leider nicht.

Ist ein schönes Hobby... manchmal krame ich meinen Lindnerkasten raus und erfreue mich an meinem Schatz :)

Cheerio

B

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :)

 

Differenzbesteuerung werde ich mir ansehen, danke für das Schlagwort!

 

Zum Thema Echtheit, habe ich im Netz 2 simple Methoden gefunden:

- Gold darf nicht reagieren (bei starken Magneten)

- Gold färbt auf Keramik ab

 

Kennst du noch andere Methoden oder kannst du diese bestätigen?

Oder verlässt du dich nur auf den Händler?

Edited by q1221q
Link to comment
Share on other sites

 

Am 5.11.2019 um 07:54 schrieb q1221q:

- Goldkauf ist immer von der MwSt. befreit, soweit ich es gelesen habe? (Bei Silber ist dies schon nicht mehr der Fall)

- Wo kaufen (online / Lokal)?

- Wie kann ich als Laie die Echtheit bestätigen?

- In welcher Form sollte ich kaufen (es gibt ja reichlich viele Unterschiede, von Barren zu Münzen etc.)?

- es gibt keine Mehrwertsteuer beim Goldkauf

- https://www.scheideanstalt.de/ - dort habe ich bisher immer den besten Kurs gefunden.

- Ich vertraue der Scheideanstalt. Für Goldprüfequipment muss man schon ein paar Hundert Euro hinlegen. Ich lasse meinen Kram auch in der Verpackung, Abriebtest und so bringt ja nix wenn's vergoldet ist und es gibt auch nichtmagnetische Fälschungen.

- Vergleiche einfach die einzelnen Formen indem Du Gewicht zum Preis setzt. Du wirst sehen, dass Kombibarren viel zu teuer sind. Lieber Einzelbarren und diese möglichst groß. Bedenke auch, dass Versandkosten hinzu kommen, also lieber einmal für "knapp" 10.000 Euro bestellen als 10 mal für 1.000 Euro. Ich habe unterschiedliche Varianten, mal Gussbarren, mal Prägebarren, mal Krügerränder - immer mal bisschen variieren, das schafft zusätzliche Diversifikation.

Ich besitze kein Silber weil das viel zu viel Gewicht / Wert ist ... wenn Du da mal 10.000 Euro anlegen willst, bekommste ein 10-kg-Paket ... das ist ja irre, da ist ja das Bankschließfach im Nu voll.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Jokin:

- Ich vertraue der Scheideanstalt. Für Goldprüfequipment muss man schon ein paar Hundert Euro hinlegen. Ich lasse meinen Kram auch in der Verpackung, Abriebtest und so bringt ja nix wenn's vergoldet ist und es gibt auch nichtmagnetische Fälschungen.

- Vergleiche einfach die einzelnen Formen indem Du Gewicht zum Preis setzt. Du wirst sehen, dass Kombibarren viel zu teuer sind. Lieber Einzelbarren und diese möglichst groß. Bedenke auch, dass Versandkosten hinzu kommen, also lieber einmal für "knapp" 10.000 Euro bestellen als 10 mal für 1.000 Euro. Ich habe unterschiedliche Varianten, mal Gussbarren, mal Prägebarren, mal Krügerränder - immer mal bisschen variieren, das schafft zusätzliche Diversifikation.

Ich besitze kein Silber weil das viel zu viel Gewicht / Wert ist ... wenn Du da mal 10.000 Euro anlegen willst, bekommste ein 10-kg-Paket ... das ist ja irre, da ist ja das Bankschließfach im Nu voll.

Vielen Dank!

Sind gute Punkte, beide o.g. Prüfverfahren wären in diesem Fall wirklich hinfällig...

Leider ist man dann doch wieder auf die 3te Instanz angewiesen und im Zweifelsfall (echte Krise) kann man vermutlich nur schlecht damit handel treiben (Beispiel Goldtafeln).

 

Silber hatte ich nur kurz ins Auge gefasst, ist aber nun bei mir raus.

Wegen Gold muss ich mir dann aber ebenfalls nochmal Gedanken machen, da mir die "einfache" Prüfbarkeit fehlt.

Kleiner Aufpreis im Vergleich zu größeren Mengeneinheiten finde ich nicht schlimm, da ich es wirklich für den "worst case" kaufen wollte.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb q1221q:

Kleiner Aufpreis im Vergleich zu größeren Mengeneinheiten finde ich nicht schlimm, da ich es wirklich für den "worst case" kaufen wollte.

Dann solltest Du Dir so ein Gerät kaufen:

https://www.amazon.de/GoldScreenCard-Goldprüfgerät-Silber-Tester-Goldprüfer/dp/B016ZXP9JW
(nur ein Beispiel - ich kenne dieses Gerät nicht!)

Und ein Notebook besitzen und auch eine Solaranlage, die Dir den nötigen Strom für die Prüfung liefert.

Dann brauchste noch einen Amboss, Stichel und einen Hammer.

Mit Stichel, Hammer und Amboss kannst Du Goldbarren bequem zerkleinern.

Eine Briefwaage ist sicher auch sinnvoll.

Damit hättest schon das Equipment um in der Krise eine Bank zu eröffnen - oder eben eine Wechselstube von Großgold zu Kleingold.

 

 

... oder Du kaufst halt Kombibarren :D

 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb q1221q:

- Gold darf nicht reagieren (bei starken Magneten)

Das ist falsch! Im Gegenteil, wenn du  einen starken Magnet schnell über den Barren bewegst, wird er sogar mitgerissen. Siehe dazu: Induktionsgesetz. Alles was el. leitfähig ist, reagiert auf verändernde Magnetfelder.

Edited by MixMax
Link to comment
Share on other sites

Tach auch,

darf man fragen, wie viel du anlegen willst? Jokins Plan macht natürlich Sinn, wenn du gleich mal ne Hausnummer reinballern willst und die maximale Menge Gold für dein Geld dein Eigen nennen möchtest. Ich kaufe fast monatlich für nen festen Betrag, da es für mich auch ein Randhobby ist und ich mich an den Münzlein und Minibarren erfreuen kann. Dass da noch ein Wert dahinter steckt, ist Bonus bei mir. Soll heißen, es kommt drauf an, wie du tickst, bzw. ob du gleich mal in die Vollen gehen willst oder "immer mal" ne Ecke kaufen möchtest. Davon hängt viel ab.

Die Filialen beraten auch gut...

Cheerio

B

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ist es sinnvoll auch kleinere Unzen zu kaufen 1/10 bzw. 1/20 oder besser größere. 

Die Frage geht besonders an dich @ThirtyThirty. Wollte nicht mit Barren, sondern genau wie du mit Münzen anfangen um mich daran zu erfreuen und monatlich per festem Betrag. Jedoch sind mir da 1/4 oz schon viel zu viel monatlich xD 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Realtrader:

Ist es sinnvoll auch kleinere Unzen zu kaufen 1/10 bzw. 1/20 oder besser größere. 

Die Frage geht besonders an dich @ThirtyThirty. Wollte nicht mit Barren, sondern genau wie du mit Münzen anfangen um mich daran zu erfreuen und monatlich per festem Betrag. Jedoch sind mir da 1/4 oz schon viel zu viel monatlich xD 

Für Kleinbeträge lohnt sich der Onlineversand wohl kaum - der ist dann ja im Verhältnis extrem teuer.

Daher würde ich erstmal eine vertrauenswürdige Gold-Verkaufsstelle ausfindig machen. Dort nimmste mal ein Stück Gold mit und lässt das analysieren - dann überlegst Du Dir Gold zu kaufen und tust mal ganz unbedarft und lässt das mit demselben Gerät analysieren.

Entweder Du hast einen vertrauenswürdigen Verkäufer gefunden oder nicht.

Vorab schaust Du bei der Scheideanstalt nach den aktuellen Preisen für die jeweiligen Stückelungen damit Du ein Gefühl für reale Verkaufspreise bekommst.

Mit Deinem monatlichen Geld in der Tasche gehst Du dann zu dem Verkäufer und kaufst dann eben einmal Gold.

Gehe mit diesem Gold zu einem anderen Goldhändler und lass das Gold analysieren und Dir einen Ankaufpreis machen - lass ihm ein Trinkgeld für die Analyse da wenn Du mit der Dienstleistung zufrieden bist.

Auf diese Weise baust Du Dir am besten drei Goldhändler zu einem Netz auf damit Du untereinander deren Preise vergleichen kannst und jeweils das Gold von einem anderen gegenprüfen kannst - wer gut prüft, dem kaufste was ab und dann geht das so reihum.

... natürlich würde ich das nur mit kleinen Mengen mit deutlich unter 1.000 Euro machen, denn mit viel mehr Bargeld in der Tasche würde ich nicht rumlaufen wollen.

Nach und nach tauscht Du dann einen Teil Deines Vermögens in Gold und kannst Dir halbwegs sicher sein keinen Schrott angedreht zu bekommen.

Ob nun Münzen oder Barren ... so what ... schau, was gerade im Angebot ist und entscheide Dich dann spontan.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Tach auch @Realtrader,

mal prinzipiell: Gold geht immer!

du siehst schon, dass es bei Jokin und mir auseinander geht... was? wo? wie viel? Das ist auch gut so, denn der Dukatenesel fährt eine andere Strategie als ich. Du musst dir mal ein paar Fragen selbst beantworten...

Wie viel im Monat? Jokin hat Recht. Versandkosten musst du stets bedenken. Wie gesagt, ich hab ne Filiale in Town und kann dort jederzeit rein schneien und Gold/Silber mitnehmen. 

Was ist für dich wichtiger... Wertanlage oder "erfreuen"? Bei mir ist es erfreuen, Wertanlage ist ein schöner Bonus, bei Jokin sicher anders rum. Aber bitte fange nicht an, dir 1/10 oder 1/20 oz-Münzen zu kaufen. Dann doch lieber kleine Barren in Gold. Da hast du mehr von. Wenn du schnell viele Münzen willst, dann fang mit Silber an. Hol dir ein paar gängige Anlagemünzen zu jeweils 1 oz. 

Wichtig: Sei einfach mal mutig... besorg dir einfach mal nen kleinen Barren Gold und 3 Münzen Silber. Den Wert hast du sowieso. Wenn dir gefällt, was du in der Hand hast und dich dran "erfreust", dann fahr diese Strategie und hol dir monatlich mehr. Aber bitte sieh zu, dass du einen Händler in der Nähe hast, denn die monatlichen Versandkosten sind nach einem Jahr auch schon ein kleiner Barren ;)  Wenn es dir aber dann komplett egal ist und das Zeug eh nur in der Schublade verschwindet, dann spare monatlich und kauf evtl. halbjährlich eine größere Menge Gold... es ist halt wirklich typabhängig. Auf jeden Fall viel Spaß beim Sammeln, egal, was für dich der beste Weg ist.

Cheerio

B

 

Link to comment
Share on other sites

Der Händler vor Ort wäre durchaus die bessere Wahl.

Ich wollte jetzt keine "Unsummen" in Gold wandeln, wirklich nur kleine Beträge als Absicherung.

Aber ich finde für den späteren Fall (als Tauschmittel) diese Goldtafeln spannend.

Als Sammlerstück oder zum "daran erfreuen" würde ich natürlich je nach Budget lieber auf größere Barren zielen... aber die sind einfach zu teuer für meine Pläne.

 

@Jokin

Was du da beschreibst ist wirklich eine Nummer zu weit gedacht 😉

Denke eher, aktuell hat 1g Gold einen Wert von ca. 43€ ... dies sollte also im Krisenfall mindestens 1-2 Nächte gegen eine Unterkunft, einen schönen Einkauf an Lebensmitteln oder eine Tankfüllung erbringen.

Voraussetzung: Der Anbieter akzeptiert Gold.

Aber natürlich ist dies keine Garantie, wenn wirklich alles "den Bach runter geht", weiß man nicht was Wert hat und wie es draußen aussieht.

 

Danke bis hierher!

Weitere Erfahrungen sind jedoch willkommen :)

Link to comment
Share on other sites

Danke ihr beide habt natürlich recht. 

Mir ging es nur darum ob 1/20 oz und 1/10 oz überhaupt gängiges Tauschmaterial sind, denn der Aufschlag ist ja schon nicht unerheblich. Oder kaufen das nur Leute zum Spass um es weiter zu verschenken?

Und Versandkosten spare ich in jedem Fall, da ich zum Händler laufen werde.

Link to comment
Share on other sites

@q1221q Wenn du nur möglichst viel Metall pro Euro kriegen willst, dann schaue hier:

https://www.gold.de/aufgeldtabelle/

da findest du Angebote vieler Händler, die du auch in deren Ladengeschäften kriegst. Auch von der von @Jokin empfohlenen ESG. Alles unter 5g Gold taucht in dieser Liste äußerst selten, und dann nur ganz kurz, unter den besten Angeboten auf - da zahlst du fette Aufschläge, vor allem wenn noch Versandkosten dazukommen. Und wenn du mal die Verkaufspreise für solches Kleinzeug anguckst, dann wird das noch schlimmer. Das würde ich dann eher als Liebhaberei denn als Absicherung bezeichnen.

Um nach dem Weltuntergang eine warme Suppe zu bezahlen würde ich dann lieber noch etwas günstiges Silber als Kleingeld vorhalten.  10DM, 5RM und so Zeug kriegt man öfter mal nahe am Spot.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Ich hätte nochmal eine Frage an die Gold Besitzer :)

Für Weihnachten kommt mir die Überlegung einen "Tafelbarren" zu kaufen und jeweils die einzelnen 1g zu verschenken.

Da es sich um 999er Gold handelt, dürfte dies ja keine Auswirkungen auf den optischen Zustand haben (keine Oxidation soweit ich weiß)?

Gibt es sonst etwas, was zu beachten wäre?

 

Möchte Diese dann in einem "Survival Package" zur Absicherung in der nächsten Krise verschenken 😉

Etwas als Spaßfaktor, aber womöglich auch notwendig in vielen Monden.

Edited by q1221q
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb q1221q:

Ich hätte nochmal eine Frage an die Gold Besitzer :)

Für Weihnachten kommt mir die Überlegung einen "Tafelbarren" zu kaufen und jeweils die einzelnen 1g zu verschenken.

Da es sich um 999er Gold handelt, dürfte dies ja keine Auswirkungen auf den optischen Zustand haben (keine Oxidation soweit ich weiß)?

Gibt es sonst etwas, was zu beachten wäre?

 

Möchte Diese dann in einem "Survival Package" zur Absicherung in der nächsten Krise verschenken 😉

Etwas als Spaßfaktor, aber womöglich auch notwendig in vielen Monden.

Kauf die Barren lieber einzeln ( zb. von Heraeus) je als 1gr.  im Blister verpackt. Ist schöner und im Wiederverkauf besser, Spassfaktor hin oder her.

Kommst alle mal günstiger weg. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb q1221q:

Da es sich um 999er Gold handelt, dürfte dies ja keine Auswirkungen auf den optischen Zustand haben (keine Oxidation soweit ich weiß)?

Korrekt. Fingerabdrücke wirst Du dennoch darauf sehen wenn Du keine Handschuhe anziehst.

vor 2 Stunden schrieb Kein Mensch:

Kauf die Barren lieber einzeln ( zb. von Heraeus) je als 1gr.  im Blister verpackt. Ist schöner und im Wiederverkauf besser, Spassfaktor hin oder her.

Kommst alle mal günstiger weg. 

Vollste Zustimmung. Das ist mehr "individuelle" Wertschätzung als rausgebrochene Stücke.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.