Jump to content

Empfohlene Beiträge

Schau Dir mal dieses Video an - bitte komplett anschauen und nicht abbrechen. Danach unten weiterlesen:

https://www.youtube.com/watch?v=SiZFbio-BMQ

Nun schau Dir das Video nochmal an. Am Beispiel des SafeInsure-Masternode - wie alt sind die ältesten SINS-Masternodes?

... ich sehe da was von 178 Tagen.

Schau nun wie der Kursverlauf war:

https://coinmarketcap.com/currencies/safeinsure/

...  nun überlege wieviel Kohle die bisher in den Sand gesetzt haben.

Schau Dir die weiteren Coins an, wieviel Masternodes am Laufen sind, wann die starteten und welchen Wert die Coins zum Zeitpunkt des Node-Starts hatten.

Schau Dir auch die Handelsvolumina auf Coinmarketcap an - diese Coins sind Randgruppencoins.

 

Interessant ist auch, dass es ein 3-Ebenen-Referral-Programm gibt ... naja, eine Ebene ist ja ok, aber drei Ebenen mit 8, 4 und 2% finde ich schon arg ... das schmälert in diesem Fall die Erträge pauschal um 14% wenn man geworben wurde (und wohl auch wenn man nicht geworben wurde)

Dazu das übliche Schema anderer MLM-Systeme: Wöchentliche Zoom-Webinare um immer neue Kunden anzuwerben. Das macht keinen besonders vertrauenserweckenden Eindruck auf mich.

 

... ich traue dem Laden nicht. Auch wenn da so viele Nodes in dem Video in einer Liste stehen ... merkwürdig, dass die Nodes mit nur einem Klick "alle" neu gestartet werden können. Das macht nun wirklich keinen Sinn in meinen Augen.

Ich betreibe selber einen Masternode und ich starte den nur wenn es wirklich notwendig ist. Und das war noch nicht notwendig.

Und zu guter letzt lohnt auch noch ein Blick auf die Coins selber, das sind in der Regel von PIVX geforkte Coins, die nur den Zweck haben Masternode-Gelder einzusammeln. PIVX ist ein Fork von Dash und Dash ist von Bitcoin geforkt.

Einzig und allein bei Dash sehe ich einen echten Anwendungsfall, der Rest sind nur Shitcoins um Leute zu ködern, die schnell reich und ein passives Einkommen haben wollen.

... ich will das auch, daher hab ich so einen Masternode. Aber ich betreibe ihn selber und weiß, dass es nicht sonderlich schwer ist solche Listen einfach mal schnell hinzufaken. Daher traue diesem Video nicht. Vertraue jedoch darauf, dass die Coins, die in den Masternodes hinterlegt sind nur noch ein Bruchteil dessen wert sind von dem was sie zum Start der jeweiligen Nodes wert waren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Jokin:

Dazu das übliche Schema anderer MLM-Systeme: Wöchentliche Zoom-Webinare um immer neue Kunden anzuwerben. Das macht keinen besonders vertrauenserweckenden Eindruck auf mich.

 

... ich traue dem Laden nicht. Auch wenn da so viele Nodes in dem Video in einer Liste stehen ... merkwürdig,

 

Genau das war auch mein erster Eindruck, vielen Dank dir. Da werde ich doch lieber den BalanceBot aufstocken, da hat man mehr davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke der guten Darstellung - ich hatte im August 2019 in Getnode etwas an BTC überwiesen in Höhe des minimal Betrag 0,2 BTC (damals ca. 1.800€) und bisher an Beteiligung 0,02 BTC erhalten - es steht geschrieben das nach einer Haltefrist von 6 Monaten der ursprünglich eingesetzte Betrag (in meinem Fall 0,2 BTC) wieder frei zur Verfügung stehen soll - ich werde Ende Februar 2020 bzw. Anfang März 2020 berichten und wenn alles passt 3 xxx machen 🙂 Also drückt mir die Daumen 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb hans-udo-franke@gmx.ch:

Also drückt mir die Daumen 

Du wirst Deine BTC zurück erhalten. Allein schon weil die noch in der ersten Phase sind.

Alle, die ihre BTC zurück erhielten machen Werbung und locken neue Opfer an.

Das Grundproblem bleibt jedoch: Es gibt kein schlüssiges Konzept zur risikoarmen BTC-Vermehrung.

Sei gewarnt und belasse es bei Deinem kleinen Ertrag - lege keine großen Beträge nach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2019 um 22:05 schrieb Jokin:

Schau Dir mal dieses Video an - bitte komplett anschauen und nicht abbrechen. Danach unten weiterlesen:

https://www.youtube.com/watch?v=SiZFbio-BMQ

Nun schau Dir das Video nochmal an. Am Beispiel des SafeInsure-Masternode - wie alt sind die ältesten SINS-Masternodes?

... ich sehe da was von 178 Tagen.

Schau nun wie der Kursverlauf war:

https://coinmarketcap.com/currencies/safeinsure/

...  nun überlege wieviel Kohle die bisher in den Sand gesetzt haben.

Schau Dir die weiteren Coins an, wieviel Masternodes am Laufen sind, wann die starteten und welchen Wert die Coins zum Zeitpunkt des Node-Starts hatten.

Schau Dir auch die Handelsvolumina auf Coinmarketcap an - diese Coins sind Randgruppencoins.

 

Interessant ist auch, dass es ein 3-Ebenen-Referral-Programm gibt ... naja, eine Ebene ist ja ok, aber drei Ebenen mit 8, 4 und 2% finde ich schon arg ... das schmälert in diesem Fall die Erträge pauschal um 14% wenn man geworben wurde (und wohl auch wenn man nicht geworben wurde)

Dazu das übliche Schema anderer MLM-Systeme: Wöchentliche Zoom-Webinare um immer neue Kunden anzuwerben. Das macht keinen besonders vertrauenserweckenden Eindruck auf mich.

 

... ich traue dem Laden nicht. Auch wenn da so viele Nodes in dem Video in einer Liste stehen ... merkwürdig, dass die Nodes mit nur einem Klick "alle" neu gestartet werden können. Das macht nun wirklich keinen Sinn in meinen Augen.

Ich betreibe selber einen Masternode und ich starte den nur wenn es wirklich notwendig ist. Und das war noch nicht notwendig.

Und zu guter letzt lohnt auch noch ein Blick auf die Coins selber, das sind in der Regel von PIVX geforkte Coins, die nur den Zweck haben Masternode-Gelder einzusammeln. PIVX ist ein Fork von Dash und Dash ist von Bitcoin geforkt.

Einzig und allein bei Dash sehe ich einen echten Anwendungsfall, der Rest sind nur Shitcoins um Leute zu ködern, die schnell reich und ein passives Einkommen haben wollen.

... ich will das auch, daher hab ich so einen Masternode. Aber ich betreibe ihn selber und weiß, dass es nicht sonderlich schwer ist solche Listen einfach mal schnell hinzufaken. Daher traue diesem Video nicht. Vertraue jedoch darauf, dass die Coins, die in den Masternodes hinterlegt sind nur noch ein Bruchteil dessen wert sind von dem was sie zum Start der jeweiligen Nodes wert waren.

 

Du meinst, getnode ist Betrug bzw. Schneeballsystem?

 

Bei den Renditen, die in den Erfahrungsberichten genannt werden, bin ich zumindest auch etwas skeptisch, ob das langfristig gut gehen kann oder nicht doch ein Schneeballsystem.

 

Zumal die guten Renditen auch in BTC gerechnet sind, auf Euro gerechnet, sieht die Rendite nicht mehr so hoch aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Turtle:

Du meinst, getnode ist Betrug bzw. Schneeballsystem?

Die Wahrscheinlichkeit halte ich für enorm groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Jokin:

Die Wahrscheinlichkeit halte ich für enorm groß.

Schon schade.

Vom Geschäftsmodell hört sich es es gut an, ohne dass ich jetzt einschätzen kann, inwieweit die Zahlen realistisch sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Turtle:

Vom Geschäftsmodell hört sich es es gut an

"get rich soon without risk" ist immer ein Geschäftsmodell, welches sich toll anhört.

vor 1 Stunde schrieb Turtle:

ohne dass ich jetzt einschätzen kann

Exakt das ist das ist das problem wieso so viele Menschen auf "sich gut anhörende Geschäftsmodelle" hereinfallen.

vor 1 Stunde schrieb Turtle:

inwieweit die Zahlen realistisch sind.

Hirn einschalten. Bittedanke.

... ich hab Dir oben alle Hinweise gegeben damit Du Dir ein Bild machen kannst.

Bedenke, dass Scam-Projekte Zweifler gerne ruhigstellen indem die versprochenen Rendite tatsächlich ausgezahlt werden. Vorerst.
... irgendwann kommt der Punkt an dem die Menschen dem System Glauben schenken und irre viel Geld reinwerfen. Und wenn genug reingeschmissen wurde und gleichzeitig die Zahl neuer Nutzer und somit weniger Geld reingeschmissen wird, dann verschwinden diese Projekte recht schnell vom Markt.

Natürlich haben einige eine hohe Rendite einfahren können - eben jene, die zuerst mitgemacht haben.

Der Großteil jedoch sieht eine Top-Rendite in ihren Dashboards und im dümmsten Fall müssen sie diese Einnahme voll versteuern - wenn das System zusammenbricht, dann sind die Einnahmen als "Verlust" auszubuchen und nicht gegen die Einnahmen verrechenbar.

Ende vom Lied: Steuerschulden bis zum Hals ohne die nötigen Erträge auf dem eigenen Bankkonto liegen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nun das Fazit - Getnode. io getestet - absolut durchgefallen ! ! ! Von der Investition 0.2 BTC bekomme ich nach der Haltefrist von 180 Tagen nur 0.118 BTC zurück - super Projekt und Leute - FINGER WEG von Getnode

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb hans-udo-franke@gmx.ch:

So nun das Fazit - Getnode. io getestet - absolut durchgefallen ! ! ! Von der Investition 0.2 BTC bekomme ich nach der Haltefrist von 180 Tagen nur 0.118 BTC zurück - super Projekt und Leute - FINGER WEG von Getnode

Oh, das ging ja schneller den Bach runter als ich dachte.

 

Naja, immerhin weißt Du nun wie das Geschäftsmodell funktioniert.

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.