Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
theheroturtle

CoinMixer

Empfohlene Beiträge

Servus Leute,

ich habe mit Electrum meine Bitcoins (kleine Summe: 70 Euro) durch den CoinMixer.es gejagt (2 Adressen erstellt zur Auszahlung), aber jetzt hängen die im "Wechselgeld" fest und haben hunderte Bestätigungen aber seit Tagen ist nix los auf meiner Wallet.

Ist das normal dass das solange dauert?

Freundliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update: die zwei "Wechselgeld" Adressen ist mein restlichen Guthaben wie ich gerade herausgefunden habe aber trotzdem frage ich mich wo meine Bitcoins bleiben?

Sorry bin da noch ziemlich neu in der Materie 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://bitcointalk.org/index.php?topic=5151130.0

Zitat

https://www.scamadviser.com/de/website-prufen/coinmixer.es

Zitat

Sent bitcoins to be mixed, did not get any back. No response to emails. It has been 2 months now.

https://mycryptofeed.wordpress.com/2019/03/26/coinmixer-es-scam/

Zitat

I can confirm this is a scam.

@theheroturtle: Wahrscheinlich sind Deine Coins weg (bzw. woanders)...

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb koiram:

oh no! Gibt es eine Möglichkeit die wieder zurück zu holen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb theheroturtle:

oh no! Gibt es eine Möglichkeit die wieder zurück zu holen?

Nö.

Not your keys - not your coins.

Das nächste Mal vorher nachdenken und erkennen, dass Mixer vollkommen überflüssig sind. 

Erstelle eine neue eMail-Adresse, damit einen neuen Binance-Account. Zahle dort BTC ein und zahle sie von dort wieder aus. Logge Dich nie wieder in den Binance-Account ein.

Deine BTC sind nur noch mit einem extrem hohen Aufwand zu Dir nachzuverfolgen. Der lohnt sich erst wenn es um Straftaten mit hohen Strafen geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Jokin:

Nö.

Not your keys - not your coins.

Das nächste Mal vorher nachdenken und erkennen, dass Mixer vollkommen überflüssig sind. 

Erstelle eine neue eMail-Adresse, damit einen neuen Binance-Account. Zahle dort BTC ein und zahle sie von dort wieder aus. Logge Dich nie wieder in den Binance-Account ein.

Deine BTC sind nur noch mit einem extrem hohen Aufwand zu Dir nachzuverfolgen. Der lohnt sich erst wenn es um Straftaten mit hohen Strafen geht.

 

Das war war jetzt Lehrgeld, mein erster Eintrag gleich mal so, oh no. 😞

Was ist ein Binance-Account?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb theheroturtle:

Was ist ein Binance-Account?

https://lmgtfy.com/?q=Binance-Account&s=g

Ach ja, ein Tipp von @boardfreak zum Anonymisieren von Bitcoins, wenn ich den damals richtig verstanden habe (warum auch immer man das braucht):

Bitcoin in Monero tauschen, und wieder zurück in Bitcoin tauschen, fertig.

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb koiram:

https://lmgtfy.com/?q=Binance-Account&s=g

Ach ja, ein Tipp von @boardfreak zum Anonymisieren von Bitcoins, wenn ich den damals richtig verstanden habe (warum auch immer man das braucht):

Bitcoin in Monero tauschen, und wieder zurück in Bitcoin tauschen, fertig.

Das geht nur, wenn es über eine Börse läuft, die die Kunden nicht zertifiziert. Aber selbst da könnte "mitgeschrieben werden".

Die ganzen Mixer sind aus einer "alten Zeit". Man muss fremde Leute trauen, und wird schnell Opfer von Scam. Zum Schluss hat man Bitcoin, die "markiert sind". Wer will das schon?

Privatsphäre ist heute wichtiger geworden und hat nichts mit Kriminalität zu tun. Also sollte man sich damit einfach mal ein bisschen beschäftigen.

Tipp: Fang mit Wasabi Wallet an...

(Monero ist ein Coin mit Privatsphäre, den man gerne weiter empfehlen kann.) 

In zukünftigen Updates werden Schnurr-Signaturen etc. die Privatsphäre bei Bitcoin sicherlich verbessern. Aber "taktisch" ist da keine Eile. Sind die Staaten doch gerade beim Regulieren...

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Axiom0815:

Zum Schluss hat man Bitcoin, die "markiert sind". Wer will das schon?

Das dürfte das größere Problem bei Mixern sein - da laufen quasi alle Bitcoin durch, die im Darknet verwendet wurden - will man wirklich Bitcoin in der Wallet haben, die aus Drogenverkäufen stammen? Schiebt man die auf eine Exchange, sind diese Drogenverkäufe mit dem eigenen Namen verbunden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.