Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Männergruppe Monk

Hamsterkäufe Sammelthread

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Sieht aus wie eine Hünchenfarm in Niedersachsen ...

Gustav

ich weiß es auch aus anderen Quellen, auch von China-Reisenden. Und was du sonst in Hongkong und in anderen Straßenküchen zu essen bekommst, magst auch nicht unbedingt wissen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb bjew:

ich weiß es auch aus anderen Quellen, auch von China-Reisenden. Und was du sonst in Hongkong und in anderen Straßenküchen zu essen bekommst, magst auch nicht unbedingt wissen ;)

Ja, das ist eben eine kulturelle Geschichte. Ich verstehe da ehrlicherweise die Aufregung nicht. In Bayern hängt man eben Rehe auf und zerwirkt die, in Asien sind das eben Hunde.

Wenn man da normalerweise rumreißt, kann man die Sprachen sowieso nicht lesen, weil so viele Schriftzeichen, die man nicht kennt. Der normale Geschäftsreisende bleibt dann eben in dem verständlichen Teil (wo man noch richtige Buchstaben verwendet) und Essen, was die verstehen und identifizieren kann. Manche von meinen Kollegen aus Deutschland sind eben in den Hamburgerläden geblieben und dann abends über die Nutten rüber gestiegen. In Bangkok teilweise wie die Tiere und drei gleichzeitig. Deswegen bin ich oft nur für einen oder zwei Tage rüber geflogen, um dem zu entgehen, das reichte mir. Ich hab aufgegeben, die Welt zu verstehen. 

Gustav

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Ja, das ist eben eine kulturelle Geschichte. Ich verstehe da ehrlicherweise die Aufregung nicht. In Bayern hängt man eben Rehe auf und zerwirkt die, in Asien sind das eben Hunde.

Wenn man da normalerweise rumreißt, kann man die Sprachen sowieso nicht lesen, weil so viele Schriftzeichen, die man nicht kennt. Der normale Geschäftsreisende bleibt dann eben in dem verständlichen Teil (wo man noch richtige Buchstaben verwendet) und Essen, was die verstehen und identifizieren kann. Manche von meinen Kollegen aus Deutschland sind eben in den Hamburgerläden geblieben und dann abends über die Nutten rüber gestiegen. In Bangkok teilweise wie die Tiere und drei gleichzeitig. Deswegen bin ich oft nur für einen oder zwei Tage rüber geflogen, um dem zu entgehen, das reichte mir. Ich hab aufgegeben, die Welt zu verstehen. 

Gustav

na ja, die Rehe werden auch andernorts aufgehangen und gegessen.

Aber ich kenne das auch so, daß, egal wo man hinkommt:

Urlauber essen weltweit Schweinebraten oder Schnitzel und dazu Erdinger Weißbier - weil, was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb bjew:

na ja, die Rehe werden auch andernorts aufgehangen und gegessen.

Aber ich kenne das auch so, daß, egal wo man hinkommt:

Urlauber essen weltweit Schweinebraten oder Schnitzel und dazu Erdinger Weißbier - weil, was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht ;)

Genau, und ich habe immer drum gebeten, was von der anderen Kultur zu lernen. Und Essen ist auch ein Teil der Kultur. So aus Respekt den anderen gegenüber. OK, ich gebe zu, als der den Schafkopf bestellt hatte, die Augen raus genommen und ausgelutsch hatte, kam es mir auch hoch. Aber ich bin dafür immer akzeptiert worden und habe gute Geschäfte gemacht 🙂

Aber am Ende kommt es ja immer wieder unten raus. Lacht nicht, ich hatte immer eine Rolle dreilagiges mit dabei.

Gustav

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal wieder auf das Thema zurückzukommen:

ich war heute einkaufen und mir ist schon wie in letzter Zeit aufgefallen, dass die Geschäfte vergleichsweise leer sind (so im vergleich -20-30% zu normal). Wahrscheinlich leben die ganzen Hamsterkäufer aktuell von Konserven und Backversuchen.

Knapp ist aktuell nur noch das Klopapier, alles andere ist wieder im Überfluss da oder war meist gar nicht weg.

Zum Klopapier habe ich auch eine einfache Lösung parat. Gesund ernähren, immer schön brav seinen Salat, Balaststoffe und Obst. Nicht saufen, rauchen, kiffen. Täglich einmal spazieren gehen, im Garten arbeiten und Sport treiben. Dank Homeoffice reduziert sich auch der Arbeitsstress merklich (nicht dass ich weniger arbeiten würde, sondern dass ich die Gesichter der inkompetenten Projektleiter nicht mehr sehen muss):

Dann funktioniert die Verdauung so gut, dass man fast kein Klopapier mehr braucht, sodass so eine Stange Klopapier 2 Monate pro Person reicht.

bearbeitet von Anzweifler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei uns immer noch deutliche Mangelware: Mehl, Hefe, Klopapier. Seid Wochen keine Entspannung. Alles andere (auch Nudeln) ist weitestgehend da.

Wohne im östlichen Ruhrgebiet und wir haben alle großen Läden im Ort: Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Netto, Norma.... auch nen Rossmann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb HDClock:

bei uns immer noch deutliche Mangelware: Mehl, Hefe, Klopapier. Seid Wochen keine Entspannung. Alles andere (auch Nudeln) ist weitestgehend da.

Wohne im östlichen Ruhrgebiet und wir haben alle großen Läden im Ort: Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Netto, Norma.... auch nen Rossmann.

 

Viellicht solltest Du mal über die Verlegung deines Wohnortes nachdenken ... wer sich bei der (aktuell etwas entspannender) Lage in so einer versorgungstechnischen Situation befindet, der braucht keinen Corona, um in die Bredouille zu kommen.

🙄

PS: Bei uns sind alle Läden gefüllt ... westliches Nordbayern (aber immer noch Bayern!) 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb ..::. o.Z.o.n.e .::..:

Das machen so einige, auch innerhalb Europas. — Doch bevorzugt deren Nüsse. ;o))

 

*SCNR*

Ja, Du hast vollkommen recht. In Deutschland hat man eben eine eigene Kultur. Aber bleiben wir mal bei den Hunden. Die liebt man eben, bei manchen im wahrsten Sinne des Wortes.

Bis vor 10 Jahren gab es sogar noch Sodomie Hotels in Deutschland, die waren vorher erlaubt, ich kenne den Status mit Dänemark nicht. Ich habe heute noch Probleme, mir Lassie im Stringtanga mit Strapsen vorzustellen.  Schaut Euch das mal an, da sind die Asiaten doch mehr straight forward, wenn die den Wok anheizen.

 

Hier ein Video dazu, aber auch viele Zeitungen haben damals davon berichtet :

 

 

Wenn das nicht Realität wäre, hätte man in diesen traurigen Zeiten viel zu lachen.

Gustav

 

 

 

bearbeitet von Männergruppe Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Gulliver:

Viellicht solltest Du mal über die Verlegung deines Wohnortes nachdenken ... wer sich bei der (aktuell etwas entspannender) Lage in so einer versorgungstechnischen Situation befindet, der braucht keinen Corona, um in die Bredouille zu kommen.

🙄

PS: Bei uns sind alle Läden gefüllt ... westliches Nordbayern (aber immer noch Bayern!) 😊

mit Firmen. Häusern und Familie ist es und bleibt es mein Lebensmittelpunkt. Da wirft mich doch Klopapiermangel mich um....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb HDClock:

mit Firmen. Häusern und Familie ist es und bleibt es mein Lebensmittelpunkt. Da wirft mich doch Klopapiermangel mich um....

Bestell halt einfach online wenn Du da nix bekommst, den Stress würde Ich mir gar nicht geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb coinboy:

Dann wirds höchste Zeit Monk mehr zu füttern, damit er mehr scheißt😂

klar, Keller und Garagen sind voll, passt nichts mehr rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb bjew:

klar, Keller und Garagen sind voll, passt nichts mehr rein.

Du hast das von Finnland gelesen ? Die haben ganze Wälder damit voll, für schlechte Zeiten.

Hinterher kann man immer lachen, aber wenn es dicke kommt, hat man was. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich der Kriegsgeneration zugehört habe. Noch ist das mit dem Virus nicht zuende.

bearbeitet von Männergruppe Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Du hast das von Finnland gelesen ? Die haben ganze Wälder damit voll, für schlechte Zeiten.

Hinterher kann man immer lachen, aber wenn es dicke kommt, hat man was. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich der Kriegsgeneration zugehört habe. Noch ist das mit dem Virus nicht zuende.

Ja, ich habe den Kriegsgenerationen zugehört, Eltern, Großmutter, Tanten, Onkeln, Lehrer. Bin zwar Nachkriegsgeneration , dennoch habe ich Folgen davon abgekriegt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb bjew:

Ja, ich habe den Kriegsgenerationen zugehört, Eltern, Großmutter, Tanten, Onkeln, Lehrer. Bin zwar Nachkriegsgeneration , dennoch habe ich Folgen davon abgekriegt.

 

Kennst Du den Film "They shall not grow old", in meinen Augen einer der besten Filme der letzten 50 Jahre. So wie die in den letzten 10 Minuten vom WW1 geredet haben, so haben mir die Leute das auch immer erzählt. Ich mein, die mit verbrannter Lunge, ein Bein, aber Stolz, mit Klappsparten sich verteidigt zu haben. Genauso haben die mir das auch immer erzählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Kennst Du den Film "They shall not grow old", in meinen Augen einer der besten Filme der letzten 50 Jahre. So wie die in den letzten 10 Minuten vom WW1 geredet haben, so haben mir die Leute das auch immer erzählt. Ich mein, die mit verbrannter Lunge, ein Bein, aber Stolz, mit Klappsparten sich verteidigt zu haben. Genauso haben die mir das auch immer erzählt.

Nein, kenne den film nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.4.2020 um 09:21 schrieb HDClock:

bei uns immer noch deutliche Mangelware: Mehl, Hefe, Klopapier. Seid Wochen keine Entspannung. Alles andere (auch Nudeln) ist weitestgehend da.

Wohne im östlichen Ruhrgebiet und wir haben alle großen Läden im Ort: Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Netto, Norma.... auch nen Rossmann.

 

Mehl, mit Getreidemühle selber mahlen. (Ich weis, hat man nicht. Man könnte aber mal darüber nachdenken.)

Hefe, selber vermehren.So hat man immer ausreichend Hefe und kann auch noch anderen in der Not abgeben. So etwas schaft Freunde. Und man bekommt vielleicht auch mal Eier, oder was man braucht. (In den letzten Tagen sind wohl viele Videos zu Hefevermehrung in Youtube neue hinzugekommen. Achtung, zwischen Hefe und Sauerteig unterscheiden!)

Klopapier... ist schon viel drüber gesagt worden. 😉

 

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Axiom0815:

Mehl, mit Getreidemühle selber mahlen. (Ich weis, hat man nicht. Man könnte aber mal darüber nachdenken.)

Hefe, selber vermehren.So hat man immer ausreichend Hefe und kann auch noch anderen in der Not abgeben. So etwas schaft Freunde. Und man bekommt vielleicht auch mal Eier, oder was man braucht. (In den letzten Tagen sind wohl viele Videos zu Hefevermehrung in Youtube neue hinzugekommen. Achtung, zwischen Hefe und Sauerteig unterscheiden!)

Klopapier... ist schon viel drüber gesagt worden. 😉

 

Axiom

Klopapier? kein Problem

Hefe? kein Problem - einfach mal nachfragen und evtl. gleich morgens. Es sind nicht immer die abgepackten Würfel, sondern - wie früher - Großverbraucherpackungen, von denen dann umgepackt wird. Die Vorschläge zur eigenen Herstellung? Warm nicht mal versuchen. Aber es muß nicht immer Hefeteig sein, der ist aus gesundheitlichen Gründen nicht immer 1. Wahl.

Mehl? ja wenn 50 Kg brauchst ;)  - Mühle , ja, ist aber reichlich  teuer, wenn sie was taugen soll

bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb bjew:

Mehl? ja wenn 50 Kg brauchst ;)  - Mühle , ja, ist aber reichlich  teuer, wenn sie was taugen soll

Nun, ich weiß nicht wie lange Du schon Krypto hier machst.
Nehmen wir mal an, Du hat schon mächtig Geld gescheffelt. Wäre es den nicht gerade dumm, sich für paar Promill'lchen Dein überleben in eventuelle Notlagen abzusichern?

Nach dieser "Klopapier-Orgie" kann sich ja wohl jeder vorstellen, wie es dann hier läuft.
Also, nach paar kalten Oktobertagen, wenn es dann mam wieder ein Tag warm ist, nicht denken, das war es jetzt mit den Winter. Es könnte ein Irrtum sein.

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
Wort verbessert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Axiom0815:

Nun, ich weiß nicht wie lange Du schon Krypto hier machst.
Nehmen wir mal an, Du hat schon mächtig Geld gescheffelt. Wäre es den nicht gerade dumm, sich für paar Promill'lchen Dein überleben in eventuelle Notlagen abzusichern?

Nach dieser "Klopapier-Orgie" kann sich ja wohl jeder vorstellen, wie es dann hier läuft.
Also, nach paar kalten Oktobertagen, wenn es dann mam wieder ein Tag warm ist, nicht denken, das war es jetzt mit den Winter. Es könnte ein Irrtum sein.

Axiom

Ja, was so mancher für Klopapier ausgegeben hat, hätte es auch eine mittelklassige Getreidemühle gegeben - vermutlich. 😁😊

bearbeitet von Axiom0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb bjew:

Ja, was so mancher für Klopapier ausgegeben hat, hätte es auch eine mittelklassige Getreidemühle gegeben - vermutlich. 😁😊

Es gibt da einen wesentlichen Unterschied.

1. Klopapier legst Du Dir einfach weg. Das kannst Du auch in 2 Jahren noch benutzten. Dadurch, das viele jetzt was über haben, sind die Hersteller-Ketten nicht so unter Druck und können in andere Länder liefern, die vielleicht nicht ganz soviel Geld haben, was extra zu kaufen. Ansonsten würden die Preise explodieren. Bei mir ist Währung um 40% abgesagt, also auch das Klopapier um mindestens 40% teurer, also habe ich ziemlich viel gespart !

2. Das mit der Getreidemühle ist super, ich habe das als Zusatz in meiner Küchenmaschine. Jedoch sowas kostet Zeit und ist nicht was für jedermann geeignet. In Deutschland hat man einfach den Luxus, unterschiedliche Mehlsorten einfach zu bekommen. Type XXX, Type xxY usw., da braucht man die nicht.

3. Und was die Hefe angeht. Die ist im Mehl vorhanden, einfach etwas stehen lassen, der hebt sich von selber. Der Vorteil der Trockenhefe ist eigentlich nur, dass man auf den Punkt genau heben lassen kann. Ich backe viel ganz ohne Hefe, nur mit Körnern und Flohsamen als Mehlersatz, da braucht man viel Klopapier danach.

 Gustav

bearbeitet von Männergruppe Monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.