Jump to content

Empfohlene Beiträge

Am 20.11.2020 um 21:12 schrieb Exodus:

Das Virus überträgt sich von Mensch zu Mensch. Genau da muss man ansetzen. Sehr gut erklärt, wobei das mit der Politik kann sein, ist aber noch nicht bewiesen glaube ich...? 

@bjewBevor es Verständigungsprobleme wie bei meinem Vorposter gibt: es geht um Corona. 

Man muss da ansetzen wo viele Menschen zusammenkommen.

Nur das querbeet alles grschlossen wird ist völlig sinnlos.

Vor allem werden ganze Branchen geschlossen die hervorragend vorbereitet sind und meist weit über die vorgeschlagenen Regeln hinausgehen.

Gaststätten werden dichtgemacht, da wo sich Menschen unter perfekten Sicherheitsmassnahmen treffen können.

Ja meine Güte, dann treffen sie sich jetzt halt zuhause, ohne Sicherheitsmassnahmen.

Schon schreit die Essken man muss das Privatleben der Menschen vollkommen kontrollieren und beschränken. Und Vollzugsmassnahmen müssten auch sofort durchgesetzt werden. Freiwillige sollen dabei helfen.

Super. Blockwart und Privatstasi.

Am 20.11.2020 um 22:07 schrieb DerKönigIstNackt:

https://www.haz.de/Umland/Garbsen/Corona-Schulleiter-in-Garbsen-ordnet-Trinkverbot-im-Schulgebaeude-an

Richtig so, was nützt die Maske wenn sie zum Trinken abgenommen wird? Genau zu diesem Zeitpunkt könnten sich Mitschüler anstecken und die ganze Arbeit wäre um sonnst.

Ja klar. Vor allem lassen sich verdurstete besser in Gruppen zusammenfassen. Die rennen nicht rum und stecken andere an.

Macht Sinn.

Am 21.11.2020 um 13:42 schrieb staphen:

Die Regierung versagt wieder auf ganzer Ebene. 

Ich weiß aus sicherer Quelle, dass bei uns im Kaufland die Mitarbeiter Covid Positiv arbeiten gehen... 🙈 

Ist ja, wie bei uns in der Pflege alternativlos.. Das Rad muss sich ja weiter drehen. 

Oder man hätte mal 2 Wochen alles zu gemacht.

Da ich jetzt aus eigener Erfahrung sagen kann, dass die Masken nicht so viel bringen, dürften gerade Kaufhallen momentan Infektionsgefahr Nummer 1 sein.

Ist nix neues. Im Gesundheitsbereich wurd es ja auch so verlangt, die sollen weiter zur Arbeit gehn. Also können alle anderen es ja auch. Wenns schon im Gesundheitsbereich egal ist.

Am 21.11.2020 um 13:51 schrieb q1221q:

Wenn dem so ist, dann wäre es deine Pflicht dies zu melden. Denn dann sprechen wir wirklich von einem Fall, der Viele unnötig gefährdet.

 

Wogegen ich bin, ist eine grundlegende staatliche Kontrolle via Gesetz, sodass jeder Bürger Einschränkungen hat, auch wenn kein Grund vorliegt.

Ein positives Testergebnis, ist hier jedoch ein ganz konkreter Fall und keine Verallgemeinerung.

Bei mir in der Firma fallen mittlerweile 20 Leute pro Woche aus und sitzen in Quarantäne.

Gesundheitsamt war mehrmals da, die sagen das alles super ist. Ohne zu testen haben sie jedesmal gesagt das die anderen alle gesund sind, besteht keine Gefahr.

Zwei Tage später fallen die nächsten um.

Die wollen doch vermeiden das Firmen wieder zugemacht werden. Viele würden dann nämlich nicht wieder aufmachen.

vor 4 Stunden schrieb bartio:

Wieso hat er einen Covid-Test machen lassen? Dann muss er doch Symptome haben.
Weiß Kaufland das der MA Covid-positiv ist?

Kaufland hat einen Betriebsrat. Nummer 1 Regel eines Arbeitgebers ist der Schutz der eigenen Belegschaft (und als Kaufhaus auch der Kunden).
Sollte es Kaufland vom MA verlangen, dann ist Kaufland dran. Ohne Wenn und Aber. Denn das ist gegen das Gesetz (nicht nur gegen das Infektionsschutzgesetz, sondern vorallem gegen das Arbeitsrecht).

Sollte der Mitarbeiter es aber seinem Arbeitgeber verheimlichen (wovon ich ausgehen), wäre der Mitarbeiter dran, wenn das rauskommt und durch sein Handeln würde ein Schaden/Schadenersatzforderungen kommen.

Wenn man eine Infektionskrankheit hat (wie Masern, Salmonellen oder eben Covid), dann bleibt man Daheim.
Vorallem weil bekannt ist das es weltweite Lockdowns gibt, um den Virus aufzuhalten.

So einfach zuhausebleiben is ja nicht.

Wenn du keinen Test bekommst gehste arbeiten und fertig. Pauschal wird keiner getestet. Auch die Kollegen von mir bekommen nicht einfach einen Test.

Wenn man nicht direkt umfällt wird auch nix gemacht. Weils dann keine Priorität hat. 6-8 Wochen Wartezeit. Es sei denn just for fun ein Schnelltest für 46 Euro. Die Krankenkassen bezahln das nicht, ums Geld verdienen gehts.

vor 1 Stunde schrieb koiram:

Ich finde dieses Video (bzw. die Serie von mittlerweile 3 Videos) ziemlich dämlich!
Warum muss man nix machen, rumgammeln, TV sehen und Chicken von KFC essen und Cola trinken...!?

Ich kenne einen Maschinenbauingenieur-Studenten, der ernährt sich nachhaltig und gesund, geht regelmäßig Joggen, gibt als Nebenjob gerade in der Uni Kurse wie man Getriebe konstruiert (als Online-Seminar per Video-Konferenz), macht Online von zuhause aus seine Scheine für den Bachelor-Abschluss, lernt zuhause ein neues Musik-Instrument (Saxophon, Unterricht per YouTube und WG-Mitbewohner), und hat mir nebenbei noch eine Excel-Tabelle geschrieben zur Bemessung einer von mir geplanten Anti-Viren-Luftreinigungsanlage etc. ...!

Es gibt 1000 Dinge die man tun kann ohne viele persönliche Kontakte, man muss nicht nix tun!

Naja komm. Bleib zuhause und sprich mit niemand. Sonst rotteste dich noch mt anderen zusammen und sprichst mit denen über solche Themen. Und das vorm Wahljahr...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.11.2020 um 13:42 schrieb staphen:

Ich weiß aus sicherer Quelle, dass bei uns im Kaufland die Mitarbeiter Covid Positiv arbeiten gehen... 🙈 

ich weiß aus sicherer Quelle (mein Menschenverstand), dass Kaufland bestimmt nicht weiß, dass da ein Mitarbeiter Covlid Positiv arbeitet...

Ich könnte mir vorstellen, dass die das überhaupt nicht lustig finden und es für den Mitarbeiter nicht positiv ist, wenn so etwas rauskommt....

... wenn es denn überhaupt stimmt...

Kaufland ist doch keine "Würstchenbude".

Oder die "Geschichte" ist irgendwie "ausgeschmückt", keine Ahnung. Aber ich kann nicht daran glauben, sorry.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb battlecore:

...

Bei mir in der Firma fallen mittlerweile 20 Leute pro Woche aus und sitzen in Quarantäne.

Gesundheitsamt war mehrmals da, die sagen das alles super ist. Ohne zu testen haben sie jedesmal gesagt das die anderen alle gesund sind, besteht keine Gefahr.

Zwei Tage später fallen die nächsten um.

Die wollen doch vermeiden das Firmen wieder zugemacht werden. Viele würden dann nämlich nicht wieder aufmachen.

...

Und genau das ist ja die große Verarsche der Ämter und der Regierung.

Einerseits heißt es "wir wollen euch schützen" ... auf der anderen Seite wird dann aber an den Stellen wo mehr machbar wäre einfach weg gesehen.

Aber der kleine Mann - wehe der macht so etwas unverantwortliches wie einen Kaffee in einer Straße in einer Stadt trinken, dafür muss er ja seine Maske für 2 Sekunden abnehmen ... das kostet!!! ==> Szenario habe ich von Bekannten mitbekommen, der Eine musste 50€ löhnen ... wie bescheuert ist das eigentlich?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb fjvbit:

ich weiß aus sicherer Quelle (mein Menschenverstand), dass Kaufland bestimmt nicht weiß, dass da ein Mitarbeiter Covlid Positiv arbeitet...

Ich könnte mir vorstellen, dass die das überhaupt nicht lustig finden und es für den Mitarbeiter nicht positiv ist, wenn so etwas rauskommt....

... wenn es denn überhaupt stimmt...

Kaufland ist doch keine "Würstchenbude".

Oder die "Geschichte" ist irgendwie "ausgeschmückt", keine Ahnung. Aber ich kann nicht daran glauben, sorry.

Battlecore hat erklärt wie es gerade abläuft. Ob du das jetzt glaubst oder nicht 🤷🏻‍♂️ Beweisen kann ich es freilich nicht. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Exodus:

bartio schreibt halt gerne hier, lass ihn doch. ;) 

War nicht auf mich, sondern auf Staphens "Regierung versagt" Statement gemünzt. ;)
Hat mich nur zitiert, weil die Regierung wenig für das Verhalten des MA kann.
 

vor 1 Stunde schrieb battlecore:

So einfach zuhausebleiben is ja nicht.

Wenn du keinen Test bekommst gehste arbeiten und fertig. Pauschal wird keiner getestet. Auch die Kollegen von mir bekommen nicht einfach einen Test.

Wenn man nicht direkt umfällt wird auch nix gemacht. Weils dann keine Priorität hat. 6-8 Wochen Wartezeit. Es sei denn just for fun ein Schnelltest für 46 Euro. Die Krankenkassen bezahln das nicht, ums Geld verdienen gehts.

Kommt halt darauf an, wie die Symptome sind.
Bissel Kopfweh oder untpyische Symptome: Logisch, das da Niemand einfach wegbleiben kann/wird.

Aber wenn ich eindeutige Symptome (wie Geschmacksverlust) oder Grippe ähnliche Symptome haben (Fieber, Übelkeit, Magen-Darm Probleme) dann bleibt man Zuhause.
Da erwarte ich auch nichts vom Arbeitgeber oder Gesundheitsamt, sondern ich rufe bei Ärzten an und schildere die Symptome. Eine Krankschreibung & Test kommt dann mit Sicherheit.

Sollte da ein Arbeitgeber (trotz Attest) Probleme machen, dann geht es halt vor das Arbeitsgericht. Kann ich mir bei Kaufland aber echt nicht vorstellen.
Die wissen das es bei Missachtung der Fürsorgepflicht und eintreten eines Schadenfalls zu Schadenersatzklagen kommt.

Übrigens die Ignoranz ist der Grund warum wir von Lockdown zu Lockdown stolpern und die Krankenhäuser trotzdem die Türen eingerannt werden.

 

vor einer Stunde schrieb q1221q:

Einerseits heißt es "wir wollen euch schützen" ... auf der anderen Seite wird dann aber an den Stellen wo mehr machbar wäre einfach weg gesehen.

Ist wirklich schwer zu verstehen, warum da so mit zweierlei Maß gemessen wird.
Entweder Überforderung oder wohl wie häufig bei den deutschen Behörden eher "Eierlosigkeit".

Sieht man ja auch im Umgang in vielen anderen Bereichen (wie zB radikale Muslimverbände)

bearbeitet von bartio
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es einen Artikel in der Oxford University Press (ich gehe mal davon aus dass diese Quelle halbwegs seriös ist):

https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1491/5912603

Mit meinen Englisch-Kenntnissen + Google-Übersetzer lese ich da folgendes, vereinfacht:

Bei den aktuellen PCR-Tests werden die Viren ca. 35x oder öfter vermehrt (Ct >= 35) um nachweisbare Mengen an Viren zu haben.
Über 25x Vermehrung (Ct >= 25) sind aber ca. 97% der positiven Tests von Leuten, die gar nicht (mehr) ansteckend sind, weil die zu wenig oder bereits abgestorbene Virenreste in sich haben.

Kann das jemand mit besseren (medizinischen) Englisch-Kenntnissen bestätigen oder widerlegen?

(Wenn das tatsächlich stimmen würde, wäre die aktuelle Testerei incl. Inzidenz-Wert ziemlich sinnlos und sollte verbessert werden)

bearbeitet von koiram
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb bartio:

War nicht auf mich, sondern auf Staphens "Regierung versagt" Statement gemünzt. ;)
Hat mich nur zitiert, weil die Regierung wenig für das Verhalten des MA kann.

Hilft aber nicht, du schreibst trotzdem viel... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb koiram:

Hier gibt es einen Artikel in der Oxford University Press (ich gehe mal davon aus dass diese Quelle halbwegs seriös ist):

https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1491/5912603

Mit meinen Englisch-Kenntnissen + Google-Übersetzer lese ich da folgendes, vereinfacht:

Bei den aktuellen PCR-Tests werden die Viren ca. 35x oder öfter vermehrt (Ct >= 35) um nachweisbare Mengen an Viren zu haben.
Über 25x Vermehrung (Ct >= 25) sind aber ca. 97% der positiven Tests von Leuten, die gar nicht (mehr) ansteckend sind, weil die zu wenig oder bereits abgestorbene Virenreste in sich haben.

Kann das jemand mit besseren (medizinischen) Englisch-Kenntnissen bestätigen oder widerlegen?

(Wenn das tatsächlich stimmen würde, wäre die aktuelle Testerei incl. Inzidenz-Wert ziemlich sinnlos und sollte verbessert werden)

Das ist vollkommen korrekt und wurde hier auch schon mitgeteilt. 

Es spricht sich jetzt immer mehr rum, wie vollkommen irre dieses PCR-Testen sein kann - zumindest je nach ct-Wert. Interessant auch: Das RKI weiß es nicht oder gibt jedenfalls vor, nicht zu wissen, mit welchem ct-Wert die deutschen Labore arbeiten... Echt tolle Basis für Lockdowns und so...

Ein portugiesisches Berufungsgericht hat eine Quarantäne-Anordnung mit der Begründung aufgehoben, dass PCR-Test keinen ausreichenden Nachweis für eine Infektion gebe.

https://www.salto.bz/de/article/19112020/pcr-test-nicht-zuverlaessig

Ich könnte auch den link zum Original-Urteil liefern - denke aber, dass die Wenigsten portugiesisch beherrschen.

Morgen werden an mehreren deutschen Gerichten Klagen anhängig, mit denen u.a. Drosten u.a. von großen US-Unternehmen auf Schadensersatz wegen Lockdownschäden usw. verklagt wird - da geht es auch um den PCR-Test.

bearbeitet von Agoken
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb bartio:

Was soll vom Gesundheitsamt ausgehen?
Testen? Bei uns entscheidet das kein Gesundheitsamt, sondern der Arzt.

Das weiß ich, weil meine Mutter am Freitag Morgen einen Coronatest bekam, weil Symptome am Donnerstag anfingen. Also Freitag Arzt angerufen & Termin bekommen und 2 Stunden später einen Abstrichtest gemacht. Auf das Ergebnis wird noch gewartet. Gespannt wann das kommt.
Aber das Gesundheitsamt hatte darauf keinen Einfluss.

 

Das ist ein ziemlicher Skandal. In welchem Bundesland ist das?

Hauptsache die Bundesliga wird regelmäßig getestet, da können Senioren + MA dort gerne mal warten:
 

 

@staphen:   ach ja, und seit wann ist das Gesundheitsamt  "die Regierung"?

 

bearbeitet von bjew
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb koiram:

Ich finde dieses Video (bzw. die Serie von mittlerweile 3 Videos) ziemlich dämlich!
Warum muss man nix machen, rumgammeln, TV sehen und Chicken von KFC essen und Cola trinken...!?

Deine Antwort auf das Video ist der absolute Knaller. Zumindes für diejenigen die das Video wirklich kennen. :D

  • Love it 1
  • Confused 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier im Thread wurde ja schon einige Male über PCR-Tests geredet. Hier ein kurzer Ausschnitt aus diesem Artikel, der darauf noch asuführlicher eingeht


Reagiert der PCR-Test nicht auch auf andere Coronaviren (Anmerkung von mir: ua. Behauptung von Dr Wodarg)?
Nein. Mit dem PCR-Test wird gezielt nach Sequenzen gesucht, die es nur im Erbgut des Sars-CoV-2-Virus gibt

Kann man mit dem PCR-Test eine Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes feststellen?
Der Test stellt eine Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes fest.
Demnach gilt als Infektion „die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus“ (...)

Sind also nicht alle Menschen mit positivem PCR-Ergebnis ansteckend?
Nein. PCR-Tests weisen nicht nach, ob ein Mensch zum Zeitpunkt des Abstriches infektiös ist oder nicht.

Aber ist die Zählweise des RKI denn nicht falsch? Setzt es mit den Testergebnissen nicht Infizierte, Infektiöse und Erkrankte gleich, was wiederum nicht dem Infektionsschutzgesetz entspricht?
Nein, die Zählweise des RKI ist nicht falsch. Zweck des Infektionsschutzgesetzes sei es unter anderem, Infektionen frühzeitig zu erkennen und die Weiterverbreitung übertragbarer Krankheiten zu verhindern

Wie sieht es mit der Fehlerquote bei PCR-Tests aus?
PCR-Tests sind sehr genau, können aber in sehr seltenen Fällen auch falsche Ergebnisse liefern.

Warum sprechen sogar manche Virologen von einer möglicherweise hohen Zahl sogenannter falsch positiver Ergebnissen?
Diese Frage bezieht sich unter anderem auf Aussagen von Anthony Fauci, dem führenden Virologen der USA. Dieser sagte in einem viel geteilten Video vom Juli, dass eine große Anzahl positiver Fälle aus überempfindlichen Tests resultieren könne, bei denen nur Fragmente des Virus und keine aktiven, lebensfähigen Infektionen aufgenommen werden

Kann es also sein, dass sehr viele Menschen getestet werden, die gar nichts haben? Und dass deshalb zu Unrecht „Panik gemacht“ wird?
Nein, denn auch ein sehr geringer Anteil von Viren zeigt an, dass eine Infektion stattgefunden hat. Es sei unkorrekt, die Ergebnisse mit einem sehr hohen Ct-Wert als „falsch positiv“ zu bezeichnen, heißt es in einem US-Faktencheck. (...) Aber eine positiv getestete Person sei infiziert worden, unabhängig davon, ob der Test einen hohen oder niedrigen Ct-Wert hatte.
 

Welche Schlussfolgerungen sollte man ziehen?
Die PCR-Tests weisen Infektionen sehr zuverlässig nach – auch im Sinne des Infektionsschutzgesetzes. Sie ermöglichen Aussagen über die Ausbreitung des Virus in einer Region, einem Land. Fragen ergeben sich dennoch, und zwar für die Kontrolle der Pandemie. Denn die Testkapazitäten sind begrenzt.


 

vor 2 Stunden schrieb Exodus:

Hilft aber nicht, du schreibst trotzdem viel... 

Ist zum Glück nicht dein Problem, ob ich ausführlich schreibe oder nicht :)
Bei Themen wie Politik oder eben Corona ist es mit populistischen Einsilbern ohne Herleitung meist nicht getan.
Desto komplexer die Welt, desto wichtiger der Kontext and desto größer der Wunsch mancher Mitmenschen nach populistischen Simplifizierungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb bartio:

...Wie sieht es mit der Fehlerquote bei PCR-Tests aus?
PCR-Tests sind sehr genau, können aber in sehr seltenen Fällen auch falsche Ergebnisse liefern...

Bitte diese Frage + Antwort streichen.

Das tut nichts zur Sache, das Virus ist und bleibt gefährlich, ob ein paar Prozent falsch sind oder nicht ist fast egal...

  • Haha 1
  • Down 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.welt.de/gesundheit/article5056630/Schweinegrippe-kommt-als-Welle-ueber-Deutschland.html

Zitat

Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. „Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.“

 

5 Jahre später

 

Zitat

Millionen-Entschädigung für die Impf-Opfer der Schweinegrippe

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/medizin/impfung-gegen-schweinegrippe-fordert-opfer-15000055

 

 

Egal, auf ein Neues.

bearbeitet von DerKönigIstNackt
  • Haha 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also gute Nachricht. Bei uns werden ganz viele Mitarbeiter getestet, deswegen sind schon viele Abteilungen nahezu leer. Das gute daran ist das genausoviele Leute immer wiederkommen wie andere umfallen.

Wer viel testet bekommt viele Daten.

Daher berät uns das Gesundheitdamt heute wie man das am besten auswertet.

Es geht schon in Runde xx beim auswerten. Die Zahlen sind noch zu hoch. Jetzt werden die Zahlen aus einer Abteilung schon auf alle Werke umgerechnet.

Als nächstes wirds dann warscheinlich auf alle Mitarbeiter weltweit umgerechnet damits passt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach warnt davor, nach einer Corona-Impfung zu schnell zur Normalität zurückzukehren. "Auch Geimpfte können möglicherweise sich und andere infizieren, auch wenn die weniger stark erkranken. Daher müssen sie aus Rücksicht auf andere die Hygieneregeln für Corona ebenfalls beachten. Sie schützen damit andere. So soll es auch bleiben", sagte Lauterbach dem Nachrichtenportal Watson.

https://wirtschaft.com/lauterbach-auch-geimpfte-muessen-hygieneregeln-beachten/

Also Leute, macht eucht nix vor, die Maßnahmen und Regeln bleiben! Auch nach der Impfung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat von Anetta Kahane in ihrer Ansprache über Corona-Kritiker:

Zitat

Verschwörungsideologien haben immer immer ein Antisemitisches Betriebssystem!

Anetta Kahane sagt hier ganz klar: "Verschwörungideologen sind auch immer antisemitisch".

Und bitte hier kein Wort über die Stasi-Vergangenheit der guten Frau!

bearbeitet von DerKönigIstNackt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb DerKönigIstNackt:

Zitat von Anetta Kahane in ihrer Ansprache über Corona-Kritiker:

Anetta Kahane sagt hier ganz klar: "Verschwörungideologen sind auch immer antisemitisch".

Und bitte hier kein Wort über die Stasi-Vergangenheit der guten Frau!

Das sind bestimmt nicht nur Antisemiten, sondern bestimmt auch alles Kinderschänder und Rechtsradikale. Wenn schon verallgemeinern, dann richtig :blink:

Ich denke, die Frau nimmt sich etwas zu wichtig...

  • Love it 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb fjvbit:

Das sind bestimmt nicht nur Antisemiten, sondern bestimmt auch alles Kinderschänder und Rechtsradikale. Wenn schon verallgemeinern, dann richtig :blink:

Ich denke, die Frau nimmt sich etwas zu wichtig...

Ja und Bitcoinbesitzer sind das sicher auch alle.

  • Haha 3
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns in der Firma kommen die Einschläge näher.

Von einigen Kollegen sind die Frauen positiv in Quarantäne, aber ihre Männer werden nicht getestet. Gesundheitsamt schreibt die sollen zur Arbeit, zuhausebleiben is nich. Die laufen bei uns rum und jetzt sind schon jeden Tag 20 Leute die flachliegen.

Von mir sind drei Kollegen positiv und zuhause. Aber wir anderen sollen zur Arbeit, nix testen.

Es wird hier echt einsam so langsam. Kann nicht mehr lang dauern und dann wird wieder abgeschlossen.

Das geile ist das die nur testen innerhalb 48 Stunden. Wenn mich ein Kollege vor drei Tagen angesteckt hat hab ich halt Pech.

Jetzt schickt die Firma die Leute Gruppenweise los zum testen in einem Nachbarwerk. Bezahlt die Firma.

bearbeitet von battlecore
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bissel inkompetenz kann man der Regierung schon einräumen. Das Inkonsequente an den Regeln ist Schuld das es nicht wirkt. Während andere mal etwas Normalität bekommen weil die halt einen richtigen Lockdown machen und nicht so einen wischiwaschi wie bei uns, zieht man es hier quälend wohl bis März in die Länge. Weil man unbedingt das Weihnachtsfest und am besten Silvester machen will, kann man die Uhr nach der 3. Welle stellen, die kommt dann pünktlich zum neuen Jahr. Aslo entwerde Ich mach es richtig und mach mal 4-6 Wochen wie damals alles zu oder lass es bleiben. Ich kenn seit dieser Woche 4 wo entweder die selber oder Familie jemand positiv ist. Mein Kollege ist auch seit heute in Quarantäne. Wo haben sich alle angesteckt? Schule oder Kita, aber nein Schulen müssen ja unbedingt offen sein. Satt wie gesagt 4 Wochen alles zu und dann wieder ne Weile normal. Machen jetzt ständig Schulen auf und zu, Streiken wegen unzureichenden Maßnahmen und Ferien werden einfach mal geändert. Da fällt dir langsam nichts mehr ein. Aber liegt wohl auch viel daran das bei uns es halt Länderchefs gibt und nicht den einen.

 

bearbeitet von Stefan129
  • Like 4
  • Down 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Bissel" ist leicht untertrieben.
Diese Regierung ist ein planloser Hühnerhaufen.

Aber verwundert es nicht, bei fasst allen großen Themen (Migration, Eurorettung, Energiewende, Atomausstrieg, PKW-Maut) hat diese Regierung Merkel ins Klo gegriffen.

Frankreich: Höchstwert 80.000 Neuinfektionen -> Lockdown mit klaren Regeln ->runter auf 10.000
UK: Höchstwert 33.000 -> Lockdown mit klaren Regeln -> runter auf 12.000
Deutschland: Höchstwert 22.000 -> Lockdown light (Merkel typisch rumgeeiere) -> steht noch bei 22.000.

Entweder Ganz oder garnicht, aber dieses rumgeeiere bringt
1) Nichts
2) Verärgert Menschen die sich daran halten
3) Führt zu Widerstand.

Menschen brauchen in Krise klare Ansagen, einen klaren Fahrplan und ein Ziel. Dann folgen sie auch.
Aber von Anfang an wurden den Leuten falsche Hoffnung gemacht, indem gesagt wurde: "Bissel Wellenbrecher Lockdown (echt nicht schlimm), dann im Dezember mit Lockerungen weiter". Man zeigt hungrigen Leuten also einen Apfel und zieht ihn dann wieder weg. Das ist schlimmer als wenn man den Leuten keinen Apfel zeigen würde.

Aber dieses planlose rumgewurschtel führt zu noch mehr Verdruss bei Einigen, die dann Aktionen machen (Demos), die dann die Sitatution für alle verschlimmern.
Zu den  ganzen Querdenker-Unsinn (Stichworte "Sophie Scholl", "Anne Frank") sage ich schon garnix mehr. Diese Leute sind einfach zu dumm, um zu kapieren das solche Vergleiche widerwärtig und unangebracht sind.

bearbeitet von bartio
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau dies rumeiern reitet uns in die scheisse.

Erst woltte niemand testen laysen weil ja klar war das man dann auch Ergebnisse bekommt.

Jetzt wurd die ganze Zeit jeder getestet der nicht bei drei aufm Baum ist und schon schiessen die Zahlen hoch.

Bis August wars hier ja unmöglich sich testen zu lassen. War immer noch wie zu Beginn. Wenn man nicht nachweisen kann das man Kontakt hatte, zusätzlich in nem Risikogebiet war und zusätzlich ALLE Symptome hat...joa, nix Test.

Das war doch abzusehen das dann mit dem massenhaften testen auch die Zahlen hochgehn.

Und jetzt isses genau umgekehrt. Bloss nicht testen. Das ist der einzige Grund wieso die Zahlen auf einmal schlagartig stagnieren.

Aber das die Leute rumrennen und immer mehr Leute anstecken ist egal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab grad Zahlen bekommen.

Von 120 Leuten in meiner Nachbarabteilung sind noch 15 da.

Meine Abteilung hat 800 Leute und da fehlen auch schon 140.

Und das Gesundheitsamt berät uns jeden Tag ganz aktuell wie wir die Zahlen schön machen können.

Das ist echt Wahnsinn.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.