Jump to content

Wie Gratis Coins in Cash (Fiat) umwandeln?


Mr. SonGoku
 Share

Recommended Posts

Heyhey

ersteinmal danke an die tolle Community hier für die tollen Beiträge!

Durch einen dieser Beiträge bin ich auf die Gratis Coins gekommen. Da war ein Link zum Beitrag über Coinbase und wie man da zich gratis Coins einsammeln kann. https://crypto-invest.io/coinbase-anmeldung-gratis-coins-jetzt-im-wert-von-146/

Ich habe zwar bis jetzt nicht die vollen gratis Coins bekommen, aber immerhin knapp 100$ habe ich jetzt zusammen bekommen. Mir fehlen nur noch paar EOS und XLM durch Freunde einladen. (Falls sich jemand einladen lassen möchte, gerne melden, dann schicke ich einen Einladungslink :))

Meine Frage nun: Okey ich habe unterschiedliche Coins jetzt alle gutgeschrieben bekommen. Stellar, EOS, BAT, DAI und jetzt Tezos. ABER: Wie wandel ich jetzt am besten die Coins entweder a) In Bitcoin oder b) in Cash um ?

Mit all den unterschiedlichen Coins kann ich nicht viel anfangen. Mir ist egal ob alles in a) oder in b), aber was wäre jetzt der beste Weg? Hat jemand von euch Erfahrung oder einen Tipp?

Ich denke am einfachsten wäre alles in Bitcoin? Aber die Handelspaare scheint es nicht zu geben auf Coinbase.. Deswegen bin ich da noch unschlüssig.

Link to comment
Share on other sites

Moin.

Wenn ich mir die Handelspaare bei Coinbase ansehe (hier), dann müsste das doch möglich sein, zumindest alles über Umwege in BTC oder Euro umzuwandeln:

Stellar -> BTC / EOS -> USD -> BTC / BAT -> USDC -> BTC / DAI -> USDC-> BTC / Tezos -> USD -> BTC und dann evtl. alle BTC -> Euro...

Auszahlen in Cash könnte man sich das bei Coinbase selbst, am BTC-Automaten, bei Litebit, bei Anycoin, und mittlerweile auch bei Binance etc...

Ich aber würde fast alles (evtl. außer EOS) in BTC tauschen, die behalten und ein paar Jahre warten bis der BTC-Kurs sein nächstes ATH erreicht 🚀 und würde so die Freecoins sogar noch vervielfachen...

Link to comment
Share on other sites

Achtung, Gebührenfalle!

Das Tauschen kostet Gebühren, daher schlau machen wie auf Coinbase / Coinbase Pro die Gebühren sind.

Informieren wie hoch die Tauschgebühren auf Binance sind um in BTC zu tauschen

Schlau machen, wie hoch die Fiat-Auszahlungsgebühren sind.

Gerade bei derart kleinen Beträgen schlagen pauschale Gebühren richtig rein.

Im Zweifel: Do nothing. Best case (was ich machen würde): BAT, DAI und Tezos zumindest komplett in BTC tauschen, den Rest nur teilweise.

Edited by Jokin
  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Mr. SonGoku:

Meine Frage nun: Okey ich habe unterschiedliche Coins jetzt alle gutgeschrieben bekommen. Stellar, EOS, BAT, DAI und jetzt Tezos. ABER: Wie wandel ich jetzt am besten die Coins entweder a) In Bitcoin oder b) in Cash um ?

Hat jemand von euch Erfahrung oder einen Tipp?

Nutzt du die Coinbase App?

Du kannst auf den Coin deiner Wahl klicken - Handeln klicken - Konvertieren in BTC - fertig. Sollte mit jedem Coin gehen.

In EUR umwandeln geht ebenso einfach:

BTC auswählen - handeln - Verkaufen

Zum Thema Gebühren und Coinbase Pro:

Leider ist es aus mir unerfindlichen Gründen bei einigen Coins nicht möglich, die Nachkomma-Satoshis zu Coinbase Pro zu ziehen. Ich habe deshalb die Konvertiermethode genutzt.

Ansonsten hat Jokin recht. Trading am besten nur über Coinbase Pro.

Edited by Ulli
Link to comment
Share on other sites

Leute erst einmal Danke an alle hier, die mir dabei Tipps gegeben haben!

Siehe da ich war echt zu blöd... Das ist ja tatsächlich recht einfach, waren nur paar Klicks und fertig... Ouhman :blush:

vor 8 Stunden schrieb koiram:

Moin.

Wenn ich mir die Handelspaare bei Coinbase ansehe (hier), dann müsste das doch möglich sein, zumindest alles über Umwege in BTC oder Euro umzuwandeln:

Jup du hast vollkommen recht... Ich war echt zu blöd, um Coinbase zu verstehen, dabei ist es soo simpel...

vor 5 Stunden schrieb Jokin:

Im Zweifel: Do nothing. Best case (was ich machen würde): BAT, DAI und Tezos zumindest komplett in BTC tauschen, den Rest nur teilweise.

Jap, hab jetzt erstmal Stellar und EOS behalten, Rest in BTC getauscht. Glaube hab alles in allem bei der Konvertierung max. 1 € an Gebühren gehabt. Finde das okey, ist glaube auch beschrieben mit 2%, ist zwar prozentual recht viel, hab aber ehrlich gesagt mit mehr gerechnet. 

vor 5 Stunden schrieb Ulli:

Nutzt du die Coinbase App?

Du kannst auf den Coin deiner Wahl klicken - Handeln klicken - Konvertieren in BTC - fertig. Sollte mit jedem Coin gehen.

Nachdem ich darauf hingewiesen wurde, dass es die Handelspaare doch gibt, habe ich auf der Desktop version nochmal nachgeschaut, genau diese von dir beschriebenen Optionen gibt es da auch. Aber die App werde ich mir auch mal anschauen, danke für den Tipp.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Mr. SonGoku:

Hab schon gesehen, dass Coinbase alle möglichen Unterlagen bereitstellt. Die Einbindung in cointracking sollte kein Problem sein.

Cointracking ist ein guter Anfang. Free Account kannst du da nehmen aber bitte kein Premium oder ähnliches kaufen. Bevor du das machst, müssten wir uns erst nochmal unterhalten was Cointracking so für Fehler macht.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Mr. SonGoku:

Heyhey

ersteinmal danke an die tolle Community hier für die tollen Beiträge!

Durch einen dieser Beiträge bin ich auf die Gratis Coins gekommen. Da war ein Link zum Beitrag über Coinbase und wie man da zich gratis Coins einsammeln kann. https://crypto-invest.io/coinbase-anmeldung-gratis-coins-jetzt-im-wert-von-146/

Ich habe zwar bis jetzt nicht die vollen gratis Coins bekommen, aber immerhin knapp 100$ habe ich jetzt zusammen bekommen. Mir fehlen nur noch paar EOS und XLM durch Freunde einladen. (Falls sich jemand einladen lassen möchte, gerne melden, dann schicke ich einen Einladungslink :))

Meine Frage nun: Okey ich habe unterschiedliche Coins jetzt alle gutgeschrieben bekommen. Stellar, EOS, BAT, DAI und jetzt Tezos. ABER: Wie wandel ich jetzt am besten die Coins entweder a) In Bitcoin oder b) in Cash um ?

Mit all den unterschiedlichen Coins kann ich nicht viel anfangen. Mir ist egal ob alles in a) oder in b), aber was wäre jetzt der beste Weg? Hat jemand von euch Erfahrung oder einen Tipp?

Ich denke am einfachsten wäre alles in Bitcoin? Aber die Handelspaare scheint es nicht zu geben auf Coinbase.. Deswegen bin ich da noch unschlüssig.

Die Coinbase Aktion ist das geilste seriöseste Angebot in der Kryptowelt seit langem. Hab die gratis coins direkt in BTC konvertiert. 

Muss gestehen, ich habe auch eine Zeit lang gebraucht, um zu realisieren, dass das Umwandeln der ganzen Kryptos recht simple ist. Ich glaube es liegt daran, weil man in diesem System schon mit komplizierten Dingen von vorne herein praktisch rechnet 🤣 Mittlerweile scheint es aber immer mehr smarte lösungen zu geben. Und so wird es kommen, dass immer mehr menschen sich trauen kryptos eine chance zu geben. 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb KnickKnack:

Die Coinbase Aktion ist das geilste seriöseste Angebot in der Kryptowelt seit langem. Hab die gratis coins direkt in BTC konvertiert. 

Muss gestehen, ich habe auch eine Zeit lang gebraucht, um zu realisieren, dass das Umwandeln der ganzen Kryptos recht simple ist. Ich glaube es liegt daran, weil man in diesem System schon mit komplizierten Dingen von vorne herein praktisch rechnet 🤣 Mittlerweile scheint es aber immer mehr smarte lösungen zu geben. Und so wird es kommen, dass immer mehr menschen sich trauen kryptos eine chance zu geben. 

Tatsächlich habe ich es mir auch schwieriger vorgestellt 😅

Hätten die anderen mich nicht drauf hingewiesen, wäre ich immer noch in dem glauben, dass es die Handelspaare nicht auf Coinbase gibt... Ouhman.

Link to comment
Share on other sites

Am 12.11.2019 um 13:01 schrieb skunk:

Cointracking ist ein guter Anfang. Free Account kannst du da nehmen aber bitte kein Premium oder ähnliches kaufen. Bevor du das machst, müssten wir uns erst nochmal unterhalten was Cointracking so für Fehler macht.

Darf man fragen, welche Fehler du jetzt in Bezug auf cointracking meinst? Benutze auch cointracking und war bisher recht zufrieden. Zumal der service kostenlos ist bis zu einer bestimmten Grenze.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb KnickKnack:

Darf man fragen, welche Fehler du jetzt in Bezug auf cointracking meinst? Benutze auch cointracking und war bisher recht zufrieden. Zumal der service kostenlos ist bis zu einer bestimmten Grenze.

Keine Wallet Trennung. Nein die Variante die Cointracking als Wallet Trennung bezeichnet ist keine! Die Konkurrenz macht automatisch eine Wallet Trennung auf allen Wallets in dem sie die Ein und Auszahlungen zwischen den Wallets beachten.

Unstimmigkeiten beim CSV und API Import in Bezug auf die Transaktionsgebühren. Bei der Konkurrenz ist klar geregelt, dass der Betrag immer exklusive Gebühren ist und das wird beim Import auch durch gezogen. Damit hat man am Ende eine ordentliche Datenbasis und kein Ratespiel bei dem zwangsläufig eine falsche Steuerberechnung rauskommen muss (erst bei höheren Transaktionsgebühren) 

Ungenügende Validierungen der Daten. Für Cointracking waren meine Daten valide und es hat mir auch eine Steuer berechnet ohne mich dabei auf meine Fehler hin zu weisen. Mach mal zum Spaß fiktive Verkäufe mit allen deinen aktuellen Beständen. Später kannst du die fiktiven Verkäufe wieder löschen. Es geht nur um ein Runde was wäre wenn Spiel. Plötzlich bemerkt Cointracking, dass da Tausende von Coins fehlen und kann sich nicht erklären wo die Coins herkommen? Diese Form der Validierung ist deutlich zu spät. Das bedeutet, dass Cointracking erst Jahre später bemerkt, dass irgendwo Daten fehlen. Dumm nur, dass man diese Fehler nicht mehr berichtigen kann weil die alten Steuerbescheide bereits falsch an das Finanzamt übermittelt wurden. Die Konkurrenz macht das besser und findet die Fehler in dem Jahr in dem sie passiert sind. Da wird der Bestand auch ohne fiktiven Verkauf sauber gehalten.

Das sind jetzt die Fehler die mir so aufgefallen sind. Ich könnte wetten es gibt noch mehr davon.

Edited by skunk
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Habe mich eben angemeldet. Muss ich eine Zahlungsmethode hinterlegen um coins zu verdienen ? Es scheint mir so als ob ich gleich Geld einzahlen muss. Das hab ich aber nicht vor. Habe ein Video geguckt bei dem man ein paar $ verdienen kann und unten steht , dass ich in der Warteschleife bin um verdienen zu können. Account wurde schon verifiziert 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Ulli:

Auf Level 2?

Manchmal muss man für die Verifikation auch ne Überweisung machen. In der Regel reichen ein paar Euro.

Wo steht das Level? Gucke ich morgen mal. Per email kam dass ich verifiziert bin. Kam mir auch komisch vor , da es sehr fix ging 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb waldmaus:

Wo steht das Level? Gucke ich morgen mal. Per email kam dass ich verifiziert bin. Kam mir auch komisch vor , da es sehr fix ging 

Coinbase ist ziemlich schnell was das angeht. Lvl 2 verifiziert bist du, wenn du sowas wie deine arbeitsstätte usw angegeben hast. (Wird nicht überprüft, kannst theoretisch alles mögliche angeben...)

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb skunk:

Keine Wallet Trennung. Nein die Variante die Cointracking als Wallet Trennung bezeichnet ist keine! Die Konkurrenz macht automatisch eine Wallet Trennung auf allen Wallets in dem sie die Ein und Auszahlungen zwischen den Wallets beachten.

Unstimmigkeiten beim CSV und API Import in Bezug auf die Transaktionsgebühren. Bei der Konkurrenz ist klar geregelt, dass der Betrag immer exklusive Gebühren ist und das wird beim Import auch durch gezogen. Damit hat man am Ende eine ordentliche Datenbasis und kein Ratespiel bei dem zwangsläufig eine falsche Steuerberechnung rauskommen muss (erst bei höheren Transaktionsgebühren) 

Ungenügende Validierungen der Daten. Für Cointracking waren meine Daten valide und es hat mir auch eine Steuer berechnet ohne mich dabei auf meine Fehler hin zu weisen. Mach mal zum Spaß fiktive Verkäufe mit allen deinen aktuellen Beständen. Später kannst du die fiktiven Verkäufe wieder löschen. Es geht nur um ein Runde was wäre wenn Spiel. Plötzlich bemerkt Cointracking, dass da Tausende von Coins fehlen und kann sich nicht erklären wo die Coins herkommen? Diese Form der Validierung ist deutlich zu spät. Das bedeutet, dass Cointracking erst Jahre später bemerkt, dass irgendwo Daten fehlen. Dumm nur, dass man diese Fehler nicht mehr berichtigen kann weil die alten Steuerbescheide bereits falsch an das Finanzamt übermittelt wurden. Die Konkurrenz macht das besser und findet die Fehler in dem Jahr in dem sie passiert sind. Da wird der Bestand auch ohne fiktiven Verkauf sauber gehalten.

Das sind jetzt die Fehler die mir so aufgefallen sind. Ich könnte wetten es gibt noch mehr davon.

Finde ich interessant. Aber ganz ehrlich? Ich rechne im Prinzip mit solchen Fehlern.. Nicht einmal das Finanzamt weiß, wie man das alles richtig angeben soll. Zumindest nicht der 0815 Sachbearbeiter. Also das nehme ich denen nicht so sehr übel, wenn mal nicht alles 100%ig läuft. Wobei ich sagen muss, bisher kann ich deine Erfahrung nicht bestätigen. Die Thematik ist einfach noch nicht so ausgereift. Es braucht ein wenig Zeit. Ich bin zufrieden, da es ein kostenloser Service ist und ich zumindest nichts dafür zahlen muss.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb bjew:

kostenlos und fehlerhaft.

Gespart auf beiden Ebenen ;)

(Oder meinst du, dass die bezahlversion anders rechnet?)

Wozu dient jetzt genau dein Kommentar? Wenn du einen besseren kostenlosen Service hast, dann immer her damit. Ansonsten wüsste ich nicht warum man darüber weiter diskutieren sollte. 

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb KnickKnack:

Finde ich interessant. Aber ganz ehrlich? Ich rechne im Prinzip mit solchen Fehlern.

Die Konkurrenz rechnet richtig. Genau das erwarte ich und bekomme es dort auch fehlerfrei. Das Problem ist also nicht meine Erwartungshaltung sondern Cointracking.

vor 44 Minuten schrieb KnickKnack:

Nicht einmal das Finanzamt weiß, wie man das alles richtig angeben soll.

Die oben stehenden Fehler fallen selbst mir als Laien ins Auge. Es ist nur eine Frage der Zeit bis ein guter Finanzbeamter einige der Fehler bemerkt und sich das dann rum spricht. Was passiert dann? Wer hat dann den Spaß und den Aufwand die Steuererklärung zu korrigieren?

vor 44 Minuten schrieb KnickKnack:

Die Thematik ist einfach noch nicht so ausgereift. Es braucht ein wenig Zeit. Ich bin zufrieden, da es ein kostenloser Service ist und ich zumindest nichts dafür zahlen muss.

Die Konkurrenz hat ausgereifte Lösungen am Start. Die Ausrede kann ich daher nicht gelten lassen. Wenn die Konkurrenz es kann, könnte Cointracking das auch schaffen. Sie machen es nur nicht weil die Kunden bisher zu Faul sind nach den Angeboten der Konkurrenz zu suchen. Das ist aber eigentlich auch nur eine Frage der Zeit. Mehr und mehr Steuerberater gönnen sich eine Weiterbildung um die neuen Bedürfnisse abdecken zu können. Werden die Steuerberater eine Steuerklärung mit Cointracking erstellen? Vermutlich eher nicht. Ich bin gespannt was dann passiert.

Edited by skunk
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb skunk:

Die Konkurrenz rechnet richtig. Genau das erwarte ich und bekomme es dort auch fehlerfrei. Das Problem ist also nicht meine Erwartungshaltung sondern Cointracking.

Die oben stehenden Fehler fallen selbst mir als Laien ins Auge. Es ist nur eine Frage der Zeit bis ein guter Finanzbeamter einige der Fehler bemerkt und sich das dann rum spricht. Was passiert dann? Wer hat dann den Spaß und den Aufwand die Steuererklärung zu korrigieren?

Die Konkurrenz hat ausgereifte Lösungen am Start. Die Ausrede kann ich daher nicht gelten lassen. Wenn die Konkurrenz es kann, könnte Cointracking das auch schaffen. Sie machen es nur nicht weil die Kunden bisher zu Faul sind nach den Angeboten der Konkurrenz zu suchen. Das ist aber eigentlich auch nur eine Frage der Zeit. Mehr und mehr Steuerberater gönnen sich eine Weiterbildung um die neuen Bedürfnisse abdecken zu können. Werden die Steuerberater eine Steuerklärung mit Cointracking erstellen? Vermutlich eher nicht. Ich bin gespannt was dann passiert.

Wenn ihr es doch besser wisst, dann haut doch raus welches Unternehmen es besser macht!

Wenn... Guten Finanbeamter... Also in meinem Finanzamt habe ich bisher keinen Sachbearbeiter kennengelernt, der wusste was Krypto überhaupt ist. Geschweige, denn dass man mir sagen konnte wie die Angaben für xyz gemacht werden sollen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb waldmaus:

Habe mich eben angemeldet. Muss ich eine Zahlungsmethode hinterlegen um coins zu verdienen ? Es scheint mir so als ob ich gleich Geld einzahlen muss. Das hab ich aber nicht vor. Habe ein Video geguckt bei dem man ein paar $ verdienen kann und unten steht , dass ich in der Warteschleife bin um verdienen zu können. Account wurde schon verifiziert 

Also ich benutze Coinbase mittlerweile sehr gerne zum Kauf von Bitcoins oder Ether. Funktioniert problemlos, und die Verwahrung ist mittlerweile im "Trezor" möglich. Also eine Art Cold Wallet, da die Kryptos dann offline gespeichert werden.

Aber ein Tipp, wenn man sich bei Coinbase anmeldet und Kryptos kaufen will, dann immer Coinbase Pro nutzen! Man ist übrigens auch automatisch bei Coinbase Pro angemeldet, sobald man sich bei Coinbase anmeldet. Die Gebühren bei Coinbase Pro sind um einiges günstiger als bei Coinbase selbst!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb KnickKnack:

Wenn ihr es doch besser wisst, dann haut doch raus welches Unternehmen es besser macht!

Versetz dich mal kurz in meine Lage und stell dir dann die Frage ob das eine "freundliche" Bitte ist oder doch eher eine verstecke Beleidigung. Ein Besserwisser bin ich sicher nicht und um das zu Beweisen werde ich die Konkurrenz in diesem Thread einfach nicht nennen. Ich habe hier im Forum bereits an anderer Stelle geschrieben welchen Alternativen es gibt. Du kannst es mit der Forums Suche also sehr schnell finden wenn das wirklich deine Absicht sein sollte.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.