Jump to content

Gibt es auch eine sichere Verifizierung des Bankkontos?


Gerd
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

bei der Verifizierung meines Bankkontos werde ich aufgefordert, das Passwort meiner eigenen Bank auf einer fremden Webseite (sofort.de) einzugeben.

Das widerspricht völlig zu Recht den AGBs fast jeder Bank.

 

Bietet bitcoin.de auch eine sichere Verifizierung meines Bankkontos?

Also eine, bei der nicht nur die Sicherheit für bitcoin.de sondern auch meine Sicherheit gewährleistet ist?

Eine, bei der ich nicht mein Online-Banking-Passwort auf einer fremden Webseite eingeben muss?

 

Gerd

Link to comment
Share on other sites

@Serpens66 danke für den Tipp, ich habe das gerade angeleiert.

 

@dabba meine Frage war nicht, ob das Konto sicher ist, sondern das Verifizierungsverfahren von bitcoin.de. Und das betrachte ich als unsicher.

 

Danke für die Antworten!

 

Gerd

Link to comment
Share on other sites

Die sogenannte "Sofortüberweisung" gibt es schon seit Jahren und es ist bisher keine betrügerische Absicht oder Abfluss von Bankendaten bekannt geworden. Ich muss sagen, dass ich anfangs auch gezögert habe, aber die TÜV-Zertifizierung und die Tatsache, dass meine Bank mit "Flicker-TANs" arbeitet, haben mich beruhigt.

Link to comment
Share on other sites

@Bitman ja, die Flicker-TANs bringen eine zusätzliche Sicherheit.

 

Eine TÜV-Zertifizierung habe ich selbst schon mitgemacht. Als Kunde des TÜV (war bei mir glaube ich TÜV Rheinland) darf man sich raussuchen, was der TÜV prüft und bezahlt für den Punkt, der geprüft wurde. Übertrieben gesagt darf ich mir aussuchen, dass nur die unterbrechungsfreie Stromversorgung geprüft wird. Wenn die funktioniert, bin ich dann TÜV-geprüft. Egal ob der Rest funktioniert oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

@Bitman ja, die Flicker-TANs bringen eine zusätzliche Sicherheit.

 

Eine TÜV-Zertifizierung habe ich selbst schon mitgemacht. Als Kunde des TÜV (war bei mir glaube ich TÜV Rheinland) darf man sich raussuchen, was der TÜV prüft und bezahlt für den Punkt, der geprüft wurde. Übertrieben gesagt darf ich mir aussuchen, dass nur die unterbrechungsfreie Stromversorgung geprüft wird. Wenn die funktioniert, bin ich dann TÜV-geprüft. Egal ob der Rest funktioniert oder nicht.

 

Generell hast Du recht, ein TÜV-Zertifikat bedeutet erstmal nicht viel. Aber bei Sofortüberweisung wurde schon mehr geprüft als nur die USV :-)

 

ZERTIFIKATE

"Geprüftes Zahlungssystem" des TÜV Saarland

"Geprüfter Datenschutz" des TÜV Saarland

"Informationssicherheits-Management-System nach ISO 27001" durch den TÜV Süd

 

Ist ja schon mal nicht schlecht, mehr kann man wohl z.Zt. nicht machen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gerd hab total überlesen das du deine Bankdaten an eine fremde Seite weitegeben sollst,das geht natürlich garnicht.

 

Wieso meldet sich Bitcoin.de(als Händler) nicht bei Giropay an,als Kunde(derjenige der sich verifizieren muss)wird dann zur Hompage seiner Bank geleitet und man füllt dort ein Überweisungsformular aus, so bekommt Bitcoin dann die verifzierten Daten.

 

So wird ausgeschlossen das Dritte mit den Bankdaten arbeiten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Die Firma SOFORT kann zertifiziert sein, soviel sie will. Wenn ich ihr die PIN meines Kontos gebe, können alle Mitarbeiter dieser Firma nachschauen wie viel Geld ich auf dem Konto habe, und sie können auch alle Kontobewegungen einsehen. Mit diesen Informationen können sie sich ein Bild von meinen allgemeinen Besitzverhältnissen machen (habe ich ein Auto? ein Haus? andere Wertgegenstände?) und natürlich haben sie dann auch meine Adresse. Ein korrupter Mitarbeiter könnte diese Daten an Kriminelle verkaufen, die sie dann benutzen um Einbrüche zu planen. Und schwups: drei Wochen, nachdem ich hier bei bitcoin.de mein Bankkonto verifiziert habe, ist bei mir zuhause ein Fenster aufgebrochen, und das Auto, der Schmuck meiner Frau, die Münzsammlung usw. sind weg.

 

Gegen all das schützt keine noch so eindrucksvolle Sammlung von Zertifikaten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest radiocity
Die Firma SOFORT kann zertifiziert sein, soviel sie will. Wenn ich ihr die PIN meines Kontos gebe, können alle Mitarbeiter dieser Firma nachschauen wie viel Geld ich auf dem Konto habe, und sie können auch alle Kontobewegungen einsehen. Mit diesen Informationen können sie sich ein Bild von meinen allgemeinen Besitzverhältnissen machen (habe ich ein Auto? ein Haus? andere Wertgegenstände?) und natürlich haben sie dann auch meine Adresse. Ein korrupter Mitarbeiter könnte diese Daten an Kriminelle verkaufen, die sie dann benutzen um Einbrüche zu planen. Und schwups: drei Wochen, nachdem ich hier bei bitcoin.de mein Bankkonto verifiziert habe, ist bei mir zuhause ein Fenster aufgebrochen, und das Auto, der Schmuck meiner Frau, die Münzsammlung usw. sind weg.

 

Gegen all das schützt keine noch so eindrucksvolle Sammlung von Zertifikaten.

 

Ein wenig Paranoid :confused:

Link to comment
Share on other sites

...Und schwups: drei Wochen, ...

oder 3 Monate

oder 3 Jahre

oder seit 2006

 

Das könnte sich schon lohnen...

selbst Beamte der BRD sind Heler und kaufen gestohlene Kundendaten von ausländischen Banken.

Und ich meine nicht die Beamten von Verfassungsschutz, sondern Finanzbeamte.

Und du finderst kein BRD Marionetten-Gericht, das dass Verurteilt.

Alles genau so wie immer, die Marionetten-Gerichte, welche Mord ("Todesurteil") begangen haben in der DDR und im 3. Reich,

haben: "wir haben damals nur die Rechtsstaatlichkeit aufrechterhalten"

...

 

Ein wenig Paranoid :confused:
@radiocity, Ein wenig naiv :confused:
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.