Jump to content

Demo in Berlin am 29.8.


Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb SisuLa:

Bezieh mal Stellung. 

Meine "Position" habe ich ganz vorne mitgeteilt und schon mehrfach wiederholt.

Innerhalb weniger Wochen sind zwei Demos von der Politik, Polizei und Presse ganz unterschiedlich behandelt worden.

Grundrechte gelten für alle gleich!

Als Anhänger der Demokratie bin ich der Meinung jeder kann seine Meinung vertreten und von mir aus auch dafür demonstrieren. Wenn die also fordern, man solle geblümte Schleifen im Haar tragen, ist es mir egal.

Insofern ist der immer wieder kehrende Versuch über politische Agumentation was zu erreichen, nicht zielführend. Weil, der Inhalt völlig egal ist, gleiche Rechte für alle.

Beispiel:

Man definiert selbst eine Menschegruppe, aus irgendwelchen selbst ersonnene Merkmalen. Dann findet man ein Beispiel, wo einer dieser Gruppe ein Verbrechen begeht und nun hat man ein Grund, alle Leute in dieser Gruppe pauschal abzustempeln.

Sicherlich für "einfache Gemüter" ein beliebter Weg. Aber schauen wir uns das doch mal konkret an.

1. Beispiel:

Ein Syier vergewaltig in Freiburg eine junge Frau und bringt sie danach um.

Schlussfolgerung: Alle Ausländer sind Verbrecher!

Wenn Du nicht ein Rassist bist, erkennst Du, dass dies völliger Quatsch ist!!!

2. Beispiel

Am 29.8. laufen ein paar Leute auf die Treppe des Reichstags und schenken Fahnen.

Schlussfolgerung:

Alle Demonstraten sind Rechtsradikale und Spinner.

Auch in diesem Beispiel ist die Schlussfolgerung Blödsinn. Was jeder selber erkennen kann.

Also sind solche Argumente so zu sehen. 

Aber zurück, Demokratie heißt das Recht gilt für jeden einzelnen. Vielleicht eine Idee, darüber mal im stillen Kämmerchen nachzudenken, oder?

Axiom 

  • Thanks 3
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb hagbase:

Keine Ahnung ob das hier schon erwähnt wurde.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Damit wäre dann auch die Frage geklärt, wer das vor dem Reichstag angemeldet hat und somit die Fragen von weiter vorne beantwortet.

Sag ich doch, es wird nicht lange dauern, bis es raus kommt, was da gelaufen ist.

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb hagbase:

Dann läßt man eine durchgeknallte  Q-Anon-Tussi (laut Tagesspiegel eine Heilpraktikerin aus der Eifel)  ins Mikrofon kreischen, dass Donald Trump die Freiheit ausgerufen hat,

Ein Schelm mag noch mehr Böses dabei denken, wenn er weiß, dass die BLÖD ein so überragendes Näschen hatte, diese irre Heilprakterin und Anführerin des Sturms auf den Reichstag schon am Freitag (!) interviewt zu haben.

https://twitter.com/MDanielum/status/1300789562118213634?s=20

Zufälle gibt`s, tztztz...

Wahrhaft hellseherisch von der BLÖD...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Agoken:

Vollste Zustimmung.

Nur hätte ich mir (jetzt nicht gegen dich persönlich gerichtet!) von der Gesellschaft diese Einsicht auch nach der sog. "Party" in Stuttgart im Juli gewünscht.

Warum fällt z.B. der CDU so was jetzt erst ein?

https://www.cdu.de/artikel/cdu-praesidium-verurteilt-die-gewalt-berlin

Nach Stuttgart galt doch die deutsche Polizei in großen Teilen der Politik und der Medien pauschal als Ansammlung rechter Schläger, die nicht besser seien als jene, die Floyd töteten.

Dieses Verurteilung und Hass ggb. der Polizei stammte ursprünglich aus der grün-linken Szene.
 Die einen deutschen Polizist (der eine langjährige Ausbildung hat) mit der verkrüppelten Ausbildung der US-Polizisten gleichsetzt.

Und genau deshalb ärgert mich jetzt das Draufhauen mancher Demoteilnehmer auf die Polizei, die nur das Ausbaden darf, was die Politik und demagogische Aufhetzer anrichten

Der Hit ist außerdem das bewusst die Letue dort als "Partyszene" verharmlsot werden. Egal, nur ein weiteres Beispiel für das PC-Narrativ

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Axiom0815:

Meine "Position" habe ich ganz vorne mitgeteilt und schon mehrfach wiederholt.

Innerhalb weniger Wochen sind zwei Demos von der Politik, Polizei und Presse ganz unterschiedlich behandelt worden.

Grundrechte gelten für alle gleich!

Als Anhänger der Demokratie bin ich der Meinung jeder kann seine Meinung vertreten und von mir aus auch dafür demonstrieren. Wenn die also fordern, man solle geblümte Schleifen im Haar tragen, ist es mir egal.

Insofern ist der immer wieder kehrende Versuch über politische Agumentation was zu erreichen, nicht zielführend. Weil, der Inhalt völlig egal ist, gleiche Rechte für alle.

Beispiel:

Man definiert selbst eine Menschegruppe, aus irgendwelchen selbst ersonnene Merkmalen. Dann findet man ein Beispiel, wo einer dieser Gruppe ein Verbrechen begeht und nun hat man ein Grund, alle Leute in dieser Gruppe pauschal abzustempeln.

Sicherlich für "einfache Gemüter" ein beliebter Weg. Aber schauen wir uns das doch mal konkret an.

1. Beispiel:

Ein Syier vergewaltig in Freiburg eine junge Frau und bringt sie danach um.

Schlussfolgerung: Alle Ausländer sind Verbrecher!

Wenn Du nicht ein Rassist bist, erkennst Du, dass dies völliger Quatsch ist!!!

2. Beispiel

Am 29.8. laufen ein paar Leute auf die Treppe des Reichstags und schenken Fahnen.

Schlussfolgerung:

Alle Demonstraten sind Rechtsradikale und Spinner.

Auch in diesem Beispiel ist die Schlussfolgerung Blödsinn. Was jeder selber erkennen kann.

Also sind solche Argumente so zu sehen. 

Aber zurück, Demokratie heißt das Recht gilt für jeden einzelnen. Vielleicht eine Idee, darüber mal im stillen Kämmerchen nachzudenken, oder?

Axiom 

 

Wie kann man ein Forum neutral und offen nennen, wenn ein Moderator/Staff solche Positionen einnimmt und damit er als Vertreter des Forums die Neutralität verlässt ? Ist das so gewollt, um die Leute zu Traffik zu animieren, ist der so runter gegangen ?

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ssdd

vor 3 Stunden schrieb hagbase:

Keine Ahnung ob das hier schon erwähnt wurde.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Dumm gefragt: Warum sollte man sowas bitte planen?

Um valide Kritikpunkte bei dieser Corona-Demos zu finden brauchte man so einen "Sturm" nicht.

Das eine Heilpraktikern sich massiv gegen die Coronapläne ausspricht, ist jetzt auch keine Abnormität, ich schätze 90% aller Heilpraktiker sind Impfgegner oder Impfverweigerer.

Wenn Menschen komplett das Vertrauen in die Regierung verloren haben, dann glauben man absolut nix mehr.
Dann ist hinter jedem Pups eine von langer Hand geplante Aktion dahinter.

Das sich vor dem Reichstag einfach irre Trottel haben aufhetzten lassen, so das es dann eskaliert ist, kann nicht sein. Es muss dahinter mehr stecken.

Achtung neue Theorie: Vielleicht wurde das geplant, damit der Burggraben um den Reichstag begründet werden kann?
Also,  das es geplant war glaube ich wirklich nicht. Es gibt wirklich solche Verstrahlten.
Das damit der Burggraben begründet wird, glaube ich schon.


 

vor 47 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

(...)  Ist das so gewollt, um die Leute zu Traffik zu animieren (...)

Wieso sollten die Leute animiert werden, den Film zu schauen? :verwirrt: 😕

bearbeitet von bartio
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb bartio:

Wieso sollten die Leute animiert werden, den Film zu schauen? :verwirrt: 😕

Was ich meinte, dass ich nicht verstehe, warum Moderatoren(Staff)  die Rolle von nicht neutralen "Animateuren" einnehmen, Positionen einnehmen, damit Leute darauf reagieren. Auf der anderen Seite höre ich immer von einer offenen und neutralen Forum Politik. Man kann nicht neutral sein, wenn man eine Position einnimmt. 

Hier wird anscheinend mit zweierlei Mass gemessen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb bartio:


Das sich vor dem Reichstag einfach irre Trottel haben aufhetzten lassen, so das es dann eskaliert ist, kann nicht sein. Es muss dahinter mehr stecken

Gut, belassen wir es da einfach mal beim Zufall.

Dass diese Kräuterperle indessen als Fleisch gewordenes Symbol für einen gerade noch verhinderten Staatsstreich von Hirnlosen herhalten muss, ist doch einfach lächerlich.

Wenn die "Normalen" unter den Protestlern dann damit gleichgesetzt werden und deren Sorgen - seien sie objektiv berechtigt oder auch nicht - einfach unter den Teppich gekehrt werden, während quasi nur noch über diese Spinner berichtet wird, wird das zu weiterer Spaltung und irgendwann zu handfester Eskalation führen.

Wir müssen bald ein gesundes Maß finden zwischen übertriebener Corona-Panikmache einerseits und übertriebenen Diktatur-Gespinsten andererseits - sonst sehe ich für uns alle schwarz...

 

bearbeitet von Agoken
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Was ich meinte, dass ich nicht verstehe, warum Moderatoren(Staff)  die Rolle von nicht neutralen "Animateuren" einnehmen, Positionen einnehmen, damit Leute darauf reagieren. Auf der anderen Seite höre ich immer von einer offenen und neutralen Forum Politik. Man kann nicht neutral sein, wenn man eine Position einnimmt. 

Hier wird anscheinend mit zweierlei Mass gemessen. 

Hatte dich schon verstanden, war nur ein gescheiterter Versuch von mir lustig zu sein.

Moderatoren/Administratoren sind auch Menschen mit Meinungen.
Ich bin zwar anderer Meinung als Axiom und seine Art mir zu antwroten stört mich manchmal, aber natürlich kann er eine Meinung haben und auch vertreten. Seh da keine  Probleme.
Schlimmer wäre wenn er wegen Sym- oder Antipathie andere administrative Entscheidungen fällen würde. Da fällt mir aber nix auf.
Jeder kann hier frei seine Meinung äußern. Das sieht in anderen Foren schon mal anders aus.

Andere Frage: Könnt ihr auch nur alle 2 Stunden posten? :lol:

 

vor 27 Minuten schrieb Agoken:

Wir müssen bald ein gesundes Maß finden zwischen übertriebener Corona-Panikmache einerseits und übertriebenen Diktatur-Gespinsten andererseits - sonst sehe ich für uns alle schwarz...

 

+1

Corona ist nur ein weiteres Kapitel. Wenn man mal die letzten 5 Jahre Revue passieren lässt, dann ist sie geprägt von Unruhe, Angst, Frust, Protesten, Spaltung.
Egal ob Migration, Energiewende, FFF, Islam, Merkel, AfD alles Reizthemen die zu der Aufspaltung in ideologischen Lagern führt.

Das ist wie mit dem Widerstand/Unterstützung bei einer Chartanalyse. Sie wird immerwieder getestet und irgendwann rauscht es ab oder bricht durch.
Und genauso befürchte ich, das Corona nun so ein Druchbruch ist, das man bestimmte Sachen nicht mehr aufhalten kann.
Das Narrativ und der Zusammenschluss von Gruppierungen die sich bisher Spinnefeind waren, könnten dafür sprechen.

bearbeitet von bartio
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb bartio:

Hatte dich schon verstanden, war nur ein gescheiterter Versuch von mir lustig zu sein.

Moderatoren/Administratoren sind auch Menschen mit Meinungen.
Ich bin zwar anderer Meinung als Axiom und seine Art mir zu antwroten stört mich manchmal, aber natürlich kann er eine Meinung haben und auch vertreten. Seh da keine  Probleme.
Schlimmer wäre wenn er wegen Sym- oder Antipathie andere administrative Entscheidungen fällen würde. Da fällt mir aber nix auf.
Jeder kann hier frei seine Meinung äußern. Das sieht in anderen Foren schon mal anders aus.

Andere Frage: Könnt ihr auch nur alle 2 Stunden posten? :lol:

Des Unterschied ist aber, er ist der direkte bezahlte Vertreter des Forums, da sollten andere Regeln gelten. Wenn also die offizielle Forumpolitik offen und neutral ist, dann müssen dies auch die direkten Vertreter tun. Dann müssen sie sich eben entscheiden, ob sie direkte Vertreter des Forums sein wollen oder was anderes machen. Genau so, als wenn er mich beleidigt. Ich werde als Forum User gesperrt, er als Moderator nicht. Ergo wird mit zweierlei Mass gemessen. 

Ich sehe das ganz emotionslos. 

bearbeitet von Männergruppe Monk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Des Unterschied ist aber, er ist der direkte bezahlte Vertreter des Forums, da sollten andere Regeln gelten. Wenn also die offizielle Forumpolitik offen und neutral ist, dann müssen dies auch die direkten Vertreter tun. Dann müssen sie sich eben entscheiden, ob sie direkte Vertreter des Forums sein wollen oder was anderes machen. Genau so, als wenn er mich beleidigt. Ich werde als Forum User gesperrt, er als Moderator nicht. Ergo wird mit zweierlei Mass gemessen. 

Ich sehe das ganz emotionslos. 

Fakenews :D

Wie kommst du darauf? Das möchte ich mal nicht so nicht stehen lassen...

@Axiom0815 bekommt genau 0.0 Euro pro Jahr für seine Tätigkeit hier :)

Wir (alle außer Christoph) sind normale Teilernehmer, wie alle anderen auch. Wir nur von den Benutzern ausgewählt worden, das Forum zu unstützen.

Machen wir einen schlechten Job, können wir jederzeit wieder abgesetzt werden...

Ich sehe das auch ganz emotionslos :D

bearbeitet von fjvbit
  • Haha 1
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb fjvbit:

Fakenews :D

Wie kommst du darauf? Das möchte ich mal nicht so nicht stehen lassen...

@Axiom0815 bekommt genau 0.0 Euro pro Jahr für seine Tätigkeit hier :)

Wir (alle außer Christoph) sind normale Teilernehmer, wie alle anderen auch. Wir nur von den Benutzern ausgewählt worden, das Forum zu unstützen.

Machen wir einen schlechten Job, können wir jederzeit wieder abgesetzt werden...

Ich finde es sehr gut, Dass Du dies nun genau geklärt hast. Dann wird Axoim ja sicher auch von Dir verwarnt, wenn er andere beleidigt.

Nach wie vor seit ihr die Moderatoren und damit die Vertreter des Forums. Eine neutrale Forumspolitik bedeutet, die Vertreter sind neutral. In dem Augenblick, wo diese eine Position einnehmt, seit ihr nicht mehr neutral. Klingt das Logisch ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Ich finde es sehr gut, Dass Du dies nun genau geklärt hast. Dann wird Axoim ja sicher auch von Dir verwarnt, wenn er andere beleidigt.

Nach wie vor seit ihr die Moderatoren und damit die Vertreter des Forums. Eine neutrale Forumspolitik bedeutet, die Vertreter sind neutral. In dem Augenblick, wo diese eine Position einnehmt, seit ihr nicht mehr neutral. Klingt das Logisch ?

ne, nicht logisch. Na klar haben wir eine Meinung. Auch Chritoph hat eine Meinung, warum auch nicht?

Man sollte Axiom verwarnen, weil er eine Meinung hat? Aber natürlich dürfen die Mods auch keine Benutzer beleidigen. Emotionen können natürlich mal entstehen, aber mir ist nicht aufgefallen, dass Mods andere absichtlich beleidigen. Sollte es versehentlich mal vorkommen, dann melden und wir klären das intern.

bearbeitet von fjvbit
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

"So verbreiteten User im Netz das Gerücht, eine Demonstrantin sei von der Polizei getötet oder zumindest vergewaltigt worden"

"Polizisten hätten sich auf die Seite der Demonstranten geschlagen und würden gewalttätige Aufstandsversuche unterstützen. "

Man muss sich nur mal diese Gerüchte über die Polizei anschauen.

Sowas kennt man nur aus der Anarcho-Szene, das mit unlauteren Mitteln versucht wird, die Leute auf die Polizei zu hetzen....


@ Fvjbit: Nvm, kennst den Ausspruch nicht ;)

bearbeitet von bartio
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb bartio:

@fjvbit
Sprachst du nicht letztens in einer PN von Koks und N...n, die ihr frei Haus bekommt?
Kann auch ein anderes Forum gewesen sein. Komm da manchmal echt durcheinander

nein, du musst da etwas verwechseln. Keine Ahnung, was du meinst...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb fjvbit:

ne, nicht logisch. Na klar haben wir eine Meinung. Auch Chritoph hat eine Meinung, warum auch nicht?

Man sollte Axiom verwarnen, weil er eine Meinung hat? Aber natürlich dürfen die Mods auch keine Benutzer beleidigen. Emotionen können natürlich mal entstehen, aber mir ist nicht aufgefallen, dass Mods andere absichtlich beleidigen. Sollte es versehentlich mal vorkommen, dann melden und wir klären das intern.

Also bestätigst Du gerade, dass dieses Forum nicht neutral ist. Ist das Deine Aussage ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Also bestätigst Du gerade, dass dieses Forum nicht neutral ist. Ist das Deine Aussage ? 

Warum sollten Mods eigentlich keine eigene Meinung haben und äußern dürfen? Hast du jemals kritisiert, dass die Mods zB. pro BTC sind oder contra Altcoin XY usw. sind (weiß nicht, ob das auf (alle) Mods zutrifft - ist auch egal)?  Wenn nicht: Warum sollten für OT andere Regeln gelten?

Die Freiheit des Forums hängt nicht davon ab, ob Mods "neutral" sind, sondern davon, ob jeder User seine Meinung kundtun kann (solange er sich an die allgemeinen Regeln hält) und unabhängig von seiner Meinung von den Mods gleich behandelt wird.

 

bearbeitet von Agoken
  • Thanks 2
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb bartio:

...Dumm gefragt: Warum sollte man sowas bitte planen?...

Kein Zufall?

vor 2 Stunden schrieb bartio:

...Das sich vor dem Reichstag einfach irre Trottel haben aufhetzten lassen, so das es dann eskaliert ist, kann nicht sein. Es muss dahinter mehr stecken....

Kein Zufall!

 

 

 

vor 2 Stunden schrieb bartio:

...Um valide Kritikpunkte bei dieser Corona-Demos zu finden brauchte man so einen "Sturm" nicht.....

Nee, aber um diese Demos in ein ganz, ganz mieses Licht zu drücken ist das sehr hilfreich. Denn dann geht es nicht mehr um Kritik, dann geht es um absolute "Abneigung". 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Agoken:

Warum sollten Mods eigentlich keine eigene Meinung haben und äußern dürfen? Hast du jemals kritisiert, dass die Mods zB. pro BTC sind oder contra Altcoin XY usw. sind (weiß nicht, ob das auf (alle) Mods zutrifft - ist auch egal)?  Wenn nicht: Warum sollten für OT andere Regeln gelten?

Die Freiheit des Forums hängt nicht davon ab, ob Mods "neutral" sind, sondern davon, ob jeder User seine Meinung kundtun kann (solange er sich an die allgemeinen Regeln hält) und unabhängig von seiner Meinung von den Mods gleich behandelt wird.

 

Ich hinterfrage die Moderatoren und deren Arbeit nicht.  Ich stelle nur fest, das es keinen Neutralitätsanspruch des Forums geben kann, wenn die Moderatoren eine Position einnehmen. Das schließt sich aus. Es war auch neu für mich, dies zu lernen. Das ist ja auch gerade von fjvbit bestätigt worden, dass das Forum nicht neutral ist.

Meinungsfreiheit ist was anderes und hat nichts mit Neutralität zu tun. Du erkennst den Unterschied ?

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Ich hinterfrage die Moderatoren und deren Arbeit nicht.  Ich stelle nur fest, das es keinen Neutralitätsanspruch des Forums geben kann, wenn die Moderatoren eine Position einnehmen. Das schließt sich aus. Es war auch neu für mich, dies zu lernen. Das ist ja auch gerade von fjvbit bestätigt worden, dass das Forum nicht neutral ist.

Meinungsfreiheit ist was anderes und hat nichts mit Neutralität zu tun. Du erkennst den Unterschied ?

 

Diskutiere das doch bitte in deinem Klopapier-Thread.

@All und bitte keine Trolle füttern.

Das hier ist wiedermal reinstes getrolle!

  • Thanks 4
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

Ich hinterfrage die Moderatoren und deren Arbeit nicht.  Ich stelle nur fest, das es keinen Neutralitätsanspruch des Forums geben kann, wenn die Moderatoren eine Position einnehmen. Das schließt sich aus. Es war auch neu für mich, dies zu lernen. Das ist ja auch gerade von fjvbit bestätigt worden, dass das Forum nicht neutral ist.

Meinungsfreiheit ist was anderes und hat nichts mit Neutralität zu tun. Du erkennst den Unterschied ?

 

Sicher gibt es einen Unterschied.

Wer aber von einem Mod Neutralität in einem Forum verlangt, spricht ihm zugleich vielfach das Recht ab, seine Meinung zu ä u ß e r n - weil er dann ja keine Position beziehen darf, die nicht Allgemeingut im Forum ist.

Eine Meinung zu haben und diese äußern zu dürfen, sind eben auch verschiedene Dinge.

Ich wusste im Übrigen nicht, dass dieses Forum Neutralität beansprucht? Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit den Mods - erwarte aber deshalb noch lange keine Neutralität.

bearbeitet von Agoken
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Agoken:

Wann gedenkt der Bundespräsident, ein paar Polizisten das Bundesverdienstkreuz zu verleihen, die sich beim G20-Gipfel 2017 in Hamburg über Tage gegen die Horden der Antifa stemmten?

https://m.youtube.com/watch?v=NuPuTFxj688

Dagegen war die Aktion von einigen absoluten Wirrköpfen, die am 29.08. den Reichstag "stürmten", ein wahrer Fliegenschiss...

Warum standen da anfänglich nur 3 (!) Polizisten, um den Reichstag zu schützen? 

Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass solche Bilder jedenfalls willkommen waren, um den Protest als Ganzes hinterher medienwirksam in Verruf bringen zu können...

 

 

ja, das ist völlig richtig. In Hamburg war schlimm.

In Berlin regt man sich schon auf, wenn man irgendwo eine Fahne von weitem sieht. :D

Die Hamburger Polizei dürfte das anders sehen :)

Ja, manche hätten sich sicherlich gefreut, wenn die Berliner Demos auch eskaliert wären. Dann hätte man schön "mit dem Finger" auf die Demonstranten zeigen können.

Aber das war alles wie ein Kindergeburtstag im Vergleich zu Hamburg und zu dem was in USA usw. die letzte Zeit abgegangen ist...

In Berlin konnte man beruhigt einen Familienausflug mit der ganzen Familie inkl. Kleinkinder machen :D

easy :cool:

bearbeitet von fjvbit
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Agoken:

Sicher gibt es einen Unterschied.

Wer aber von einem Mod Neutralität in einem Forum verlangt, spricht ihm zugleich vielfach das Recht ab, seine Meinung zu ä u ß e r n - weil er dann ja keine Position beziehen darf, die nicht Allgemeingut im Forum ist.

Eine Meinung zu haben und diese äußern zu dürfen, sind eben auch verschiedene Dinge.

Ich wusste im Übrigen nicht, dass dieses Forum Neutralität beansprucht? Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit den Mods - erwarte aber deshalb noch lange keine Neutralität.

Ja, das wurde in einem Post explizit von einem der Moderatoren betont : offen und neutral.

Das schliesst eben eine eigene Position als Forumvertreter aus. Wenn dann noch ein Moderator anderen erzählt, sie haben ein 'Informationzdefizit', bekomme ich ein Problem damit. Beleidigen kann ich mich selber. Und MixMax, das ist kein Trollen, das ist einfach die Hinterfragung, was ist dieses Forum und warum wird mit zweierlei Mass gemessen ! 

 

Aber man kann an den Antworten erkennen, und womit ich auch gerechnet habe, eine Krähe hakt der anderen kein Auge aus.

In diesem Sinne ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Männergruppe Monk:

was ist dieses Forum

Ein CoinForum.
Deshalb scheitert es auch bei manchen an der Wahrnehmung.

Du kannst die Moderatoren nicht leiden, weil sie dein Handeln (Stichwort "Sperre") einschränken.
Du bist nicht in der Lage, dich an einfache Grundregeln und Ansagen zu halten, du lässt dir nichts sagen, deshalb wurdest du schon öfter verwarnt und temporär gesperrt.

Du bist außerdem offensichtlich nicht in der Lage ordentlich zu reflektieren oder du kannst es, ignorierst es aber absichtlich - sonst würde man sich Gedanken machen, wenn man (unabhängig vom Thema) von wirklich vielen Leuten als Troll bezeichnet wird.

In diesem Thread soll es - anscheinend, zumindest steht es im Titel - um die Demo in Berlin gehen -> also findet hier zurück zum Thema, ansonsten wird zugemacht und dementsprechend gehandelt.

  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.