Jump to content

Lightning Network - Bitcoin Einführung / FAQ / Linksammlung


Recommended Posts

Hallo Leute,

nachdem ich mich nun nach langer Zeit auch mal mit Bitcoin Lightning beschäftigt habe möchte ich mich nun an einem einfachen Leitfaden zum Einstieg wagen.

Ich war auch zuerst skeptisch, bin nun aber nach kurzen Test überzeugt. Ich bin selbst nur am Anfang und versuche mich mal an eine erste Erklärung mit einfachen Worten. Über Korrekturen/Ergänzungen würde ich mich freuen. Am liebsten per pm, ich würde das hier einbauen.

Zu Testzwecke habe ich im Moment 3 "richtige" Lightning Nodes 2 x LND (1x Ubuntu 18.04, 1x Raspberry 4), 1 x c-lightning (ubuntu 18.04) und 2 Mobile Wallets (Phoenix und Eclair, beide auf Android). Mit den mobilen Wallets lassen sich besondern leicht Transaktionen ausführen.

Ein Wort vorweg. Lighting ist noch Beta und wird gerade intensiv getestet. Man sollte vor allem nicht mehr da rein packen, als man vielleicht in einem Portmonee haben würde. 20 bis 50 Euro reichen da aus, um das alles mal zu probieren. Vor allem, weil die Gebühren so minimal sind. Man fängt an mit Satoshi zu zählen, das fühlt sich irgendwie cooler an, als mit Bitcoin :D

Wofür ist Lightning?

Es soll das Problem der maximalen Bandbreite (Transaktionen pro Sekunde) beim Bitcoin lösen. Bitcoin hat eine Kapaziät von etwa 7 Transaktionen pro Sekunde.  Beim Lighting gibt es im Prinzip keine Beschränkung.

Lightning eignet sich in erster Linie für kleine Zahlungen (auch regelmäßige) Zahlungen mit Bitcoin mit extrem kleiner Gebühr. Die Gebühren liegen im Bereich von wenigen Satoshi. Diese Transaktionen werden normalerweise innerhalb weniger Sekunden ausgeführt.

Wofür eignet sich Lightning nicht?
Lightning ist nicht dafür gedacht, Bitcoins zu "hodln" oder eine normale Wallet zu ersetzen. Das macht man besser mit einer normalen Wallet. Lightning eignet sich bisher nicht für größere Transaktionen. Man bräuchte einen "Weg" durch das Netz, wo jeder Channel entsprechende Kapazitäten in der richtigen Richtung zur Verfügung hat.

Wie funktioniert Lightning, was ist Lightning?
Lightning ist ein 2. Layer Protokoll, das auf dem Bitcoin basiert. Es ist IMHO der einzige Ansatz im Cryptouniversum, der im Moment beliebig skaliert. Das schafft kein Coin, der nicht auch Lightning unterstützt, wie Litecoin zum Beispiel. Beim Lightning werden jeweils Verbindungen zwischen 2 Teilnehmern gemacht. Das nennt man Channel. In diesen Channel "zahlt" derjenige Bitcoin ein, der ihn aufbaut. Diese Bitcoin können im Prinzip im Channel zwischen den Teilnehmern hin- und her geschickt werden. Es gibt auf YouTube diverse Videos, die das genauer erklären. 

Der "Trick" ist nun, dass Bitcoin nicht nur über einen Channel hin-und her übertragen werden sondern auch über verschiedene Channel geroutet werden können.

Um Lightning nutzen zu können, benötigt man mindestens einen Lightning Channel. Um den aufzubauen wird einmalig eine Transaktion auf der Bitcoin Blockchain gemacht. Danach bleibt der Channel im Prinzip immer geöffnet. Es macht keinen Sinn eine Channel aufzumachen, eine Transaktion zu machen und danach den Channel wieder zu schließen. Da kann man besser direkt Bitcoin verschicken.

Wird der Channel geschlossen, werden eine Transaktion auf der Bitcoin Blockchain gemacht und die Bitcoins zwischen den Channelpartner entsprechend dem Guthaben auf jeder Seite verteilt.

Das Guthaben, was man im Lightning hat, ist im Prinzip die Summe der Guthaben aller Channel. Eine Lightning Wallet kann aber auch normale Bitcoin verwalten um damit Lightning Channel aufzumachen...

Kleines Video, es gibt aber viele:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lightning-Netzwerk

Wie fange ich an?

Mobile Wallet:

Der einfachste Weg, den ich gefunden habe ist die Android Phoenix Wallet. Es funktioniert einfach. Man bekommt von Lightning nicht viel mit. Ist so simpel wie die einfachsten Bitcoin Wallets.

Der nächste "Level wäre für Android: Eclair Wallet. Die könnte man zum Beispiel mit einer eigenen Lightning Node verbinden.

Bluewallet / iOS habe ich nicht selbst probiert, aber dort scheint es Probleme zu geben, dass man Bitcoin nicht versenden kann im Moment. Also nicht empfohlen im Moment.

update:
Bluewallet funktioniert jetzt scheinbar doch. Aber selbst habe ich die Wallet nie probiert.

Lightning Nodes:

Sie laufen normalerweise über Kommandozeile und ist nur etwas für Leute, die sich nicht vor schwarzen Fenstern fürchten :D

Wer sich intensiver mit der Materie beschäftigen will, der kann sich eine Fullnode installieren. Ich habe bisher die beiden Varianten LND und c-lightning probiert. LND scheint mir etwas umfangreicher zu sein.

Bei einer Lightning Fullnode ist auch immer eine Bitcoin Fullnode dabei. Das hat Vorteile bezüglich Sicherheit (man braucht keinem anderen vertrauen) und der viel bessere Privatsphäre.

Für den Einstieg empfehle ich:

Das Projekt raspiblitz (LND)

https://github.com/rootzoll/raspiblitz

Es läuft auf einem Raspberry Pi 4.

Hiermit sollte man am schnellsten zum Ziel kommen. Man bekommt ein fertiges Image für den Raspberry Pi auf dem im Prinzip schon alles installiert ist. Man muss nur noch ein paar Einstellungen vornehmen. Auf jeden Fall die Einkaufsliste beachten! Ich habe meinen Raspberry genauso zusammengestellt und es läuft einwandfrei. Das einzige was ich anders gemacht habe, ich habe eine extra hochwertige SD Karte für Dauerbetrieb eingesetzt (Samsung MB-MJ64GA/EU PRO Endurance 64 GB microSDXC). Der Rest ist gleich.

Dort gibt es die Weboberfläche RTL (Ride The Lightning) die einem einen besondern einfachen Zugriff auf Lightning auch für weniger geübte Nutzer. Den Dienst muss man dann einzeln in dem Gerät "freischalten".

Etwas mehr fortgeschritten und auch sehr schön:

Das Projekt RaspiBolt (LND)

https://stadicus.github.io/RaspiBolt/

Es ist auch für ein Raspberry Pi. Aber man installiert alles von Hand. Es eignet sich auch für Ubuntu / Debian, wenn man es "etwas" für sich anpasst. Das Projekt ist toll dokumentiert und auch prima für Leute, die ihre Linux Kenntnisse verbessern wollen. Einfach toll gemacht.

Auch kann man "einfach" LND oder auch c-lightning installieren und einrichten. Das wird ganz gut dokumentiert. Mein erster Node war c-lightning auf Ubuntu 18.04 "von Hand installiert". Das war auch kein größeres Problem.

Welche Anwendungen eigenen sich besonders für Lightning?

M2M Wallet:
Zum Beispiel eine Lightning Wallet in einem Auto. Es würde einmal einen Channel zu ein oder zwei Nodes vom Hersteller aufbauen und könnte das ganze "Leben" praktisch über Lightning zum Beispiel parken oder Auto aufladen bezahlen. Man kann einen Channel wieder "aufladen" ohne eine neue Transaktion auf der Blockchain zu machen. Es werden einfach Bitcoin an die Wallet vom Auto über Lightning geschickt.

Der/die Channel bräuchten nur geschlossen werden, wenn das Auto außer Betrieb geht.

Bezahlen in Shops:
Dafür würde sich eine mobile Wallet sehr eigenen. Sie könnte vielleicht sogar eine Channel zu einem Zahlungsanbieter aufbauen und darüber beliebig oft bezahlten. 

Alles mit minimalen Gebühren (0,0000xxx Euro). Werden wie beim Beispiel Auto eine Node des Herstellers genutzt, könnte alles sogar komplett ohne Gebühren laufen.

Was ist noch zu beachten?

Damit Lightning funktioniert, braucht man mindestens einen Channel. Bei der Phoenix Wallet geht alles von alleine, sonst muss einen Channel aufbauen.

Man kann das zu einem Bekannten machen oder sich auch eine gut verbundene Node suchen. Das geht prima hier:

https://1ml.com/

Auch kann man das LND automatisch machen lassen, das habe ich aber nicht probiert. Ich wollte das im Moment erstmal alles von Hand machen.

Sehr wichtig zu verstehen ist, dass wenn man einen Channel aufmacht, dann kann man erstmal erstmal nur Bitcoin verschicken. (außer man benutzt die Phoenix Wallet auf Android, da geht der Empfang von Anfang an).

Will man nur Bitcoins verschicken, ist das natürlich kein Problem.

Das Guthaben des Channels befindet sich am Anfang bei demjenigen, der den Channel aufgemacht hat. Sobald man Bitcoins verschickt, dann verschiebt sich ein Teil des Guthabens zur anderen Seite und man kann auch Bitcoins empfangen. Das ist am Anfang vielleicht etwas verwirrend.

Wenn man Bitcoins über Lightning empfangen möchte:

Zum Empfang braucht man einen Channel mit eingehender Kapazität. Da sehe ich im Moment 4 Möglichkeiten:

1. Man verschickt Bitcoin über einen Channel, den man aufgebaut hat. Das könnte zum Beispiel eine Transfer zu einer eigenen Lightning Node sein. Die gleiche Menge die man verschickt hat, kann man anschließend empfangen.

2. Man bittet jemanden einen eingehenden Channel aufzubauen.

3. Es gibt eine Seite, da bieten im Moment an einen Channel bis 5 Mio Satoshi zu einem Node aufzubauen. Sehr praktisch für jemanden, der von Anfang an über Lightning empfangen möchte.

https://lnbig.com/#/

4. man nutzt die Phoenix Wallet unter Android, die kann von Haus aus immer empfangen.

Mit der Zeit kann es sein, dass andere Nodes euch finden und Channel zu euch aufbauen. (Das ist mir bisher noch nicht passiert).

Man sollte Lightning auf jeden Fall über Tor betreiben um die Privatsphäre zu erhalten. Das ist aber kein Problem. Über Tor lässt sich der Lightning Node auch hinter einer NAT Verbindung und wechselnden IP / Standorten immer erreichen.

Eine echte Lightning Node, sollte 24/7 online sein. Es darf niemals eine einfache Sicherung zurück gespielt werden. Dabei könnte man das Guthaben der Channel verlieren. (anderes Thema)

Ich bin der Meinung Lightning bietet jetzt schon Funktionen wovon die meisten Altcoins in ihren Whitepaper träumen. Und es funktioniert schon jetzt! Alles noch Beta und muss getestet werden. aber es läuft!

Danke an alle, die mir am Anfang geholfen haben. Besonder Dank an @leblitzdick, er hat mir sehr beim Start geholfen.

Der Einstieg hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Fehlerfreiheit. Kritik / Fehlerkorrektur ist sehr erwünscht. Ich würde das dann ergänzen.

Alles was ich oben beschrieben habe, habe ich bei mir installiert und es läuft soweit einwandfrei.

Bei Fragen gerne melden (auch per pm).

Edited by fjvbit
  • Love it 1
  • Thanks 15
  • Like 1
  • Up 2
Link to comment
Share on other sites

News zu Lightning:

Vietnam’s Oldest Bitcoin Exchange Adds Support for Lightning Network

https://finance.yahoo.com/news/vietnam-oldest-bitcoin-exchange-adds-170626234.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmNvbS8&guce_referrer_sig=AQAAAGYcB0oBxQLuo6LmYFuwvGsDgmCO2v6niRvACjTatotSBpEwyy6rf0vAINaQnIrCfrHghOe3UX8_1mj9XGcRAN7wXr1IJB-_2wRrEDcQhqkpYkuD0zTYfJubNETzI3uh2AQdSam3KX0us_wVIvUCqWsCEeEtAkPoMEIBBfOcAqwb

"According to an article by BitcoinVN News, the media arm of BitcoinVN, a parent company which also owns VBTC, Lightning Network withdrawals are priced at 1,000 satoshis plus 0.2% of the withdrawn amount. Normal bitcoin withdrawals have a fee of 100,000 satoshis (0.001)."

Edited by fjvbit
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 2 months later...

Hinweis an LND User.
Das tls Zertifikat hat ein Ablaufdatum und wird nach Ablauf ungültig.
Solltet ihr das Zertifikat für eine Verbindung benutzen(z. Bsp. Zap-Wallet/LND-Hub), müsst hier die Verbindung neu erstellen.

Das Zertifikat selber wird von LND automatisch erneuert(nicht verlängert).
$ grep -i tls .lnd/logs/bitcoin/mainnet/lnd.log
2020-08-10 14:16:47.379 [INF] LTND: TLS certificate is expired or outdated, generating a new one
2020-08-10 14:16:47.379 [INF] RPCS: Renewing TLS certificates...
2020-08-10 14:16:47.380 [INF] RPCS: Done renewing TLS certificates

Mit openssl könnte ihr prüfen, wann es abläuft.
$ openssl x509 -enddate -noout -in /home/lnd/.lnd/tls.cert
Pfade sind natürlich anzupassen.
 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

habe mich aufgrund des aktuellen Gewinnspiel-Threads einmal mit Lightning beschäftigt und im BTC-Testnet einen Lightning-Channel erstellt und mit etwas Test-BTC aufgeladen. Kann jetzt senden aber nicht empfangen. Würde gern einmal etwas Test-BTC verschicken und dann wieder empfangen.

Wenn jemand Zeit und Lust hat, schick mir doch mal eine PN!

Das Ganze soll nur helfen, mein Verständnis etwas zu festigen - DANKE!

Edited by BTC-Hunter
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb BTC-Hunter:

Hallo Leute,

habe mich aufgrund des aktuellen Gewinnspiel-Threads einmal mit Lightning beschäftigt und im BTC-Testnet einen Lightning-Channel erstellt und mit etwas Test-BTC aufgeladen. Kann jetzt senden aber nicht empfangen. Würde gern einmal etwas Test-BTC verschicken und dann wieder empfangen.

Wenn jemand Zeit und Lust hat, schick mir doch mal eine PN!

Das Ganze soll nur helfen, mein Verständnis etwas zu festigen - DANKE!

Wenn du mir eine Zahlungsanfrage schickst, kann ich dir was senden. Bis 90$ hab ich zur Verfügung. 💵

lntb100u1p0770klpp5uxkxgp2dtswqy5qwr52xq6stq9ern6dc94sycw0csqjm2ak2sgqqdqqcqzpgxqyz5vqsp5mqqj46n8hyajwcylpwc7z2wt2tyrclcdyec8s8wra72ugz7jn3cs9qyyssqc46hskhl4p94vrcpe06h0lgqrlw47ty80zn85m0uqnpez2wpg2l46zjlx30pqdpptkv2469qjh980c6cl8u4t8dc9m2l38jzs7efajqqkfqyt8

Edited by ratzfatz
Link to comment
Share on other sites

Am 16.5.2020 um 14:15 schrieb fjvbit:

Mobile Wallet:

Der einfachste Weg, den ich gefunden habe ist die Android Phoenix Wallet. Es funktioniert einfach. Man bekommt von Lightning nicht viel mit. Ist so simpel wie die einfachsten Bitcoin Wallets.

Der nächste "Level wäre für Android: Eclair Wallet. Die könnte man zum Beispiel mit einer eigenen Lightning Node verbinden

Phoenix Wallet geht ab Android 7.0... :wacko:

Welche BTC-Lightning-Wallet (Eclair, BLW, Bluewallet, Zap, Muun, Wallet of Satoshi, Strike, etc. ..., siehe hier) wäre mit Android 6.1 (Kommentare "Kauf dir ein neueres Handy" o.ä. sind hier nicht hilfreich) geeignet = einfach, schnell + übersichtlich zu bedienen, damit ich nicht selber alle durchprobieren muss?

Wer hat Erfahrungen mit den o.g. BTC-Lightning-Wallet-Apps mit Android 6.1, und welche?

Edited by koiram
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb koiram:

Phoenix Wallet geht ab Android 7.0... :wacko:

Welche BTC-Lightning-Wallet (Eclair, BLW, Bluewallet, Zap, Muun, Wallet of Satoshi, Strike, etc. ..., siehe hier) wäre mit Android 6.1 (Kommentare "Kauf dir ein neueres Handy" o.ä. sind hier nicht hilfreich) geeignet = einfach, schnell + übersichtlich zu bedienen, damit ich nicht selber alle durchprobieren muss?

Wer hat Erfahrungen mit den o.g. BTC-Lightning-Wallet-Apps mit Android 6.1, und welche?

Du könntest einen Android Simulator auf dem PC laufen lassen

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb koiram:

Wer hat Erfahrungen mit den o.g. BTC-Lightning-Wallet-Apps mit Android 6.1, und welche?

Lieber @koiram auch wenn du es nicht hören willst, deine Frage ist mit deinen gestellten Prämissen nicht verantwortbar zu beantworten!

Edited by leblitzdick
bug fix
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Auch ich habe versucht, Lightning zum Laufen zu bekommen, aber es klappt noch nicht so ganz.

In Electrum für Windows 10 habe ich ein Wallet erstellt, indem ich einen Private Key einer Paper-Wallet importiert habe. So wie ich das verstehe, müsste ich jetzt im "Börseninformationen" (auf englisch Wallet->Information) Lightning aktivieren, so habe ich es in einem Tutorial gesehen. Das geht aber nicht, bei Lightning steht dort "In dieser Geldbörse nicht verfügbar." und ein weiteres Fenster öffnet sich mit "Lightning ist derzeit auf HD-Wallets mit p2wpkh-Adressen beschränkt.".

Im Tutorial steht bei Skript-Typ "p2wpkh", bei mir aber "address". Ich verstehe nicht, was das bedeutet, und woran das liegt. Sollte ich besser zu Phoenix wechseln?

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn du einen PK importiert hast, hast du keine HD-Wallet.
Eine HD-Wallet benötigt einen Seed.

Du musst also eine "neue" Wallet in Electrum mit einem Seed erstellen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.1.2021 um 09:44 schrieb koiram:

Wer hat Erfahrungen mit den o.g. BTC-Lightning-Wallet-Apps mit Android 6.1, und welche?

Am 8.1.2021 um 10:13 schrieb leblitzdick:

Lieber @koiram auch wenn du es nicht hören willst, deine Frage ist mit deinen gestellten Prämissen nicht verantwortbar zu beantworten!

Ich habe ein paar Dinge mit der App BluWallet V6.0.2 (s. hier) unter Android 6.0.1 getestet:

Man kann total einfach Lightning-Wallets erstellen, und BTC da hin schicken! 👍
Die Lightning-Überweisung teste ich demnächst noch.
Und der Export und Import der Lightning-Wallet auf ein anderes Handy als Backup per QR-Code klappt auch bestens! 👍

Mit Lightning klappt damit bisher also alles bestens! 👍

Edited by koiram
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mir vor ein paar Jahren mal die Grundlagen zu LN angelesen. Mein nächster Kontakt war dann ein Artikel wo es darum ging, dass man nicht einmal ~ 100 Euro (ka was das in BTC war) problemlos verschicken konnte.

 

Hat jemand tiefere Einblicke in die Technologie oder verfolgt die Mailinglist? Ich sehe das RFC / die Spezifikation ist "in Progress", was sind die Blocker für eine Finale 1.0 Version? Gibt es schon weitere Implementierungen? Sind die Specs stabil genug, dass man solche überhaupt sinnvoll implementieren kann oder gibt es noch viele "breaking changes"?
Was hat sich in den letzten Jahren am Onion Routing getan? Ist der Teil der Specs ebenfalls "in Progress" oder im wesentlichen final ausformuliert? Was fehlt noch, abgesehen von genügend Nutzern, damit das Routing besser funktioniert?

Edited by Arther
Link to comment
Share on other sites

Lightning ist wie Bitcoin eine Beta Software, also "work in progress". Was das für Bitcoin heißt wissen wir, es funktioniert. Bei Lightning würde ich das auch so sagen, mit der Einschränkung das es erst ca. 3 Jahre im Einsatz ist und die Entwicklung hier wesentlich dynamischer ist als bei Bitcoin selber. 

In den drei wesentlichen Implementierungen (c-lightning,LND,Eclair) werden ständig neue features eingebaut, um da den Überblick zu behalten, muss man sich genauer mit den Implementierungen vertraut machen. 

Die Channels basieren aber auf dem onion routing Prinzipien, sind somit definitiv da!

Bei Lightning hapert es eher nicht am routing selber, sondern eher an der Liquidität im Netzwerk, aber da spielt uns vielleicht Bitcoin den Ball wieder zurück. Wenn es weiter so steigt wird man immer "wertvollere" Dinge über Lightning bezahlen können 😉

Edited by leblitzdick
bug fix
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Der Zahlungsdienst Strike

https://beta.strike.me/

von Jack Mallers

https://twitter.com/JackMallers?s=20

der Zahlungen über Lightning, mit Anbindung eines Bankkontos ermöglicht, wird demnächst weltweit ausgerollt. 

Ich denke es wird Lightning einen weiteren Schub geben und man wird an einem großen Projekt sehen ob sich Lightning bewährt. 

Edited by ratzfatz
  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade was gefunden was allen IOTA Fanboys Angstschweiß auf die Stirn treiben wird...

Da hat jemand eine TESLA Ladestation mit Bezahlung über Bitcoin/Lightning erweiterter, völlig automatisch wird da geladen und mit Lightning bezahlt, wie geil ist das den!?

Wer sagt bitte Bitcoin ist KEIN funktionierendes Zahlungsmittel, nein es ist das bessere Zahlungsmittel!

http://andyschroder.com/DistributedCharge/ 

 

Edited by leblitzdick
  • Love it 1
  • Haha 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb leblitzdick:

Da hat jemand eine TESLA Ladestation mit Bezahlung über Bitcoin/Lightning erweiterter, völlig automatisch wird da geladen und mit Lightning bezahlt, wie geil ist das den!?

Bisschen überflüssig, "no account setup required" ist wohl eher nicht das Geschäftsmodell von Tesla, sondern 'smart' sein, den Besitzer und seine Familie ganz besonders gut kennen. Im Gegenteil weiß das Auto und Tesla sehr genau wer du bist und das ist beidseitig so gewollt.

Davon abgesehen ist die einzelne Besonderheit von IOTA ja gerade, dass eine Transaktion genau 0,0 kostet. So schnell wie mit einer Kreditkarte bezahlen zu können ist nur für BTC Verhältnisse eine tolle Innovation.

Edited by Arther
Link to comment
Share on other sites

Das Tesla das so übernimmt hätte ich jetzt auch nicht vermutet. Es soll doch nur allen Zweiflern beweisen das es mit Lightning jetzt schon real umsetzbar wäre und nicht irgendwann wie die meisten anderen iot payment Projekte es versprechen

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb leblitzdick:

Es soll doch nur allen Zweiflern beweisen das es mit Lightning jetzt schon real umsetzbar wäre und nicht irgendwann

Wieso "wäre"...? Das ist doch schon umgesetzt, ich habe letztens superschnell und supergünstig im Rahmen des Gewinnspiels (siehe hier) mit BTC über die 2nd-Layer-Technik "Lightning" mit der Bluewallet mit meinem Handy bezahlt!

Link to comment
Share on other sites

Am 17.1.2021 um 10:03 schrieb koiram:

Wieso "wäre"...? Das ist doch schon umgesetzt, ich habe letztens superschnell und supergünstig im Rahmen des Gewinnspiels (siehe hier) mit BTC über die 2nd-Layer-Technik "Lightning" mit der Bluewallet mit meinem Handy bezahlt!

Bei mir funktioniert leider die Bluewallet nicht so wie ich es mir wünsche. Ich habe die Satoshi zwar auf die Wallet bekommen, eine Überweisung von da aus funktioniert leider nicht.

Erster und zweiter Versuch:

Alert: API Error:Payment failed. Does the receiver have enough inbound capacity? (code 10)

Beim dritten und vierten mal: 

Alert: Payment is in transit

 

Jemand eine Lösung/Erklärung dafür?

Nik

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.