Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb Jokin:

Es hilft doch schon, wenn JEDER von uns mal in einen "unverpackt"Laden geht und überlegt was er dort kaufen könnte um etwas Verpackungsmüll zu sparen. Jeder noch so kleine Einkauf dort hilft dem Laden fortzubestehen.

Bei uns im Ort gibt es einen Milchautomaten wo man frische Milch direkt von der Kuh 🐄 in die Flasche gefüllt bekommt. Als ich das letzte mal Milch geholt habe, stand vor mir eine Frau mit den alten Milchkannen aus Blech. Fand ich sehr schön 😍 Wenn ich den Müll heraus bringe, bin ich immer erstaunt wieviele gelbe Säcke da zusammen kommen, ist eigentlich ein Unding...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Socke1986:

Global wird der "grüne" Strom aus Lithium Ionen Akkus als umweltfreundlich verkauft. Egal ob Bus, Auto, Scooter usw..

Erzählt das mal den Menschen, die in diesen Ländern leben bzw dort arbeiten,  wo es herkommt, oder Greta.

Da vermischt du ein paar Begriffe. Greta wird eher dazu raten mal das Fahrrad zu nehmen oder öffentliche Verkehrsmittel weil die umweltfreundlich sind. Unsere Autoindustrie versucht dir dagegen einen SUV zu verkaufen. Jetzt neu auch mit Elektromotor. Das ist die Autolobby, die das als Umweltfreundlich verkaufen möchte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb skunk:

Das ist die Autolobby, die das als Umweltfreundlich verkaufen möchte!

Falsch.

Es sind  immer noch die Kunden, die nach dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis suchen.

Ein Auto besteht nunmal aus Motor, Abgasnachbehandlung, Fahrwerk, Blech und Innenausstattung.

Da Motor und Abgasnachbehandlung gleich viel Kosten fällt das mittlerweile heftig ins Gewicht.

Ob darum wenig oder viel Blech ist, ist weniger gewichtig. Auch das Fahrwerk ist bei großen Autos unterproportional teuer.

Deshalb bekommt man Kleinstwagen nicht mehr zu Kleinstpreisen. Und ob nun ein Kombi oder ein SUV mit erhöhter Sitzposition und somit mehr Sicherheitsgefühl, ist preislich fast egal.

Es sind die Kunden, nicht die Lobby.

Lobbyisten wirken nicht auf Kunden ein sondern auf Gesetzgeber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Jokin:

Es sind die Kunden, nicht die Lobby.

Lobbyisten wirken nicht auf Kunden ein sondern auf Gesetzgeber

Die Lobbyisten wirken auf den Gesetzgeber ein und versuchen das Elektroauto als Klima Retter zu verkaufen. Das ist nicht die liebe Greta die diese Klima Lüge in die Welt setzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Stunden schrieb skunk:

Da vermischt du ein paar Begriffe. Greta wird eher dazu raten mal das Fahrrad zu nehmen oder öffentliche Verkehrsmittel weil die umweltfreundlich sind. Unsere Autoindustrie versucht dir dagegen einen SUV zu verkaufen. Jetzt neu auch mit Elektromotor. Das ist die Autolobby, die das als Umweltfreundlich verkaufen möchte!

Keine Ahnung wie es in eurer Gegend so ausschaut...

Fahrrad... ist doch schon sehr nostalgisch in meiner Gegend.

Alles voll mit E-Bikes, E-Scooter sowie die geführten Segway-Touren entlang der Weinstraßen... 

@Jokin

Ein Elektroauto ist erst dann umweltfreundlich, wenn auch der Strom aus der Steckdose unweltfreundlich produziert ist.

Alles andere ist klischeehaft 

bearbeitet von Socke1986

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 35 Minuten schrieb Socke1986:

Keine Ahnung wie es in eurer Gegend so ausschaut...

Fahrrad... ist doch schon sehr nostalgisch in meiner Gegend.

Alles voll mit E-Bikes, E-Scooter sowie die geführten Segway-Touren entlang der Weinstraßen... 

Ich sage mal so. Es ist besser die KWh in dem E-Bike zu verfeuern als in einem SUV. Bevorzugen würde ich trotzdem Fahrräder ohne Hilfsmotor. Hier in Berlin sieht man auch wie der Anteil an Fahrrädern langsam steigt. Was mich nur nervt ist der extrem langsame Ausbau. Jahrelang hat Berlin die Gelder für Radwege reduziert und dann feiert sich die Regierung wenn sie mal etwas mehr Geld in die Hand nimmt aber übersieht dabei, dass es trotzdem noch weniger ist als einige Jahre zuvor. Diese Form von Image Pflege ist einfach geheuchelt. In anderen europäischen Städten ist man da deutlich weiter.

Gleiches Spiel in Grün bei den öffentlichen Verkehrsmitteln. Für ein Jahres Ticket müsste ich hier locker 700€ auf den Tisch legen. Klar auf der einen Seite ein guter Anreiz um eben doch mit dem Fahrrad zu fahren aber auf der anderen Seite kann ich mit 700€ auch locker 7000 km mit dem Auto zurück legen. Für einige Menschen ist ein alter Gebrauchtwagen damit billiger als die öffentlichen Verkehrsmittel und das darf so nicht sein.

 

bearbeitet von skunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb skunk:

...  auf der anderen Seite kann ich mit 700€ auch locker 7000 km mit dem Auto zurück legen. Für einige Menschen ist ein alter Gebrauchtwagen damit billiger als die öffentlichen Verkehrsmittel und das darf so nicht sein.

 

Milchmädchenrechnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb bjew:

Milchmädchenrechnung?

Da rennst du bei mir offene Türen ein. Stell die Frage lieber mal einen der unzähligen Autofahrer die trotz der in Berlin vorhandenen öffentlichen Verkehrsmittel jeden Tag das Auto nehmen. Ich stelle mir einfach die Frage was ein Elektroauto in einer solchen Situation noch mit Umweltschutz zu tun hat. Das ganze auf Greta zu schieben geht mir aber gegen den Strich. Das ist unsere Autolobby die gerne jeden Autofahrer auf ein Elektroauto umstellen möchte und das dann als Umweltschutz verkauft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem am Fahrrad ist u. a. das Wetter und die "Clothing-order": Als ich noch gearbeitet habe, bin ich bin täglich 15 Km zur Arbeit gefahren. Macht 30 km am Tag. Aber wenn es geschüttet hat, wie aus Eimern, oder kälter als - 5 Grad, dann halt doch Öffis. Hatte aber auch super Infra-Strukturen: Duschen beim Arbeitgeber, musste nicht im Anzug zur Arbeit, sondern ganz normal in Jeans und T-Shirt.

Ich fand das immer Klasse und hat mir u. a. auch gesundheitlich viel gebracht.

Aber viele hören schon bei leichtem Nieselregen auf, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Und wenn keine Duschen vorhanden sind oder man jedem Tag im Anzug bei der Arbeit erscheinen muß, ist das eine ganz andere Nummer 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Anzug gut verpackt in meiner Fahrrad Tasche transportiert und mich dann auf Arbeit umgezogen. Bei unter -5C° dann mit Spikereifen und spezieller Winter Kleidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Socke1986:

Fahrrad... ist doch schon sehr nostalgisch in meiner Gegend.

Wo an der Weinstraße lebst du denn ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb skunk:

 Bei unter -5C° dann mit Spikereifen und spezieller Winter Kleidung.

Da bin ich Weichei. Das war mir zu kalt....Brrrrrr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Aktienspekulaant:

Da bin ich Weichei. Das war mir zu kalt....Brrrrrr

Dank globaler Erwärmung ist das in all den Jahren schon verdammt selten vorgekommen. Heute haben wir ja selbst im Winter eher +5C°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb skunk:

Dank globaler Erwärmung ist das in all den Jahren schon verdammt selten vorgekommen. Heute haben wir ja selbst im Winter eher +5C°

Ja das stimmt, letzten Winter 2019/2020 hatten wir hier in der Nähe von Hannover vielleicht an drei oder vier Tagen -5 Grad Celsius und tiefer. Aber wenn ich mir den letzten Post von @Paul32 im thread klimawandel ansehe, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

 . . . Aber wenn ich mir den letzten Post von @Paul32 im thread klimawandel ansehe, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Wo der Paul(32) doch so tolle, unabhängige Quellen für seine Infos hat wie kannst du da nur den Kopp schütteln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.