Jump to content

Empfohlene Beiträge

 

Zitat

Sieht man ja gerade in Thüringen. Hier wurde eigentlich vom Volk klipp und klar gesagt, liebe Alteingesessenen Volksparteien, wir wollen euch nicht mehr. Und was passiert, es wird alles getan, das bloss kein anderer an die Macht kommt. Aber es wird komplette verkehrt in den medien dargestellt. Es wird nur auf die schwarzen und gelben eingeschlagen, aber das eigentlich diese ganze Koalitionsbildung schon ein Bruch unserer Demokratie war, wird nicht mehr erwähnt.

Ja was jetzt in den "Qualitätsmedien" passiert zweigt die einseitige Meinungsbildung, wenn nicht Manipulation. 

Wenn FDP, CDU und AFD demokratisch ein Ministerpräsidenten wählen, dann ist das so. 

Jetzt zu behaupten, das hat "Das Volk" nicht so gewählt ist absurd. Sonst werde die anderen 3 Parteien nicht im Thüringer Palament.

Der dickste Streich, Linke wollen Neuwahlen, weil ihn das Ergebnis nicht passt. Interessantes Demokratieverständnis.

So wie man raus hört, geht es wohl insbesondere um die AFD. Wie man auch zu dieser Partei stehen mag, haben wohl auch welche diese gewählt. Sonst wäre sie ja nicht da. Ich weiß jetzt nicht mit wieviel Prozent, aber muss ja mindestens 5% sein. Und wenn AFD, CDU und FDP zusammen, RotRotGrün überstimmen können, dann ist es halt die Mehrheit. Da können ARD, ZDF und Co noch so schimpfen.

Und FDP zähle ich nicht zu den radikalen Rändern. Vorher war hat die Linke den Ministerpräsidenten gestellt. War auch okay und demokratisch.

Schauen wir mal, wie das weiter geht. Ob Berlin nun in Thüringen reinregiert, oder ob die Thüringer, wie es ihr Recht ist, selbst bestimmen können.

Jedenfalls hat man wieder sehr deutlich Propaganda gestern erleben können. Berichterstattung geht anders. Dann ist man nämlich unpolitisch und berichtet nur.

Hinweis: Ich bewerte oder bevorzuge jetzt dadurch keine Partei! Nur mal gleich vorsorgen, weil man ja jetzt bestimmt gleich irgendwo eingesteckt und abgestempelt wird.

Was mir Sorge macht, ist das Demokratieverständnis. So wird man beim Wähler genau das Gegenteil erreichen. 

Aber bestimmt ein heißes Thema und Politik gehört hier nicht her. 

Axiom

 

bearbeitet von fjvbit
Ich habe mal einen neuen Thread dafür angelegt und schiebe alles hierhin dazu
  • Confused 2
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Axiom0815 Da muss ich dir zustimmen. So ganz verstehe ich die ganze Aufregung auch nicht. In Thüringen wurde ein neuer Minister nach den geltenden demokratischen Regeln gewählt. Was gibt es daran auszusetzen? Klar kann man mit dem Ergebnis nicht einverstanden sein aber dann auf Neuwahlen zu pochen untergräbt das gesamte demokratische System. So funktioniert das nicht! Und mir kann auch keiner erzählen, dass solche Manöver, wie sie dort abgezogen wurden, nicht Alltag in der Politik sind. Vielleicht werden diese sonst nicht so öffentlich gemacht oder finden nur auf untergeordneten Ebenen statt aber alltäglich sind sie garantiert.

Hinzu kommt das der neue Ministerpräsident sich eindeutig von der Afd distanziert. Das er trotzdem irgendwie vor deren Karen gespannt ist, weiß ja jeder aber da muss man andere Lösungen finden als zu sagen "Ach das Ergebnis ist doof, Neuwahlen!". 

  • Confused 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Axiom0815:

a was jetzt in den "Qualitätsmedien" passiert zweigt die einseitige Meinungsbildung, wenn nicht Manipulation. 

Wenn FDP, CDU und AFD demokratisch ein Ministerpräsidenten wählen, dann ist das so. 

Jetzt zu behaupten, das hat "Das Volk" nicht so gewählt ist absurd. Sonst werde die anderen 3 Parteien nicht im Thüringer Palament.

Dein Gestammel zu lesen ist wirklich mühsam :(

Schlimmer ist aber Deine Gesinnung wieder gesellschaftsfähig zu machen. Nach den Weimarer Erfahrungen ist es nicht akzeptabel sich klammheimlich Höcke ins Boot zu holen. Der begnügt sich nicht mit dem gereichten Finger.

Wenn da nicht ganz schnell ne Rolle rückwärts kommt haben wir es künftig, auch auf Bundesebene, mit 3 braunen Parteien zu tun und das sollte es, mit unserer Vergangenheit, nie wieder geben.

  • Thanks 1
  • Like 10
  • Down 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Coins for fun:
vor 5 Stunden schrieb Axiom0815:

a was jetzt in den "Qualitätsmedien" passiert zweigt die einseitige Meinungsbildung, wenn nicht Manipulation. 

Wenn FDP, CDU und AFD demokratisch ein Ministerpräsidenten wählen, dann ist das so. 

Jetzt zu behaupten, das hat "Das Volk" nicht so gewählt ist absurd. Sonst werde die anderen 3 Parteien nicht im Thüringer Palament.

Dein Gestammel zu lesen ist wirklich mühsam :(

Schlimmer ist aber Deine Gesinnung wieder gesellschaftsfähig zu machen. Nach den Weimarer Erfahrungen ist es nicht akzeptabel sich klammheimlich Höcke ins Boot zu holen. Der begnügt sich nicht mit dem gereichten Finger.

Wenn da nicht ganz schnell ne Rolle rückwärts kommt haben wir es künftig, auch auf Bundesebene, mit 3 braunen Parteien zu tun und das sollte es, mit unserer Vergangenheit, nie wieder geben.

Ach das ist doch alles übertrieben. Auch können SPD und Grüne auch mit einer CDU-FDP Regierung zusammenarbeiten. Die FDP schließt auch eine Zusammenarbeit mit der AFD aus. Neuwahlen fordern, nur weil einem das Ergebnis nicht passt.... Naja... Ist das Demokratie? Macht Erdogan auch so :blink:

Die "alten" Parteien habe doch hauptsächlich Angst davor, dass man mit AFD zusammen arbeitet und die AFD macht es nicht schlecht...

Das "Risiko" gibt es ja auch. Dann wären sie anschließend gesellschaftsfähig, was natürlich von SPD, CDU, FDP, Linke und Grüne nicht gewünscht ist.

Obwohl die Linke ist auch schon sehr grenz wertig, wenn man sich das Wahlprogramm ansieht. Das steht der AFD an Radikalität ins nichts nach, im Gegenteil...

Vor allem für Bitcoin Hodler sind die  Linken mit Enteignung und Umverteilung Fantasien nicht witzig. Aber das muss jeder wissen. Ich weiß nur, würden wir eine Linke Bundesregierung hier dauerhaft bekommen, dann bin ich hier weg...

Von mir aus, sollen sie es einfach probieren. Neuwahlen geht doch  immer noch. Bei Neuwahlen ist auch das Risiko, dass die AFD noch eine Schüppe drauf legt und noch mehr Stimmen bekommt. Einfacher wird es dann nicht...

edit:
Zum Kurs: Die 10 000 US$ sind der nächste Halt, oder eine gesunde Korrektur kommt vorher noch mal dazwischen. Wäre auch nicht schlimm. Widerstände sehe ich vor den 10 000 US$ im Moment nicht mehr (aktuell 9820 US$).

bearbeitet von fjvbit
  • Confused 3
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb fjvbit:

Enteignung und Umverteilung Fantasien nicht witzig. Aber das muss jeder wissen. Ich weiß nur, würden wir eine Linke Bundesregierung hier dauerhaft bekommen, dann bin ich hier weg...

Umso besser, wenn man ein Teil seines Vermögens in BTC "versteckt" hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Antares1337:
vor 17 Minuten schrieb fjvbit:

Enteignung und Umverteilung Fantasien nicht witzig. Aber das muss jeder wissen. Ich weiß nur, würden wir eine Linke Bundesregierung hier dauerhaft bekommen, dann bin ich hier weg...

Umso besser, wenn man ein Teil seines Vermögens in BTC "versteckt" hat.

Das blöde ist nur, wenn man etwas größeres anschafft. Zum Beispiel eine Wohnung oder Haus. Dann fragt das Finanzamt (sollte es eine Vermögenssteuer geben, so wie die Linken uns die SPD es sich wünschen)? Woher kommt das Geld denn?

Kann  man es nicht erklären: Pech gehabt...

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Off Topic:
Der Witz ist, das die AFD demokratisch gewählt oder nicht, die Demokratie abschaffen würde!
Deutschland mit seiner Geschichte, hat eine Verantwortung gegenüber der Welt und sich selbst, den Faschismus zu bekämpfen!
Das hier so ein Deal wie in Thüringen relativiert wird, finde ich ehrlich gesagt traurig.

On Topic:
shoo shoo Motherfucka!

bearbeitet von CoinIn-CoinOut
  • Love it 2
  • Thanks 5
  • Like 1
  • Down 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb CoinIn-CoinOut:

Off Topic:
Der Witz ist, das die AFD demokratisch gewählt oder nicht, die Demokratie abschaffen würde!
 

Off Topic

😁 der klassische Nachahmer 😁

Tatsächlich wurde die Demokratie in Deutschland heute abgeschafft. Gegen das GG, gegen die Verfassung. Wenn man als Bundeskanzlerin sagt „die Wahl muss rückgängig gemacht werden“ ist dies nicht demokratisch, sondern autokratisch wie in der Türkei. Sultan Erdogan wird blas vor Neid. Die AfD hat allerdings damit wenig zu tun was heute passiert ist. Einfach mal drüber nachdenken..... ! 
 

On Topic eröffnet 

  • Confused 2
  • Thanks 1
  • Like 6
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb CoinIn-CoinOut:

Off Topic:
Der Witz ist, das die AFD demokratisch gewählt oder nicht, die Demokratie abschaffen würde!
 

Jetzt ist es On Topic.

Selten so einen Quark gelesen.

Es ist gerade so, dass die Linken (vor allem die Linken aus FFF) die Demokratie abschaffen wollen. Es darf nicht sein, was sie nicht wollen.

Auch sind sind automatisch alle AFD Wähler fehlgeleitete. Die Verallgemeinerung halte ich für nicht in Ordnung.

Ich bin kein großer AFD Freund, aber auch kein Freund von Mutti, SPD Linke usw...

Aber ich habe die Wahlprogramme der Parteien gelesen, und wo die AFD die Demokratie abschaffen wollen, ist mir noch nicht aufgefallen. Man möge es mir bitte zeigen.

Ich sehe mehr bei unserem Einheitsbrei der Restparteien (CDU, SPD, Grüne und Linkspartei), dass ihnen relativ egal ist, was die Bürger wollen. Die interessieren sich eben immer weniger für Demokratie. Das Volk hätte niemals so entschieden.

Ich sage mal nur: "Wir schaffen das" :blink:

Da waren sich alle Bundestagsparteien irgendwie einig und das hat die AFD stärker gemacht, weil es praktisch die einzige Opposition zu dem Thema war.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb coinmasterberlin:

Wenn man als Bundeskanzlerin sagt „die Wahl muss rückgängig gemacht werden“ ist dies nicht demokratisch, sondern autokratisch wie in der Türkei

Der Coup hat auch in der führungslosen CDU alle aufgescheucht, von AKK über Merk bis Zimiak. Keine Ahnung was sich die Leute im Vorfeld gedacht haben, zumindest is die Gegenwehr wohl heftiger als sich das die Trickser vorgestellt haben.

Das sie das in nem offiziellen Anlass verkündet hat is dumm aber als Regierungschefin fehlt ihr jede Handhabe. Amt und Parteitätigkeit vermischen hat in der CDU eine lange Tradition.

Schön übrigens, daß sich Lindner auch ertappt fühlt. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb fjvbit:

Aber ich habe die Wahlprogramme der Parteien gelesen, und wo die AFD die Demokratie abschaffen wollen, ist mir noch nicht aufgefallen. Man möge es mir bitte zeigen.

Die wären ja schön doof, das in deren Programm zu schreiben.

Deren Verhalten und Äußerungen sind aber auch nicht gerade "demokratiefreundlich" ... z.B. die Abwesenheiten bei Abstimmungen - einem Basiselement der Demokratie.

  • Love it 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Jokin:
vor 20 Minuten schrieb fjvbit:

Aber ich habe die Wahlprogramme der Parteien gelesen, und wo die AFD die Demokratie abschaffen wollen, ist mir noch nicht aufgefallen. Man möge es mir bitte zeigen.

Die wären ja schön doof, das in deren Programm zu schreiben.

Deren Verhalten und Äußerungen sind aber auch nicht gerade "demokratiefreundlich" ... z.B. die Abwesenheiten bei Abstimmungen - einem Basiselement der Demokratie.

Es wäre interessant zu sehen, wie sich in der Position mit Verantwortung anstellen. Danach würden wir wissen, was sie wirklich wollen und wofür sie stehen...

Die gewählten Abgeordneten haben gewählt. Weil das Ergebnis den Mächtigen nicht passte, wurde sie gezwungen es zu aufzugeben. Was hat das bitte mit Demokratie zu tun? :blink:

Weil nicht sein darf, was nicht sein soll :blink:

Ich bin so neidisch auf die Führung in Österreich... Glückwunsch an alle Östereicher, ihr macht es viel besser als wir.

Ob wir so etwas auch irgendwann mal wieder bekommen?

bearbeitet von fjvbit
  • Love it 1
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie sind sie alle ein bisserl auf den Kopf gefallen, ein bisserl viel blöd.
Auch wenn sie "aus versehen" zusammen mit der AfD (alternativ den Linken) einen MP gewählt haben, muss es doch nicht zwangsläufig zur Regierungsbildung kommen. Bliebe eben die alte geschäftsführend - aber das passt ja auch nicht.

Wie es dann weitergeht, steht in der Landesverfassung

bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb coinmasterberlin:

Wenn man als Bundeskanzlerin sagt „die Wahl muss rückgängig gemacht werden“...

 

Es gibt wohl einen Unterschied zwischen: Koalition auflösen und Neuwahlen hervorrufen. Und einfach neue Wahlen fordern und es finden neue Wahlen statt, bis das Ergebnis passt. Du holst also zu weit aus, wenn du sagst die Demokratie in Deutschland ist abgeschafft. Auch könnte es heute Neuwahlen geben, wenn die CDU beschließt ihre Macht aufzugeben. Wäre das auch die Abschaffung der Demokratie, weil Neuwahlen stattfinden? Du bringst da einiges durcheinander.

 

Und zum Thema Türkei

 

vor 1 Stunde schrieb coinmasterberlin:

(...) ist dies nicht demokratisch, sondern autokratisch wie in der Türkei. Sultan Erdogan wird blas vor Neid.

Erdogans Partei hat in den letzten Wahlen alle wichtigen Städte (Ankara, Antalya, Izmir, Istanbul, Adana) an die Oppossition verloren. In einem autokratischen Staat wäre das nicht möglich. Es gab eine Wahlwiederholung in Istanbul. Nicht weil Erdogan gesagt hat, es sollen Neuwahlen stattfinden. Bei sehr knappem Wahlausgang ist es üblich, dass mehrmals gezählt wird (auch zugunsten der Oppossition). Bei der ersten Durchzählung führte Imamgolu mit 30000 Stimmen. Bei weiterer Durchzählungen sank die Stimmdifferenz um die Hälfte (15000) und viele Ungereimheiten. Da hat die AKP Seite fleißig Haare in den Suppen gesucht (es gibt knapp 31000 Wahlurnen in Istanbul) und gefunden, dass z.B. viele Wahlbeobachter sich nicht ordnungsgemäß angemeldet haben, einige gar nicht hätten Wahlbeobachter sein dürfen und konnten somit per Antrag Neuwahlen erzwingen.

 

Statt Haare in der Suppe zu suchen, hätten sie ausrechnen müssen, ob die paar Hundert Wahlbeobachter einen Wahlausgang beeinflussen könnten:

Der erste Wahlausgang mit 30000 Stimmen Unterschied von 8866614 Wählern sind ca. 0,3 Prozent. Bei einer knappen Differenz von 0,3 Prozent gibt es immer wieder Fälle, wo neu gezählt wird. Gerade bei Unstimmigkeiten und bei knappem Wahlausgang.

Es gibt ca. 31000 Wahlurnen und im Schnitt 322 Stimmen pro Wahlurne. In jeder Wahlurne sitzen 8-10 Wahlbeobachter (viele von denen Anti-AKP, Erdogan), die selber nochmal z.B. von Auslandsbeobachter, Beobachter aus den Kandidatenparteien beobachtet werden.

Maximale Annahme: 100 % der Stimmen von 0,3 % der Wahlurnen wurde zugunsten Imamoglu gezählt. 0,3% der Wahlurnen sind 94 Wahlurnen á 322 Stimmen = 30268

Die maximale übertriebene Annahme deckt die Stimmendifferenz zwischen den Kandidaten. Nur gab es nicht so viele Wahlurnen, die 100 Prozent für Imamoglu hatten und mit steigender Anzahl der bereits gefälschten Wahlurnen wird auch der Betrug schwieriger.

 

Diese Rechnung hatte ich damals vor den zweiten Wahlen gemacht und mir war klar, dass die Bevölkerung das quittieren wird. Und das hat sie auch getan: Von 30000  Stimmendifferenz wurde 800000. Sogar viele pro-AKPler wählten den Gegenkandidaten.

 

Fazit Thema Türkei: Mit Bild, Welt Artikeln ist das nicht zu verstehen. Die Türkei hatte und hat viele Probleme. Wenn AKP/Erdogan in der türkischen Geschichte zu den demokratischsten Parteien zählt, kann man sich ausmalen, wie es um die Anderen steht. Dennoch funktioniert sie (erstaunlich) gut. Wenn die Probleme der Türkei in Europa/Deutschland herrschen würde (5 Millionen Flüchtlinge, Spannungen/Kriege mit/bei den Nachbarn, Terroranschläge, Unterwanderung des Staates, Putschversuch), wäre hier nicht mehr eine Demokratie, geschweige denn die vorgeworfene Autokratie zu finden.

bearbeitet von coinboy
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fjvbit:

Ach das ist doch alles übertrieben. Auch können SPD und Grüne auch mit einer CDU-FDP Regierung zusammenarbeiten. Die FDP schließt auch eine Zusammenarbeit mit der AFD aus. Neuwahlen fordern, nur weil einem das Ergebnis nicht passt.... Naja... Ist das Demokratie? Macht Erdogan auch so :blink:

Die "alten" Parteien habe doch hauptsächlich Angst davor, dass man mit AFD zusammen arbeitet und die AFD macht es nicht schlecht...

Das "Risiko" gibt es ja auch. Dann wären sie anschließend gesellschaftsfähig, was natürlich von SPD, CDU, FDP, Linke und Grüne nicht gewünscht ist.

Obwohl die Linke ist auch schon sehr grenz wertig, wenn man sich das Wahlprogramm ansieht. Das steht der AFD an Radikalität ins nichts nach, im Gegenteil...

Vor allem für Bitcoin Hodler sind die  Linken mit Enteignung und Umverteilung Fantasien nicht witzig. Aber das muss jeder wissen. Ich weiß nur, würden wir eine Linke Bundesregierung hier dauerhaft bekommen, dann bin ich hier weg...

Von mir aus, sollen sie es einfach probieren. Neuwahlen geht doch  immer noch. Bei Neuwahlen ist auch das Risiko, dass die AFD noch eine Schüppe drauf legt und noch mehr Stimmen bekommt. Einfacher wird es dann nicht...

edit:
Zum Kurs: Die 10 000 US$ sind der nächste Halt, oder eine gesunde Korrektur kommt vorher noch mal dazwischen. Wäre auch nicht schlimm. Widerstände sehe ich vor den 10 000 US$ im Moment nicht mehr (aktuell 9820 US$).

Wer da so nach Neuwahlen schreit, sollte sich das Wahlergebnis ansehen.

Lass das Ergebnis 3,5% nach untern schwanken und SPD, Grüne und FDP sind raus.
Hallo, allgemein gilt ja wohl noch das Ergebnis von Wahlen, oder holen wir uns zukünftig die befohlenden "Ergebnisse" bei der SPD ab?

Hier sollte mal ein Umdenken passieren. Die Frage, warum ist es alles so gekommen. 
Die anhaltende Enteignung der Leute geht nicht spurlos an einen vorbei. Sind ja nicht alle blöd.
Dann noch dieser künstliche und nutzlose Öko-Terror. Ich sag nur Diesel. Oder CO2-Steuer.... (Google Preiselastizität und Folgen.)

Aber was soll das heiß reden. Schauen wir mal was weiter kommt. Sitzen ja alle im gleichen Boot, und man kann leider nicht raus.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ist der Rücktritt von dem FDP "Nazi" denn jetzt Anti-demokratisch? Der hat es echt geschafft das die FDP einen braunen Anstrich bekommt und sein Chef sich auch noch der Partei stellen muss. PR-technisch gehts kaum schlimmer! 😂
Wer gewonnen hat, ist Höcke der alte Volksverführer. Wie er sich in Szene setzt, ich kann leider keine Fotos posten, aber da gibts eins mit Hitler und Bismark in gleicher Pose.

Weiterführend weltpolitisch ist es doch ähnlich wenn man genau hinschaut.
Erdogan, Putin, (Trump) haben alle klein angefangen, haben sich demokratisch wählen lassen und nach und nach Teile der Demokratie entfernt. In Russland verschwindest du bzw. gehst ins Gefängnis. In der Türkei sieht es ähnlich aus. Die Demokratie in Amerika scheint im Moment stärker zu sein, aber lass Trump nochmal 4 machen und danach noch so einen Rattenfänger an der Macht, dann haben die da ähnliche Anti-demokratische Verhältnisse.
Ganz ehrlich da hab ich keinen Bock drauf!

bearbeitet von CoinIn-CoinOut
Blutdruck
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb CoinIn-CoinOut:

Warum ist der Rücktritt von dem FDP "Nazi" denn jetzt Anti-demokratisch? Der hat es echt geschafft das die FDP einen braunen Anstrich bekommt und sein Chef sich auch noch der Partei stellen muss. PR-technisch gehts kaum schlimmer! 😂
Wer gewonnen hat, ist Höcke der alte Volksverführer. Wie er sich in Szene setzt, ich kann leider keine Fotos posten, aber da gibts eins mit Hitler und Bismark in gleicher Pose.

So etwas habe ich ja noch nie gelesen. Mir fehlen schon die Worte das zu kommentieren. Vor allem wo der FDP sogar ausgeschlossen hat, mit der AFD zusammen zu arbeiten.

Vor allem sehe ich auch nicht, dass die AFD echte Nazis sind. Das wollen uns nur die anderen Parteien erzählen, um Stimmung gegen die AFD zu machen.

Natürlich gibt es dort auch weniger gute Leute. Aber die gibt es in allen Parteien. Du bist doch scheinbar schon sehr speziell....

Es mag dir nicht aufgefallen sein, aber Höcke wurde nicht zum Ministerpräsidenten gewählt.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Jokin:

Die wären ja schön doof, das in deren Programm zu schreiben.

Deren Verhalten und Äußerungen sind aber auch nicht gerade "demokratiefreundlich" ... z.B. die Abwesenheiten bei Abstimmungen - einem Basiselement der Demokratie.

Nun, wenn hier immer nach Faschismus geschrieen wird, sollte man kurz inne halten und überlegen, wie sich die Schergen im 3. Reich selbst genannt haben. National Sozialisten

Schaut man wie der Linke Mob durch Hamburg zieht und ein Weg der Verwüstung hinterlässt, Hochschulfremde in die Vorlesungen rennen und durch Gebrüll und Geschrei den Professor attackieren, erinnert schon sehr an SA 1933, oder?

Ich glaube, böswillige Unterstellungen und Fauls sind der falsche Weg.
Die Demokratie erhält man am besten, indem man sie jeden Tag lebt. Und für sie eintritt und wenn es sein muss auch darum kämpf.
Wenn einen das Wahlergebnis nicht passt und man es jetzt mit Gewalt verändern will, ist das ein sehr, sehr schlechtes Zeichen für die Demokratie.

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb fjvbit:

So etwas habe ich ja noch nie gelesen. Mir fehlen schon die Worte das zu kommentieren. Vor allem wo der FDP sogar ausgeschlossen hat, mit der AFD zusammen zu arbeiten.

Vor allem sehe ich auch nicht, dass die AFD echte Nazis sind. Das wollen uns nur die anderen Parteien erzählen, um Stimmung gegen die AFD zu machen.

Natürlich gibt es dort auch weniger gute Leute. Aber die gibt es in allen Parteien. Du bist doch scheinbar schon sehr speziell....

Glaub mir, das ist eine riesen PR Bombe für die FDP, egal wie du dazu stehst.
 

Nationalkonservative, Republikaner, DVU, AFD, der Name ist egal, das sind alles die gleichen Inhalte. Alles Populisten die am rechten Rand fischen und wenn man deren Ideen weiterdenkt, dann kommen wir genau da wieder hin wo wir vor 80 Jahren schon mal waren. Wenn du da Bock drauf hast ist das deine Meinung und damit bist du leider nicht sehr speziell/einzigartig.

  • Like 1
  • Up 1
  • Down 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb CoinIn-CoinOut:

Glaub mir, das ist eine riesen PR Bombe für die FDP, egal wie du dazu stehst.
 

Nationalkonservative, Republikaner, DVU, AFD, der Name ist egal, das sind alles die gleichen Inhalte. Alles Populisten die am rechten Rand fischen und wenn man deren Ideen weiterdenkt, dann kommen wir genau da wieder hin wo wir vor 80 Jahren schon mal waren. Wenn du da Bock drauf hast ist das deine Meinung und damit bist du leider nicht sehr speziell/einzigartig.

Ist ja prima, dass du alle in einen Topf schmeißt. Du hast die NPD und vor allem die NSDAP vergessen :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb fjvbit:

Vor allem sehe ich auch nicht, dass die AFD echte Nazis sind. Das wollen uns nur die anderen Parteien erzählen, um Stimmung gegen die AFD zu machen.

Die AFD keine Nazis ? Wie verblendet muss man sein ?

Nicht andere Parteien erzählen das, das erzählt die AFD jedem der ihr zuhört, aber von Öffentlichkeit vorgetragen haben möchten sie ihre Zitate dann doch nicht.

Gauland Über Aydan Özuguz: 

Das sagt eine Deutsch-Türkin. Ladet sie mal ins Eichsfeld ein, und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her, und wir werden sie dann auch, Gott sei Dank, in Anatolien entsorgen können.

Bystron Über Aydan Özuguz: 

Und da hat mein Freund Dr. Gauland 100-prozentig Recht – solche Menschen müssen wir selbstverständlich entsorgen

Höcke über Hitler

Das große Problem ist, dass Hitler als absolut böse dargestellt wird. Aber wir alle wissen natürlich, dass es in der Geschichte kein Schwarz und kein Weiß gibt.

 

Das könnte man noch endlos weiterführen, jemand der bei klarem Verstand ist und sich auch nur ein paar Stunden mit dieser Partei ausanander setzt wird erkennen das die eine absolut menschenverachtende, rassistische, Neo Nazi Partei ist, die aber nicht zu den Nazis gehören will, man verpackt das jetzt in dem Tarnmantel „Identitäre Bewegung“.

Auch wenn ich sehr wohl trennen kann zwischen austausch über Kryptos und Politik finde ich es erschreckend das Mods vom Forum hier pro AFD posten und so indirekt Werbung für diese Volksverhetzer machen.

 

  • Thanks 1
  • Like 1
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb fjvbit:

Ist ja prima, dass du alle in einen Topf schmeißt. Du hast die NPD und vor allem die NSDAP vergessen :blink:

Stimmt die NPD hab ich wirklich vergessen.

So sehr ich hier dein Crypto Fachwisen und deine Posts schätze, politisch kommen wir niemals auf einen Nenner.

Ich leg dir was ans Herz, fahr mal nach Auschwitz und schau dir mal an was die ganzen Höcke´s da gemacht haben.

Vielleicht öffnet´s dir die Augen?!

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb cortega:

Die AFD keine Nazis ? Wie verblendet muss man sein ?

Nicht andere Parteien erzählen das, das erzählt die AFD jedem der ihr zuhört, aber von Öffentlichkeit vorgetragen haben möchten sie ihre Zitate dann doch nicht.

Gauland Über Aydan Özuguz: 

Das sagt eine Deutsch-Türkin. Ladet sie mal ins Eichsfeld ein, und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her, und wir werden sie dann auch, Gott sei Dank, in Anatolien entsorgen können.

Bystron Über Aydan Özuguz: 

Und da hat mein Freund Dr. Gauland 100-prozentig Recht – solche Menschen müssen wir selbstverständlich entsorgen

Höcke über Hitler

Das große Problem ist, dass Hitler als absolut böse dargestellt wird. Aber wir alle wissen natürlich, dass es in der Geschichte kein Schwarz und kein Weiß gibt.

 

Das könnte man noch endlos weiterführen, jemand der bei klarem Verstand ist und sich auch nur ein paar Stunden mit dieser Partei ausanander setzt wird erkennen das die eine absolut menschenverachtende, rassistische, Neo Nazi Partei ist, die aber nicht zu den Nazis gehören will, man verpackt das jetzt in dem Tarnmantel „Identitäre Bewegung“.

Auch wenn ich sehr wohl trennen kann zwischen austausch über Kryptos und Politik finde ich es erschreckend das Mods vom Forum hier pro AFD posten und so indirekt Werbung für diese Volksverhetzer machen.

 

Kann sein, dass solche Aussagen gefallen sind. Die sind natürlich nicht in Ordnung.

Ich mache keine Werbung für die AFD, aber finde halt man sollte nicht alle in die gleiche rechte Ecke stellen.

Und ja, es sind dort auch verirrte rechte Spinner. Vieles ist aber auch nur Geschwätz, hoffentlich. Aber es sind eben nicht alle so. Das Parteiprogramm liest sich ganz harmlos...

So richtig prima finde ich im Moment keine Partei in Deutschland. Die Östereicher haben es da besser (wie schon geschrieben).

Ich würde mir eine Führung wie den Kurz für Deutschland wünschen.

 

vor 19 Minuten schrieb CoinIn-CoinOut:

timmt die NPD hab ich wirklich vergessen.

So sehr ich hier dein Crypto Fachwisen und deine Posts schätze, politisch kommen wir niemals auf einen Nenner.

Ich leg dir was ans Herz, fahr mal nach Auschwitz und schau dir mal an was die ganzen Höcke´s da gemacht haben.

Vielleicht öffnet´s dir die Augen?!

Ich kann nicht sehen, dass die AFD Konzentrationslager errichten und Juden vergasen will. Übrigens hat Hitler in mein Kampf das meiste angekündigt, was später passiert ist.

Wie gesagt, das Parteiprogramm der AFD ist absolut harmlos. Viel harmloser als das von den Linken zum Beispiel....

Und ja, wir kommen sicher nicht auf einen Nenner. Wir können die Diskussion hier gerne beenden...

Nachtrag:
Was mich persönlich vor der letzten Bundestagswahl massiv gestört hat:
Es gab praktisch keine Oposition im Bundestag. Die kamen wie eine gleichgeschaltete linke Regierung rüber. Ich bin sehr froh, dass nun FDP aber von mir aus auch die AFD mit drin ist. Ich finde Demokratie benötigt eine echte Oposition.

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön.....ein extra Thread.....da kann ich ja dann doch mich beteiligen 😉

Von Grund her, eröffne ich nochmal, dass ich ein AfD-Parteibuch habe. Damit kann man zwar meine Neutralität in Frage stellen, aber ich zähle mich zu den gemäßigten Mitgliedern. Höcke, Kalbitz und Co. lehne ich ab.

Was ich aber hier für Halbwahrheiten über die Partei lese. Da haben die Medien volle Arbeit geleistet. Immer wieder erstaunlich, dass das in der heutigen Zeit noch funktioniert!

  • Love it 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.