Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Meister_Eder

Was ist, wenn mir mal was passiert

Empfohlene Beiträge

Hallo,
falls das falsch sein sollte, sry und bitte verschieben!

die letzen Tage, als ich viel auf Reisen und im Flugzeug saß, habe ich über einiges nachgedacht. Aktuell verwalte ich mein/unser Portfolio. Was mache ich aber, wenn mir was passiert und meine Frau nicht an das Portfolio dran kommt. Was wenn es doch ausreicht um davon zu Leben, wenn ich nicht mehr da bin. Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Habt ihr euch schon einmal gedanken dazu gemacht. Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen, es sicher und ordentlich zu dokumentieren.

Schreibe ich eine Anleitung per Hand und lege es ins Bankschließfach? Vertraue ich meinem eigenem Bruder? Wie hinterlege ich die Logindaten?

Mich würde gerne eure Meinung dazu interessieren!

Gruß
Meister_Eder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe meiner Frau gezeigt wie es geht,
wie man den Ledger bedient und die coins dann an Coinbase Sendet und dort zu Euro macht.

Mein Passwort des Ledgers weiß sie. Die 24 Wörter (recovery seed) sind im Tresor hinterlegt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Meister_Eder:

Hallo,
falls das falsch sein sollte, sry und bitte verschieben!

die letzen Tage, als ich viel auf Reisen und im Flugzeug saß, habe ich über einiges nachgedacht. Aktuell verwalte ich mein/unser Portfolio. Was mache ich aber, wenn mir was passiert und meine Frau nicht an das Portfolio dran kommt. Was wenn es doch ausreicht um davon zu Leben, wenn ich nicht mehr da bin. Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Habt ihr euch schon einmal gedanken dazu gemacht. Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen, es sicher und ordentlich zu dokumentieren.

Schreibe ich eine Anleitung per Hand und lege es ins Bankschließfach? Vertraue ich meinem eigenem Bruder? Wie hinterlege ich die Logindaten?

Mich würde gerne eure Meinung dazu interessieren!

Gruß
Meister_Eder

Login-Daten, Seeds: Zusammen mit dem Testament beim Notar.

Und genau deswegen bin ich auch bei Bitcoin.de und bitpanda.com: Wenn ich sterbe, dann gibt es sowieso einen Erbschein. Und mit einem Erbschein kommen die Hinterbliebenen an die Daten bei Bitcoin.de und bitpanda. ( Erbschein nicht verwechseln mit Testament. Ein Erbschein ist ein kostenpflichtiges juristisches Dokument, was nur ein Notar ausstellen darf. Im Regelfall wird das Teil benötigt, wenn Immobilien vererbt werden. Aber mit einem Erbschein kommen die Hinterbliebenen an alles Mögliche, was es so in DACH gibt.)

Rainer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Meister_Eder:

Hallo,
falls das falsch sein sollte, sry und bitte verschieben!

die letzen Tage, als ich viel auf Reisen und im Flugzeug saß, habe ich über einiges nachgedacht. Aktuell verwalte ich mein/unser Portfolio. Was mache ich aber, wenn mir was passiert und meine Frau nicht an das Portfolio dran kommt. Was wenn es doch ausreicht um davon zu Leben, wenn ich nicht mehr da bin. Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Habt ihr euch schon einmal gedanken dazu gemacht. Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen, es sicher und ordentlich zu dokumentieren.

Schreibe ich eine Anleitung per Hand und lege es ins Bankschließfach? Vertraue ich meinem eigenem Bruder? Wie hinterlege ich die Logindaten?

Mich würde gerne eure Meinung dazu interessieren!

Gruß
Meister_Eder

Ich hab Seed, Privatekeys, Adressen, email und Passwort und QR-Codes für 2FA von Accounts immer ausgedruckt, einlaminiert und Feuersicher verwahrt. Meine Eltern und Geschwister sind darüber informiert das dort alles zu finden ist. Meiner Schwester habe ich die Grundlagen beigebracht und sie beschäftigt sich auch ein wenig mit Coins. So hab ich zum einen sichergestellt das nichts verlorengeht und zum anderen das mindestens eine der Personen im Umgang damit zurechtkommt.

Bei Bitcoin.de und allen wo du eine Bankverbindung benötigst musst du ja keine größeren Summen liegenlassen. Das erschwert ja nur unnötig den Zugang, weil wenn tot, dann Konto weg. Das alles neu einzurichten und mit einem anderen Konto zu verbinden ist für völlig Ahnungslose ja auch nicht so einfach.

Coins gehören immer in meine eigenen Wallets. Dort ist der Zugang dann einfach und Problemlos möglich.

Ein Bankschließfach kommt für mich nicht infrage seit den Banken erlaubt wurde (danke Angie) das sie im Fall einer drohenden Pleite nicht nur die Sparguthaben sondern auch die Schließfächer plündern dürfen.

Machs dir nicht unnötig schwer, je komplizierter es ist umso Fehleranfälliger ist es.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb battlecore:

.

(…)Machs dir nicht unnötig schwer, je komplizierter es ist umso Fehleranfälliger ist es.

Na ja, ganz so ist es nicht. Bislang haben wir ja immer hier "nur" von dem Tod gesprochen. Was ist aber, wenn Du schwer erkrankst? Schlaganfall, das kann von jetzt auf gleich gehen oder Alzheimer.

Dann kannst Du jahrelang leben, aber bist zu nichts mehr fähig. Für solche Fälle empfiehlt sich, jemandem eine "notariell beglaubigte General-Vollmacht" zu geben. Der oder diejenge kann dann alles in Deinem Namen machen. Ich z. B. habe meiner Frau und meinen Kindern eine General-Vollmacht erteilt. Es müssen immer 2 Personen zustimmen, einer alleine kann nicht entscheiden (so etwas ähnliches wie eine 2FA). Und auch hier wieder gilt: So etwas ist nur sinnvoll, wenn viel Deines Vermögens in DACH ist. Hast Du z. B. 0,5 BTC bei binance oder Huobi oder sonst einer Börse in Asien liegen, dann kannst Du davon ausgehen, dass niemand jemals an diese 0,5 BTC rankommt. Das ist dann futsch.

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.