Jump to content

Wie einfach Bitcoin holen?


Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb o0Julia0o:

hey, was ist die einfachste Methode um sich Bictoin zu holen? Und einigermaßen sicher aufzuheben. Also jetzt keine großen Beträge die besonders gesichert sein müssen. 500-1000€ - um dabei zu sein.

danke!

Ich kann dir alle Plattformen aus meinem Profil empfehlen.

Schau dir Bison an.

bearbeitet von Ulli
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaufen bei bitcoin.de, LiteBit, Binance, Anycoin etc. (unterschiedliche Kurse und Gebühren).

Lagern von kleineren Mengen oder zum Traden direkt auf der Exchange / Börse (bitcoin.de, LiteBit, Binance etc.), und für größere Summen Cold Wallets wie Ledger / Trezor oder Paperwallets, die man ggf. per PC über Electrum o.ä. verwaltet. Wichtig: Seed der Wallet sichern, und Online-Wallets nicht oder nur für kleinere Beträge nutzen.

bearbeitet von koiram
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb o0Julia0o:

Also jetzt keine großen Beträge die besonders gesichert sein müssen. 500-1000€ - um dabei zu sein.

Die würde ich ohne Bedenken auf den Handelsplätzen lassen wie z.B. Bitcoin.de oder Bitpanda.

Du hast halt auf den Börsen grundsätzlich *) keinerlei Sicherung deiner Kryptobestände. Die €-100.000-Einlagensicherung gilt nicht für Coins.

*) teilweise Ausnahmen Binance-Hack und Mt.Gox-Verluste

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach Account bei bitcoin.de einrichten, mit dem eigenen Bankkonto verbinden und  dann lässt Du die Bitcoin erstmal bei bitcoin.de liegen.

Es gibt Leute, die haben da 6-stellige Werte an BTC liegen - ohne Verlustängste zu haben.

Jetzt kaufen, später mit Wallets experimentieren, noch später Bitcoin in eigene Wallet schieben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb o0Julia0o:

Bison schaut auch einfach aus. Oder spricht da etwas gegen?

Die Bison-App kann ich auch voll und ganz für den Einstieg in die Krypto-Welt empfehlen. Dagegen spricht lediglich der eingeschränkte Funktionsumfang, da man hier nur sofort zum aktuellen Kurs kaufen kann (d.h. man kann nicht wie auf Bitcoin.de eine eigene Order zu einem gewünschten Betrag einstellen und warten, bis der Kurs den gewünschten Betrag erreicht). Dafür spricht: Der fest angeboten Ein- und Verkaufskurs ist sehr fair (nur 1,5% Differenz zwischen Ein- und Verkaufskurs und alles ohne jegliche Gebühren), die Kaufabwicklung ist extrem einfach (nur sofortiger Direkthandel mit Bison zum aktuellen Preis, d.h man kann nicht versehentlich ein zu teures Angebot annehmen oder Ärger mit dem Handelspartner bekommen) und man kann mit minimalsten Beiträgen handeln (Einkauf ab 1€ möglich).  Ich finde, da ist man als Einsteiger und Gelegenheitskäufer sehr gut aufgehoben ;-)

  • Thanks 2
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb battlecore:

Ich meinte ob die Order dann auch ausgeführt wird. Am Anfang konnt man zwar die Order machen aber die wurd erst zu den Öffnungszeiten ausgeführt.

Welche Handelszeiten bietet mir BISON?

BISON steht dir täglich 24 Stunden für Käufe und Verkäufe von Kryptowährungen zur Verfügung - auch am Wochenende. Die weiteren Funktionalitäten der BISON App kannst du grundsätzlich ebenfalls ohne eine zeitliche Einschränkung nutzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Ulli:

Welche Handelszeiten bietet mir BISON?

BISON steht dir täglich 24 Stunden für Käufe und Verkäufe von Kryptowährungen zur Verfügung - auch am Wochenende. Die weiteren Funktionalitäten der BISON App kannst du grundsätzlich ebenfalls ohne eine zeitliche Einschränkung nutzen.

Ja richtig, das war am Anfang auch schon so, die App geht immer. Aber AUSGEFÜHRT wurden die Order nur während der Börsenöffnungszeiten. Man konnt also Sonntagmittag eine Order machen, aber ausgeführt wurde die erst Montag zu Arbeitsbeginn.

Das meinte ich damit, ob die Order jetzt sofort bei einstellen ausgeführt wird und man die Coins in die Wallet bekommt und frei darüber verfügen kann, also weitersenden usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb battlecore:

Aber AUSGEFÜHRT wurden die Order nur während der Börsenöffnungszeiten. Man konnt also Sonntagmittag eine Order machen, aber ausgeführt wurde die erst Montag zu Arbeitsbeginn.

In meiner Historie habe ich auch Einkäufe nachts um 2 Uhr und die Order wurde immer sofort zum aktuellen Zeitpunkt und -Kurs ausgeführt. Auch WE und Feiertage sind kein Problem. Evtl. war das frühers  mal anders, ich bin erst seit November 2019 dort und sehr zufrieden damit.

bearbeitet von Cookies statt Coins^^
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok das wollt ich wissen. Weils ja nix nutzt wenn man die Coins so verspätet zur Verfügung hat.

Weil das bei Bison am Anfang ziemlich unsinnig war das ne APP da Öffnungszeiten hat. Das letzte was ich bei denen gelesen hab war die Ankündigung das man die Öffnungszeit zumindedt Wochentags bis 21Uhr oder so verlängern wollte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 weeks later...
Am 23.2.2020 um 21:16 schrieb Jokin:

Einfach Account bei bitcoin.de einrichten, mit dem eigenen Bankkonto verbinden und  dann lässt Du die Bitcoin erstmal bei bitcoin.de liegen.

Es gibt Leute, die haben da 6-stellige Werte an BTC liegen - ohne Verlustängste zu haben.

Jetzt kaufen, später mit Wallets experimentieren, noch später Bitcoin in eigene Wallet schieben.

Hi. Wenn ich dich richtig verstehe, ist es also nicht gefährlich bei bitcoin.de größere Summen liegen zu lassen? Reicht die 2-Faktor-Authentifizierung aus?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Nina005:

Hi. Wenn ich dich richtig verstehe, ist es also nicht gefährlich bei bitcoin.de größere Summen liegen zu lassen? Reicht die 2-Faktor-Authentifizierung aus?

Du hast mich falsch verstanden.

Ich schrieb, dass es Leute gibt, die 6-stellige Werte an Coins liegen haben ohne Verlustängste zu haben.

Das bedeutet nicht im Umkehrschluss, dass es nicht gefährlich sei.

Diese Leute scheinen entweder extrem dumm zu sein oder sie überlegen sich welche Risiken sie eingehen, beschäftigen sich auch mit der Cold-Wallet-Strategie von Bitcoin.de und erkennen, dass das Risiko für sie persönlich überschaubar ist.

Generell gilt dennoch: Coins gehören dorthin wo für den Einzelnen das geringste Aufbewahrungsrisiko besteht.

Neueinsteiger haben das geringste Risiko bei der Aufbewahrung auf der Exchange. Erst mit der zunehmenden Erfahrung sinkt das Risiko der Aufbewahrung auf Wallets.

Wobei das Risiko nicht immer von der Wallet ausgeht sondern vom Benutzer der Wallet. Wer keine Ahnung hat, der läuft gefahr all sein Guthaben zu verlieren weil er seine Coins ins Nirvana schickt. Oder weil er seine Wallet bei blockchain.info eingerichtet hat. Oder einen Online-Seed-Generator benutzt hatte oder, oder, oder ...

  • Love it 1
  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man bei bitcoin.de Oder Bitpanda Bitcoin oder Etherum kauft und die dann über ein Jahr Lagert sind die dann beim Auszahlen Steuerfrei oder nicht ?

zweite Frage bei Bitcoin.de oder Bitpanda hat man tatsächlich die Coins oder Luft?
was würdet Ihr empfehlen Bitpanda oder Bitcoin.de für einmalige Kauf im Bereich 5000€ um die halt über ein Jahr Lagern...

?

mfg

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Slawozow:

Wenn man bei bitcoin.de Oder Bitpanda Bitcoin oder Etherum kauft und die dann über ein Jahr Lagert sind die dann beim Auszahlen Steuerfrei oder nicht ?

zweite Frage bei Bitcoin.de oder Bitpanda hat man tatsächlich die Coins oder Luft?
was würdet Ihr empfehlen Bitpanda oder Bitcoin.de für einmalige Kauf im Bereich 5000€ um die halt über ein Jahr Lagern...

?

mfg

 

1. Ja, steuerfrei.

2. Bitcoin.de. Da hast du tatsächlich Coins, auch wenn die Börse für dich die Keys verwahrt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Slawozow:

was würdet Ihr empfehlen Bitpanda oder Bitcoin.de für einmalige Kauf im Bereich 5000€ um die halt über ein Jahr Lagern...

Bitcoin.de empfehle ich.

Bei Bitpanda musst Du auf die Gebühren aufpassen.

Bitte erst mit 100 Euro ausprobieren ob Du die Bitcoin auf Deine Wallet bekommst.

Danach stelle Deine Wallet an einem anderen Computer anhand Deines Seeds wieder her und prüfe ob Du Deine Coins wieder zu bitcoin.de senden kannst.

Erst danach mit größeren Beträgen arbeiten.

Bitcoin sind sicher - so sicher, dass Neulinge schon oft selbst nicht mehr ran gekommen sind!

Und niemals Online-Wallet-Services nutzen - oder Wallets, die sich über das Internet synchronisieren oder anderen komfortablen Quatsch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.3.2020 um 16:02 schrieb Jokin:

Wobei das Risiko nicht immer von der Wallet ausgeht sondern vom Benutzer der Wallet. Wer keine Ahnung hat, der läuft gefahr all sein Guthaben zu verlieren weil er seine Coins ins Nirvana schickt. Oder weil er seine Wallet bei blockchain.info eingerichtet hat. Oder einen Online-Seed-Generator benutzt hatte oder, oder, oder ...

Ah, ok. Jetzt verstehe ich. Mich würde interessieren, wie viele Bitcoins schon verloren gegangen sind 😅. Das muss eine Menge sein ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nina005:

Mich würde interessieren, wie viele Bitcoins schon verloren gegangen sind 😅. Das muss eine Menge sein ...

Das kann niemand wissen.

Schau mal hier:

https://blockchair.com/bitcoin/address/165nZo58HrRzSBbuARzeM7DstvpE96w8Jq

Da siehst Du, dass Guthaben auf dieser Adresse am 02.09.2019 eingezahlt wurde. Aber Du kannst nicht sehen wieviel Menschen den PrivateKey kennen um das Guthaben weiter zu transferieren.

Ist es exakt einer? Also nur der, dessen Wallet diese Adresse generierte?

... oder sind es mehrere? Also weitere, die Zugang zu der Wallet, bzw. dem PrivateKey oder dem Seed erhalten haben?

Oder ist es keiner? Also niemand, denn dem Besitzer ist die Paperwallet abgefackelt und die Backups sind gelöscht?

 

... niemand wird es jemals wissen welche "nicht bewegten" Coins "verloren" sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 month later...
vor 1 Stunde schrieb Pelavin:

Es gibt keinen sicheren Weg, Bitcoin leicht zu bekommen.

Sehe ich anders.

Wenn man sich mit etwas (noch) nicht auskennt, sind Sachen schwierig.
Wenn man sich eingearbeitet hat in das Thema und Routine bekommt sind Sachen einfach und leicht.

Mir ging es beim ersten Bitcoin-Kauf und wenn ich das jetzt mache genau so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub, er meint was anderes.

Es ist nicht leicht Bitcoin zu vermehren. 

Klar, kaufen ist leicht aber will man vorhandene Bitcoin zu noch mehr Bitcoin machen, ist das sauschwer.

bearbeitet von Jokin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.