Jump to content

Empfohlene Beiträge

Keine Ahnung, ob das Thema hier jemanden interessiert.

Gold ist für mich der physische Bruder vom Bitcoin. Praktisch die Blaupause aus der physischen Welt für den Bitcoin.

Gold hat in Euro ein ATH erreicht. US$ kommt bestimmt auch in nicht weiter Zukunft.

Heute steht der Kurs bei 1431 Euro / 1585 US$

Gibt es hier außer mir noch Leute, die sich für Gold interessieren?

Ist zwar kein "echter Altcoin", aber ich wusste nicht, wohin das Thema besser passt. Wenn ein guter Vorschlag kommt, schiebe ich es dorthin.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb fjvbit:

Gibt es hier außer mir noch Leute, die sich für Gold interessieren?

Absolut! Bin zwar erst "neu" im Gold Business, aber durch die aktuellen Anstiege war mein Einstieg sehr gut.

Finde auch dass Jeder etwas Gold (nur physisch) besitzen sollte.

bearbeitet von q1221q

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb q1221q:

Absolut! Bin zwar erst "neu" im Gold Business, aber durch die aktuellen Anstiege war mein Einstieg sehr gut.

Finde auch dass Jeder etwas Gold (nur Physisch) besitzen sollte.

Im Gegensatz zu vielen Goldbugs und auch Bitcoin Fans, sehe ich Gold und Bitcoin nicht als Konkurrenz, sondern als prima Ergänzung an.

Gerade im Gold Lager, sind ganz viele, die Angst vor der Konkurrenz Bitcoin haben und extrem negativ sind...

Ich mag beides :)

Goldmünzen sind auch viel viel hübscher als Bitcoin :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb fjvbit:

Goldmünzen sind auch viel viel hübscher als Bitcoin :D

Habe selbst keine Münzen, denn hier ist ja noch ein Sammlerwert mit eingepreist. Aber das muss Jeder selbst entscheiden.

Aber als Ergänzung definitiv eine gute Sache!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wenn schon, dann GOLD aber in den BITCOIN Bereich ;)  ... aber eigentlich würde ich sagen Offtopic.

Ich denke, jeder der kann, sollte sich auch etwas (physisches) Gold anschaffen.
So wie sich jeder Bitcoin anschaffen sollte.

Ich persönlich sehe Gold aber wirklich super langfristig, vl. auch zum Vererben und somit niemals persönlich verkaufen.
In jedem Fall aber zur Absicherung.

Man sollte imho nur Geld investieren, welches wirklich "über" ist und das so auch "abschreiben".
Mit "über" meine ich auch, dass bereits andere Sparformen wie Notgroschen und Fonds/Aktien/etc. erfüllt sind.
Nicht heute Gold kaufen und dann in drei Monaten verkaufen, weil man sich sonst keinen neue Waschmaschine leisten kann.

Ich persönlich mache das Ganze mit einem Goldsparplan, somit erzielt man einen gewissen CA-Effekt.

Beachten sollte man natürlich welche Größe bzw. Gewicht man kauft.
Sofern man nicht super rich ist und sich zur Absicherung ein paar 1kg Barren irgendwo hinlegt, sollte man darauf achten, nicht zu große zu nehmen (für den worst case, dass man damit vl. bezahlen muss) aber auch nicht super klein, weil die natürlich im Verhältnis teurer sind.
Ich würde das im 10g Bereich sehen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Amsi:

Na wenn schon, dann GOLD aber in den BITCOIN Bereich ;)  ... aber eigentlich würde ich sagen Offtopic.

Ich denke, jeder der kann, sollte sich auch etwas (physisches) Gold anschaffen.
So wie sich jeder Bitcoin anschaffen sollte.

Ich persönlich sehe Gold aber wirklich super langfristig, vl. auch zum Vererben und somit niemals persönlich verkaufen.
In jedem Fall aber zur Absicherung.

Man sollte imho nur Geld investieren, welches wirklich "über" ist und das so auch "abschreiben".
Mit "über" meine ich auch, dass bereits andere Sparformen wie Notgroschen und Fonds/Aktien/etc. erfüllt sind.
Nicht heute Gold kaufen und dann in drei Monaten verkaufen, weil man sich sonst keinen neue Waschmaschine leisten kann.

Ich persönlich mache das Ganze mit einem Goldsparplan, somit erzielt man einen gewissen CA-Effekt.

Beachten sollte man natürlich welche Größe bzw. Gewicht man kauft.
Sofern man nicht super rich ist und sich zur Absicherung ein paar 1kg Barren irgendwo hinlegt, sollte man darauf achten, nicht zu große zu nehmen (für den worst case, dass man damit vl. bezahlen muss) aber auch nicht super klein, weil die natürlich im Verhältnis teurer sind.
Ich würde das im 10g Bereich sehen.
 

Ich sehe es praktisch genauso. Ich kaufe mein Gold auch nicht, um es mit Gewinn zu verkaufen. Es ist eine prima Absicherung / Versicherung und zum vererben.

Ich mag Barren mit 100g und Münzen 1 Unze (Australien Kangaroo sind besonders hübsch).

Als Handgeld finde ich 20 Reichsmark mit rund 7g Gold ganz prima. Da bekommt man relativ Gold fürs Geld trotz der kleinen Menge / Münze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb q1221q:
vor 9 Minuten schrieb fjvbit:

Goldmünzen sind auch viel viel hübscher als Bitcoin :D

Habe selbst keine Münzen, denn hier ist ja noch ein Sammlerwert mit eingepreist. Aber das muss Jeder selbst entscheiden.

Aber als Ergänzung definitiv eine gute Sache!

Australien Kangaroo haben keinen Sammlerwert. Man bezahlt nur den Preis für das Material und die Prägung. Sind praktisch nur hübsche Barren :D

Und Münzen sind ungleich schwerer zu fälschen als Barren. Nur zur Info.

bearbeitet von fjvbit
  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach auch... cooles Thema!

die Philoro-Leute in meiner Stadt kennen mich schon, da ich mir monatlich neben ein paar Silbermünzen einen 20-Franken-Vreneli gönne. Ich schau mir das einfach gern an.

 

Cheerio

B

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb fjvbit:

Australien Kangaroo haben keinen Sammlerwert. Man bezahlt nur den Preis für das Material und die Prägung. Sind praktisch nur hübsche Barren :D

Und Münzen sind ungleich schwerer zu fälschen als Barren. Nur zur Info.

Das mit den Münzen hab ich so bisher auch noch nicht gesehen^^ da hast du Recht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab' zwischen 2012 und 2014 jedes Jahr 1-2 Krugerrand (offizielles Zahlungsmittel in Südafrika) zum ''angucken und anfassen'' gekauft, nun also ein kleiner Gewinn, (so um die 30%) wenn ich mir vorstelle ich hätte 2012 für nen' tausender Bitcoin gekauft.  War mir ehrlich gesagt to risky damals......schön blöd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Coiss:

Ich hab' zwischen 2012 und 2014 jedes Jahr 1-2 Krugerrand (offizielles Zahlungsmittel in Südafrika) zum ''angucken und anfassen'' gekauft, nun also ein kleiner Gewinn, (so um die 30%) wenn ich mir vorstelle ich hätte 2012 für nen' tausender Bitcoin gekauft.  War mir ehrlich gesagt to risky damals......schön blöd.

Naja, wer kannte 2012 schon Bitcoin?

Und das Risiko war auch ungleich höher. Hinterher ist man immer schlauer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb fjvbit:

Naja, wer kannte 2012 schon Bitcoin?

Und das Risiko war auch ungleich höher. Hinterher ist man immer schlauer...

Iiich... :)

Ich finde ein Gold thread macht sich prima hier, gute Idee. Habe physisches Gold, Aktien von Mining Unternehmen und etwas Papiergold. Das alles hat schon den Aktienanteil bei mir im Depot outperformt. 
 

Eigentlich ist das kein gutes Zeichen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin noch nicht in der komfortablen Situation, dass ich Gold durch Bitcoingewinne kaufen kann und was die ganze "alternative" Absicherung angeht auch erst quasi mit Beitritt hier im Forum dazu gekommen mir dahingehend Gedanken zu machen. Seltsam eigentlich, ich bin der geborene Goldhodler, da konnte ich mich bei "Diablo" schon nie von trennen (ganz Tristram war voll mit 5k-Goldhaufen) und als alter Piratenfan ist das eh ein Kindheitstraum echtes Gold zu horten:) ...keine Ahnung, warum ich nie etwas gekauft habe.

Insofern auch schade, dass es in Deutschland jetzt ne 2000€ Grenze gibt. Aber genauso, wie ich einen Teil BTC nicht verkaufen möchte, will ich mit einem Anteil des Krypto Gewinns (insofern der Plan funktioniert) auch in Gold absichern. In Krypto geh ich zwar nur mit Fiat, was ich nicht zum Leben und mittelfristiger Absicherung brauche, ich habe aber seit gut nem Jahr alle Fiatsparpläne auf Eis gelegt (für Seitenlinienausbau) und insofern muss eh in die langfristige Kasse auch wieder was rein, das wäre toll wenn das mit Gold funktioniert.

Mal eine etwas sentimentale Ergänzung, ich habe immer von der Hand in den Mund gelebt, als Selbständiger genug gearbeitet um klar zu kommen und ich komme gut klar, wenn was über war ne Gitarre gekauft oder Urlaub gemacht (ja ohne Scheiss, ich dachte Gitarren verlieren nicht groß an Wert und ich spiele auch gerne). Ich hab nie Vertrauen für Staat oder Obrigkeit empfunden und hier finde ich ne Perspektive, die mir vorher nie so richtig klar war. Ich hab die Möglichkeit mich auf mich selber zu verlassen, bin weniger abhängig, muss nicht vertrauen wo ich mißtraue, bisken bescheuert, das hier so zu sagen, aber irgendwie stimmt das, ich habe immer hinterfragt, aber hier im Forum habe ich gelernt mir die Antworten selber zu geben. Bei all dem Quatsch, der ständig gepostet wird, ist im Kern so viel Gutes und Wahres. Merci dafür und sry für den Satz offtopic, andererseits ist es ja genau das, warum man Gold und Bitcoin besitzen will. Vielleicht doch nicht so off. (ok bin betrunken, ich mach mal besser Feierabend hier;))

  • Love it 2
  • Like 4
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Flir:

Insofern auch schade, dass es in Deutschland jetzt ne 2000€ Grenze gibt. Aber genauso, wie ich einen Teil BTC nicht verkaufen möchte, will ich mit einem Anteil des Krypto Gewinns (insofern der Plan funktioniert) auch in Gold absichern.

Eigentlich ist es recht egal mit den 2000 Euro.

Die gelten nur, wenn man Gold als Tafelgeschäft anonym im Laden kaufen will. Habe ich ehrlich gesagt noch nie gemacht.

ich habe vor kurzem mal beim Zoll gefragt, wie es mit Transport von Gold über die Grenze ist: Sie haben mir gesagt. Sie wollen dass man es deklariert wenn es > 10 000 Euro sind.

Und sie wollen Belege, wo und wann gekauft. Also die Kaufbelege schön aufbewahren... Es kann passieren, das auch Belege gefordert werden, wenn es weniger als 10 000 Euro sind. Das hat mich dann doch überrascht...

Sollte man mal mehr als 2000 Euro wirklich anonym kaufen wollen, kann das in der Schweiz machen und sich dort vielleicht ein Schließfach mieten. Wäre auch alles ganz legal :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb fjvbit:

Sollte man mal mehr als 2000 Euro wirklich anonym kaufen wollen, kann das in der Schweiz machen und sich dort vielleicht ein Schließfach mieten. Wäre auch alles ganz legal :cool:

Man kann auch mehrere Goldhändler in de abklappern und für jeweils 2000€ Gold kaufen. Die sind nicht vernetzt untereinander und man muß ja wenn man unter der Grenze von 2000€ liegt seine Personalien nicht angeben. 

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Keine Ahnung, ob das Thema hier jemanden interessiert.

Gold ist für mich der physische Bruder vom Bitcoin. Praktisch die Blaupause aus der physischen Welt für den Bitcoin.

Gold hat in Euro ein ATH erreicht. US$ kommt bestimmt auch in nicht weiter Zukunft.

Heute steht der Kurs bei 1431 Euro / 1585 US$

Gibt es hier außer mir noch Leute, die sich für Gold interessieren?

Ist zwar kein "echter Altcoin", aber ich wusste nicht, wohin das Thema besser passt. Wenn ein guter Vorschlag kommt, schiebe ich es dorthin.

Gibt doch quasi schon einen Goldtread in dem viel über Gold geschrieben wird/wurde. Den würdest du praktisch stilllegen oder zumindest das Thema aufsplitten und damit das verfolgen des Themas verkomplizieren.

only my 2 sats 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb ratzfatz:

Gibt doch quasi schon einen Goldtread in dem viel über Gold geschrieben wird/wurde. Den würdest du praktisch stilllegen oder zumindest das Thema aufsplitten und damit das verfolgen des Themas verkomplizieren.

only my 2 sats 

 

die Überschrift hatte ich gesehen, aber das Thema hier ist anders.

Es geht ja nicht um Gold oder Bitcoin sondern eigentlich nur und ausschließlich über Gold.

Ich finde, das ist schon ein anderes Thema, ich wollte hier nicht diskutieren, was ist besser?

Gold oder Bitcoin? Bitcoin interessiert mich hier gar nicht, dafür haben wir genug andere Threads...

Also dachte ich mir, warum nicht mal einen reinen Gold Thread machen, vielleicht interessiert es auch andere...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb fjvbit:

die Überschrift hatte ich gesehen, aber das Thema hier ist anders.

Es geht ja nicht um Gold oder Bitcoin sondern eigentlich nur und ausschließlich über Gold.

Ich finde, das ist schon ein anderes Thema, ich wollte hier nicht diskutieren, was ist besser?

Gold oder Bitcoin? Bitcoin interessiert mich hier gar nicht, dafür haben wir genug andere Threads...

Also dachte ich mir, warum nicht mal einen reinen Gold Thread machen, vielleicht interessiert es auch andere...

In gewisser Weise muß ich dir recht geben, aber ich denke auch 90% was hier geschrieben wird steht schon im anderen Thread😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb fjvbit:

Keine Ahnung, ob das Thema hier jemanden interessiert.

Gold ist für mich der physische Bruder vom Bitcoin. Praktisch die Blaupause aus der physischen Welt für den Bitcoin.

Gold hat in Euro ein ATH erreicht. US$ kommt bestimmt auch in nicht weiter Zukunft.

Heute steht der Kurs bei 1431 Euro / 1585 US$

Gibt es hier außer mir noch Leute, die sich für Gold interessieren?

Ist zwar kein "echter Altcoin", aber ich wusste nicht, wohin das Thema besser passt. Wenn ein guter Vorschlag kommt, schiebe ich es dorthin.

Joo. 😉

Das sind aber keine Altcoins, sondern Goldcoins. Obwohl, Gold mit mehreren Tausend Jahren, ist natürlich ein alt(er) Coin. Wenn nicht sogar der "Altcoin".

Wie bei so vielen, sollte man im Gold aber schon längst drin sein.

Mein Problem, bei den vielen attraktiven Anlagemöglichkeiten, geht mir das nötige Kleingeld aus.

Und sonst gilt, Gold immer physisch kaufen. Gold hat nicht das Emmitentenrisiko. Also sollte man das auch so belassen.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man eine Anlagemöglichkeit sucht, mit der man sich auch in einigen Jahrzehnten ziemlich sicher die dann benötigten Güter und Besitztümer eintauschen kann , dann ist Gold sicherlich die beste Lösung.

Aber auch Gold kann eine große Volatilität nach oben (nach Bretton Woods) oder nach unten (80er Ölkrise) haben. Aber wenn man den Anlagehorizont auf > 30 Jahre sieht, dann stimme ich uneingeschränkt zu.

Mir persönlich gefällt am Gold nicht, dass es keine Zinsen abwirft/keinen Zinseszinseffekt gibt. Oder tut jemand von euch tatsächlich Gold (day)-traden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Anzweifler:

...

Mir persönlich gefällt am Gold nicht, dass es keine Zinsen abwirft/keinen Zinseszinseffekt gibt. 

Dann empfehle ich Dir die Bundesanleihen von Deutschland. Da bekommst Du Zinsen!

Da sieht man mal, wie dieses lange "eingepflanzte Vorurteil" nichts weiter als eine Phrase ist.

Hier mal ein Chart von Gold zu den FIAT-Währungen (wo es immer gute Zinsen gab).

1525855243_Gold-Whrungen-Vergleich.thumb.png.a236404414b6114de44b5780f55e7d5e.png

Axiom

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Axiom0815:

Dann empfehle ich Dir die Bundesanleihen von Deutschland. Da bekommst Du Zinsen!

Da sieht man mal, wie dieses lange "eingepflanzte Vorurteil" nichts weiter als eine Phrase ist.

Hier mal ein Chart von Gold zu den FIAT-Währungen (wo es immer gute Zinsen gab).

1525855243_Gold-Whrungen-Vergleich.thumb.png.a236404414b6114de44b5780f55e7d5e.png

Axiom

Ja, diese Grafik kenne ich gut. Jeder, der an die Zukunft von FIAT oder auch zentralisierter CC glaubt, sollte sich die über das Bett hängen.
 

Ich gehöre nicht zu den Untergangspropheten, aber mit JEDER Währungseinheit, die es jemals gegeben hat, ging es über kurz oder lang abwärts, es sei denn, sie war direkt an Gold gekoppelt, also es musste das Gold physisch hinterlegt werden.

ich frage mich immer, ob uns mit voller Absicht ins Gesicht gelogen wird, wenn uns jemand die neue Geldtheorie verkaufen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Aussage Gold > Fiat rennt ihr bei mir offene Türen ein. Ich vergleiche Gold mit Wertpapieren (HODL/Dividende oder trade) und ggf. noch Betongeld/Bauplatz.

Dass Gold > Fiat liegt aber mMn nicht inhärent im Fiat selbst, sondern wie von Staaten und Markt damit umgegangen wird.

Daher muss man dieses in der Grafik oben auch berücksichtigen. D.h. 1945 (Ende WW2, Reichsmark weg, viele Wirtschaftsräume kaputt) und vor allem 1970 mit dem Sündenfall Ende Bretton-Woods. Dadurch konnten dann die Staaten einfach "beliebig" wertloses Papier bedrucken und den Wert einfach selber definieren, da die Phantasie im Gegensatz zur Goldmenge nicht begrenzt ist. Hätte man die Geldmenge eines Staates zum Beispiel an die Einwohnerzahl gebunden, dann sähe die Grafik jetzt ganz anders aus, unabhängig davon ob das sinnvoll gewesen wäre oder nicht. So ist man jetzt in der Situation, dass das System nur weiter läuft solange die Geldmenge immer weiter aufgeblasen wird.

Und Bundesanleihen kaufe ich sicher nicht. Zins meist unter der (realen) Inflation zu sehr langen Laufzeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb RGarbach:

Ich gehöre nicht zu den Untergangspropheten, aber mit JEDER Währungseinheit, die es jemals gegeben hat, ging es über kurz oder lang abwärts, es sei denn, sie war direkt an Gold gekoppelt, also es musste das Gold physisch hinterlegt werden.

Ja sicher, früher oder später gab es in der Geschichte immer einen reset. Aber da gab es immer Gewinner und Verlierer. Die Kunst ist zu ersteren zu gehören. An so einen totalen Weltuntergang glaube ich (zumindest zu meinen Lebzeiten) auch nicht,.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.