Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Autofan97

Was passiert mit meinen Bitcoins, wenn die Tradingwebseite tot ist?

Empfohlene Beiträge

Das ist dann aber "raten" und somit nach meinem Verständnis kein "Rechenweg".

Durch bloßes Raten rechne ich Dir jedes Aufgabe aus - dauert dann vielleicht ein paar Milliarden Jahre, aber das geht schon 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen vielen Dank. Das aus dem private Key der Public erzeugt wird und nicht umgekehrt war die Verständnislücke die ich hatte. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Jokin:

Das ist dann aber "raten" und somit nach meinem Verständnis kein "Rechenweg".

Wie so ist Q-G-G-...-G = G   raten?

Man rechnet so lange Q-G bis G selbst rauskommt. Das ist für mich kein raten.  Das ist ne normale Subtraktion in sehr vielen Iterationen.

Raten wäre, wenn man den kompletten Zahlenraum durchprobiert in einer solchen Schleife: 

 for(int i=0; i<p.len; i++)

{

if  (i*G == k) return true;

}

 

Aber ich gebe zu, es kommt dem Raten ziemlich nah.

Praktisch ist das natürlich völlig egel, weil ein Raten in dem Fall genau so lange dauern würde.

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das eigentlich Interessante daran ist, ist das k*G=Q in dem Fall genau so lange dauern würde, wenn man es über die Addition rechnet.

Da es aber einen ziemlich effizienten Weg der direkten Multiplikation gibt, kann man das in wenigen ns berechnen. 

Für die Division gibt es keinen effizienten Weg, daher dauert es Milliarden von Jahren.

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Jokin:
vor 11 Stunden schrieb battlecore:

Die Anzahl der daraus generierbaren Adressen ist um ein zig-faches höher.

Falsch.

Aus einem Privatekey wird exakt eine Bitcoin-Adresse errechnet.

Hm..dann meinte ich wohl den Seed? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb battlecore:

Hm..dann meinte ich wohl den Seed? 

Interessante Frage :D

Von der Logik her sind aus einem Seed enorm viele PrivateKeys errechenbar 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Jokin:

Von der Logik her sind aus einem Seed enorm viele PrivateKeys errechenbar

Wie viele etwa?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb koiram:

Wie viele etwa?

Mindestens 2147483647 - reicht das?

Also das was ein INTEGER-Datentyp hergibt, geht auf jeden Fall. Darüber hinaus müsste ich den Quellcode durchforsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Jokin:
vor einer Stunde schrieb koiram:

Wie viele etwa?

Mindestens 2147483647 - reicht das?

Ja, das reicht. Ich wollte nur wissen ob ein Seed für den "normalen" Gebrauch reicht, oder man mehrere braucht.

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Anzahl der Worte für einen Seed ist aber begrenzt. Also auch die Kombinationen diese Wörter. Ich weiss nicht mehr wieviele es sind.

Aber wenn jeder mehrere Wallets mit Seed hat und die auch immer wieder wechselt dann ist der Zeitpunkt absehbar wo die ersten Seeds mehrfach verwendet werden.

Aber da die keys ja auch eine hohe Anzahl haben wird es da wohl trotzdem keine Überschneidungen geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Jokin:

Falsch.

Aus einem Privatekey wird exakt eine Bitcoin-Adresse errechnet.

Habs vergessen, es werden aber trotzdem verschiedene Adressen aus einem Key abgeleitet z.b. für BCH? Und die verschiedenen Formate z.b. eine Segwit-Adresse. Die kann man ja allesamt nutzen. Ok..genaugenommen werden die von der BTC-Adresse abgeleitet und nicht direkt vom key. Richtig?

Bei allprivatekeys stehen die verschiedenen Adressen bei jedem key dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb battlecore:

Die Anzahl der Worte für einen Seed ist aber begrenzt. Also auch die Kombinationen diese Wörter. Ich weiss nicht mehr wieviele es sind.

2048 Wörter.

23 Wörter + Checksummenwort

23^2048 verschiedene Seeds mit 24 Wörtern.

Edit: 2048^23 natürlich ... danke!

Du kannst auch Seeds mit 15, 12 oder 6 (und andere Anzahlen) Wörtern nutzen. Dadurch vervielfacht sich die mögliche Anzahl der Seeds.

Electrum nutzt nochmal andere Seeds.

vor 47 Minuten schrieb battlecore:

Habs vergessen, es werden aber trotzdem verschiedene Adressen aus einem Key abgeleitet z.b. für BCH? Und die verschiedenen Formate z.b. eine Segwit-Adresse. Die kann man ja allesamt nutzen. Ok..genaugenommen werden die von der BTC-Adresse abgeleitet und nicht direkt vom key. Richtig?

Naja ... also genaugenommen sind es die gleichen Adressen in unterschiedlichen Schreibweisen und verschiedenen Blockchains.

Ob Du BCH an die q-Adresse oder an die C-Adresse oder 1-Adresse sendest: Egal ... Du kannst das Guthaben auf jeder dieser Adressen gleichermaßen sehen und darüber verfügen.

bearbeitet von Jokin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Jokin:

23^2048 verschiedene Seeds mit 24 Wörtern.

Müssten doch 2048^23 sein, oder? 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb fox42:

Müssten doch 2048^23 sein, oder? 

Ja. Hat man z.B. 10 verschiedene Ziffern und 2 Stellen hat man 10^2 = 100 Möglichkeiten, von 00 bis 99.

Hat man 2048 verschiedene Wörter und 23 "Stellen" sind das 2048^23 = 1.4474011 * 10^76 Möglichkeiten, eine 14 mit 75 Nullen dahinter.

bearbeitet von koiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb koiram:

Ja. Hat man z.B. 10 verschiedene Ziffern und 2 Stellen hat man 10^2 = 100 Möglichkeiten. Hat man 2048 verschiedene Wörter und 23 "Stellen" sind das 2048^23 = 1.4474011 * 10^76 Möglichkeiten, eine 14 mit 75 Nullen dahinter.

Die Anzahl der Keys müsste noch weit höher sein.

Dagegen müsste man stellen wieviele Wallets es bisher gab.

Wieviel Nutzer hat z.b. Binance? Jeder eine Wallet, manche mehrere Nutzernamen. Plus eigene Wallets. Wieviele Nutzer gibt es insgesamt bis heute? Wieviele Exchanges und Nutzer?Und wieviele Adressen hat jeder schon genutzt wenn jeder pro Transaktion eine neue Adresse nutzt?

Das ganze innerhalb zehn Jahre.

Da läppert sich was zusammen.

Und was macht der Zufall der maschinell ja gar nicht soo zufällig ist. Wie oft wurd da schon ein Seed oder Key doppelt benutzt? Vielleicht nicht gleichzeitig, vielleicht einer von vor 5 Jahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb battlecore:

Und was macht der Zufall der maschinell ja gar nicht soo zufällig ist. Wie oft wurd da schon ein Seed oder Key doppelt benutzt? Vielleicht nicht gleichzeitig, vielleicht einer von vor 5 Jahren?

Das wird niemals passieren, dazu ist die Wahrscheinlichkeit viel zu gering.

Edit: ich berichtige.  ... wird fast niemals passieren. :D

 

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb MixMax:

Das wird niemals passieren, dazu ist die Wahrscheinlichkeit viel zu gering.

 

Hmm, sorry - aber diese Aussage ist zu 100% wahrscheinlich Unsinn.

:D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Jokin:

Hmm, sorry - aber diese Aussage ist zu 100% wahrscheinlich Unsinn.

Ok stimmt, wenn man unendlich Zeit hat wird alles irgendwann mal eintreten.

Aber haben wir das?

 

Ich hab meine Aussage korrigiert. 🙂

bearbeitet von MixMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist echt heavy mit der 100 Prozent-Warscheinlichkeit :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MixMax:
vor 6 Stunden schrieb battlecore:

Und was macht der Zufall der maschinell ja gar nicht soo zufällig ist. Wie oft wurd da schon ein Seed oder Key doppelt benutzt? Vielleicht nicht gleichzeitig, vielleicht einer von vor 5 Jahren?

Das wird niemals passieren, dazu ist die Wahrscheinlichkeit viel zu gering.

Edit: ich berichtige.  ... wird fast niemals passieren.

 

Über welche Wahrscheinlichkeiten reden wir hier?

Ich versuche das mal mit einem Beispiel zu demonstrieren.

Ein Diamanten-schmuggler- verliert auf der Autobahn einen Diamanten.
Der Diamant wird von nem LKW Reifen erfasst, hoch geschnippt und durchschlägt deine Windschutzscheibe.

Die vielen kleinen Glassplitter die durch den Einschlag entstanden sind treffen nun auf deine Armatur wo der unausgefüllte Lottoschein deiner Frau liegt. Die Glassplitter, durchlöchern den Lottoschein genau so, dass er tatsächlich mit lesbaren Zahlen gültig ausgefüllt wird.

Deine Frau gibt ihn ab, gewinnt 7,3217 Millionen Euro und verlässt dich dann natürlich.

Ob du jetzt den Diamanten (der übrigens viel mehr wert ist) im Auto noch findest, spielt eigentlich keine Rolle für mein zugegeben doch ziemlich dämliches Beispiel.:D
Dieses Beispiel soll eigentlich nur zeigen, in welchen Wahrscheinlichkeiten wir uns da bewegen.

bearbeitet von MixMax
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.