Jump to content

Bitfinex hat mein Geld eingefroren


Empfohlene Beiträge

hallo,

 

ich brauche hier Hilfe mit Bitfinex. Nachdem ich einen größeren Betrag BTC zu meiner Frau geschickt habe wurde anscheinend mein restliches Geld eingefroren. Begründung: Bekämpfung von Terrorismus und Geldwäsche (Ich wasche kein Geld und bin kein Terrorist^^).

Ich weiß gerade nicht wie ich vorgehen soll.

Ich habe nun diese Email bekommen:

Hello Adelbert


We appreciate you providing a portion of the documentation and information, However, the following supporting documentation and information is still required:

  • A detailed explanation of the sources of all funds deposited to Bitfinex; provide details on how and where you acquired the funds that were deposited to your account. Make sure to include TXids and addresses that describe the source of the funds deposited to your Bitfinex account.
  • A proof of source of funds confirming how the deposited funds were originally acquired. You have stated that ALL funds deposited to Bitfinex were from an inheritance. Please provide documentation of the inheritance and financial statements showing that inheritance being used to purchase cryptocurrency
  • A detailed description of the destination you are sending your funds to from your Bitfinex account. Please provide an itemized account for EACH withdrawal, including full name of beneficiary and purpose of transactions.

Also, have a reference to Bitfinex and today's date displayed in "selfie" picture (see below example)- a note with the word "Bitfinex", today's date will do.** make sure you are holding the note. Make sure your face will be clearly visible and that all passport details are clearly readable and that the images will be of at least 6 megapixels resolution and made under correct light conditions. The images needs to be in JPG format and needs to be the original images generated by the camera


Bitfinex.com
inquiry@bitfinex.com

 

Mir erscheint das ganze gerade in Hinsicht auf Datenschutz ziemlich dreist und macht mich um ehrlich zu sein ziemlich wütend. Ich habe kein Problem damit mich mit Ausweis und co zu verifizieren. Wie man der email entnehmen kann habe ich darauf hingewiesen, das das Geld ursprünglich von einem Erbe meiner Frau stammt. Nun wollen sie quasi Beweise dafür. Anscheinend wollen sie eine genaue Dokumentation woher das Geld stammt und was ich damit getan habe. Zwischendurch habe ich kleine Beiträge zu privaten Wallets von Privatleuten geschickt. Dokumentiert ist das nur in meiner Bitfinex History. Was TXDs sind habe ich auch nicht verstanden.

 

Dann noch der Teil:

In addition to answering these questions, we will need you to provide us with the following identification documentation:

  • International Passport (current) - (1. scan of the document and 2. "selfie" as described below)
  • National Identification Card (current) - (1. scan of the document and 2. "selfie" as described below)
  • Proof of Address (utility bill or government issued document)
  • Bank Statement (most recent - black out any irrelevant information)

 

Einen Reisepass habe ich nicht.

Ausweis kein Problem

Wohnsitz verifizieren per Dokument finde ich schon fraglich aber von mir aus

Bank Statement? Was ist damit gemeint?

 

Bitte um Antworten

danke schonmal, Adelbert

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wundert mich zwar auch - weil ich wirklich schon viel dort getradet habe - aber es wirkt so.

Ich dachte schon das ich mich dort verifiziert habe - kann aber auch ein anderer Markt gewesen sein.

bearbeitet von Abert
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Veri bei Bitfinex ist normal auch nie notwendig gewesen, es sei denn, man möchte Fiat ein- oder auszahlen. Davon rate ich aber dringend ab!

vor 6 Stunden schrieb Abert:

Bank Statement? Was ist damit gemeint?

Kontoauszug

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Amsi:

Eine Veri bei Bitfinex ist normal auch nie notwendig gewesen,

Ich wurde auch aufgefordert mich ordentlich zu verifizieren. Zweimal sogar.

Möglicherweise hängt das auch von der Höhe des Vermögens dort ab.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Abert:

Was TXDs sind habe ich auch nicht verstanden.

Die wollen wissen woher die Coins kommen, die Du dort eingezahlt hast. Möglicherweise hast Du über zehn Ecken BTCs aus dem Darknet in Deiner Wallet gehabt und deren Sicherheitssystem ist angesprungen.

TXDs ... das sind die Transaction-IDs aus der Blockchain. Weise also nach woher Du die BTC hattest, die Du bei Bitfinex eingezahlt hast.

Ich weiß, das ist ätzend - aber Bitfinex muss da regulatorisch sauber bleiben.

vor 7 Stunden schrieb Abert:

In addition to answering these questions, we will need you to provide us with the following identification documentation:

  • International Passport (current) - (1. scan of the document and 2. "selfie" as described below)
  • National Identification Card (current) - (1. scan of the document and 2. "selfie" as described below)
  • Proof of Address (utility bill or government issued document)
  • Bank Statement (most recent - black out any irrelevant information)

 

Einen Reisepass habe ich nicht.

Ausweis kein Problem

Wohnsitz verifizieren per Dokument finde ich schon fraglich aber von mir aus

Bank Statement? Was ist damit gemeint?

Alles normal im Sinne der Erfüllung der KYC/AML-Regularien.

Nimm Deinen Führerschein, Deinen Personalausweis, Deine Renteninformation und einen Kontoauszug - Kontoauszüge hast Du eventuell nur als PDF: Ausdrucken und abfotografieren (so bescheuert es klingt ... tu es einfach)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Abert:

Das geht die doch wirklich mal garnichts an oder? Kann mir nicht vorstellen das es dazu eine rechtliche Grundlage gibt.

Ich würde an deiner Stelle den Kontostand schwärzen und eventuell auch Eingänge/Ausgänge von/an Privatpersonen. Zumindest den Namen, den Betrag würde ich lassen.
Sie schreiben ja selbst:

vor 7 Stunden schrieb Abert:
  • Bank Statement (most recent - black out any irrelevant information)

Wenn es Finex nicht passt, werden sie es sagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vorher eine E-Mail mit einer Frist bevor das Guthaben eingefroren wird, dann kann man noch schnell das Guthaben auf ein neues Konto senden. Ansonsten kein Kopf machen, schick denen erst mal nur die Sachen die keine Probleme für dich darstellen normalerweise sind die entgegenkommend. 

Aber schon eklig was die alles von dir wollen, kannst du mal nachschauen ob du eine E-Mail mit Frist zum Auszahlen bekommen hast, sonst sollte ich mir langsam eine andere Platform zum traden suchen.

bearbeitet von BL4uTz
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb BL4uTz:

 

Aber schon eklig was die alles von dir wollen, kannst du mal nachschauen ob du eine E-Mail mit Frist zum Auszahlen bekommen hast, sonst sollte ich mir langsam eine andere Platform zum traden suchen.

ja das werde ich ganz sicher

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 months later...
vor 8 Stunden schrieb BL4uTz:

Kennt jemand einen exchanger der die Privatsphäre seiner Kunden noch schützen kann?

ICh empfehle auf hodlhodl.com zu verkaufen - DIe haben einmal einen seperaten OTC Bereich, du kannst jedoch auch BTC verkaufen gegen SEPA Banküberweisung. 

Musst natürlich auch einen Käufer finden. Aber hatte letztens schon einen mit guten Bewertungen gesehen der bis 100k abnimmt - bei dem musst zwar KYC sehr wahrscheinlich machen - aber der stellt soweit ichw eiß keine fragen woher KRyptos kommen etc

  • Like 1
  • Down 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine eigentlich von Kryptowährung zu Kryptowährung , aber scheint auch dass nicht mehr so einfach zu sein wie früher ohne sich komplett durchscannen zu lassen.

Hab einen alten Bitfinex account genutzt und erst nachdem ich eine Einzahlung gemacht habe , habe ich dieselbe e-mail wie oben bekommen. Ich hab aber ziemlich wenig lust mich komplett durchscannen zu lassen, falls jemand Interesse hat kann ich ihm vielleicht den Bitfinex account für ein Bruchteil des Wertes übergeben. Ist kein großer Betrag sonst würde ich es auch selbst machen, steckt also nichts kriminelles dahinter.

bearbeitet von BL4uTz
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Acura360:

Wenn du Krypto zu Krypo tauschen willst dann benutze doch eine InstantExchange - wie z.b. xchange.me oder godex.io falls Du das meinst

Kenn ich beide nicht und nutze ungern dinge vor allem im Krypotmarkt die ich nicht kenne, hab gehört bei Binance kann man aktuell noch traden ohne Verifizierung.

 

PS. Das mit dem Account übergeben hat sich erledigt , weiß nicht ob solche Geschäfte hier erwünscht sind, ich werde das Geld dort einfach mit viel Risiko traden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.