Jump to content

Empfohlene Beiträge

Würde mich interessieren, ob es zur Zeit Leute gibt, die darüber nachdenken Immobilien zu erwerben bzw sie zu erwerben um sie dann zu vermieten?

Wie seht ihr die mögliche politische Entwicklung?
Bsp: BTW in 2021 mit der Möglichkeit das R2G im Bund drankommt. Man muss sich nur anschauen was dieses Altraum-Trio in Berlin veranstaltet (Mietpreisbremse, Grundstücksenteignungen, etc).

Bin mir unschlüssig, ob ich ein Haus (2 stöckig, Bj 1940, Gasheizung, Einfahrt + großer Hof + Garage, Ladenfront+Parkplatz, 2 Bäder, 3 Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, etc) veräußern oder vermieten soll. 😕

Denke das Zwangshypotheken + weitere Drangsalierungen für Immob-Besitzer unweigerlich folgen werden. Aber mit Käufern wird es die nächsten Zeit wohl schwerer sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb bartio:

Würde mich interessieren, ob es zur Zeit Leute gibt, die darüber nachdenken Immobilien zu erwerben bzw sie zu erwerben um sie dann zu vermieten?

Wie seht ihr die mögliche politische Entwicklung?
Bsp: BTW in 2021 mit der Möglichkeit das R2G im Bund drankommt. Man muss sich nur anschauen was dieses Altraum-Trio in Berlin veranstaltet (Mietpreisbremse, Grundstücksenteignungen, etc).

Bin mir unschlüssig, ob ich ein Haus (2 stöckig, Bj 1940, Gasheizung, Einfahrt + großer Hof + Garage, Ladenfront+Parkplatz, 2 Bäder, 3 Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, etc) veräußern oder vermieten soll. 😕

Denke das Zwangshypotheken + weitere Drangsalierungen für Immob-Besitzer unweigerlich folgen werden. Aber mit Käufern wird es die nächsten Zeit wohl schwerer sein

vor deiner Entscheidung zu was auch immer, prüfe zunächst mal, ob irgendwelche Nachrüstpflichten nach EnEV bestehen. Egal ob du vermietest oder verkaufst musst ohnehin einen Energienachweis erstellen lassen.

bearbeitet von bjew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb bartio:

Bin mir unschlüssig, ob ich ein Haus (2 stöckig, Bj 1940, Gasheizung, Einfahrt + großer Hof + Garage, Ladenfront+Parkplatz, 2 Bäder, 3 Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, etc) veräußern oder vermieten soll. 😕

Hast Du mehr Informationen , Preis , Wohnfläche , Grundstücksfläche , Mieteinnahmen monatlich kalt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb BL4uTz:

Hast Du mehr Informationen , Preis , Wohnfläche , Grundstücksfläche , Mieteinnahmen monatlich kalt?

Freistehendes 1FH.
Hof: 128m² (Darin enthalten alte Doppel-Garage. In Garage nochmal Keller und Obergeschoss (diente früher als Lager)).
Einfahrt: 45m² (3m breit, 15m lang)
2 PKW-Stellplätze vor dem Haus (absperrbar): 24m²
Garten: 60m² (L-Form, geht um Ecke des Hauses)
Wohnfläche: EG: 110m². Zimmeranzahl (ohne Treppenhaus und Gang): 7 Zimmer.
Wohnfläche: 1OG: 80m² Zimmeranzahl (ohne Treppenhaus und Gang): 6 Zimmer
Terrasse (ist im 1.OG): 30m²
Keller und Dachboden da habe ich keine Ahnung wieviel m² genau. Dienen aber auch nur als Lager/Rumpelkamer.
2 WC (im EG samt Dusche und 1.OG samt Badewanne)
1 Küche (1.OG). Anschlüsse in EG aber vorhanden, nur eben nicht mehr)

Bj: 1930/40 irgendwas. (müsste ich nochmal schauen). Saniert ca 1970.
zentral Gasheizung (noch recht neu).
Dämmung an einer Seite, Doppelverglasung an einer Seite.
Sonst ungedämmt und bräuchte Kernsanierung.

Mieteinnahmen: Keine.
Energiekosten: Habe die Zahlen nicht im Kopf.Strom, Gas und Wasser waren im unteren Mittelmaß (also laut Vergleichstabelle die die Stadtwerke mitgeschickt haben).

Das war alles was mir zu dem Objekt einfällt.

bearbeitet von bartio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb bartio:

Bin mir unschlüssig, ob ich ein Haus (2 stöckig, Bj 1940, Gasheizung, Einfahrt + großer Hof + Garage, Ladenfront+Parkplatz, 2 Bäder, 3 Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, etc) veräußern oder vermieten soll. 😕

Inseriere das Haus zum Verkauf nachdem Du Dir ein Bild über den aktuellen Markt gemacht hast und der Erlös für Dich ok ist.

Auch solltest Du eine Idee haben was Du mit dem Erlös dann anstellen willst.

Gleichzeitig inserierst Du das zum Vermieten zu einem marktüblichen Preis in der Region.

Es wird sich zeigen wie die Resonanz darauf ist und dementsprechend handelst Du dann.

Auch wenn es jetzt sanierungsbedürftig ist, würde ich zwei Inserate machen - einmal saniert und einmal unsaniert. Mit dem Interessenten besprichst Du dann die Situation gemeinsam.

Es ist nicht unklug dem Mieter die Entscheidung zu überlassen was er für Sanierungen gern hätte und somit bewusst die Miethöhe mit zu beeinflussen.

Gesundheitsrelevante Sanierungen wie Feuchtigkeit sind klar - aber energetische Sanierungen, die nicht gesetzlich gefordert sind, da kann man drüber reden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb bartio:

Freistehendes 1FH.
Hof: 128m² (Darin enthalten alte Doppel-Garage. In Garage nochmal Keller und Obergeschoss (diente früher als Lager)).
Einfahrt: 45m² (3m breit, 15m lang)
2. PKW-Stellplätze vor dem Haus: 24m²
Garten: 60m² (L-Form, geht um Ecke des Hauses)
Wohnfläche: EG: 110m². Zimmeranzahl (ohne Treppenhaus und Gang): 7 Zimmer.
Wohnfläche: 1OG: 80m² Zimmeranzahl (ohne Treppenhaus und Gang): 6 Zimmer
Terrasse (ist im 1.OG): 30m²
Keller und Dachboden da habe ich keine Ahnung wieviel m² genau. Dienen aber auch nur als Lager/Rumpelkamer.
2 WC (EG Dusche und 1.OG Badewanne)
1. Küche (1.OG). Anschlüsse in EG aber vorhanden, nur eben nicht mehr)

Bj: 1930/40 irgendwas. (müsste ich nochmal schauen). Saniert ca 1970.
zentral Gasheizung (noch recht neu).
Dämmung an einer Seite, Doppelverglasung an einer Seite.
Sonst ungedämmt und bräuchte Kernsanierung.

Mieteinnahmen: Keine.
Energiekosten: Habe die Zahlen nicht im Kopf.Strom, Gas und Wasser waren im unteren Mittelmaß (also laut Vergleichstabelle die die Stadtwerke mitgeschickt haben).

Das war alles was mir zu dem Objekt einfällt.

Du kannst im Internet eine ungefähre Beurteilung machen lassen , geht sehr schnell und einfach , Telefonnummer sowie E-Mail würde ich eine falsche geben damit nicht von Maklern belästigt wirst,  Ergebnisse werden meist direkt angezeigt, ich habe die von Immobilienscout genutzt.

Dann würde ich zwei oder drei unterschiedliche Makler mit guten Bewertungen beauftragen dir eine kostenlose Beurteilung machen zu lassen.

Mieteinnahme keine, da von selbst bewohnt ? Was wäre möglich an Mieteinnahme , für wie viel wurde zuletzt vermietet? Damit kannst Du dann auch selbst die ungefähre Rendite ausrechnen.

Wert Beurteilung ist wichtig, damit nicht den Fehler machst zu günstig zu verkaufen, die Nachfrage ist aktuell sehr groß. 

Danach kannst Du auf Immobilienscout 2 Wochen kostenlos reinstellen oder Immonet.

Für mich aktuell ist der Markt zu heiß und ich wäre nicht unglücklich wenn ich zum Wunschpreis verkaufen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.