Jump to content

USB-Hub Stromversorgung per PC/ATX Netzteil?


typoworx
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe inzwischen verschiedene USB-Hub durch probiert. Leider haben nahezu alle zu schwache Netzteile als Stromversorgung der aktiven USB-Hub. Selbst Netzteile mit 2-3 Amp. können maximal 5 AntMiner bzw. 4 "alte" USB-Eruptoren versorgen, obwohl die HUB wesentlich mehr Anschlüsse hergeben würden.

 

Ich überlege seit längerem ein ATX Netzteil (ohne PC) zur Stromversorgung zu verwenden. Anleitungen hierzu gibt es genügend im Netz, wie man das ATX Netzteil als "Stand-Alone" anschaltet. Der große Vorteil wäre zudem, dass ich ein paar 12V Lüfter direkt mit dort anschließen könnte. Mit 1-2 Lüftern an 12V und den USB-Minern an 5V dürfte immerhin eine "Last" vorhanden sein.

 

Meine Sorge ist jedoch, dass das ATX-Netzteil ggf. zuviel Power hat und darüber hinaus sollen wohl einige PC-Netzteile im Leerlauf bzw. bei zu wenig "Last" (=angeschlossene Verbraucher) enorme Schwankungen der Ausgangsspannung/Voltzahl haben. Insbesondere letzteres wäre natürlich tödlich für den USB-Hub und die angeschlossenen Miner, wenn dort plötzlich statt 5V 6-8 Volt als Stromversorgung kommen.

 

Hat hierzu jemand Erfahrung?

 

Weiß jemand ob aktive USB-Hub mit "Überspannungsschutz" eine Sicherung bei zu Höher Eingangsspanung haben bzw. gewährleisten können? Oder worauf bezieht sich das Feature "Überspannungsschutz" hier genau?

 

 

Gruß

Gabriel

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

mess doch mal die Spannung mit einem Multimeter! Ich wette, die ist ziemlich konstant, denn Schaltnetzteile werden genau aus dem Grund (wenn auch nicht immer sehr effizient) eingesetzt, damit man bei einer u.U. variablen Eingangsspannung eine sehr konstante Ausgangsspannung bekommt.

Link to comment
Share on other sites

mess doch mal die Spannung mit einem Multimeter! Ich wette, die ist ziemlich konstant, denn Schaltnetzteile werden genau aus dem Grund (wenn auch nicht immer sehr effizient) eingesetzt, damit man bei einer u.U. variablen Eingangsspannung eine sehr konstante Ausgangsspannung bekommt.

 

Danke für deinen Hinweis. Ich werde es mal im Leerlauf probieren. Es soll wie gesagt auch nicht bei jedem PC/ATX Netzteil zu dem Problem kommen. Vornehmlich wohl bei den "billigeren".

Ganz ausschließen kann man es aber bei zu geringer oder fehlender Last (20W an 500W NT o.ä.) wohl nicht.

 

Zur Not habe ich noch ein paar USB Eruptoren "zum testen" bei denen es zwar schade aber nicht ganz so schlimm wäre, wenn sich ein Test-Objekt verabschiedet...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

 

ich habe inzwischen erfolgreich ein ATX Netzteil mit dem USB-Hub verkabelt. Läuft wesentlich stressfreier als befürchtet und Spannungsspitzen beim Anschalten konnte ich noch nicht feststellen (jedenfalls hat sich noch kein Miner verabschiedet). Ich habe an 5V zusätzlich einen 120er (eigentlich 12V) Lüfter mit dran um auf Nummer sicher zu gehen, was die Grundlast angeht (außerdem wäre der Lüfter mit 12V auch viel zu laut).

 

Falls nun noch jemand einen Tipp hat ob/wie man den USB-Hub (Logilink UA0125, USB 2.0 mit max 500 mA pro Port laut USB-Spez.) umbauen kann damit der wenigstens 510-550 mA an die USB-Ports lässt wäre ich dankbar. Bisher bin ich nur auf einen Forum-Eintrag gestoßen, dass es sinnvoll wäre die -5V Leitung zum Rechner zu kappen, damit keine Rückspeisung über USB erfolgt.

Link to comment
Share on other sites

ich hatte das gleiche problem & betreibe jetzt 2 zehner USB Hubs(die gleichen die du hast) mit diesem hier:

2 x Schaltnetzteil, geschlossen, 5V / 12,0A / 60W

 

http://www.reichelt.de/SNT-MW60-05/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=57481&artnr=SNT+MW60-05&SEARCH=SNT+MW60-05

 

hässlich wie die nacht, dafür leise und mit 12 Amp hat du Ruhe + Reserve für alles mögliche.

 

die orginalnetzteile haben keine 24 std überlebt & ein 5 Amp Netzteil von Conrad wurde ekelhaft warm.

die beiden werden maximal handwarm, die löcher sollten trotzdem nicht zugebaut werden.

 

ich weiß nicht wo die ATX Netzteile preislich liegen und wieviele hubs du anschließen kannst, in jedem fall läuft meine variante stress, hitze & lärmfrei

 

ach und wenn du die 5 v leitung kappst, geht der hub nicht mehr. die leitung gibt ein connect signal und ohne die leitung geht nix...glaub mir ich hab es probiert :-)

Edited by eindigital
Link to comment
Share on other sites

@eindigital

 

Mit dem ATX Netzteil funzt soweit auch super. Und man hat auch gleich 12V für Lüfter an Board (nur die "lauteren" würde ich empfehlen mit 5V zu betreiben, wenn man die Miner nicht irgendwo abstellt, wo es keinen stört).

 

Die meisten ATX Netzteile sollten ausreichend 5V Power für eine ganze Bank von Minern haben... in meinem Fall 300W mit bis zu 30Ampere auf der 5V Schiene.

 

Ich werde mir wohl auch noch USB 3.0 Hub besorgen. Die USB 2.0 Hub sind in der Regel einfach unbrauchbar wegen der "Absicherung" bis max. 500mA pro USB port.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.