Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb cyver77:

Was würde passieren wenn man ein Bitcoin Reloaded auflegt?

Würde dann wieder Leute investieren?

Da gab's schon Leute, die das probiert hatten - mehr oder weniger erfolgreich.

Ungefähr so wie bei BCH, BSV, BTG, BCD, SBTC, ....

 

Nur Vollidioten würden sich Coins auf einem Bitcoin-Klon kaufen, da dem Bitcoin-Klon-Netzwerk nicht die ausreichende Hashleistung zur Verfügung steht um das Netzwerk gegen eine 51%-Attacke abzusichern.

Und was nicht sicher ist, da wird man doch wohl kaum investieren, oder?

(klar, investieren sehr viele in unsichere Blockchains - aber das sind halt Leute, die haben das mit der Hashrate (noch) nicht verstanden)

bearbeitet von Jokin
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Jokin:

Nur Vollidioten

Scott Adams, der Autor der Dilbert-Comics, hat für die in seinen Büchern den leider unübersetzbaren Begriff der in-duh-viduals geprägt.

(Von individuals und Homer Simpsons "Nein!", im Original "duh!").

So einen passenden Begriff brauchen wir auch noch 😉

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb cyver77:

Was würde passieren wenn man ein Bitcoin Reloaded auflegt?

Würde dann wieder Leute investieren?

Das wär schön, ne?
Dann könnten wir plötzlich alle doch noch zu den Ersten gehören und den Bitcoin Reloaded für 0,01 € kaufen.
... und anderen Bitcoin Reloaded Besitzern eine Pizza verkaufen.
... und dann warten wir einfach bis er 10.000 € wert ist.

Nene.... die Zeiten sind vorbei und die kommen auch nicht wieder.... auch wenn einige meinen dass das auch mit dem normalen BTC nochmal möglich ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Philbert:

Das wär schön, ne?
Dann könnten wir plötzlich alle doch noch zu den Ersten gehören und den Bitcoin Reloaded für 0,01 € kaufen.
... und anderen Bitcoin Reloaded Besitzern eine Pizza verkaufen.
... und dann warten wir einfach bis er 10.000 € wert ist.

Nene.... die Zeiten sind vorbei und die kommen auch nicht wieder.... auch wenn einige meinen dass das auch mit dem normalen BTC nochmal möglich ist.

Das kann ich jetzt so nicht stehen lassen. Die BTC sind nicht einfach auf magische Art und Weise im Wert gestiegen. Die meisten von uns wären bei einem Wert von 0,01 € schlicht unfähig gewesen überhaupt BTC zu kaufen, sicher zu verwalten und am Ende zu versteuern. Dieser ganze Preisanstieg ist darauf zurückzuführen, dass der Umgang mit BTC über die Jahre mehr und mehr vereinfacht wurde und damit auch mehr Menschen zugänglich gemacht wurde.

Heute ist das alles deutlich einfacher geworden. Man könnte sogar sagen jeder hier im Forum hat mit seiner Aufklärungsarbeit dazu beigetragen, dass der BTC am Ende so erfolgreich geworden ist. Zum Dank für all die Investierte Zeit gibt es eben einen Gewinn.

Ganz am Ende kommen jetzt auch ganz andere Personengruppen in den Genuss BTC kaufen zu können. Ist es für diese Personengruppen realistisch den gleichen Gewinn zu erwirtschaften ohne den damit verbundenen Aufwand? Wen das so einfach wäre warum haben diese Personen dann nicht bei 0,01 € gekauft?

Genau desshalb ist ein BTC Reloaded so nicht denkbar. Der entscheidende Faktor ist eben nicht ob man dumme Investoren findet. Davon gibt es mehr als genug aber dumme Investoren generieren keinen Mehrwert. Viel wichtiger ist es ob man den Support von genau den Gruppen bekommt, die den BTC in all den Jahren voran gebracht haben. Ohne diese Mehrwert Generierung hat der BTC Reloaded am Ende keine Chance auch wenn man ihn noch so sehr mit Geld beschmeißt. Der Wert beim BTC ist nicht der aktuelle Kurs sondern die Community, die den BTC zu dem gemacht hat was er heute ist und ihn auch weiterhin immer weiter verbessert.

 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr nett geschrieben!

Ich für meinen Teil finde mich da aber nicht wieder.
Ich habe sehr früh von Bitcoin gehört, ganz früh aber auch nicht ... der Wert hatte sich bereits vervielfacht. Der Grund nicht einzusteigen waren aber sicher nicht die technischen Schwierigkeiten, sondern, dass ich dem Bitcoin einfach keine positive Zukunft zugetraut habe. Zumindest nicht in Relation zum Risiko. Es war für mich eher eine nette Spinnerei/Spielerei. Ein technisch faszinierendes Open-Source Projekt. Wenn man mit anderen darüber gesprochen hatte, ging's auch nicht um die idealistischen Ziele sondern bereits in ganz frühen Jahren einfach nur darum, ob man sein investiertes Kapital nochmal vervielfachen kann oder nicht. 
Dass alle früh eingestiegenen deshalb den Bitcoin soviel vorangebracht hätten glaube ich nicht. Es ist wie so oft bei nicht kommerziellen Projekten eine eher kleine Teilmenge an Leuten die einen Haufen Arbeit reinstecken und viele andere, die die Software einfach nur benutzen.

Aber ich geb dir Recht. Es kann keinen zweiten Bitcoin geben. Eigentlich ist jeder Coin der danach kam in irgendeiner Form ein müder Abklatsch des Originals. Auch wenn einer davon eventuell mal Bitcoin in technischer oder kommerzieller Hinsicht überholen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.